Georg Kreisler Forum

andere Künstler => Kreisler-Interpreten => Thema gestartet von: h-j-urmel am 05. Januar 2022, 17:33:30

Titel: Morddrohungen für Topsy Küppers
Beitrag von: h-j-urmel am 05. Januar 2022, 17:33:30
Viel hat sich in den letzten 50 Jahren nicht geändert, eigentlich gar nichts. Heute gibt es Morddrohungen wegen Coronamaßnahmen. Vor genau 50 Jahren wurde Topsy Küppers mit Ihrer Ermordung bedroht, wenn sie nicht die Lola Blau Aufführung einstellen sollte. Geschehen in Berlin 1972 anläßlich ihrer"Lola Blau - Tornee". durch etliche europäische Länder. Mit Bomben und Salzsäure wurde gedroht. Sie hat sich nicht einschüchtern lassen und spielte unter Polizeischutz in ausverkauften Häusern weiter.

Bei aller Kritik, die ich gegenüber bestimmten Verhaltensweisen von Topsy Küppers übe, ziehe ich den Hut vor so viel Mut und Ihrem Willen, sich nicht zu beugen vor gewaltbereiten Personen. In wie weit wir haßerfüllte Menschen ändern können, weiß ich nicht so recht, aber  es lehrt, sich nicht unterkriegen lassen und stark zu sein für die "bessere" Seite.
Titel: Re: Morddrohungen für Topsy Küppers
Beitrag von: Burkhard Ihme am 07. Januar 2022, 01:27:47
Da war Gerhard Bronner ja noch richtig lieb zu ihr, der hat nur Bühnenverbot für Topsy gefordert, weil ihm ihr Programm "Immer wieder Widerstand" nicht gefallen hat.
Titel: Re: Morddrohungen für Topsy Küppers
Beitrag von: h-j-urmel am 08. Januar 2022, 23:20:58
Verrate mir bitte, wo Du das gelesen hast. Künstller gehen ja oft nicht besonders freundlich miteinander um. Gerhard Bronner scheint allerdings eine extreme Person gewesen zu sein. Eine seiner Ehefrauen, gemeint ist Bruni Löbel, erwähnte anläßlich eines TV-Interviews, die Zeit mit Gerhard Bronner sei die schlimmste ihres Lebens gewesen. Die Feindschaft zwischen Kreisler und Bronner kann ich nachvollziehen.
Titel: Re: Morddrohungen für Topsy Küppers
Beitrag von: Burkhard Ihme am 09. Januar 2022, 00:58:33

Wo ich das gelesen habe, weiß ich nicht mehr (möglicherweise steht es hier (https://www.zeit.de/1975/44/nutzlos-nuetzliche-lieder?utm_referrer=https%3A%2F%2Fwww.google.com%2F), leider hinter einer Bezahlschranke)

Ich hab es aber im Radio direkt miterlebt: In seiner Sendung "Schlager für Fortgeschrittene" (wurde seinerzeit von SDR 3 übernommen) spielte Bronner Mitte der 70er Jahre das in der Tat seltsame "La violenza" (deutscher Text Arbeitersache München, Topsys Vortrag ist nah an der Parodie) und forderte ein Auftrittsverbot.

Hier die ganze LP "Immer wieder Widerstand (https://www.youtube.com/watch?v=QPi_nK1Akao)" , das Lied beginnt bei 24:55.

Und hier die italienische Vorlage (https://www.youtube.com/watch?v=Eyrhzwwe1pg).