Georg Kreisler Forum Georg Kreisler (2010)
Mit freundlicher Genehmigung
© Axel Hegmann

* Willkommen

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Hast du deine Aktivierungs E-Mail übersehen?

Letzte Beiträge

Witz des Tages von steffan
[17. November 2017, 23:15:17]


Fernseh-, Radio-Termine von h-j-urmel
[17. November 2017, 00:55:30]


Zwei alte Tanten Textinterpretation? von h-j-urmel
[14. November 2017, 12:29:00]


Comics (& Graphic Novels) von Burkhard Ihme
[13. November 2017, 21:01:42]


Heute Abend: Lola Blau von Burkhard Ihme
[02. November 2017, 12:50:21]

Herzlich willkommen im Georg Kreisler Forum!

Das Georg Kreisler Forum ist dem Werk des Satirikers, Dichters und Komponisten Georg Kreisler gewidmet. Das Georg Kreisler Forum ist ein Fanprojekt, Sie sind also herzlich eingeladen, Informationen zu Georg Kreisler beizusteuern und an den vielfältigen Diskussionen - auch weit über Georg Kreislers Werk hinaus - teilzunehmen.

"Wenn sich wer öffnet, mach' ich doch nicht zu. Noch einmal frag ich: Was sagst Du?" (Georg Kreisler, "Was sagst Du?")


Autor Thema: Workshop fuer Liedtexter  (Gelesen 2463 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Peter Silie

  • Mitglied
  • Beiträge: 270
  • Bluntschlis: 0
  • A technicolor dream being cream. Puff!
Workshop fuer Liedtexter
« am: 02. Februar 2004, 01:07:51 »
Wichtiger Hinweis fuer alle diejenigen, die sich als Liedtexter betaetigen.

Vom 5.-18. Juni 2004 findet in Celle das
Foerderseminar fuer Textschaffende in der Unterhaltungsmusik
statt.
Das ist ein fantastischer Kurs, gefoerdert von der GEMA-Stiftung, geleitet von Edith Jeske.
Dort gibt es alles, was das Schreiberherz begehrt.
Technisches & Kreatives Training, Abbau von Schreibblockaden, networking, open house uvm.
Man muss 5 eigene Texte und 1 - 4 Pflichtaufgaben hinschicken.
10 Autoren werden von einer Jury anhand der Einsendungen ausgewaehlt und duerfen kostenlos den Kurs belegen.
Also, wenn ihr eure Faehigkeiten im Liedtexten verbessern und zwei intensive Wochen mit Profi-Textern und begabten Kollegen verbringen wollt -
dann schickt eure Bewerbung ab!
Ich kann den Kurs uneingeschraenkt empfehlen. Er hat mir sehr viel gebracht.

Einsendeschluss fuer die Bewerbungen ist am
20. Februar !

Die Bewerbungsunterlagen gibt es unter
http://www.musenlust.de/termine.htm

Good Luck!

PS
« Letzte Änderung: 02. Februar 2004, 01:12:14 von Peter_Silie »

Offline Andrea

  • Mitglied
  • Beiträge: 2237
  • Bluntschlis: 0
Re: Workshop fuer Liedtexter
« Antwort #1 am: 02. April 2004, 18:01:21 »
 :'(Den Einsendeschluss habe ich leider verpasst. Da hätte ich bestimmt Einiges lernen können. Aber immerhin lerne ich durch meine textenden und interpretierenden bzw. singenden Freunde und Freundinnen ;-).
Zum Licht gehört der Schatten, zum Tag die Nacht. Das musst du dir so oft sagen, bis du es weißt und für selbstverständlich hältst. Dann kannst du nicht enttäuscht darüber sein. Denn leben heißt: Das

Offline joelli

  • Mitglied
  • Beiträge: 130
  • Bluntschlis: 0
Re: Workshop fuer Liedtexter
« Antwort #2 am: 02. April 2004, 21:06:37 »
Ich habe mich übrigens damals beworben und u. a. folgenden Text eingesendet:


Wenn die Blümchen blühn im Mai

Wenn die roten Blümchen blühn im Mai.
Wenn die roten Blümchen blühn im Mai.
Dann ist ganz gewiss der Jänner längst vorbei.
Wenn die roten Blümchen blühn im Mai

Wenn die gelben Blümchen blühn im Mai.
Wenn die gelben Blümchen blühn im Mai.
Dann ist ganz gewiss der Februar auch vorbei.
Wenn die gelben Blümchen blühn im Mai.

Wenn die blauen Blümchen blühn im Mai.
Wenn die blauen Blümchen blühn im Mai.
Dann ist ganz gewiss der März auch schon vorbei.
Wenn die blauen Blümchen blühn im Mai.

Wenn die weissen Blümchen blühn im Mai.
Wenn die weissen Blümchen blühn im Mai.
Dann ist ganz gewiss April ziemlich vorbei.
Wenn die weissen Blümchen blühn im Mai.

Nur der Mai ist nicht vorbei.
Nein der Mai ist nicht vorbei.

Ganz egal welch Blume blüht im Mai.
Ganz egal welch Blume blüht im Mai.
Niemals ist im Mai der Mai völlig vorbei.
Ganz egal welch Blume blüht im Mai.


Wer errät, ob sie mich genommen haben oder nicht, darf als Belohnung den Osterhasen schlachten.

Offline Andrea

  • Mitglied
  • Beiträge: 2237
  • Bluntschlis: 0
Re: Workshop fuer Liedtexter
« Antwort #3 am: 02. April 2004, 22:50:36 »
Entschuldige bitte, dass ich das so hart formuliere: Ich kann dem Text ehrlich gesagt nichts abgewinnen. Okay, er reimt sich, es geht um Blumen im Mai, aber ihm fehlt das Wesendliche. Vielleicht habe ich irgendwas Lustiges, irgendeine Pointe auch überlesen... Bitte fühl dich nicht angegriffen. Ich antworte dir so ehrlich wie ich es von meinen liebsten Kritikern mag. Sie treffen mich manchmal in der Herz- und Magengegend - und überall, wo man jemanden treffen kann, der gerade sein Baby aus der Hand gegeben hat -, damit ich mich weiter entwickle. Ich glaube, ich schlachte den Osterhasen, wenn ich sage,: Auch die Juroren konnten diesem Text nichts abgewinnen. Haben die dir geantwortet, oder waren die Bestimmungen so: Wenn man bis zum Soundsovielten keine Antwort erhält, kann man davon a
usgehen, dass man nicht ausgewählt wurde.?
Zum Licht gehört der Schatten, zum Tag die Nacht. Das musst du dir so oft sagen, bis du es weißt und für selbstverständlich hältst. Dann kannst du nicht enttäuscht darüber sein. Denn leben heißt: Das

Offline Sandra

  • deaktiviert
  • Beiträge: 1
  • Bluntschlis: 0
Re: Workshop fuer Liedtexter
« Antwort #4 am: 02. April 2004, 23:59:40 »
Also, ich find den Text total nett. Ein Blödel-Lied, und sowas mag ich wirklich gerne. Das einzige, was ich mir denke, ist dass man vielleicht noch irgendwas total abwegiges hinein nehmen hätte können, so wie dass die Osterhasis auch blühn oder die blauen Augen oder sonstwas. MUSS doch nicht immer alles so tiefsinnig und sinnvoll sein, ist doch eh schon schlimm genug, wie's ist, oder? :-*

Offline Andrea

  • Mitglied
  • Beiträge: 2237
  • Bluntschlis: 0
Re: Workshop fuer Liedtexter
« Antwort #5 am: 03. April 2004, 01:04:11 »
Süß war's ja schon, das Gedicht oder Lied. Nicht mehr ganz im embrionalen Stadium, aber auch noch nicht so ganz reif, um zu entschlüpfen. Hatte grad so Frühgeburtenzeit - im Brutkasten hätt's auch noch gut werden können ;-). Sorry! Bin nur albern, wie man an meinen letzten beiden Beiträgen unschwer erkennen kann *gg*.
Zum Licht gehört der Schatten, zum Tag die Nacht. Das musst du dir so oft sagen, bis du es weißt und für selbstverständlich hältst. Dann kannst du nicht enttäuscht darüber sein. Denn leben heißt: Das

Offline Nilepile

  • Mitglied
  • Beiträge: 225
  • Bluntschlis: 0
Re: Workshop fuer Liedtexter
« Antwort #6 am: 21. Mai 2004, 09:11:20 »
Das blumige Gedicht regt an zum Weitertexten:

Und wenn Maiglöckchen verwelken, dann -oh wei! -
ist der Mai bestimmt seit Monaten vorbei.
Und ich hab vor lauter Dichterei schon fast
auch den Rest des Jahres wieder voll verpasst.

Nilepile

Offline Burkhard Ihme

  • Mitglied
  • Beiträge: 931
  • Bluntschlis: 2
  • Erschienen im November 2017: COMIC!-Jahrbuch 2018
Re: Workshop fuer Liedtexter
« Antwort #7 am: 10. April 2007, 19:58:39 »
Der Texter-Workshop findet jährlich statt.
Ich hab mich 1996 beworben und wurde wegen Überqualifikation abgelehnt. Durfte dann aber 1997 (wie auch Jürgen Eger, dem es ähnlich ging) teilnehmen und hab damals z.B. Fabian Lau und Andreas Zaron kennenlernen dürfen.

Mein Pflichttext zum Thema "Schwarz und Weiß" war übrigens dieser:


Schwarz und weiß wie Deine Füße, Magdalena,
sind deine Briefe, die du mir aus Spanien schriebst
aus deinem Urlaubsort am Strand von Cartagena,
mit dem Postscriptum, daß du Lindenblüten liebst.

Pikant und fad sind unsere abendlichen Stunden
auf deiner Küchenbank beim Lindenblütentee.
Ich hab noch nie so tiefe Sinnlichkeit empfunden,
als wenn ich dich beim Blütentee-Aufbrühen seh.

Auf und ab bewegen sich die Emotionen,
wenn du mir aus dem Parteibuch rezitierst.
Du denkst so viel ans Wohlergehen von Millionen,
daß du meines aus den Augen ganz verlierst.

Gut und böse sind die zwei Kategorien,
die du alleine als Maxime gelten läßt.
Zwar ist mein Studium über Kant nicht weit gediehen,
doch ich glaub, da bleibt noch irgendwo ein Rest.

Glut und Kälte strömen rasch durch meine Glieder,
wenn du achtlos meinen Ärmel nur berührst.
Ich bin zwar Realist, doch hin und wieder
glaub ich, daß du eines Tags die Meine wirst.

«Prall und schlaff» beschreibt recht bildhaft die Extreme,
die meine materielle Seinsform dann erfährt.
Das macht gelegentlich hygienische Probleme,
doch ich finde, das Erlebnis ist es wert.

Wohl und Wehe der Beziehung, Magdalena,
hängt am Lindenblütentee, den ich dir bring.
Ein Lindenblütenteeversand in Jena
schätzt mich als Großabnehmer sicher nicht gering.

Um rational und expressiv dich zu erfahren
ist eine Küchenbank ein sehr begrenzter Raum,
und weiter als zu Hegel-Seminaren
kommt es bei Lindenblütentee wahrscheinlich kaum.

Beginn und Ende dieses Lieds sind vorgegeben,
drum dreimal wehe, wenn ich auf das Ende seh,
denn scheide ich dereinst aus diesem Leben,
wird man schwörn: es lag am Lindenblütentee.


Geschrieben unter Zuhilfenahme des "Lexikon der deutschen Antonyme"
« Letzte Änderung: 10. April 2007, 23:03:21 von Burkhard_Ihme »

 

Bei der Schnellantwort kannst du Bulletin Board Code und Smileys wie im normalen Beitrag benutzen.

Name: E-Mail:
Verifizierung:
Wieviel ist zwei mal zwei? (Wort):
Wie heißt Marie Galetta mit Vornamen?: