Register

Kontakt: Bastian Kopp

Autor Thema: John Cleese über Kreativität  (Gelesen 2578 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Bastian

  • Administrator
  • Beiträge: 3427
  • Bluntschlis: 3
    • Georg Kreisler Forum
John Cleese über Kreativität
« am: 04. Mai 2012, 19:24:01 »
John Cleese (Monty Python) hat bei Video Arts einen schönen Vortrag zum Thema How to be Creative gehalten. Interessant finde ich den Kerngedanken, dass Kreativität nicht eine Eigenschaft ist, sondern eine Art zu arbeiten.

Dauert eine gute halbe Stunde, lohnt sich aber. Ein paar Witze gibt es auch. Und für diejenigen, die sich mit Freude an den Vorspann der "Ritter der Kokosnuss" erinnern, ist der gesamte englische Vortrag dänisch untertitelt. Für alle anderen natürlich auch. Ich nehme an insbesondere für Dänen. Gestern habe ich mich dabei ertappt, dass ich irgendwann ein weißes Blatt Papier vor die nervigen Untertitel hielt. Weißes Blatt,... Kreativität,... so fängt's an...

Kommen wir aber nun zu etwas ganz anderem:
John Cleese (Monty Python) hat bei Video Arts einen schönen Vortrag zum Thema How to be Creative gehalten....

http://vimeo.com/18913413

Grüße
Bastian

Offline Heiko

  • Mitglied
  • Beiträge: 628
  • Bluntschlis: 9
Re: John Cleese über Kreativität
« Antwort #1 am: 06. Mai 2012, 16:28:44 »
Vorsicht, könnte Spam enthalten! 


« Letzte Änderung: 07. Mai 2012, 01:29:26 von heikoholic »
“I would prefer not to.”

Offline Heiko

  • Mitglied
  • Beiträge: 628
  • Bluntschlis: 9
Re: John Cleese über Kreativität
« Antwort #2 am: 07. Mai 2012, 01:31:55 »
Na gut - noch was ernsthaftes:
Zitat
Mark & Quote Mark & Quote Quote Quote
John Cleese (Monty Python) hat bei Video Arts einen schönen Vortrag zum Thema How to be Creative gehalten. Interessant finde ich den Kerngedanken, dass Kreativität nicht eine Eigenschaft ist, sondern eine Art zu arbeiten.
mich auf deine Formulierung beziehend, weil ich das Video bisher nicht gesehen habe, behaupte ich erst mal,
Kreativität kann Eigenschaft und eine Art des Arbeitens sein.
Ich schätze Cleese wollte sagen - korrigiere mich - weil Kreativität eine Art zu arbeiten ist, ist sie auch erlernbar und steht viel mehr Menschen offen, als gemeinhin angenommen.
Aber man braucht kreativ sein ja nicht als privilegierende Eigenschaft, als Begnadung verstehen, wie, ähh.. schnell; sondern sie kann als allgemein-menschliche wie beweglich begriffen werden.
« Letzte Änderung: 07. Mai 2012, 01:38:45 von heikoholic »
“I would prefer not to.”