Georg Kreisler Forum

Antworten

Name:
E-Mail:
Betreff:
Symbol:

Verifizierung:
please repeat: nobot:
4+3=:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: Burkhard Ihme
« am: 20. Mai 2008, 20:33:15 »

Leider nein. Von den Teilnehmern des vorigen Jahrtausends war ich der einzige. Unter den diesjährigen Teilnehmern waren wieder einige vielversprechende Talente (und erstaunlich viele Pianisten – bei meinem Kurs waren nur Gitarristen).
Als Gäste (ehemalige und Dozenten) waren u.a. Bastian Sick, Thomas Woitkewitsch, Martin Wehrle, Matthias Reuter, Frank Bode und Katja Bottenberg. Und ein paar Namen hab ich vergessen.

Autor: Bastian
« am: 20. Mai 2008, 18:04:59 »

Zitat
Mein Versuch, "Ein bißchen Gewalt" welturaufzuführen endete dagegen ziemlich kläglich (zu meiner Entschuldigung: ich spiele normalerweise auf Nylonseiten und tu mich auf geliehenen Stahlsaitengeitarren schwer – außerdem ist meine Gitarre offenbar eine Terz höher gestimmt).
Ooooh...! :)

Hey, der Silie! War Fabian auch da?

Gruß
Bastian
Autor: Burkhard Ihme
« am: 20. Mai 2008, 00:18:15 »

Kreisler-Treffen im ganz kleinen Rahmen: Auf dem Abschlußfest des Celler Texterseminars hab ich Peter Silie getroffen. Und kurz vor drei spielte er auch mal so nebenbei 10–15 Kreisler-Lieder an. Man müßte Klavierpielen können! Da wird man richtig neidisch ...
Mein Versuch, "Ein bißchen Gewalt" welturaufzuführen endete dagegen ziemlich kläglich (zu meiner Entschuldigung: ich spiele normalerweise auf Nylonseiten und tu mich auf geliehenen Stahlsaitengeitarren schwer – außerdem ist meine Gitarre offenbar eine Terz höher gestimmt).
Autor: Katinka Koschka
« am: 24. Mai 2004, 15:06:53 »

Und wie ich soeben erfahren habe, werde ich ab nächste Woche wieder nach der Methode einparken müssen, denn mir wurde der Platz im Parkhaus gestrichen :'(
Autor: Nilepile
« am: 24. Mai 2004, 14:01:27 »

Zitat

...die "Französische Methode": in Paris soll das ja besonders radikal sein, da findet man unter Umständen sein Auto später einige Meter verschoben...

Nein, nur einige Zentimeter kürzer!
Autor: Sandra
« am: 24. Mai 2004, 13:32:06 »

Klar, nach Gehör parken - wozu heissen die denn sonst "Stoss-Stangen"?
Ich bin auch eine grandiose Einparkerin. Werde ständig gelobt und bwundert, hähä.
Ich fahre allerdings auch gern und viel Auto. Und recht...öh...schnittig. Zumeist. Zumindest, wenn ich allein bin.
Und den Deutschen (je südlicher, desto mehr) spreche sowieso jegliche Fahrkompetenz ab. Auf der autobahn kleben sie ohne not hinter einem, und fahren wie die gesengte Sau - wenn ich von Wien nach Berlin fahre, erlebe ich jedesmal mindestens vier haarsträubend gefährliche Situationen - wenn ich die gleiche Strecke aber in die andere Richtung - Schweiz - fahre, nicht eine.
Und in der Stadt brauchen die lieben Deutschen Henkel am Auto wenn sie um eine Kurve wollen...
Und Rückspiegel werden zum Schminken oder wasweissich benützt, aber nicht beim Fahren. Aus Prinzip. irgendsowas wie Vorausschauendes Fahren scheint überhaupt unbekannt zu sein - wenn zwei Wagen weiter vorne wer überholen will, sind alle überrascht.
Und ein Reissverschlusssystem gibt es nur in der Hose - wenn überhaupt.
Neenee - fahren können se nich, die Lieben.
Brummel. ;)
Autor: Katinka Koschka
« am: 24. Mai 2004, 13:12:39 »

Zitat

Dr. Majoran schwört Stein und Bein, dass man den besten Überblick beim Rückwärts-Einparken hat, wenn man/frau die Fahrertür öffnet und über seinen/ihren linken Arm hinweg nach hinten schaut!

Und ich kann (aus eigener, wenn auch etwas verstaubter) Erfahrung sagen: Funktioniert und - macht Spaß ::)


Hmm...ob das aber noch spaß macht, wenn es draußen wie aus Milchtöppen gießt? :-/

Wie dem auch sei. Wenn ich nicht jeden Tag mit Auto zur Arbeit fahren würde und bevor ich das Parkhaus im Bürogebäude hatte, mußte ich immer Parkplätze suchen und da hab ich so einiges gelernt...
Übrigens...ich kenn die "Rumsbums"-Methode als die "Französische Methode"...in Paris soll das ja besonders radikal sein, da findet man unter Umständen sein Auto später einige Meter verschoben... :o ;D
Autor: Dagmar
« am: 23. Mai 2004, 23:47:59 »

Zitat
Ich nutze lieber das in jedem Auto serienmäßig ohne Aufpreis eingebaute "Rums-bums"-System


Siehste mal wieder: So ist das bei Männern: Rums-bums immer und überall  ;)
Autor: Nilepile
« am: 23. Mai 2004, 23:09:13 »

Müsst ihr einem auch noch die letzte Männerdomäne streitig machen? Und mit "Tut-tut": Das giltet sowieso nicht! Ich nutze lieber das in jedem Auto serienmäßig ohne Aufpreis eingebaute "Rums-bums"-System, das durch ein unmissverständliches akustisches Signal anzeigt, dass jetzt kein Platz mehr zwischen dem eigenen Fahrzeug und dem nächsten Hindernis ist. Deshalb (und aus anderen Gründen, aber ich will hier jetzt nicht den Öko-Messias raushängen...) habe ich auch gar kein Tuff-tuff, äh Auto. Mit dem Fahrrad rückwärts einparken ist aber auch nicht ganz ohne.
Autor: Dagmar
« am: 23. Mai 2004, 23:03:35 »

Doch - musste nur laut rufen, wennde die Tür auf machst  ;)
Autor: Dunkelblaue Dille
« am: 23. Mai 2004, 22:50:32 »

Zitat
ok...wie man's mit den Seitenspiegeln noch verbessern kann hat mir mein Vater erklärt...


Seitenspiegel??

Dr. Majoran schwört Stein und Bein, dass man den besten Überblick beim Rückwärts-Einparken hat, wenn man/frau die Fahrertür öffnet und über seinen/ihren linken Arm hinweg nach hinten schaut!

Und ich kann (aus eigener, wenn auch etwas verstaubter) Erfahrung sagen: Funktioniert und - macht Spaß ::)

Tut allerdings nicht tuten :-/
Autor: Katinka Koschka
« am: 23. Mai 2004, 22:28:44 »

und ich hab kein Tut-Tut... ;D
Autor: Dagmar
« am: 23. Mai 2004, 22:27:21 »

Ja und ich hab' im Auto so ein verstecktes tut-tut-System (Parktronic oder so ähnlich genannt). Da kann ich vorwärts rückwärts seitwärts und wie auch immer bis auf 10 cm an jedes Hindernis ranfahren und dann macht's 'tutut'. Dann weiß sogar ich als Dummchen, dass ich JETZT bremsen muß  ;)

Mein Mann fährt dauernd wogegen, weil der hat so was nicht im Auto  :D
Autor: Katinka Koschka
« am: 23. Mai 2004, 22:16:51 »

Vorsicht Nilepile-aka-Nils...ICH KANN RÜCKWÄRTS EINPARKEN und ich komme in Parklücken wo die Leute hinterher denken ich bin zugeparkt worden... ;D (ok...wie man's mit den Seitenspiegeln noch verbessern kann hat mir mein Vater erklärt...)
Aber meine ziemlich burschikose Schwester gibt zu, daß sie nicht parken kann...
Autor: Nilepile
« am: 23. Mai 2004, 17:27:25 »

Schön, dass uns Männern niemand unsere letzte und wirkliche Kernkompetenz streitig zu machen im Stande ist: Das Rückwärtseinparkenkönnen!
Ach - ich hatte gedacht, bei 50 Beiträgen verschwindet der Status als "Neuling"??? Wofür rackere ich mich hier eigentlich das ganze Wochenende so ab?
Autor: Dagmar
« am: 22. Mai 2004, 22:43:26 »

 :D

Schallend lachend lese ich meinem Mann das vor, der sei überlegenes Männergrinsen aufsetzt und sagt:

"Alles Rassisten"

;D
Autor: Nilepile
« am: 22. Mai 2004, 22:24:30 »

Was ist der typische Unterschied zwischen Männern und Frauen beim Umgang mit Gebrauchsanleitungen für technische Geräte?

Die Frau nimmt sich Zeit, liest die Gebrauchsanleitung einmal, liest sie noch ein zweites Mal, versteht nichts, liest sie sicherheitshalber noch ein drittes Mal - es ist wirklich absolut nicht zu kapieren! Schließlich gibt sie auf und fragt ihren Mann.
Der schiebt erst einmal die blöde Gebrauchsanleitung beiseite - so etwas haben Männer nämlich nicht nötig! - , setzt sein überlegenstes Männergrinsen auf, macht einen Handgriff, und das Gerät...
...ist kaputt.
Autor: Bastian
« am: 22. Mai 2004, 22:10:58 »

Aber unsere männlich Intuition, die funktioniert ganz ohne Suchmaschine! :D
Autor: Dagmar
« am: 22. Mai 2004, 21:53:36 »

Zitat
Männer müssen eben die fehlende weibliche Intuition durch Suchmaschinen ersetzen!


... mit der ich in diesem Fall ziemlich daneben lag, auch wenn ich diesem Satz ansonsten natürlich zustimme  ;)
Autor: Nilepile
« am: 22. Mai 2004, 14:12:20 »

Zitat

Mann - auf was für Ideen Ihr kommt! Wär' mir gar nicht eingefallen. Ich fand einfach nur, dass sich "Nilepile" nach einer wunderschönen Frau aus Ägypten anhört  :P

Männer müssen eben die fehlende weibliche Intuition durch Suchmaschinen ersetzen! Kleiner Trost, dass Google dieses Mal erfolgreicher war...
Nilepile.
Autor: Nilepile
« am: 22. Mai 2004, 14:10:41 »

Wenn das so weitergeht, sollten wir eine Extrarubrik für Liebeslyrik eröffnen!
Autor: Dunkelblaue Dille
« am: 22. Mai 2004, 14:05:39 »

Nun ist Dille schwer gerührt
(kannst mal sehn wozu das führt).
Doch der Reim bleibt nur Gerippe,
denn die Dille hat die - Grippe.

Darum legt sie sich jetzt nieder,
singt im Traum glasklare Lieder
(wo sie doch nicht singen kann!),
macht ja nix - sie freut sich dran.

Zitat

Doch der Fleck bleibt unbekannt,
(weiß nicht mal in welchem Land...)


Nordwestlich weiß sie Düsseldorf,
südöstlich Wien (mitsamt dem ORF),
recht weit nordöstlich liegt Berlin
und im Südwesten das Tessin.

Soweit der Dille Mittagstraum,
ungefiltert in den Raum,
wo ab und an - der Pfeffer wächst.
Dank Dir Bastian :-* - End of text -[/color]
Autor: Bastian
« am: 22. Mai 2004, 02:12:44 »

Dille schrieb:
Zitat
Doch er und ich und "Ara" haben - Spass daran.
Ich hoff, ich treff mal beide, fragt sich - wann?


(Ja,) wenn man wüsste wo man kann
Dille sehen, wenn man dann
blicken dürfte irgendwann
hinters blaue Zipfeleck,

um zu sehen wer sich dort
still verbirgt im Zipfelhort,
woher spricht manch weises Wort,
lief' ich hin an diesen Fleck.

Doch der Fleck bleibt unbekannt,
(weiß nicht mal in welchem Land...)
dunkelblau bleibt unerkannt,
bleiben also Fragen offen.

Dürfen auch ruhig offen bleiben,
haben auch genug zu schreiben.
manches bleibt, um gleichzubleiben:
"Re: Wie oft wird sich getroffen?"

(Im Dichten bleib ich wohl ein Laie,
auch habe ich der Vögel dreie...
nützt mir nichts, sind für mich... äh...
nur(?) kleine Wellensittiche

Kein Ara also, wie du dachtest
als du hier das Posting machtest.)
Wie man irrt, ob groß, ob klein,
drum sind wir hier! So muss es sein.

Das ist- ich denk'- ein schönes Schlusswort,
's ist schon spät, ich glaub ich muss fort

...

Lieben Gruß
Basti
Autor: Nilepile
« am: 21. Mai 2004, 23:27:26 »

"WHAT TIRE PILE OWNERS SHOULD KNOW ABOUT WEST NILE VIRUS" - das find ich fast noch prächtiger als die wunderschöne Frau vom Nil!
Autor: Nilepile
« am: 21. Mai 2004, 23:24:07 »

Wichtiger, als dass es sich danach anhört, ist mir, dass es die wunderschönen Frauen aus Ägypten antörnt.
SMF spam blocked by CleanTalk