Georg Kreisler Forum
Georg Kreisler Forum

Kontakt: Bastian Kopp

Andere Interpreten

Gast · 239 · 64960

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Burkhard Ihme

  • Global Moderator
  • *****
    • Beiträge: 1011
    • Bluntschlis: 5
  • www.burkhard-ihme.de oder einfach googeln
Hopsa! Der Gebrauch von "Cover" für "Coverversion" ist zwar nicht korrekt, aber mittlerweile üblich. Den Brassens fand ich recht hübsch (hab halt ein Faible für Akkordeon).


Offline Alexander

  • Mitglied
    • Beiträge: 633
    • Bluntschlis: 0
http://www.verenaguido.de/frameset.html

Hier gibt es unter Clips&Sounds einen Videoausschnitt von "Wo sind die Zeiten dahin" (Kreislers Verwortung von Mozarts 1. Satz der Sonata facile, wurde ja auch in die "Lola Blau" eingearbeitet).
« Letzte Änderung: 22. August 2008, 10:28:25 von Alexander »
„Die Kunst ist eben keine hübsche Zuwaage – sie ist die Nabelschnur, die uns mit dem Göttlichen verbindet, sie garantiert unser Mensch-Sein.“ (Nikolaus Harnoncourt)


Offline Alexander

  • Mitglied
    • Beiträge: 633
    • Bluntschlis: 0
Aus dem Newsletter von www.braeustuebl.de (Berlin):

Georg-Kreisler-Abend
Datum: 20.02.2009
Einlass: 19:30:00
Beginn: 21:00:00
Preis: 14,00

Liedkabarett

Der Georg-Kreisler-Abend

Schon in ihren früheren Programmen hatten Plückhahn & Vogel gelegentlich Lieder von Georg Kreisler vorgetragen und damit den Wunsch nach mehr geweckt. Mit Unheilbar gesund bringt das Duo seit Herbst 2007 ein Extraprogramm ausschließlich mit Stücken des Altmeisters der schwarzgründigen Chansonkunst auf die Bühne. Zwei alte Tanten tanzen Tango, der Opernboogie und viele andere Everblacks werden die Ohren und Herzen aller Kreislerfreunde genau so erfreuen, wie das dunkle Geheimnis um den Bluntschli und der mordlustige Aufruf zum Tauben vergiften.
„Die Kunst ist eben keine hübsche Zuwaage – sie ist die Nabelschnur, die uns mit dem Göttlichen verbindet, sie garantiert unser Mensch-Sein.“ (Nikolaus Harnoncourt)


urmel

  • Gast
Zur Alexander-Info passt das neue Programm des Chanson-Akteure "Duo-Liederlich". Ab 40 singt man Kreisler!

Text zum Programm im nachstehenden Link.

http://www.duo-liederlich.de/kreisler/index.html

Auftrittstermine hier:

http://www.duo-liederlich.de/

Na dann, viel Vergnügen!!!!


Offline Heiko

  • Mitglied
    • Beiträge: 615
    • Bluntschlis: 9
Habe gerade kein Überblick, ob dieser Kreisler-Interpret schon erwähnt wurde.
Zumindest in den Überschriften habe ich ihn nicht gefunden.
Bin schon gespannt, ob er gefällt.

http://www.theaterschiff.de/index.php

« Letzte Änderung: 29. Juni 2009, 22:54:32 von heikoholic »


urmel

  • Gast
Zu Michael Frowin und den Terminen im Theaterschiff schrieb ich kürzlich. Michael Frowin ist ein interessanter Kabarettist und Schauspieler. Kreisler singt er schon lange. Im Werkverzeichnis dieses Forums sind ein oder zwei CD´s von Frowin aufgeführt. Die Eintrittspreise beim Theaterschiff in Hamburg sind mir etwas zu hoch. Ansonsten ist ein Besuch lohnenswert.


Offline Heiko

  • Mitglied
    • Beiträge: 615
    • Bluntschlis: 9
Jep, jetzt hab ich es auch wiedergefunden. Mir war auch so, als wurde er schon erwähnt. Und die Preise auf dem Schiff sind wirklich hoch.

Ebenfalls erwähnenswert sind "Herrchens Frauchen", die in ihren Auftritten immer wieder Kreisler-Stücke aus ihrem alten Kreisler-Programm einbauen.
So haben sie am Freitag im Polittbüro folgende Lieder gespielt:

- Freiheit ist die Kneipe nebenan
- Meine Freiheit, deine Freiheit
- Sie sind so mies
- Der Beschluss

Nicht die schlechteste Auswahl!


Offline Alexander

  • Mitglied
    • Beiträge: 633
    • Bluntschlis: 0
Ein Georg Kreisler Programm in Rostock:

http://www.kulturkurier.de/veranstaltung_200369.html
„Die Kunst ist eben keine hübsche Zuwaage – sie ist die Nabelschnur, die uns mit dem Göttlichen verbindet, sie garantiert unser Mensch-Sein.“ (Nikolaus Harnoncourt)


Offline Alexander

  • Mitglied
    • Beiträge: 633
    • Bluntschlis: 0
Kritik zu einer Veranstaltung mit Kreisler Liedern (Stefan Lehmann, Stuttgart):

http://hpd.de/node/8841
„Die Kunst ist eben keine hübsche Zuwaage – sie ist die Nabelschnur, die uns mit dem Göttlichen verbindet, sie garantiert unser Mensch-Sein.“ (Nikolaus Harnoncourt)


Offline Alexander

  • Mitglied
    • Beiträge: 633
    • Bluntschlis: 0
Alexander Pluquett als Georg Kreisler, in Kassel wieder am 9.3.:

http://www.hna.de/nachrichten/kultur/kultur-lokal/sich-richtig-luft-machen-646092.html
« Letzte Änderung: 25. Februar 2010, 15:00:18 von Alexander »
„Die Kunst ist eben keine hübsche Zuwaage – sie ist die Nabelschnur, die uns mit dem Göttlichen verbindet, sie garantiert unser Mensch-Sein.“ (Nikolaus Harnoncourt)


Offline Alexander

  • Mitglied
    • Beiträge: 633
    • Bluntschlis: 0
"Best of Kreisler" in Freudenberg mit Irene Budischowsky und Michael Fernbach:

http://www.fnweb.de/regionales/we/region/20100226_srv0000005477539.html
« Letzte Änderung: 26. Februar 2010, 11:57:32 von Alexander »
„Die Kunst ist eben keine hübsche Zuwaage – sie ist die Nabelschnur, die uns mit dem Göttlichen verbindet, sie garantiert unser Mensch-Sein.“ (Nikolaus Harnoncourt)


Offline Alexander

  • Mitglied
    • Beiträge: 633
    • Bluntschlis: 0
Hier eine Kritik aus Freudenberg ("Best of Kreisler"):

http://www.fnweb.de/regionales/we/region/20100309_srv0000005525267.html

Und hier eine aus Neustadt ("Lieder zum Fürchten"):

http://www.badische-zeitung.de/titisee-neustadt/dem-grossen-vorbild-gerecht-werden--28040549.html

Und hier eine aus Karben:

http://www.fnp.de/fnp/region/lokales/rmn01.c.7393020.de.htm

Georg Kreislers Kunst lebt - und sie wird weiter getragen!
« Letzte Änderung: 09. März 2010, 14:30:49 von Alexander »
„Die Kunst ist eben keine hübsche Zuwaage – sie ist die Nabelschnur, die uns mit dem Göttlichen verbindet, sie garantiert unser Mensch-Sein.“ (Nikolaus Harnoncourt)


Offline Alexander

  • Mitglied
    • Beiträge: 633
    • Bluntschlis: 0
„Die Kunst ist eben keine hübsche Zuwaage – sie ist die Nabelschnur, die uns mit dem Göttlichen verbindet, sie garantiert unser Mensch-Sein.“ (Nikolaus Harnoncourt)


Offline Alexander

  • Mitglied
    • Beiträge: 633
    • Bluntschlis: 0
„Die Kunst ist eben keine hübsche Zuwaage – sie ist die Nabelschnur, die uns mit dem Göttlichen verbindet, sie garantiert unser Mensch-Sein.“ (Nikolaus Harnoncourt)


Offline Alexander

  • Mitglied
    • Beiträge: 633
    • Bluntschlis: 0
Kreisler-Konzert
Unerhörte Musik
Georg Kreisler

Erst 2007 tauchten die bislang unentdeckten Notenmanuskripte mit Liedern auf, die der Wiener Chansonnier und Dichter Georg Kreisler in den 50er Jahren in New York geschrieben hat.

Da Kreisler in diesem Jahr der Träger des Friedrich-Hölderlin-Literaturpreises der Stadt Bad Homburg ist, sollen diese Lieder anlässlich der feierlichen Preisverleihung am Sonntag, 6. Juni, um elf Uhr im Kurtheater uraufgeführt werden. Es spielt die Pianistin Sherri Jones. Die Laudatio auf den Preisträger hält die in Berlin lebende österreichische Schriftstellerin Eva Menasse.

Karten für die Preisverleihung gibt es für fünf Euro ab Montag, 3. Mai, bei der Tourist-Info+Service, Tel. 06172/178-3710. (prop)

http://www.fr-online.de/frankfurt_und_hessen/nachrichten/bad_homburg/2588405_Kreisler-Konzert-Unerhoerte-Musik.html


Und heute in Dortmund:
Kriszti Kiss liest Texte von Georg Kreisler
http://www.kulturkurier.de/veranstaltung_209883.html
« Letzte Änderung: 28. April 2010, 15:45:35 von Alexander »
„Die Kunst ist eben keine hübsche Zuwaage – sie ist die Nabelschnur, die uns mit dem Göttlichen verbindet, sie garantiert unser Mensch-Sein.“ (Nikolaus Harnoncourt)


Offline Alexander

  • Mitglied
    • Beiträge: 633
    • Bluntschlis: 0
„Die Kunst ist eben keine hübsche Zuwaage – sie ist die Nabelschnur, die uns mit dem Göttlichen verbindet, sie garantiert unser Mensch-Sein.“ (Nikolaus Harnoncourt)


Offline Burkhard Ihme

  • Global Moderator
  • *****
    • Beiträge: 1011
    • Bluntschlis: 5
  • www.burkhard-ihme.de oder einfach googeln
Das Damen-Quartett "Salut Salon" (Klavier, Geigen, Cello) spielte in der "Ladies Night" auf WDR (8.5.) "Ich liebe den Stefan mit den drei blauen Augen", wo der Namen einfach im Publikum abgefragt wurde. Kann metrisch allerdings gefährlich sein, wenn sie einen Kevin-Pascal erwischen.
« Letzte Änderung: 12. Mai 2010, 19:52:48 von Burkhard_Ihme »


Offline Heiko

  • Mitglied
    • Beiträge: 615
    • Bluntschlis: 9
http://www.polittbuero.de/2010/06/03_06.html

Zitat
DAS NEUE POLITTBUERO- STÜCK:
„Die 7 Todsünden treffen sich auf der Eröffnungsfeier eines xbeliebigen Grossprojektes in einer nicht näher zu bezeichnenden Hansestadt“-

mit KAROLINE EICHHORN, ECCO MEINEKE, LISA POLITT, GUNTER SCHMIDT und GUSTAV PETER WÖHLER
Mit neuen Songs von BERND BEGEMANN, RAINALD GREBE, THEATRE DU PAIN, MARCO TSCHIRPKE, BETANCOR. DIE POPETTE, THOMAS PIGOR, STOPPOK und GEORG KREISLER

... läuft den ganzen Juni.


Offline Heiko

  • Mitglied
    • Beiträge: 615
    • Bluntschlis: 9
bezüglich des letzten Beitrags:

Die Lieder der
7 Todsünden
in der Reihenfolge ihres Auftretens:

Ouvertüre (Ernst Bechert)

1.) "Ich krieg den Arsch nicht hoch"
(Gustav Peter Wöhler/ Ecco Meineke als Herr Du Mont):
Die Trägheit. Text und Musik: Theatre Du Pain

2.) "Oben" (Gunter Schmidt als Architekt):
Der Hochmut. Text: Rainald Grebe, Musik: Ernst Bechert

3.) "Bauchschmerzen" (Lisa Politt als Grüne):
Die Völlerei. Text: Marco Tschirpke, Musik: Ernst Bechert

4.) "Ich versteh das" (Gunter Schmidt als Fensterputzer):
Die Wut. Text: Lisa Politt, Musik: Die Popette Betancor

5.) "Die Klage der ewig Enttäuschten" (Karoline Eichhorn als Beschenkte):
Die Habsucht. Text: Lisa Politt, Musik: Bernd Begemann/ Lisa Politt

6.) "Gut gucken" (Gunter Schimdt und Lisa Politt als Sponsorbeauftragte):
Der Neid. Text: Stoppok und Lisa Politt, Musik: Stoppok

7.) "Meine Latte liegt so hoch" (Gustav Peter Wöhler/ Ecco Meineke als Kritiker):
Die Wollust. Text und Musik: Thomas Pigor

Schlusssong: "Die Elbphilharmonie" (alle):
Text und Musik: Georg Kreisler


Alle Songs (auch Kreislers!) extra für dieses Stück geschrieben.


Offline Alexander

  • Mitglied
    • Beiträge: 633
    • Bluntschlis: 0
„Die Kunst ist eben keine hübsche Zuwaage – sie ist die Nabelschnur, die uns mit dem Göttlichen verbindet, sie garantiert unser Mensch-Sein.“ (Nikolaus Harnoncourt)


Offline Alexander

  • Mitglied
    • Beiträge: 633
    • Bluntschlis: 0
Ein Kreisler Abend in Warnemünde (13.8.2010) mit Jörg Lehmann und Romy Hildebrandt:

http://www.kulturkurier.de/veranstaltung_223238.html
« Letzte Änderung: 13. August 2010, 15:29:10 von Alexander »
„Die Kunst ist eben keine hübsche Zuwaage – sie ist die Nabelschnur, die uns mit dem Göttlichen verbindet, sie garantiert unser Mensch-Sein.“ (Nikolaus Harnoncourt)


Offline Alexander

  • Mitglied
    • Beiträge: 633
    • Bluntschlis: 0
Romy Hildebrandt als Kreisler Interpretin in Fritzlar:

http://www.hna.de/nachrichten/schwalm-eder-kreis/fritzlar/ehrhardt-trifft-georg-kreisler-958814.html

Heinz Erhardt mit eiserner Konsequenz falsch geschrieben...
„Die Kunst ist eben keine hübsche Zuwaage – sie ist die Nabelschnur, die uns mit dem Göttlichen verbindet, sie garantiert unser Mensch-Sein.“ (Nikolaus Harnoncourt)


Offline Alexander

  • Mitglied
    • Beiträge: 633
    • Bluntschlis: 0
Coverversionen live in Niederösterreich:

Im TAM, dem Theater an der Mauer in Waidhofen an der Thaya, steht am Samstag, 12. Februar, ab 20 Uhr unter dem Titel "Geh' ma Tauben vergiften..." ein Georg-Kreisler-Best-of mit Irene Budischowsky und Michael Fernbach auf dem Spielplan. Die Chansonette und der singende Pianist interpretieren dabei eine Hitparade der berühmtesten Chansons des Altmeisters von "Taubenvergiften im Park" über "Im Theater ist was los", "Bidla Buh" und "Politiker" bis zur "Telefonbuchpolka". Nähere Informationen und Karten beim TAM unter 02842/529 55, e-mail theater@tam.at und www.tam.at.

http://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20110208_OTS0041/konzertveranstaltungen-in-niederoesterreich
« Letzte Änderung: 08. Februar 2011, 14:25:55 von Alexander »
„Die Kunst ist eben keine hübsche Zuwaage – sie ist die Nabelschnur, die uns mit dem Göttlichen verbindet, sie garantiert unser Mensch-Sein.“ (Nikolaus Harnoncourt)


Offline Alexander

  • Mitglied
    • Beiträge: 633
    • Bluntschlis: 0
Coverversionen auf Schloß Kapfenburg (Kritik):

http://www.schwaebische-post.de/575521/
„Die Kunst ist eben keine hübsche Zuwaage – sie ist die Nabelschnur, die uns mit dem Göttlichen verbindet, sie garantiert unser Mensch-Sein.“ (Nikolaus Harnoncourt)


Offline Bastian

  • Administrator
    • Beiträge: 3412
    • Bluntschlis: 3
    • Georg Kreisler Forum
...ist der geniale Kreisler-Interpret"

Zitat
Breitfuß ist der geniale Kreisler-Interpret. Eigentlich singt er ja nicht, sondern stöhnt legato Kreislers gequetschtes Leid.

Der gebürtige Wiener mit dem schwarzen Humor ist mit seiner depressiven Grundstimmung aber auch immer für Brüche gut. Breitfuß verschenkte da nichts. Er schrie, tobte und wusste auch mit den leisen Tönen umzugehen. Ein Sofa, eine Zeitung und einen Damenhut, mehr brauchte er nicht, um Eindringlichkeit zu erzeugen.


http://www.schwaebische.de/home_artikel,-Breitfuss-ist-der-geniale-Kreisler-Interpret-_arid,5138053.html