Georg Kreisler Forum

Kontakt: zum Admin


Antworten

Name:
E-Mail:
Betreff:
Symbol:

Verifizierung:
please repeat: nobot:
4+3=:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: der_Jo
« am: 02. Oktober 2008, 10:20:28 »

Sonntag, 9. November 2008, 20.00 Uhr
HsD (Gewerkschaftshaus), Erfurt, Juri-Gagarin-Ring 150

Vielsagend liest sich ein Resümee des großen Georg Kreisler: „Wenn man einen Liedermacher braucht, nimmt man jemand anderen, wenn man einen Kabarettisten braucht, nimmt man jemand anderen, wenn man einen Theatermenschen oder einen Komponisten braucht, nimmt man erst recht jemand anderen, sogar wenn man einen Juden braucht, nimmt man jemand anderen, meistens einen Halbjuden, der wäre vielleicht versöhnlicher als ich." Das übliche Kabarett, das zwar nett unterhalten, aber bitteschön nicht wehtun darf, ist von ihm nicht zu haben. Kreisler ist anders. Seine hintergründigen, sorgsam vergifteten Texte sind es wert, wieder gehört zu werden.

„Jazz Lyrik Prosa“ widmet sich in diesem Jahr diesem einzigartigen Künstler. Satiren aus Georg Kreislers Buch "Worte ohne Lieder" werden von Barbara Schnitzler (Deutsches Theater Berlin) und Daniel Minetti (Staatsschauspiel Dresden) vorgetragen. Die Jazzsängerin Pascal von Wroblewsky wird die textlichen Provokationen mit musikalischen Mitteln kongenial begleiten. Es moderiert Josh Sellhorn, der Begründer der Reihe „Jazz-Lyrik-Prosa“.


http://www.herbstlese.de/product_info.php?info=p42_JAZZ-LYRIK-PROSA--Worte-ohne-Lieder---Satiren-von-Georg-Kreisler.html

SMF spam blocked by CleanTalk