Georg Kreisler Forum

Georg Kreisler => Georg Kreisler: die Lieder => Thema gestartet von: freek am 12. Juni 2003, 15:39:56

Titel: Mein Weib will mich verlassen
Beitrag von: freek am 12. Juni 2003, 15:39:56
Kennt ihr das Lied, wo er sich freut, dass sein "Weib" ihn endlich verlassen will?

Ich hab leider momentan den Text dazu nicht da, aber das ist auch eines seiner Glanzstücke.....

mfg

freek
Titel: Re: Mein Weib will mich verlassen
Beitrag von: Sandra am 01. Juli 2003, 20:08:02
Zu diesem Lied gibt es ein Geidcht - er hat es meist im Vorhinein gesprochen - um dann quasi das gegenteil zu singen. Ich finde das Gedicht fast schöner - dafür ist es nicht witzig:
Mein Weib will mich verlassen
Wahrscheinlich hat sie recht
Es ist sogar beinahe ihre Pflicht
Zu ihr möchte einer passen
Der mehr ist als ein Knecht
Zumindest einer, der ihr mehr verspricht

Sie sagt, sie wird es nie tun, wenn sie’s noch mal verschiebt
Sie sagt, ich treib sie selbst hinaus, obwohl sie mich doch liebt
Verlassen und vertreiben ist leichter, als zu bleiben
Und warten ist das Schwerste, was es gibt.

Mein Weib will mich verlassen
Ich selbst verlass mich nicht
Ich bleib bei mir – und keiner weiss warum
Es sagten schon die Weisen: Ein Weib will immer reisen
Ein Mann kommt an und bleibt. Und schaut sich um.

Sie sagt, ich bin mein eig’ner und allergrösster Feind
Sie sagt, wenn sie erst fort ist, werd ich wissen, was sie meint.
Das heisst, sie soll erst gehen, und dann werd ich verstehen.
Doch wie kann man versteh’n, solang man weint.

Mein Weib will mich verlassen
Und wird’s zu spät bereu’n
Und darin liegt die schreckliche Gefahr
Denn dann wird sie mich hassen.
Doch dann sind wir allein.
Und dann kann’s nie mehr werden, wie es war.
Titel: Re: Mein Weib will mich verlassen
Beitrag von: Stroganoff am 10. Juli 2003, 01:43:29
Sandra, vielen Dank für die Erweiterung der nun folgenden Antwort auf freeks Posting:

http://www.georgkreisler.de/texte/liedtexte/159.txt
Titel: Re: Mein Weib will mich verlassen
Beitrag von: freek am 17. Juli 2003, 08:47:25
Danke,

ich glaub, diese Stück ist eines meiner Lieblingsstücke, aber ich frage mich, da GK nicht verheiratet war, hatte er jehmals eine längere Beziehung, über die dieses Lied sein könnte...

freek
Titel: Re: Mein Weib will mich verlassen
Beitrag von: Sandra am 17. Juli 2003, 11:15:36
 ??? ::) er ist jetzt das vierte Mal verheiratet. Diesmal ca 25 Jahre.
Titel: Re: Mein Weib will mich verlassen
Beitrag von: freek am 17. Juli 2003, 11:24:20
OH!!!!!!

Mist! dann merkt man doch wieder jedesmal, wie wenig man weiß!!

Ich glaub, ich werd mich noch ein bisschen eingehender mit GK befassen....

freek
Titel: Re: Mein Weib will mich verlassen
Beitrag von: Andrea am 02. April 2004, 03:32:59
 :'Hast du das nicht vor ... Jahren mal gesungen "Mein Mann will mich verlassen", oder war das Sü-vaal von "Das halbe Quartett"?
Titel: Re: Mein Weib will mich verlassen
Beitrag von: Sandra am 02. April 2004, 10:32:21
Jajaja, ist meine klassische Zugabe, das, Geben Sie 8  und der Opernboogie. Mach ich beim KsK immer noch. Ist auch so eine "gib dem Affen Zucker" Nummer. Kommt immer an und weckt die Leute auf...
Titel: Re: Mein Weib will mich verlassen
Beitrag von: Burkhard Ihme am 01. April 2007, 18:03:32
Zitat
??? ::) er ist jetzt das vierte Mal verheiratet. Diesmal ca 25 Jahre.
Ist irgendwas über die ersten beiden Ehen bekannt?
Titel: Re: Mein Weib will mich verlassen
Beitrag von: whoknows am 01. April 2007, 19:15:35
Eine Unbekannte, als er so um die 18 Jahre alt war, das hielt nur ein paar Monate, und die Tochter von Friedrich Holländer (Philine Holländer) mit der er auch ein Kind hat. Aus dieser Ehe resultierte auch eine lebenslange tiefe Abneigung von Holländer zu Kreisler.
Titel: Re: Mein Weib will mich verlassen
Beitrag von: Guntram am 01. April 2007, 19:39:13
Ich muß widersprechen, laut Biographie

1941-1946 Philine Hollaender
1950-1957 Mary Greenwood
1959 oder 1960-1978 Topsy Küppers
seit 1985 Barbara Peters

Das sind die Daten für Heirat und Scheidung nicht zu verwechseln mit Kennenlernen und Trennung. Für weitere Details Burkard verweise ich auf die Biografie.
Titel: Re: Mein Weib will mich verlassen
Beitrag von: whoknows am 01. April 2007, 23:10:05
Ach? Ich dachte die Greenwood (der name scheint zu stimmen, bei mir klingelt da jedenfalls was) sei VOR der Philine gewesen,  - aber das muss ja nicht stimmen, Deine Daten sind vermutlich genauer!
Aber  ich erinnere mich deutlich, dass mir (vom 2. Mann von Philines Mutter Blandine Ebinger) erzählt wurde, die beiden seien nur ein paar Monate zusammengewesen - was natürlich sein kann: sie müssen sich ja nicht gleich scheiden lassen, um getrennt zu sein, und ausserdem ist das ja auch nur Hörensagen.
Aber eigentlich isses  ziemlich wurscht, oder? 8-)
Titel: Re: Mein Weib will mich verlassen
Beitrag von: Guntram am 01. April 2007, 23:19:18
Mary Greenwood hat er geheiratet weil sie sonst nach Kanada abgeschoben worden wäre. Warum auch immer kamen sie nicht auf die Idee kurz auszureisen und dann wieder einzureisen um die Aufenthaltsgenehmigung zu erneuern. Sie sind dann noch gemeinsam nach Europa gekommen, aber sie ist dann nach ich glaube London. Alles weitere müßte ich nachlesen. Aber dazu habe ich z. Zt. keine Lust.   8-) 8-) ;)

Ich bin mal bescheiden. Die Daten stammen von GK, sprich seiner Biografie. Ich habe es nur rausgesucht. Weißt du eigentlich wann er TK geheiratet hat, das geht nämlich aus der Biografie nicht genau hervor.
Titel: Re: Mein Weib will mich verlassen
Beitrag von: Burkhard Ihme am 01. April 2007, 23:46:10
Die Filmdatenbank IMDB weiß es auch nicht:

Zitat
Biography für
Topsy Küppers

Date of Birth
17 August 1931, Aachen, Germany

Verheiratet mit
Georg Kreisler (? - 1977)
Titel: Wer kennt den Marsch?
Beitrag von: Bastian am 26. Juli 2011, 17:28:34
Vor zwei Sonntagen machte ich mal wieder einen Abstecher in die Altstadt. Und anscheinend hatten auch die ansässigen Blaskapellen mal wieder Freigang und marschierten in einer langen Kolonne durch die Straßen.

Da hörte ich aus der Ferne die Melodie aus dem Teil:

"... Vielleicht ist sie schon fortgegangen
Und ich bin allein
Ich schau zur Tür hinein-
Ah nein, sie packt noch ein... "

usw... Also den gesamten Part bis "... Dann ess ich mit die Händ."

Nun bin ich kein Marschkenner und kannte die Melodie bisher nur von Kreisler. Auf der Jagd nach dem Liedzitat nahm ich eine Abkürzung durch eine Seitengasse und wartete an der nächsten Straßenecke auf diese eine Blaskapelle. Und als sie dort auftauchte, mischte ich mich unter die Piccoloflöten. Ich lief neben einer Flötistin her und versuchte von diesem Notenhalter, der an ihrem linken Arm angeklemmt war, den Titel abzulesen. Erst von links, was aber nicht ging. Dann über ihre rechte Schulter, was aber auch nicht ging, weil sie mich mit mir ihrer Flöte auf Abstand hielt. Auch meine Frage, "Entschuldigung, ich weiß ja, es ist doof. Aber wie heißt das Stück?", wollte sie nicht beantworten, sondern pfiff einfach weiter. Ich ließ sie dann in Ruhe.

Später traf ich dann noch ein paar Freunde, die mir sagten, dass das ein bekannter Marsch sei. Ein sehr Bekannter, sogar, "Den spielnse praktisch alle." Nur den Titel konnten sie mir auch nicht nennen.

Nun meine Frage an den Rat der Weisen: Kennt jemand diesen Marsch samt Titel?
Titel: Re: Mein Weib will mich verlassen
Beitrag von: Sindemann am 28. September 2012, 13:49:57
@ whoknows
Sehr geehrte(r) Herr/Frau!

Für eine Filmproduktion suche ich Fotos von Philine Holländer (ev. mit Georg Kreisler). Da Sie schreiben, Sie hätten mit dem 2.Mann von Blandine Ebinger gesprochen, bitte ich um Auskunft bzw. Kontakt zu ihm. Vielleicht hat er Fotos oder kann Hinweise geben, wo solche zu finden wären. Vielen Dank im Voraus. Mfg K.Sindemann
Titel: Re: Mein Weib will mich verlassen
Beitrag von: Clas am 29. September 2012, 09:22:03
Moin, moin,

ich hätte gerne eine Mailadresse und könnte dann eine Info weitergeben, von der ich nicht sicher bin, ob sie öffentlich gemacht werden muss, kann, darf oder soll.

Gruß Clas
Titel: Re: Mein Weib will mich verlassen
Beitrag von: Clas am 29. September 2012, 09:27:47
Moin, moin,

guck mal hier: http://www.blandine-ebinger.de/index.php?option=com_content&task=view&id=19&Itemid=33

Gruß Clas
Titel: Re: Mein Weib will mich verlassen
Beitrag von: Clas am 29. September 2012, 09:48:26
Moin, moin!

Tja, modifyen und löschen kann ich hier nicht, und das ist wahrscheinlich Sandras Schuld, weil sie geexmembert ist und die Tante Forum in ihrer Gerechtigkeit, und weil Sandra in diesem Faden geschrieben hat, mich nun nicht mehr meine Beiträge editieren läßt, oder löschen. Vielleicht auch nicht ihre Schuld allein, ich habe nicht überprüft, ob sie das einzige Exmember ist, das zu diesem Faden beigetragen hat. Der weitergebene Hinweis aber stammt von ihr, und da will ich denn die Schuld verzeihen und... ja.

So dokumentiert sich immerhin, dass ich zunächst Bedenken hatte, das einfach so zu veröffentlichen; nachdem ich aber sah, dass er selber da nicht so scheu ist, habe ich den Link geschickt. Aber auch dokumentiert sich, dass ich nicht spontan auf die Möglichkeit kam, eine PN zu senden. Das fällt mir jetzt erst ein. Hätte ich auch machen können.

Nun sitze ich da, und meine mangelhafte Medienkompetenz ist belegt in alle Ewigkeit... Ouuuh!

Gruß Clas
Titel: Re: Mein Weib will mich verlassen
Beitrag von: Clas am 29. September 2012, 09:53:36
Moin, moin,

jetzt habe ich es überprüft: Sie ist nicht das einzige Exmember. Wer sich da nun als erster geexmembert hat, kann ich aber nicht überprüfen. Da gilt nun also für Sandra die Unschuldsvermutung, und ich war wieder voreilig. Ich gehe jetzt in die Ecke und schäme mich ein bisschen.

Gruß Clas
Titel: Re: Mein Weib will mich verlassen
Beitrag von: h-j-urmel am 29. September 2012, 21:48:18
Hallo!
Von der Philine mit dem Vater ist im Internet ein Bild schnell zu finden. Kann hier im öffentlichen PC leider keinen Link übertragen. Bei Google -Bilder gleich auf der ersten Seite ist dieses Bild eingestellt.
Gruß, h-j-urmel