Georg Kreisler Forum
Georg Kreisler Forum

Kontakt: Bastian Kopp

Der Hering

Guntram · 30 · 7270

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Guntram

  • Mitglied
    • Beiträge: 1458
    • Bluntschlis: 0
Eine Frage an die Musikexperten:

Die Musik zu der Leisten (Nichtarische Arien) kommt mir sehr bekannt vor.

Meine heißen Favoriten sind

With a Little Bit of Luck
bzw.
Get Me to the Church on Time

beide aus My Fair Lady.

Ist mein Eindruck richtig oder liege ich falsch???
Träume sind nicht Schäume, sind nicht Schall und Rauch,
sondern unser Leben so wie wache Stunden auch.
Wirklichkeit heißt Spesen, Träume sind Ertrag. Träume sind uns sicher schwarz auf weiß wie Nac


Offline Sandra

  • deaktiviert
    • Beiträge: 1
    • Bluntschlis: 0
Also....ich hör nix davon. ich mein, es ist jetzt nicht die exorbitant neue Idee, diese Musik - aber ich höre keine bewussten Zitate und auch nix, was man als klau bezeichnen könnte... Silie?


Offline Peter Silie

  • Mitglied
    • Beiträge: 270
    • Bluntschlis: 0
  • A technicolor dream being cream. Puff!
Wie? Was? Wer ruft mich...?
Aeh, moment, es geht um den "Leisten" - aber der thread heisst "Der Hering"  ???
Muss mir erstmal einen Ueberblick verschaffen, dann meld ich mich wieder...


Offline Peter Silie

  • Mitglied
    • Beiträge: 270
    • Bluntschlis: 0
  • A technicolor dream being cream. Puff!
OK, Kurzanalyse. Ich nehme an es geht um den "Hering".
Ich find die Nummer uebrigens ganz entzueckend.
Also: Der song besteht aus 2x verse und refrain.
Der Refrain ist in AABA form.
Tatsaechlich erinnert der Rhythmus der ersten vier Takte der A section an "I'm Gonna Marry In The Morning". Die restlichen 4 Takte A wiederum haben eine rhythmische Aehnlichkeit mit "With A Little Bit Of Luck".
Melodie und Harmonisierung sind aber anders.
Dass einem "die Musik" bekannt vorkommt ist natuerlich eine subjektive Empfindung. Rein von den Noten her ist es nur eine sehr entfernte Aehnlichkeit.
Aber es freut mich natuerlich, dass Guntram sowohl "My Fair Lady" als auch den "Hering" so gut im Ohr hat.
Wir reden ja hier von richtig guten songs und von Juedischen Komponisten aus Wien, die nach New York ausgewandert sind. Das sind grosse Vorbilder fuer mich. In gewisser Weise allerdings unerreichbar  ;)  


Offline Guntram

  • Mitglied
    • Beiträge: 1458
    • Bluntschlis: 0
@Sandra
Es ging bei der Frage nicht um geklaut oder nicht!


Nur beim Hören dachte ich das kenn ich, aber woher nur. Beim Refrain hats dann geklickt mit der Stelle "... with a littel bit ..." und frag nicht wann ich "My Fair Lady" gehört habe. Aber manche Melodien sind sehr einprägsam. Ich hatte aber keine Möglichkeit die Lieder direkt zu vergleichen. Deshalb die Frage  ;)

Und ich habe es ja schon erwähnt meine musikalischen Talente bewegen sich um 0 (eher drunter). Ich weiß gerade mal wie eine Stereo-Analge bedient wird ;D
Träume sind nicht Schäume, sind nicht Schall und Rauch,
sondern unser Leben so wie wache Stunden auch.
Wirklichkeit heißt Spesen, Träume sind Ertrag. Träume sind uns sicher schwarz auf weiß wie Nac


Offline Sandra

  • deaktiviert
    • Beiträge: 1
    • Bluntschlis: 0
Na, Silie sagt ja mit Recht, dass du ´Deine musikalischen Talente offenbar unterschätzt...

und @ silie: ein halber Centimeter wo weniger, und Du bist Deinen Vorbildern schon näher  ;D


Offline Peter Silie

  • Mitglied
    • Beiträge: 270
    • Bluntschlis: 0
  • A technicolor dream being cream. Puff!

Offline Sandra

  • deaktiviert
    • Beiträge: 1
    • Bluntschlis: 0
na,na, wer wird denn wehleidig sein! Man muss doch alles tun, für die holde Kunst... ::) :D


Offline Guntram

  • Mitglied
    • Beiträge: 1458
    • Bluntschlis: 0
Ein gutes Gedächnis (auch für Musik) ist eins, aber zu sagen welcher Ton es ist wenn ich einen höre :P oder singen oder Taktgefühl (Tanzen ist für mich Horror)  :P das ist für mich ein anderer Planet. ;)
Träume sind nicht Schäume, sind nicht Schall und Rauch,
sondern unser Leben so wie wache Stunden auch.
Wirklichkeit heißt Spesen, Träume sind Ertrag. Träume sind uns sicher schwarz auf weiß wie Nac


Offline Nase

  • Mitglied
    • Beiträge: 578
    • Bluntschlis: 0
Stimmt, mir gehts genauso. In gewisser Hinsicht ist die Notenschrift (mit Benamsung etc.) nur ein weiterer Umweg der die Kreativität einbremst.
Nur eins, mein Bester; in der Welt ist es selten mit einem Entweder-Oder getan; die Empfindungen und Handlungsweisen schattieren sich so mannigfaltiglich, als Abfälle zwischen einer Habichts- und eine


Offline Maexl

  • Moderator
  • *****
    • Beiträge: 1301
    • Bluntschlis: 0
mir gehts auch so... ich kann mir töne oder so vorstellen aber wie ich die zu spielen habe kA und ein all zu gutes Gehör habe ich wohl auch nicht. Aber zu singen glaube ich wenigstens etwas zu können

Maexl



Offline Bastian

  • Administrator
    • Beiträge: 3402
    • Bluntschlis: 3
    • Georg Kreisler Forum

Offline Peter Silie

  • Mitglied
    • Beiträge: 270
    • Bluntschlis: 0
  • A technicolor dream being cream. Puff!
Naja, der Hering ist die Lieblingsspeise vom ich-Erzaehler in dem Lied. Wenn er den Hering hat, mit einer sauren Sauce, dann ist alles gut, und er ist gluecklich.



Offline Sandra

  • deaktiviert
    • Beiträge: 1
    • Bluntschlis: 0
Naja. Das stimmt nur bedingt. Der thread heisst zwar Hering, aber der Hering ist eine andere Nummer aus den nichtarischen Arien - die hier bisher besprochene heisst "Der Leisten"...


Offline Peter Silie

  • Mitglied
    • Beiträge: 270
    • Bluntschlis: 0
  • A technicolor dream being cream. Puff!
Nicht tuts mich verwirren!
Ich hab doch den "Hering" analysiert,
um den ging's doch, oder?!
Den "Leisten" kenn ich gar nicht richtig.
Kann mir wer ein mp3 schicken?



Offline Sandra

  • deaktiviert
    • Beiträge: 1
    • Bluntschlis: 0

Offline Andrea

  • Mitglied
    • Beiträge: 2237
    • Bluntschlis: 0
Mich hat die ganze Geschichte anfangs verwirrt, denn ich dachte, jemand hätte von GK den Hering geklaut, und jetzt wird geraten bzw. nachgehört, was da wie geklaut ist. Also was jetzt hier? Hering? Leisten?
Zum Licht gehört der Schatten, zum Tag die Nacht. Das musst du dir so oft sagen, bis du es weißt und für selbstverständlich hältst. Dann kannst du nicht enttäuscht darüber sein. Denn leben heißt: Das


Offline Bastian

  • Administrator
    • Beiträge: 3402
    • Bluntschlis: 3
    • Georg Kreisler Forum
Nur zur weiteren Verwirrung:
Als ich schrieb "es stimmt", meinte ich, dass Hering tatsächlich einiges gut macht. Das steht gar nicht zur Diskussion. Saure Sauce ist mir egal, hauptsache Hering. Dann bin auch ich glücklicher als vorher ohne Hering.

Also, schickt wer ein mp3 an Silie? Und mir bitte einen Fisch.
« Letzte Änderung: 12. April 2004, 04:11:54 von Bastian »


Offline Andrea

  • Mitglied
    • Beiträge: 2237
    • Bluntschlis: 0
Kann mir, wenn jemand eine MP3 findet, die bitte auch mailen: andy.eberl@gmx.de. Vielen Dank!
Zum Licht gehört der Schatten, zum Tag die Nacht. Das musst du dir so oft sagen, bis du es weißt und für selbstverständlich hältst. Dann kannst du nicht enttäuscht darüber sein. Denn leben heißt: Das


Offline Sandra

  • deaktiviert
    • Beiträge: 1
    • Bluntschlis: 0
MP3 gibt's keine, aber ich verspreche Basti hier vor Zeugen den besten aller Heringe - wenn ich ihn persönlich übergeben darf. 8)


Offline Peter Silie

  • Mitglied
    • Beiträge: 270
    • Bluntschlis: 0
  • A technicolor dream being cream. Puff!
Bist du grad Strohwitwe oder so? ;D  8)

Andrea war so nett und hat mir den 'Leisten' geschickt.
Also, es stimmt schon alles. In der Aehnlichkeits-Diskussion gings um den Hering. Der Leisten war anscheinend ein Verschreibsel von Guntram.


Offline Dunkelblaue Dille

  • Mitglied
    • Beiträge: 180
    • Bluntschlis: 0
Ah, sehr schön, dann habt ihr ihn ja jetzt beide  :D  Mein Leisten-Schick-Versuch scheiterte leider gerade an technischen... - grrrrrrh (jetzt ein paar "Smilies" a la Asterix, das wär's >:()

Nichtsdestowenigertrotz: Frohe Ostern!

Und noch ein Hering für Bastian:
http://www.mrcophth.com/ophthalmologyhalloffame/hering.html


Offline Nase

  • Mitglied
    • Beiträge: 578
    • Bluntschlis: 0
Oooh, Andy, krieg ich den auch den Leisten!  :-*
Nur eins, mein Bester; in der Welt ist es selten mit einem Entweder-Oder getan; die Empfindungen und Handlungsweisen schattieren sich so mannigfaltiglich, als Abfälle zwischen einer Habichts- und eine


Offline Andrea

  • Mitglied
    • Beiträge: 2237
    • Bluntschlis: 0
Beim Hering scheint im Moment der Wurm drinn zu sein. Nase, ich hab weder den Hering, noch den Leisten :-). Ich hätte aber beides gern - und wie ich das aus deiner Antwort raus lesen konnte, du auch. - Irgendwie ging's damit los, dass Peter Silie eine MP3 davon braucht und wir beide haben uns dem dann sozusagen angeschlossen. Ich hoffe, ich konnte der kleinen Verwirrung ein Ende bereiten.
Zum Licht gehört der Schatten, zum Tag die Nacht. Das musst du dir so oft sagen, bis du es weißt und für selbstverständlich hältst. Dann kannst du nicht enttäuscht darüber sein. Denn leben heißt: Das