Georg Kreisler Forum
Georg Kreisler Forum

Kontakt: Bastian Kopp

Das Mädchen mit den drei Blauen Augen

Gast · 34 · 10594

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.


Offline Stroganoff

  • Mitglied
    • Beiträge: 459
    • Bluntschlis: 0
Zitat
3. und ausserdem ist es mir dieser Gleichschaltungscharakter irgendwie unangenehm... fast überall auf der Welt werden die gleichen Filme gesehen, das gleiche gegessen und eben auch die gleiche Musik gehört...


Die gleiche Formulierung hat Aldous Huxley in seinem Essay "Pleasures" verwendet - in den vierziger Jahren.


Offline Sandra

  • deaktiviert
    • Beiträge: 1
    • Bluntschlis: 0
Ja, aber es gewinnt immer mehr an Bedeutung. Es ist nun mal so, dass die grösseren Konzerne einen weltweit mit ihren Produkten zuscheissen können (excuse my language) und die Meisten sind einfach nicht gewöhnt, selbsttätig zu denken, und sich umzuschauen, was es denn noch sonst so gäbe. Ich finde schon lange, die Franzosen haben absolut Recht, wenn sie eine Quotenregelung für französischsprachige Musik in ihren Radios haben - Europa der Regionen sollte auch eigene Arbeit fördern, anstatt sich immer der Macht der Transnationalen Konzerne zu beugen....
Mir macht der Einheitsbrei, der so geboten wird (WENN man sich nciht die Mühe macht, sich umzuschauen) auch gewisse Sorgen, einfach weil ich glaube, dass Europa nicht schnell genug ist, und die eigene regionale Kultur zu wenig fördert - in mangelndem Verständnis davon, dass es die Kultur ist, die ein Volk stark macht. Und Amerika (vor allem) nützt diese Schwäche natürlich aus...


Offline Peter Silie

  • Mitglied
    • Beiträge: 270
    • Bluntschlis: 0
  • A technicolor dream being cream. Puff!
"je mehr man verdient
umso mehr dinge leistet man sich
die man nicht brauchen würde
wenn man nicht glauben gelernt hätte
immer mehr verdienen zu müssen"


"je mehr kleine dinge
über die wir bestimmen können
umso weniger merken wir
wie wir von denen bestimmt werden
die mit immer mehr
kleinen dingen
uns davon ablenken
selber über mehr als
kleine dinge
bestimmen zu wollen"

Helmut Seethaler
http://www.hoffnung.at


Martin

  • Gast
Helmut Seethaler, sagte mir bis jetzt zwar nichts, die Texte auf der Homepage sind aber vielversprechend. Empfehlenswert!


Offline Sandra

  • deaktiviert
    • Beiträge: 1
    • Bluntschlis: 0
Das ist doch der mit den "Gedicht-Bäumen", oder? Der hat die halbe Innenstadt Wiens mal mit Tesakleber auf denen kleine Gedichtzettelchens zum Pflücken hingen, zugeklebt. Fand ich ne nette und meschuggene Aktion...


Offline Peter Silie

  • Mitglied
    • Beiträge: 270
    • Bluntschlis: 0
  • A technicolor dream being cream. Puff!
Ja, auch bekannt als "Zetteldichter".
Er klebt seine Werke nicht mehr so ausdauernd wie früher, aber man findet sie immer noch, z.B. in der Kärntner Straße.
Ich finde die Gedichte großartig!
Er verschickt auch Gedichte an große Firmen per Fax, und manche zerren ihn dafür vor Gericht.
Für Spenden der Leserschaft ist er immer dankbar!

mfg
Der Seethaler-Fan
Peter_Silie


Offline joelli

  • Mitglied
    • Beiträge: 130
    • Bluntschlis: 0
Zitat
Aber es gibt auch ganz unglaublich schöne Textzeilen - so ganz auf die schnelle fällt mir zum Beispiel Billy Joel ein, der wirklich feine Texte schreibt, auf wirkliche Pop-Musik (Just like a woman - ist doch schön, nein?)


Gibt's das wirklich, "Just Like A Woman" von Billy Joel?
Ich kenne "Just The Way You Are" von Joel oder "Just Like A Woman" von Bob Dylan. Ich finde übrigens den Text von ersterem genial und die Melodie von zweiterem recht gut.
Aber vielleicht gibt's ja auch wirklich "Just Like A Woman" von Joel. Wos was i?
msG joelli


Offline Sandra

  • deaktiviert
    • Beiträge: 1
    • Bluntschlis: 0
Du hast Recht, es heisst "She's always a woman"

She can kill with a smile, she can wound with her eyes,
She can ruin your faith with her casual lies,
And she only reveals what she wants you to see.
She hides like a child but she's always a woman to me.
She can lead you to love, she can take you or leave you,
She can ask for the truth but she'll never believe you,
And she'll take what you give her as long as it's free,
Yeah she steals like a thief but she's always a woman to me.
Oh, she takes care of herself, she can wait if she wants,
She's ahead of her time.
Oh, and she never gives out and she never gives in,
She just changes her mind.
And she'll promise you more than the garden of Eden
then she'll carelessly cut you and laugh while you're bleeding,
But she brings out the best and the worst you can be.
Blame it all on yourself cause she's always a woman to me.
Oh, she takes care of herself, she can wait if she wants,
She's ahead of her time.
Oh, and she never gives out and she never gives in,
She just changes her mind.
She is frequently kind and she's suddenly cruel,
She can do as she pleases, she's nobody's fool,
But she can't be convicted, she's earned her degree,
And the most she will do is throw shadows at you
But she's always a woman to me.