Georg Kreisler Forum

Georg Kreisler => Georg Kreisler: die Lieder => Thema gestartet von: Sandra am 24. September 2003, 14:11:05

Titel: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Sandra am 24. September 2003, 14:11:05
So. Hier also die Frage: Welches findet Ihr denn sein bestes Lied/sein gelungenstes Album?
Und warum?

Ich kann mich nciht leicht entscheiden, mag aber prinzipiell die eher skurrilen, assoziativen am Liebsten. Etwa "Der Junge Lächler" auf "Hurra, wir sterben" und dann mag ich noch "Ich kann tanzen"  - ist das "Purzelbäume"? - besonders gerne.
Ja, und dann gibt es noch welche, die noch nicht auf Platte erschienen sind, die ich besonders liebe: "Anfang" und "Schluss" oder "Die Ewige U-Bahn" (Geheimnis! Und gleichzeitig wieder einmal penetrante Werbung für meine Konzerte ;))

Als ganze Platte finde ich die Purzelbäume, Allein wie eine Mutterseele und Liebeslieder am Ultimo am schönsten gelungen. Sag ich jetzt mal. Aber eigentlich ändert sich das ständig....
Und warum? Weil ich finde, dass Worte sehr oft so einengend sind, und weil es schön ist, wenn man eher die Gefühle "verstehen" lassen kann; weil ich finde, dass hier die Musik/Text Einheit ungemein schön ist.
         Und bei den genannten Alben, weil eine gute Mischung aus Politik und Emotion drauf ist - und weil die Lieder noch weh tun können.
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Martin am 24. September 2003, 14:17:58
Bestes Album I: Seltsame Liebeslieder
Bestes Album II: Literarisches und Nichtarisches
Bestes Album III: Nichtarische Arien
ausgenommen natürlich der Alben, die ich noch nicht kenne (ja, das gibt's!)


Die Liste ist natürlich nicht als absolute Reihung zu sehen, zumal es sich auch um drei sehr verschiedene Alben handelt.

Bestes Lied: --- bin noch am Überlegen --- (schwierig bis unmöglich sich auf eins festzulegen!)
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Sandra am 24. September 2003, 14:20:41
Meinst du "seltsame Liebeslieder"? Die lieb ich auch sehr!
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Martin am 24. September 2003, 14:24:56
Ah, Tippfehler. Ja, das meine ich. Wäre zwar skandalös jemanden, der so geniale politische und gesellschaftskritische Lieder geschrieben hat, auf so ein Album so reduzieren, aber ich liebe es trotzdem.
Beim zweiten gefällt mir irgendwie der Lieder-Mix (habs aber auch schon ewig nicht mehr gehört. Soooo gut ist es wharscheiolich gar nicht ... obwohl ...)
Puuh, ist das schwierig. Jedes Kreisler-Album ist auf seine Weise ein wirklich geniales Werk (nicht nur!) Unterhaltungs- Musik.
Meine Lieblingsalben wechseln ständig. Die einzige Ausnahme sind eben die Seltsamen Liebeslieder. Die kann ich immer und immer wieder hören.
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Sandra am 24. September 2003, 14:27:47
Ja. Ich auch. Die sind unfassbar schön!!!
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Guntram am 24. September 2003, 15:55:57
Da ich nicht alle Alben kenne beziehe kann ich mich natürlich nur auf das beziehen was ich kenne.

als meine Favoriten stelle ich "Die Wanderniere" (es gefällt mir einfach, warum???) und meiner schwarzen Ader folgend "als der Zirkus in Flammen stand" in den Raum.

Als Album gefällt mir am besten (auch mit abstrichen) "Gruselkabinett".
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: carusomusik am 24. September 2003, 17:32:38
ich höre sehr gerne die "nichtarischen Arien", vor allem wegen der tollen texte, aber auch, wegen der schönen orchestrierung. ist mal was anderes.

beim besten leid wird es schwer. da gefällt mir besonders der "Danse macabre", "Im Reisebüro", "der Karajanuskopf" (ist aber von bronner, aber GK singt), "und da lag sie in ihrem blute" und nicht zu vergessen "machs dir bequem lotte".

Dies sind nur einige meiner favoriten, aber die sind mir eben ganz spontan eingefallen.
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: grex am 24. September 2003, 18:15:39
Chanson: Zu leise für mich   :o
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: joelli am 24. September 2003, 19:08:25
Zunächst mag ich die makaberen Sachen: Da lag sie in ihrem Blute, Geben Sie acht, Als der Zirkus in Flammen stand, Am Totenbett.
Ich glaube auch, dass Wien ohne Wiener und die 2 alten Tanten zu Recht so populär sind, das Zeug ist verdammt gut.
Ich will hier auch etwas aus dem Rahmen fallen, und das einzige mir bekannte Kreislerlied angeben, mit dem ich gar nix anfangen kann: Der Max auf der Rax.
Den kapier' i net.
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Sandra am 24. September 2003, 20:08:53
@ Grex:  :D :D :D
Ich bin ja immer so froh, wenn es mal NICHT die schwarzhumorigen Sachen sind, die sind zwar fachlich perfekt gemacht, aber es ist doch SO ein einfaches Strickmuster... jaja, schon gut, es funktioniert, weiss ich eh.
Aber "zu leise für mich" ist einfach wunderbar!!!

Und der Max - das ist einfach lustig, reicht das nicht?
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: grex am 24. September 2003, 21:26:43
Zitat
@ Grex:  :D :D :D
Ich bin ja immer so froh, wenn es mal NICHT die schwarzhumorigen Sachen sind, die sind zwar fachlich perfekt gemacht, aber es ist doch SO ein einfaches Strickmuster... jaja, schon gut, es funktioniert, weiss ich eh.
Aber "zu leise für mich" ist einfach wunderbar!!!

Und der Max - das ist einfach lustig, reicht das nicht?


japp das ist es. In dem Kontext ist "Mein kleines Mädele" auch fein.
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Martin am 24. September 2003, 22:18:35
Apropos Max: Mir gefällt das Lied: Der Max ganz gut. Nicht zu verwechseln mit dem Max auf der Rax! Dabei geht's um das Tabu gewisse Personen ("Nationalhelden") zu kritisieren. Ist eine Anspielung auf eine Geschichte rund um Max Frisch. Zu hören u.a. auf einer der Everblacks-Platten.
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Krei
Beitrag von: Peter Silie am 25. September 2003, 07:46:48

Lieblingsalbum: Seltsame Liebeslieder
Lieblingssong: Bessarabien

Andere Lieblingslieder:

Der General
Ohne Geld
Wenn ich lieben duerfte
Was sprichst du mit dem andern
Max auf der Rax
Die Augen von meiner Maschine
Regale
Das Wort Verlassen
Das Holz fuer unsern Gartenzaun
Der Tag wird kommen
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Krei
Beitrag von: Dunkelblaue Dille am 25. September 2003, 11:25:27
Puuh - bestes Album, bestes Chanson von GK? Sehr schwierige Frage das...

Ich schreibe lieber auf, welche Alben / Lieder ich am liebsten höre:

Alben:
Kreislers Purzelbäume
Nichtarische Arien
Liebeslieder am Ultimo

Lieder:
Ihr wißt gar nichts
Allein wie eine Mutterseele
Wenn ich lieben dürfte, wie ich will
Das Lied von der Wirklichkeit
Träume
Wo der Pfeffer wächst
In der Stille
Unheilbar gesund
Ein ohnmächtiger Tango
Der Leisten
Zwei alte Tanten tanzen Tango
Das Holz für unsern Gartenzaun
Die Schizophrenie
Der Fata von Morgana
Mit dem Rücken gegen die Wand

Aber soweit lehne ich mich nicht aus dem Fenster, zu sagen "Genau das sind die besten Platten, die besten Lieder!". Denn es gibt viele gesellschaftskritische / politische Chansons von GK, die wirklich brillant sind: Durchdacht, präzise getextet, in eine hochwertige musikalische Form gebracht und mitreissend vorgetragen. Und die tauchen in der "Lieblingslied-Liste" gar nicht auf, weil ich sie oftmals nicht hören mag.

Interessant wäre auch die Frage nach "schlechten" Liedern von GK: Welche sind nicht so gelungen, und vor allem: Woran kranken diese Chansons? Das könnte eine schöne Diskussion über Chansonologie geben!

Die Frage, warum mir die oben aufgeführten Lieder besonders gut gefallen, ist noch schwerer zu beantworten. Um es etwas blumig zu formulieren: Diese Lieder gehen bei mir in den Kopf und in den Bauch - und zwar meistens gleichzeitig  ::) Was will man mehr?
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Guntram am 25. September 2003, 12:04:17
Eins hätte ich fast vergessen:

Weg zur Arbeit

Es ist von der Musik sehr schlicht, aber es geht mir jedesmal unter die Haut wenn ich den Text höre.
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: carusomusik am 25. September 2003, 12:10:58
stimmt, geht mir genauso. es ist sehr bedrückend und doch höre ich es immer wieder gerne.
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Martin am 25. September 2003, 12:31:29
Wenn's nicht wahr ist
Gnädige Frau
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Lanie am 25. September 2003, 15:01:51
Besonders gerne Höre ich "Wenn ihr lachen wollt.", "das Beste" ,"20 Jahre Sicherheit" aber das variert sowieso nach meiner Laune, da Kreisler immer was zu meiner momentanen Stimmung parat hat.
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Sandra am 25. September 2003, 16:41:01
Schelchtestes Lied ist auch schwer. Mir fällt im Moment keines ein, was ich einfach "schlecht" finde. Etwas schwächer, vielleicht, ist "marie galetta", weil es (ausser der Satz mit dem Daumen!) so im Bronner-Strickmuster ist. Oder "Sport ist gesund" aus den gleichen Gründen.
Ich kenne jedenfalls keines, was nicht zumindest einigen Malen anhören standhält. Es gibt allerdings in sich unlogische  Lieder - wo es vorwiegend um "reim Dich oder ich fress Dich" geht. Der Opernboogie, zB eine reine "gib dem Affen Zucker Nummer", wo nicht mal die Komponisten am Schluss alle eine Oper geschrieben haben - was ja bei dieser Art von Liedern  auch wurscht ist. Aber wie gesagt, das wäre eine Nummer mit mehr Wirkung als Inhalt....
Ich gehöre aber zu den Menschen, die vor allem die ernsten, versponnenen, eher tiefsinnigen Lieder lieben - und nicht so sehr die rein schwarzhumorigen.
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Samuel_Devos am 28. September 2003, 20:09:39

Hi.
Meine Lieblingslieder sind "Meine Freiheit, deine Freiheit", "Humoreske", "Regale" und "Gelsenkirchen". Aber es gibt noch sooo viele die auch total gut sind, dass man das nicht so festlegen kann.


c-ya
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Martin am 28. September 2003, 21:59:01
Zitat
Schelchtestes Lied ist auch schwer. Mir fällt im Moment keines ein, was ich einfach "schlecht" finde. Etwas schwächer, vielleicht, ist "marie galetta", weil es (ausser der Satz mit dem Daumen!) so im Bronner-Strickmuster ist. Oder "Sport ist gesund" aus den gleichen Gründen.

Oooo!!! Da muss ich heftigst widersprechen. OK, furchtbar tiefsinnig sind beide nicht. (Und ersteres läuft ja nicht umsonst unter dem Titel "Verschollene Lieder".) Aber vom schlechtesten Lied sind beide weit entfernt.
Zum Opernboogie: Das Niveau dieses Liedes erkennt man auch an den Textpassagen, die Kreisler bei Live-Auftritten öfters einstreut, zum Thema sprechende Tiere etwa: "Kennen Sie den singenden Drachen, ich hätte mit ihm eine dringende Sache." Solche Dinge sind nicht unbedingt das Niveau, zu dem er in der Lage ist.
Reim dich oder ich fress dich: gefällt mir gut, der Ausspruch!! Passt bei vielen seiner Lieder. Aber man kann solche Spielereien auch auf höherem Niveau machen als beim Opernboogie. Derart äußerst verspielte Wortverdrehungen und Texte, deren Sinn aus wenig mehr als einem gut klingenden Reim besteht, gibt es ja bei seinen früheren Liedern recht oft. Wirklich unpassend find ich aber nur, wenn dann in späteren Versionen krampfhaft versucht wird, eine Bedeutung oder besser gesagt eine größere Message hineinzubasteln. Zum Beispiel: Die zwei alten Tanten. Das Lied hat durchaus eine Botschaft, aber in der neuen Version ("Die alten bösen Lieder", 1997) wirkt das Ganze viel ernster und schwerer (ist auch vom Tempo viel langsamer) und irgendwie passt der Text nicht mehr zum Inhalt...

Noch ein ganz nettes Lied: Einmal im Mai (Etwas unausgreift, aber von der Idee her sehr gelungen. Ist mir gestern Abend wieder eingefallen, als ich einen Auftritt von Willy Astor gesehen hab. Der hätte seine helle Freude mit diesem Text...)
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Sandra am 28. September 2003, 23:11:07
Naja, ich hab ja auch gesagt - schlechtestes Lied isses nicht, aber eben, wie Du auch sagst, ein bissel, naja....er hat's sich halt etwas leichter gemacht. Aber ich finde das auch durchaus legitim. Ich kenne ABSOLUT NIEMANDEN, der immerimmer gut ist...

Der Opernboogie ist zwar "seicht", aber er kommt sowas von gut an. Ich kann garnicht fassen, dass die Leute immer noch bei "Ella, ihre Grossmutter, sehr alt" noch immer so lachen - aber sie tuns.

In jedem Fall finde ich - mit etlichen Ausnahmen - die Lieder ab dem "Mutterseele-Album" immer besser, die frühen sind, wie gesagt mit Ausnahmen!, noch ein bissel zu...ähm...brav für meinen Geschmack - später traut er sich mehr und mehr über das skurrile, und das ist dann ganz meins.
Übrigens, der singende Drache ist nicht von ihm sondern vom Meisterschüttler Mittler.
Aber von ihm ist (und den kann er natürlich nciht öffentlich vortragen) der geniale Schüttler über den Bisexuellen: Er verwechselt den Penis mit Scheiden, und sagt sich "scheen is mit Beiden".
Titel: Re: Bestes Chanson &am
Beitrag von: Peter Silie am 29. September 2003, 06:15:32

Die Marie Galetta ist wirklich eigen.
Meiner bescheidenen Theorie nach 8) ist das ein Wortspiel, zu einem Zeitpunkt als ihm die Marietta Bar schon egal war.
MARI-EGAL-ETTA.
Das klingt lustig und Galetta erinnert ein bisschen an Galotti.
Und im Lied selbst ist eigentlich auch alles egal.
Warum es als verschollen gilt ist mir raetselhaft, da es auf dem Preiser-Everblacks-Sampler drauf ist.

Ein "Bestes Lied" auszusuchen faellt mir schwer. Alle meine favourits sind die besten.
Das gibt nur wieder another list, wenn ich die Lieder aufzaehlen moechte, die ich fuer gleichermassen kuenstlerisch genial wie handwerklich perfekt halte.

Die gelungensten Alben finde ich die "Seltsamen Liebeslieder" und die "Nichtarischen Arien", weil sie in sich so stimmig und geschlossen sind. Und "Allein wie eine Mutterseele" - viele tolle Nummern.

Der beste Sampler ist, finde ich, das "Starportrait". Ist aber leider out of print und vergriffen. Sehr gelungene Mischung aus Everblacks- und Mutterseelen-Stil.

Eine Nummer mit der ich nie so viel anfangen konnte ist "Der Beschluss".
Und "Bidla Buh" und "Mein Sekretaer" sind nicht sooo originell bzw. eine bemuehte Uebersetzung aus dem Englischen, finde ich.  

Die Alben "Wo der Pfeffer waechst" und "Mit dem Ruecken..." finde ich nicht so zwingend.
Uerberhaupt alle Alben, wo BP drauf ist... :-/
Wenn ich der ihre Stimme hoere, loest das bei mir einen Reflex aus, die FORWARD-Taste am CD-Player zu druecken. ;D
Live ginge das nicht so leicht. :D
Wie ich gehoert habe, setzt Kreisler seine Frau bei den Konzerten als dramaturgischen Kunstgriff ein, damit man sich besonders freut, wenn er wieder selbst singt. ;D ;D
Man sagt, es geht dann ein Aufatmen durch die Publikumsreihen. ;D ;D ;D

mfg
Peter_Silie
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Martin am 29. September 2003, 07:47:56
Zitat
Warum es als verschollen gilt ist mir raetselhaft, da es auf dem Preiser-Everblacks-Sampler drauf ist.

georgkreisler.de - Hörproben (http://www.georgkreisler.de/hoeren_f.htm)

Zitat
Wie ich gehoert habe, setzt Kreisler seine Frau bei den Konzerten als dramaturgischen Kunstgriff ein, damit man sich besonders freut, wenn er wieder selbst singt.

;D ;D ;D
;)
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Sandra am 29. September 2003, 09:33:11
Naja, Du NewYorker, wenn du den Beschluss nicht wirklich verstehst, solltest Du die jiddischen Gegenden öfter besuchen....dann verstehst Du's  ;) Das ist ähnlich wie der Witz von dem auf einsamer Insel gestrandeten, der nach seiner Rettung den matrosen zeigt, was er in den Jahren des Schiffbruchs alles gemacht hat...seine Hütte, sein Garten, seine zwei Synagogen.... wieso zwei? Na, in die eine geht er nicht. Da lachen auch nur Juden....
Die genannten Alben mit der Peters fände ich auch gut, wenn sie nicht wäre - Deine Theorie, dass sie als kleiner "Aufatmer" eingesetzt wird, ist zwar nett (und ich weiss auch, wer sie in's Leben gerufen hat ;)) aber ich glaube sie nciht: er findet sie "ganz gut" und das reicht ihm. (Er hat mir mal allen Ernstes gesagt: Sie hat sich verbessert ::))
Ausserdem - als selbst-auf der Bühne- stehender wirst Du das wissen: Wenn man lange genug mit einem Kollegen arbeitet, kriegt man selbst nicht mehr mit, wie gut oder schlecht er/sie ist.

Ich, indes, habe die Theorie, dass ER SELBST garnicht mitkriegt, wie genial und vielschichtig seine Lieder zuweilen sein können....
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Martin am 29. September 2003, 13:52:44
Zitat
Eine Nummer mit der ich nie so viel anfangen konnte ist "Der Beschluss".


Das Lied mag ich sehr. Erinnert mich irgendwie an Vereins- oder Verbandssitzungen, auf denen irgendwelche Satzungen oder Bestimmungen geändert werden sollen (hab da Gott sei Dank nicht all zu viel direkte Erfahrungen). Ja, so ähnlich stell ich mir das vor. Viel Wirbel machen, Stunden lang reden und dann aufs nächste Jahr verschieben. Herrlich!!!
Finds sehr gelungen.

Zitat
und ich weiss auch, wer sie in's Leben gerufen hat

Jetzt machst du uns natürlich neugierig...  ;)
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Sandra am 29. September 2003, 20:15:38
Kein grosses Geheimnis. Peter Silie, mein Liebster und ich sassen in meinem Stammlokal, und mein Liebster erzählte, dass er den Kreisler in Zürich letztes Jahr gesehen hat. Und er sagte, wie grauenvoll die Barbara war, und wie sehr das Publikum aufgeatmet hat, wenn Kreisler wieder kam. Und dass er denke, dass sei eine kluge Strategie....
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von
Beitrag von: Peter Silie am 29. September 2003, 21:30:27
 
Zitat
Naja, Du NewYorker, wenn du den Beschluss nicht wirklich verstehst, solltest Du die jiddischen Gegenden öfter besuchen....dann verstehst Du's  ;)


OK zu Yom Kippur besuche ich endlich einmal die Upper Eastside :-)
Ich weiss schon, was gemeint ist im "Beschluss". GK erklaert das glaub ich sogar selbst im Beiheft von "Lieder eines juedischen Gesellen". Aber so den Hammer find ich die Nummer trotzdem nicht.

Zitat
(und ich weiss auch, wer sie in's Leben gerufen hat ;))

Ah ER war das! Sorry, wollte weder eine Pointe stehlen noch bewusst den Urheber verschweigen. Mich hat einfach mein Gedaechtnis im Stich gelassen.

Zitat
Ausserdem - als selbst-auf der Bühne- stehender wirst Du das wissen: Wenn man lange genug mit einem Kollegen arbeitet, kriegt man selbst nicht mehr mit, wie gut oder schlecht er/sie ist.   .....
Ich, indes, habe die Theorie, dass ER SELBST garnicht mitkriegt, wie genial und vielschichtig seine Lieder zuweilen sein können....


Da ist was wahres dran.
:-*
Peter Silie [/color]
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Sandra am 30. September 2003, 01:11:54
Zitat
Ah ER war das! Sorry, wollte weder eine Pointe stehlen noch bewusst den Urheber verschweigen. Mich hat einfach mein Gedaechtnis im Stich gelassen.


heyhey, so war das ja garnicht gemeint! Ich wusste nur, woher Du den Gedanken hattest - aber dadrauf gibt's ja auch kein "Urheberrecht" oder so -  ich fands nur lustig, das ist alles.
bitte iss einen kosheren Frankfurter auf mein Wohl, wenn du in die Upper East Side gehst.... :D
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Peter Silie am 30. September 2003, 04:15:10
Iih, ich bin doch Vegetarier. Darfs auch ein koscheres Gummibaerli sein?
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Sandra am 30. September 2003, 09:32:39
Es gibt sicher auch koshere Tofu-Frankfurter.... In NY gibt's alles...
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: carusomusik am 30. September 2003, 13:29:48
also zu BP kann ich nur folgendes sagen: Bei uns in Würzburg an der Musikhochschule hatte im vergangenen Jahr die Chansonette Doris Bierett einen Kurs fürs Chanson-Singen gegeben. ich habe ihr erzählt, dass ich viel und gern von GK singe. sie erzählte mir, dass sie mit dr jetzigen frau von GK, also Barbara Peters auf der Schauspielschule war. und die Bierett hat auch gesagt, dass das singen von Chansons auf der Schule die größte schwächen von BP gewesen sei. diese Schwäche kann man heute noch hören.
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Sandra am 30. September 2003, 19:25:27
Hihi. da hätt ich auch eine lustige Story zu erzählen. Ein Freund meines Ex-Mannes spielte vor Jahren in einer Produktion der Stachelschweine in Berlin. Er erzählte uns, wie erstaunt alle Kollegen waren, als plötzlich allabendlich Gerog Kreisler in der Vorstellung war - obwohl diese, wie er sagte, ziemlich schlecht war. Und noch viel erstaunter waren alle, als sie herausfanden, dass GK wegen der unbeliebtesten und unbegabtesten Kollegin immer wieder kam - Barbara Peters.....

Aber irgendwelche Qualitäten MUSS sie haben - vielleicht zeigen sie sich halt nicht gleich jedem  ;)
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von
Beitrag von: Dunkelblaue Dille am 30. September 2003, 19:49:13
Ach, werft doch nicht mit Lehm,
ihr solltet euch was schäm':
Könnt ihr nicht mal was anders nehm',
als immer wieder - Lehm??

(Sonst kann ich mir in Zukunft gleich
die "Bunte"/"Gala" ge'm!)

;D

Nebenbei, gibt's die eigentlich noch, die Gala?
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Martin am 30. September 2003, 21:35:01
Aus einem Interview:
Zitat
Lindenmeyer: Wie gehen Sie damit um, dass Barbara Peters, Ihre vierte Frau, in der Presse häufig hart kritisiert wird?  
Kreisler: Ach, dasselbe passiert doch so vielen. Ich werde auch häufig in der Presse hart kritisiert. Das hat mit den Jahren ein wenig aufgehört, weil ich beim Publikum sehr viel Erfolg habe und weil dankenswerterweise sehr viele junge Leute in meine Vorstellungen kommen. So haben die Kritiker allmählich aufgehört, auf mich loszugehen. Statt dessen gehen sie heute eben auf Barbara Peters los. Aber auch das hört jetzt langsam auf. Ich denke einfach, dass Zeitungskritiken eine Frage der Opportunität sind. Der Kritiker geht ja schon mit dem Gedanken in die Vorstellung hinein: "Was werde ich darüber schreiben?" Er geht also nicht wie das normale Publikum unbelastet in die Vorstellung. Bei allem, was er hört, sucht er dann nach etwas, bei dem er sich hervortun kann. Darüber schreibt er dann. Und das war eben zeitweise Barbara Peters. Das war seinerzeit genauso bei Topsy Küppers, aber auch mit anderen Partnern und Partnerinnen, mit denen ich Abende gemacht habe, war das so: Die sind heruntergeputzt worden, damit der Kritiker zeigen kann, dass er von der Sache etwas versteht. Man darf das nicht so wichtig nehmen.


Und um auch meinen Senf dazuzugeben. Ich finde sie (BP) bei weitem nicht so schlecht wie ihr alle tut und es gibt einfach viele gute Kreisler-Lieder, die eindeutig für eine Frau geschrieben sind. Die muss schließlich auch jemand singen und die eigene Frau bietet sich natürlich dafür an. Ob sie das volle Potential der Lieder unbedingt ausschöpfen kann ist wieder eine andere Frage, aber da bin ich mich manchmal auch bei Kreisler selbst nicht ganz sicher (wenn auch lange nicht in dem Ausmaß).
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Krei
Beitrag von: Peter Silie am 01. Oktober 2003, 03:26:13
Zitat
die Chansonette Doris Bierett
...vermittelt uebrigens hauptberuflich Schauspieler und Saenger im Auftrag der ZBF. Ich hoffe, ihr habt die Telefonnummern ausgetauscht... ;)[/color]
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Sandra am 01. Oktober 2003, 10:29:40
Naja, stimmt schon, man soll nicht so schleimen - aber trotzdem: ich finde sie SCHON bei weitem so schlecht - muss ich leider sagen - vor allem ihre Intonation halte ich nciht aus. Aber sie ist nicht die Einzige, die schlecht ist - nur, SIE tritt halt mit IHM auf  - das ist ihr Pech.Übrigens: die Küppers wurde nie so verissen....
Aber trotzdem: Dille hat Recht. Hör'ma damit auf. Bringt ja nix. Und er liebt sie, wie gesagt, das wird schon seinen Grund haben....
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Krei
Beitrag von: Georg am 04. Oktober 2003, 15:47:17
Machma weida mit dem eigentlichen Thema:

Mein Lieblingslieder sind mehr die Everblacks
(Biddla Buh, Taubenvergiften, Blumengießen,...)

Mein Lieblingsalbum ist Die alten bösen Lieder

:)
Georg
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Sandra am 04. Oktober 2003, 17:43:14
...wobei die "alten bösen Lieder" streng genommen ja kein Album von ihm sind, sondern ein Sampler, den wer anderer zusammengestellt hat...
Aber wieso magst Du die alten, harmlosen Lieder lieber als die kritischeren? (Kein "Angriff" - ernst gemeinte Frage!)
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Martin am 04. Oktober 2003, 19:11:57
Sind die alten bösen Lieder nicht allesamt Neuaufnahmen der ursprünglichen Songs. So hören sie sich zumindest an und ich finde (wie ich glaub ich nicht zum ersten Mal erwähne) die Originale (zum Beispiel auf Unheilbar gesund (Mercury), der Georg Kreisler Platte oder ev. den Everblacks) deutlich besser. Zu diesen Liedern (den beinahe schon sinnentleerten "Oldies", von denen er sich auf der einen Seite distanziert, die er auf der anderen aber immer wieder aufwärmt) passt die Stimme des älteren Kreisler einfach nicht so gut (finde ich).
Ich möchte nicht sagen, dass die Lieder schlecht sind (weil das sind sie bei weitem nicht), aber sie verblassen oft neben den ernsteren, nachdenklicheren und vor allem kritischeren Chansons Georg Kreislers. Ich höre sie trotzdem immer wieder gerne, aber nicht eine Stunde am Stück und schon gar nicht auf diesem Album (spätestens beim Lied für den Kärtner Männerchor dreht sich mir alles um). Das ist nicht das Niveau, auf dem ich Kreisler hören möchte. Ich finde - jetzt tut es mir dann wirklich bald leid, dass ich immer und immer wieder anderer Meinung sein muss, Georg - aber das Album "Die alten bösen Lieder" stellt für mich fast einen Kandidaten für das schlechteste Album dar (hätten wir ja auch mal gesucht).
Aber über Geschmack lässt sich ja Gott sei Dank streiten...  ;)
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Sandra am 04. Oktober 2003, 22:51:44
Eines der Dinge, die ich immer eminent schade finde, ist, dass GK sich nie wirklich bemüht, seine Aufnahmen zu perfektionieren: er schneidet keine "Verspieler" raus, auch Rauschen oder gar leichte Sprachunsauberkeiten stören ihn nicht, es gibt sogar CDs zu kaufen, die er mit seinem mickrigen Upright Piano und einem Mikro in der Wohnung aufgenommen hat - vor Jahren, als das noch nicht so studiomässig machbar war wie heute. Es "scheisst sich nix" wie man so schön sagt. Was zwar legitim ist, es sind ja auch seine Sachen - aber ich finde es eben wirklcih schade. Als Perfektionist ist mir so eine Haltung unverständlich, wenn man nicht das "Beste" rausholen will...
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Martin am 05. Oktober 2003, 19:47:23
Das wundert mich jetzt, da er auf mich (soweit man das über jemanden sagen kann, den man nicht persönlich kennt) schon den Eindruck macht, dass er nicht unbedingt alles dem Zufall überlässt. Als Gegner jeglichen Improvisierens sei bei ihm jede noch so kleine Geste im Voraus geplant, jeder Blick, jedes Achselzucken, jede Kleinigkeit genau so geplant und gewollt, wie sie passiert.
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Sandra am 06. Oktober 2003, 01:40:08
Schauspielerisch, auf der Bühne schon - wobei sich das auch natürlich immer während der Vorstellungen weiter entwickelt. Aber er hat ja auch nie Noten aufgeschrieben - deswegen sind die Aufnahmen ja so unterschiedlich. Improvisieren ist ein zu grosses Wort - aber in vielen Liedern spielt er schon was ihm grade so einfällt. Und wenn's halt nicht so toll ist, ist es ihm auch wurscht...
Ich war als Kind manchmal bei Plattenaufnahmen dabei - da hat er (zum Teil natürlich auch aus Kostengründen) ein irres Tempo vorgelegt, und oft etwas durchgehen lassen, wo sogar Topsy und Techniker gemeint haben "....??" Und  oft sich sogar die Aufnahmen selbst nicht noch mal angehört, sondern gesagt, "Wenn's für Euch okay war..." Wobei ich da schon betonen möchte, dass das in seinem Fall schon allein dadurch legitimiert ist, dass es ja SEINE Lieder sind, er "Stellt sie vor" das ist schon irgendwie was anderes.
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Guntram am 06. Oktober 2003, 09:49:14
Zwei Anmerkungen:

Muß heutzutage alles Perfekt sein? Sicher eine Frage des persönlichen Geschmacks und der Einstellung. Kreisler ist sicher kein - man verzeihe meine Wortwahl - Superstar, aber es spricht doch für seine musikalische und texterische Qualität (Genialität), das er trotz dieser "Unperfektheit" ::) so viele Fans hat und er seit über 50 Jahren im Geschäft ist. Manche heutigen Stars ;D bringen es auf nicht einmal 5 Wochen und nach weiteren 5 Tagen kennt keiner mehr ihren Namen.

Warum so kritisch mit seinen alten Liedern? Ich höre sie unheimlich gerne. Ich finde das Schöne an Kreiser sind seine vielen Seiten. Lustig, Kritisch, Ironisch, Skuril, Melancholisch, ...........
Je nach Stimmung man kann, aber muß nicht, Kreisler hören.
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Sandra am 06. Oktober 2003, 11:16:30
Natürlich, Du hast völlig Recht: Es ist ja die Authentizität, die uns anspricht, nicht so sehr die Perfektion. Die WIRKLICHEN "Superstars" in der Gunst des Publikums sind authentisch, die super-gestylten halten nicht so lang, trotz einem Millionen-etat an Werbung und PR.
Trotzdem finde ich es (sowohl für Künstler als auch für Rezipienten) legitim und sogar wünschenswert, nach "mehr" zu streben, Perfektionistisch zu sein. Und in manchen Dingen ist GK das ja allemal. Was andere Autoren manchmal an "Reimen" durchgehen lassen, ist bei ihm nie zu finden, nur zum Beispiel. Und er ist ja auch durchaus kritisch bei der Beurteilung seiner Texte. Ich würde meinen, er selbst findet viel mehr seiner Lieder "schlecht", als man glauben sollte - weil er eben auch perfektionistisch ist und Ansprüche an sich stellt. Aber eben als Kreativer, nicht als Interpret. Und ich glaube, dass man als Zuhörer da oft den "Unterschied" nicht so stark macht, und Erwartungen in den Interpreten setzt - anstatt den Autor vorneweg zustellen. Oder so.
Titel: Re: Bestes Chanson & beste
Beitrag von: Georg am 06. Oktober 2003, 17:53:05
@Sandra: Ich denke, dass ich diese Lieder mehr mag, weil ich mit den kritischen nicht allzuviel anfangen kann: Manche Begriffe kenne ich noch gar nicht oder kenne die damalige oder aktuelle politische Lage nicht so genau. Ich kann einfach über die einfachen Witze (Frauenmörder, Taubenvergifter, Musikkritiker,...) mehr lachen, als über eine politische Anspielung. Ich glaube zumindest, sie gefallen mir deswegen besser.

@Martin: Wenn ich ehrlich bin habe ich nur die eine CD. :-[ Ich hole mir viele Lieder aus dem Internet. Bei einem Taschengeld-Einkommen überlegt man 3mal , ob man die CD kaufen soll. ;)
Aber wenn wir einmal das beste Album haben überlege ich nicht mehr lange. ;) :D

:)

Georg
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: carusomusik am 07. Oktober 2003, 01:32:27
alsö ich muss georg da recht geben. wenn man nicht idie damalige zeit mirerlebt hat, fällt es schon sehr schwer, mache texte zu verstehen, bzw. herauszuhören, was da gemeint war. ich muss auch sagen, dass ich über die makabren und schwarzhumorigen lieder zu GK gekommen bin. sicherlich muss ich sagen dass mir so stücke wie tauben vergiften oder der gute alte franz irgendwann, mit verlaub, etwas langweilig wirken, und ich finde die neueren texte zum taubenvergiften ( herzen vergiften, spielen wir unfall im kernkraftreaktor) spitze, aber auch die everblacks erfreuen sich, meiner meinung nach, völlig zurecht einer solchen beliebtheit.

übrigens einer meiner weiteren fayorits ist "Frau schmidt". eine wirklich geile nummer, wenn ich dass hier mal so sagen darf.
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Sandra am 07. Oktober 2003, 01:41:49
Naja, aber das klingt hier alles so, als gäbe es nur "Lustiges" oder "Politisches" - was ist mit den ganzen versponnenen Sachen, die "Schizophrenie" oder "Ich kann tanzen", "unheilbar gesund","Das Ferienheim" und und und - es gibt so viele Chansons, die überhaupt nichts mit aktuellen politischen Gegebenheiten zu tun haben, die aber trotzdem ernst sind, und eher sozial- oder gesellschaftskritisch bzw auch einfach nur über Zustände innerhalb der Menschen räsonnieren...
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Guntram am 07. Oktober 2003, 12:10:46
Genau das habe ich gemeint ;D
Titel: Re: Bestes Chanson & b
Beitrag von: Georg am 07. Oktober 2003, 14:39:40
Da habt ihr natürlich recht.

Ich finde die Lieder "Schitzophrenie", "Unheilbar Gesund",...  sogar sehr schön.

Mir gefallen auch Lieder mit politischem Inhalt (manche nur wegen der Musik :-/) aber manchmal ist es schwierig den Text zu analysieren (ich meine auch bei anderen Lieder: Regale).
Schwierig

:-/

Georg
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Sandra am 07. Oktober 2003, 23:02:13
Was verstehst Du bei "regale" nicht?
Titel: Re: Bestes Chanson & beste
Beitrag von: Georg am 08. Oktober 2003, 16:03:27
Muss es zurück nehmen.
Hab mir nochmal die Antwort von dir zum Thema Regale durchgelesen. Hatte sie schon wieder vergessen. :-[
'tschuldigung

:)

Georg
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Krei
Beitrag von: Choirgirl am 27. Oktober 2003, 17:49:20
Schade, anscheinend ist dieser thread schon abgegessen.

Na ja...

So sehr viele Alben besitze ich ja leider nicht, aber im Moment gefallen mir am besten:

1. Taubenvergiften für Fortgeschrittene
2. Everblacks 2

Lieder (das wechselt auch stündlich):
Was tut man um zu sein
Ihr wisst gar nichts
Max
Dreh das Fernsehn ab
Wo sind die Zeiten dahin
Wir sind alle Terroristen
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Sandra am 27. Oktober 2003, 23:04:01
Daran zeigen sich die wirklich guten Lieder: Dass man immer grad ein anderes für das absolut genialste hält - je nach Stimmung...
Aber dreh das Fernsehen ab ist tatsächlich auch ein all-time von mir...
Titel: Re: Bestes Chanson & beste
Beitrag von: Johannes am 09. Januar 2004, 01:23:35
Mir geht es wie vielen anderen oben: je nach Stimmung will ich das eine oder andere Lied hören. Meine erste Platte war die „Unheilbar gesund“ (die von 1965), mein erstes Lieblingslied der gleichnamige Titel darauf.
Ich komme sozusagen von der „Textseite“ und hab‘ die Musik als herrlich gelungenes Beiwerk zu den Texten empfunden, sie ist mir aber nicht weniger wichtig
Wenn ich meine Lieblingslieder aufzähle, kann ich mich kaum beschränken, es ergibt einen breiten Schnitt durch viele GK-Phasen: Die Augen von meiner Maschine, Ljuba, Der Beschluß, Der Kompagnon, Ich red nix; Gelsenkirchen, Der schöne Heinrich, Barbara, Bessarabien, Das Wort ‚Verlassen‘, Unheilbar gesund, Weg zur Arbeit, Humor, Was studieren die Professoren, Das Reisebüro, Was für Ticker, Der Staatsbeamte, Wenn alle das täten, Die letzten Tage, Zu Hause ist der Tod usw. usf.
Allerdings gefallen mir viele Lieder je nach Aufnahme ganz unterschiedlich (abhängig von Tempo, Stimme, Instrument(en), PartnerIn, Publikum usw.). Z. B.: Die frühen Aufnahmen von „Gelsenkirchen“ sind musikalisch und stimmlich schrecklich harmlos (auf der „GK-Platte“ 1962, Studioaufnahme). Hingegen auf den „Everblacks“ 1971 ist das Lied genau so fetzig wie es sein sollte. Manche Lieder sind mit seiner frühen weichen Stimme schöner, bissige Lieder sind besser auf Aufnahmen so ab Ende 1960er bis in die 1980er Jahre.
Bei den neueren Aufnahmen merkt man, daß seine Stimme leider nicht mehr so kräftig ist. Viele Lieder verlieren an Bissigkeit, was aber von neuen Lieder-Varianten manchmal wieder wettgemacht wird.

Lieblingsalbum? Als Album gefällt mir „Vorletzte Lieder“ am besten, obwohl für mich kein Lied allein besonders herausragt. Vielleicht gefällt es mir, weil es das insgesamt politischste Album ist und mir die Stimme in der Zeit am besten gefällt.
Als Album würde ich Leuten, die GK-Musik nicht oder erst seit kurzem kennen (die sind hier ja eher nicht zu finden), die Everblacks 1 empfehlen. Die autobiographischen Erläuterungen von GK sowie die Anekdoten, die er während des Konzertes bzw. der Live-Aufnahme über einige Liedern erzählt, machen ihn und seine Lieder recht anschaulich und erspart viel Erklären.
Titel: Nicht Lieblings- aber ein mir sehr wichtiges Lied
Beitrag von: Bastian am 12. Januar 2004, 02:12:55
Ich habe mir gerade wegen anstehender Aufnahmen "Dreh das Fernseh'n ab" mit Kopfhörern angehört und bin immer noch schaurig begeistert. Jetzt ist mir aufgefallen, dass bei dieser Version (Everblacks) eine leise Stimme aus dem Off seine Fragen kommentiert (hab ich über Lautsprecher nie so wahrgenommen). Beim ersten mal: "... ging etwas schief, während ich schlief?" Sagt diese Stimme leise aber deutlich: "JA". Beim zweiten mal:"Hupe ... von fern mich erschreckt hat" sagt sie "NEIN".

Ist ER das auf einer weiteren Tonspur? Oder Quietschen die Pedale? Sind es seine Bronchien, oder bin ich mittlerweile paranoid geworden? Oder wer steckt hinter diesen Kommentaren? Ich bin völlig verblüfft. Vielleicht ist es auch ein alter Hut und ich habs nur noch nicht gewusst...? Falls jemand von Euch eine Idee hat, oder einen guten Neurologen empfehlen kann, würde ich mich freuen.
Gruß,
Bastian
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Krei
Beitrag von: Peter Silie am 12. Januar 2004, 03:39:36
Are you serious ??!!??
Titel: Twilight Zone
Beitrag von: Peter Silie am 12. Januar 2004, 04:06:39

:o Stimmt!  :o
Ist mir noch nie aufgefallen!

Hier meine Theorien:

Man hoert auf der Aufnahme ein paar Schnitte.
Bei zweien davon ertoent das Nebengerauesch, das sich wirklich einmal wie "ja" und einmal wie "nein" anhoert.  Koennte also durch die mechanische Bearbeitung des Materials entstanden sein.
Wo sind die Spezialisten fuer magnetisch beschichtete Plastikbaender?

Man hoert allerdings noch andere Geisterstimmen.
Besonders faszinierend ganz am Schluss, nach "Mutter", eine maennliche Stimme, die etwas wie "Adam" oder "Alan" sagt.
Bei meinen eigenen Aufnahmen ist mir oefters passiert, dass das Mikrokabel auf einmal tschechische Kurzwellensender empfangen hat oder so etwas, da sind dann Stimmen im Hintergrund gewesen.

Oder das Tonband war nicht neu, der Loeschkopf hat nicht optimal gearbeitet und es sind vereinzelt Reste der vorherigen Aufnahme auf dem Band verblieben.

Wenn diese Erklaerungen nicht ausreichen, dann haben wir einen Fall fuer den "Verein fuer Tonbandstimmenforschung" in Wien, aber das ist mir zu spooky   :-/

Was mir am meisten aufgefallen ist, ist der kuenstlich hinzufuegte Hall vom Preiser-Studio, den find ich ziemlich peinlich. Nimmt man aber auch nur mit Kofhoerer wahr.

Uebrigens: Ich mag das Lied auch sehr gerne.

Herzliche Gruesse
P.S.
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Sandra am 12. Januar 2004, 10:29:55
Silie ist nah dran. man kann es Geister nennen - aber letztlich ist es ein billiges Band und schleissige
Aufnahmequalität - geplant war da nix, nur zu der Zeit hat man diese Sachen einfach nicht gehört...
Titel: Klinisches Zentrum für Akustopathologie
Beitrag von: Bastian am 12. Januar 2004, 21:09:50
Puh...!
Titel: ...und es kommt noch viel besser
Beitrag von: Peter Silie am 13. Januar 2004, 05:17:30
Du wirst lachen, es gibt Leut, die verbringen ihre saemtliche Freizeit damit, angebliche Geister aufzunehmen, zu fotografieren usw.

http://www.vtf.de
http://www.tonbandstimmen.de
http://www.paranormal.de/geister/geister2/tonbandstimmen.htm

Die Kunst besteht darin, in diffuse Geraeusche Saetze und in unscharfe Fotos Gesichter hineinzuinterpretieren.
Allerdings sind manche Beispiele schon ziemlich spooky.

Die Skeptiker sagen:
"Tonbandstimmenforschung
Parapychologische Methode, unerklärliche Stimmen auf Tonbändern zu identifizieren. Zur Erklärung solcher Phänomene muß man aber keine übernatürlichen Kräfte oder Geister bemühen, da seit langem bekannt ist, daß durch das sogenannte Mikrophonieren von Rundfunkverstärkern modulierte elektromagnetische Wellen entfernter Sender auf den Schreibkopf von Tonbandgeräten geraten kann. Dieser Effekt ist in der Rundfunktechnik als unangenehme Störung sehr gut bekannt. "

Die Parapsychologen sagen:
"es wird angenommen, daß die Stimmen von den Seelen Verstorbener stammen. Es gibt natürlich auch noch andere (»wissenschaftliche«) Theorien darüber, z.B. die "animistische Theorie", die das ganze Phänomen dem eigenen Unterbewußtsein des Experimentators zuschreiben, oder »Wahrnehmungstäuschungen« ("Man hört, was man hören will"). Die Erfahrungen von Menschen, die sich mit den Tonbandstimmen praktisch befassen, deuten jedoch in die spiritistische Richtung"

Naja, jedem sein Hobby...


Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Bastian am 15. Januar 2004, 02:03:46
Ich hab einen Herd, der eine Zeit lang Antenne Düsseldorf empfangen hat (nur mono, und man konnte auch keinen anderen Sender einstellen). Das war schon eine wenig seltsam, beim Spaghettikochen Natalie Imbruglia singen zu hören.

Aber hier beim Kreisler hätte ich schwören können, dass da tatsächlich jemand dazwischenquatscht. Aber je öfter ich drin herumhöre, desto mehr zweifel ich an dem Zwischenrufer. Ich könnte mir auch vorstellen, dass die da im Studio an diesen Stellen die Stimme reingepuncht haben, weil es exakt auf der eins, bzw der drei schlupft. Dank Dir für die fachlichen Denkanstöße, Peter. Ich schau mir jetzt mal diese Sektiererlinks an.
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Krei
Beitrag von: Peter Silie am 15. Januar 2004, 08:50:18

Zitat
Ich hab einen Herd, der eine Zeit lang Antenne Düsseldorf empfangen hat

:D :D :D *rofl* genial!
Heut ist es lustig im Forum...
[/color]
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Guntram am 15. Januar 2004, 09:02:31
Wenns so weitergeht tauchen bald die ersten Geistertreads auf und Poster aus dem Jenseits

:o :o :o
Titel: Re: Bestes Chanson &am
Beitrag von: E._Presley am 15. Januar 2004, 13:12:11
Bee-       Bop          a- lulaaah! ...                                                                         ...Where's my llama?                                     Imean...             ...  A-wop bop a'looo!!!...                               Suck it to me, Baby!            
Titel: omfg
Beitrag von: Stroganoff am 15. Januar 2004, 16:02:27
Na wunderbar, der erste Zweitaccount des gk.net-Forums. Ich vermute ja Basti dahinter.
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Sandra am 15. Januar 2004, 16:20:37
oooch. Du raubst einem jede Illusion...
übrigens, cooles Foto, Strog.
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Bastian am 15. Januar 2004, 16:26:39
Du hältst mich für Elvis :)? Aber Du bist ja auch der Admin, Strog, da hab ich gar keine Chance >:(. Irgendwie hast Du aber auch recht, er ist mir heute früh erschienen. Ich hab ihn noch wegrennen sehen. Hab ich ihm die Leviten gelesen. Der kommt nicht wieder.
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Sandra am 15. Januar 2004, 23:52:33
Treten Sie näher, Franz Elvis, und nehmen Sie Platz bei mir...uaaah
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: sto am 21. Februar 2004, 19:32:50
Anders als die andern
Schützen wir

... finde ich genial. Komisch wurden diese Lieder nie erwähnt. Vielleicht kenne ich zu wenig Alben und Lieder.

Gruss Sto

Titel: der spuk geht weiter
Beitrag von: Nase am 01. März 2004, 13:06:15
Apropos Tonbandstimmen: Obwohl Sandras Cds ja bestimmt digital aufgezeichnet sind also ohne Magnetbänder gibt es auch hier ominöse Zwischensounds: Bei "Sandra Kreisler ~ Lieder", "auf der Flucht". Ich hörs nur mit Kopfhörer und bestimmen Einstellungen im Windows Mediaplayer (oh graus, wahrscheinlich ist es ja Gates himself der die xp-PCs unsicher macht).
Die Stimme redet fast immer, manchmal schneller, manchmal langsamer als das Lied und irgendwann hört sie auf.
Saaaaandra?
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Sandra am 01. März 2004, 14:22:02
 ;D jaja. Bei der "Flucht" haben wir flüsterstimmen und Winde und so eingebaut. Die hört man zwar nur, wenn man SEHR genau hinhört, aber ich red' mir ein, es macht trotzdem ein komisches Klima....
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Andrea am 02. April 2004, 02:06:27
Also: Hab grad auf eure Anregung in "Auf der Flucht" von Sandra rein gehört - mit einem normalen Walkman-Kopfhörer, ganz laut. - Da hör ich richtige Stimmen, und zwar die von dir, Sandra ;-). Das klingt, als hättest du dir selber einge"sungen" nicht eingesagt. Man hört es abwechselnd in beiden Hörern, wenn man das Lied ganz laut hört. Da sind vermutlich zwei Spuren mit gekommen. Durch die Boxen hört man's wirklich nicht. Ich hab's mir zweimal angehört, um es beschreiben zu können, nicht dass jemand denkt, ich müsste in die Klinik vom Bastian (lach). Vielleicht sollte ich die anderen auch noch durch hören, ob da noch ein paar Stimmen sind...
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Sandra am 02. April 2004, 10:22:40
Gut gemacht, gell? Wir haben tatsächlich geflüstere und Wortfetzen und so je rechts/links gelegt, wir haben uns bei der Mischung enorm viel angetan, auf der CD, als Kompensation, weil wir für die Aufnahmen nur 3 (!!) Tage Zeit hatten - und das, obwohl damals einige Nummern für Jochem und mich neu waren. (Ich würd sie heut auch anders machen, bin nicht immer sooo zufrieden, aber immerhin, die CD ist jetzt in die 3. Auflage gegangen, das ist doch nett.
Noch eine Sache auf die ich stolz bin: Der Opernboogie ist ohne einen einzigen Schnitt, wir haben nur die Stimmen in den Pausen immer schön rechts/links gelegt - aber es ist alles in einem Guss aufgenommen, und das find ich schon ziemlcih cool *stolzschwell*

Und noch ein "Geheimnis": Bei "Geben sie 8" war Jochem mit sich nciht zufrieden, und daraufhin ist er mitten in der Nacht noch in's Studio gegangen, und hat zu meiner Aufnahme noch mal dazu gespielt...für alle, die Klavieren können ist jetzt klar: Das ist eine ziemliche Leistung...
Aber bei "Zu leise für mich" krieg ich heut noch eine Gänsehaut, wenn ich ihm zuhöre, das, finde ich, ist mit das Schönste, was er je gespielt hat.... (Nur beim Wiegenlied spielt er auch so schön - aber da haben wir noch keine Aufnahme, das kommt hoffentlich im Sommer, da wollen wir ja eine KsK -CD machen...)
So. Und jetzt genug von mir. das ist eine GEORG Kreisler Seite.
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Andrea am 02. April 2004, 11:31:17
Gut. Dann gehören die Stimmen da hin. Dann hab ich glücklicherweise keine Sachen gehört, die vor mir noch niemand gehört hat und die "im Weg" sind... Das hätte ich auch  nicht wirklich zugetraut... euch Hilfe! Das Wort gehört eigentlich da vorn hin. Ich hasse ihn - den Computer... Darf wirklich nur konzentriert schreiben - oder lesen - korrigieren lässt er mich nicht... Naja, zu dem Tehma mache ich, sobald ich später Zeit hab, mal 'nen neuen Dingsbumms auf...
Titel: Re: Bestes Chanson & beste
Beitrag von: Tyler_Durden am 05. Mai 2004, 22:30:27
Regale, Gelsenkirrchen, Das Beste, Meine Freiheit, deine Freiheit und Biddla Buh gehören zu meinen absoluten Lieblingsliedern.

Aber es gibt noch seeehr viele andere, die ich fast genauso gut finde; bei denen hängts dann aber - wie bei vielen anderen - von der Stimmung ab. Bei den oben genannten habe ich halt immer Freude beim hören.

Tyler
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Nase am 05. Mai 2004, 23:39:40
Kleine Frage @ Tyler Durden: Darf man erfahren seit wann du Kreisler hörst, und wieviele CDs du besitzt?
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Tyler_Durden am 06. Mai 2004, 22:19:46

Seit vielleicht 2 oder 3 Jahren.
Cds? Keine. :-(

Tyler
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Guntram am 06. Mai 2004, 22:37:19
Dann wirst du sicher noch viele Schätze unter seinen über 300 Liedern entdecken. ;)
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Tyler_Durden am 07. Mai 2004, 19:35:31

Sicher!
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Nase am 08. Mai 2004, 20:46:21
Hat mich nur interessiert, weil du (abgesehen vom "Besten") relative Gassenhauer angibst.

Die meisten mir bekannten erfahrenen Kreislerianer sausen ewig zwischen den verschiedensten (komplexen) Lieder herum, bis sie sich schließlich auf den Liebesliedern oder ähnlichen Rand-Nummern festsetzen. Mir gehts auch so...
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Sandra am 08. Mai 2004, 22:29:16
ftimmt. Komisch, daff gerade die unbekannteften letftlich doch die schönsten find....


??? huch! Ich lifple. ;D
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Andrea am 08. Mai 2004, 23:08:26
Du Lifpelft wie Katja Burkard (Schreibweise?), die "Punkt pfwölf" bei RTL moderiert. Fie ift mit dem Nachrichtenchef verbandelt... Ftefan Raab hatte mal einen Einfprecher von ihr, da wollte sie "Sackgasse" sagen und raus kam: "Fuck-Gasse".
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Dagmar am 09. Mai 2004, 03:08:21
Echt - ist die mit dem Nachrichtenchef verbandelt? Sieh' mal an!

Na das wird der Raab ja ausgeschlachtet haben bis zum geht nicht mehr, oder?
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Sandra am 09. Mai 2004, 10:04:58
Fatal.

Ha! Es ist weg!
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Bastian am 09. Mai 2004, 12:17:24
Glückwumph!!
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Sandra am 09. Mai 2004, 16:25:15
Kennst du den Qualtinger/Sklenka Sketch "Der Menschen Würde ist in Eure Hand gegeben"?

Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Andrea am 09. Mai 2004, 16:35:50
Hat er - der Raab. Da kam dann immer dieser "Piep" und dann: Fackgasse. Das mit dem Nachrichtenchef weiß natürlich die Öffentlichkeit. Die haben ja auch ein Baby.
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Dagmar am 09. Mai 2004, 22:50:46
Ich wußte es noch nicht. Aber mich interessieren die Privatangelegenheiten dieser Leute auch meist nicht so dolle - deshalb habe ich es vielleicht im allgemeinen Medientratsch auch überhört.

Ich finde den Raab klasse - übrigens. Bis vor ein paar Jahren mochte ich ihn überhaupt nicht, fand' ihn auch schlecht bis zum Abwinken. Jetzt finde ich, das der sich enorm weiter entwickelt hat und zwischenzeitlich richtig gute Sachen macht.
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Andrea am 09. Mai 2004, 23:23:03
Mich interessiert der Medientratsch: Wer mit wem und warum wie wann was gesagt hat... auch überhaupt nicht. Deshalb - das ist zumindestens einer der Gründe dafür - wechsle ich in absehbarer Zeit meinen Arbeitgeber. Das ist eh schon längst fällig.
Den Raab finde ich auch klasse. Ich gehe zur Live-Sendung am 14. Juni. Eine Freundin aus Wien kommt mit ihrem Freund zum Raab-Gucken und Andrea-Besuchen nach Köln. Sie hat immer wieder gefragt, wann ich nach Wien komme. Und darauf hab ich vor Kurzem ziemlich genervt reagiert, weil die Wiener ihren Arsch aus Wien nicht raus bewegen und ich immer auf Besuch kommen soll. Das hat sie sich zu Herzen genommen und mit einem Besuch bei S. Raab verknüpft. Geniale Idee.
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Dagmar am 09. Mai 2004, 23:41:37
Schön! Das wird bestimmt ein klasse Abend. Ich habe neulich mal länger mit dem Raab gemailt in Sachen ...sucht den Superstar.

Natürlich wollte ich was verkaufen und habe versucht, ihm beizubringen, dass er für seinen Max einen Coach braucht: Mich nämlich. Hat leider nicht geklappt, weil der schon 'ne andere Agentur verpflichtet hatte ( :'( :'( :'().

Wenn wir uns demnächst in Bonn sehen, mußte mir mal genauer erzählen, was Du denn in Berlin jetzt arbeitest - bin gespannt. Dann höre ich ja sicher auch, wie der Raab - Abend war.
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Andrea am 10. Mai 2004, 01:03:12
Wir sehen uns noch vor dem Raab-Abend, weil der 9. Juni vor dem 14. ist. Oder hat sich daran was geändert :-)?
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Dagmar am 10. Mai 2004, 01:06:59
Nein - natürlich hat sich daran nix geändert! Da siehste mal wieder: Ohne meine schriftlichen Aufzeichnungen bin ich kurz vor Demenz   :(
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Trombonist am 23. Mai 2005, 09:12:58
Ich habe mich zwar schon mit einigen mehr oder weniger niveauvollen Beiträgen hier am Forum beteiligt, muss aber nach Lektüre des Werkverzeichnisses feststellen, dass ich bezüglich der Kenntnis von Kreislers Gesamtwerk noch etliche Lücken habe. Meinee Hörkenntnisse beschränken sich auf
- Everblacks 1 bis 3 (noch auf LP)
- Allein wie eine Mutterseele
- Mit dem Rücken gegen die Wand

Da mir im Moment die finanziellen Mittel fehlen, den gesamten Rest in einem Rutsch zu kaufen, bitte ich um Tipps, mit welchen Tonträgern, Büchern etc. man am ehesten weiter machen könnte.

"Sei nackt wie eine Splitterfaser"
(GK; Allein wie eine Mutterseele)
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Bastian am 23. Mai 2005, 17:05:58
Mit der nächsten Platte natürlich. Welche das ist, kann ich dir nicht sagen. Vielleicht ist es die "Wo der Pfeffer wächst", oder die "Vorletzte Lieder"... Schau halt mal bei zweitausendeins vorbei, wenn du einen in der Nähe hast, die sind günstig. Vielleicht haben die ja deine nächste Kreisler- CD.

"Was mach ich, wenn ich keine Platten hab, die ich dann putzen kann..."
(BK; der Leisten)
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Maexl am 23. Mai 2005, 17:19:15
hurra wir sterben, kreislers purzelbäume somd so meine favoriten
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Sandra am 23. Mai 2005, 17:22:01
Willkommen, Trombonist! (wir kriegen hier noch mal ein ganzes Orchester zusammen). Ich finde, seine stärksten sind die "Purzelbäume", dann "Mit dem Rücken gegen die Wand", "Seltsame Liebeslieder"...aber, je länger ich überlege, ausser den verschiedenen Compilations kann ich keine finden, die ich explizit NICHT empfehlen könnte...
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Guntram am 24. Mai 2005, 23:03:01
Hallo Trombonist,

Sandra hat recht, es ist schwer eine Empfehlung auszusprechen, weil es einem schwerfällt einen Favoriten zu benennen.

Mit den Everblacks hast du einen guten Querschnitt. Sei beruhigt, du brauchst nur ca. 50 CD´s bis du fast alles kennst.  ;D ;D ;D

Meine Empfehlung "Vorletzte Lieder" und Frivolitäten von Topsy Küppers (gibt´s die überhaupt als CD??? - schau ins Werksverzeichnis da stehts). Und nicht zu vergessen Kreisler singt Kreisler von Sandra.

Schau auch mal in den Treat über die schlechtesten Kreisler-Lieder. Das ist eine ganz gute Negativliste um zu sehen was man sich bis zum Schluß aufheben kann, denn kennen (haben sollte man alle). Auch die im dortigen Treat haben ihre Fans.
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Suse am 05. Juni 2005, 16:13:27
Aufgewachsen bin ich mit "Gelsenkirchen", "Bidla Buh", "Zwei alte Tanten", "Als der Zirkus..." undz.B. "Barbara". Ob das für meine Entwicklung prägend war, mögen andere beurteilen, jedenfalls habe ich zu diesen Stücken ein ganz vertrautes, fast familiäres Verhältnis. Habe als Kind tatsächlich geglaubt, GK käme aus Gelsenkirchen :). "Der General" ist für mich auch speziell, den habe ich auf der Feier zum 70. Geburtstag für meinen Vater gesungen. Zur Zeit liebe ich sehr "Ich fühl mich nicht zu Hause"- dabei bekomme ich eine Gänsehaut.
Habe jetzt zwei Mal Marion Schüller und Mechthild Ehlich mit "Lola Blau" gesehen und gehört- war sehr beindruckt. Gänsehaut, Tränen und Lachen pur.
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Sandra am 05. Juni 2005, 23:54:27
Zwei Frauen? Wie haben die das aufgeteilt?



Den General hab ich auch als Kind schon fröhlich mitgesungen - und es hat gedauert, bis ich begriffen habe, was er meint mit: Dann muss man noch einräumen dem Kind, dass es zumindest bei der Sache gut verdient. :D
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Maexl am 06. Juni 2005, 01:38:16
es gibt auch frauen die klavier spielen können.

Zitat
Marion Schüller und Mechthild Ehlich. Heute abend: Lola Blau ... Marion Schüller
in der Titelrolle und Mechthild Ehlich am Piano - ein Genuß für alle
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Dagmar am 06. Juni 2005, 02:12:34
@Maexl: Chapeau!! Was Du so alles weisst! Ich war noch mit googeln beschäftigt, da war Dein Posting schon da!  8)
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Sandra am 06. Juni 2005, 10:35:33
Hach, und ich find es nett, wenn mir Freunde die google-arbeit abnehmen. ;D :-*
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Thomas am 15. Juni 2005, 18:47:21
Hab mich grade mal durch zwei Jahre dieses Threads gewurstelt. Schon schön, wie die Vorlieben auseinander gehen - es gäbe wohl wenige Künstler aus welcher Sparte auch immer, wo man sich über die Referenzwerke derart uneins wäre, und das spricht massiv für Kreisler.

Meine Lieblingsplatte - hab alles noch auf Vinyl - sind die vorletzten Lieder. Wenn ich nur ein einziges Lied jemandem abspielen dürfte, der GK überhaupt nicht kennt, wär es wohl "Das tut man um zu sein". Die Platte ist im übrigen auch absolut nicht schleissig (hübsches Wort, das ich da gelernt habe) aufgenommen, sondern im Gegenteil - GK's Stimme tönt irgendwie frischer als irgendwo sonst und es scheint mir zudem, wie wenn er dort auch noch besser Klavier spielen würde (obwohl ich das an sich nicht beurteilen kann).

Grossartig finde ich im übrigen auch den bislang hier noch nirgends gelobten Danse Macabre von den Purzelbäumen - schwarzer Humor vom Feinsten aber wesentlich vielschichtiger als seine frühen makabren Lieder.

Weitere Favoriten, wobei sich das immer wieder ändert:
Der Furz, Bessarabien, als der Zirkus in Flammen stand, sie sind so mies, zu Hause ist der Tod...  ...aber irgendwann muss man Schluss machen also machen mer Schluss. Das heisst nur noch dieses:

Eine Entdeckung war für mich "Die kleinen Männer mit der riesengrossen Macht" - aber erst, als ich es live von Sandra hörte. Kannte eben leider nur die BP-Version. Tust Du das bitte gelegentlich noch mal auf eine CD, Sandra? Das Lied hat es wirklich verdient. Danke.

@sandra und a propos CD:
sehr schön, die neue. War an einem deiner Berner Auftritte und hab dort endlich mal eine erstanden (klasse Konzert übrigens, wie erwartet). Die Ewige U-Bahn gefällt mir besonders gut und wieder so eine Entdeckung war dieses hyperfiese Mutanten-Schlafliedchen - gänsehäutendes Ding. Warum hast Du das eigentlich nicht auf "deine Mutter wacht" umgetext? Das tust Du doch sonst auch oft und die verzweifelte Mutterliebe wäre vielleicht noch etwas eindringlicher.
Ach ja, und den Kinderchen muss ich nun dauernd das "Eierlied" abspielen. Wenigstens mal Pause vom Raxmax.
Noch etwas: Könnte es sein, dass dein Jochem besser Klavier spielen kann als GK? Kann es ja wie gesagt nicht wirklich beurteilen, aber es tönt fast so.

Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Sandra am 15. Juni 2005, 19:03:51
Zitat
dass dein Jochem besser Klavier spielen kann als GK? Kann es ja wie gesagt nicht wirklich beurteilen, aber es tönt fast so.  
:-* :-* :-* :-*

Wobei man der ehre halber auch zugeben muss, Jochem muss nicht gleichzeitig singen, und er war mit 23 Jahren schon cum laude Konzertpianist - jetzt dirigiert er. Aber ich liebe auch seine Improvisationen! Wobei, als wir die CD aufnahmen, war er krank, ziemlich, und ausserdem hasst er ePianos - wir hatten aber kein anderes - also ist es nicht halb so gut wie live.
Du hast aber in bern nur Rainer gehört - Jochem musste dirigieren, wie gesagt. Aber das ist die Strafe dafür, dass du dich nciht als Forum-Freund zu erkennen gegeben hast. >:(

danke für Dein Lob, übrigens!!
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Sandra am 15. Juni 2005, 19:04:51
Achso, und "Muhutter" tönt einfach nciht so gut wie "Vahater"... :D
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Bastian am 15. Juni 2005, 19:12:32
Die Schwiegermuhuhuhuu- tter wacht.  ::)
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Thomas am 15. Juni 2005, 19:29:17
Schwihihihi.... :-)))

@sandra
Hab den Reiner als eher milde Strafe empfunden ((Zwinker- oder Stirnrunzelsmiley, den mein blöder Mac hier nicht einsetzen will)). Und war Chauffeur eines ansonsten netten Menschen, der nachher unbedingt gleich wegmusste. Hätte sonst natürlich gern den Finger in die Luft gestreckt und lautstark auf mich gezeigt. Oder so. Next Time.
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Bassmeister am 15. Juni 2005, 22:53:46
Huch! Ich habe ja ie noch gar nicht geschrieben!
Ich mag am liebsten die makabren und noch lieber die hintergründig-makabren Lieder

"Machs dir bequem, Lotte" (Rarität!)

"Bidla Buh" (nicht ganz so Rarität)

"Die Wanderniere"

"Der Guade Olde Franz"

u.s.w.
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Sandra am 16. Juni 2005, 01:22:44
Mach's Dir bequem Lotte  ist eine Rarität?? ?? ?? ?? ??
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Guntram am 16. Juni 2005, 07:10:26
Bassmeister hat recht, die Lotte ist nur auf der "Lieder zum Fürchten" drauf, wurde 1963 veröffentlicht und kam 1990 als CD wieder. Dürfte als lange Jahre nicht zu bekommen gewesen sein. Live wird es GK die letzten Jahre sicher nicht gesungen haben.

Die Lotte finde ich auch gut, da schließe ich mich Bassmeister an.

@Sandra ich glaube du vergißt, das du mehr und öfters GK gehört hast als wir alle zusammen.   ;) ;D

@Bassmeister wie gefällt dir Familiensinn von TK?
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Bassmeister am 16. Juni 2005, 08:45:35
TK? GK? Meinst Du Lieder wie "Der General" oder "Mütterlein"? Ja - die finde ich auch sehr fein.

Nach Lotte habe ich über zehn Jahre gesucht, kannt nur den Text aus einem Buch und erstz Ihr hier im Forum konntet mir sagen, auf welcher CD das Lied ist.

GK war in der DDR eh ein Geheimtip, Freunde meiner Eltern hatten ein Spulentonband, da war die Lotte mit drauf.
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Guntram am 16. Juni 2005, 09:02:57
@Bassmeister
Ich meine Topsy Küppers
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Guntram am 16. Juni 2005, 09:08:35
Familiensinn (Topsy Küppers auf Frivolitäten)

Wär unser Lehrer nicht ein Opiumpfeifenraucher,
und wär der Vater nicht so süchtig nach Absinth,
und tränk die Mutter nicht zuhaus
pro Tag zwei Whiskyflaschen aus,
dann wäre ich vielleicht ein brauchbareres Kind.

Wär meine große Schwester nicht so schrecklich mannstoll,
und wär die kleine nicht im Trinkerheim zur Kur,
und wär mein Bruder etwas wert
und nicht schon wieder eingesperrt,
dann hätte ich vielleicht ’ne bessere Zensur.

Schließlich sind ja solche Dinge erblich.
Meine Erbschaft ist direkt zum Heuln.
Ja, Perversitäten sind verderblich.
Das sagte schon mein Kindergartenfreund.

Wenn ich im Kindergarten Emil nicht geküsst hätt’,
ich sagt’: geküsst, jedoch es war ein bisschen mehr.
Und wenn ich selber nicht kokett
ihm dieses Mehr geboten hätt’,
wer weiß, ob Emil nicht ein Musterjunge wär.

Ich bin ja nur eins von zwölf Geschwistern.
Wir beziehn das Morphium en gros
und den Alkohol nur in Kanistern,
denn das senkt den Preis und hebt’s Niveau.

Mit uns in der Wohnung wohn’ drei Tanten.
Eine wandelt nachts in ihrem Schlaf.
Eine ist im Zuchthaus bei Bekannten,
und auch die drei Onkel sind nicht brav.

Einer mußte gestern plötzlich fliehen.
Einer hat mit Schmugglern viel Kontakt.
Und der dritte macht Photografien.
Der photographiert uns alle nackt.

Außerdem wohnt Vaters armer Vetter
auch bei uns, denn wir sind sozial.
Doch der wartet nur aufs warme Wetter,
und dann wohnt er wieder im Kanal.

Man sieht: Mir mangelt bloß die richtige Umgebung.
Und trotzdem find ich meine Kinderstube nett.
Wenn Tante Emma nicht im Rausch
mit ihrem Ohrenwattebausch
die ganze Wohnung gestern angezündet hätt’.

Zwar: für uns Kinder war die Sache ein Erlebnis.
Doch Onkel Willy, der hat schrecklich lamentiert.
Denn dadurch fand die Polizei
seine Devisendruckerei.
Die hatte er bei uns im Keller etabliert.

Er wird den Arrest schon übertauchen.
(Vorher hat er Emma noch versohlt.)
Doch die Druckerei ist noch zu brauchen:
Vater’n hat sie gründlich überholt.

Mir macht nur eines keine Sorge: die Berufswahl,
denn darin hab ich andern Kindern was voraus.
Ob sich ’ne Tante um mich schert
und mich das Straßenbetteln lehrt,
ob meine Schwester mir vielleicht
mal was von Kaufhausdiebstahl zeigt,
ob ich bei Mutters erstem Mann
vielleicht Erpressen lernen kann,
oder in Vaters altem Fach,
dem schönen Rauschgifthandel, mach,
irgendeiner bildet mir schon aus!
Und wenn ich tüchtig bin,
dann werd ich Wöchnerin.
Wir hab’n Familiensinn
bei uns zu Haus.
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Bassmeister am 16. Juni 2005, 10:33:13
Au das ist fein! danke für den Tip!
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Sandra am 16. Juni 2005, 11:27:05
Is ne ganz süsse Nummer - auch musikalisch. Ich hab sie mal gemacht, einfach, weil sie so unglaublich viel Spass macht zu bringen...
Schade nur, dass sie durch die Wortwahl schon ein bissel veraltet ist... wer trinkt heute noch Absinth oder wird "Wöchnerin"?
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Bassmeister am 16. Juni 2005, 11:58:20
Absinth ist was ganz was feines! In Leipzig gibts ne Absinth-Bar!
http://www.sixtina.de/

Wird vor allem von Gothics getrunken
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Guntram am 16. Juni 2005, 12:27:11
@Bassmeister,

wenn du die makabren Sachen magst "Kreislers Purzelbäume" z. B. Dance macabre. :o
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Bassmeister am 16. Juni 2005, 13:18:43
Die Platte habe ich! Danse macabre vergaß ich zu erwähnen.
:)
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Maexl am 16. Juni 2005, 16:18:25
Absinth kommt wieder in Mode - jedenfalls hier.
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Bastian am 16. Juni 2005, 16:59:37
Ja, reine Mode... In Düdelö schon seit einigen Jahren. Aber es ebbt wieder ab, weil die Leute merken: Nix mit Erblinden, Verblöden oder kreativer Dahinsiecherei... Man stinkt nur aus dem Maul wie ein alter Franzose. Das ist alles.
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Bassmeister am 16. Juni 2005, 20:38:27
Das kommt daher, weil du heute nur "abgespeckten" Absinth zu trinken bekommst. Die richtig harten Sachen soll es in Prag noch im Untergrund geben. Sagen die Gerüchte
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Bastian am 16. Juni 2005, 22:50:55
Das mag sein, hab auch sowas gehört. Aber das wäre mir zu anstrengend... In der Schweiz soll er wohl auch noch etwas giftiger sein als hier. Aber ich habs letztes Mal nicht wirklich drauf angelegt.
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Dagmar am 16. Juni 2005, 23:10:22
Ich kenne mich nicht aus damit: Was ist das für ein Zeug und warum ist das giftig?
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Sandra am 16. Juni 2005, 23:21:55
Eigentlich ein Likör, schmeckt wie gebrauchtes Zahnputzwasser, war das Leibgetränk von Hemingway, weil er ja soooo Männlich war.
Ist glaube ich vor allem wegen des überhohen Alkoholgehaltes so schädlich. Es hiess lange, viel Absinth-Genuss mache blind.
Einfach extrem billiges Zeug.
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Bastian am 16. Juni 2005, 23:29:52
Ja, und es wird ihm zugesprochen, dass einige Künstler davon bekloppt und natürlich genial geworden seien, Halluzinationen usw. Wegen Thujon, einem Nervengift, das da drin ist. Aber in der Hauptsache waren die Leute wohl schlicht alkoholkrank, weil es ein ziemlicher Fusel ist (Wermut). Schmeckt wie Ouzo, riecht wie Ouzo, ist aber grün.

Die Geschichten UM Absinth sind interessanter als das Getränk selbst. Hier sehr schön zusammengefasst:
http://de.wikipedia.org/wiki/Absinth
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Sandra am 17. Juni 2005, 10:01:35
Also, ich finde, Ouzo schmeckt anders. Ouzo schmeckt nach Anis - und nciht so mentholig. Ich finde, Absinth schmeckt wie gebrauchtes Zahnputzwasser.. :P
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Bassmeister am 17. Juni 2005, 10:49:32
Oh wie desillusionierend. Ich dachte immer, daß wegen der Art, es zu brennen da Methan mit reingelangt und man deswegen blind wird.
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Bastian am 17. Juni 2005, 11:01:06
Bestimmt war das früher auch ein Problem, weil viele privat gebrannt haben. Allerdings (hihi) fehlt da ein "ol". Methan kommt eher woanders her...  ::)

Aber ich kann weder Pernod, Ouzo noch Absinth wirkilch leiden, es schmeckt mir alles nicht.
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Sandra am 17. Juni 2005, 15:59:45
Es geht halt nix über einen g'scheiten Wodka. ;) Nicht umsonst heisst der "kleines Wasser"...
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Dagmar am 17. Juni 2005, 22:16:24
Uiuiui - habe den link gelesen: Das hört sich ja ziemlich heftig an. Danke für die Aufklärung - hört sich allerdings alles nicht so an als ob ich das Zeug mögen würde *schüttel*
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Guntram am 20. Juni 2005, 10:03:42
Wenn man beim Schnapsbrennen pfuscht und das Methan mit in den Schnaps laufen läßt, anstatt es vorher abzufangen wird man selbstverständlich blind.

Die Therapie ist ganz angenehm *hicks*, man unter Alkohol (Ethanol) gesetzt bis der Körper mit dem Methanol fertig geworden ist.

http://www.kup.at/db/antidota/t_ethylenglykol,.html

Wenn man sich mit Absinth zugeschüttet hat, kam früher, das Thujon zum tragen. Die chronische Wirkung von Thujon ist auch nicht ohne.

http://de.wikipedia.org/wiki/Thujon

http://www.absinthe24.de/absinth_bericht.htm

http://www.oeaz.at/zeitung/3aktuell/2002/12/haupt/haupt12_2002zent.html
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Guntram am 20. Juni 2005, 10:42:22
Bei der Suche nach dem Lieblingsdrinks von Hemingway kommt folgende Liste zustande:

Mojito (Rum-Cocktail)
Bellini (Champagner-Cocktail)
Daiquiri (Rum-Cocktail) auch Papa Doble (sein Spezialrezept
Absinth
Ciprianis Martini
Death in the Afternoon (Absinth-Cocktail)

Der Mann war flexibel und hatte wohl in jeder Bar ein anderes Lieblingsgetränk.  ;D ;D ;D ;D ;D ;D
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: hombrelobo am 25. Januar 2007, 16:38:19
hallo,

bin eben erst ueber dieses forum gestolpert.

die frage nach dem besten lied kann ich nicht beantworten, von den alben gefaellt mir
"rette sich wer kann"  am besten  ( vor allem :  das kabarett ist nicht tot, der kanzler lacht, wie wunderbar ist doch musik,
bett-philosophie )

ansonsten gibt es natuerlich auf jedem album sehr gute stuecke,  ab den 80ern die veroeffentlichungen sind dann nicht
mehr ganz so mein fall
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: whoknows am 25. Januar 2007, 17:05:58
Salud, Hombre!!
Willkommen in unserem illustren Kreis (ler) ;)
Du sprichst mir aus der Seele. Es gibt schon noch das eine oder andere nette Lied zB auf "Wo der Pfeffer wächst" - aber grundsätzlich kommen danach vorwiegend neu-verwurstungen von älteren Sachen, die nicht sooo rasend mein Fall sind. Dafür davor: OHO!!  8-)
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: hombrelobo am 30. März 2007, 10:48:07
seid meinen letzten eintrag hier hab ich mich nochmal quer durch meine kreislersammlung gehoert
(schmerzlichste luecke ist das album ' wenn die schwarzen lieder wieder bluehen ' , falls mir da
jemand weiterhelfen koennte, waere dass spitze )  und kann jetzt doch einzelne chansons nennen ,
die mir momentan am besten gefallen :

weder noch  (literarisches + nichtarisches )
demontage  (liebeslieder am ultimo )
ich brauche nichts  (die heisse viertelstunde )

Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: whoknows am 30. März 2007, 11:27:13
Sind die "schwarzen Lieder" nicht eh nur eine Compilation?
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: hombrelobo am 30. März 2007, 11:32:39
zwei stuecke kenne ich davon gar nicht  (ein offizier + eine jiddische prinzessin )
das prima stueck 'schnitzler in hollywood'  hat hier einen anderen titel  ( mozart in hollywood )
und leichte textaenderungen
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Anke am 04. November 2007, 17:19:52
Nachdem ich diesen Thread gelesen habe, muss ich feststellen und bekennen, dass ich die meisten Lieder von GK nicht kenne.  :'(
Aber dafür kenne ich die anderen vermutlich am längsten.  :P  

Gerade habe ich mir die Hörprobe hier vom Forum mal wieder angehört - und muss wieder mal sagen: Vor allem "Meine Freiheit, deine Freiheit" - einfach genial. *schauer* Text, Rhythmus, Stimme, Artikulation, Humor (für whoknows: Interpretation  ;) ). Wundervoll.

Und mein Liebingslied von denen, die ich kenne? Da geht es mir wie manchen von euch: reihum ein anderes, und je nach Bedarf. Gestern ertappte ich mich auf der Straße plötzlich beim Summen von "Ich fühl mich nicht zu Hause". So arbeitet mein Unterbewusstsein.  :)
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Taubenvergifter am 20. November 2007, 22:38:26
die beiden besten lieder von ihm sind noch immer "dann gehts mir gut" und "der musikkritiker"!!!!
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: whoknows am 20. November 2007, 23:22:19
Dann kennst Du nicht alles. 8-)


Willkommen, Taubenvergifter!  :)
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Taubenvergifter am 21. November 2007, 00:03:33
ich hab mich nur eingeschrieben um diesen beitrag von mir zu geben. als ich mir die erste seite dieses disskusionsforums angeschaut habe, bin ich gleich mal aggressiv geworden, weil irgendeine pseudointellektuelle partie sich wegen der rechtschreibung gegenseitig zu reglementieren angefangen hat. so eine partie brauch ich nicht!!!!! whoknows - du bist wenigstens leiwand!! pce bruder od. schwester (who knows)

ihr werdet nie wieder von mir hören!! ich hör mir jetz den musikkritiker an!!

auf nimmer wiedersehen :)
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: whoknows am 21. November 2007, 01:52:43
Interessant. Was Leute so alles finden.... ::)
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: Taubenvergifter am 21. November 2007, 20:33:10
versteh ich nicht. "was leute so alles finden" ergibt keinen sinn!

ciao
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: whoknows am 21. November 2007, 22:35:56
Na, nach dem Lesen von irgendeinem Thread, der hundert Jahre alt ist, findest Du
Zitat
irgendeine pseudointellektuelle partie
- ich hab die hier noch nicht gefunden. ;)
Titel: Re: Bestes Chanson & bestes Album von Kreisler
Beitrag von: qwerdenker am 11. April 2009, 12:50:13
Sicherlich nicht sein bestes Lied, jedoch vermutlich das musikalisch interessanteste: Nur die Frauen auf Schallplattl Vor'M Mund (für drei Männerstimmen und Klavier) - sogar mit Fugato.