Georg Kreisler Forum
Georg Kreisler Forum

Kontakt: Bastian Kopp

Märchenerzählungen

h-j-urmel · 1 · 98

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline h-j-urmel

  • Mitglied
    • Beiträge: 224
    • Bluntschlis: 5
Märchen Nummer 1 - Aschenbrödel

Den Gebrüder Grimm gebührt Ehre und Dank für die Verbreitung der Märchen und Erzählungen. Die oft schrecklichen Erzählungen enden meistens gut oder es wird zumindest die böse Hexe verbrannt. Inzwischen werden aber viele Märchen von unfähigen Nacherzählern oder Regisseuren im Film verstümmelt und verlieren ihren Sinn. Nicht lange her, da brachte die ARD Aschenbrödel mit einem tollpatschigen Jüngling, der sich als "Prinz" entpuppte. Dieser irrte im Wald umher begegnete dem Aschenbrödel, dass mit Ferkeln und Mehlsäcken kämpfte. Später kämpfte der Prinz mit dem König eine Art Ringen, wie kleine Kinder.
Die Stiefmutter hatte nur noch eine Tochter. Es gab auch keine Kutsche mehr. Aschenbrödel war alles andere, nur nicht schön, der Prinz ebenso. Wäre es möglich, die Gebrüder Grimm würden die ARD verklagen.

Märchen Nummer 2 - Georg Kreisler legt ab und zwar Frauen und Kinder!!!


Eine alte Frau erzählt ein Märchen über Georg Kreisler irgendwo in der Schweiz im Zusammenhang mit Kultur oder so. Die Erzählerin könnte auch gut die Schwiegemutter vom Aschenbrödel spielen. Derbes Gesicht, wenig weiblich, trägt gerne Männerhut.

Die Geschichte geht in etwa so. Georg Kreisler habe mit seinen Frauen auch seine Kinder mit abgelegt. Jeder, der die Biografie von Georg Kreisler kennt und seinen Lebenslauf vor Augen hat, weiß, Georg Kreisler hat nie in seinem Leben Frauen oder Kinder abgelegt.

Georg Kreisler heiratete mit gerade mal 19 Jahren in Amerika die Tochter von Friedrich Hollaender. Georg Kreisler war auf Tournee in den Vereinigten Staaten. Philine Hollaender reise ihm nach und wollte unbedingt den Georg Kreisler heiraten. Er lies sich überreden und sie heirateten. Gemeinsam hatten sie einen Sohn. Philine verliebte sich in einen anderen Mann. Entführte zwischendurch mal den gemeinsamen Sohn nach Europa. Philine wurde verhaftet, zurückgeführt und verurteilt.  Georg Kreisler legte keine Frau ab und kein Kind!

Die zweite Ehe von Georg Kreisler wurde freundschaftlich geschlossen und freundschaftlich beendet. Diese Ehe blieb kinderlos. Es wurde keine Frau abgelegt und kein Kind.

Mit der 3. Ehefrau Topsy Küppers wurde regelrecht eine Familie gegründet. Es kamen zwei Kinder zur Welt, Sohn Sascha und Tochter Sandra. Nach 12 Jahren zerbrach die Ehe. Sohn Sascha blieb bei seiner Mutter und die Tochter Sandra zog zu ihrem Vater nach Berlin, so steht geschrieben. Die Tochter Sandra sei ein schwieriges Kind gewesen erzählt Topsy Küppers. Georg Kreisler kann davon ein "Lied" singen, wenn man seinen Aussagen glauben schenkt..

Frau und Kinder abgelegt trifft nach dieser relativ langen Künstlerehe nicht zu. Topsy Küppers heiratete ein Jahr später ihren zweiten Mann Carlos Springer, mit dem sie bis zu seinem Tod das Glück ihres Lebens hatte.


Die 4. Ehe von Georg Kreisler muss eine sehr glückliche gewesen sein. Die Verbindung hielt bis zu seinem Tod, also mehr als 36 Jahre lang. Der Außenstehende konnte nur zärtlichen Umgang zwischen beiden wahrnehmen.

Georg Kreisler hat viele zärtliche Lieder geschrieben. Ja, in einigen Liedern legte der Künstler Frauen und Kinder ab. "Bidla Buh" oder "Schlagt sie tot!" Das war der Künstler, nicht der Privatmann Georg Kreisler, nicht der Ehemann, nicht der Vater.

Gert Fröbe hat im wirklichen Leben keine Mädchen ermordet. Georg Kreisler legte keine Frauen, keine Kinder ab.

So viel zur Märchenerzählung über Georg Kreisler. Ich glaube nicht, dass die Märchenerzählerin positiv in die Geschichte eingehen wird.