Georg Kreisler Forum

Kontakt: zum Admin

wikipedia

h-j-urmel · 8 · 211

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline h-j-urmel

  • Mitglied
    • Beiträge: 161
    • Bluntschlis: 5
Zu wikipedia mache ich mir so manche Gedanken. Blicke zur Abwicklung nicht recht durch, scheint mir insgesamt kompliziert. Was muss man tun, um dort ein Thema neu anzulegen? An wen muss ich mich wenden, wenn ich über eine bestimmte Person, noch lebend oder bereits gestorben eine wikipedia-Seite begründen möchte? Wer prüft, ob ich das darf und ich dafür kompetent bin? Muss ich für diesen Schritt die noch lebenden Personen oder bei Toten deren Erben um Erlaubnis fragen? Wer z.B. die Seite zu Georg Kreisler ins Leben rief, wird man vermutlich nicht in Erfahrung bringen. Namen der Schreiber werden nach meinem Wissen nicht bekannt gegeben. Nur frage ich mich, wie kommen die Leute, die inzwischen die Georg Kreisler Seite pflegen zu dieser Berechtigung?
Wer erteilt ihnen den Zugang zum Schreiben. Wer prüft, ob diese Leute das entsprechende Wissen besitzen, um sachlich ordentlich diese Seite zu betreuen. Die wikipedia Oberen müssten irendwelche Maßstäbe ansetzen können, bevor sie Genehmigungen erteilen. Welche mögen das sein?Mir ist aufgefallen, dass es wikipedia-Seiten gibt zu Personen, bei denen der Inhalt textlich nahezu identisch ist mit deren eigenen Webseiten, mit allen Lobhudeleien, die diese Personen über sich selber schreiben. Das würde mich vermuten lassen, dass wikipedia nicht genau hinschaut, wer da was schreibt.
Können betroffene Personen ein Veto einlegen zu Inhalten, zu Texten über sie und verlangen, dass Änderungen vorgenommen werden?
Wäre toll, wenn ich mehr zu wikipedia erfahre.  Gruß, h-j-urmel



Offline Burkhard Ihme

  • Global Moderator
  • *****
    • Beiträge: 972
    • Bluntschlis: 5
  • www.burkhard-ihme.de

Es gibt keine Genehmigungen, jeder, der angemeldet ist, kann schreiben, mit der nicht geringen Wahrscheinlichkeit, daß etwas wegen Irrelevanz oder fehlender Belege gelöscht wird. Das betrifft übrigens auch die Leute, über die geschrieben wird, denn deren eigenes Wissen ist unerheblich, es muß durch Printmedien belegt sein (wobei mittlerweile auch das Internet als Quelle zunehmend  akzeptiert wird).


Es ist mir allerdings gelungen, einen neuen Absatz im Artikel über die GEMA einzufügen, der nicht wieder gelöscht wurde (dagegen die nachträgliche Einfügung eines Gender-Sternchens durch eine Freundin sehr wohl – siehe in der Versionsgeschichte die Bearbeitung durch MusenMuddi und Julius2803).

Es gibt Adminstratoren und Moderatoren. Mehr erfährt man hier (man muß ziemlich weit nach unten scrollen, um die passenden Links zu finden).


Der Beitrag zu Georg Kreisler wurde 2004 von Zaungast angelegt (ersichtlich aus der Versionsgeschichte des Artikels), aber über ihn ist nichts mehr zu erfahren, wenn es denn je war.
« Letzte Änderung: 28. Mai 2021, 23:03:32 von Burkhard Ihme »


Offline h-j-urmel

  • Mitglied
    • Beiträge: 161
    • Bluntschlis: 5
Danke Burkhard, es ist recht aufwendig, bei wikipedia den Durchblick zu bekommen. Eine wikipedia-Seite zu Deiner Person wäre nicht verkehrt und das meine ich ernsthaft. Deine Liedermachervergangenheit, insbesondere aber der Stellenwert, den Du in der Comik-Welt inne hast, würde diese Wertschätzung rechtfertigen. Gruß, h-j-urmel


Offline Burkhard Ihme

  • Global Moderator
  • *****
    • Beiträge: 972
    • Bluntschlis: 5
  • www.burkhard-ihme.de
Das mit dem Durchblick muß wirklich schwer sein. Einen Wikipedia-Eintrag zu mir gibt es seit 2008. Ersteintrag selber geschrieben (was zu Kritik führte, wie man in der Diskussion nachlesen kann), dann hat Susumu (leider keinen Kontakt seit ein paar Jahren, zuvor war er im Comicforum aktiv, und ich hab ihn mal auf einer Messe getroffen; er war, glaube ich, Mitarbeiter im Österreichischen Filmmuseum), ihn gründlich überarbeitet und erweitert.


Offline h-j-urmel

  • Mitglied
    • Beiträge: 161
    • Bluntschlis: 5
Ja, das mit dem schlechten Durchblick liegt vielleicht daran, dass ich zu gutgläubig bin. Habe eben bei google auf der wikipedia-Seite erneut Deinen Namen eingegeben. Resultat ist die Information: Diese Seite existiert nicht. Dann habe ich die Zeile: "Suche nach Burkhard Ihme in anderen Artikeln" angeklickt. Siehe da, Deine Seite erschien auf anhieb. Also, mein Kompliment zu der umfangreichenBeschreibung Deiner Person und Deinem Tun. Und was lerne ich daraus? Nicht alles für bare Münze nehmen, was geschrieben steht!Wünsche Dir eine gute Zeit!


Offline Burkhard Ihme

  • Global Moderator
  • *****
    • Beiträge: 972
    • Bluntschlis: 5
  • www.burkhard-ihme.de
Habe eben bei google auf der wikipedia-Seite erneut Deinen Namen eingegeben. Resultat ist die Information: Diese Seite existiert nicht. Dann habe ich die Zeile: "Suche nach Burkhard Ihme in anderen Artikeln" angeklickt. Siehe da, Deine Seite erschien auf anhieb.
Interessant, kann ich aber nicht nachvollziehen. Mir wird die Seite sofort angezeigt.
Nachdem du die Seite gefunden hast, bei dir vielleicht auch.


Offline h-j-urmel

  • Mitglied
    • Beiträge: 161
    • Bluntschlis: 5
Ich habe den Fehler gefunden. Ich verwende beim Suchen meistens nur Kleinbuchstaben. Also auch bei der wikipedia-Suche. Klein geschrieben gibt es Deine Seite nicht. Groß geschrieben sehr wohl.  Bezüglich der eigene Autor seiner wikipedia-Seite sein, ist nicht verwerflich, wenn möglichst sachlich beschrieben wird. Mitunter kann der Leser Persönliches erfahren, über das Außenstehende niemals berichten könnten.Deine wikipedia-Seite finde ich o.k. und interessant. Jetzt müssen wir aber aufpassen, dass sich das Georg-Kreisler Forum nicht als Dialog zwischen Dir und mir reduziert. Das ist garantiert nicht der Sinn dieser Seite. Vielleicht trägt der baldige 99. Geburtstag von Georg Kreisler dazu bei, dass andere Georg Kreisler "Fans" hier wieder aktiv werden.


Offline Burkhard Ihme

  • Global Moderator
  • *****
    • Beiträge: 972
    • Bluntschlis: 5
  • www.burkhard-ihme.de
Alles, was ein Autor schreibt, ist Wikipedia suspekt. Entscheidend ist, was die Sekundärliteratur schreibt. Wenn also in der Sekundärliteratur Quatsch steht, kann sich der Autor auf den Kopf stellen, er kann das nicht ändern, außer er kann seine Änderungswünsche durch andere Sekundärliteratur belegen.

Offenbar geht das sogar soweit, daß Primärquellen nicht einmal als Beleg für die Autorschaft des Verfassers herangezogen werden dürfen.

So verstehe ich zumindest diese Diskussion.

Da sind wirklich Irre unterwegs.


 

Bei der Schnellantwort kannst du Bulletin Board Code und Smileys wie im normalen Beitrag benutzen.

Name: E-Mail:
Verifizierung:
Wieviel ist zwei mal zwei? (Wort):
Schreibe das folgende Wort: Bluntschli: