Georg Kreisler Forum

Kontakt: zum Admin

GEMA usw.

Bassmeister · 15 · 6756

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Bassmeister

  • Mitglied
    • Beiträge: 621
    • Bluntschlis: 0
Ich mach mal einen eigenen GEMA-(Läster-) Thread auf:

Was? Für eigene Sachen muß ich bei denen auch was zahlen? Wie sind die denn drauf?

Ich nehm immer nur Musik von Leuten auf, die um die 400 Jahre tot sind. Da hat in den meisten Fällen keiner mehr Rechte drauf ergo kriegt auch die GEMA nur ne Liste und nsonst gar nix.
[size=9]Nicht alles, was zwei Backen hat, ist ein Gesicht...[/size]


Offline whoknows

  • Mitglied
    • Beiträge: 1911
    • Bluntschlis: 0
Hihi - ja das habe ich mir auch schon überlegt, aber mein Roger ist noch ZU knackig. ;D

Nein, ernsthaft. Die Gema, habe ich mir kürzlich sagen lassen, verlangt von Dir sogar Geld, wenn Du Deine eigenen Kompositionen auf deiner HP zum Download bereitstellst. Eine Frechheit.
Ausserdem kriegt man, wie ich höre, weniger raus als bei SUIZA und AKM. Die sind inzwischen überhaupt nicht mehr dazu da, um die "Rechte der Komponisten zu wahren", sondern nur noch, um sich selbst gesund zu stossen.


Offline Andrea

  • Mitglied
    • Beiträge: 2237
    • Bluntschlis: 0
Die Idee, die CD über die AKM aufzunehmen gefällt mir sehr gut. Ich muss nächste Woche endlich mal bei der AKM und dann bei der GEMA anrufen. Gestern kam noch ein dezenter Hilferuf vom Tanzprojekt wegen Förderanträgen und deren Füllung. Darum hab ich mich dann heute mitgekümmert. Am Montag ist dann der nächste dry stuff AKM und GEMA dran. Urgh!
Zum Licht gehört der Schatten, zum Tag die Nacht. Das musst du dir so oft sagen, bis du es weißt und für selbstverständlich hältst. Dann kannst du nicht enttäuscht darüber sein. Denn leben heißt: Das


Offline Katinka Koschka

  • Mitglied
    • Beiträge: 474
    • Bluntschlis: 0
  • Who puts 50 t of sh*t on the Foreign Office roof
Zitat
Die Gema, habe ich mir kürzlich sagen lassen, verlangt von Dir sogar Geld, wenn Du Deine eigenen Kompositionen auf deiner HP zum Download bereitstellst. Eine Frechheit

stimmt...hab sowas auf der Website von Honigdieb gesehen, die wollten ihre Songs als Klingeltöne bereitstellen und haben es wieder absesetzt wegen der GEMA :o
Das ist doch wirklich absurd...irgendwie wie die GEZ...bei denen muss man sich auch dumm und albern blechen für Dinge, die man eigentlich anderweitig schon bezahlt... >:(

Apripi -das heißt- apropos, Halli halli hallo


Offline Bassmeister

  • Mitglied
    • Beiträge: 621
    • Bluntschlis: 0
Muß ich für meine Kompositionen auf der HP auch zahlen, wenn ich gar kein GEMA-Mitglied bin? Dann müßte ich ja www.streichbass.com leider einstellen... >:(
[size=9]Nicht alles, was zwei Backen hat, ist ein Gesicht...[/size]


Offline Dorian

  • Mitglied
    • Beiträge: 513
    • Bluntschlis: 0
Wenn Wenn du kein Mitglied bist und deine Werke nicht bei der GEMA oder einer anderen Verwertungsgesellschaft angemeldet sind musst du natürlich nix zahlen.
« Letzte Änderung: 11. Februar 2006, 13:58:21 von Dorian »


Offline Burkhard Ihme

  • Global Moderator
  • *****
    • Beiträge: 972
    • Bluntschlis: 5
  • www.burkhard-ihme.de
Als GEMA-Mitglied tritt man alle musikalischen Aufführungs- und Vervielfältigungsrechte ab (und kriegt 85% der erwirtschafteten Einnahmen wieder ausgezahlt). Man kann sich nicht aussuchen, welche Rechte man abtriit. Man muß ja nicht in die GEMA eintreten (verschenkt dabei aber möglicherweise viel Geld).

Seit die Tantiemen für Livekonzerte neu geregelt wurden, lohnt sich die Mitgliedschaft nur noch, wenn man im öffentlich-rechtlichen Radio*/Fernsehen gespielt wird.

Vor 30 Jahren hieß es mal, daß man auch als Nichtmitglied auf Auszahlungen bestehen kann (ich weiß aber nicht mehr, wofür das galt: Aufführungsrechte oder Radio). Und man muß dummerweise wissen, ob und wo die GEMA Gelder für eigene Werke eingezogen hat.

* kleine Radiosender machen keinen Einzeltitelnachweis. Die Tantiemen werden einfach in den Gesamttopf geworfen und erhöhen dort den ausgezahlten Minutenpreis.

« Letzte Änderung: 14. April 2007, 23:39:34 von Burkhard_Ihme »


Offline Burkhard Ihme

  • Global Moderator
  • *****
    • Beiträge: 972
    • Bluntschlis: 5
  • www.burkhard-ihme.de
Grad bei "maybritt illner" mehrfach über einen seltsamen Vorwurf gegen die GEMA gestolpert und hab dabei gestutzt. Mittlerweile hab ich die Aufklärung in einem Blog gefunden:


Zitat
Das ZDF hat heute abend eine Talkshow über die NSA gemacht, in der u.a. Jake Appelbaum zu Gast war, ein Amerikaner. Der hat natürlich Englisch gesprochen und wurde übersetzt. Der sprach dann da Dinge an wie das OSZE-Verfahren gegen die GEMA. Keiner sagte was. Ich dachte mir so: Huh? GEMA? OSZE? Naja, wird schon seine Richtigkeit haben. Und das werden sich auch alle anderen Zuschauer gedacht haben, denn keiner sagte was. Jetzt fällt mir gerade auf, dass der nicht die GEMA sondern Gamma meint, wegen deren Trojanerlieferungen an lupenreine Demokraturen. Da gab es wohl wirklich was auf OSZE-Ebene. Aber ich finde es ausgesprochen amüsant, dass keiner der anderen Gäste oder der Übersetzer was sagte. Bei keinem hat die Idee, dass die GEMA mal von der OSZE zugemacht werden müsste, genug Spannung im Weltbild erzeugt, um eine Reaktion zu provozieren.



Es gibt zumindest schönere Blogs.
http://blog.fefe.de/


schlaflos

  • Gast
War dieses Jahr schon 2 Mal diesbezüglich auf der Straße. Bin gespannt, wie das weitergeht...


Offline Burkhard Ihme

  • Global Moderator
  • *****
    • Beiträge: 972
    • Bluntschlis: 5
  • www.burkhard-ihme.de
Diesbezüglich? Wegen Maybritt Illner, wegen Gamma oder wegen der GEMA? Und was wolltest du damit erreichen?


bees

  • Gast
Heute Morgen noch über diesen Bericht gestolpert: Drückmich


bees

  • Gast
Sind hier zufällig auch Aktivisten anwesend, die sich ernsthaft beteiligen und versuchen dagegen etwas zu unternehmen?


Offline Burkhard Ihme

  • Global Moderator
  • *****
    • Beiträge: 972
    • Bluntschlis: 5
  • www.burkhard-ihme.de
Gegen die Musikpiraten? Warum denn, die haben sich doch schon ins Knie gefickt.


Offline Heiko

  • Mitglied
    • Beiträge: 596
    • Bluntschlis: 9
Bin durch ein unverlinkbares taz.hamburg-Interview mit Mitbegründer Meik Michalke über diese Alternative für die Musikschaffenden gestolpert:

C3S




Offline Burkhard Ihme

  • Global Moderator
  • *****
    • Beiträge: 972
    • Bluntschlis: 5
  • www.burkhard-ihme.de
Hab in den paar Sachen über die Initiative, die ich gelesen habe, nichts gefunden, das erklären würde, warum ein Texter/Musiker, der mit seinen Sachen Geld verdienen möchte, sich darauf einlassen sollte.


 

Bei der Schnellantwort kannst du Bulletin Board Code und Smileys wie im normalen Beitrag benutzen.

Name: E-Mail:
Verifizierung:
Wieviel ist zwei mal zwei? (Wort):
please repeat: nobot: