Georg Kreisler Forum Georg Kreisler (2010)
Mit freundlicher Genehmigung
© Axel Hegmann

* Willkommen

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Hast du deine Aktivierungs E-Mail übersehen?

Letzte Beiträge

Witz des Tages von steffan
[17. November 2017, 23:15:17]


Fernseh-, Radio-Termine von h-j-urmel
[17. November 2017, 00:55:30]


Zwei alte Tanten Textinterpretation? von h-j-urmel
[14. November 2017, 12:29:00]


Comics (& Graphic Novels) von Burkhard Ihme
[13. November 2017, 21:01:42]


Heute Abend: Lola Blau von Burkhard Ihme
[02. November 2017, 12:50:21]

Herzlich willkommen im Georg Kreisler Forum!

Das Georg Kreisler Forum ist dem Werk des Satirikers, Dichters und Komponisten Georg Kreisler gewidmet. Das Georg Kreisler Forum ist ein Fanprojekt, Sie sind also herzlich eingeladen, Informationen zu Georg Kreisler beizusteuern und an den vielfältigen Diskussionen - auch weit über Georg Kreislers Werk hinaus - teilzunehmen.

"Wenn sich wer öffnet, mach' ich doch nicht zu. Noch einmal frag ich: Was sagst Du?" (Georg Kreisler, "Was sagst Du?")


Autor Thema: Bürgerfunk-Radioportrait Sandra Kreisler  (Gelesen 11541 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Guntram

  • Mitglied
  • Beiträge: 1458
  • Bluntschlis: 0
Re: Bürgerfunk-Radioportrait Sandra Kreisler
« Antwort #75 am: 06. Oktober 2004, 12:44:30 »
Stockstadt!

Berühmt für seine Autobahnabfahrt und immer im Radio präsent:

Stau auf der A3 Fahrtrichtung Würzburg ab der Abfahrt Stockstadt, wegen Baustelle bei Aschaffenburg Ost.

(Das sind grob geschätzt nur 10 km) ;D ;D ;D
Träume sind nicht Schäume, sind nicht Schall und Rauch,
sondern unser Leben so wie wache Stunden auch.
Wirklichkeit heißt Spesen, Träume sind Ertrag. Träume sind uns sicher schwarz auf weiß wie Nac

Offline Sandra

  • deaktiviert
  • Beiträge: 1
  • Bluntschlis: 0
Re: Bürgerfunk-Radioportrait Sandra Kreisler
« Antwort #76 am: 06. Oktober 2004, 13:44:20 »
Tell me about it. Von Mainz nach Erlangen SIEBEN STUNDEN

Offline Guntram

  • Mitglied
  • Beiträge: 1458
  • Bluntschlis: 0
Re: Bürgerfunk-Radioportrait Sandra Kreisler
« Antwort #77 am: 06. Oktober 2004, 15:30:41 »
Geile Zeit  ;D


Jetzt weiß ich warum es mir seit Jahren immer weniger Spaß macht große Strecken zu fahren.


Hey, dann kennst du ja unseren oberirdischen Supertunnel :P

http://www.compuserve.de/index.jsp?cid=1244944&pageId=3&sg=Finanzen_Steuern

http://www.ilf.com/references/detail/content.de.php?id=226

Damit die anderen auch mal lachen können. Ich glaube 2005 soll die Baustelle endlich verschwinden.

Aber dann kommt die nächste. Ich glaube wir haben seit mehr als 10 Jahren bei uns im Landkreis immer irgendwo auf der A3 eine Baustelle.
Träume sind nicht Schäume, sind nicht Schall und Rauch,
sondern unser Leben so wie wache Stunden auch.
Wirklichkeit heißt Spesen, Träume sind Ertrag. Träume sind uns sicher schwarz auf weiß wie Nac

Offline Sandra

  • deaktiviert
  • Beiträge: 1
  • Bluntschlis: 0
Re: Bürgerfunk-Radioportrait Sandra Kreisler
« Antwort #78 am: 06. Oktober 2004, 18:07:45 »
Ja, da bin ich glaub ich ca drei mal durchgefahren. Ist netter als ein richtiger Tunnel. Aber der arme Ganev hat trotzdem immer Angst gehabt. (der zweite Rattenhund, er hat Angst bei Tunnel und bei schnellem Fahren und so) Ich hab auch nciht kapiert, warum der da war. Aber spacig ist es.

Offline Guntram

  • Mitglied
  • Beiträge: 1458
  • Bluntschlis: 0
Re: Bürgerfunk-Radioportrait Sandra Kreisler
« Antwort #79 am: 07. Oktober 2004, 07:08:10 »
Das Ding nennt sich Lärmschutz und ist so von häßlich.

Aber verdammt wichtig, weil der Verkehr laut ist. Nach dem gleichen Schema wie die Leute die sich billig Grundstücke in einer Flughafeneinflugschneise kaufen und dann eine Initiative gegen Fluglärm gründen.
Träume sind nicht Schäume, sind nicht Schall und Rauch,
sondern unser Leben so wie wache Stunden auch.
Wirklichkeit heißt Spesen, Träume sind Ertrag. Träume sind uns sicher schwarz auf weiß wie Nac

Offline joelli

  • Mitglied
  • Beiträge: 130
  • Bluntschlis: 0
Re: Bürgerfunk-Radioportrait Sandra Kreisler
« Antwort #80 am: 07. Oktober 2004, 08:53:27 »
Kleiner Tip von mir:

Mein Hund, da kenn ich ihn seit Jahren
hasst nichts so, wie das Autofahren.
Ob Baustellen, Tunnels oder Brücken
nichts davon kann ihn echt entzücken.
Wenn er Beruhigungspillen sieht,
schluckt er sie nicht, sondern er flieht.

Ich hab mir gestern in der Nacht
eine Methode ausgedacht:
Ich zerstampf für diesen Fall
ein paar Stück vom Veronal.
In einer Linie streu ich’s hin.
Er hält das Zeug für Kokain
und saugt es, er ist nämlich lüstern,
gierig auf mit seinen Nüstern.
Jetzt wird er friedlich wie ein Schaf,
und fällt darauf in tiefen Schlaf.
Und träumt so manchen feuchten Traum,
und er fährt mit. (im Kofferraum!)

Offline Sandra

  • deaktiviert
  • Beiträge: 1
  • Bluntschlis: 0
Re: Bürgerfunk-Radioportrait Sandra Kreisler
« Antwort #81 am: 07. Oktober 2004, 10:18:24 »
Hehe. Klingt gut.
Nur dass leider menschliche Beruhigungspillen meistens die genau gegenteilige Wirkung auf Hunde haben. Gib Deinem Hund Baldrian oder Rohypnol oder Valium oder so - Du wirst Dich wundern, wie fit der wird!

Offline Guntram

  • Mitglied
  • Beiträge: 1458
  • Bluntschlis: 0
Re: Bürgerfunk-Radioportrait Sandra Kreisler
« Antwort #82 am: 07. Oktober 2004, 11:40:58 »
Dann Versuchs mal mit Pervitin  ;D
Träume sind nicht Schäume, sind nicht Schall und Rauch,
sondern unser Leben so wie wache Stunden auch.
Wirklichkeit heißt Spesen, Träume sind Ertrag. Träume sind uns sicher schwarz auf weiß wie Nac

Offline Sandra

  • deaktiviert
  • Beiträge: 1
  • Bluntschlis: 0
Re: Bürgerfunk-Radioportrait Sandra Kreisler
« Antwort #83 am: 07. Oktober 2004, 12:30:46 »
Danke. Meine Hunde sind pervers genug. ;D

Offline Andrea

  • Mitglied
  • Beiträge: 2237
  • Bluntschlis: 0
Re: Bürgerfunk-Radioportrait Sandra Kreisler
« Antwort #84 am: 07. Oktober 2004, 12:32:55 »
Ich hab bei meinen Hunden noch nie Beruhigungspillen probiert. Smokeys Flugangst ist wieder "verflogen".
Zum Licht gehört der Schatten, zum Tag die Nacht. Das musst du dir so oft sagen, bis du es weißt und für selbstverständlich hältst. Dann kannst du nicht enttäuscht darüber sein. Denn leben heißt: Das

Offline Dagmar

  • Mitglied
  • Beiträge: 1838
  • Bluntschlis: 0
Re: Bürgerfunk-Radioportrait Sandra Kreisler
« Antwort #85 am: 07. Oktober 2004, 17:32:15 »
Das weiß man nie so genau wie das alles wirkt. Ich hab' mal bei einem besonders krassen Fall von Lampenfieber ein Viertel Valium in der ohnehin kleinsten Dosierung genommen. Das mache ich nie wieder. Erst war ich völlig transusig, und als es los ging war ich schlimmer aufgeregt denn je. Alles Teufelszeug  :P
Je fester dir einer die Wahrheit verspricht, in Programmen und Predigten, glaube ihm nicht. Und geh' zu den Gauklern, den Clowns und den Narr'n: Dort wirst du zwar nix, doch das in Wahrheit erfahr'n.

Offline Sandra

  • deaktiviert
  • Beiträge: 1
  • Bluntschlis: 0
Re: Bürgerfunk-Radioportrait Sandra Kreisler
« Antwort #86 am: 07. Oktober 2004, 22:28:52 »
Bachblüten, Atemübungen, Akupressurpunkte. Zeig ich Dir mal.

Offline Andrea

  • Mitglied
  • Beiträge: 2237
  • Bluntschlis: 0
Re: Bürgerfunk-Radioportrait Sandra Kreisler
« Antwort #87 am: 07. Oktober 2004, 22:42:28 »
Bräuchte ich, glaub ich, gerade auch. So ein Scheiß! Die letzte Mail hab ich von Dagmar bekommen. Dagmar, weißt du, wieso meine E-Mail-Adresse nicht geht? Guido war dran. Warst  u vielleicht danach auch dran? Und ich hab ersucht ein neues E-Mail-Konto einzurichten, was ich gar nicht gebraucht hätte, weil Guido eh die neuen E-Mail-Adressen auf Weiterleiten zu meiner Adresse gemacht hat. Ach hilfe! Was muss ich denn jetzt wieder tun, um mein E-Mail-Konto gradezubiegen?  :'(
Zum Licht gehört der Schatten, zum Tag die Nacht. Das musst du dir so oft sagen, bis du es weißt und für selbstverständlich hältst. Dann kannst du nicht enttäuscht darüber sein. Denn leben heißt: Das

Offline Andrea

  • Mitglied
  • Beiträge: 2237
  • Bluntschlis: 0
Re: Bürgerfunk-Radioportrait Sandra Kreisler
« Antwort #88 am: 07. Oktober 2004, 23:47:11 »
Es scheint entweder am Server oder an Guidos Arbeiten auf meiner HP zu liegen. Von ihm kamen eben zwei Test-Mails an, die er schon vor Stunden an mich geschickt hat, aber wenn ich mir von meiner anderen E-Mail-Adresse selber schreibe, kommt immer noch nix an. Jedenfalls scheine ich mit meiner Bastelei an meinem E-Mail-Konto, das ich eh nicht brauche, nichts zu tun zu haben. Mal schau'n. Ich fahre morgen zum Führhundhalter-Seminar. Mal schau'n, ob ich dann E-Mails auf mein Handy kriege. Hoffentlich schon. Jetzt muss ich mal packen und kurz mit Smokey raus.
Zum Licht gehört der Schatten, zum Tag die Nacht. Das musst du dir so oft sagen, bis du es weißt und für selbstverständlich hältst. Dann kannst du nicht enttäuscht darüber sein. Denn leben heißt: Das

Offline Dagmar

  • Mitglied
  • Beiträge: 1838
  • Bluntschlis: 0
Re: Bürgerfunk-Radioportrait Sandra Kreisler
« Antwort #89 am: 08. Oktober 2004, 02:16:51 »
Quote (selected)
Bachblüten, Atemübungen, Akupressurpunkte. Zeig ich Dir mal.


:D Das ist klasse, solche Tips nehme ich wirklich sehr dankbar an. Vielleicht kriegen wir das Ende Oktober ja noch am Rande unter  :-*

@Andrea: Süße, ich kann auf Deine HP gar nicht zugreifen. Ich verlinke die bloß. Das heißt, ich warte, was Guido macht und geb' noch Tips zur Optimierung. Wenn er alles fertig hat, werde ich erst wieder mit der Suchmaschinenverlinkung aktiv. Dies bedeutet nichts weiter, als dass ich Deine Seitenadresse mit den Metatags an tausende von Suchmaschinen schicke. Ich kann Dir da leider gar nicht weiter helfen  :-[
Je fester dir einer die Wahrheit verspricht, in Programmen und Predigten, glaube ihm nicht. Und geh' zu den Gauklern, den Clowns und den Narr'n: Dort wirst du zwar nix, doch das in Wahrheit erfahr'n.

Offline Andrea

  • Mitglied
  • Beiträge: 2237
  • Bluntschlis: 0
Re: Bürgerfunk-Radioportrait Sandra Kreisler
« Antwort #90 am: 08. Oktober 2004, 02:51:16 »
Goracer spinnt! Ich kriege gerade sämtliche Mails im Zeitlupentempo, die mir die Menschen gestern (Donnerstag) geschickt haben. Auch meine eigene erste Testmail von der anderen Adresse von vor Stunden ist gerade gekommen (grummel!) Aber das ging eh den ganzen Donnerstag so. Außer der positiven Nachricht von Sandra zum Herrn Dr. gab's für mich nur so Sachen wie: In die falsche Richtung mit der Bahn, mit dem taxi zur Post wegen eines "wichtigen" Briefes (es war das Fernsehprogramm in Blindenschrift ;D), viel zu viele Deppen in der Stadt (ach müssten die nur alle Deppensteuer - an mich und meine Freunde - zahlen!), allso Mist. Okay: Jetzt wird meine Homepage ergänzt, und außerdem hat mir der Typ, der mit mir im Kaufhof immer einkauft (einer von den Sicherheitsmenschen dort) mit seiner Karte Prozente gegeben. Also ein paar schöne Sachen liefen schon auch. Aber irgendwie war's heute trotzdem nur chaotisch und seltsam. Mal schau'n, von wann gleich die nächste Mail kommt... Basti, mir geht's eben mit meinen Mails gerade ähnlich wie dir vor ein paar Tagen mit deinem Telefon. Nur: Mein Outlook schreibt zum Glück nicht zurück: "Diese E-Mail-Adresse ist nicht vergeben. Bitte suchen Sie bei Google nach der neuen!" Das wär noch der Knüller. Grrrrr!
Zum Licht gehört der Schatten, zum Tag die Nacht. Das musst du dir so oft sagen, bis du es weißt und für selbstverständlich hältst. Dann kannst du nicht enttäuscht darüber sein. Denn leben heißt: Das

Offline Dagmar

  • Mitglied
  • Beiträge: 1838
  • Bluntschlis: 0
Re: Bürgerfunk-Radioportrait Sandra Kreisler
« Antwort #91 am: 08. Oktober 2004, 03:01:40 »
Zum Trost  :-* : Ich habe heute Basti alle die vergessenen CD's für Dich gegeben. Außerdem habe ich ihm meine eigene CD für Dich (ist heute endlich aus dem Preßwerk gekommen) auch gegeben.
« Letzte Änderung: 08. Oktober 2004, 03:04:53 von Dagmar »
Je fester dir einer die Wahrheit verspricht, in Programmen und Predigten, glaube ihm nicht. Und geh' zu den Gauklern, den Clowns und den Narr'n: Dort wirst du zwar nix, doch das in Wahrheit erfahr'n.

Offline Andrea

  • Mitglied
  • Beiträge: 2237
  • Bluntschlis: 0
Re: Bürgerfunk-Radioportrait Sandra Kreisler
« Antwort #92 am: 08. Oktober 2004, 03:22:44 »
Oh, da bin ich aber schon sehr gespannt!!!!!
Zum Licht gehört der Schatten, zum Tag die Nacht. Das musst du dir so oft sagen, bis du es weißt und für selbstverständlich hältst. Dann kannst du nicht enttäuscht darüber sein. Denn leben heißt: Das

Offline Dagmar

  • Mitglied
  • Beiträge: 1838
  • Bluntschlis: 0
Re: Bürgerfunk-Radioportrait Sandra Kreisler
« Antwort #93 am: 08. Oktober 2004, 03:54:54 »
 :)

Ich habe sie auch an jeden von Euch versandt, der sich bei mir diesbezüglich gemeldet hat.

Ich freue mich sehr auf Eure Rückmeldungen!
Je fester dir einer die Wahrheit verspricht, in Programmen und Predigten, glaube ihm nicht. Und geh' zu den Gauklern, den Clowns und den Narr'n: Dort wirst du zwar nix, doch das in Wahrheit erfahr'n.

Offline Andrea

  • Mitglied
  • Beiträge: 2237
  • Bluntschlis: 0
Re: Bürgerfunk-Radioportrait Sandra Kreisler
« Antwort #94 am: 08. Oktober 2004, 04:31:34 »
Hier funktioniert wieder alles. Sämtliche Mails scheinen weg gegangen und auch bei mir angekommen zu sein. Unglaublich!
Zum Licht gehört der Schatten, zum Tag die Nacht. Das musst du dir so oft sagen, bis du es weißt und für selbstverständlich hältst. Dann kannst du nicht enttäuscht darüber sein. Denn leben heißt: Das

Offline Andrea

  • Mitglied
  • Beiträge: 2237
  • Bluntschlis: 0
Re: Bürgerfunk-Radioportrait Sandra Kreisler
« Antwort #95 am: 08. Oktober 2004, 11:18:20 »
Goracer - der Serfer - spinnt schon wieder. Mal seh'n...
Zum Licht gehört der Schatten, zum Tag die Nacht. Das musst du dir so oft sagen, bis du es weißt und für selbstverständlich hältst. Dann kannst du nicht enttäuscht darüber sein. Denn leben heißt: Das

Offline Andrea

  • Mitglied
  • Beiträge: 2237
  • Bluntschlis: 0
Re: Bürgerfunk-Radioportrait Sandra Kreisler
« Antwort #96 am: 02. September 2005, 05:30:31 »
Nein, keine Angst! Wir wiederholen das Portrait nicht nochmal.
Ich habe nur keinen passenderen Betreff für meine Ankündigung gefunden:
Am Samstag um 19.04 Uhr gibt's eine Stundensendung mit mir. Raphael Mader stellt mir alle möglichen Fragen, und wir spielen z.B. Bastis Ex-Band, dann den "Schwanzersatz" (wenn sie uns die Sendung nicht morgen noch kastrieren...) usw. Man kann das ganze auch im Netz hören, und zwar unter
http://213.200.64.229/freestream/download/radiokoeln/stream-radio-player_ie_wmt.html
Und auf meiner Homepage hängt unter "News Termine" die abgespeckte Form des Interviews.
Wir hatten nicht die Zeit, ein Portrait zu machen, also ist es eine normale Laber-Sendung. Ich glaube (und hoffe) dass wir nicht zu langweilig sind.
Zum Licht gehört der Schatten, zum Tag die Nacht. Das musst du dir so oft sagen, bis du es weißt und für selbstverständlich hältst. Dann kannst du nicht enttäuscht darüber sein. Denn leben heißt: Das

 

Bei der Schnellantwort kannst du Bulletin Board Code und Smileys wie im normalen Beitrag benutzen.

Name: E-Mail:
Verifizierung:
Bist Du ein Spambot?:
Wie heißt Georg Kreisler mit Vornamen?:

Sandra im Fernsehen

Begonnen von Dagmar

Antworten: 12
Aufrufe: 3038
Letzter Beitrag 09. Januar 2013, 01:39:15
von Burkhard Ihme
Sehenswerte Kreisler-forums-Kinder

Begonnen von whoknows

Antworten: 6
Aufrufe: 3117
Letzter Beitrag 06. Mai 2007, 01:19:58
von Dagmar