Georg Kreisler Forum Georg Kreisler (2010)
Mit freundlicher Genehmigung
© Axel Hegmann

* Willkommen

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Hast du deine Aktivierungs E-Mail übersehen?

Letzte Beiträge

Witz des Tages von steffan
[17. November 2017, 23:15:17]


Fernseh-, Radio-Termine von h-j-urmel
[17. November 2017, 00:55:30]


Zwei alte Tanten Textinterpretation? von h-j-urmel
[14. November 2017, 12:29:00]


Comics (& Graphic Novels) von Burkhard Ihme
[13. November 2017, 21:01:42]


Heute Abend: Lola Blau von Burkhard Ihme
[02. November 2017, 12:50:21]

Herzlich willkommen im Georg Kreisler Forum!

Das Georg Kreisler Forum ist dem Werk des Satirikers, Dichters und Komponisten Georg Kreisler gewidmet. Das Georg Kreisler Forum ist ein Fanprojekt, Sie sind also herzlich eingeladen, Informationen zu Georg Kreisler beizusteuern und an den vielfältigen Diskussionen - auch weit über Georg Kreislers Werk hinaus - teilzunehmen.

"Wenn sich wer öffnet, mach' ich doch nicht zu. Noch einmal frag ich: Was sagst Du?" (Georg Kreisler, "Was sagst Du?")


Autor Thema: Bronner  (Gelesen 25474 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Dagmar

  • Mitglied
  • Beiträge: 1838
  • Bluntschlis: 0
Re: Bronner
« Antwort #75 am: 21. Februar 2005, 22:47:16 »
Quote (selected)
Ich habs (leider) nicht gesehen, weil ich noch in Bonn war.


DU WARST IN BONN UND HAST KEINEN TON DAVON GESAGT?

??? ??? ??? ??? ???
Je fester dir einer die Wahrheit verspricht, in Programmen und Predigten, glaube ihm nicht. Und geh' zu den Gauklern, den Clowns und den Narr'n: Dort wirst du zwar nix, doch das in Wahrheit erfahr'n.

Offline Bastian

  • Administrator
  • Beiträge: 3393
  • Bluntschlis: 3
    • Georg Kreisler Forum
Re: Bronner
« Antwort #76 am: 21. Februar 2005, 23:03:16 »
Na klar, hab ich doch. Im Schandeüberschande- Thread. Aber da wird ja vieles überlesen... Ich hab nach unserem Freitagsgig den Samstag mit Andrea verbracht und bin dann am Samstagabend nach vier Stunden Zugfahrt um halb elf auf Stefans Party angekommen, und morgens um halb elf fast schlaflos wieder nach Düdeldo gefahren, weil ich einfach fertig war.

Übrigens (auch wenns nix mit Bronner zu tun hat, aber es wäre ihm bestimmt auch recht): Der Gig in der Klinik war super: ich glaub etwa 120 Leute in einem Vortragsraum versammelt. Und nach Andreas Liedern waren einige von ihnen zu Tränen gerührt. Danach hab ich noch ne 2/4 Stunde gekreislert, und damit dir restlichen zu Tränen gerührt  ::). Danach hab ich alle CDs von Andrea signiert  ;D und wahrscheinlich gibts neue Engagements... Ausserdem will die Klinik uns gerne nochmal haben, wenn Andrea nicht mehr "einsitzt".

Also, nicht bös sein wegen Bonn. Nach zwei kurzen Nächten und einer durchfeierten Nacht musste ich einfach wieder hoam.
« Letzte Änderung: 24. Februar 2005, 17:06:14 von Bastian »

Offline Maexl

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1301
  • Bluntschlis: 0
Re: Bronner
« Antwort #77 am: 22. Februar 2005, 07:36:36 »
biersemmln sind nicht nur sandras lieblinge
und sie sind noch dazu ganz gut  ;D

/me hat bronni auch verpassed - dachte es wäre der 20te und hab mich wieder über mich aufregen müssen

Offline Sandra

  • deaktiviert
  • Beiträge: 1
  • Bluntschlis: 0
Re: Bronner
« Antwort #78 am: 22. Februar 2005, 09:03:05 »
Biersemmln? Wasndat?  ???

Und, gratuliere, Basti, zu dem  Konzert. Andrea hat auch erzählt, dass ihr die Leute noch Tage später gratuliert haben. Ich finde, es wird Zeit, das auszubauen!!

Und ich hab den Bronni zwr auch nicht gesehen, habe aber (zumal nach Nases Bericht) nicht das Gefühl, was verpasst zu haben. Er ist natürlich hochprofessionell - aber was er macht, wird immer seichter und fader, finde ich. Hin und wieder verirrt sich noch ein hübsches "Alters-Lied" hinein, aber das ist ihm dann zu ernst, und er bringt es nicht vor offiziellem Publikum...

Zeigt, wie so vieles, dass man einfach aufpassen muss, um zu merken, wann es Zeit ist, nur noch die Legende sprechen zu lassen, und nicht mehr selbst noch was dazu zu tun. Die Dietrich hatte schon recht. ;D
« Letzte Änderung: 22. Februar 2005, 09:06:52 von sandra »

Offline Bastian

  • Administrator
  • Beiträge: 3393
  • Bluntschlis: 3
    • Georg Kreisler Forum
Re: Bronner
« Antwort #79 am: 22. Februar 2005, 14:44:14 »
Na, die Biersemmln! Du hast sie in Wien kennengelernt. Sie treten mit dem Polt auf.  ;)

Ich kenne nur die Sachen, die sie vor zig Jahren mit den Toten Hosen auf dieser einen CD rausgebracht haben, von der ich vergessen hab, wie sie heißt. Meine erste Freundin (deren Namen ich noch weiß) hatte die Scheibe. Und ich hab immer die Mösln hören wollen und sie immer "den süßen Campino".  ::)

Es gibt übrigens, wen's interessiert, eine schöne Doku über die bayerischen Liedermacher, also von Goisern, die Mösln, usw... Leider verlässt mich auch da das Hirn, und ich hab vergessen wie sie hieß.
« Letzte Änderung: 23. Februar 2005, 21:19:26 von Bastian »

Offline Dorian

  • Mitglied
  • Beiträge: 513
  • Bluntschlis: 0
Re: Bronner
« Antwort #80 am: 22. Februar 2005, 14:52:58 »
Quote (selected)
Es gibt übrigens, wen's interessiert, eine schöne Doku über die bayerischen Liedermacher, also von Goisern ...


naa, der is' Ösi

Offline Alexander

  • Mitglied
  • Beiträge: 633
  • Bluntschlis: 0
Re: Bronner
« Antwort #81 am: 22. Februar 2005, 14:58:56 »
Doku über bayerische und österreichische Liedermacher:

Vielleicht ist´s das hier:

http://www.br-online.de/kultur-szene/thema/alpenrock/
„Die Kunst ist eben keine hübsche Zuwaage – sie ist die Nabelschnur, die uns mit dem Göttlichen verbindet, sie garantiert unser Mensch-Sein.“ (Nikolaus Harnoncourt)

Offline Bastian

  • Administrator
  • Beiträge: 3393
  • Bluntschlis: 3
    • Georg Kreisler Forum
Re: Bronner
« Antwort #82 am: 22. Februar 2005, 15:01:54 »
Aah, hast Recht! Da hab ich unsauber gearbeitet!  >:( Ich meinte "Mundart" statt "bayerisch" und dann hätte es in Ö und Bay. aufgeschlüsselt kommen sollen... Aber die Doku gibts tatsächlich :D.

Offline Bastian

  • Administrator
  • Beiträge: 3393
  • Bluntschlis: 3
    • Georg Kreisler Forum
Re: Bronner
« Antwort #83 am: 22. Februar 2005, 15:04:01 »
Ja, genau die meinte ich, Alexander. Danke! "Alpenrock"! (Hätte ich ja drauf kommen können...)
« Letzte Änderung: 22. Februar 2005, 15:36:48 von Bastian »

Offline Alexander

  • Mitglied
  • Beiträge: 633
  • Bluntschlis: 0
Re: Bronner
« Antwort #84 am: 22. Februar 2005, 15:19:22 »
Völlig irreführender Titel, aber wie üblich heutzutage, ein "Schlagwort" eben.
„Die Kunst ist eben keine hübsche Zuwaage – sie ist die Nabelschnur, die uns mit dem Göttlichen verbindet, sie garantiert unser Mensch-Sein.“ (Nikolaus Harnoncourt)

Offline Bastian

  • Administrator
  • Beiträge: 3393
  • Bluntschlis: 3
    • Georg Kreisler Forum
Re: Bronner
« Antwort #85 am: 22. Februar 2005, 15:33:06 »
Ja, und wer hats erfunden? ;D Und ist in der doku doch so unterrepräsentiert? :'( Der slooow- Rock, hähä.
Hoppla! Wie sich der Bogen doch spannt: es geht also um Bronner...
« Letzte Änderung: 22. Februar 2005, 15:37:17 von Bastian »

Offline Alexander

  • Mitglied
  • Beiträge: 633
  • Bluntschlis: 0
Re: Bronner
« Antwort #86 am: 22. Februar 2005, 16:22:24 »
Aber bitte gerne.

Zitat:
Die Dietrich hatte schon recht.

Ist das "Loslassenkönnen" bei alt gewordenen Live-Künstlern eine künstlerische oder eine Geldfrage?

(Kommt wohl drauf an, wie sie "gewirtschaftet" haben ...)

Alt gewordene Live-Künstler der Gegenwart (drei Beispiele):

Dieter Hildebrandt: liest landauf, landab, moderiert auch Programme mit Orchester; nach "Scheibenwischer"-Ende keineswegs Rückzug.

Gerhard Bronner: siehe ganzer Thread. Ich sag mal so: Ist (Gott sei Dank) nicht totzukriegen. Mag sein, er macht schwächere Sachen als früher. Aber mit ihm lebt immerhin noch jemand aus einer sehr guten Kabarettzeit, Zerwürfnisse hin oder her. Mir tut´s bei ihm am meisten um seine regelmäßigen Radiosendungen leid, die habe ich immer gern gehört. Die Lieder für den Qualtinger sind für mich unsterblich. Wenn er sonst nichts im Leben geschrieben hätte, allein die sind´s wert. Und ganz selten sieht man das im Fernsehen, vom alten Bronner gesungen. Auch gut.

Udo Jürgens (ist "erst" 70, gehört partiell hierher, auch weil er zwei Lieder mit dem Bronner gemeinsam geschrieben hat, nämlich "Hörst du" 1971 und "Ich träum davon" 1979; mit dem Wehle hat er 1962 auch eins geschrieben, "Das sind unsre goldnen Jahre"): Hat´s finanziell am wenigsten nötig, genießt aber den Aufstieg zum "Sinatra des deutschsprachigen Europa".

« Letzte Änderung: 22. Februar 2005, 16:25:28 von Alexander »
„Die Kunst ist eben keine hübsche Zuwaage – sie ist die Nabelschnur, die uns mit dem Göttlichen verbindet, sie garantiert unser Mensch-Sein.“ (Nikolaus Harnoncourt)

Offline Bastian

  • Administrator
  • Beiträge: 3393
  • Bluntschlis: 3
    • Georg Kreisler Forum
Re: Bronner
« Antwort #87 am: 22. Februar 2005, 19:31:41 »
Quote (selected)
Sinatra des deutschsprachigen Europa

Sehr schön. Ich wage noch die Erweiterung:
"Sinatra des deutschsprachigen Europa über fünfzig, das ZDF empfängt."

Das ergibt sich zum Teil auch daraus, dass der letzte der übrigbleibt, wohl oder übel den Sinatra geben muss. Also, wenn Juhnke noch bei Trost geblieben wäre, hätte der Jürgens es vielleicht nur bis zum "Leih- Brel" Deutschlands geschafft.

Offline Nase

  • Mitglied
  • Beiträge: 578
  • Bluntschlis: 0
Re: Bronner
« Antwort #88 am: 23. Februar 2005, 21:05:30 »
Bastian:
Quote (selected)
Sehr schön. Ich wage noch die Erweiterung:
"Sinatra des deutschsprachigen Europa über fünfzig, das ZDF empfängt."
 
Das ergibt sich zum Teil auch daraus, dass der letzte der übrigbleibt, wohl oder übel den Sinatra geben muss. Also, wenn Juhnke noch bei Trost geblieben wäre, hätte der Jürgens es vielleicht nur bis zum "Leih- Brel" Deutschlands geschafft.


:D lol :D lol :D lol :D

Alexander:
Quote (selected)
Mir tut´s bei ihm am meisten um seine regelmäßigen Radiosendungen leid, die habe ich immer gern gehört.


Da hast du aber Recht! Ich finde Bronners Moderationen bei weitem lustiger als seine Nummern.

Also er hats ja eh schwer. Wenn er ewig die alten Schinken bringt wird er zu Recht angeprangert. Wenn er aber, statt sich selbst zu zelebrieren, Neues verfasst, dann ist das einfach schwach.

Ich finde er begeht beide Fehler, er zelebriert sich nämlich und wechselt sich darin mit schwachen neuen Nummern ab.

Aber: All diese Vorwürfe schmälern meine Liebe nicht, zu ihm und seinem Esprit, denn den hat er wirklich.

Und was den Dieter Hildebrandt betrifft: lass mir den ja in Ruhe: Der zeigt, finde ich, gar keine Abnützungserscheinungen.
Nur eins, mein Bester; in der Welt ist es selten mit einem Entweder-Oder getan; die Empfindungen und Handlungsweisen schattieren sich so mannigfaltiglich, als Abfälle zwischen einer Habichts- und eine

Offline Sandra

  • deaktiviert
  • Beiträge: 1
  • Bluntschlis: 0
Re: Bronner
« Antwort #89 am: 23. Februar 2005, 22:01:52 »
Kann dir nur vollinhaltlich Recht geben!! Ausser vielleicht einer kleinen Modifikation:
Quote (selected)
Ich finde Bronners Moderationen bei weitem lustiger als seine Nummern.


Lustig vielleicht, aber von einem derartigen Dünkel und einer Präpotenz, das sich die Zehennägel kräuseln. Und engstirnig obendrein.

Man denke nur, wie er die Beatles abgekanzelt hat - nur um ein Beispiel zu nennen....
(er hat damals voll Überzeugung gesagt, die würden es nciht weit bringen *ggg* weil sie so schlecht sind)

Offline Sandra

  • deaktiviert
  • Beiträge: 1
  • Bluntschlis: 0
Re: Bronner
« Antwort #90 am: 23. Februar 2005, 22:03:04 »
Achso, liebe Germanen hier: Präpotenz hat mit Potenz an sich ncihts zu tun, ist tatsächlich ein hochdeutsches Wort, dass sich aus dem lateinischen gerettet hat, und bedeutet so viel wie wichtigtuerei, Hochnäsigkeit, sich unbegründet in den Vordergrund drängen.

Offline Nase

  • Mitglied
  • Beiträge: 578
  • Bluntschlis: 0
Re: Bronner
« Antwort #91 am: 23. Februar 2005, 22:07:06 »
 ???

Das Wort gibts in D nicht?

Oder ist das so ein österr. Phänomen..
Nur eins, mein Bester; in der Welt ist es selten mit einem Entweder-Oder getan; die Empfindungen und Handlungsweisen schattieren sich so mannigfaltiglich, als Abfälle zwischen einer Habichts- und eine

Offline Bastian

  • Administrator
  • Beiträge: 3393
  • Bluntschlis: 3
    • Georg Kreisler Forum
Re: Bronner
« Antwort #92 am: 23. Februar 2005, 22:13:01 »
Genau. Hier merkts halt keiner. Weil alle so vornäsig sind.

Offline Nase

  • Mitglied
  • Beiträge: 578
  • Bluntschlis: 0
Re: Bronner
« Antwort #93 am: 23. Februar 2005, 22:21:10 »
Hört sich ja fast biologisch an.

naja D halt.
Nur eins, mein Bester; in der Welt ist es selten mit einem Entweder-Oder getan; die Empfindungen und Handlungsweisen schattieren sich so mannigfaltiglich, als Abfälle zwischen einer Habichts- und eine

Offline Sandra

  • deaktiviert
  • Beiträge: 1
  • Bluntschlis: 0
Re: Bronner
« Antwort #94 am: 24. Februar 2005, 09:27:27 »
Ich find's auch immer wieder auf's Neue lustig. Da gibt's ein hochdeutsches Wort, und das kennt man in Deutschland nicht. Ich glaub, nicht mal in Süddeutschland.
Aber es ist definitiv nicht mundart oder wienerisch oder so. Wie gesagt, kommt aus dem lateinischen, in italienisch gibt's es auch noch.
Bin übrigens beständig auf der Suche nach solchen Worten. (Auch umgekehrt, gerne).
Und Übersetzungen.
Habt Ihr gewusst, dass es das Wort Schadenfreude nur auf deutsch gibt -und auf Ungarisch *gggg*. Also, englisch frz, ital - etc - die kennen das nicht als ein Wort. (lässt irgendwie tief blicken)
Ich mein, vielleicht gibt es es noch auf Ugurisch oder so, das weiss ich nciht...


« Letzte Änderung: 24. Februar 2005, 09:28:24 von sandra »

Offline Sandra

  • deaktiviert
  • Beiträge: 1
  • Bluntschlis: 0
Re: Bronner
« Antwort #95 am: 24. Februar 2005, 09:29:47 »
Apropos:
Quote (selected)
Weil alle so vornäsig sind.                      Hört sich ja fast biologisch an.
 


Flo??? -- DU Deutscher??? ;D ;D

Offline Dorian

  • Mitglied
  • Beiträge: 513
  • Bluntschlis: 0
Re: Bronner
« Antwort #96 am: 24. Februar 2005, 13:47:40 »
Quote (selected)
Ich find's auch immer wieder auf's Neue lustig. Da gibt's ein hochdeutsches Wort, und das kennt man in Deutschland nicht. Ich glaub, nicht mal in Süddeutschland.
Aber es ist definitiv nicht mundart oder wienerisch oder so. Wie gesagt, kommt aus dem lateinischen, in italienisch gibt's es auch noch.
Bin übrigens beständig auf der Suche nach solchen Worten. (Auch umgekehrt, gerne).
Und Übersetzungen.
Habt Ihr gewusst, dass es das Wort Schadenfreude nur auf deutsch gibt -und auf Ungarisch *gggg*. Also, englisch frz, ital - etc - die kennen das nicht als ein Wort. (lässt irgendwie tief blicken)


Dafür scheint das deutsche Wort allmählich in den englischen Sprachraum einzugehen.  In einem englischsprachigen Forum habe ich festgestellt, das das Wort offensichtlich bekannt ist. Eine adäquate Übersetzung haben wir aber tatsächlich nicht gefunden .("malicious glee" - aber das triiffts auch nicht so ganz)


Offline Bastian

  • Administrator
  • Beiträge: 3393
  • Bluntschlis: 3
    • Georg Kreisler Forum
Re: Bronner
« Antwort #97 am: 24. Februar 2005, 16:01:26 »
Schadenfreude, Blitzkrieg, Kindergarden... alles alte Hüte.  8) Ich hingegen hab hier ein Wort, das ich dank der Unterstützung des mittlerweile leider verstorbenen Thomas Mann  ::) und einiger sturer Holländer, langsam aber sicher in den Deutschen Sprachgebrauch integrieren werde. Und zwar das völlig vernachlässigte:

"belangreich"

Ein Wort, das ich wirklich sehr schön finde, und dessen berühmterer Bruder "belanglos" längst nicht mehr wegzudenken ist. Eine Wurzel dieses Wortes liegt, so behaupte ich einfach mal, im niederländischen "belangrijk", was "wichtig" bedeutet. Einer Vielzahl von unbeirrbaren, dummen Deutsch- Schülern ist es zu verdanken, dass es dieses Wort heute überhaupt noch gibt. Und ich bin der Meinung, dass, wenn ihr auch alle mit anpackt, dieses Wort es noch weit bringen kann!
« Letzte Änderung: 24. Februar 2005, 17:36:18 von Bastian »

Offline Sandra

  • deaktiviert
  • Beiträge: 1
  • Bluntschlis: 0
Re: Bronner
« Antwort #98 am: 24. Februar 2005, 19:22:13 »
Ha! Ich hab auch so ein Wort, das publik zu machen ich mich bemühe. Und zwar das hauptwort zu blutrünstig:
Die Blutrunst.


Übrigens, ist Euch schon mal aufgefallen, dass es kein Gegenteil zu durstig gibt?
Hungrig - satt
Durstig - ?

Offline Bastian

  • Administrator
  • Beiträge: 3393
  • Bluntschlis: 3
    • Georg Kreisler Forum
Re: Bronner
« Antwort #99 am: 24. Februar 2005, 19:47:14 »
Ist dir aufgefallen, dass wir das Thema schon mal hatten?  ;)

"sitt", natürlich  8) (oder sit?). Aber die Blutrunst ist gut! Überhaupt die Runst. Ich hab sie schon beide in meinen W- schatz aufgenommen. Direkt neben "surd" (das Gegenteil von ab- surd), surder, die Surdität; und strus (das gegenteil von ab- strus), struser, die Strusität.

Was sind wir wieder strus heute...
« Letzte Änderung: 24. Februar 2005, 22:36:02 von Bastian »

 

Bei der Schnellantwort kannst du Bulletin Board Code und Smileys wie im normalen Beitrag benutzen.

Name: E-Mail:
Verifizierung:
Wie heißt Georg Kreisler mit Vornamen?:
Schreibe das folgende Wort: Bluntschli:

Interview mit Gerhard Bronner!

Begonnen von Campodecriptana

Antworten: 5
Aufrufe: 2482
Letzter Beitrag 02. April 2007, 16:46:15
von Burkhard Ihme