Georg Kreisler Forum Georg Kreisler (2010)
Mit freundlicher Genehmigung
© Axel Hegmann

* Willkommen

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Hast du deine Aktivierungs E-Mail übersehen?

Letzte Beiträge

Fernseh-, Radio-Termine von h-j-urmel
[Heute um 00:55:30]


Zwei alte Tanten Textinterpretation? von h-j-urmel
[14. November 2017, 12:29:00]


Comics (& Graphic Novels) von Burkhard Ihme
[13. November 2017, 21:01:42]


Heute Abend: Lola Blau von Burkhard Ihme
[02. November 2017, 12:50:21]


Unterwegs in Hamburg von Heiko
[22. Oktober 2017, 20:46:26]

Herzlich willkommen im Georg Kreisler Forum!

Das Georg Kreisler Forum ist dem Werk des Satirikers, Dichters und Komponisten Georg Kreisler gewidmet. Das Georg Kreisler Forum ist ein Fanprojekt, Sie sind also herzlich eingeladen, Informationen zu Georg Kreisler beizusteuern und an den vielfältigen Diskussionen - auch weit über Georg Kreislers Werk hinaus - teilzunehmen.

"Wenn sich wer öffnet, mach' ich doch nicht zu. Noch einmal frag ich: Was sagst Du?" (Georg Kreisler, "Was sagst Du?")


Autor Thema: Neues und Ankündigungen  (Gelesen 57439 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Heiko

  • Mitglied
  • Beiträge: 581
  • Bluntschlis: 5
Re:Neues und Ankündigungen
« Antwort #200 am: 29. November 2012, 01:04:01 »
Hallo Clas,
in deiner Befürchtung steckt bereits das Misstrauen, das ich meine. Ich glaube nicht, dass hier von einer Seite das Interesse besteht, jemand anderes als Deppen zu deklarieren. Falls doch, nützt auch diese Sperre nichts. Da gäbe es noch andere Wege und wir könnten das Diskutieren einstellen. Oder um es zu gaucken: zur Freiheit gehört Verantwortung.
Und das Beispiel mit der nächsten Auflage mag ja stimmen. Aber was denn nun? Gespräch, Spaß und Plauderei oder Dokumentation und Druckreife?

Gruß Heiko
Nur wer aus der Rolle fällt, rollt aus der Falle.

Offline Burkhard Ihme

  • Mitglied
  • Beiträge: 931
  • Bluntschlis: 2
  • Erschienen im November 2017: COMIC!-Jahrbuch 2018
Re:Neues und Ankündigungen
« Antwort #201 am: 29. November 2012, 10:15:46 »
P.S.: Tippfehler sind ein unlösbares Problem. Mich tröstet da immer die Gewissheit, dass sie nach 10 Jahren eh in den Duden aufgenommen werden.
Mich nicht. Ich mach ja selten Schreibfehler (und wenn, schreib ich meist was völlig anderes, als beabsichtigt), sondern massenweise Tippfehler, so daß ich alle Texte sorgfältigst korrigieren muß.

P.P.S.: @Burkhard: Hatte gerade eine Inzidenz. Ist Strg+Shift+T die böse Tastenkombination, die Dich rauskatapultiert? Die macht in meinem FF einen geschlossenen Tab auf.
Wenn Strg der Apfeltaste beim MAC entspricht, geht bei mir eine zusätzliche Symbolleiste auf ("Antworten").

Offline Clas

  • Mitglied
  • Beiträge: 484
  • Bluntschlis: 0
Re:Neues und Ankündigungen
« Antwort #202 am: 02. Dezember 2012, 12:26:48 »
Moin Heiko,

nö, nicht Mißtrauen, sondern die Erfahrung, dass es merkwürdige Leute geben kann, in den Weiten des Netzes. Manchmal nehmen sie irgendwo Zutritt... Außerdem habe ich doch geschrieben:

Aber: Mainzhalben oder Wiesbadenvierteln. Hier, hoffe ich, wäre das kein Problem. Und wenn doch, kann man es ja wieder ändern.

Das war eine Zustimmung, und sie besteht.

Gruß Clas
"Ach, das Risiko...!" sagte der Bundesbeamte für Risikoabschätzung abschätzig...

Offline Bastian

  • Administrator
  • Beiträge: 3393
  • Bluntschlis: 3
    • Georg Kreisler Forum
Re:Neues und Ankündigungen
« Antwort #203 am: 03. Dezember 2012, 10:08:25 »
Dass Leute sich anmelden, kurz Staub aufwirbeln und ihre Beiträge rückwirkend löschen/komplett umschreiben, hatten wir hier auch schon. Kein Drama, aber mit eben den Konsequenzen für andere Schreiber- wie Clas sie beschreibt. Ich fände es nicht einladend, zu wissen, dass das möglich ist.

Und, wie gesagt: Kein Mod, kein Admin kann Veränderungen rückgängig machen. Da wird nichts protokolliert. Die würde man nur zufällig, evtl Monate später bemerken, wenn man eine Diskussion nachliest und merkt, dass plötzlich die eigenen Beiträge keinen Sinn mehr ergeben, weil sie in einem anderen Kontext stehen.

Man kann eigene Beiträge 24 Stunden lang bearbeiten. Das kann man in so gut wie keiner Kommentarspalte eines Blogs, bei keiner Mail, in keinem Gästebuch. Das dürfte für Tippfehler und spontane nachträgliche Eingebungen reichen. Vielleicht auch für Druckreife, wer Beiträge denn drucken möchte. Und wenn nicht: Was spricht denn dagegen, für neue Gedanken einfach einen neuen Beitrag zu schreiben?

Offline Heiko

  • Mitglied
  • Beiträge: 581
  • Bluntschlis: 5
Re: Neues und Ankündigungen
« Antwort #204 am: 03. Dezember 2012, 23:46:06 »
Moin Clas,

ja, deine Zustimmung hatte ich registriert. Und ich verstehe auch deine Erfahrung. Aber ich hatte dich für sicherer gehalten, so etwas auszuhalten. Du magst dich in deinem angeführten Beispiel nicht ernst genommen gefühlt haben, aber ich vermute, du hast den Anderen einfach argumentativ und rhetorisch bezwungen. Da ist ein unreifer Fluchtreflex nicht ungewöhnlich. Und ich finde, das darf man im Sinne sozialer Lernprozesse auch allen zubilligen. Kurz gesagt, ich sehe nicht Bösartigkeit in solchem Verhalten, sondern Hilflosigkeit. Anderen ihre Unzulänglichkeiten noch unlöschbar vorzuhalten, würde die eh schon dominanten Anpassungsneurosen nur weiter verschärfen.

Und blieben dir in deinem Nachbarforum nicht trotzdem genügend Handlungsmöglichkeiten? Du hättest deinen Beitrag ebenfalls anpassen können, darin einen Hinweis auf die sinnverändernde Editierung oder Löschung des Bezugsposts nachtragen können. Du hättest die Person privat kontaktieren können. In manchen Foren werden Leute, die zu viel und verdächtig ändern, eben rechtzeitig zitiert (- wobei auch damit falsch gespielt werden kann). Wenn du dich dort so verhältst wie hier, werden jedenfalls alle Lesenden erkannt haben, dass dir nichts vorzuwerfen ist.

Es gibt übrigens noch andere, verwandte Formen dieser langsam aufsteigenden Gefühle misstrauischen Ausdrucks: beispielsweise Falsch-Verstanden-werden (Absicht oder Unvermögen?) oder gänzlich fehlende Antworten (Fettnapf oder Zustimmung?). Ich finde aber, derartige Zweifel muss man zunächst mal aushalten können.


Hallo Bastian,

dass einzelne sich nicht so verhalten, wie man es sich wünschen würde, gilt auch einer restriktiven Sicherheitspolitik als ausreichendes Argument, die Freiheit aller (genauer: eines jeden) zu beschränken. Und wer nichts zu verbergen habe, brauche sich ja keine Sorgen machen ...

Ich fände es nicht einladend, zu wissen, dass das möglich ist.
Dagegen steht die Erfahrung, dass es hier im Forum lebhafter war, solange diese Freiheit bestand.

Man kann eigene Beiträge 24 Stunden lang bearbeiten. Das kann man in so gut wie keiner Kommentarspalte eines Blogs, bei keiner Mail, in keinem Gästebuch.
Heißt das, das Forum ist dein Blog oder Gästebuch?



Unabhängig von Antworten möchte ich mich aus Zeitzwängen für den bevorstehenden Jahreswechsels in staubruhig-lesende Position begeben.
Wünsche unbeschwertes Diskutieren und treibt keinen Unfug!


Grüße Heiko
Nur wer aus der Rolle fällt, rollt aus der Falle.

Offline Bastian

  • Administrator
  • Beiträge: 3393
  • Bluntschlis: 3
    • Georg Kreisler Forum
Re: Re: Neues und Ankündigungen
« Antwort #205 am: 05. Dezember 2012, 13:47:31 »
Man kann eigene Beiträge 24 Stunden lang bearbeiten. Das kann man in so gut wie keiner Kommentarspalte eines Blogs, bei keiner Mail, in keinem Gästebuch.
Heißt das, das Forum ist dein Blog oder Gästebuch?
Nö. Es ist ja auch nicht "meine Mail"... Ich hab mich halt gefragt, ob Du Deine Freiheit, nachträglich ändern zu dürfen, auch an anderen Stellen als unbotmäßig eingeschränkt empfindest; oder nur hier, wo Du sie hast.
Und ich denke, ein bisschen Vertrauen in die anderen (auch in einen selbst) darf man auch haben. Mutwilliges Missverstehen hab ich hier selten erlebt- und wer missverstehen will, den hält auch nachträgliches Ändern nicht davon ab. Außerdem finde ich es interessanter, wenn sich neue Aspekte im Diskurs mit anderen ergeben. Zudem ist es für den Leser/Antwortenden unpraktisch, nachzusuchen, was denn da genau geändert worden ist.
Was spricht dafür einen alten Beitrag, der bereits in einem Kontext steht, zu ändern? Und wie ich oben bereits fragte: Was spricht dagegen, für neue Gedanken einfach einen neuen Beitrag zu schreiben?

@Burkhard: Ich hab mal die smf-Supportforen nach Kurzbefehlen durchsucht, aber nichts gefunden, was auf Dein Problem zutrifft. Leider gibt es dort keine richtige Liste mit Shortcuts. Und leider kenn ich mich mit Apple nicht gut aus. Erinnere ich mich richtig, dass Du mit Safari unterwegs bist?

Beim Beitrag-Schreiben gibt es jedenfalls diese Kurzbefehle:
shift+alt+s = Beitrag senden
shift+alt+p = Vorschau

Möglicherweise gibt es für Apfel und -Browser aber andere Shortcuts...

Offline Burkhard Ihme

  • Mitglied
  • Beiträge: 931
  • Bluntschlis: 2
  • Erschienen im November 2017: COMIC!-Jahrbuch 2018
Schneegestöber
« Antwort #206 am: 05. Dezember 2012, 13:52:14 »
Kann man das mal abschalten? Das nervt unglaublich!

Offline Clas

  • Mitglied
  • Beiträge: 484
  • Bluntschlis: 0
Re: Neues und Ankündigungen
« Antwort #207 am: 05. Dezember 2012, 14:08:39 »
Moin Heiko,

dortzuforum war es dann so, dass die Moderation dann den ganzen Faden wegen Entgeistseins geschlossen hatte, also gingen alle Deine Vorschläge nicht mehr; und daraus ergab sich dann in der Aufarbeitung die Idee, dass es besser wäre, dem Ändern/Löschen ein Ziel zu setzen... Das war eine Lösung, und sie ist nicht universell.

Im Lepiforum haben wir einen wissenschaftlichen Anspruch, und mit dem vertragen sich undokumentierte Änderungen nicht. Daher sie denn da nicht möglich sind. Dort gibt es tägliche Backups, gerichtet eigentlich gegen die Tücke des Objektes und nicht der Subjekte und von daher in Grenzen auch die Möglichkeit zur Wiederherstellung. Ist aber nicht unaufwendig. Löschungen, abgesehen von Spam, gab es da bei hunderttausenden Beiträgen einmal, auf Bitte des Autors und im Einverständnis mit denen, die daran beteiligt waren.

Ansonsten kann ich manchmal durchaus Reifemängel an mir beobachten; in diesem Zusammenhang fand ich sie bisher eher unaufdringlich. Ich werde mal drauf achten...

Und, wie geschrieben: meinetwegen können wir das hier so machen.

-

Schnee hätte ich gerne einen, der unten dann auch liegen bleibt... wenn mir dann der Beitrag unterm Schreiben zuschneit, würde ich daran merken, es sei nun mal genug...


Gruß Clas
"Ach, das Risiko...!" sagte der Bundesbeamte für Risikoabschätzung abschätzig...

Offline Clas

  • Mitglied
  • Beiträge: 484
  • Bluntschlis: 0
Re: Re: Neues und Ankündigungen
« Antwort #208 am: 05. Dezember 2012, 14:19:03 »
Moin Heiko,

dortzuforum war es dann so, dass die Moderation dann den ganzen Faden wegen Entgeistseins geschlossen hatte, also gingen alle Deine Vorschläge nicht mehr; und daraus ergab sich dann in der Aufarbeitung die Idee, dass es besser wäre, dem Ändern/Löschen ein Ziel zu setzen... Das war eine Lösung, und sie ist nicht universell.

Im Lepiforum haben wir einen wissenschaftlichen Anspruch, und mit dem vertragen sich undokumentierte Änderungen nicht. Daher sie denn da nicht möglich sind. Dort gibt es tägliche Backups, gerichtet eigentlich gegen die Tücke des Objektes und nicht der Subjekte und von daher in Grenzen auch die Möglichkeit zur Wiederherstellung. Ist aber nicht unaufwendig. Löschungen, abgesehen von Spam, gab es da bei hunderttausenden Beiträgen einmal, auf Bitte des Autors und im Einverständnis mit denen, die daran beteiligt waren.

Ansonsten kann ich manchmal durchaus Reifemängel an mir beobachten; in diesem Zusammenhang fand ich sie bisher eher unaufdringlich. Ich werde mal drauf achten...

Und, wie geschrieben: meinetwegen können wir das hier so machen.

-

Schnee hätte ich gerne einen, der unten dann auch liegen bleibt... wenn mir dann der Beitrag unterm Schreiben zuschneit, würde ich daran merken, es sei nun mal genug...

Burkhards Vorschlag hat auch was für sich. Ist so ein bischen wie irgendwelche blassgedruckten Tapetenmuster unter dem Text in manchen Jugendbüchern, nur, dass es sich außerdem bewegt...


Gruß Clas

Warum es jetzt meine Änderung/Ergänzung zu Schnee als Zitat des ganzen Beitrages bringt, weiß ich auch nicht; noch auch, wie ich das ändern soll... Und jetzt muss ich um Überblick ringen, um nicht Heiko auch zu antworten...

Gruß Clas

« Letzte Änderung: 06. Dezember 2012, 06:53:35 von Clas »
"Ach, das Risiko...!" sagte der Bundesbeamte für Risikoabschätzung abschätzig...

Offline Heiko

  • Mitglied
  • Beiträge: 581
  • Bluntschlis: 5
Re: Neues und Ankündigungen
« Antwort #209 am: 05. Dezember 2012, 20:59:46 »
Na gut, damit es nicht selber wie eine beleidigte Flucht wirkt, lasse ich mir noch eine Antwort rauskitzeln, obwohl ich faktisch und wirklich und überhaupt gleich auf mehreren Ebenen leider sehr beansprucht bin: familiär, als Mieter (Modernisierungsrenovierung) und mit einer relativ wichtigen Arbeit. Da erscheint mir diese Debatte als tendenziell verzichtbar.

Hi Bastian,
mir ist schon klar, dass dir qua Schirmherr-Funktion eine Archivierung schwerer wiegt als eine Belebung, die eventuell auch unangenehme Narben hinterlassen könnte wie annoforumal.
Und auch wenn du das vielleicht bestreiten würdest, glaube ich, dir grundsätzlich keine Argumente liefern zu können, die dich in dieser Frage zu überzeugen vermögen. Ich werde dir entsprechend auch keine sinnvollen Fälle konstruieren, die für diese Freiheit sprächen, sondern verweise stattdessen auf die von dir bisher ignorierte Frage aus #196.

Bastian, du hast die Atheist!-Überschrift noch nach 25 Tagen geändert, ein sinniges Pratchett-Zitat drunter geklebt und alles ist in Ordnung. Keiner kann da was gegen haben. Aber warum sollten die anderen so etwas nicht auch dürfen?
Oder anders gefragt: Wieso gehst du nicht mit guten Beispiel voran, selbst wenn du die Freiheit besitzt?


Moin Clas,

na, jetzt willst mich aber aufziehen, hmm!? Oder wie ist deine Selbstzitierung im letzten Post zu deuten?
Dazu der Punkt dir selber Reifemängel zu attestieren. Du Ärmster! Dabei war es doch wohl kaum fehlzulesen, dass ich dein Mitdiskuonkel meinte. Im Gegenteil, dass man bei dir sogar ein ganz außerordentliches Maß an Reflektiertheit zu lesen bekommt, hatte ich wohl auch schon mal geschrieben. Aber sicher, wir haben alle mehr oder weniger Momente der Unreife. Also ich auf jeden Fall. Und da helfen bisweilen Zweifel und Selbstkritik, diese zu überwinden. Und solche Foren könn(t)en mitunter ebenfalls eine gesunde Werdung unterstützen.

Achso, bevor ich's vergesse, der Punkt mit dem wissenschaftlichen Anspruch ist natürlich richtig. Hatte ich auch schon bedacht. Für dieses Forum sollte das im Geiste Kreislers und im Sinne einer Offenheit gegenüber neuen Schreibern aber keine Rolle spielen.


So, nun will ich mich aber tatsächlich temporär ausklinken und höchstens im Falle spontan sich selbst schreibender Gedanken zu Wort melden.

Bis dahin eine schöne Adventszeit
Heiko
Nur wer aus der Rolle fällt, rollt aus der Falle.

Offline Clas

  • Mitglied
  • Beiträge: 484
  • Bluntschlis: 0
Re: Neues und Ankündigungen
« Antwort #210 am: 06. Dezember 2012, 07:10:50 »
Moin Heiko,

nein, ich wollte Dich nicht aufziehen. Ich hatte gerade fertig und sah dann Burkhards Post und wollte ändern oder ergänzen, dass der Vorschlag mir auch gefiele. Das Selbstzitat habe ich heute morgen entdeckt, nachdem ich gestern abend Deine Deutung nicht verstand... In Eile und der Uhrzeit wegen. Und heute morgen dann war ich drauf und dran, Dir dort zu antworten... Du hättest es sicher verstanden; aber, wenn wir, eines Tages, berühmt geworden sein sollten und irgendjemand unseren Wortwechsel hier entdeckt: Die vergleichende Heikoforschung (oder Clasforschung, eine echt dilemmatöse Situation hier zwischen Bescheidenheit und Argumentationskrampf): Sie wäre in Gefahr gewesen, eine fehlerhafte Zuordnung zu treffen...

Was bleibt: man kann auch selber dabei den Überblick verlieren. Ich jedenfalls kann das.

Frohen, aber endlichen Rundumstress und besinnliche Hektik wünsch ich Dir.

Gruß Clas
"Ach, das Risiko...!" sagte der Bundesbeamte für Risikoabschätzung abschätzig...

Offline Bastian

  • Administrator
  • Beiträge: 3393
  • Bluntschlis: 3
    • Georg Kreisler Forum
Re: Re: Neues und Ankündigungen
« Antwort #211 am: 06. Dezember 2012, 12:35:27 »
Hab mal riskant im Script herumgezutzelt: Es schneit uns jetzt nur noch aufs Dach.

Hi Bastian,
mir ist schon klar, dass dir qua Schirmherr-Funktion eine Archivierung schwerer wiegt als eine Belebung, die eventuell auch unangenehme Narben hinterlassen könnte wie annoforumal.
Hallo Heiko,
ums Archivieren geht es mir gar nicht. Wenn wir archivieren wollten, könnten wir es hier so machen wie in vielen anderen Foren: Da macht man im Adminbereich ein Häkchen bei "Themen älter als 180 Tage in Archiv verschieben" (so oder ähnlich gibt es das bei praktisch jeder Forensoftware), und dann würden diese Threads nach einer Frist eine Ebene tiefer verschoben und wären "read only", also könnte man ebenfalls nicht mehr ändern, nicht mehr antworten, nicht mehr zitieren, gar nix.

So läuft das in vielen Foren, in denen es hauptsächlich ums Abfrühstücken von Fragestellungen geht. Da schreibt man dann vielleicht noch "Gelöst:..." in die Überschrift, ab ins Archiv und gut is. Denn irgendwie sichern sich auch andere Forenbetreiber gegen Wildwuchs und Unübersichtlichkeit ab. Und natürlich auch dagegen, täglich tausende von Threads kontrollieren zu müssen, ob da nicht nachträglich manipuliert wird.

Im Kreislerforum hatten wir nie einen solchen Archivbereich. Alle Themen stehen offen zur Diskussion. Und jeder hat die Freiheit, einen Gesprächsfaden von vor vier Jahren aufzugreifen und etwas neues dazu zu schreiben. Ich finde das eigentlich sehr schön und möchte daran nichts ändern. Ich möchte lediglich die Integrität älterer Diskussionen wahren (büäh...) und dem Anspruch jedes einzelnen Mitglieds gerecht werden, dass seine Beiträge, so wie seinerzeit geschrieben, nachvollziehbar bleiben.

(Und, ganz ehrlich, ich möchte es auch mir selbst nicht zu schwer machen. Bin nämlich faul. 26000 Beiträge, die nicht durch Hacken oder Spielerei verhunzt werden können, sind 26000 Beiträge, die der Admin nicht beobachten oder wiederherstellen muss.)

Zur erwarteten Belebung: Belebung wäre natürlich schön und wer würde etwas unterlassen, wenn es Belebung verspräche! Nur verstehe ich den Zusammenhang ehrlich gesagt noch nicht. Wenn ich mal ausblende, dass wir eine Sicherheitseinstellung dafür aufgeben müssten: Wenn ich Deine Argumentation richtig verstehe, hieße das auf eine These runtergebrochen:
Leute kommen ins Kreislerforum, wenn (sogar weil) sie alte Beiträge nachträglich ändern können.
Heißt das dann auch: Leute kommen ins Kreislerforum, wenn (weil) andere Leute ihre Beiträge ändern können?

Hm, ich hab weder an mir noch an anderen feststellen können, dass das je eine besondere Rolle gespielt hätte. Diskussionen gingen eigentlich immer vorwärts, anstatt sich rückwärtsgewandt um einen Beitrag zu drehen. Klar wurde hin und wieder irgendwo etwas editiert, aber allzu penibel ist es hier nie zugegangen. Auch mit Tippfehlern nicht...

Quote (selected)
Ich werde dir entsprechend auch keine sinnvollen Fälle konstruieren, die für diese Freiheit sprächen, sondern verweise stattdessen auf die von dir bisher ignorierte Frage aus #196.

Bastian, du hast die Atheist!-Überschrift noch nach 25 Tagen geändert, ein sinniges Pratchett-Zitat drunter geklebt und alles ist in Ordnung. Keiner kann da was gegen haben. Aber warum sollten die anderen so etwas nicht auch dürfen?
Oder anders gefragt: Wieso gehst du nicht mit guten Beispiel voran, selbst wenn du die Freiheit besitzt?
Die Überschrift in diesem Thread sah erst so aus: "ATHEIST!!!!!!!"
Das ist der Titel des im ersten Beitrag verlinkten Videos, ein Zitat. Und so wurde die Überschrift dann auch in jeder Antwort wiederholt. Ich empfand das zunehmend als unschönes Gebrüll und schrieb dann irgendwann die Überschrift des ersten Beitrags um. Das kann nur derjenige, der den ersten Beitrag verfasst hat- oder eben der Admin. Und so, wie ich als Admin auch die "Humroeske" editierte, nahm ich einen Konsens an, dass die Änderung nicht ungewünscht ist. Aber ich gebe Dir da recht. Ich hätte warten können, ob sich jemand beschwert.


@Clas: Haste beim Ändernwollen den Zitierknopf erwischt?

Ich hänge ja selbst nicht an einer kurzen Sperre. Es geht nur ums Dokumentieren des Bestehenden. Wir können ja gerne das Ändern auf eine Woche hochschrauben. Ich muss dafür nur den Taschenrechner rauskramen, weil die Software ne Angabe in Minuten wissen möchte...

[Edit: 10080 Minuten. Soso, nadenn...]

Auch von mir beste Grüße und -Wünsche an alle!
Bastian

Offline Heiko

  • Mitglied
  • Beiträge: 581
  • Bluntschlis: 5
Altes und Änderungsdebatte
« Antwort #212 am: 24. Dezember 2012, 02:31:27 »
Hi Bastian,

Quote (selected)
Bastian, du hast die Atheist!-Überschrift noch nach 25 Tagen geändert, ein sinniges Pratchett-Zitat drunter geklebt und alles ist in Ordnung. Keiner kann da was gegen haben. Aber warum sollten die anderen so etwas nicht auch dürfen?
Oder anders gefragt: Wieso gehst du nicht mit guten Beispiel voran, selbst wenn du die Freiheit besitzt?
Die Überschrift in diesem Thread sah erst so aus: "ATHEIST!!!!!!!"
Das ist der Titel des im ersten Beitrag verlinkten Videos, ein Zitat. Und so wurde die Überschrift dann auch in jeder Antwort wiederholt. Ich empfand das zunehmend als unschönes Gebrüll und schrieb dann irgendwann die Überschrift des ersten Beitrags um. Das kann nur derjenige, der den ersten Beitrag verfasst hat- oder eben der Admin. Und so, wie ich als Admin auch die "Humroeske" editierte, nahm ich einen Konsens an, dass die Änderung nicht ungewünscht ist. Aber ich gebe Dir da recht. Ich hätte warten können, ob sich jemand beschwert.

bitte erkenne, dass das keine Antwort auf meine Fragen war.

Ich habe weder gefragt, warum du die Überschrift geändert hast, noch habe ich kritisiert, dass du sie geändert hast. Sondern ich habe im Gegenteil darauf hingewiesen, dass es eine nachvollziehbare Änderung war, und wollte nur zeigen, um nicht fiktive Fälle konstruieren zu müssen, dass du selber tatsächliche lieferst. Nun könnte nach strenger Auslegung aber auch diese Änderung kritisiert werden, weil bis dahin ja alle Beiträge unter der gebrüllten Überschrift geschrieben wurden und von dieser mit beeinflusst wurden. - Mach ich aber nicht.

Dass wir uns bei folgendem nicht genau verstanden haben, lag dagegen an mir:
Quote (selected)
Zur erwarteten Belebung: Belebung wäre natürlich schön und wer würde etwas unterlassen, wenn es Belebung verspräche! Nur verstehe ich den Zusammenhang ehrlich gesagt noch nicht. Wenn ich mal ausblende, dass wir eine Sicherheitseinstellung dafür aufgeben müssten: Wenn ich Deine Argumentation richtig verstehe, hieße das auf eine These runtergebrochen:
Leute kommen ins Kreislerforum, wenn (sogar weil) sie alte Beiträge nachträglich ändern können.
Heißt das dann auch: Leute kommen ins Kreislerforum, wenn (weil) andere Leute ihre Beiträge ändern können?

Also einen völlig unmittelbaren Zusammenhang wollte ich nicht behaupten. Bezweifele ebenfalls, dass irgendwer wegen oder trotz eines Vorhandenseins oder einer Abwesenheit der Sperre kommt oder geht. Zumindest in solcher Ausschließlichkeit. Wenn eine solche funktionalistische Beziehung bestände, würdest du sie sicherlich aufheben, weil du (- das unterstelle ich ganz frech -) die Sperre befragst nach: Was nützt sie? Ich frage aber: Was bedeutet sie? (und insgeheim: Wie fühlt sie sich an?) und spiele auf die atmosphärische Dimension an
Es ist auch nur aus deiner Perspektive eine Sicherheitseinstellung. Aus meinem Blickwinkel ist es eine Unsicherheitseinstellung, weil sie mir und anderen die Sicherheit nimmt, schwache Texte auch später noch korrigieren zu können. Um es zu betonen: Ich argumentiere für diese Freiheit nicht, weil ich schon eine Liste von Beiträgen hätte, die sofort geändert werden würden. Sondern ich möchte mich nur wohl fühlen.

Nun ist das alles kein Drama. Es zwingt mich ja niemand hier zu schreiben. Und mit wenigen Ausnahmen halte mich mit dem Schreiben im Öffentlichen auch sehr zurück. Bin ansonsten hauptsächlich in Intranetzen unterwegs, bei denen ich ohne jede Einschränkung alles was ich geschrieben habe, ändern, zurücknehmen und erweitern kann. Und nirgendwo wurde das bisher zum Problem gemacht, sondern als selbstverständliche Gestaltungsfreiheit hingenommen.


So weit und mit freundschaftlichen Grüßen
Heiko
Nur wer aus der Rolle fällt, rollt aus der Falle.

Offline Bastian

  • Administrator
  • Beiträge: 3393
  • Bluntschlis: 3
    • Georg Kreisler Forum
Re: Neues und Ankündigungen
« Antwort #213 am: 19. Januar 2013, 20:18:26 »
Jetzt erscheint das kreislerforum auch auf "mobilen endgeräten" in einem abgespeckten design. Es sollte erkennen, wenn es via iphone oder android angesteuert wird, und dann in die einfachere mobile ansicht wechseln.
Mal schauen, was och da noch verschönern kann...
Testtest
« Letzte Änderung: 20. Januar 2013, 01:22:47 von Bastian Kopp »

Offline Bastian

  • Administrator
  • Beiträge: 3393
  • Bluntschlis: 3
    • Georg Kreisler Forum
Re: Neues und Ankündigungen
« Antwort #214 am: 23. Januar 2013, 00:22:21 »
Wir haben jetzt unter "Weitere Künstler" ein neues Board namens "Bühne frei!".  In diesem Board gelten weitergehende Rechte und es kann nach Herzenslust gedichtet, geprosat und gesponnen werden.

  • Damit an den eigenen Werken weiter herumgebaut werden kann, sind alle dort verfassten Beiträge vom jeweiligen Autor ohne irgendeine Beschränkung änderbar. Die Beiträge anderer Mitglieder natürlich nicht.
  • Den "Eigene Verzapfungen"- Thread hab ich mal dorthin verschoben, Ihr solltet also an allen älteren Verzapfungen neu herumzapfen können (Vielleicht macht Ihr mit einem neuen Beitrag darauf aufmerksam, wenn Ihr was geändert habt.). Probiert mal, ob Ihr Zugriff auf Eure älteren Beiträge habt.
  • Die besagten Rechte gelten für alle Threads, die sich im Board "Bühne frei!" befinden oder noch dazukommen. Es können also auch neue Threads aufgemacht werden (Falls ein Mitglied eine ganze Serie zu einem Thema schreiben möchte, oder einen Wettbewerb starten möchte, oder es einfach nur der Übersichtlichkeit wegen so will, usw...)
  • Es sollte sich von selbst verstehen, aber ich sag's trotzdem: Erlaubt sind natürlich nur Werke, deren Urheber man selbst ist. Sollte ich feststellen, dass ein Fremdtext veröffentlicht wird, wird der Beitrag gelöscht und ich behalte mir weitere Schritte vor.
  • Gäste können, wie überall, kommentieren, aber keinen eigenen Thread eröffnen. Das Bearbeiten eigener Texte ist aus technischen Gründen nur registrierten Mitgliedern möglich. Wer also etwas beitragen möchte, ist herzlich eingeladen sich im Kreislerforum zu registrieren.
  • Last but not least: Wohlwollen und freundlicher Umgang untereinander sind alles. Faustregel: Formuliert Reaktionen auf die Werke anderer- wie gehabt- nur so, wie Ihr sie selbst auch über Euer Werk lesen wolltet.
Sollte ich irgendetwas vergessen haben, dann hab ich es wahrscheinlich vergessen.
Ich wünsche viel Spaß mit dem neuen Board!

Grüße
Bastian
« Letzte Änderung: 24. Januar 2013, 10:16:07 von Bastian Kopp »

Offline Bastian

  • Administrator
  • Beiträge: 3393
  • Bluntschlis: 3
    • Georg Kreisler Forum
Re: Neues und Ankündigungen
« Antwort #215 am: 24. Januar 2013, 10:43:52 »
Hab das Board mal auf eine Ebene mit den andern gebracht. Als Unterboard wird es tatsächlich etwas unscheinbar dargestellt (you never know unless you try). Und eine Weiterleitung von "Verzapfungen-alte-Stelle" zu "Verzapfungen-neu" gibt es auch.

Jetzt, mit den neuen Foren-Möglichkeiten, find ich es fast ein wenig schade, dass alle Gedichte samt Kommentaren in einem einzigen Thread zusammengestopft sind. Edel wäre es ja, wenn jedes seinen eigenen Thread hätte. Auch für die externe Verlinkung. Was meint Ihr?

Also: Bearbeiten bis zum Ultimo. Was für "Features" wären für so eine kreative Werkbank noch wünschenswert?

Offline Burkhard Ihme

  • Mitglied
  • Beiträge: 931
  • Bluntschlis: 2
  • Erschienen im November 2017: COMIC!-Jahrbuch 2018
Re: Neues und Ankündigungen
« Antwort #216 am: 24. Januar 2013, 13:47:59 »
Es gibt Texte, die in ein eigenes Thema wandern könnten, andere beziehen sich aufeinander (die Philomeriks, die Haikus) oder enthalten Kommentare, die sich auf andere Einträge beziehen. Das kriegt man schwerlich wieder auseinander.
« Letzte Änderung: 02. Februar 2013, 21:10:43 von Burkhard Ihme »

Offline Heiko

  • Mitglied
  • Beiträge: 581
  • Bluntschlis: 5
Re: Neues und Ankündigungen
« Antwort #217 am: 31. Januar 2013, 00:57:41 »
Wir haben jetzt unter "Weitere Künstler" ein neues Board namens "Bühne frei!".  In diesem Board gelten weitergehende Rechte und es kann nach Herzenslust gedichtet, geprosat und gesponnen werden.
(...)
Ihr solltet also an allen älteren Verzapfungen neu herumzapfen können.

Funktioniert bei mir test- und zapfweise noch nicht.
Nur wer aus der Rolle fällt, rollt aus der Falle.

Offline Bastian

  • Administrator
  • Beiträge: 3393
  • Bluntschlis: 3
    • Georg Kreisler Forum
Re: Neues und Ankündigungen
« Antwort #218 am: 31. Januar 2013, 16:30:55 »
Hm, das sollte nicht sein. Da muss ich mich beizeiten nochmal in smf-Berechtigungen einlesen. Ist nicht so übersichtlich das Ganze (man kann Mitgliedergruppen Berechtigungen erteilen, und man kann einzelnen Boards Berechtigungsprofile zuweisen). Irgendwas mach ich da falsch. Nur was?

Offline Burkhard Ihme

  • Mitglied
  • Beiträge: 931
  • Bluntschlis: 2
  • Erschienen im November 2017: COMIC!-Jahrbuch 2018
Re: Neues und Ankündigungen
« Antwort #219 am: 01. Februar 2013, 15:16:44 »
Dann mach doch eine Extra-Benutzergruppe mit langjährig aktiven Mitgliedern auf, die ihre Beiträge ändern können.
Ich kann in dem Forum meine Beiträge ändern, bin dort  aber auch Moderator.
« Letzte Änderung: 01. Februar 2013, 19:40:37 von Burkhard Ihme »

Offline Bastian

  • Administrator
  • Beiträge: 3393
  • Bluntschlis: 3
    • Georg Kreisler Forum
Re: Neues und Ankündigungen
« Antwort #220 am: 01. Februar 2013, 15:37:45 »
Hab ich gestern versucht. Funktioniert aber nicht, weil diese Bearbeitungszeit-Sperre global ist, also auch für jede neue Benutzergruppe gilt. Boardweise deaktivieren lässt sie sich nicht. Eine Anfrage beim Support-Team bestätigt das.

Vielleicht finde ich eine Möglichkeit, das über Moderatorenrechte zu regeln. Ist ziemlich vertrackt.

Neue Gruppe mit Moderatorenrechten aufgemacht. Ulfi reingesteckt.
Hä? Wieso erscheint Ulfis Beitrag im Gedichte-Thread nicht in den neuesten Beiträgen?
Ah. Ich musste das neue Board dort noch anhaken.
Aber Ulfi kann's nicht bearbeiten.
Jetzt kann Ulfi alle Beiträge bearbeiten. Alles oder nichts- das kanns auch nicht sein.
« Letzte Änderung: 01. Februar 2013, 17:02:40 von Bastian Kopp »

Offline Burkhard Ihme

  • Mitglied
  • Beiträge: 931
  • Bluntschlis: 2
  • Erschienen im November 2017: COMIC!-Jahrbuch 2018
Re: Neues und Ankündigungen
« Antwort #221 am: 01. Februar 2013, 17:11:22 »
Das www.comicforum.de hat

Quote (selected)
Themen 86.406 Beiträge 3.762.135 Benutzer 41.209

und trotzdem kann man dort auch ältere Beiträge bearbeiten. Wenn also dort keine Probleme damit auftreten, dann hier schon gar nicht.

Wieso gibt es hier ein Feld "Schnellantwort" (und in den anderen Unterforen nicht) und wieso gibt es keinen Link auf die erweiterte Ansicht mit Zitat, URL etc.?

Offline Bastian

  • Administrator
  • Beiträge: 3393
  • Bluntschlis: 3
    • Georg Kreisler Forum
Re: Neues und Ankündigungen
« Antwort #222 am: 01. Februar 2013, 17:40:57 »
Ja, Du hast Recht. Ich hab die Sperre jetzt aufgehoben. Irgendwie macht die nur Probleme, die man dann wieder lösen darf.
(Ich bin mir nichtmal sicher, ob sie gegen die konkreten Sicherheitslücken, die ich wähn(t)e, überhaupt eine Lösung war/ist. Da muss ich mich mal anderweitig kümmern.) Jetzt müsste man überall wieder alles bearbeiten können. Auch in den Verzapfungen.

Gibt es das "Schnellantwort"- Feld nicht auf allen Boards? Vielleicht ist es dort eingeklappt?
Der normale Antwortknopf ist immer noch da. Da findest Du dann auch das Beitragsfeld mit den Knöpfen.

Grüße
Bastian

Offline Bastian

  • Administrator
  • Beiträge: 3393
  • Bluntschlis: 3
    • Georg Kreisler Forum
Re: Neues und Ankündigungen
« Antwort #223 am: 02. Februar 2013, 11:58:30 »
A propos Knöpfe:
In smf gibt es mehr Formatierungsmöglichkeiten als seinerzeit in YaBB. Und nicht für jede gibt es im Beitragsfeld einen Knopf.

Eine Liste der möglichen BBCodes findet Ihr hier:
http://wiki.simplemachines.org/smf/Alphabetical_list_of_all_bulletin_board_codes

Bis auf "php" ist hier alles erlaubt.
Auch Html, wobei ich nicht getestet hab, was da alles möglich ist.

Das "edit"- Tag aus YaBB kannte die neue Software erst nicht. Das musste ich erst reinfrickeln:
[edit]geänderter Text[/edit]
wird jetzt so dargestellt:

Edit: geänderter Text



Neu ist auch
[youtube]http://youtubefilmchen.com[/youtube]
dafür gibts auch einen Knopf.

Aber Obacht! Etwas verwirrend ist, dass die Software schon das Eingangs-Tag [Befehl] als Befehl interpretiert, und so weit kein Schlusstag [/Befehl] kommt, alles Folgende umsetzt. Achtet also darauf, dass Ihr das Schlusstag mit / setzt.
Falls Ihr den Überblick mal verlieren solltet, könnt Ihr die Ansicht wechseln. Dafür gibt es den - Knopf, ganz rechts in der Knopfleiste. Dann schaltet das Beitragsfeld in eine Ansicht um, in der jedes Tag angezeigt wird (z.B. "url" in Links).

Hab ich es schonmal gesagt? Das Beitragsfeld ist ein ziemlich neunmalkluger WYSIWYG ("What you see is what you get")- Editor. Dieser stellt z.B. Fettgedrucktes auch als fettgedruckt (ohne umgebenden Code) dar (Strg+b). Er übernimmt auch gerne mal die Formatierung von Texten, die man evtl. via copy und paste aus anderen Quellen eingeschleppt hat. Wenn das nicht erwünscht ist, kann man den - Knopf drücken (direkt neben dem - Knopf ), und die mitkopierte Formatierung verschwindet.

Manche Schriftgrößen aus dem alten Forum werden noch falsch dargestellt. Meist werden ursprünglich kleingedruckte Zeilen brüllend groß angezeigt. Das wird nochmal eine zeitraubende Baustelle sein. Vielleicht lass ich das aber auch einfach so stehen.

Offline Bastian

  • Administrator
  • Beiträge: 3393
  • Bluntschlis: 3
    • Georg Kreisler Forum
Mobiltest
« Antwort #224 am: 09. Februar 2013, 13:36:11 »
Aha, in der Smartphone-Ansicht funktionieren einige Buttons nicht. Für Profil und logout muss man in die klassische Ansicht wechseln... Leider ist das mobile template nicht hundertprozentig mit der aktuellen smf-version kompatibel. Aber immerhin wird das Forum auf iPhone und Co sauber dargestellt.
Manche avatare sehen skaliert anders aus als gewohnt. Heikos Bildchen ist besonders schön.
So. Testbeitrag senden...

 

Bei der Schnellantwort kannst du Bulletin Board Code und Smileys wie im normalen Beitrag benutzen.

Name: E-Mail:
Verifizierung:
Bist Du ein Spambot?:
Wieviel ist zwei mal zwei? (Wort):

Neues auf der Seite

Begonnen von Sandra

Antworten: 15
Aufrufe: 2645
Letzter Beitrag 11. September 2004, 14:31:08
von Lanie