Georg Kreisler Forum Georg Kreisler (2010)
Mit freundlicher Genehmigung
© Axel Hegmann

* Willkommen

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Hast du deine Aktivierungs E-Mail übersehen?

Letzte Beiträge

Witz des Tages von steffan
[17. November 2017, 23:15:17]


Fernseh-, Radio-Termine von h-j-urmel
[17. November 2017, 00:55:30]


Zwei alte Tanten Textinterpretation? von h-j-urmel
[14. November 2017, 12:29:00]


Comics (& Graphic Novels) von Burkhard Ihme
[13. November 2017, 21:01:42]


Heute Abend: Lola Blau von Burkhard Ihme
[02. November 2017, 12:50:21]

Herzlich willkommen im Georg Kreisler Forum!

Das Georg Kreisler Forum ist dem Werk des Satirikers, Dichters und Komponisten Georg Kreisler gewidmet. Das Georg Kreisler Forum ist ein Fanprojekt, Sie sind also herzlich eingeladen, Informationen zu Georg Kreisler beizusteuern und an den vielfältigen Diskussionen - auch weit über Georg Kreislers Werk hinaus - teilzunehmen.

"Wenn sich wer öffnet, mach' ich doch nicht zu. Noch einmal frag ich: Was sagst Du?" (Georg Kreisler, "Was sagst Du?")



Antworten

Name:
E-Mail:
Betreff:
Symbol:

Verifizierung:
Wie heißt Georg Kreisler mit Vornamen?:
Schreibe das folgende Wort: Bluntschli:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: Burkhard Ihme
« am: 02. Juli 2008, 06:51:20 »

Auf die meisten Beiträge ist überhaupt niemand eingegangen.

Kann man hier gut sehen: Bei 20 Beiträgen hab ich 10 Mal das Schlußwort (und drei sind auf die nächste Übersichtsseite gewandert, es sind also 13 von 24).
Autor: michael
« am: 30. Juni 2008, 23:29:21 »

Wieso unbeliebt? Wenn ich mich recht erinnere, gab es doch nur eine Bemerkung, daran anschliessend eine Diskussion über das zeitraumübergreifende Sein des Forum-Wesens, die Diskussionen, die Raum und Zeit überbrücken.
Autor: Burkhard Ihme
« am: 30. Juni 2008, 19:47:08 »

Damit hab ich mich schon in den Anfängen meiner Kreisler-Forum-Zeit unbeliebt gemacht.
Autor: michael
« am: 29. Juni 2008, 01:41:26 »

Wusste gar nicht, wer hier alles einen Knall hat...
Also, holen wir -die restlichen interessierten- jeden Tag zwei alte Threads nach vorne, dann wird es wieder  interessant.

Wer sich berufen fühlt: Hobby-Archäologen und loginnen, sucht alte Threads und sagt was dazu.
Autor: Dagmar
« am: 24. April 2004, 03:46:51 »

Na ja - ich steh' ja auf der Leitung! GRAUENVOLL!! Ich brauch' für alles doppelt so lange wie andere!

Besser spät als nie: Also 'nen Zombie wollt' ich ja nun nicht!

Def.: Zombie:

Untote, bevorzugt in der Filmsprache benutzte Wortform für die Dramaturgie von Scheintoten oder sog. Untoten (Lebewesen im Zwischenreich der archetypischen Phantasien des Zuschauers)

(aus: Dt. Filmlexikon)

Okay: Für immer und ewig geistere ich in Begleitung meines Untoten dann wohl durch dieses Forum!

AKTUELLE ANKÜNDIGUNG:

PREMIERE: "UNTOTER NEU - LINK"
24.04.04 3.30 Uhr Nachtvorstellung


in der Hauptrolle: Neu - link (frisch installiert und nominiert für den Internet-Kreisler-Oskar: STROGANOFF

Nebenrollen: Die Angehörigen (besetzt durch die unbedeutende Provinz-Chansonette Dagmar, entdeckt in ihrer dramatischen Ausdruckskraft, nominiert für die goldene Himbeere)

Handlung:
Der Kurzfilm, dramatisch inszeniert von Stroganoff und Dagmar , bildet ín weinerlicher doch gleichzeitig erschreckender, ja fast aufschreckender Weise das kurze Leben eines NEU - LINK's ab: Wenige Tage währte das Dasein des Initiationsrituals NEU - LINK.
Die überraschende Wendung des oskarpreisträchtigen Erstlingswerkes mündet in dem fulminanten Auftauchen eines Untoten! Kurz: Spannend, präzise, aber durchaus auch diskussionswürdig! Kritisch ist die Frage zu sehen, deren Beantwortung dem Regisseur in seinem Erstlingswerk nicht gelingt: Die Erlösung des Untoten!
Neues Deutsches Magazin für die Erhaltung von Zwischenwesen



Autor: Dagmar
« am: 24. April 2004, 03:25:11 »

Ich hatte doch gesagt: Von Beileidsbekundungen ist Abstand zu halten

;D
Autor: Stroganoff
« am: 24. April 2004, 03:20:23 »

Hehehe. Da hast du's wieder.  :P
Autor: Dagmar
« am: 24. April 2004, 03:11:20 »

Wie jetzt? Plötzlich ist das NEU - LINK verschwunden? Warum das denn? Hatte mich doch gerade daran gewöhnt?

Schluchz: Wo ist mein Neu - Link geblieben? Ich will den sofort und auf der Stelle zurück haben! Das war ein niedlicher netter Neu - Link, und jetzt ist der einfach weg?:

Plötzlich und unerwartet verstarb heute gegen 0.30 Uhr mein geschätzter NEU - LINK:

Du warst so gut im Leben,
du wirst so sehr vermisst,
so werden wir, die leben,
auch dein vergessen nicht.

In stiller Trauer nehmen wir Abschied:

NEU - LINK

* im April 2004
verstorben:am frühen Morgen des 24.04.04

Sein Leben war kurz. Er hat nicht gelitten.

Tief traurig: Die Angehörigen

Von Beileidsbekundigungen bitten wir Abstand zu halten.


Ich würde mir wünschen, dass dieser thread Aufforderung zu weiteren ironisch-bösen Bemerkungen in jedweder Richtung wird ( OHNE: Rassenfeindlich zu werden, diskriminierend zu werden, geschmacklos zu werden, blööde zu werden, usf.)

In tiefer Trauer um meinen NEU - LINK

Dagmar
Autor: Dagmar
« am: 17. April 2004, 15:47:37 »

Oh vielen Dank für das "Willkommen" - was ist denn "Frischling"? Kommt das nach Neu - LINK?

Und Ihr musstet da alle durch? Echt? Wieso?

:D :D :D

Mich stört's überhaupt nicht besonders, nicht dass ich hier falsch verstanden werde. Solche Sachen reizen mich schlicht zu ununterbrochenen blöden Bemerkungen:

Initiation:

(lat.), die bei den meisten Naturvölkern, bes. in mutterrechtl. Kulturen (ist das hier ein mutterrechtliches Naturvolk??? Wo bin ich denn da bloß gelandet???), bei Eintritt der Pubertät zunächst für die Knaben (Jünglingsweihe) (HA!! Da habt Ihr's: Muss JÜNGLING heißen - nicht NEULING!), bei manchen Völkern auch für die Mädchen bei Eintritt der Menstruation (Mädchenweihe) übliche Reifeweihe (Jugendweihe, Mannbarkeitsfeier, Pubertätsfeier) ( :-/? Hab' ich doch eigentlich schon Jahrzehnte hinter mir - hm? Nochmal? Ob ich dann meine Altersangabe runtersetzen darf?   8)), ein wichtiger Teil der Übergangsriten. Sie erfolgt jahrgangsweise, zuweilen auch für mehrere Jahrgänge ((oh je - also frühestens nächstes Jahr verschwindet das NEU LING???) und stets in feierlicher Form (Oh fein: Was gibt's denn dann hier für 'ne Feier? Klärt mich auf, klärt mich auf!)

Mod. Lexikon  :o

Dagmar
Autor: Stroganoff
« am: 17. April 2004, 12:41:19 »

Da mussten wir alle durch.  ::)
Autor: Dunkelblaue Dille
« am: 17. April 2004, 10:33:04 »

Ahoi, Dagmar! Auch von mir ein herzliches, dunkelblaues "Willkommen" :)
Obwohl ich - mit bisher 37 Beiträgen - vielleicht nicht gerade prädestiniert bin, hier offiziös zu werden  ;D
Mich persönlich läßt das mit dem NEULING übrigens recht kühl: Ich bin jetzt seit letztem Sommer Frischling, da reißen es ein paar Monate mehr oder weniger auch nicht mehr raus  8)

BG, DD
Autor: Dagmar
« am: 17. April 2004, 01:35:13 »

Oh fein!!!
Ich krieg die ersten Antworten!!! Mann freu' ich mich!!

Das ist ja ein echtes Initiationsritual - halleluja!!

Dagmar
Autor: Bastian
« am: 17. April 2004, 01:56:48 »

Ich bin mir sicher, dass Du es bald los bist :D So gings mir auch. Danach tut sich ...seidank erst mal nix.
Gruß, Herr Oberflottillenadmiral Basti
Autor: Dagmar
« am: 17. April 2004, 01:49:21 »

Nochmal ich:

Mann - freu' ich mich, dass ich dieses Forum gefunden habe!!!!

Ganz im Ernst!

Lese jetzt seit Stunden hier die diversen Beiträge (hab' völlig die Übersicht verloren  :P) - aber endlich mal ein Forum, bei dem ich das Gefühl habe, "Gleichgesinnte" schreiben hier auch! Klasse gemacht und dickes Lob!

Dagmar
Autor: Dagmar
« am: 17. April 2004, 01:27:01 »

Na ja - bin vielleicht zuuuu sensibel (hab' sowieso 'nen Knall - weiß ich schon  ;D)

Was soll das denn mit NEU   LING? Das kommt mir vor wie NE GER oder IIIHHH oder zeigmaldasduhierauchwasschreibst.

Wann wird man das denn los?

Dagmar