Register
Georg Kreisler Forum Georg Kreisler (2010)
Mit freundlicher Genehmigung
© Axel Hegmann

* Willkommen

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Hast du deine Aktivierungs E-Mail übersehen?

Letzte Beiträge

Witz des Tages von steffan
[17. November 2017, 23:15:17]


Fernseh-, Radio-Termine von h-j-urmel
[17. November 2017, 00:55:30]


Zwei alte Tanten Textinterpretation? von h-j-urmel
[14. November 2017, 12:29:00]


Comics (& Graphic Novels) von Burkhard Ihme
[13. November 2017, 21:01:42]


Heute Abend: Lola Blau von Burkhard Ihme
[02. November 2017, 12:50:21]

Herzlich willkommen im Georg Kreisler Forum!

Das Georg Kreisler Forum ist dem Werk des Satirikers, Dichters und Komponisten Georg Kreisler gewidmet. Das Georg Kreisler Forum ist ein Fanprojekt, Sie sind also herzlich eingeladen, Informationen zu Georg Kreisler beizusteuern und an den vielfältigen Diskussionen - auch weit über Georg Kreislers Werk hinaus - teilzunehmen.

"Wenn sich wer öffnet, mach' ich doch nicht zu. Noch einmal frag ich: Was sagst Du?" (Georg Kreisler, "Was sagst Du?")


Autor Thema: Gedanken über den Chef  (Gelesen 2494 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Sandra

  • deaktiviert
  • Beiträge: 1
  • Bluntschlis: 0
Gedanken über den Chef
« am: 03. Juli 2004, 10:09:15 »
Also, zunächst: Der Thread heisst Vorschläge, Änderungen, Kritik - und ich hab nichts von alledem anzubieten.
Im Gegenteil. Lob.
Und Verwunderung.
Ich überlege mir nämlich gerade Folgendes:
Unser geliebter Strog.
Ist eigentlich (ich hab Dich ja nur einmal kurz gesehen, also verzeih, wenn ich was blöd ausdrücke :-*), so wie ich ihn erlebt habe, ein besonders netter, hübscher, schüchterner - aber in MEINEN Augen auch sehr  sehr junger Mensch.
Und ich finde die Art, wie Du, Strog, Dich hier einbringst (jetzt mal abgesehen von der ARBEIT - ich rede hier nur von Deinen Postings und Deiner Moderatorentätigkeit) bzw. gezielt NICHT einbringst, enorm bewundernswert, und mehr als nur "erwachsen".
Es ist ja DEIN Baby, dieses Forum, und eigentlich müsstest du Dich fühlen wie ein Pappa, der so zuguckt, was seine "Kindlein" da treiben. Und Du lässt vieles geschehen, vieles zu - trittst eigentlich kaum irgendwie lenkend in Erscheinung.
Und - was ich sagen will: dazu gehört glaube ich schon ein unglaubliches Gefühl für Demokratie, für Eigenverantwortlichkeit. Es gehört Grösse dazu.

Ich stell mir vor, wenn man etwas in's Leben ruft, und das dann auch nach DESSEN Vorstellungen weiterleben lässt, und nicht mehr nach seinen eigenen - da gehört schon viel dazu, viel Liebe auch, ich kenne wenige, die so agieren. Die Meisten Menschen versuchen schon ihren Partner in eine Richtung zu lenken, die sie selbst als richtig erachten - um wieviel mehr noch ein Projekt, dass sie selbst in's Leben gerufen haben. Du lässt zu, dass in diesem Forum (nur zum Bleistift) über alles mögliche geredet wird, auch in threads plötzlich Themen besprochen werden, für die die threads ursprünglich nicht gedacht waren - es gibt ja auch einen klaren Überhang zu nicht direkt Kreisler-relevanten Themen.
Es ist eine Art Stammlokal von einer Clique geworden, einem Freundeskreis.
Was toll ist. Aber DASS es so werden konnte, ist vor Allem DIR zu verdanken, weil Du es ZULÄSST, dass das Forum von Seiner  (DEINER) ursprünglichen Intention abweicht - und zwar enorm weit.
Ich finde das toll, bewundernswert, stark.
Ich weiss nicht, ob ich das könnte!! (Vermutlich nicht: Ich würde zu allem und jedem meinen Senf dazu geben - tu ich ja schon SO,  ::)um wieviel mehr täte ich es, wenn ich das Forum als MEIN Baby sehen würde...)

Und ich finde es auch demokratisch unglaublich reif.

Ja. wollt ich mal gesagt haben.

Offline Georg

  • Mitglied
  • Beiträge: 140
  • Bluntschlis: 0
Re: Gedanken über den Chef
« Antwort #1 am: 03. Juli 2004, 10:41:39 »
Dem kann ich nur zustimmen. Von mir auch: Ein großes Lob.
Gut das wir jemand haben, der das in Worte fassen kann.

:)

Georg

Offline Andrea

  • Mitglied
  • Beiträge: 2237
  • Bluntschlis: 0
Re: Gedanken über den Chef
« Antwort #2 am: 03. Juli 2004, 10:43:28 »
All das stimmt. Auch von mir ein großes Lob.
Zum Licht gehört der Schatten, zum Tag die Nacht. Das musst du dir so oft sagen, bis du es weißt und für selbstverständlich hältst. Dann kannst du nicht enttäuscht darüber sein. Denn leben heißt: Das

Offline Maexl

  • Mitglied
  • Beiträge: 1301
  • Bluntschlis: 0
Re: Gedanken über den Chef
« Antwort #3 am: 03. Juli 2004, 12:19:15 »
da kann ich mich nur anschließen.
Strog, vielen Dank für dein ungebremstes engagement!

Maexl

PS: Wie stehts mit Voice chat? Wenn sich genug erwärmen dann leiste ich mal die nötige investition und kauf mir ein gutes micro (Frage: Gesangsmicros haben bei reiner sprache keine Nachteile?).

Offline Bastian

  • Administrator
  • Beiträge: 3393
  • Bluntschlis: 3
    • Georg Kreisler Forum
Re: Gedanken über den Chef
« Antwort #4 am: 03. Juli 2004, 13:41:57 »
Sandra bringt es auf dern Punkt. Ich erwische mich manchmal dabei dass ich denke. "Hm, was würde Strog dazu sagen?" Oder eigentlich:" Was würde ich dazu schreiben, wenn ich Strog wäre?"

Da ja aber demhimmelseidank nicht ich der Strog bin sondern du, brauch ich mir darüber den Kopp nicht zu zerbrechen. Du machst das souveräner, schreibst einen kurzen Kommentar, den jeder versteht und überlässt dein schmuckes Forum vertrauensvoll unseren Händen und Hirnen. Dass du das kannst, ist ein sehr schöner Zug an dir. Du schreibst und hilfst auf der anderen Seite viel, wenn man ein Problem hat! Z.B. mit Computergedöns. When I needed an FTP- Program, you were there. When I was too stupid to richt es ein, you made Druck, saying: "It must aber go!" And when I was still too dumb to get it geregelt you probably verzweifeled...

Und diese Geduld mit uns allen, falls du sie überhaupt so empfindest, die macht dieses Forum zu dem was es ist. Dadurch hat jeder die Möglichkeit sich selbst auszuüben, wenn man das so sagen kann. Ich habe hier schon einiges kennengelernt, schöne Menschen, neue Ideen... Nicht zuletzt, weil die Threads auch manchmal thematisch aus dem Ruder laufen...

Ein Hoch auf unseren admin!!

Offline Bassmeister

  • Mitglied
  • Beiträge: 621
  • Bluntschlis: 0
Re: Gedanken über den Chef
« Antwort #5 am: 03. Juli 2004, 14:22:38 »
[size=9]Nicht alles, was zwei Backen hat, ist ein Gesicht...[/size]

Offline Bastian

  • Administrator
  • Beiträge: 3393
  • Bluntschlis: 3
    • Georg Kreisler Forum
Re: Gedanken über den Chef
« Antwort #6 am: 10. Oktober 2005, 20:38:36 »
hier ist jemand schon längere Zeit nicht erwähnt worden...

*räusper*

Am siebten Tage baute er ein nagelneues Forum,
Die scheuen Members flatterten wie Tauben in 'nem Zoo rum.
Doch heute schon erscheint das Kreisler.net in neuem Lichte,
Und dieses ist- sei jetzt gesagt- der Grund aus dem ich dichte:

*rr'...räusp*

[size=12]Firum Farum Löffelstiel, Forum für uns alle!
Stroganoff ist nix zuviel! Kreislerchor, erschalle:
Lobet diesen guten Mann, von hier bis zum Äquator!
Er ist ein sehr Geduldiger. Er ist Administrator.

(Auch habe ich ihn angeblafft, als ich mich selbst verschoben,
Hat er den Schrott sogleich gerafft- das Gute kam von oben.
Dass ich gebellt hab, tut mir leid. Doch Strog hat es erduldet,
Er resümierte kühl und klar: Das hast du selbst verschuldet.)

Da sitz ich nun ich alter Tor und bohr in meinem
Ohr rum,
Und frage mich, bohr ich jetzt besser sorum oder
sorum.
Jetzt fehlen nur noch ein Paar Zeilen, dann ist dieser
Chor um.
Es g'fallt mir immer besser, unser quietschfideles
Ströggelchen!
[/size]
« Letzte Änderung: 10. Oktober 2005, 20:40:36 von Bastian »

Offline Stroganoff

  • Mitglied
  • Beiträge: 459
  • Bluntschlis: 0
Re: Gedanken über den Chef
« Antwort #7 am: 10. Oktober 2005, 21:10:42 »
Wenn Wahrheit wunderschön ist!  ;D
« Letzte Änderung: 10. Oktober 2005, 21:11:09 von Stroganoff »

Offline Bastian

  • Administrator
  • Beiträge: 3393
  • Bluntschlis: 3
    • Georg Kreisler Forum
Re: Gedanken über den Chef
« Antwort #8 am: 10. Oktober 2005, 21:21:57 »
 :D
Na, jetzt nicht übertreiben!

Offline whoknows

  • Mitglied
  • Beiträge: 1911
  • Bluntschlis: 0
Re: Gedanken über den Chef
« Antwort #9 am: 10. Oktober 2005, 23:31:30 »
Nö, da hatta Recht, der Strog - das stimmt schon so. Und der Bast hatta auch Recht - Strog ist geduldig und weise und klug. Amen. 8-)

angel

  • Gast
Re: Gedanken über den Chef
« Antwort #10 am: 11. Oktober 2005, 00:49:02 »
Hallo liebe Kreislerist/innen
insbesondere, liebe Threaderöffnerin Sandra,

dann liege ich also gar nicht so falsch, wenn ich nun anfange, mich für Strog zu interessieren ? Freut mich übrigens, daß Du keine Probleme mehr damit hast, hier wieder zu schreiben und sich auch doch recht hurtig alle Passwörter wieder eingefunden haben

Ich war (vor-)gestern in einem gruseligen Film mit plötzlich ge-EX-ten und scheinbar verhEXten bytes und nirgendwo bitwitz...

Doch heute ist der Spuk vorbei: Kreislerforum reloaded und alles wieder gut oder sogar gütiger?  



« Letzte Änderung: 11. Oktober 2005, 00:52:42 von angel »

 

Bei der Schnellantwort kannst du Bulletin Board Code und Smileys wie im normalen Beitrag benutzen.

Name: E-Mail:
Verifizierung:
Wieviel ist zwei mal zwei? (Wort):
Wie heißt Marie Galetta mit Vornamen?:

Fragen "Über das Forum"

Begonnen von Heiko

Antworten: 22
Aufrufe: 5398
Letzter Beitrag 09. Oktober 2013, 13:27:25
von Clas