Georg Kreisler Forum Georg Kreisler (2010)
Mit freundlicher Genehmigung
© Axel Hegmann

* Willkommen

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Hast du deine Aktivierungs E-Mail übersehen?

Letzte Beiträge

Witz des Tages von steffan
[17. November 2017, 23:15:17]


Fernseh-, Radio-Termine von h-j-urmel
[17. November 2017, 00:55:30]


Zwei alte Tanten Textinterpretation? von h-j-urmel
[14. November 2017, 12:29:00]


Comics (& Graphic Novels) von Burkhard Ihme
[13. November 2017, 21:01:42]


Heute Abend: Lola Blau von Burkhard Ihme
[02. November 2017, 12:50:21]

Herzlich willkommen im Georg Kreisler Forum!

Das Georg Kreisler Forum ist dem Werk des Satirikers, Dichters und Komponisten Georg Kreisler gewidmet. Das Georg Kreisler Forum ist ein Fanprojekt, Sie sind also herzlich eingeladen, Informationen zu Georg Kreisler beizusteuern und an den vielfältigen Diskussionen - auch weit über Georg Kreislers Werk hinaus - teilzunehmen.

"Wenn sich wer öffnet, mach' ich doch nicht zu. Noch einmal frag ich: Was sagst Du?" (Georg Kreisler, "Was sagst Du?")



Antworten

Name:
E-Mail:
Betreff:
Symbol:

Verifizierung:
Bist Du ein Spambot?:
Wieviel ist zwei mal zwei? (Wort):

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: Franz08
« am: 12. August 2008, 11:37:14 »

Hallo in die Runde,

aus  meiner Sicht als Thread-Eröffner ist hier alles gesagt.
Ich bitte den Admin bzw. die Mods, den Thread zu schließen.
Falls das nicht möglich ist, kann hier natürlich jede/r, der/die mag, mit eigenen Themen weiter machen ...

Dem Kreisler-Forum alles Gute wünscht
Franz
Autor: Kreisleraufstoerung
« am: 03. August 2008, 21:14:43 »

unter zeitgemässer Orchestrierung verstehe ich nicht 'automatisch' eine Verbesserung des Originals (meistens ist ein Original eh nicht zu toppen, wenn man's nicht ganz anders einfädelt). Zeitgemäss ist etwas, was nicht nach Staub oder nach "Epoche" riecht. Am besten ist natürlich zeitlos. Das sind die meisten Originale (also die Pianoversionen) von Kreisler.
Bevor so ein Remake aber 'steht', kann man nur etwas Zeitgemässes ansteuern. Zu behaupten, man wolle es 'zeitlos' gestalten, erscheint mir vermessen. Deshalb starte ich mal mit "zeitgemäss"...    :-)  Und ob's dann besser wird als das Original, weiss ich erst, wenn's fertig ist. Wenn nicht, liegt's mir allerdings fern, es zu publizieren. Man schmeisst eh viel mehr weg als man behält... Das halte ich ganz genau so wie Herr Kreisler...
Biermann für Wandergitarre.... jaaaaaaaaa.... das    k a n n     nur besser werden!    http://www.georgkreisler.net/yabbfiles/Templates/Forum/default/grin.gif
Grinsend
Autor: Burkhard Ihme
« am: 03. August 2008, 20:20:11 »

Und wie kommst du auf das schmale Brett, daß zeitgemäß besser als das Original ist?
Ich hab mal einen gekannt, der hat Biermann neu für Wandergitarre vertont.
Ein bißchen kommst du mir auch so vor ...
Autor: Kreisleraufstoerung
« am: 03. August 2008, 17:16:25 »

war es nicht Mozart, der sagte: Musik ist nichts, Rythmus ist alles!...   ?

Je nu, "hübsch" genügt aber nicht für eine zeitgemässe Orchestrierung, weil - so ist hier in der Schweiz das Gegenteil von "gut" eben nur "gut gemeint" und 'hübsch' gehört eigentlich auch zu dieser Kategorie... :-)

Well, ich schau mich mal anderweitig nach etwas Potenz um...

lasst's Euch ned störeln und bleibt schön beim Alten!...   ;-)
Autor: Eric
« am: 29. Juli 2008, 18:01:54 »

Quote (selected)
Evtl. auch der Theaterfreak?

Nee, der Theaterfreeek ist ja kaum mehr als ein Dilettant. Der kann vielleicht bisschen singen, aber nicht den Kreisler zum swingen bringen.

Tut mir leid, da muss man realistisch sein.
Autor: Alexander
« am: 29. Juli 2008, 09:16:31 »

Da gab es etwa dieses Projekt. Beim Sender kriegt man ev. die Radioaufzeichnung davon.

Mittwoch, 25.4.2007: Saarbrücken, Sendesaal des SR, 20:00 Uhr
hr Bigband, Georg Kreisler orchestral
featuring Theo Bleckmann voc, Ed Partyka cond

Freitag, 27.4.2007: Bad Vilbel, Kulturforum Dortelweil, 20:00 Uhr
hr Bigband, Georg Kreisler orchestral
featuring Theo Bleckmann voc, Ed Partyka cond

Zitat:
Die Rhythm Section bei Mozart ist ja auch eher schwachbrüstig.

Anmerkung dazu: Wenn ich an Nikolaus Harnoncourts Mozart-Dirigate denke - da haben die Philharmoniker aber vielfach Pfeffer unter dem Sitzfleisch, na hallo (erinnere mich etwa an das "Zauberflöten"-Finale Ende der 80er in der Wiener Staatsoper)...
A Rhythm Section drunterlegen - sorry, nicht meine Welt.
Autor: michael
« am: 28. Juli 2008, 14:19:30 »

Na, und die Andrea nicht zu vergessen.
Evtl. auch der Theaterfreak?
Dagmar hatte sich doch wg. Zeitmangel / Arbeit temporär verabschiedet, sprich sie einfach an.
Autor: Burkhard Ihme
« am: 28. Juli 2008, 13:37:44 »

Schöne Idee, obwohl ich Kreislers Orchestrierungen sehr hübsch finde. Man muß ja auch sehen, wann die entstanden sind. Die Rhythm Section bei Mozart ist ja auch eher schwachbrüstig.

Ich hätte mich gefreut, wenn Thomas Quasthoff auf seiner Jazz-CD statt "My fair Lady" "Das Holz für unsern Gartenzaun" gesungen hätte.

Ob du hier in diesem Forum Mitstreiter findest, weiß ich nicht. Die Leute, die nicht nur Kreisler-Fans sind, verstehen sich nicht als Interpreten, sondern schreiben alle selber (Dagmar und Sandra mal ausgenommen, die schauen aber schon lange hier nicht mehr rein).
Bastian und Peter Lilie singen allerdings Kreisler-Lieder (Peter wohl nur privat, nichtsdestotrotz sehr beeindruckend).
Autor: Kreisleraufstoerung
« am: 28. Juli 2008, 08:17:45 »

Eigentlich erwarte ich mehr, zumal ich eine konkrete Leine ausgeworfen habe. Ich wiederhol sie nochmal:

ich fänd's an der Zeit, einmal eine Art "Tribute to (GK)" einzufädeln, welche Kreislers Musik unter groovigem Aspekt "beleuchtet". Der Mann hat ein dermassen guten Swing, dass es eine Herausforderung ist, ein paar Sachen anders umzusetzen, ohne dabei schlechtes Plagiat zu werden. Gerade seinen eigenen Orchestrationen (z.B. "Sie ist ein herrliches Weib") zeigen nur, wie unzulänglich "seine Band" gewesen ist. Ich mein, wenn man sich das vorstellt von den Neville Brothers gespielt o.ä.!... Oder "Der Witz" von James Booker gestridet. Ich mein, es hat doch viele Pianisten unter Euch Diskussionsforigen...
Mein Anliegen wär's, fätzgie Orchestrationen hinzukriegen und ein paar Leutz zu motivieren, die mitmachen. Ich hab meinerseits natürlich noch andere Leinen ausgelegt und selbst auch schon 'gebastelt', aber ich möcht keine eigene "...spielt Kreisler" im Alleingang bringen. Das gibt's schon und es macht mehr Spass, die Lieder gleich von Anfang an ambivalent zu beleuchten.
So, tut jetzt mal einer etwas mehr als nur lesen, hier?
Autor: Burkhard Ihme
« am: 28. Juli 2008, 06:08:38 »

So, damit die Leute, die nur schauen, ob endlich mal einer hier was geschrieben hat, sich bis hier durchklicken müssen:

Es hat einer was geschrieben!
Autor: Kreisleraufstoerung
« am: 26. Juli 2008, 17:00:12 »

ach so, dieses Forum ist bereits eine Leiche!
Ja, da kann ich wohl stundenlang kreativen Input eintippen, wenn alle sich nur noch auf das Grab freuen.
Wo gibt's denn noch eine Platform, wo der Kreisler swingt, und swingt, und swingt und swingt?
Autor: Guntram
« am: 03. Juli 2008, 15:34:05 »

ich schließ mich an!

aber wer kümmert sich um strog, damit er es umsetzt?
Autor: Maexl
« am: 24. Juni 2008, 16:55:44 »

Franz:
Quote (selected)
Und solange der Admin zu den vielen Fragen und Vorschlägen nicht Stellung nimmt, bleibt leider alles Gerede nur folgenloses Gerede. Nochmal ganz direkt drei Fragen an Stroganoff:

1. Willst Du dieses Forum weiter führen und wenn ja, die vorgeschlagenen Änderungen (Inhalte umschichten, neue Mods aussuchen u. einsetzen) auch durchführen?

2. Willst Du die Administration dieses Forums an jemand anderen abgeben bzw. gibt es ohnehin schon Gespräche diesbezüglich?

3. Willst Du das Forum schließen und als "Kreisler-Archiv" im Netz stehen lassen oder nimmst Du es ganz vom Netz und wenn ja, wann?

Quote (selected)
Es wird Zeit, eine Entscheidung zu treffen.

Ich schlage vor, in jenem Thread gemeinschaftlich einen Modus zu finden, der es möglich macht, das Forum für die Zukunft attraktiv zu gestalten. Ein paar Vorschläge stehen dort zur Diskussion, und ich hoffe auf weitere und bessere Ideen- aus den Reihen aller die bis dato geschrieben haben, (oder es gerne würden, wenn...).

Falls wir kein tragendes Konzept entwickeln, werde ich Ende Juni meinen Moderatorenposten ablegen.

Gruß
Bastian

Abstimmung zum Bastian-Vorschlag: Antwort #38 - 02.06.2008 um 01:25:22  

Dafür: michael, Franz08, Alexander, Susi, Maexl
Autor: michael
« am: 10. Juni 2008, 00:03:42 »

Und das wurde auch schon gesagt: http://www.georgkreisler.net/cgi-bin/yabb/YaBB.cgi?num=1105959291
Siehe Antwort 10 / Kampmann

Vom 18.1.2005 (neulich), bisher noch  nicht wirklich weiter diskutiert oder umgesetzt.
Autor: susi
« am: 05. Juni 2008, 11:08:56 »

Abstimmung zum Bastian-Vorschlag: Antwort #38 - 02.06.2008 um 01:25:22  

Dafür: michael, Franz08, Alexander, Susi
Autor: Alexander
« am: 05. Juni 2008, 09:29:15 »

Abstimmung zum Bastian-Vorschlag: Antwort #38 - 02.06.2008 um 01:25:22  

Dafür: michael, Franz08, Alexander  
Autor: Bastian
« am: 05. Juni 2008, 03:47:09 »

Franz:
Quote (selected)
Und solange der Admin zu den vielen Fragen und Vorschlägen nicht Stellung nimmt, bleibt leider alles Gerede nur folgenloses Gerede. Nochmal ganz direkt drei Fragen an Stroganoff:

1. Willst Du dieses Forum weiter führen und wenn ja, die vorgeschlagenen Änderungen (Inhalte umschichten, neue Mods aussuchen u. einsetzen) auch durchführen?

2. Willst Du die Administration dieses Forums an jemand anderen abgeben bzw. gibt es ohnehin schon Gespräche diesbezüglich?

3. Willst Du das Forum schließen und als "Kreisler-Archiv" im Netz stehen lassen oder nimmst Du es ganz vom Netz und wenn ja, wann?
Autor: Bastian
« am: 05. Juni 2008, 03:33:08 »

Sorry, Michael, da steht noch eine Antwort aus:
Quote (selected)
@Bastian: Der Punkt zu: "Den Mods muss Einhalt geboten werden".
War das Satire? Ausser Spam lwurde hier doch nichts gelöscht, oder?
(Hervorhebungen durch mich)

De facto: ja, De lege: nein. Die Moderatoren löschen nach den juristischen Vorgaben und nach den allseits bekannten, und geltenden Forumsregeln.

Diese bedürfen, wie gesagt, einer Revision. In anderen Foren gibt es weiter gehende Regeln, auf deren Grundlage Administratoren und Moderatoren handeln. Alles was über die hier bestehenden bestehenden Regeln hinausgeht, fällt in das Ermessen des Administrators oder Moderators.

Um das Problem an einem Beispiel deutlich zu machen: Dass der Spam der letzten Monate gelöscht werden sollte, haben sich die Moderatoren selbst ausgedacht. Es steht nirgends geschrieben, dass Spam gelöscht werden muss, also haben die Moderatoren eigenmächtig gehandelt, und sich den Unmut der Spamdomaininhaber eingehandelt. Das Mitleid mit diesen hielt sich offenbar in Grenzen, da der Konsens diese Entscheidungen deckte. Aber die Löschungen waren de facto willkürlich.

Soviel zum Spam und indirekt auch zur Satire- Frage. Wie sieht das mit "anderen" Beiträgen aus?

Der Admin und die Mods handeln nach deren Auslegung der Forenregeln. Beschwerden werden dabei selbstverständlich ernstgenommen, und Begründungen werden gerne erteilt, wie im Falle "huh"s. Das bringt uns zur aktuellen Ablenkungsdiskussion, auf die ich hier letztmalig eingehe.




Weil offenbar einige bereits auf die berechnete Abschiedsinzenierung "huh"s reingefallen sind:


Die Forenregel Nummer 2 lautet:

Quote (selected)
2. Beiträge, die nur vordergründig das Threadthema behandeln, aber Sätze enthalten, die in ihrer Zielrichtung als herablassend oder beleidigend einzustufen sind (siehe "flaming" und "trolling"). , sind unerwünscht, und können durch die zuständigen Moderatoren gelöscht werden.

Wen schon die bloße, niedergeschriebene Begründung (s.o.) für eine nicht einmal erfolgte Löschung dazu bringt, alle seine/ihre Beiträge zu löschen, dem/der ist nicht zu helfen. [zum Test: Das gälte übrigens auch bei etwaiger Sympathie.}

Außer "huh" hat niemand etwas gelöscht. Also ist jede Mutmaßung über irgendwelche "Antipathien" oder "Fehden" frei erfundener, und aus anderen Gründen konstruierter Nonsens.

*Cui bono?*

Gruß
Bastian
Autor: susi
« am: 05. Juni 2008, 01:38:11 »

Ich finde Bastians Vorschlag auch  gut - ich würde zusätzlich bei den "anderen Künstlern" eine deutliche Unterscheidung zwischen reinen Interpreten und Autoren/Komponisten/Neuschaffenden vorschlagen.

Mich erstaunt daß Ihr alle wißt daß Huh eine Frau ist? Kennt Ihr Euch persönlich? Oder glaubt ihr das nur weil huh bissig ist?  ;) Und mich erstaunt daß es hier für mich irgendwie in eine Fehde zwischen Bastian und Huh ausartet ohne daß ich einen Grund ausser persönliche antipathie dafür erkennen kann. Das ist aber nicht Grund genug um ein ganzes Forum damit reinzuziehen. Und ich finde daß auch Franz sich hier manchmal in der  Wortwahl vergreift. Wir können doch alle froh sein wenn sich hier eloquente und persönlichkeitsstarke Menschen einfinden. So viele gibt es davon auch wieder nicht. Man muss sich für jeden mehr in diesem Forum freuen und lernen auch mit mehr Alpha-Tierchen zugleich auszukommen. 8-)
Und postings zu löschen (ausgenommen spam oder gefährliche und falsche Beschuldigungen persönlicher Art) ist überhaupt doof weil sich ja die postings nachher darauf beziehen sie vielleicht sogar zitieren und damit jeder spätere Leser völlig unverständliche Sachen lesen muss. Das trifft also alle zugleich und ist einfach nur feiges und herzloses rausschleichen.
Autor: Anke
« am: 05. Juni 2008, 01:22:06 »

Quote (selected)
(Bastian: )
Über das Forum

Georg Kreisler
Allgemeines
Werkbesprechung
Projekt: Werkverzeichnis
Texte, Noten, Inspiration
Termine

Andere Künstler
Tom Lehrer
Kreislerinterpreten
Weitere Künstler

Publikumsdiskussion
Allgemeines
Gesellschaft
Politik
Kunst
Off Topic
- Kreislertreffen
Meine Meinung dazu:

Die ersten beiden Boards: ok
Das dritte Board:
- "Off Topic" bedeutet ja "Außerhalb des eigentlichen Forums-Themas", also außerhalb von Kreisler und seinem Werk.  Demnach wäre dies eigentlich ein möglicher Oberbegriff für den gesamten dritten Teil. "Publikumsdiskussion" empfinde ich als zu sehr auf Künstler-Publikum bezogen, was einerseits die User hier aufspaltet, da offenbar einige der User gleichzeitig unter "Kreislerinterpreten" oder "andere Künstler" fallen, was ich das Reizvollste an diesem Forum finde :-),
andererseits zu der irrigen Auffassung verführt, dass dort nur Diskussionen als "Publikum", also thematisch eben doch zu den künstlerischen Darbietungen gewünscht seien.

Deswegen dazu ein modifizierter Vorschlag:
Überschrift: "Off Topic" oder "Die Welt im Allgemeinen" oder etwas anderes, nicht allzu Bierernstes

Unterboards:
Gesellschaft, Politik, Wirtschaft
Kunst
Natürliches aller Art
Sonstiges
- Kreislertreffen

Gruß,
anke
Autor: Franz08
« am: 05. Juni 2008, 00:01:15 »

Hallo michael, danke für Deinen Beitrag! Ich mach' dann gleich weiter damit:

------------------------------------
Abstimmung zum Bastian-Vorschlag: Antwort #38 - 02.06.2008 um 01:25:22  

Dagegen: 0
Dafür: michael, Franz08  
------------------------------------  

Wer weiter stimmen will, soll das Obige einfach ausschneiden, seine Stimme vermerken und in den eigenen Beitrag kopieren. Dann kommt der Nächste ... und so weiter und so fort ...
Autor: Franz08
« am: 04. Juni 2008, 23:52:21 »

Hallo huh,

ich bin an sich für jede hitzige Diskussion zu haben und lege dabei (weder bei mir noch bei den Diskussionspartnern) jedes Wort auf die Goldwaage. Allerdings hast Du soeben etwas gemacht, was sich in Onlineforen schlicht nicht gehört: Eigene kontroversielle Beiträge gelöscht und dann noch im Nachhinein die gelöschten Beiträge kommentiert.

Was Bastian betrifft: Das absichtliche Missverstehen Deinerseits ist auch nicht die feine englische Art.  

Und das in-den-Raum-Stellen von Konsequenzen (in diesem Falle: juristische), die niemand ernsthafterweise auch nur angedeutet hat, ist zwar ein alter rhetorischer Trick, zeugt aber von mangelnder Souveränität.

In Foren ist es üblicherweise so, dass der Threaderöffner auch für das, was in "seinen Threads" passiert, mitverantwortlich ist. Insofern ersuche ich nochmal alle Beteiligten, am Thema zu bleiben!

Ein wesentlicher Teil davon sind nun mal die Absichten des Foren-Gründers und Administrators. Ich finde es höchst seltsam, dass Stroganoff sich das Ganze zwar ansieht, aber schon wieder nicht daran denkt, mit jenen zu kommunizieren, die sein Forum am Leben halten. Wieder ist Schweigen im Walde ...

Ich finde das schade. Weil hier geht's um etwas sehr Wertvolles.

Das Argument "lassen wir es doch so, wie es ist, und wenn es Dich stört, schau' einfach nicht mehr rein", ähnelt dem Argument, bei quietschenden Bremsen als Beifahrer einfach den Mund zu halten. Kann ja harmlos sein. Kann aber auch sein, dass man voll gegen die Wand gefahren wird ...
Autor: michael
« am: 04. Juni 2008, 23:50:53 »

Der Vorschlag von Bastian (nur der zur Struktur des Forums!) ist gut, damit würde das Forum wirklich attraktiver.

Und es würde ja nichts verloren gehen, also stimmen wir doch ab:
Meldet Euch hier mit einer ja / nein Aussage, ob der Bastian-Vorschlag auch Deine Zustimmung findet?

Möglichst OHNE kleinkarierten Änderungswunsch, sonst kann unser Admin das nicht sofort umsetzen.....

@Bastian: Der Punkt zu: "Den Mods muss Einhalt geboten werden".
War das Satire? Ausser Spam lwurde hier doch nichts gelöscht, oder?

======
PS: Warum muss ich beim Namen Bastian immer an Paustian aus Cubitus denken......Seltsam.....
PS2: Die automatische Löschfunktion für eigene Beiträge habe ich übrigens nicht gesehen. Puh.
Autor: Maexl
« am: 04. Juni 2008, 16:30:05 »

dann darf ich mich mal zu wort melden:

Moderatoren sind Basti, Flo und ich allerdings nur in den inhaltlichen foren (also alles außer diesem "Über das Forum"-Bereich). hier haben strog und wenn ich mich recht entsinne (seit den forenupdates sind neben den geändert am usw. einträgen leider auch die moderatorennamen verschwunden) lanie das sagen.

du kannst einfach den Moderatorenpostenthread, der sich direkt unter diesem hier befindet lesen: http://www.georgkreisler.net/cgi-bin/yabb/YaBB.cgi?num=1110035594

lg, Max
Autor: Anke
« am: 04. Juni 2008, 14:38:04 »

Quote (selected)
Zur vorgeschlagenen Moderatorentätigkeit: Leute vergraulenn kann ich auch. Bin ich also erste Wahl?

 ;D

Nur mal zur Klärung für Blinde: Gibt es denn bisher schon einen Moderator und falls ja, wer ist das?

Ich dachte, ich hätte mal irgendwo gelesen, dass Bastian seinen Rücktritt als Mod angekündigt habe, aber jetzt las ich von ihm, dass er gar kein Mod ist. Habe ich da was verwexelt oder wie oder was?  :-?