Georg Kreisler Forum Georg Kreisler (2010)
Mit freundlicher Genehmigung
© Axel Hegmann

* Willkommen

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Hast du deine Aktivierungs E-Mail übersehen?

Letzte Beiträge

Fronleichnam , wie feiert man von Burkhard Ihme
[14. Juni 2017, 23:51:55]


Sebastian Krämer von Burkhard Ihme
[11. Juni 2017, 06:03:58]


(Liedtext) Der Karajanuskopf von niederntudorf
[07. Juni 2017, 00:52:21]


Museale Stille herrscht... von Burkhard Ihme
[29. Mai 2017, 19:22:14]


"DIE QUADRATUR DES KREISLERS" von h-j-urmel
[28. Mai 2017, 00:30:43]

Herzlich willkommen im Georg Kreisler Forum!

Das Georg Kreisler Forum ist dem Werk des Satirikers, Dichters und Komponisten Georg Kreisler gewidmet. Das Georg Kreisler Forum ist ein Fanprojekt, Sie sind also herzlich eingeladen, Informationen zu Georg Kreisler beizusteuern und an den vielfältigen Diskussionen - auch weit über Georg Kreislers Werk hinaus - teilzunehmen.

"Wenn sich wer öffnet, mach' ich doch nicht zu. Noch einmal frag ich: Was sagst Du?" (Georg Kreisler, "Was sagst Du?")


Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Allgemeines / Re: Fronleichnam , wie feiert man
« Letzter Beitrag von Burkhard Ihme am 14. Juni 2017, 23:51:55 »
Normalerweise feiere ich Fronleichnam durch den Besuch einer Comicmesse (Comicsalon Erlangen, Comicfestival München), aber dieses Jahr wurde das Comicfestival auf Ende Mai verlegt, warum auch immer.
Ich nehme an, Georg Kreisler hat den Tag auch nicht feierlich begangen, er war nicht katholisch.


Du kannst dich aber gerne daran orientieren:
http://www.georgkreisler.net/allgemeines/fronleichnam/msg19892/#msg19892
Oder schlicht daran:
Heutige Praxis in Deutschland und Österreich (Wikipedia)
2
Allgemeines / Fronleichnam , wie feiert man
« Letzter Beitrag von anna879 am 14. Juni 2017, 15:57:31 »
IN NRW ist morgen Fronleichnam.  Ich habe keine Nachricht im Gemeinde über eine Feier gelesen. Wie feiert man in NRW oder überhaupt? Ich habe Bücher aus https://www.logo-buch.de/kirchenjahr-buecher/ über alle christilichen Feitage.
Wird Fronleichnam bei euch gefeiert oder nur zu Hause übergebracht?
3
Weitere Künstler / Re: Sebastian Krämer
« Letzter Beitrag von Burkhard Ihme am 11. Juni 2017, 06:03:58 »
Da Sebastian Krämer gestern nach dem Konzert in Stuttgart kurz erwähnte, eventuell hier mal wieder kurz reinzuschauen, schnell den Thread aktualisiert.
Und nicht vergessen, einen Link zu meinen Liedern und zu meinen Comics zu setzen:

Das ist der Band mit lauter Liedermacher-Anekdoten (nicht alle autobiographisch, aber einiges so ähnlich erlebt).
Zitat
Kostenlos Download Reino / Die letzte Plage der Menschheit MOBI
sallygrindley.info/mobi-links/kostenlos-lesen-enlinea-1581.html
01.05.2012 - Lorenz Re: Reino / Die letzte Plage der Menschheit. Wahlen Sie einfach und klicken Sie auf die Schaltflache zum herunterladen und ausfullen ...
Daß es das zum kostenlosen Download, ja überhaupt zum Download gibt ist mir völlig neu. Funktioniert auch grade nicht. Der Link schon.


Und (ganz nach unten scrollen) hier die Links zu meinen Liedern (vorwiegend zum "Eigene Verzapfungen"-Thread, aber auch ein paar andere.


Und hier Links zu meinem Texter-Workshop zum Thema Metrum (vor weit über 30 Jahren in der EISER$NEN LERCHE" abgedruckt.

Seite 1
Seite 2
Seite 3
4
Georg Kreisler: Werkverzeichnis / Re: (Liedtext) Der Karajanuskopf
« Letzter Beitrag von niederntudorf am 07. Juni 2017, 00:52:21 »
Liebe Leute! Ihr habt Euch halbwegs verdient gemacht, seid aber auf halber Strecke bei der Präsentation des Textes stecken geblieben.

Da Kreisler möglichst komplett "zu Wort" kommen sollte, habe ich eine vollständige Textfassung seines Songs "Karajanuskopf" mitgeschrieben und stelle sie hier ins Netz:


 
Text zum Georg Kreisler-Lied „Karajanuskopf“
(auf der Schallplatte „Plattl vor’m Mund“)

Solist (Georg Kreisler):
Ich bin das Faktotum der heutigen Opernwelt.
Ganz Europa will mich engagieren - ja!
Wo es heut´ Festspiele gibt, bin ich angestellt,
um das Publikum zu faszinieren, ja!
 
Ich bin der Cicero aller prominenten,  großen Dirigenten.
Ich dirigiere stets mit Geschmack  - und einem Frack.
Ich bin das klassische Universalgenie,
bring‘ das Publikum immer in Rage.
Ich dirigiere und führe zugleich Regie
- und kassiere die doppelte Gage.
Ganz egal, ob Mailand oder Rom oder Berlin,
ganz egal, ob Salzburg oder Bayreuth  oder Wien,
ich fahre hin, wo es Termine, um Geld zu verdiene gibt, fahre ich hin.
 
Jedem zu Diensten, zu allen Stunden  dien‘   ich den Kunden hier oder dort.
Wenn die Termine mir es gestatten, mach‘  ich noch Platten für den Export.
Zwischendurch finde ich immer noch Zeit für die Leitung der Staatsoper - quasi als Sport.
 
Die Meister der Klassik zu interpretieren,  das mach‘  ich am Liebsten, das macht mir auch Freud‘.
Denn bei den Modernen, da müsst‘  ich probieren und dazu hab‘  ich nicht die nötige Zeit.
Avangardisten, wie der  Strawinsky sind kein Vergnügen.
Den lass‘  ich liegen - ich spiel‘ Rossini  … La-la-la-la-la-la-la-la …
Was nützt mir der Pfitzner, und ich finde mit Hindemith könnte man doch was riskieren -
Nein, nein !
Ich bleibe bei Verdi. Der fällt mir nicht schwer, die Leute wollen zwar die Modernen -
die müsst‘  ich erst lernen - und ich hab‘  heut‘  gar keine Zeit !
 
Man ruft und schreit nach mir,
will mich mal dort, mal hier.
Grafen, Baronen, Mädchen, Matronen
Soll mal in Berlin sein, soll gleich auch   in Wien sein
und dieses Salzburg wird mein Ruin sein:
Man synchronisiert mich und fotografiert mich.
Ich schreibe Programme und mache Reklame
und vor meiner Bühnentür steht manche Dame,
der gebe ich leutselig gern Autogramme.
Karajan, Karajan, Karajan, Karajan, Karajan, Karajan, Karajan, Karajan, Karajan, Kaaaaarajaaaaaaaaaaaan !
 
Zuviel ! Weh mir ! Man foltert mich zuviel !
Wahrhaftig: Alles auf einmal -
ich kann nicht mehr, ich kann nicht mehr, ich kann nicht mehr !
Bin ich die Garbo? Was will der Marbo ?
So viel auf einmal,  ich … will noch mehr !
 
Karajan!  Bin  dort!   Heeehh, Karajan !  Bin da, Karajan dort,
Karajan da, Karajan dort, Karajan da,
Karajan lacht, Karajan schaut, Karajan denkt, Karajan schläft.
Hier die Symphoniker,  da  Philharmoniker, hier eine Oper, da ein Konzert.
Jedermann schwört, wenn er mich hört,
so ein Genie gab es noch nie !
 
Chor:
Bravo dem Karajan! Bravo bravissimo!
Bravo dem Karajan! Bravo bravissimo!
 
Solist:
Ich hab‘ das beste Geschäft mir erwählt.
 
Chor:
Er hat das beste Geschäft sich erwählt.
 
Solist:
Ja bitte schön,  noch einmal ! Diesmal fortissimo!
 
Chor:
Bravo dem Karajan! Bravo bravissimo!
 
Solist:
Wo ist mein Geld?
Ich hab's noch nicht gezählt!
 
Chor
Er hat das beste Geschäft sich erwählt
 
Solist:
Ich bin unwiderstehlich, dafür gebührt mir viel Dank heut‘.
 
Chor: 
 Leider kriegt er  allmählich noch die Managerkrankheit
als ein Held -
 
Solist:
... als GROSSER  Held!
 
Solist und Chor:
... der Ooooopeeernweeeeeeelt!
 
(Niederschrift  der gehörten Darbietung  durch LBY)
 
5
Georg Kreisler: Allgemeines / Re: Museale Stille herrscht...
« Letzter Beitrag von Burkhard Ihme am 29. Mai 2017, 19:22:14 »
Da lob ich mir doch das Desinteresse an Georg Kreisler.

Judith Holofernes hat kürzlich mal wieder an ihn gedacht.
6
Georg Kreisler: Allgemeines / Re: Museale Stille herrscht...
« Letzter Beitrag von Heiko am 29. Mai 2017, 01:50:13 »
Och, der Unterschied zwischen Hass und Kritik lässt sich doch normalerweise ganz gut erkennen - oder nicht?

Mitunter kann es natürlich auch beides sein, unterdrückter Hass, der sich in zwanghafter Kritik äußert.


7
Georg Kreisler: Allgemeines / Re: Museale Stille herrscht...
« Letzter Beitrag von Clas am 28. Mai 2017, 09:19:30 »
Es ist ja nun nicht alles Hass, was kommentiert... Manches ist vielleicht auch nur Kritik?
8
Kreisler-Interpreten / Re: "DIE QUADRATUR DES KREISLERS"
« Letzter Beitrag von h-j-urmel am 28. Mai 2017, 00:30:43 »
Mit oder ohne Kreisler-Lieder, es ist ein Hochgenuß Nicolas Evertsbusch zu hören, zu erleben.
9
Kreisler-Interpreten / Re: Sandra Kreisler
« Letzter Beitrag von Heiko am 26. Mai 2017, 02:13:41 »
SANDRA KREISLER:
„Schum Davar“ - Jüdische Lieder und Chansons

Do. 01. Juni im Polittbüro
http://www.polittbuero.de/2017/06/01_06.html
10
Politik / Re: Warum nicht einfach "ja" zur "Homo-Ehe"?
« Letzter Beitrag von Heiko am 26. Mai 2017, 02:10:25 »
Seiten: [1] 2 3 ... 10