Register
Georg Kreisler Forum Georg Kreisler (2010)
Mit freundlicher Genehmigung
© Axel Hegmann

* Willkommen

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Hast du deine Aktivierungs E-Mail übersehen?

Letzte Beiträge

Witz des Tages von steffan
[17. November 2017, 23:15:17]


Fernseh-, Radio-Termine von h-j-urmel
[17. November 2017, 00:55:30]


Zwei alte Tanten Textinterpretation? von h-j-urmel
[14. November 2017, 12:29:00]


Comics (& Graphic Novels) von Burkhard Ihme
[13. November 2017, 21:01:42]


Heute Abend: Lola Blau von Burkhard Ihme
[02. November 2017, 12:50:21]

Herzlich willkommen im Georg Kreisler Forum!

Das Georg Kreisler Forum ist dem Werk des Satirikers, Dichters und Komponisten Georg Kreisler gewidmet. Das Georg Kreisler Forum ist ein Fanprojekt, Sie sind also herzlich eingeladen, Informationen zu Georg Kreisler beizusteuern und an den vielfältigen Diskussionen - auch weit über Georg Kreislers Werk hinaus - teilzunehmen.

"Wenn sich wer öffnet, mach' ich doch nicht zu. Noch einmal frag ich: Was sagst Du?" (Georg Kreisler, "Was sagst Du?")


Autor Thema: Sind wir jugendgefährdend?  (Gelesen 3247 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Bastian

  • Administrator
  • Beiträge: 3393
  • Bluntschlis: 3
    • Georg Kreisler Forum
Sind wir jugendgefährdend?
« am: 16. Dezember 2010, 12:45:49 »
Anscheinend ist der Jugendmedienschutz-Staatsvertrag nun erstmal vom Tisch:
http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/0,1518,734844,00.html

... erstmal...

Ich hätte jedenfalls nicht gewusst, wie ich unser Forum hätte klassifizieren sollen. Ich denke z.B. da an Zitate, wie "Adelheid warf ich in die Donau...", "Schlagt sie tot!", o.ä...
Wie seht Ihr das: Gefährden wir die Jugend?

Offline Burkhard Ihme

  • Mitglied
  • Beiträge: 931
  • Bluntschlis: 2
  • Erschienen im November 2017: COMIC!-Jahrbuch 2018
Re: Sind wir jugendgefährdend?
« Antwort #1 am: 16. Dezember 2010, 13:48:13 »
Hier findet man zu derm Gesetzesentwurf ein Interview des ICOM-Rechtsbeistands Dr. Martin Bahr.

Und das meint die Freiwilligen Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter


Offline Burkhard Ihme

  • Mitglied
  • Beiträge: 931
  • Bluntschlis: 2
  • Erschienen im November 2017: COMIC!-Jahrbuch 2018
Re: Sind wir jugendgefährdend?
« Antwort #2 am: 17. Dezember 2010, 09:03:31 »
Das Jugendschutzgesetz macht (nicht erst nach der gescheiterten Novelle) einen harten Schnitt zwischen unter 12 und über 12 Jahre, der natürlich in der Wirklich nicht auch nur ansatzweise existiert.
Da aber das Kreisler-Forum keine Inhalte bietet, die sich dezidiert an unter Zwöl-Jährige richten, kann es uns ziemlich wurscht sein. Viel nervender ist diese  Verordnung für Anbieter, die die berühmten "von 7 bis 77" im Auge haben.

Offline Anke

  • Mitglied
  • Beiträge: 378
  • Bluntschlis: 0
Re: Sind wir jugendgefährdend?
« Antwort #3 am: 17. Dezember 2010, 15:21:03 »
Ich würde unter 12-Jährigen keine Kreisler-Lieder vorsetzen - die könnten das total mis(t)verstehen.  :o  Außerdem würde es sie m.E. zu sehr desillusionieren. Wir sollten den Kindern noch den Glauben an das Gute und Problemlose lassen ... soweit noch möglich.  8-)
« Letzte Änderung: 17. Dezember 2010, 15:23:11 von Anke »

Offline Heiko

  • Mitglied
  • Beiträge: 581
  • Bluntschlis: 5
Re: Sind wir jugendgefährdend?
« Antwort #4 am: 18. Dezember 2010, 23:31:44 »
Wenn ich mich recht erinnere, haben wir doch sogar einen Jugendschutzbeauftragten im Forum.   :)

Ansonsten sehe ich die Frage ebenfalls ganz gelassen. Das Forum wendet sich ja gar nicht direkt an Kinder. Und sollten Kreisler oder das Forum doch in irgendeiner Form jugendgefährdend sein, so hätten die Jugendlichen das mit Sicherheit schon längst rausgefunden.  ;)

Falls eine Alterskennzeichnung eines Tages nötig sein wird, dürfte man mit 12 Jahren auf der sicheren Seite stehen. Satire, Ironie und Schwarzer Humor sind meines Erachtens keine Dinge, die für Jüngere grundsätzlich unzugänglich sind und ihnen deswegen vorenthalten werden müssten. Es ist vielmehr eine Frage des ästhetischen Empfindes und des Geschmacks, weniger eine der Moral, Kreisler Texte und Lieder von allzu Kleinen fernzuhalten.
Wenn nämlich nicht auch Kinder spüren könnten und würden, dass beispielsweise sogar das ziemlich radikale „Schlag sie tot“ natürlich keine Aufforderung zur Gewalt, sondern eine zum Nachdenken ist, müssten wir vielleicht tatsächlich befürchten, dieses Stück auf der Festplatte des nächsten Amokläufers zu finden. Und vielleicht stehen im Bücherregal dann auch Shakespeare, Schiller und andere Klassiker mit ihren ganzen Morden und Selbstmorden daneben.
« Letzte Änderung: 18. Dezember 2010, 23:35:53 von heikoholic »
Nur wer aus der Rolle fällt, rollt aus der Falle.

Offline Bastian

  • Administrator
  • Beiträge: 3393
  • Bluntschlis: 3
    • Georg Kreisler Forum
Re: Sind wir jugendgefährdend?
« Antwort #5 am: 20. Dezember 2010, 09:17:24 »
Quote (selected)
Viel nervender ist diese  Verordnung für Anbieter, die die berühmten "von 7 bis 77" im Auge haben.
Ja, oder die VZ-ler, deren Klientel in drei Altersklassifizierungen zerhackstückelt sind. Auch wenn Dr. Bahr das nicht nachvollziehbar findet: Ich kann das verstehen. Manchen reicht ja schon die Befürchtung einer Rechtsunsicherheit um ins Schleudern zu geraten.

Anke:
Quote (selected)
Ich würde unter 12-Jährigen keine Kreisler-Lieder vorsetzen
Das tun wir hier ja nicht. Nicht einmal die Harmlosen.

Heiko:
Quote (selected)
Wenn ich mich recht erinnere, haben wir doch sogar einen Jugendschutzbeauftragten im Forum. :)
Jascheissdiewandan, das ist es ja!
Quote (selected)
Satire, Ironie und Schwarzer Humor sind meines Erachtens keine Dinge, die für Jüngere grundsätzlich unzugänglich sind und ihnen deswegen vorenthalten werden müssten.
So sehe ich das auch. Und solange eine Kreislerplatte nicht auf dem Index steht, wird das Zitieren sicher keine Schande sein. Nur ist man nicht davor gefeit, dass irgendein Fuzzi das anders sieht und klagt. Selbst wenn die Klage nicht durchdringt- den Aufwand hätte man als Seitenbetreiber trotzdem. Das wäre die einzige leise Befürchtung gewesen, die man ab dem 01.01.2011 hätte haben können. Wirkliche Sorgen hab ich mir da um unser Forum aber nicht gemacht. Nur wenn ich an das Ferkelbuch und den damaligen Antrag auf Indizierung denke... Da kann man erahnen, welche Kraft man manchmal aufbringen muss, um eine Selbstverständlichkeit durchzusetzen. Es braucht nur jemanden, der einen nicht haben möchte...

Offline Heiko

  • Mitglied
  • Beiträge: 581
  • Bluntschlis: 5
Re: Sind wir jugendgefährdend?
« Antwort #6 am: 23. Dezember 2010, 01:27:07 »
Quote (selected)
Nur wenn ich an das Ferkelbuch und den damaligen Antrag auf Indizierung denke... Da kann man erahnen, welche Kraft man manchmal aufbringen muss, um eine Selbstverständlichkeit durchzusetzen. Es braucht nur jemanden, der einen nicht haben möchte...

Wohl wahr!
Der Unterschied zu unserem Forum ist aber wiederum: das Ferkelbuch hat sich frecherweise in Erziehungsfragen eingemischt, hat sich also speziell an Minderjährige gewandt. Das tun wir nicht!
Nur wer aus der Rolle fällt, rollt aus der Falle.

Offline Anke

  • Mitglied
  • Beiträge: 378
  • Bluntschlis: 0
Re: Sind wir jugendgefährdend?
« Antwort #7 am: 23. Dezember 2010, 19:29:00 »
Ich gebe zu, ich habe die gesetzlichen Texte nicht gelesen, davon bekomme ich Augenschmerzen.

Aber was ich bisher nicht verstehe:

Geht es denn darum, ob man sich direkt an eine bestimmte Altersgruppe wendet?

Oder geht es darum, ob eine bestimmte Internetseite für eine bestimmte Altersgruppe geeignet ist?

Das wären ja zwei verschiedene Paar Schuhe.

Wenden tun wir uns natürlich an niemanden bestimmten.

Aber als für unter ... sagen wir mal 10-Jährige geeignet finde ich manche Kreislertexte definitiv nicht, sofern diese Texte ohne Beisein, Beistand/Relativierung durch Erwachsene konsumiert werden.

Denn ich glaube nicht, dass alle Kinder von Natur aus erkennen können, dass es sich dabei um Ironie oder Satire oder schwarzen Humor handelt. Kinder sind dafür bekannt, dass sie vieles einfach für bare Münze nehmen - was man ihnen nicht verdenken kann und was ja an Kindern auch so reizvoll ist, dass sie noch gläubig und glaubend in die Welt schauen.

Kinder verstehen sehr wohl Spaß und "als ob", wenn man ihnen klar signalisiert, dass es Spaß und "als ob" ist. Aber ohne dieses Signal können sie es nicht verstehen, jedenfalls darf man nicht einfach davon ausgehen, dass sie das schon richtig verstehen werden.  ::) "Gehn wir Tauben vergiften im Park" können Kinder sehr wohl als erst gemeinte Aufforderung auffassen - was soll sie da zweifeln lassen?  :o

Manchmal wissen bei Kreisler nicht mal die Erwachsenen, wie sie das verstehen sollen ...
« Letzte Änderung: 23. Dezember 2010, 19:29:47 von Anke »

Offline Clas

  • Mitglied
  • Beiträge: 484
  • Bluntschlis: 0
Re: Sind wir jugendgefährdend?
« Antwort #8 am: 24. Dezember 2010, 17:21:57 »
Moin, moin,

also, ich halte Kreisler nicht für jugendgefährdend... Meine Jugend hat er nicht gefährdet, und meine Kinder haben unter den Liedern auch nicht gelitten, soweit ich sehen kann.

Sie haben sie zwar auch nicht im Netz gefunden, sondern ich sie ihnen, nach Kräften und sicher nicht besonders richtig, im Sinne von tonsicher und taktfest, vorgesungen, und da dann auch nicht gerade die ganz harten.

Du hast ja noch Dein Grab, zum Beispiel, war mir in mancher peripubertär bedrängten Lage immer Trost, Stärkung  und Hilfe, und ich verstehe nicht, wie jemand da den Schluss schwach finden kann...?

Jugendgefährdend ist wohl vieles in der Welt, da sehe ich dieses Forum wirklich nicht als exponierten Vertreter. Und Kreisler ist Literatur, Musik, Kunst, höheres Streben und dergleichen. Das verstehen vielleicht Fernsehsekretärinnen der dritten Kategorie nicht richtig, aber wir können doch Zeugnis ablegen.

Außerdem, wo sind denn hier die zu gefährdenden Jugendlichen? So richtig in Massen herzudrängen, wie da, wo es wirklich gefährlich ist, sehe ich die hier nicht.

Weihnachtliche Grüße
Clas
"Ach, das Risiko...!" sagte der Bundesbeamte für Risikoabschätzung abschätzig...

Offline Heiko

  • Mitglied
  • Beiträge: 581
  • Bluntschlis: 5
Re: Sind wir jugendgefährdend?
« Antwort #9 am: 30. Dezember 2010, 00:48:46 »
kleine Umfrage unter 13- bis 14-jährigen zum "Taubenvergiften":

"langweilig"
"versteh den Dialekt nicht"
"und das findest du gut?"
Nur wer aus der Rolle fällt, rollt aus der Falle.

Offline Clas

  • Mitglied
  • Beiträge: 484
  • Bluntschlis: 0
Re: Sind wir jugendgefährdend?
« Antwort #10 am: 30. Dezember 2010, 23:35:12 »
Moin, moin,

das mit dem Unverständnis nun wieder könnte an der hamburger Grundgesamtheit liegen, aus der die Stichprobe gezogen wurde. Ich erinnere allerdings auch, dass früher Klassenkameraden so ab 10. Klasse nicht unbedingt alle von Kreisler zu begeistern waren, eher im Gegenteil. Ich habe mir das damals mit deren wehrhafter Ignoranz erklärt... Wenn Lesen die Dummheit gefährdet, trifft dies sicher auch auf Kreislerlieder zu.

Vielleicht ist aber Dummheit eine schützenswerte oder jedenfalls dafür angesehene Eigenschaft?

Gruß Clas
"Ach, das Risiko...!" sagte der Bundesbeamte für Risikoabschätzung abschätzig...

Offline Bastian

  • Administrator
  • Beiträge: 3393
  • Bluntschlis: 3
    • Georg Kreisler Forum
auf dem Durchflug...
« Antwort #11 am: 31. Dezember 2010, 14:57:51 »
Ich wünsche allen, die da schreiben und lesen, ein frohes neues Jahr. Wo immer Ihr seid, ob alleine oder zu fünft, ob Euch gerade jemand schmerzlich fehlt, oder jemand neu dazugekomen ist: Euch allen die besten Wünsche für 2011!

Bastian

Offline Heiko

  • Mitglied
  • Beiträge: 581
  • Bluntschlis: 5
Rutschgrüße
« Antwort #12 am: 31. Dezember 2010, 15:56:13 »
Wünsche euch allen einen guten Rutsch
und möge alles anders bleiben!

http://www.taz.de/dx/.1/gif.t,tom.d,1293750000
« Letzte Änderung: 31. Dezember 2010, 15:59:58 von heikoholic »
Nur wer aus der Rolle fällt, rollt aus der Falle.

Offline Anke

  • Mitglied
  • Beiträge: 378
  • Bluntschlis: 0
Re: Sind wir jugendgefährdend?
« Antwort #13 am: 01. Januar 2011, 21:59:19 »
Ich hoffe, ihr seid alle gut rübergekommen!  :)

Unter "Jugendlichen" bzw. "Jugend  versteht man in der westeuropäischen Kultur die Zeit zwischen Kindheit und Erwachsensein, also etwa zwischen dem 13. und 21. Lebensjahr. Diese Zeit wird auch als Adoleszenz bezeichnet." http://de.wikipedia.org/wiki/Jugendliche

Wir sind uns demnach offenbar einig, dass Kreisler-Lieder nicht "jugendgefährdend" sind.
« Letzte Änderung: 01. Januar 2011, 21:59:48 von Anke »

 

Bei der Schnellantwort kannst du Bulletin Board Code und Smileys wie im normalen Beitrag benutzen.

Name: E-Mail:
Verifizierung:
Wie heißt Georg Kreisler mit Vornamen?:
Wie heißt Marie Galetta mit Vornamen?:

Sind die USA eine Demokratie?

Begonnen von kampmann

Antworten: 24
Aufrufe: 4089
Letzter Beitrag 10. Juli 2005, 19:18:40
von Sandra
Warum sind Journalisten so auf Krawall gebürstet?

Begonnen von Burkhard Ihme

Antworten: 3
Aufrufe: 2356
Letzter Beitrag 08. Oktober 2008, 17:00:25
von blacklabel