Georg Kreisler Forum Georg Kreisler (2010)
Mit freundlicher Genehmigung
© Axel Hegmann

* Willkommen

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Hast du deine Aktivierungs E-Mail übersehen?

Letzte Beiträge

"DIE QUADRATUR DES KREISLERS" von h-j-urmel
[08. April 2018, 21:17:01]


Verlosung für 10.April von nicolonius
[05. April 2018, 19:02:28]


Ilja Richter und Barbara Kreisler-Peters von Heiko
[27. März 2018, 12:03:32]


Fernseh-, Radio-Termine von Burkhard Ihme
[07. März 2018, 23:52:59]


Es wird alles wieder gut , Herr Professor von Andrea7
[07. März 2018, 22:46:08]

Herzlich willkommen im Georg Kreisler Forum!

Das Georg Kreisler Forum ist dem Werk des Satirikers, Dichters und Komponisten Georg Kreisler gewidmet. Das Georg Kreisler Forum ist ein Fanprojekt, Sie sind also herzlich eingeladen, Informationen zu Georg Kreisler beizusteuern und an den vielfältigen Diskussionen - auch weit über Georg Kreislers Werk hinaus - teilzunehmen.

"Wenn sich wer öffnet, mach' ich doch nicht zu. Noch einmal frag ich: Was sagst Du?" (Georg Kreisler, "Was sagst Du?")



Antworten

Name:
E-Mail:
Betreff:
Symbol:

Verifizierung:
Bist Du ein Spambot?:
Wieviel ist zwei mal zwei? (Wort):

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: niels
« am: 24. Juli 2007, 11:22:52 »

Ob die USA ein Land bombardieren oder nicht, hat mit der Haltung dieses Landes zum Terrorismus nichts zu tun. Entscheidend ist nur, ob ein Angriff für die strategische Kontrolle über die Region sinnvoll ist oder nicht. Die Legitimation mit dem Krieg gegen den Terror wird dann nachgeliefert. Saddam Hussein hatte ja auch plötzlich Massenvernichtungswaffen und Kontakt zur Al-Kaida. Nach dem Angriff hat sich das freilich alles als erstunken und erlogen herausgestellt. Oder ein anderes Beispiel: Afghanistan wurde (und wird immer noch fast täglich) bombardiert, weil es angeblich Bin Laden Schutz gewährte. Einige Wochen nach dem Angriff erklärte dann das FBI verstohlen auf ihrer Website, dass es keinerlei Beweise für eine Täterschaft der Al-Kaida an den Anschlägen vom 11.9.01 gebe, und ausserdem keine Hinweise auf einen Aufenthalt Bin Ladens in Afghanistan.

Wenn also die USA Pakistan bombardieren wollen, dann tun sie's. Da kann der Musharaf den Spagat sowie alle möglichen anderen Gymnastikübungen machen oder auch nicht, es hat darauf keinen Einfluss.
Autor: whoknows
« am: 24. Juli 2007, 09:16:24 »

Der Musharaf macht da aber auch seit langem einen Spagat, der KANN nicht gut gehen. Einerseits werden die Islamisten heimlich unterstütz, offiziell bekämpft....

Ich bin ja im Moment eher in der Phase, wo ich mich nicht mehr aufrege, sondern versuche, das eher abstrakt zu sehen, so: "So läuft's eben mit der Diplomatie" - sonst müsst ich mich zu sehr ärgern...
Autor: Anke
« am: 24. Juli 2007, 00:23:00 »


http://www.taz.de/index.php?id=start&art=2213&id=444&cHash=fa73b7225f

23.07.2007

Anti-Terror-Kampf
USA wollen Krieg nach Pakistan tragen

Washington hält eine neue militärische Konfrontation mit al-Qaida für unumgänglich - wenn nötig, in Pakistan. VON BERNHARD IMHASLY

---------

http://www.kurier.at/nachrichten/ausland/99110.php

"Wir halten an der Option fest, bekämpfbare Ziele anzugreifen", sagte Regierungssprecher Tony Snow am Montag in Washington. "Wir sehen aber auch, dass Pakistan eine souveränes Land und ein sehr wichtiger Beteiligter im Kampf gegen den Terror ist."