Georg Kreisler Forum Georg Kreisler (2010)
Mit freundlicher Genehmigung
© Axel Hegmann

* Willkommen

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Hast du deine Aktivierungs E-Mail übersehen?

Letzte Beiträge

Datenschutz von Bastian
[Gestern um 20:13:05]


Andreas Kettel von Burkhard Ihme
[08. Mai 2018, 19:38:26]


"DIE QUADRATUR DES KREISLERS" von h-j-urmel
[08. April 2018, 21:17:01]


Verlosung für 10.April von nicolonius
[05. April 2018, 19:02:28]


Ilja Richter und Barbara Kreisler-Peters von Heiko
[27. März 2018, 12:03:32]

Herzlich willkommen im Georg Kreisler Forum!

Das Georg Kreisler Forum ist dem Werk des Satirikers, Dichters und Komponisten Georg Kreisler gewidmet. Das Georg Kreisler Forum ist ein Fanprojekt, Sie sind also herzlich eingeladen, Informationen zu Georg Kreisler beizusteuern und an den vielfältigen Diskussionen - auch weit über Georg Kreislers Werk hinaus - teilzunehmen.

"Wenn sich wer öffnet, mach' ich doch nicht zu. Noch einmal frag ich: Was sagst Du?" (Georg Kreisler, "Was sagst Du?")


Autor Thema: Kunst und Kultur  in Deutschland  (Gelesen 12360 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Bassmeister

  • Mitglied
  • Beiträge: 621
  • Bluntschlis: 0
Re: Kunst und Kultur  in Deutschland
« Antwort #50 am: 03. September 2006, 21:14:19 »
Auf dem Fragebogen stand die Frage etwa so:
Sind Sie der Meinung, daß die finanzielle Situation Ihre Kreativität eher fördert, oder daß Sie unter finanziell sichereren Bedingungen besser arbeiten können?
Da ich ahnte, worauf die Frage hinauswill und eine Falle vermutete,
Quote (selected)
Das wird ja sooo gerne als Argument benützt, um nix zu ändern: Sie wollen es ja nicht anders...
habe ich letzteres angereuzt, obwohl die erste Fragestellung durchaus ihre Berechtigung hat.
Die Meisten scheinen aber in die von mir vermutete "Falle" hinein getappt zu sein.

Schrieb ich übrigens 6 Jahre für rund 600000 Euro?
Weit verrechnet, es müssen ca. 33 Jahre sein (soviel Zeit, wie ich noch bis zur Rente habe. Mein Einkommen vorausgesetzt)
« Letzte Änderung: 03. September 2006, 21:15:11 von Bassmeister »
[size=9]Nicht alles, was zwei Backen hat, ist ein Gesicht...[/size]

Offline whoknows

  • Mitglied
  • Beiträge: 1911
  • Bluntschlis: 0
Re: Kunst und Kultur  in Deutschland
« Antwort #51 am: 04. September 2006, 00:13:16 »
Ist ja auch klar: wenn ich kein Geld habe, schreibe/male/komponiere ich viel, um dann DAMIT hoffentlich wieder was zu verdienen. ::) Wenn ich viel Geld habe, mache ich auch mal Urlaub - fördert die Kreativität nur mittelbar.

Offline Werner

  • Mitglied
  • Beiträge: 148
  • Bluntschlis: 0
Re: Kunst und Kultur  in Deutschland
« Antwort #52 am: 10. Dezember 2006, 20:44:22 »
Quote (selected)
schreibe/male/komponiere ich
Privat? Oder gibts ne site mit näherem hierzu?
Würde mich interessieren.

Offline whoknows

  • Mitglied
  • Beiträge: 1911
  • Bluntschlis: 0
Re: Kunst und Kultur  in Deutschland
« Antwort #53 am: 10. Dezember 2006, 21:45:13 »
Wen meinst Du jetzt? Bassmeister, mich oder den Fragebogen?

Offline Werner

  • Mitglied
  • Beiträge: 148
  • Bluntschlis: 0
Re: Kunst und Kultur  in Deutschland
« Antwort #54 am: 11. Dezember 2006, 05:08:45 »
Eigentlich dich, oder war die Formulierung nur allgemein gedacht. (Bassmeister hörte ich schon).

Offline whoknows

  • Mitglied
  • Beiträge: 1911
  • Bluntschlis: 0
Re: Kunst und Kultur  in Deutschland
« Antwort #55 am: 11. Dezember 2006, 12:58:54 »
War ein Zitat, wie Du aus der Verfolgung der davorstehenden Postings erkennen kannst. Malen tu ich nicht - ich war allerdings mit einem Maler verheiratet, wenn das auch zählt  ;D
Und komponieren derweil mehr in Zusammenarbeit als janzallene - aber das wird noch, das wird noch. ;)
Schreiben schon. Aber ich lass nur sehr wenig davon raus.

Offline Werner

  • Mitglied
  • Beiträge: 148
  • Bluntschlis: 0
Re: Kunst und Kultur  in Deutschland
« Antwort #56 am: 11. Dezember 2006, 20:20:01 »
Wenn er dich (also sozusagen von seiner Muse inspiriert) mit Pinsel und Farbe in ein lebendes Kunstwerk verwandelt hätte, das würde schon zählen. Obwohl dessen Haltbarkeit - ich meine damit natürlich die Farbe :) -den grossen Rest der Welt schon um den Kunstgenuss gebracht hätte (wenns nicht gestochen wäre). Lass uns lesen wenn du schreibst..

 

Bei der Schnellantwort kannst du Bulletin Board Code und Smileys wie im normalen Beitrag benutzen.

Name: E-Mail:
Verifizierung:
Wieviel ist zwei mal zwei? (Wort):
Schreibe das folgende Wort: Bluntschli:

Kunst und Provokation, die Zweite

Begonnen von Sandra

Antworten: 24
Aufrufe: 7313
Letzter Beitrag 10. Mai 2004, 23:46:05
von Sandra
Kunst und Provokation

Begonnen von Martin

Antworten: 198
Aufrufe: 40905
Letzter Beitrag 02. März 2006, 13:07:57
von Dagmar
Weder Kunst noch Provokation...

Begonnen von Bastian

Antworten: 9
Aufrufe: 3613
Letzter Beitrag 25. April 2006, 10:27:47
von whoknows