Georg Kreisler Forum Georg Kreisler (2010)
Mit freundlicher Genehmigung
© Axel Hegmann

* Willkommen

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Hast du deine Aktivierungs E-Mail übersehen?

Letzte Beiträge

Witz des Tages von steffan
[Gestern um 23:15:17]


Fernseh-, Radio-Termine von h-j-urmel
[Gestern um 00:55:30]


Zwei alte Tanten Textinterpretation? von h-j-urmel
[14. November 2017, 12:29:00]


Comics (& Graphic Novels) von Burkhard Ihme
[13. November 2017, 21:01:42]


Heute Abend: Lola Blau von Burkhard Ihme
[02. November 2017, 12:50:21]

Herzlich willkommen im Georg Kreisler Forum!

Das Georg Kreisler Forum ist dem Werk des Satirikers, Dichters und Komponisten Georg Kreisler gewidmet. Das Georg Kreisler Forum ist ein Fanprojekt, Sie sind also herzlich eingeladen, Informationen zu Georg Kreisler beizusteuern und an den vielfältigen Diskussionen - auch weit über Georg Kreislers Werk hinaus - teilzunehmen.

"Wenn sich wer öffnet, mach' ich doch nicht zu. Noch einmal frag ich: Was sagst Du?" (Georg Kreisler, "Was sagst Du?")


Autor Thema: Comics (& Graphic Novels)  (Gelesen 34256 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Bastian

  • Administrator
  • Beiträge: 3393
  • Bluntschlis: 3
    • Georg Kreisler Forum
Re: Comics (& Graphic Novels)
« Antwort #25 am: 14. August 2009, 10:41:09 »
Quote (selected)
Man macht das gerne an der engen Bilderfolge eines Comics fest.
Ah, das klingt plausibel. Denn Sprechblasen/ Text im Bild schien mir kein striktes Unterscheidungsmerkmal zu sein, schließlich hab ich schon einige Comics gesehen, die über weite Strecken ohne Text auskommen. Und bei den Bildergeschichten, die mir untergekommen sind, scheinen die Illustrationen eher die Szene gröber abzustecken, als dass sie die Interaktion der Figuren darstellen (ich weiß nicht, ob ich im Jargon richtig liege, ich fang halt grad erst an, das auseinanderzuklamüsern). Sicher ist die Bilderfolge auch kein striktes Merkmal, fließend, wie Du schreibst. Aber in der Gewichtung unterscheidet es doch einiges.

Kennt man "Globi" in Deutschland? In diesen Büchern sind Bild und Text konsequent getrennt:.
http://de.wikipedia.org/wiki/Globi
Zwar ist die Bilderfolge relativ eng, aber durch die Trennung von Illustration und Text, und auch wegen der Reimform, würde ich den eher in die Busch/ Bildergeschichte- Ecke packen.
« Letzte Änderung: 14. August 2009, 10:47:39 von Bastian »

Offline Katinka Koschka

  • Mitglied
  • Beiträge: 474
  • Bluntschlis: 0
  • Who puts 50 t of sh*t on the Foreign Office roof
Re: Comics (& Graphic Novels)
« Antwort #26 am: 29. August 2009, 15:53:44 »
Ich mag auch Comics und Cartoons. Manchmal zeichne ich auch selbst welche. Aber leider fällt mir zu selten was ein und manchmal denke ich bei manchen Nachrichten oder Meldungen "DAZU müßte ich mal was zeichnen" aber ich tu's dann doch nicht, genauso wie ich zu Dingen in der Zeitung die mich bewegen oder gar aufregen im Kopf lange Leserbriefe schreibe aber aus dem Kopf kommen sie nur sehr selten heraus und wenn eher zu spät... :-[
Ich finde aber schon, dass Wilhelm Busch sowas wie ein Urvater des Comics ist. Schon wegen seiner herrlichen Geräuschwörter wie "klickeradoms" oder witzige Schreckenslaute wie "Habuh" "oha" und "Hahu" ;D
Und letztlich, das deutsche Wort für Comic ist doch "Bild(er)geschichte" oder? ???
Apripi -das heißt- apropos, Halli halli hallo

Offline Burkhard Ihme

  • Mitglied
  • Beiträge: 931
  • Bluntschlis: 2
  • Erschienen im November 2017: COMIC!-Jahrbuch 2018
Re: Comics (& Graphic Novels)
« Antwort #27 am: 29. August 2009, 20:57:03 »
Nicht ganz. Der Begriff "Bildgeschichte" (Prof. Dietrich Grünwald, Vorsitzender der Gesellschaft für Comicforschung, spricht vom "Prinzip Bildgeschichte")) umfaßt einige Varianten, die unter der engeren Definition für "Comic" rausfallen. Das ist aber wirklich Experten-Wortklauberei. Mittlerweile ist man ja schon froh, wenn die Leute unter "Comic" nicht Trickfilm verstehen.

P.S. In ZACK 123 (der aktuellen Ausgabe) ist übrigens ein zweiseitiges Interview mit mir drin (Leseprobe)
In COMIC!-Jahrbuch 2009 sogar ein 15seitiges. Damit ist fürs erste mal alles Wichtige gesagt.
« Letzte Änderung: 01. September 2009, 02:55:48 von Burkhard_Ihme »

Offline Heiko

  • Mitglied
  • Beiträge: 581
  • Bluntschlis: 5
Kafka und Comics
« Antwort #28 am: 27. September 2009, 02:56:14 »
Kafka und Zeichnungen – das passt irgendwie!

Nach dem mich schon vor ein paar Jahren Robert Crumbs illustrierte Kafka-„Biographie“ äußerst erfreute,
http://www.zweitausendeins.de/suche/?ArticleFocus=1&ord=-1&alpha=1&cat=all&q=crumb

fiel mir nun ein, mehr an seinen Erzählungen orientierter Band, von dem mir bisher nicht bekannten Peter Kuper, vor die Augen.
http://www.amazon.de/gp/product/images/3551726353/ref=dp_image_0?ie=UTF8&n=299956&s=books

http://www.literaturhaus.at/buch/buch/rez/comickafka/
« Letzte Änderung: 27. September 2009, 02:57:24 von heikoholic »
Nur wer aus der Rolle fällt, rollt aus der Falle.

Offline Heiko

  • Mitglied
  • Beiträge: 581
  • Bluntschlis: 5
Re: Comics (& Graphic Novels)
« Antwort #29 am: 10. April 2010, 21:07:53 »
.
« Letzte Änderung: 06. Oktober 2010, 20:34:42 von heikoholic »
Nur wer aus der Rolle fällt, rollt aus der Falle.

Offline Burkhard Ihme

  • Mitglied
  • Beiträge: 931
  • Bluntschlis: 2
  • Erschienen im November 2017: COMIC!-Jahrbuch 2018
Gratis Comic Tag
« Antwort #30 am: 11. April 2010, 19:58:44 »
Ich hab noch gar nicht auf den Gratis Comic Tag am 8. Mai hingewiesen.
Da werden in 147 Comicläden in Deutschland (und ein paar in Österreich und in der Schweiz) extra dafür produzierte  Hefte verteilt. Es gibt 30 verschiedene Hefte mit 32 bis 64 Seiten Umfang in einer Gesamtauflage von 150.000 Stück.
Alle Titel, die beteiligten Verlage und Händler findet man auf www.gratiscomictag.de.
Am leichtesten dürfte dabei "Die grüne Eisbombe" von einem gewissen Burkhard Ihme abzugreifen sein, da da wird die Nachfrage sicher kleiner sein als bei den Simpsons oder Micky Maus (und die Händler haben von jedem Titel mindestens 20 Exemplare vorrätig).
Georg Kreisler kommt in "Die grüne Eisbombe" nicht vor, aber immerhin gibt Reino ein Konzert mit seinem Programm "Reino singt Brel", und das ausgerechnet in Brüssel. Die Ausgabe zum GCT enthält eine komplett neue Kolorierung und Zusatzseiten der "Paf Paddock"-Bonusgeschichte.


Offline Anke

  • Mitglied
  • Beiträge: 378
  • Bluntschlis: 0
Re: Comics (& Graphic Novels)
« Antwort #31 am: 11. April 2010, 20:49:58 »
Super, danke für diese Information!  [smiley=thumbup.gif]

Man bekommt aber doch wohl auf dem Comic Day nicht diese schöne Sonderausgabe geschenkt, oder doch?  :o http://www.independent-comic-shop.de/shop/product_info.php?products_id=1039&osCsid=d31d9c168af97ae15e2e145c49ae72e4

Offline Heiko

  • Mitglied
  • Beiträge: 581
  • Bluntschlis: 5
Re: Gratis Comic Tag
« Antwort #32 am: 12. April 2010, 14:32:10 »
Quote (selected)
Alle Titel, die beteiligten Verlage und Händler findet man auf www.gratiscomictag.de.
Am leichtesten dürfte dabei "Die grüne Eisbombe" von einem gewissen Burkhard Ihme abzugreifen sein,

Vielen Dank für die Info!
Den einen oder anderen Titel werde ich auch abstauben wollen, wahrscheinlich auch noch ein Zweitexemplar der Grünen Eisbombe. Schließlich hast du dem Werk eine neue Titelseite verpasst...

Kann Burkhards Comic-Kunst, soweit ich sie kenne, nur weiterempfehlen.
"Die wundersame Zeichenwelt des BIR" beispielsweise ist das reinste Feuerwerk der Stilrichtungen, dessen Querbezüge ich bisher allerhöchstens ansatzweise verstanden habe.
Auch das Konzept von "Um Kopf und Kragen" ist schlicht genial. Hier werden  Storylines der gängstigsten Genres nur aus Köpfen und Sprechblasen konstruiert. Zum Schluss wird es sogar noch abstrakter.
Nur wer aus der Rolle fällt, rollt aus der Falle.

Offline Burkhard Ihme

  • Mitglied
  • Beiträge: 931
  • Bluntschlis: 2
  • Erschienen im November 2017: COMIC!-Jahrbuch 2018
Re: Comics (& Graphic Novels)
« Antwort #33 am: 12. April 2010, 17:02:25 »
Quote (selected)
Super, danke für diese Information!  [smiley=thumbup.gif]

Man bekommt aber doch wohl auf dem Comic Day nicht diese schöne Sonderausgabe geschenkt, oder doch?  :o http://www.independent-comic-shop.de/shop/product_info.php?products_id=1039&osCsid=d31d9c168af97ae15e2e145c49ae72e4
Gratis gibt es nur die 30 extra produzierten Hefte. Inhaltlich ist der verlinkte Band aber weitgehend identisch mit dem Heft (hat aber nur 32 Seiten plus einen vierseitigen Comic auf dem Vorsatzblatt, der in der GCT-Ausgabe auf 12 Seiten weitergesponnen ist, dafür aber einen festen Umschlag und in der Vorzugsausgabe einen beiliegenden Siebdruck. Außerdem ist er numeriert und limitiert. Die GCT-Augabe hat dagegen eine Auflage von 5.400 Stück).

Offline Burkhard Ihme

  • Mitglied
  • Beiträge: 931
  • Bluntschlis: 2
  • Erschienen im November 2017: COMIC!-Jahrbuch 2018
Re: Gratis Comic Tag
« Antwort #34 am: 12. April 2010, 17:07:02 »
Quote (selected)
Auch das Konzept von "Um Kopf und Kragen" ist schlicht genial. Hier werden  Storylines der gängstigsten Genres nur aus Köpfen und Sprechblasen konstruiert. Zum Schluss wird es sogar noch abstrakter.
Einige Geschichten hab ich mittlerweile koloriert. Sie werden demnächst hier zu besichtigen sein (bisher ist nur eine farblich gedämpfte Version zu sehen, um nichts vorwegzunehmen).

Offline Burkhard Ihme

  • Mitglied
  • Beiträge: 931
  • Bluntschlis: 2
  • Erschienen im November 2017: COMIC!-Jahrbuch 2018
Erster Gratis-Comic-Tag
« Antwort #35 am: 10. Mai 2010, 22:32:23 »
Hat es eigentlich irgendwer geschafft, in einem der 151 beteiligten Läden vorbeizuschauen?

Offline Heiko

  • Mitglied
  • Beiträge: 581
  • Bluntschlis: 5
Re: Erster Gratis-Comic-Tag
« Antwort #36 am: 24. Mai 2010, 23:08:37 »
Quote (selected)
Hat es eigentlich irgendwer geschafft, in einem der 151 beteiligten Läden vorbeizuschauen?
ja,
am Mundsburger Damm - war relativ gut besucht.
war zweimal da. am späten mittag waren dann schon zwei Drittel der Titel vergriffen. (auch der Ihme)

meine persönliche Altentdeckung des Gratis-Tages: Francois Boucq

Nur wer aus der Rolle fällt, rollt aus der Falle.

Offline Heiko

  • Mitglied
  • Beiträge: 581
  • Bluntschlis: 5
Re: Comics (& Graphic Novels)
« Antwort #37 am: 10. August 2010, 01:34:05 »
Muss mal wieder den Burkhard loben.
Vor ein paar Tagen fiel mir sein „sauberer“ Mick Baxter in die Hände.

@Burkhard: Ich freue mich jedes Mal meine persönlichen Comichelden bei dir zu entdecken (hier besonders Jack Palmer). Aber gab es deswegen eigentlich auch schon mal Ärger, weil du fremde Figuren einfach plagiierst?
Und wann verdammt wird dieses Werk endlich koloriert??  ;)


Außerdem will ich noch den neuen Seyfried, den ersten seit über zehn Jahren ankündigen. Sollte eigentlich schon im April soweit sein … dann Juni … jetzt September …

http://www.kraft-durch-freunde.de/
http://www.seyfried-ziska.de/images/stories/docs/portfolio.pdf
« Letzte Änderung: 10. August 2010, 01:34:34 von heikoholic »
Nur wer aus der Rolle fällt, rollt aus der Falle.

Offline Burkhard Ihme

  • Mitglied
  • Beiträge: 931
  • Bluntschlis: 2
  • Erschienen im November 2017: COMIC!-Jahrbuch 2018
Re: Comics (& Graphic Novels)
« Antwort #38 am: 10. August 2010, 03:26:41 »
Quote (selected)
Muss mal wieder den Burkhard loben.
Vor ein paar Tagen fiel mir sein „sauberer“ Mick Baxter in die Hände.

@Burkhard: Ich freue mich jedes Mal meine persönlichen Comichelden bei dir zu entdecken (hier besonders Jack Palmer). Aber gab es deswegen eigentlich auch schon mal Ärger, weil du fremde Figuren einfach plagiierst?
Und wann verdammt wird dieses Werk endlich koloriert??  ;)
Danke. Allerdings ist ein Haufen Arbeit, 44 Seiten zu kolorieren. Und das nur, um das in einer Hunderter-Auflage oder im Internet zu veröffentlichen.
Obwohl die meisten Leute den Band nicht kennen, schauen sie den auf Messen oder bei Signierstunden nicht mit dem Arsch an. Auch von der Farbversion von "Entscheidung am Nudo Coropuna" hab ich keine 100 Exemplare verkauft.

Offline Burkhard Ihme

  • Mitglied
  • Beiträge: 931
  • Bluntschlis: 2
  • Erschienen im November 2017: COMIC!-Jahrbuch 2018
Re: Comics (& Graphic Novels)
« Antwort #39 am: 19. August 2010, 22:44:41 »
"Renn und dein Leben" wollte ich mal kolorieren (war ursprünglich mal in Farbe gedacht, eh ich es dann in SW zeichnete). Ich hab dann eine Computerkolorierung im Stil der alten analogen angefangen, das hat aber viel zu lange gedauert und ist nach anderthalb Seiten steckengeblieben. Ich hab es jetzt mit einem anderen Farbstil versucht und auch die ersten Seiten umgefärbt.
Hier die Seiten. Mal sehen, wann ich dazu komme, die restlichen 43 zu kolorieren.









Seite 41 nur lesen, wenn man sich den Spaß verderben lassen will. Hab ich nur gepostet, weil das praktisch die "Nullnummer" der neuen Kolorierung ist.








Hatte es erst mit dieser Farbskala probiert, bin aber davon abgekommen:





Schwarzweiß sieht es natürlich auch ganz ordentlich aus, und so kann man die Geschichte auch schon lange kaufen. Von der Option haben nur leider sehr wenige Leute Gebrauch gemacht (unter 200).
« Letzte Änderung: 19. August 2010, 23:10:36 von Burkhard_Ihme »

Offline Heiko

  • Mitglied
  • Beiträge: 581
  • Bluntschlis: 5
Re: Comics (& Graphic Novels)
« Antwort #40 am: 06. Oktober 2010, 20:33:40 »
Quote (selected)
Obwohl die meisten Leute den Band nicht kennen, schauen sie den auf Messen oder bei Signierstunden nicht mit dem Arsch an.
Vielleicht nicht zuletzt deswegen, weil der satirische Gehalt vor dem ersten Blick zu gut versteckt wird ...
Zur Farbe: diese macht einen Comic natürlich nicht automatisch besser, sondern nur atmosphärischer. Comic-Kunst braucht keine Farbe. Man stelle sich nur Spiegelmanns MAUS koloriert vor. Der Blick zur eigentlichen Aussage wäre eher versperrt als befördert.
Deine eher kopflastigen Werke lese ich selbstverständlich auch ohne Farbe gerne, auch wenn der Unterschied durch die obige Gegenüberstellung offensichtlich wird.

Apropos Art Spiegelmann: wer eine „Wohlthat´sche Buchhandlung“ in seiner Nähe weiß, bekommt dort eventuell noch Mängelexemplare der gesammelten „BREAKDOWNS“ für 10,- statt der ursprünglichen 30,- €. Ist zwar nicht selten nur schwer verdauliche Kost, doch immer tiefgründig und experimentell und darum wirklich empfehlenswert!
http://www.faz.net/s/Rub700DFA0A8A6A43C58D45A370455347A0/Tpl~Ecommon~SThemenseite.html
Nur wer aus der Rolle fällt, rollt aus der Falle.

Offline Heiko

  • Mitglied
  • Beiträge: 581
  • Bluntschlis: 5
Re: Comics (& Graphic Novels)
« Antwort #41 am: 06. Oktober 2010, 20:35:59 »
Kreisler-Erwähnung gefunden in:

Literatur Gezeichnet, Band 2 (1. Auflage 2004)

Dieses Werk illustriert und ironisiert den 2001 erstellten, österreichischen Literaturkanon.
Auf Platz 92 befindet sich Ödön von Horváth mit Geschichten aus dem Wiener Wald.
Empfohlene Begleitmusik: Georg Kreisler

Das darf man sicherlich unkommentiert stehen lassen.
« Letzte Änderung: 06. Oktober 2010, 20:42:19 von heikoholic »
Nur wer aus der Rolle fällt, rollt aus der Falle.

Offline Alexander

  • Mitglied
  • Beiträge: 633
  • Bluntschlis: 0
Re: Comics (& Graphic Novels)
« Antwort #42 am: 29. Oktober 2010, 12:37:57 »
„Die Kunst ist eben keine hübsche Zuwaage – sie ist die Nabelschnur, die uns mit dem Göttlichen verbindet, sie garantiert unser Mensch-Sein.“ (Nikolaus Harnoncourt)

Offline Burkhard Ihme

  • Mitglied
  • Beiträge: 931
  • Bluntschlis: 2
  • Erschienen im November 2017: COMIC!-Jahrbuch 2018
COMIC!-Jahrbuch 2011 erschienen
« Antwort #43 am: 01. Dezember 2010, 03:56:09 »
Pünktlich zum angekündigten Erscheinungstermin fertig zu werden, war diesmal nicht soooo schwer, weil der weit nach hinten geschoben wurde und erst bekanntgegeben wurde, als die Wahrscheinlichkeit der weiteren Verspätung sehr gering war (die Druckerei hat sogar vier Tage früher geliefert).
Mit dieser 11. Ausgabe können wir zehn Jahre COMIC!-Jahrbuch feiern und tun dies mit 248 Umfang, darunter 40 Farbseiten und einem Artikel über internationale Comicverbände.

Offline Burkhard Ihme

  • Mitglied
  • Beiträge: 931
  • Bluntschlis: 2
  • Erschienen im November 2017: COMIC!-Jahrbuch 2018
Re: Comics (& Graphic Novels)
« Antwort #44 am: 19. Dezember 2010, 01:13:07 »
Quote (selected)
Erich Mühsam hätte sich über deine Verbesserungen sicher sehr gefreut.
Laut Projekt Gutenberg zitiert ihn Heiko übrigens nicht ganz korrekt:

Der ist ein großer Schweinehund,
dem je der Sinn für Heine schwund.

Quote (selected)
Original ist bekannt - Verfälschung war ungewollt.
Warum hast du dann deine Signatur noch nicht geändert?

Offline Heiko

  • Mitglied
  • Beiträge: 581
  • Bluntschlis: 5
Re: Comics (& Graphic Novels)
« Antwort #45 am: 19. Dezember 2010, 02:45:16 »

... weil ich die kleine Sinnverschiebung mag.
Nur wer aus der Rolle fällt, rollt aus der Falle.

Offline Burkhard Ihme

  • Mitglied
  • Beiträge: 931
  • Bluntschlis: 2
  • Erschienen im November 2017: COMIC!-Jahrbuch 2018
Comic-Blog
« Antwort #46 am: 12. Januar 2011, 00:51:06 »
Das ICOM-Blog hat jetzt seine Pforten geöffnet. Ich hoffe, da steht hin und wieder was interessantes für euch drin. Z.B. neu-koloriertes Altmaterial von mir.
« Letzte Änderung: 14. Januar 2011, 10:07:39 von Burkhard_Ihme »

Offline Anke

  • Mitglied
  • Beiträge: 378
  • Bluntschlis: 0
Re: Gerhard Seyfried
« Antwort #47 am: 12. Januar 2011, 22:22:52 »
Heiko, hast du schon bemerkt, dass im Herbst ein neues Buch von ihm herausgekommen ist?
"Kraft durch Freunde"  :)

http://www.seyfried-berlin.de/news/news.php
http://blogs.taz.de/zeichenblog/
http://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss?__mk_de_DE=%C5M%C5Z%D5%D1&url=search-alias%3Dstripbooks&field-keywords=kraft+durch+freunde&x=0&y=0

Den Titel und vor allem die Thematik finde ich sehr reizvoll, ich glaube, ich werde mir das Buch tatsächlich mal näher ansehen.

Comics sind normalerweise nicht mein Genre, aber wenn, dann sowas wie Loriot (falls er überhaupt unter Comic fällt).

Aber man kann ja immer wieder mal etwas Neues entdecken, nicht wahr.  :)

Quote (selected)
Seyfried, G.:
Zeichner, Autor, Bruder im anarchistischen Geiste Kreislers.
Keine Autorität ist vor ihm geschützt. (Außer vielleicht Hans-Christian Ströbele.)
Wer politische, respektlose, aber dennoch augenzwinkernde Comics mag,
wer Wert auf Inhalt UND Form legt,
dem kann ich nur wärmstens seine teils schon zum Klassiker gewordenen Werke ans Herz legen.
Mein (nur schwer zu entscheidender) Favorit: Das Schwarze Imperium

Seine Bücher mag ich weniger. Sie besitzen nicht gleiche kraftvolle Ausdrucksstärke.
Über Meinungen zu ihm, natürlich auch gegensätzliche, würde ich mich freuen.

http://www.seyfried-berlin.de/
« Letzte Änderung: 12. Januar 2011, 22:57:56 von Anke »

Offline Anke

  • Mitglied
  • Beiträge: 378
  • Bluntschlis: 0
Re: Comics (& Graphic Novels)
« Antwort #48 am: 12. Januar 2011, 22:53:12 »
Quote (selected)
Schwarzweiß sieht es natürlich auch ganz ordentlich aus, und so kann man die Geschichte auch schon lange kaufen. Von der Option haben nur leider sehr wenige Leute Gebrauch gemacht (unter 200).
Hallo Burkhard,

nachdem du offensichtlich unter zu geringen Verkaufszahlen im wahrsten Sinne des Wortes leidest, erlaube ich mir hier mal ein ganz persönliches Feedback zu dem, was ich hier oben an Werk gesehen habe. Soweit ich verstanden habe, sind das deine eigenen Werke - oder hast du fremde coloriert?

Für mich stimmt darin die Balance zwischen Bild und Text nicht: Für mich ist pro Bildeinheit
a) zu viel Textinhalt im Verhältnis zum Bildinhalt
b) die Textbotschaft überdies sehr schwer zu lesen, weil die Zeilenabstände zu klein sind, so dass die benötigte Zeit für den Text noch länger wird und das Ungleichgewicht zwischen Text und Bild damit noch größer.

Ich brauche daher viel zu lange, um die Texte (=Schrift) zu entziffern (ist eh paradox, einen Text ent-ziffern zu wollen  ::)). Bis ich mit angestrengten Augen plus Stirnfalte dazwischen herausgefunden habe, was da geschrieben steht, habe ich schon längst die Freude an dem dazugehörigen Bild verloren. Ich möchte mich nicht so lange auf einer Stelle aufhalten müssen, wenn ich eigentlich  anhand der Bilder schon weitergehen möchte, weil ich das Bild schon längst erfasst habe.

Verstehst du, was ich meine? (Neudeutsch: Woisch wie ich moin?  :P)

Ich hoffe, deine Künstlerseele leidet jetzt keinen Schaden durch meine Kritik ...   :o 8-)
« Letzte Änderung: 12. Januar 2011, 23:00:05 von Anke »

Offline Heiko

  • Mitglied
  • Beiträge: 581
  • Bluntschlis: 5
Re: Gerhard Seyfried
« Antwort #49 am: 13. Januar 2011, 22:59:15 »
Quote (selected)
Heiko, hast du schon bemerkt, dass im Herbst ein neues Buch von ihm herausgekommen ist?
Aber selbstredend! Hatte es hier auch schon angekündigt:

Quote (selected)
Außerdem will ich noch den neuen Seyfried, den ersten seit über zehn Jahren ankündigen. Sollte eigentlich schon im April soweit sein … dann Juni … jetzt September …

http://www.kraft-durch-freunde.de/
http://www.seyfried-ziska.de/images/stories/docs/portfolio.pdf
und ihn mir dann natürlich gleich in der ersten Verkaufswoche zugelegt.
Trotzdem vielen Dank!!!  :)

Quote (selected)
Den Titel und vor allem die Thematik finde ich sehr reizvoll, ich glaube, ich werde mir das Buch tatsächlich mal näher ansehen.

Comics sind normalerweise nicht mein Genre, aber wenn, dann sowas wie Loriot (falls er überhaupt unter Comic fällt).

Aber man kann ja immer wieder mal etwas Neues entdecken, nicht wahr.  :)
Unbedingt! Schreib doch mal, wenn du dich rangewagt hast!  ;)
Ich mag an dem Band die Zeitgeist-Kritik und die vielen frechen Bezüge auf aktuelle Politiker. Als langjähriger Begleiter seiner Werke bemerke ich allerdings auch eine gewisse Sparsamkeit mit seinem zeichnerischen Witz, für den ich ihn eigentlich so liebe.

Loriot Zeichnungen mag ich auch, auch wenn es wohl eher Karikaturen sind. Aber ich sehe das nicht so eng.
Nur wer aus der Rolle fällt, rollt aus der Falle.

 

Bei der Schnellantwort kannst du Bulletin Board Code und Smileys wie im normalen Beitrag benutzen.

Name: E-Mail:
Verifizierung:
Wie heißt Georg Kreisler mit Vornamen?:
Schreibe das folgende Wort: Bluntschli: