Georg Kreisler Forum Georg Kreisler (2010)
Mit freundlicher Genehmigung
© Axel Hegmann

* Willkommen

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Hast du deine Aktivierungs E-Mail übersehen?

Letzte Beiträge

Witz des Tages von steffan
[Gestern um 23:15:17]


Fernseh-, Radio-Termine von h-j-urmel
[Gestern um 00:55:30]


Zwei alte Tanten Textinterpretation? von h-j-urmel
[14. November 2017, 12:29:00]


Comics (& Graphic Novels) von Burkhard Ihme
[13. November 2017, 21:01:42]


Heute Abend: Lola Blau von Burkhard Ihme
[02. November 2017, 12:50:21]

Herzlich willkommen im Georg Kreisler Forum!

Das Georg Kreisler Forum ist dem Werk des Satirikers, Dichters und Komponisten Georg Kreisler gewidmet. Das Georg Kreisler Forum ist ein Fanprojekt, Sie sind also herzlich eingeladen, Informationen zu Georg Kreisler beizusteuern und an den vielfältigen Diskussionen - auch weit über Georg Kreislers Werk hinaus - teilzunehmen.

"Wenn sich wer öffnet, mach' ich doch nicht zu. Noch einmal frag ich: Was sagst Du?" (Georg Kreisler, "Was sagst Du?")



Antworten

Achtung - während Du das Thema gelesen hast, wurde ein neuer Beitrag geschrieben. Du solltest das Thema erneut lesen.
Name:
E-Mail:
Betreff:
Symbol:

Verifizierung:
Wie heißt Georg Kreisler mit Vornamen?:
Wieviel ist zwei mal zwei? (Wort):

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: Burkhard Ihme
« am: 13. November 2017, 21:01:42 »

Das COMIC!-Jahrbuch 2018 ist mittlerweile erschienen.




Coverillustration von Thomas Andrae

Autor: Burkhard Ihme
« am: 26. Januar 2017, 23:48:57 »

Die Chance, auf diesem Weg Mangazeichner zu erreichen, ist zwar geschwindend gering, aber trotz sei auf das Projekt "Manga- und Comiczeichner im Dialog" hingewiesen.
Autor: Burkhard Ihme
« am: 07. November 2016, 10:44:35 »

Letzten Donnerstag wurde das COMIC!-Jahrbuch 2017 angeliefert.




Diesmal nur 224 Seiten, dafür aber 63 Farbseiten (und eine, die auf einem Farbbogen liegt, aber eben SW ist).
Autor: CocoKäse
« am: 17. Oktober 2016, 09:08:11 »

Einfach hier mal schauen:

https://de.pinterest.com/ozansafak/posters-design-style/

Oder hier:
https://www.artflakes.com/de/l/lucky%20luke

Okay, da zieht der Schatten schneller.


Vielen Dank für die Alternativen! :)
Autor: Burkhard Ihme
« am: 13. Oktober 2016, 14:05:59 »

Einfach hier mal schauen:

https://de.pinterest.com/ozansafak/posters-design-style/

Oder hier:
https://www.artflakes.com/de/l/lucky%20luke

Okay, da zieht der Schatten schneller.
Autor: CocoKäse
« am: 12. Oktober 2016, 14:25:49 »

Schon seit ich klein bin, liebe ich Comics. Mein absoluter Favorit war und ist immer noch Lucky Luke.  :) Verbinde damit nur schöne Zeiten und meine Kindheit... =) Hab auch noch super viele Hefte bei uns in der Wohnung in einer Box liegen und schaue sie mir von Zeit zu Zeit gerne an. Ich glaub jeder kennt die Liebe zu seinem Kindheitshelden. Passend dazu wollte ich in nächster Zeit ein bisschen umdekorieren in der Wohnung und da ist mir sogar die Idee gekommen das typische Lucky Luke Bild, wo er seinen Schatten anschaut an der Mauer in die Küche zu hängen. Genrell ist unsere Küche sehr bunt und da würde das echt gut reinpassen. Haben an der einen Wand so ein Gewürzeregal stehen und daneben wäre noch voll viel Platz. Wisst ihr wo man das im Internet gut machen könnte? Hier bei https://www.cewe-fotobuch.de/ habe ich gesehen, dass das möglich ist. Kann man sogar auf Alu Dibond drucken lassen, sieht vielleicht sogar bisschen schicker aus. Aber vielleicht habt ihr sowas ähnliches auch schon mal gemacht für eure Wand? Oder gibt es einen Online Shop, der solche Poster von Comics schon fertig verkauft?

Freue mich auf eure Antworten!
Autor: Burkhard Ihme
« am: 27. November 2015, 04:34:51 »

So, endlich Druckfreigabe für das COMIC!-Jahrbuch 2016 erteilt. Wieder 264 Seiten, mit einem 85-seitigen Schwerpunkt zum Thema "Comic und Musik".

Wer sich einen Einblick verschaffen will: Entweder ins Inhaltsverzeichnis schauen oder auf unserem Blog verfolgen, was da an Artikeln vorgestellt wird.

Das Cover von Peter Butschkow wurde vor einer Woche wieder traurig aktuell.


Die ICOM-Preisträgerin Paulina Stulin nennt übrigens auf ihrer Website Georg Kreisler als einen ihrer selbsterwählten Erziehungsberechtigten. Der Interviewer ging leider nicht darauf ein.
Autor: Burkhard Ihme
« am: 08. Januar 2015, 20:34:10 »

Achgenau! Die U-Comix haben mich damals schon sehr begeistert. Das für einen Jugendlichen Schlimmste, was ich vorher kannte waren MAD-Hefte. Die Neuauflage gefällt mir nicht mehr so. Ein deutliches Zeichen, dass ich alt werde.
Ich hab grad die neue Ausgabe bekommen (weil eine Austausch-Anzeige von uns drin ist). 84 Seiten, DIN A4.
Autor: Burkhard Ihme
« am: 25. Oktober 2014, 00:50:49 »

Im ICOM-Blog sind wieder die fertigen Beiträge in der Vorschau zu sehen. Dazu ein Interview mit Bernd Stein, das nur im Internet veröffentlicht wird.
Nach längerer Pause geht es nun weiter. Das Buch ist beim Drucker, Zeit, die Werbetrommel zu rühren.

Die Farben sehen hier schrecklich aus. Muß mal ein anderes RGB-Bild machen (das ist ein Screenshot vom Druck-PDF).




Autor: Clas
« am: 17. September 2014, 00:37:46 »

Moin, moin,

warum ist die Polizei auf den angewiesen? Reale Polizeien versagen auch, und kommen ohne einspringende Batmen aus... Und die Nichtpolizeien ohne Hoffnungsträger...

Gruß Clas
Autor: Heiko
« am: 16. September 2014, 12:46:56 »

Kleine Analysen zu Batman anlässlich seines 75. Geburtstags.

Quote (selected)
Seit 75 Jahren scheitert Batman daran, die Welt ein kleines bisschen besser zu machen.
(...)
Umgekehrt ist Batman selbst nicht selten ein Anlass dafür, dass Gewalttaten überhaupt erst geschehen: Viele der Verbrechen, mit denen er konfrontiert wird, scheinen unter großem Aufwand eigens inszeniert zu werden, um ihn zu überlisten und zu demütigen.
(...)
Das Verhältnis der Polizei zu Batman ist ambivalent. Da er nicht im gesetzlichen Rahmen agiert, muss die Polizei ihn verfolgen, sie ist aber auch auf ihn angewiesen. Batman springt schließlich immer dann ein, wenn die Polizei versagt, und fungiert als Hoffnungsträger in Krisen, denen die Institutionen nicht gewachsen sind. (...) Strukturell erfüllt er damit eine ähnliche Funktion wie eine schießwütige Bürgerwehr.

Autor: Burkhard Ihme
« am: 14. September 2014, 16:36:28 »

Im ICOM-Blog sind wieder die fertigen Beiträge in der Vorschau zu sehen. Dazu ein Interview mit Bernd Stein, das nur im Internet veröffentlicht wird.
Autor: Heiko
« am: 06. März 2014, 15:06:49 »

Achgenau! Die U-Comix haben mich damals schon sehr begeistert. Das für einen Jugendlichen Schlimmste, was ich vorher kannte waren MAD-Hefte. Die Neuauflage gefällt mir nicht mehr so. Ein deutliches Zeichen, dass ich alt werde.

Autor: Burkhard Ihme
« am: 04. März 2014, 17:49:16 »

Am 10. Mai ist wieder Gratis Comic Tag.
Von mir gibt es da nichts, aber ich kann einige Comics von deutschen Zeichnern empfehlen:

CARLSEN
Alisik
von Rufledt und Vogt

CROSS CULT
Gung Ho
von Thomas von Eckartsberg und Benjamin von Kummant

EPSILON
Dédé 1: Sind Sie tot, Madame?
von Erik

Luzian Engelhardt 2: Auf Teufel komm raus
von Jan Susiki und Dirk Seliger

REPRODUKT
Kinderland
von Mawil

UNDERGROUND COMIX
U-Comix – 30 Jahre nach 1984
Geier, Rene Lehner, Ralf Marczinczik, Elbe-Billy, Thorsten Wieser, Georg von Westphalen, Bert Henning, Sebastian Dietz, Frank Tönsing, Matthias Lehmann, Christian Scharfenberg, Björn Vinzelberg, Andree Schneider, Stephan Baumgarten und Ingo Kremalkin Lohse.

WEISSBLECH
Horrorschocker
Autor: Heiko
« am: 20. Dezember 2013, 04:08:34 »

Illustrierte politische Geschichte revolutionärer und alternativer Bewegungen: Die Reihe "Kleine Geschichte des/der ..." umfasst derzeit vier Bände. Drei wurden von Findus gezeichnet, einer von Ansgar Lorenz. Es gibt zwar keinen offenen Hinweis, dass es sich um die selbe Person handelt, und ich möchte keine Falschheiten verbreiten, jedoch sind thematische Richtung und Stil, oft sogar im Detail, sehr ähnlich.

Leseprobe "Kleine Geschichte der Arbeiterbewegung"

youtube-Video "Kleine Geschichte des Zapatismus"

kritisch-lesen.de: "Kleine Geschichte des Anarchismus"

Unrast Verlag: "Kleine Geschichte der Genossenschaften"
Autor: Burkhard Ihme
« am: 17. Oktober 2013, 13:01:23 »

COMIC!-Jahrbuch 2014 ist beim Drucker. Jetzt heißt es Daumendrücken, daß es bis 2. November (da hat der ICOM einen Stand auf der Kölner Comicmesse) fertig wird.

Leseproben kann man im ICOM-Blog anschauen. Und hier das Inhaltsverzeichnis.
Autor: Burkhard Ihme
« am: 09. Juni 2013, 10:57:49 »

Es ging wohl um die ganze Reihe. Du kannst dir ja die Laudatio ansehen.

http://www.splashcomics.de/php/messen/berichte/1350/film_peng_preisverleihung

Den Preis fürs COMIC!-Jahrbuch gib's nach 36 Minuten.
Autor: Heiko
« am: 09. Juni 2013, 07:54:48 »

Gratulation!

Wurde das aktuelle Jahrbuch ausgezeichnet oder das Jahrbuch als Konzept?

Autor: Burkhard Ihme
« am: 07. Juni 2013, 16:13:29 »

Auf dem Comicfestival in München hab ich nicht nur, nur wie in jedem Jahr, den ICOM Independent Comic Preis verliehen, sondern auch den PENG!-Preis in der Kategorie "Beste Sekundärliteratur" gewonnen.
Autor: Burkhard Ihme
« am: 26. März 2013, 00:35:43 »


Auf der Website der Gesellschaft für Comicforschung äußern sich fünf Autoren zur Problematik des unzuverläsigen Erzählern, das im Comic nicht so einfach aus der Narratologie der Belletristik übernommen werden kann.


Los geht es mit meinem Beitrag, der auch für normale Comicleser verständlich sein sollte.


Roundtable
Erster Beitrag


Admin: Links optimiert (%quot-Zeichenmurks)

Autor: Heiko
« am: 14. Februar 2013, 08:59:27 »

Heikos Bildchen ist besonders schön.

Danke, ist lediglich eine Nachzeichnung des in Deutschland weniger bekannten Gai-Luron (dt.: Witzbold) (von Gotlib).
Autor: Burkhard Ihme
« am: 01. Januar 2013, 20:05:45 »

Rezension des COMIC!-Jahrbuchs auf dem Blog von Andreas Platthaus.
Dem ICOM vorzuwerfen, zu viel über die ICOM-Preisträger zu berichten (wer denn sonst? Die FAZ macht's ja nicht) ist allerdings etwas seltsam.
Autor: Burkhard Ihme
« am: 02. November 2012, 12:26:55 »

So, heute kurz nach Neun stand der LKW mit den COMIC!-Jahrbüchern 2013 vor der Tür. Den Rest des Tages in ich jetzt mit Verschickten und Wegräumen beschäftigt. Und Morgen um 6:00 geht's nach Köln. Das ist alles nich wirklich meine Uhrzeit.
Autor: Heiko
« am: 07. September 2012, 01:40:04 »

achja, da wär noch Ignatz, der die Zuneigungen von Krazy Kat mit an den Schädel geschmissenen Ziegelsteinen beantwortet.
Autor: Bastian
« am: 06. September 2012, 23:52:45 »

Minnie Mouse