Register
Georg Kreisler Forum Georg Kreisler (2010)
Mit freundlicher Genehmigung
© Axel Hegmann

* Willkommen

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Hast du deine Aktivierungs E-Mail übersehen?

Letzte Beiträge

Witz des Tages von steffan
[17. November 2017, 23:15:17]


Fernseh-, Radio-Termine von h-j-urmel
[17. November 2017, 00:55:30]


Zwei alte Tanten Textinterpretation? von h-j-urmel
[14. November 2017, 12:29:00]


Comics (& Graphic Novels) von Burkhard Ihme
[13. November 2017, 21:01:42]


Heute Abend: Lola Blau von Burkhard Ihme
[02. November 2017, 12:50:21]

Herzlich willkommen im Georg Kreisler Forum!

Das Georg Kreisler Forum ist dem Werk des Satirikers, Dichters und Komponisten Georg Kreisler gewidmet. Das Georg Kreisler Forum ist ein Fanprojekt, Sie sind also herzlich eingeladen, Informationen zu Georg Kreisler beizusteuern und an den vielfältigen Diskussionen - auch weit über Georg Kreislers Werk hinaus - teilzunehmen.

"Wenn sich wer öffnet, mach' ich doch nicht zu. Noch einmal frag ich: Was sagst Du?" (Georg Kreisler, "Was sagst Du?")


Autor Thema: Tim Fischer  (Gelesen 50137 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Volker

  • Gast
Re: Wer ist eigtl. Tim Fischer??
« Antwort #175 am: 29. November 2005, 20:45:21 »
Zitat:
"Und Sandra Kreisler solltet Ihr mal hören, wenn sie "Wortfront"-Sachen bringt. DAS ist erst genial. "


Da kann ich mir kein Urteil drüber erlauben, aber die Kreisler-Interpretationen sind genial.
« Letzte Änderung: 29. November 2005, 20:46:47 von Volker »

Hokus_pokus

  • Gast
Re: Wer ist eigtl. Tim Fischer??
« Antwort #176 am: 29. November 2005, 23:02:06 »
Nicht wichtig, nur zur Abrundung. Im Pressetext vom Tipi steht zum Regenprogramm von Tim Fischer Text: Cole Porter/Lothar Metzl - Komposition: Cole Porter. Wann das Lied geschrieben wurde, weiß ich nicht. Auf Platte wurde es 1944 erstmals veröffentlicht. Bei Hanne und Marlene steht nur Cole Porter und Lothar Metzl auf den Platten. Da beide Künstlerinnen große Holländer-Interpretinnen waren, ist es naheliegend, ein Lied gedanklich nach dort einzuordnen. Vor dem Lesen der Kabarett-Lektüre hatte ich die gleiche Richtung vermutet.

RIK

  • Gast
Re: Wer ist eigtl. Tim Fischer??
« Antwort #177 am: 30. November 2005, 02:56:35 »
Kreisler kriegt Tantieme. Holländer ist tot, der hört nix mehr. Dalida windet sich im Grabe. Was willst Du noch mehr? Lang lebe Fischer.

Volker

  • Gast
Re: Wer ist eigtl. Tim Fischer??
« Antwort #178 am: 30. November 2005, 10:41:31 »
Ahja, RIK, der/die sich heute morgen um 2 Uhr hat regisrieren lassen, hat das Konzert auch gesehen (oder vielleicht in Berlin, Kiel oder Dortmund?) und war einer/eine der wenigen, denen es nicht gefallen hat. Ist ja letztendlich auch eine Geschmacksfrage (da kann man noch so viele objektive Maßstäbe anlegen).:(

Offline whoknows

  • Mitglied
  • Beiträge: 1911
  • Bluntschlis: 0
Re: Wer ist eigtl. Tim Fischer??
« Antwort #179 am: 30. November 2005, 11:21:07 »
Hallo RIK,
(Rein In's Kreislerforum?  ;)


Volker

  • Gast
Re: Wer ist eigtl. Tim Fischer??
« Antwort #180 am: 13. Dezember 2005, 22:43:10 »
Für alle, die es interessiert: Tim Fischer hat sein Regen-Programm "vertont".
Die CD erscheint am 13. Januar 2006.
      
Tracklist:

1.)      I lieg am Rucken - T + K: Ludwig Hirsch - 4:56
2.)      Am Tag, als der Regen kam - T + K: G. Becaud / Pierre Delanoë
Dt. T.: Ernst Bader-Marbot - 1:52
3.)      Immer wenn wir uns begegnen - T: Thomas Pigor / K: Thomas Pigor, Rüdiger Mühleisen,
Tim Fischer - 4:55
4.)      Das Grammophon - T + K: Georg Kreisler - 3:39
5.)      20er-, 30er-, 40er-Jahre-Medley - 4:15
1. Von mir aus kann’s regnen - T: Charly Amberg / K: W. Richartz
2. Unter einem Regenschirm am Abend - T + K: Alexander Steinbrecher
3. Ich bin nur verliebt, wenn’s regnet - T: E. Meder/E. Welisch
K: W. Engel-Berger/O. Riedlmayer
4. So ein Regenwurm hat’s gut - T + K: Sandauer – Meder
6.)      Beide Dase däuft - T + K: Bernhard Bentgens - 3:31
7.)      Circe - T + K: Friedrich Hollaender - 4:55
8.)      Mein Mann ist verhindert - T: Lothar Metzl / K: Cole Porter - 3:50
9.)      Lotte - T + K: Stephan Sulke - 3:01
10.)      Lass es regnen - T + K: Achim Amme - 1:59
11.)      Regen - T + K: Ludwig Hirsch - 4:40
12.)      Die kleine Arbeiterin - T: Brandin / Arr: Legrand / Renard - 3:14
13.)      Ich kann bei Gewitter nicht allein sein - T: Hans Fritz Beckmann / K. Peter Kreuder - 2:27
14.)      Bessarabien - T + K: Georg Kreisler - 4:51
15.)      Regen in Berlin - T: Thomas Pigor/K: Thomas Pigor, Rüdiger Mühleisen, Tim Fischer - 2:40


Schade, "Blumengießen" ist nicht drauf, aber "Bessarabien" ist auch ein total tolles Lied.:-)

Offline Guntram

  • Mitglied
  • Beiträge: 1458
  • Bluntschlis: 0
Re: Wer ist eigtl. Tim Fischer??
« Antwort #181 am: 24. Januar 2006, 11:22:11 »
Hier mal eine der damaligen Kritiken zum Adam Schaf

Quote (selected)
Ever-Grins

Kreislers „Adam Schaf“ im Berliner Ensemble uraufgeführt

Im Berliner Ensemble wird jetzt geboxt. Nicht, daß es der bankrotten Hauptstadt an dafür geeigneten Sportstätten fehlen würde, aber hier gilt´s der Kunst. Und mittelgewichtiger Faustkämpfer in Aktion zu hören, das Schlurfen ihrer Stiefel bei schnellen Schritten über den Boden, das laute Ticken einer Uhr. Der eine hat schwarze Handschuhe und ist stark tätowiert, der andere hat rote handschuhe und sieht auch ziemlich gefährlich aus. Dann klingelt ein Wecker, die beiden hören auf und lassen sich friedlich an der linken Bühnenseite nieder.

Sie sind durch das Geläute wie aus einem Alptraum erwacht und haben nun ihre Ruhe. Dem Publikum hingegen geht´s genau umgekehrt: Ihm steht das Schlimmste erst bevor, und das wird nicht leise sein. Es heißt „Adam Schaf hat Angst oder Das Lied vom Ende“, stammt von Georg Kreisler und wird als Uraufführung bezeichnet. Allerdings verbergen sich hinter diesem „Musical in zwei Akten“ zwanzig ganz alte, ältere oder bloß ältliche Chansons des 1922 in Wien geborenen Komponisten, Autors und Kabarettisten. Sie sind durch nichtssagende wie unverbindliche wie unverbindliche Zwischentexte zu einem Monolog zusammengestoppelt, in dem ein betagter Schauspieler vor seinem Auftritt singt, schimpft, schmettert: über die Welt, die für ihn stets schwarz oder weiß ist und vor allem „die Politiker da oben“ und „diese Scheiße da unten“ enthält. Statt dessen sollte er besser zum Staubwedel greifen und prüfen, ob noch etwas von der lyrischen Zeitkritik gültig ist, deretwegen Kreisler vor vielen Jahren geschätzt wie geschmäht wurde.

Doch auch der Regisseur mag sich die Hände nicht schmutzig machen. Werner Schroeter beschränkt sich in seiner Inszenierung darauf, den Hauptdarsteller Tim Fischer nicht beim Gesang zu stören. Dieser darf mit Lackschuhen, Hüftschwung Kreislers einprägsame Aufnahmen imitieren.

Fischer ist ein geschickter Kopist und hat dem Original die nasale Wiener Wehmut, die Lakonik bis in die gespuckten Konsonanten abgelauscht. Er tobt sich vorzugsweise an der Rampe aus und spult, begleitet von vier Musikern, wie ein Phonokoffer gleich und glatt und glücklich eine Nummer nach der anderen ab. Ob die ewigen Klischees über Österreich („Wie schön wäre Wien ohne Wiener“), windelweiche Obrigkeitsschelte („Sie sind so mies, kriegen den Hals nicht voll“) oder Attacken allgemeiner Art („Bei jedem richtigen Konzert / ist Musik ein Fremdkörper, der stört“) - Fischer schmunzelt sich Kreislers „Everblacks“ als „Ever-Grins“ zurecht und tilgt den Rest von bösem Humor mit zermürbender Sentimentalität.

Als sein eigener Bühnenbildner hat Werner Schroeter zwischen drei hohe Wände die Ecke eines Boxringes plaziert, vermutlich weil das Leben ein Schlagabtausch ist und Kunst ein Kampf. Damit sie nicht völlig zum Krampf gerät, hat eine richtige Schauspielerin eingefügt. Als versoffene Inspizientin reicht sie Adam Schaf den Mantel oder fächelt ihm Frischluft zu. Und vermag mit ein paar Bewegungen, Klängen, Blicken mehr zu erzählen als er mit seinen sattsam abgestandener bandwurmlangen Binsen-Balladen.

Er ist ein guter Mensch, aber eine schlechte Theaterfigur, und Tim Fischer kann nicht zu Gehör bringen, wo Kreisler vielleicht einst den Most der frechen Denkungsart geholt haben mag. Fürs Berliner Ensemble jedoch scheint das inzwischen allemal zu genügen. „Fürchten wir das Beste“ hieß übrigens eines von Kreislers letzten Kabarettprogrammen.

Irene Bazinger

FAZ 06.12.2002
Träume sind nicht Schäume, sind nicht Schall und Rauch,
sondern unser Leben so wie wache Stunden auch.
Wirklichkeit heißt Spesen, Träume sind Ertrag. Träume sind uns sicher schwarz auf weiß wie Nac

Offline whoknows

  • Mitglied
  • Beiträge: 1911
  • Bluntschlis: 0
Re: Wer ist eigtl. Tim Fischer??
« Antwort #182 am: 24. Januar 2006, 16:59:56 »
Ich bin in Erwartung, ob GK besser inszenieren kann.... :-/ (ich glaub's ehrlich gesagt nicht, aber das ist ein Vorurteil)

Trotzdem, Sätze wie dieser:
Quote (selected)
Statt dessen sollte er besser zum Staubwedel greifen und prüfen, ob noch etwas von der lyrischen Zeitkritik gültig ist, deretwegen Kreisler vor vielen Jahren geschätzt wie geschmäht wurde.
ärgern mich immer, denn ich bin der festen Überzeugung: Wenn der Interpret richtig gut ist, kriegt keiner mit, ob die gesungenen Lieder Staub haben oder nicht....

Offline Suse

  • Mitglied
  • Beiträge: 158
  • Bluntschlis: 0
Re: Wer ist eigtl. Tim Fischer??
« Antwort #183 am: 25. Januar 2006, 15:00:46 »
Tim Fischer läßt es am 28.03. in Bochum regnen! Hoffentlich bekomme ich noch Karten.

Volker

  • Gast
Re: Wer ist eigtl. Tim Fischer??
« Antwort #184 am: 23. Februar 2006, 15:13:18 »
Für alle, die es interessiert (wie mich):

"Neben seinen Gastspielen arbeitet Tim Fischer bereits wieder an neuen Projekten: Das Stück „Adam Schaf hat Angst“ von Georg Kreisler, mit dem er in den Jahren 2002/2003 am Berliner Ensemble unter der Regie von Werner Schroeter große Erfolge gefeiert hat, wird - in einer Neubearbeitung und unter der Regie von :exclamation Georg Kreisler selbst :exclamation – vom 11. Oktober bis zum 12. November 2006 im Hamburger Schmidt-Theater zur Aufführung kommen. Der Kartenvorverkauf beginnt Ende Juni."

Newsletter timfischer.de
[smiley=old_grin.gif]
« Letzte Änderung: 23. Februar 2006, 15:14:24 von Volker »

Offline Suse

  • Mitglied
  • Beiträge: 158
  • Bluntschlis: 0
Re: Wer ist eigtl. Tim Fischer??
« Antwort #185 am: 29. März 2006, 12:08:35 »
Ich bin noch völlig verzaubert von Tim Fischers Konzert in Bochum gestern. Es war ein einziger Triumpf. Als allerdings zu Beginn der Sarg auf die Bühne getragen wurde und meine Nachbarin zu ihrer sagte:"die tragen einen Sarg auf die Bühne" hätte ich am liebsten sofort einen anderen Platz gefordert. Bei den ersten beiden Liedern hatte ich den Eindruck, daß T.F. seine Stimme noch nicht so richtig loslassen konnte. Aber dann ging die Post ab. Was mich aber immer wieder irritierte waren manchmal die Reaktionen der anderen ZuhörerInnen. Sein Keyboarder tanzte mit T.F. eine kurze Sequenz, die an Ginger Rogers und Fred Astaire erinnerte. Optisch im ersten Moment auch von mir humorvoll verstanden, aber dahinter zeigte sich eine großartige Anmut und Harmonie, die mich begeisterte und mir die Kicherei ("das ist der Dicke") fremd machte. Als sie später ein wundervolle Duett sangen, war die Nähe und Wärme fast greifbar, auch wenn die Szene durch die Kostüme und Mimik zum Ende hin ironisch aufgebrochen wurden. Tja, irgendwie hab ich ein Problem mit meinen Nachbarinnen gehabt. T.F. hat eine zauberhafte Stimme, die sehr veränderbar ist. mal so ein bißchen "knödelig" bei den Liedern aus den 20ern, mal sehr weich und warm, mal sehr kraftvoll und stark. Und wie zerbrechlich er in dem Glitzkleid aussah!
Es gab zum Schluß standing ovations und 3 Zugaben, bei denen er alles rausließ.

Volker2

  • Gast
Re: Wer ist eigtl. Tim Fischer??
« Antwort #186 am: 29. März 2006, 14:11:25 »
 [smiley=cheesy.gif]  Hurra, endlich jemand im Forum, der TF mag. "Regen" ist ein schöns Programm mit kuriosen Lieder z.B. von Ludwig Hirsch, Thomas Pigor und natürlich Georg Kreisler.  Am 24. Juni sehe ich es mir nochmal an, dann ist er zur Kieler Woche hier.

Ich finde übrigens, nachdem, was ich schon alles so gehört habe, Tim Fischer und Sandra Kreisler sind die besten Kreisler-Interpreten. Und das Schönste: Das Lied-Repertoire überschneidet sich nur minimal, wer CDs von beiden hat, bsitzt schon mal eine große Bandbreite kreisler'schen Schaffens. Wobei man sagen muss: LIVE übertrifft natürlich alles!
« Letzte Änderung: 29. März 2006, 14:12:15 von Volker2 »

Offline whoknows

  • Mitglied
  • Beiträge: 1911
  • Bluntschlis: 0
Re: Wer ist eigtl. Tim Fischer??
« Antwort #187 am: 29. März 2006, 18:17:09 »
Das kann ich nur unterschreiben - ich meine jetzt: die geringen Überschneidungen. Ich finde TF am Besten, wenn er "rumzicken" (ich meine das lieb!) kann, also zB bei "Kreuzworträtsel" und derartigen witzigen Nummern. Wenn er allerdings ernst wird, dann glaube ich ihm kein Wort. Stimmlich ist er definitv besser als SK, keine Frage. Aber bei Kreisler-Liedern ist das ja nicht so rasend wichtig, da geht es eher um die Interpretation und die Sprachdeutlichkeit und um's "G'fühl"....

Volker2

  • Gast
Re: Wer ist eigtl. Tim Fischer??
« Antwort #188 am: 29. März 2006, 19:33:04 »
Was heißt stimmlich besser? Stimmlich total anders!  Würde mich freuen, Sandra im Norden mal mit Kreisler-Liedern live in concert zu sehen (hat man ja manchmal selbst in der Hand ... [smiley=cool.gif] ist aber nicht so einfach [smiley=sad.gif])

Offline Dagmar

  • Mitglied
  • Beiträge: 1838
  • Bluntschlis: 0
Re: Wer ist eigtl. Tim Fischer??
« Antwort #189 am: 29. März 2006, 22:54:12 »
Quote (selected)
Würde mich freuen, Sandra im Norden mal mit Kreisler-Liedern live in concert zu sehen

War gerade letzte Woche: In Bremerhaven ::)

Schade - ich hab' das nicht mitgekriegt mit TF in Bochum: Erstens will ich ihn unbedingt mal endlich live sehen, um mir selber ein Urteil machen zu können. Zweitens: @Suse: Ich wäre sehr sehr gerne Deine Nachbarzuhörerin gewesen. Da hätten wir sicher Spaß gehabt - auch ohne redundante Kommentare  :-*
Je fester dir einer die Wahrheit verspricht, in Programmen und Predigten, glaube ihm nicht. Und geh' zu den Gauklern, den Clowns und den Narr'n: Dort wirst du zwar nix, doch das in Wahrheit erfahr'n.

Offline Suse

  • Mitglied
  • Beiträge: 158
  • Bluntschlis: 0
Re: Wer ist eigtl. Tim Fischer??
« Antwort #190 am: 30. März 2006, 09:48:15 »
Ja, das wäre fein gewesen. Aber er tourt ja weiter und ich überlege, ob ich Münster oder Köln hinkriege. Ich brauch das unbedingt nochmal. Vielleicht kann ich dann auch differenzierter hören, oder aber es packt mich wieder die Begeisterung. Wenn ich jetzt die "Regen"- CD höre, bin ich ja immer noch hingerissen.

Offline Dagmar

  • Mitglied
  • Beiträge: 1838
  • Bluntschlis: 0
Re: Wer ist eigtl. Tim Fischer??
« Antwort #191 am: 30. März 2006, 22:42:23 »
Münster wäre mir zu weit. Aber bei Köln bin ich gleich mit dabei - freier Abend unterstellt. Ich würde super gerne mit Dir gehen. Mail mir, sobald klar ist, wann, wie, wo  :-*
Je fester dir einer die Wahrheit verspricht, in Programmen und Predigten, glaube ihm nicht. Und geh' zu den Gauklern, den Clowns und den Narr'n: Dort wirst du zwar nix, doch das in Wahrheit erfahr'n.

Offline ATWIENER

  • Mitglied
  • Beiträge: 6
  • Bluntschlis: 0
Re: Wer ist eigtl. Tim Fischer??
« Antwort #192 am: 05. März 2008, 23:44:56 »
Hallo Forum, wo ist  die Klatschspalte? Aus Fischer wurde am Freitag den 29.2.08 Jiménez Dominguez. Auf den Werbeplakaten und Theatereingängen wird leider nicht stehen, "Heute Abend singt und spielt für sie der berühmte Sänger und Kreisler-Interpret Tim Jiménez Dominguez". Nein und schade, das ist nur sein neuer bürgerlicher Name. Auf der Plakaten steht nach wie vor schlicht und einfach "Tim Fischer". Herzlichen Glückwunsch Tim Jiménez Dominguez und möge die Verbindung lange, lange halten.  :)

Offline ATWIENER

  • Mitglied
  • Beiträge: 6
  • Bluntschlis: 0
Re: Wer ist eigtl. Tim Fischer??
« Antwort #193 am: 12. März 2008, 21:09:12 »
Erneute Auszeichnung für Tim Fischer und seine "Adam Schaf hat Angst" Tournee. Gestern erhielt seine Agentur für Tim´s Adam Schaf Tour den "Deutschen Live Entertainment Preis LEA 2008". Der LEA-Preis wird in 14 Kategorien verliehen. Bei einer davon machte Adam Schaf das Rennen. Grund zur Freude und zum Gratulieren. Kreisler und Umfeld sind aktuell auf gutem Niveau.

Offline Eric

  • Mitglied
  • Beiträge: 1176
  • Bluntschlis: 0
  • Theaterfreeek!
Re: Wer ist eigtl. Tim Fischer??
« Antwort #194 am: 13. März 2008, 21:11:35 »
Ich glaube das Niveau dieses Forums war irgendwann in der Vergangenheit mal zu hoch, um es jetzt als Klatschmedium zu benützen.  :P Trotzdem Gratulation an den Herrn Jiménez Dominguez.

Offline Maexl

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1301
  • Bluntschlis: 0
Re: Wer ist eigtl. Tim Fischer??
« Antwort #195 am: 14. März 2008, 01:59:41 »
da könnte man ja fast neidisch werden.  ;)
trotzdem, liebe grüße, eric!
hmm foren sind eben der ort gesellschaftlicher fluktuation. wenn ich wieder zu hause bin werde ich in andacht gerne griegs op. 71 No.1 aus den lyrischen stücken spielen.

Max

Offline Burkhard Ihme

  • Mitglied
  • Beiträge: 931
  • Bluntschlis: 2
  • Erschienen im November 2017: COMIC!-Jahrbuch 2018
Re: Wer ist eigtl. Tim Fischer??
« Antwort #196 am: 12. Mai 2008, 04:02:55 »
Irgendwie wird man das Gefühl nicht los, daß immer wieder neue Besucher mit ihrem ersten (und oftmals letzten) Beitrag auf Tim Fischer hinweisen wollen (dessen Existenz nach 195 Postings im "Wer ist eigtl. Tim Fischer??"-Thread offenkundig völlig unbekannt ist).
Und muß man wirklich erklären, warum uns "Wortfront" sehr am Herzen liegt, auch wenn die Gruppe keine Kreisler-Lieder interpretiert?
« Letzte Änderung: 12. Mai 2008, 04:04:09 von Burkhard_Ihme »

Offline Eric

  • Mitglied
  • Beiträge: 1176
  • Bluntschlis: 0
  • Theaterfreeek!
Re: Wer ist eigtl. Tim Fischer??
« Antwort #197 am: 12. Mai 2008, 20:45:00 »
Quote (selected)
Die Gruppe Wortfront ist GEORG KREISLER unbekannt

Das halte ich für ein glattes Gerücht.

Lieber timmy,
du scheinst wirklich viel Freizeit zu haben, dass du dieses Forum so exakt statistisch auswerten konntest. Deine Art und Weise, Tim Fischer hoch zu halten und Fakten zu nennen, warum er toll ist und Wortfront einfach nur unwichtig, finde ich irgendwie etwas komisch... Wie siehst DU denn persönlich TF und was schätzt DU denn persönlich an ihm ?

Das hier niederzuschreiben, dafür hattest du bereits genug Zeit. Warum hast du es nicht einfach getan, statt dich über unsere Wortfrontlastigkeit auszulassen ? Stattdessen leierst du hier Floskeln runter, dass es klingt, als käme es von einer Werbeagentur oder einem narzisstischen Tim Fischer selbst.

Ich will dir erklären, warum uns Wortfront so am Herzen liegt: Wir mögen die Kunst der Wortfront'ler sehr und sehen diese junge Band als anspruchsvolle Musiker. Die Texte stehen in einem gewissen Maße in der Tradition Georg Kreislers, denn sie sind außergewöhnlich kritisch und in einer überragenden Qualität. Ein letzter Grund mag vielleicht sein, dass ein Wortfront-Mitglied auch verwandtschaftlich zu GK in Beziehung steht und obendrein lange Zeit hier in diesem Forum äußerst aktiv war.

 Deswegen verzeihe uns bitte, dass dieses Forum über den Kreisler'schen Tellerrand hinaus schaut und unsere Threads nicht immer ganz beim Thema bleiben, sondern ab und zu Off Topic werden.

So viel jedenfalls zur Stammtisch-Forenkultur hier auf georgkreisler.net. Es bleibt dir selbst überlassen, dich damit abzufinden und uns mit zahlreichen sinnvollen Beiträgen zu unterstützen, gern auch zu GK und seinen Werken selbst, statt nur TF-Werbeslogans vom Stapel zu lassen, denn wir sind hier sehr an deiner persönlichen MEINUNG interessiert. An deiner Meinung zu wirklichen THEMEN.

Sich aber einfach hier an den Stammtisch zu setzen, sich nichtmal vorzustellen, ein paar Werbeflyer auf den Tisch zu knallen und zu sagen, dass wir und unsere Stammtischkultur dir nicht gefallen... Ich weiß nicht, ob das ein guter Start ist.

« Letzte Änderung: 12. Mai 2008, 20:50:04 von theaterfreek »

Offline susi

  • Mitglied
  • Beiträge: 15
  • Bluntschlis: 0
Re: Wer ist eigtl. Tim Fischer??
« Antwort #198 am: 12. Mai 2008, 22:45:43 »
Ich möchte hier anmerken daß ich genau ein einziges mal etwas über die Gruppe Wortfront geschrieben habe  und dabei habe ich auf ein anderes Posting reagiert und mich erst mal auf der Seite von denen kundig gemacht. Wird daß schon als Werbung verstanden? Ich habe nicht jedes mal den Namen gesperrt geschrieben und also nicht wie Du alle Menschen angeschrieen mit dem Namen.
Und jeder der sich ein wenig auf deren Seite umsieht findet schnell heraus daß es sich hier immerhin um die Tochter von GK handelt und nicht um einen weiteren der doch ziemlich zahlreichen Sänger die GK singen.  Und die werden doch alle hier auch besprochen. Ich finde daß sie die Tochter ist ist schon Grund genug wenn sich die Menschen hier im Forum für Wortfront interessieren. Mir gefällt was sie machen. Es gibt auf der Seite auch Hörbeispiele. Mir gefällt auch was Tim Fischer macht. Wo ist Dein Problem?

Offline Eric

  • Mitglied
  • Beiträge: 1176
  • Bluntschlis: 0
  • Theaterfreeek!
Re: Wer ist eigtl. Tim Fischer??
« Antwort #199 am: 12. Mai 2008, 23:48:56 »
Ich habe mich nicht über dich geärgert, nur über deinen Einstieg hier.

Quote (selected)
Interpretieren die Wortfronts Kreisler-Stücke? Wohl nicht, aber Werbung im Kreisler Forum!

Mit diesem stürmischen Einstieg hast du einen Ton an den Tag gelegt, der einfach unpassend war. Wer einem Forum beitritt, trifft auf eine bestehende Gruppe von Menschen mit eigener Gruppendynamik und Gesprächskultur. Da sollte man sich entweder hineinfinden, oder eben erstmal etwas zurückhalten - finde ich jedenfalls. Reingeplatzt zu kommen und die bestehende Gesprächskultur erstmal zu kritisieren, finde ich einfach unpassend.

Und, lieber timmy, jeder hier wird dankbar sein für Termine und deine persönliche Meinung zu Tim Fischer oder auch anderen Themen. Aber was du da geschrieben hast, klang einfach unreflektiert und nach platten Werbesprüchen. Vielleicht wäre es ja glücklicher gewesen, wenn du etwas weniger forsch aufgetreten wärst.

Am Begriff Stammtisch würde ich mich übrigens nicht hochziehen. Ein jedes Forum hat eine bestehende Community und ist in gewissem Maße ein "Stammtisch", wenn wir auch sicher nicht immer auf klassischem Stammtischniveau diskutieren. wenn du reine Fakten willst, solltest du lieber Sekundärliteratur bzw. Enzyklopädien zu rate ziehen ;-)

PS:

Quote (selected)
Tochter sein ist kein Qualtitätssiegel

Das sehe ich auch so. Aber es ist ein Bezug zu Kreisler.Warum sollte man sich nicht für das Schaffen seiner Tochter interessieren, noch dazu wenn es wirklich qualitativ hochwertig ist (nicht WEGEN der Verwandtschaft hochwertig, aber handwerklich und auch sonst durchaus hochqualitativ) ?
« Letzte Änderung: 13. Mai 2008, 14:06:38 von theaterfreek »

 

Bei der Schnellantwort kannst du Bulletin Board Code und Smileys wie im normalen Beitrag benutzen.

Name: E-Mail:
Verifizierung:
Schreibe das folgende Wort: Bluntschli:
Wie heißt Marie Galetta mit Vornamen?: