Georg Kreisler Forum Georg Kreisler (2010)
Mit freundlicher Genehmigung
© Axel Hegmann

* Willkommen

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Hast du deine Aktivierungs E-Mail übersehen?

Letzte Beiträge

Witz des Tages von steffan
[17. November 2017, 23:15:17]


Fernseh-, Radio-Termine von h-j-urmel
[17. November 2017, 00:55:30]


Zwei alte Tanten Textinterpretation? von h-j-urmel
[14. November 2017, 12:29:00]


Comics (& Graphic Novels) von Burkhard Ihme
[13. November 2017, 21:01:42]


Heute Abend: Lola Blau von Burkhard Ihme
[02. November 2017, 12:50:21]

Herzlich willkommen im Georg Kreisler Forum!

Das Georg Kreisler Forum ist dem Werk des Satirikers, Dichters und Komponisten Georg Kreisler gewidmet. Das Georg Kreisler Forum ist ein Fanprojekt, Sie sind also herzlich eingeladen, Informationen zu Georg Kreisler beizusteuern und an den vielfältigen Diskussionen - auch weit über Georg Kreislers Werk hinaus - teilzunehmen.

"Wenn sich wer öffnet, mach' ich doch nicht zu. Noch einmal frag ich: Was sagst Du?" (Georg Kreisler, "Was sagst Du?")


Autor Thema: Salut Salon!  (Gelesen 11470 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Guntram

  • Mitglied
  • Beiträge: 1458
  • Bluntschlis: 0
Salut Salon!
« am: 09. September 2004, 12:14:12 »
Wer kennt die vier Damen?

http://www.salutsalon.com/wiz/ww_View.jsp?aid=6683&spid=9764

Sie haben von Kreiser als weibliche Abwandlung  

Please Shoot Your Husband (Wife)

und

Biddlah Buh

im Programm. Die Stücke kann man sogar als Stream von ihrer Homepage anhören.

Biddlah Buh wird auf der CD als Antwort auf GK angekündigt. Das halte ich doch für leich übertrieben, da nur die Frauennamen durch Männernamen und die Donau in die Elbe umgewndelt wurde. Mit ein wenig Phantasie hätte man sicher mehr draus machen können.

Über die Qualität ihrer Musik erlaube ich mir kein Urteil wegen meiner permanenten Unmusikalität. Aber man kann ihnen gut zuhören und die Betonung des "Biddla Buh" ist einfach süß. :D
Träume sind nicht Schäume, sind nicht Schall und Rauch,
sondern unser Leben so wie wache Stunden auch.
Wirklichkeit heißt Spesen, Träume sind Ertrag. Träume sind uns sicher schwarz auf weiß wie Nac

Offline Bastian

  • Administrator
  • Beiträge: 3393
  • Bluntschlis: 3
    • Georg Kreisler Forum
Re: Salut Salon!
« Antwort #1 am: 09. September 2004, 12:28:26 »
Tja, die Damen sind im Moment häufig in den Medien. Gute Instrumentalisten, Sängerinnen... Ich find nix gegen sie, das macht mich mürrisch. Meine Sängerin Sanna und ich spielen Bidla Buh auch in einer solchen Form. Im Übrigen heißt der erste bei uns ebenfalls Karl- Heinz. Aber das ist eine simple Umtextung, da kommt jeder drauf... Nicht aber auf:

"Reiner warf ich in den Rhein rein,
Gleich nach Schaffhausen, niemand hat's geseh'n.
Und auch er wird mir verzeih'n
Denn gerade bei Schaffhausen ist der Rheinfall doch soo wunderschön..."

Auch berechenbar, ich gebs zu, aber das Lied gibt nicht viel mehr her. Würd mich nicht wundern, wenn sie das auch von uns übernehmen... ;D

Offline Sandra

  • deaktiviert
  • Beiträge: 1
  • Bluntschlis: 0
Re: Salut Salon!
« Antwort #2 am: 09. September 2004, 16:50:43 »
Ich find schon was gegen sie.
Also, der Vortext von Bidla Buh (schreibt man immer noch mit einem d - und nciht mal das weiss die Plattenfirma, brummel, respektlosigkeit...) - klingt für mich als ob die Peters zwar plötzlich Stimme aber nix dazu bekommen hätte. Es erinnert mich in sprache und duktus enorm daran - halt richtig gesungen - nuja, auch schon was.

Dann find ich persönlich - aber das ist Geschmackssache - die Stimme nicht rasend erträglich, zu hoch, zu schrill, zu flach - und vor allem wirkt sie auf mich extrem Tussiös, Tussi-artig damit nicht wieder wer auf der Leitung steht. ;) Da steht nichts dahinter. Wenn ich wem beim singen zuhöre, dann möchte ich eine gewisse lebensweisheit, oder wärme oder irgend eine Art von "da gibt es noch was" dahinter spüren.

Dann (und eigentlich vor Allem) - klassisisch kalkulativ zusammengestellte Gruppe: Mischen wir doch "Bond" und Max Raabe - da kriegen wir wieder ein paar Verkäufe zusammen

Dann hab ich noch kurz in die Kleptomanin reingehört, dieses Glanzstückl und Furchtnummer jeder ernstzunehmenden Interpretin. Die singen das einfach irgendwie daher - mal bissel laut, mal bissel leise, damit's nicht zu fad wird - aber interpretieren, ist, finde, ich was anderes.

Und last not least sind das diese Art von A-löchern, die mich zwingen, den Realplayer, diese Geissel der Menscheit zu installieren. Ein typisches Plattenfirma lässt sich was einfallen - Ding.
Und sowas mag ich einfach nicht.

Und noch was: mich dauert es ziemlich, dass Lieder von GK - die ursprünglich schon mehr waren als alberne Lachnummern - jetzt so missbraucht werden. Damals war Bidla buh schockierend, das ist es heute nicht mehr. Aber wenn es dann Hinz und kunz macht, und aus jedem anderen Kontext herauszieht, dann  tut mir das einfach weh. Das ist subjektiv, klar.
Aber ich hab auch gehört, dass Leute in Konzerten von Georg am Schluss schon dazu geschunkelt haben - und das tut mir in der Seele weh. Die Sachen haben zuviel Gehalt, als dass man sie so vergurken sollte, finde ich.
« Letzte Änderung: 09. September 2004, 16:56:52 von sandra »

Offline Dagmar

  • Mitglied
  • Beiträge: 1838
  • Bluntschlis: 0
Re: Salut Salon!
« Antwort #3 am: 09. September 2004, 17:06:19 »
Da ich den Realplayer schon mal hatte, hab ich's dann auch gleich mal angehört:

Ich find's relativ scheußlich. Das liegt an den kieksigen Stimmen aber auch an der ganzen Machart: Das wirkt auf mich in erster Linie kindisch und vor allem restlos unglaubwürdig (vor allem Bidla Buh).

Erinnert mich fatal an Schulaufführungen.
Je fester dir einer die Wahrheit verspricht, in Programmen und Predigten, glaube ihm nicht. Und geh' zu den Gauklern, den Clowns und den Narr'n: Dort wirst du zwar nix, doch das in Wahrheit erfahr'n.

Offline Dorian

  • Mitglied
  • Beiträge: 513
  • Bluntschlis: 0
Re: Salut Salon!
« Antwort #4 am: 09. September 2004, 17:10:02 »
Quote (selected)
Und last not least sind das diese Art von A-löchern, die mich zwingen, den Realplayer, diese Geissel der Menscheit zu installieren.

Ich liebe den RealPlayer. Er eröffnete mir neue Welten. Damit kann ich nämlich sämtliche Radioprogamme der BBC hören. Live oder bis zu einer Woche später.
Allerdings benutze ich eine ältere Version und die ist so eingestellt, dass sie auch nicht nach Hause telefoniert.

Zurück zum Thema: Das Bidlah Buh von denen find ich auch grauslich.

« Letzte Änderung: 09. September 2004, 17:10:27 von Dorian »

Offline Andrea

  • Mitglied
  • Beiträge: 2237
  • Bluntschlis: 0
Re: Salut Salon!
« Antwort #5 am: 09. September 2004, 17:32:06 »
Die sind mir auch eindeutig zu tussiös (den hätte ich übrigens sofort verstanden :-)). In dem Video werden die so speziell dargestellt... Gut: Jede Band, jeder Solist versucht sich auf der eigenen Homepage speziell darzustellen. Mich erinnern die an die in den 80ern entstandene Mädelstruppe "Three girl Mad House" mit Schlomit Puttbull und noch zwei anderen, die immer wieder im "Roten Engel" aufgetreten sind. Die würden auch wirklich in den "Roten Engel" passen. Die Stimmen sind mir eben auch einfach zu tussiös. Den Rest haben Sandra und Dagmar schon gesagt.
Zum Licht gehört der Schatten, zum Tag die Nacht. Das musst du dir so oft sagen, bis du es weißt und für selbstverständlich hältst. Dann kannst du nicht enttäuscht darüber sein. Denn leben heißt: Das

Offline Sandra

  • deaktiviert
  • Beiträge: 1
  • Bluntschlis: 0
Re: Salut Salon!
« Antwort #6 am: 09. September 2004, 17:38:13 »
Aber über die Shlo lass ich nix kommen. Eine völlig durchgeknallte alte, das schon, aber eine geile Stimme! Shlomit butbul - mit b und alle Buchstaben nur einmal (ausser dem b und dem u natürlcih) übrigens. macht ziemlcih witzige jiddische und hebräische Jazzsachen und lebt inzwischen in Luxembourg - hat dort ein total nettes Lokal mit Bühne l'inoiu nennt es sich. http://www.inoui.lu glaube ich. Was du gehört hast, das waren die Kinderschuhe, das muss man den Menschen durchgehen lassen... ;)

Ich hab inzwischen schon zwei mal bei ihr gespielt, und ja, sie ist meschugge, aber auf eine Art, mit der zumindest ich gut kann. Und ein netter Auftrittsort ist es auch!!!
« Letzte Änderung: 09. September 2004, 17:40:05 von sandra »

Offline Andrea

  • Mitglied
  • Beiträge: 2237
  • Bluntschlis: 0
Re: Salut Salon!
« Antwort #7 am: 09. September 2004, 17:57:12 »
Klar. Ich mag die durchgeknallte Alte auch. Ich mochte oder mag auch ihre Mutter eigentlich, auch wenn sie mittlerweilen seltsame Schlager macht. Oder macht sie die nicht mehr? Ich fand nur genau die Stimmen so schrill wie die von den Mädels, die wir heute gehört haben.
Zum Licht gehört der Schatten, zum Tag die Nacht. Das musst du dir so oft sagen, bis du es weißt und für selbstverständlich hältst. Dann kannst du nicht enttäuscht darüber sein. Denn leben heißt: Das

Offline Maexl

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1301
  • Bluntschlis: 0
Re: Salut Salon!
« Antwort #8 am: 09. September 2004, 19:53:51 »
also ich finde die stimme auch nicht so passend...

aber ich frage mich, wie die nach der beispielminute abgehen, wenn die die ungarische rhapsodie in 4:40 min schaffen wollen.

Offline Bastian

  • Administrator
  • Beiträge: 3393
  • Bluntschlis: 3
    • Georg Kreisler Forum
Re: Salut Salon!
« Antwort #9 am: 09. September 2004, 20:48:32 »
Stimmt, du hast Recht, Max  :D. Das muss kurz darauf rums machen und losgehen, sonst packen die das nie! Wie unseriös.
« Letzte Änderung: 09. September 2004, 20:48:44 von Bastian »

Offline Maexl

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1301
  • Bluntschlis: 0
Re: Salut Salon!
« Antwort #10 am: 10. September 2004, 01:48:16 »
*einfachnurkaputtlach*

Offline whoknows

  • Mitglied
  • Beiträge: 1911
  • Bluntschlis: 0
Re: Salut Salon!
« Antwort #11 am: 10. September 2004, 08:33:02 »
Vor Allem, weil sie dann auf der Demo wohl den schnellen Teil vorgespielt hätten, glaub ich das nicht. Ich denke, das ist einfach um alle Wiederholungen gekürzt.
Aber Hollaender singen können sie nicht, da geb ich Sandra Recht. Das bidla buh ist sowieso so veraltet, das singen schon so viele Leute schlecht, das ist doch schon egal, oder?

Offline Bastian

  • Administrator
  • Beiträge: 3393
  • Bluntschlis: 3
    • Georg Kreisler Forum
Salat Sidolin!
« Antwort #12 am: 10. September 2004, 11:16:18 »
Ja, whoknows, da gib ich dir und Sandra recht. Ich hatte die Kleptomanin gar nicht gesehen. Jetzt hab ich mal reingehört, ist ja furchtbar seicht. Weil nix dahinter wartet. Hinter der Stimme, mein ich. Und ich kenn das Lied in- und auswendig... Die gehen scheints mit allem hübsch unkompliziert um. Auch mit komplizierten Liedern. Und Hollaender- Lieder kann man heute kaum noch spielen, weil sich derart viele selbsternannte Diven und Transen mit ihnen den Schritt abgewischt haben. Weil sie die Lieder interpretieren, sagen sie. Aber sie wollen sich mit ihnen schmücken und sich ausleben. Für die meisten ein bloßer Karneval. Wenn ich mir was wünschen dürfte, möcht' ich dieses Lied nie von denen hören. Tut mir Leid, Mädels, ihr seid alle recht hübsch, aber das sind wir alle.
« Letzte Änderung: 10. September 2004, 11:49:21 von Bastian »

Offline Maexl

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1301
  • Bluntschlis: 0
Re: Salut Salon!
« Antwort #13 am: 10. September 2004, 11:26:48 »
*lol*

@ whoknows

das stück hat eigentlich nirgends ungeschickte wiederholungen, so dass die verlage das stück komplett durch notieren. also in meinem schott noten davon ist jedenfalls keine drin. in der erleichterten fassung, die ich gott sei dank auch noch habe ist auch keine drin....liszt ist eben nicht so wie bach oder mozart

Offline whoknows

  • Mitglied
  • Beiträge: 1911
  • Bluntschlis: 0
Re: Salut Salon!
« Antwort #14 am: 10. September 2004, 12:43:58 »
Ja? Meiner erinnerung nach geht es zwei mal durch...
Es gibt übrigens eine nette Austextierung von Hugo wiener - heisst "Ich war einmal ein Quartett".

Offline Sandra

  • deaktiviert
  • Beiträge: 1
  • Bluntschlis: 0
Re: Salut Salon!
« Antwort #15 am: 12. September 2004, 11:38:28 »
Ha! Das hab ich schon gesungen. Als Putzfrau. War lustig. Aber schneeeeeeeelll. ::)

Offline Nase

  • Mitglied
  • Beiträge: 578
  • Bluntschlis: 0
Re: Salut Salon!
« Antwort #16 am: 12. September 2004, 21:39:16 »
Früher hab ich sehr viel Cissy/Hugo Wiener-Sachen bearbeitet üfr meine Programme... bis ich meine erste Kreisler-CD bekam. Hier eine kleine Kostprobe aus meinem ersten Solostück;

Ich habe einen Mann den viele möchten
Der immer mich bewahrt vor allem schlechten.
Ein jeder kennt ihn; Jörgl ist sein Name
und er steht für die rot-weiß-rote Fahne.

Ob angezogen oder als a nackter
Der Jörgl hat am ganzen Leib Charakter.
Ich hätt schon längst ein böses End genommen,
aber der Jörgl lässt mich nicht verkommen.

Ich hätt´ an vielen Dingen mein Vergnügen.
Ich möcht’ mit eim Krowod im Bette liegen.
Ich möchte mich mit Schliwowitz besaufen
Ich möchte gern den Augustin verkaufen.
Ich möchte mal Atomstrom toll verbrauchen.
Ich möcht’ statt Memphis Marihuana rauchen.
Ich hätt schon längst den linken Weg genommen,
aber der Jörgl lässt mich nicht verkommen.

Ich möcht einmal auf eine Demo gehen.
Ich möchte gern das blaue Wunder sehen.
Ich möchte nachts zum Wahllokal mich stehlen,
und kurzerhand einmal die Grünen wählen.
Ich möchte einmal Morphium mir impfen.
Ich möcht grundlos auf Fraktionäre schimpfen.
Das hab ich mir schon alles vorgenommen,
aber der Jörgl lässt mich nicht verkommen.

Der Jörgl ist zwar einerseits ein Segen,
doch andrerseits lässt er mich nichts bewegen.

Ich hab probiert die Standpunkte der Rechten
mit guten Argumenten anzufechten.
Der Jörgl hat die schlimmsten Diktatoren
sich lang schon als Idole auserkoren.
Ich denk dagegen g’hört was unternommen.
aber der Jörgl lässt mich nicht verkommen.
Nur eins, mein Bester; in der Welt ist es selten mit einem Entweder-Oder getan; die Empfindungen und Handlungsweisen schattieren sich so mannigfaltiglich, als Abfälle zwischen einer Habichts- und eine

Offline Maexl

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1301
  • Bluntschlis: 0
Re: Salut Salon!
« Antwort #17 am: 13. September 2004, 01:26:33 »
Quote (selected)
Hier eine kleine Kostprobe aus meinem ersten Solostück


wo? was, wie? wo kann man das kaufen?

Offline Sandra

  • deaktiviert
  • Beiträge: 1
  • Bluntschlis: 0
Re: Salut Salon!
« Antwort #18 am: 13. September 2004, 09:59:03 »
Das original heisst "Der Novak" und wird von Cissy Kraner (urgh!) gesungen. Die ist ein Original, kreischend, dick und mit Zahnlücke - nciht schlecht, aber eben "ein Original".
genial gibt es die Nummer von der Sandra Cervik - ob auf CD weiss ich nicht.
Und die Umtextierung, nase, ist grandios. Müsste man heute auf Schüssel singen - aber sonst muss man garnichts ändern. Das ist echt grenzgenial. Ich habe es, mit Verlaub, mal auf meine Festplatte kopiert - man weiss nie, vielleicht kann ich es mal brauchen, dann kriegst Tantiemen...

Offline Nase

  • Mitglied
  • Beiträge: 578
  • Bluntschlis: 0
Re: Salut Salon!
« Antwort #19 am: 13. September 2004, 21:37:33 »
Quote (selected)
wo? was, wie? wo kann man das kaufen?


neinein, das war mein erstes Solo-Kabarettprogramm vor 2 Jahren. Damals bin ich auch zum ersten Mal in Konflikt mit der AKM gekommen... bis ich dann selber beigetreten bin.  ;)

Zuviel dem Lob! Was ist das für eine CD mit der Cervic? Ich mag sie ja sehr, glaube sie am falschen Platz in der Josefstadt, wo sie als Abonnement-Hure langsam aber sicher ihr Talent verlieren wird.

Es gibt übrigens noch einen zweiten Teil vom Nowak/Jörgl, da muss ich aber noch schauen, ob der herzeigbar ist...
Nur eins, mein Bester; in der Welt ist es selten mit einem Entweder-Oder getan; die Empfindungen und Handlungsweisen schattieren sich so mannigfaltiglich, als Abfälle zwischen einer Habichts- und eine

Offline Sandra

  • deaktiviert
  • Beiträge: 1
  • Bluntschlis: 0
Vorsicht, nur für Ösis!
« Antwort #20 am: 13. September 2004, 22:13:48 »
Sie ist schon richtig da - sie ist vorher schon das geworden - seit sie mit dem föttinger verheiratet ist ;D
ich weiss garnicht obs eine Cd davon gibt, hab's vor ewigkeiten mal am Petersplatz gesehen, und war hingerissen. Solange sie noch mit dem Habsburg Recycling- Posch liiert war (nach der Echerer) war sie wirklich gut, wurde immer besser. Dann kam der föttinger, und die beiden spielen jetzt Haas-Strahl in jung....





Quote (selected)
Zuviel dem Lob!
Schon Recht: Kampf dem Dativ! ;)
« Letzte Änderung: 13. September 2004, 22:15:01 von sandra »

Offline Bastian

  • Administrator
  • Beiträge: 3393
  • Bluntschlis: 3
    • Georg Kreisler Forum
Re: Salut Salon!
« Antwort #21 am: 13. September 2004, 23:26:25 »
Quote (selected)
Solange sie noch mit dem Habsburg Recycling- Posch liiert war (nach der Echerer) war sie wirklich gut, wurde immer besser. Dann kam der föttinger, und die beiden spielen jetzt Haas-Strahl in jung....

Hihi! Ich kapier nix.

Offline Andrea

  • Mitglied
  • Beiträge: 2237
  • Bluntschlis: 0
Re: Salut Salon!
« Antwort #22 am: 14. September 2004, 06:27:28 »
Ich auch nur ein Viertel.
Zum Licht gehört der Schatten, zum Tag die Nacht. Das musst du dir so oft sagen, bis du es weißt und für selbstverständlich hältst. Dann kannst du nicht enttäuscht darüber sein. Denn leben heißt: Das

Offline Sandra

  • deaktiviert
  • Beiträge: 1
  • Bluntschlis: 0
Re: Salut Salon!
« Antwort #23 am: 14. September 2004, 10:33:26 »
Daher der Titel.  ;D

Offline Nase

  • Mitglied
  • Beiträge: 578
  • Bluntschlis: 0
Re: Salut Salon!
« Antwort #24 am: 14. September 2004, 19:04:14 »
DES JÖRGL ZWEITER TEIL
Ich habe einen Mann den viele möchten
Der immer mich bewahrt vor allem Schlechten.
Ein jeder kennt ihn; Jörgl ist sein Name
Und er steht für die rot-weiß-rote Fahne.

Jedoch in letzter Zeit will mir erscheinen,
den Jörgl zieht´s hinunter zum Gemeinen.
Ich hätte alles eher hingenommen,
aber den Jörgl lass ich nicht verkommen.

Man sagt ihm nach so ganz gewagte Sachen,
ja Sachen, die er niemals würde machen.
Doch mancher der´s gehört, dem wollt´s nicht passen
Drum musst’ sich das Gericht mit ihm befassen.
Doch ich, ich glaube nichts von diesen Dingen
Und darum will ich wieder von ihm singen.
Ich tu es zwar nur zitternd und beklommen
Aber den Jörgl lass ich nicht verkommen.

Heut in der Post war eine Illustrierte
in der der Jörgl wild politisierte.
Ich solle, schrieb er mir, ab nun den Blauen
und keiner andren Farbe mehr vertrauen.
Ich solle mich nach seinem Streben richten
den roten Bolschewismus zu vernichten.
Das hab ich ihm zwar nicht ganz abgenommen,
aber den Jörgl lass ich nicht verkommen.

Der Jörgl ist ja, wie wir alle wissen
auf Reisen in den Westen recht verbissen.
Wir sollten, meint er, „Freunde und Kollegen“
und deren Freundschaft zu uns tunlichst pflegen.
Damit hat er ein neues Bild gegeben
von dem Begriff „auf Staatskosten“ zu leben.
Von mir aus wär zum Saddam er geschwommen,
aber den Jörgl lass ich nicht verkommen.

Der Jörgl kennt, und das ist wichtig heute,
sehr viele wirklich einflussreiche Leute.
Drum haben ihm die Schwarzen wie die Roten
schon oftmals hohe Posten angeboten.
Als Leiter von verstaatlichten Betrieben,
doch ich, ich hab das immer hintertrieben.
Für jeden andren hätt ich’s freudig angenommen,
aber den Jörgl lass ich nicht verkommen.
Nur eins, mein Bester; in der Welt ist es selten mit einem Entweder-Oder getan; die Empfindungen und Handlungsweisen schattieren sich so mannigfaltiglich, als Abfälle zwischen einer Habichts- und eine

 

Bei der Schnellantwort kannst du Bulletin Board Code und Smileys wie im normalen Beitrag benutzen.

Name: E-Mail:
Verifizierung:
Wieviel ist zwei mal zwei? (Wort):
Wie heißt Marie Galetta mit Vornamen?: