Georg Kreisler Forum

andere Künstler => Kreisler-Interpreten => Thema gestartet von: Bastian am 21. November 2005, 22:48:29

Titel: Kopp spielt Kreisler...
Beitrag von: Bastian am 21. November 2005, 22:48:29
Jetzt steht der Folgetermin fest. Ich spiele ein weiteres Mal im Abraxas. Ich hab den Samstag, den 21 Januar 2006 bekommen.

Eintritt und andere Nebensächlichkeiten sind noch nicht bekannt, aber ich würde mich freuen, wenn einige Gesichter aus der Netzwelt auftauchen. Vielleicht gar ein kleines Kreislertreffen?

Zum Programm: Ich werde wieder ein politisch- kabarettistisches Set haben, in dem ich auch auf aktuelle Zustände und Umstände eingehen werde. Und ein zweites, chansonneskes Set. Die Titelauswahl ist zum Teil von den o.g. Zu- und Umständen abhängig, es wird aber auf jeden Fall ein rundes Programm, dafür bürge ich mit meinem kurzen Namen.

Zum Lokal: Falls jemand solche spezifische Neigungen ausleben will: es gibt guten schottischen Whisky und Jever vom Fass. Und der Laden ist klitzeklein (40 Stühle), und es baumeln seltsame Hexenfiguren von der Decke... Also wen das nicht schreckt, der fühle sich herzlich genötigt dorthin zu kommen.

http://www.zauberhaftes-abraxas.de/
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: whoknows am 21. November 2005, 23:38:03
Und kurze Programme von runden Namen find ich fein. Wenn ich's auch nur irgendwie einrichten kann, werde ich da sein.
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Suse am 22. November 2005, 08:06:08
Ich will auch kommen. Bei dem Vorlauf sollte ich das organisiert bekommen!
Fein!
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: whoknows am 22. November 2005, 09:48:34
Wenn das Ding nur 40 Plätze hat, würde ich allerdings an Deiner Stelle
a.) schon mal mindestens 15 reservieren, und
b.) hier an dieser Stelle verlautbaren, dass es KEINE Freikarten für niemand gibt. ;)
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Bastian am 22. November 2005, 10:41:37
Natürlich nicht. Es gibt überhaupt keine Karten! Der Eintritt steht auf dem Bierdeckel drauf, und man zahlt beim Rausgehen- da hab ich gar keinen Einfluss. ::)
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Dorian am 22. November 2005, 11:04:23
Das Abraxas ist eine der wenigen Kneipen in DüDo die ich kenne. Bei meinem letzten Besuch war das Jever alle und es gab Oettinger (blöarch). Klein ist der Laden wirklich, hätte gar nicht gedacht dass da überhaupt 40 Leute reinpassen.
Wenn' s geht reservier mal zwei Plätze für mich und meine Liebste.  :)
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Dagmar am 22. November 2005, 22:50:03
Ich komme natürlich auch!! Ist schon fest notiert!
 :-*
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Lanie am 28. November 2005, 16:28:15
Stroggy und ich wollen auch kommen, Ich für meinen Teil muss nur schauen wie ich das finaziell hinkriege, ich lebe im Moment von 2 € pro Tag. (aber das gehört hier auch nicht hin. ) :/
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Maexl am 28. November 2005, 17:57:29
ich würde auch gerne kommen, kann aber leider nicht

das abi ist dieses jahr anfang april und ich hab sonst noch einige außerschulische aktivitäten... *grml*
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Dagmar am 28. November 2005, 18:32:18
Quote (selected)
Stroggy und ich wollen auch kommen

COOL!!! Da freu ich mich aber, Euch endlich mal persönlich kennen zu lernen. Das scheint ja ein ganz spontanes kleines Kreislertreffen zu werden  ::)
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Eric am 28. November 2005, 19:56:46
Tja, ich würde ja auch gern kommen... aber das wird sich nicht ausgehen, is ä bissel weit (550km) und Zug ist ein Ding der Unmöglichkeit, denn das ist nicht grad Sommerticketzeit, was bedeutet dass ich pro Strecke gut und gern 100€ zahlen würde... Das lohnt sich einfach nicht für einen Kreislerabend, dafür bin ich dann am 22ten bei nem Kreislerabend in Dresden, als kleine Entschädigung quasi.
Titel: Re: Kreislertreffen?
Beitrag von: michael am 28. November 2005, 23:06:32
Also, mein erster Beitrag nach vielem Lesen hier, und dann das: irgendwo versteckt ein Hinweis auf ein mögliches Kreislertreffen in direkter Nähe! Abraxas sagte mir ehrlich gesagt gar nix,  und der Hinweis auf Düsseldorf war  in der Abkürzung "DüDo" versteckt.  
Hatte schon befürchtet,  alles spielt sich in Berlin oder Wien ab,  aber Düsseldorf, das ist ja fast schon zuhause...

Michael

Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Andrea am 28. November 2005, 23:11:27
Ich komm natürlich auch. Ich hab das erst heute geschnallt. Das wird dann ja wirklich ein kleines Kreislertreffen. Gästematratzen für mindestens eine Frau mit zwei Chihuahuas und ihrem Liebsten... oder wenn nicht, dann für andere Menschen, die's nicht stört, dass es ein Bissel eng wird, stehen in Köln bei mir im fünften Stock bereit.
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: whoknows am 28. November 2005, 23:47:05
Das ist süss - aber danke, ich hab schon ne Bleibe.
Willkommen Michael!! Schön, dass du auch mal was sagst, und nicht nur liest. Dann können wir nämlich auch Dich kennenlernen - vor dem ominösen Treffen. 8-) ;)
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Bastian am 29. November 2005, 00:05:45
Wow, das alles liest sich ja richtig gut an. Da können wir das Abraxas beinahe alleine füllen. Und alles Fachpublikum, ogottogott... Dann muss ich CNN und MTV halt wieder ausladen, wird ja nix bei der Enge... Und ein Borusse ist auch in der Nähe. Michael, fahr doch am 21.1.  "zum Auswärtsspiel und mach einen drauf"... ;) Ich würd mich freuen.

Ja, Übernachten muss noch gecheckt werden. Ich frag mal bei der "Pension Bratmann" an, die sind direkt bei mir um die Ecke. Und billig solls auch sein, ich frag mal. Selbst hab ich nicht viel Platz- nur mein kleines Appartementchen- aber da findet sich noch was.
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: whoknows am 29. November 2005, 13:07:02
Freu Dich nciht zu früh! Kennst mich doch: ich sing dann laut mit und korrigiere Textfehler und so. ;D
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Guntram am 29. November 2005, 15:56:05
 >:( Ich werde dich um einen Woche verpassen Bastian. Ich bin vermutlich zum Ende der Boot2006 in Düsseldorf. Da hätte man was machen können. Schade  :'(
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Eric am 29. November 2005, 19:09:06
Ha! Ich hab mich eben beim Strog als Mitfahrer eingeklinkt!!! Bin also (wenns Recht ist) auch mit von der Partie!!! *freu*  :D
Basti, reservier schonmal 180 Plätze für alle Kreislerianer...  ;)
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Maexl am 29. November 2005, 19:11:29
ha, neue idee - ich muss eh mal nach bonn, omi besuchen - wenn ich das aufs selbe WE bekomme fahre ich... müsste allerdings meine ältesten nach bonn kutschieren und am sonntag wieder abholen.

bei 40 plätzen wird es dann aber wirklich eng.

wo ich dann übernachte muss ich mal sehn. ich denke in bonn hätte ich ein bett - habe aber eigentlich keine lust nachts mit dem Rover von DüDo auf Bonn zu kurven, wo ich mich sowieso nicht gut auskenne in der Gegend... hinfinden wird schon lustig.

Max
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Andrea am 29. November 2005, 20:33:37
Na Jungs, dann packt halt ein paar Schlafsäcke ein. Ihr könnt auf engem Raume gern bei mir in Kölle übernachten. Drei in meinem Bett, einer auf der Gästematratze und ich auf der zweiten Gästematratze. Ich kann ein Bettzeug und meinen Schlafzeug zur Verfügung stellen. Die anderen sollten dann aber eine Penntüte mitbringen. Dann gibt's noch ein gutes Frühstück bei mir am Küchentisch... Ich denke, das wird nett.
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Andrea am 29. November 2005, 20:40:31
Ach, Guntram, die Boot... Vielleicht können wir uns da sehen. Ich will vielleicht ein paar Freunde treffen, die in Ägypten ein Tauchcenter leiten. Die hab ich ewig nicht gesehen, und vielleicht klappt's ja diesmal...
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: michael am 29. November 2005, 21:09:10
Borusse? Wo denn? Also dann komm ich nicht http://www.georgkreisler.net/yabbfiles/Templates/Forum/default/wink.gif
Zwinkernd . Das sind doch die Leute, die den Bahnhof demolieren und die Züge und stocknüchtern fröhlich sind, nicht wahr??
Aber mal eine schüchterne Frage (hört keiner zu): Was singt Bastian denn so? Habe da eine klitzekleine Bildungslücke....

Michael

PS: Das mit dem Smiley hat noch nicht geklappt, aber ich bin ja lernfähig, warten wirs ab
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Bastian am 29. November 2005, 21:16:35
Na, er sitzt am Klavier und singt Kreisler. Das ist was er tut. Drum heißt es auch "Kopp spielt Kreisler", denn er heißt hinten Kopp. Aber Einzelheiten werden natürlich nicht verraten. Na gut, er hat ein paar Kreislerlieder auch abgeändert, "verbessert", wie er meint. Aber das liegt ja im Ohr des Hörers, oder dazwischen... Kenner des Kreislerschen Övres werden also auch z.T. etwas anderes hören, als sie gewohnt sind.

Oder heißt es "gewöhnt"? Na wurscht, wenn man schon "Övre" schreibt...

Auf den Smiley musst du nur draufdrücken, dann isser da.
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Maexl am 03. Januar 2006, 13:14:55
hmm - ich weiss noch nicht sicher, ob ich kommen kann.... (meine Eltern wissen noch nicht, ob sie an dem WE grade nach Bonn wollen *grml*)

Mal eine andere Frage: wenns recht wäre würde ich ungern mit dem Auto nach DüDo reinfahren - würde es sogar am liebsten in Bonn stehen lassen. Wie komme ich dann am geschicktesten von Bonn nach DüDo (@Andrea falls es dir nichts ausmacht (bzw. - nur wenn du wirklich willst) reise ich dann vielleicht mit dir - du kennst dich sicher besser aus als ich).
Mit dem Schlafplatz bin ich mir auch noch etwas unsicher - es ist sicher kein problem einen schlafsack mitzubringen...
Wo übernachten denn Strog, Lanie und Eric (wie wäre es mit einem netten Frühstück nach deinem Wunsch?)?
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Eric am 03. Januar 2006, 15:40:24
Also mir tut es Leid, ich muss das Koppsche Kreislerprogramm leider definitiv absagen. Hab erst vor einer Woche all mein Vermögen in mein kleines Heim-Tonstudio gesteckt (was schon lang nötig war). Deswegen wird's nix, sorry. Is zwar schad, aber ich wette dass es sowas ja mal wieder geben wird. :-)

Euch die da hingehen wünsch ich viel Spaß und dem Basti toi-toi-toi.  :-*
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Andrea am 03. Januar 2006, 18:59:27
Eric übernachtet nicht, äh schon, aber nicht in NRW, weil er nicht kommen kann. Die anderen können gern bei mir übernachten, haben sich aber noch nicht dazu geäußert. Also du kannst auch bei mir nächtigen, Mäxel. Dein Auto solltest du dann vielleicht aber in Köln abstellen., weil ich nicht in Bonn wohne. Oder du fährst mit dem Zug von Bonn nach Düsseldorf. Dort fährt eine S-Bahn dorthin, wo Basti spielt. Ich hab schon wieder vergessen, welche S-Bahn und wo aussteigen, aber das kann Basti uns bestimmt mitteilen. Ich mach auch nix anderes als mit der Bahn nach Düdo zu fahren und mich durchzufragen.
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Maexl am 05. Januar 2006, 21:00:59
Ich werde dann wahrscheinlich bei dir schlafen. Vielen Dank für das Angebot. Wir machen es dann einfach wie das letzte mal: Ich besuche dich im Laufe des Samstag nachmittags - wir können dann zusammen mit dem Zug nach Düsseldorf fahren. Oder?

Maexl
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Andrea am 06. Januar 2006, 04:38:50
Fahr lieber gleich nach Düdo, um rechtzeitig beim Konzert zu sein, und ich bin dann auch rechtzeitig da. Diese Variante wär mir eigentlich lieber. Dann könnten wir z.B. mit dem Auto zusammen nach Köln zurück fahren und sind nicht so an die Zeiten der Bahn gebunden. Außer du willst auf jeden Fall was trinken, dann nehmen wir deine Variante, du kommst rechtzeitig in Köln an, stellst die Kiste bei mir ab, und wir fahren zusammen nach Düdo. Aber denk dran: Das "Abraxas" ist ein kleiner Laden. Wir können es uns nicht "leisten" zu spät oder knapp vor Bastis auftritt dazusein, sonst müssen wir unsBasti von draußen anhören.
Apropos: Kopp hat heute Geburtstag! Hapy Birthday zum, ich glaub, 31. Singen darf ich ja nicht, sonst hätt ich dir jetzt ein Liedchen gesungen. Na das tut dann jedenfalls meine Geburtstagsüberraschung.  
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: angel am 06. Januar 2006, 08:22:25
Happy Birthday Basti!

Ich schenke Dir eine farbige Note (http://www.smiliemania.de/smilie.php?smile_ID=460) (für interessante Farbexperimente und gute musische Inspirationen) und wünsche Dir viel Glück im neuen Lebensjahr!

Mach Dir einen schönen Tag!
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Maexl am 06. Januar 2006, 13:45:48
ich muss das Auto wahrscheinlich in Bonn lassen. Nicht weil ich unbedingt was trinken muss sondern weil meine Eltern mir grade gesagt haben, dass sie wohl mit meinen Großeltern essen gehen wollen. Da mein Opi allerdings Probleme mit dem Gehen hat brauchen sie das Auto um ihn zu transportieren. Und deswegen extra mit 2 Autos zu fahren kann ich nicht durchsetzen ;). Wann soll ich denn dann am Samstag Nachmittag bei dir sein? Wenn wir eine Bahn früher nach Düsseldorf fahren sind wir unabhängiger wegen dem Abraxas und könnten vielleicht vorher noch was essen? Ich komme wenn ich so um 11 Uhr hier losfahre so um 2, halb 3 in Bonn an. Dann muss ich wahrscheinlich beinahe direkt zu dir oder? - Dann spaare ich mir den Ausflug zu Bouvier und zu jpc/2001. Dass wir uns dann nachts nach der Bahn richten müssen tut mir leid, aber ich denke so selten werden da die Züge nich fahren - oder?
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Bastian am 06. Januar 2006, 18:57:30
Also, Züge von Düdo nach Köln fahren mW die ganze Nacht durch.

Danke für die Glückwünsche! Gleich werde ich zum Vietnamesen eingeladen, Muss weg,
(http://www.my-smileys.de/smileys2/dance_2.gif)(http://www.my-smileys.de/smileys2/boobies.gif)(http://www.my-smileys.de/smileys2/essen.gif)(http://www.my-smileys.de/smileys2/boobies.gif)(http://www.my-smileys.de/smileys2/dance_3.gif)
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: angel am 06. Januar 2006, 21:22:16
Hilfe! Bei diesen smileys bekommt frau ja wieder Penisneid !  ;D
Gib's zu: Du Schlingel willst einer gewissen Dame damit Patientinnen verschaffen !  ;)

Laßt's Euch gut munden und feier den Nichtgeburtstag anderer gleich mit... :-*
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Andrea am 06. Januar 2006, 23:34:20
Dann mach deine Besorgungen, und wir treffen uns in Düdo. Oder vielleicht kannst du von Bonn mit Dagmar nach Düdo fahren.? Weiß nicht. Tja, oder du kommst dann halt bald zu mir, damit wir nach Düdo fahren und dort vielleicht in Ruhe was essen. Mal seh'n. Du hast ja meine Handy-Nummer. Wir haben noch fast zwei Wochen Zeit. ;D Keine Hektik, Maexel.
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Bastian am 07. Januar 2006, 06:08:08
Quote (selected)
Laßt's Euch gut munden und feier den Nichtgeburtstag anderer gleich mit...

Habbich...

(http://www.my-smileys.de/smileys2/grab_3.gif)
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Bastian am 15. Januar 2006, 22:54:30
So, da bin ich wieder.
Der Wirt vom Abraxas meint, er wolle nicht reservieren... Aber keine Sorge: DAS IST MIR EGAL. ;) Ich reserviere trotzdem ein- zwei Tische für die Zugereisten, da kann er gar nix dagegen tun.

Ja, es ist ein winziges Lokal, und es ist mit 30 Leuten sehr schnell voll, da hat er Recht. Aber das ist ja nicht unser Problem sondern seines. Ich rate allerdings schon, so gegen sieben da zu sein, denn da kämpft es sich leichter. Er wird ein paar Tische rauswerfen und stattdessen Stehtische aufstellen, damit es sich etwas auflockert. Also denk ich, dass es klappen wird.

Wer kommt denn jetzt alles?
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Dagmar am 15. Januar 2006, 23:20:45
Na wir  ;D
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Maexl am 15. Januar 2006, 23:26:18
na ich!

achja, Dagmar, wann fährst du nach Düsseldorf?

ich komme wahrscheinlich so gegen 2, halb 3 in bonn an - dann geh ich vielleicht noch in den bouvier oder fahre gleich zu andrea... vielleicht könnten wir ja zusammen nach düdo fahren?
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Suse am 16. Januar 2006, 09:06:57
Ich komme auch und freu mich schon riesig.
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: whoknows am 16. Januar 2006, 12:33:23
Dita Weinbaum 8-) (kI) kommt auch.


cool! suse, dann lernen wír uns kennen!!
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: michael am 16. Januar 2006, 15:22:12
kI ?
Das ist doch die Abkürzung für künstliche Intelligenz?
 ::)
Michael
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Bastian am 16. Januar 2006, 15:46:07
 ;D hehe, das würde Dita aber gar nicht gerne hören...
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Dagmar am 17. Januar 2006, 00:21:51
Ach komm, der arme Michael, der kann das ja nicht wissen  ;) kI ist hier ein internes Kürzel für "kleiner Insider". *hähä* hilft auch nicht so wirklich weiter, weil meistens kennen die kleinen Insider nur Insider  :P

@Maexl: Ich kann Dich leider nicht mitnehmen nach Düdo: Unser Auto ist mit 5 Personen voll bis auf den letzten Platz. Sonst hätte ich mich eh' schon längst bei Dir gemeldet. Sorry. Ich freue mich aber sehr darauf, Dich zu sehen, und auch auf Dich Suse! Schön dass wir uns kennen lernen werden!
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: whoknows am 17. Januar 2006, 15:42:42
Und ich kann garnicht kommen - obwohl ich's vorhatte. Aber es geht sich jetzt doch nciht aus. :'(
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Bastian am 17. Januar 2006, 16:02:04
(http://www.world-of-smilies.com/html/images/smilies/love/troest.gif) Schon schade, aber:

Sei doch nicht betrübt,
weil er dich auch trotzdem liebt!
Ein Frooind, ein guter...

(Was wirklich schön wäre, wenn wir ein Smileyähnliches Dingsbums hätten, das aussieht wie eine Note. Dan könnte man Gesungenes von Ungesungenem abgrenzen.)
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: angel am 17. Januar 2006, 18:17:49
Ich hatte Dir doch eine farbenfrohe Smiley-Note zum Geburtstag geschenkt... :)
http://www.smiliemania.de/smilie132/00000460.gif

Hier findest Du unter "Musik" noch ein paar Musiksmileys:
http://www.smiliemania.de/

oder hier unter "Smiley Grafiken / Musik
http://www.smiley-channel.de/

... ... ...
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: michael am 17. Januar 2006, 23:15:07
 :'( Keiner sagt mir, was kI denn sein soll. Dann behaltet Euer Geheimnis eben für Euch.
Phhh.
Woher soll mensch denn wissen, wofür im [size=14][size=14]K[/size][/size]reisler-Forum, wo sich viele Kreisler -Interpreten rumtreiben,  "kI" bedeuten soll.
KI könnte ich ja zuordnen, aber kI?
kann ja nur für künstliche Intelligenz stehen.

 ::)

Dann bis Samstag. Aber eine Stunde vorher kommen, das ist schon hart.

Michael
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Bastian am 18. Januar 2006, 00:08:38
Freut mich, dass du kommen willst. "Stunde vorher" war eher für diejenigen gedacht, die von ganz weit her kommen wollten (Berlin, Kehl... Pluto)- denen möchte ich natürlich für diese Odyssee nicht auch noch den Stehtisch anbieten.

Als Gladbacher hast du es ja vergleichsweise leichter. Steigste D- Bilk S- Bahnhof aus, und stehst praktisch vor dem Abraxas.
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: whoknows am 18. Januar 2006, 00:34:35
Quote (selected)
Ach komm, der arme Michael, der kann das ja nicht wissen  ;) kI ist hier ein internes Kürzel für "kleiner Insider".
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Andrea am 18. Januar 2006, 20:27:08
Ja, schon schade, dass du nicht kannst, Whoknows. Aber - wie schon mal vermerkt -  ich recdhne immer erst zwei Tage vorher mit dir. ;D Wir sehen uns in Hagen und wasweißich sonst noch im Februar.
Mit Dita hatte icheinen netten Mailverkehr. Ich glaub, ich hab sie auch schon mal in Düdo wahrgenommen. Bin gespannt drauf, mal mit ihr zu sprechen. Ich bring noch meinen Kumpel Stefan und vielleicht meine Mitbewohnerin und deren Freund mit. Aber Zweitere sind nicht sooo sicher. Stefan dann schon eher. Wir füllen fast allein das Lokal *kicher*. Unglaublich!
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Dagmar am 20. Januar 2006, 02:22:26
@Maexl:

So ist denn jetzt bei uns im Auto ein Platz frei geworden. Wir könnten Dich also nun mitnehmen nach Düdo. Wir fahren um 17.45 in Bonn ab. Wenn Du mir sagst, wo wir Dich abholen sollen, kannst Du gerne mit uns fahren. Mail mich am Besten an.
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: angel am 21. Januar 2006, 16:07:40
Ich wünsch' Euch einen schönen abend und wäre gern dabei...
Brachte Basti mich doch in die Rolle der (B-)Freierei ...  ;)

 ;D

Die Email hab' ich fast fertig... und im Grunde ist alles
ganz einfach:
Der Mensch lebt weder von innen nach außen noch
von außen nach innen,
sondern sowohl .... als auch....

LG,
angel
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Dorian am 21. Januar 2006, 17:57:08
Bei mir wird's heut leider auch nichts.  :-[
Meine Liebste ist krank und ich möchte sie heute nicht alleine lassen.

Ich wünsche euch allen viel Spaß.
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: michael am 22. Januar 2006, 00:21:42
 :(   :'( >:( Leider konnte ich auch nicht kommen, unaufschiebbare Arbeit. Ich hoffe, der Abend hat allen Freude bereitet und war ein voller Erfolg.
Aber ich werde Euch auch noch persönlich kennenlernen, die Gelegenheit kommt bestimmt -hoffentlich bald:  :-/  :)  :D
Michael
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: whoknows am 22. Januar 2006, 01:31:37
Whoknows, wieder mal am Puls der Zeit: Kopp muss furios gewesen sein!!! Habe jedenfalls nur grosses Lob gehört.
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Dagmar am 22. Januar 2006, 03:08:33
@whoknows: Da warst Du tatsächlich schneller als ich, und dabei dachte ich, ich sei die erste, die Bastis fulminanten Auftritt hier kommentiert  ;)

Basti war großartig, und es war ein total schöner Abend: Seine Interpretation und auch Anmoderation von z.B. "Meine Freiheit, deine Freiheit" war ausdrucksstark und mitreissend. Aber auch andere Nummern gingen mir unter die Haut, z.B. die "Hexe" - um nur eines zu nennen: Sehr sehr schön!! Das ganze Programm ist gelungen, sorgsam und mit viel Tiefe zusammen gestellt, sehr gut durchdachte Moderationen und sehr passende und "not too much" - Umtextungen, die die Lieder ins heute holen. Bastis komisches und schauspielerisches Talent ist umwerfend und kommt bei vielen Nummern grandios zum Tragen - der "Professor" ist nur ein Beispiel dafür.

Daneben habe ich wieder einmal neu gedacht, was für einen großartigen und lieben Freund ich doch habe  :-*. Ich war sehr gerne dort heute abend und habe den Abend sehr genossen!!!!

Daneben war die "Entdeckung des Abends" für mich, das persönliche Kennenlernen von @Suse: Ich freue mich sehr (!), Dich kennen gelernt zu haben. Das war eine echte Bereicherung! Hoffentlich treffen wir uns bald wieder einmal!
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: whoknows am 22. Januar 2006, 12:19:20
Na, bitte, so genau und detailliert beschrieben ist das doch GANZ was anderes. Aber ich hatte mich so gefreut, als ich das sms gekriegt hatte - dass nämlich alles schön war - dass ich es einfach irgendwem mitteilen MUSSTE...


GRAUTLIERE, Kopp, ich freu mcih totaaaal für Dich, dass es alles so geglückt ist, und ich bin schon sehr erwartungsfreudig, das nächste Mal schaffe ich es BESTIMMT.
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Alexander am 22. Januar 2006, 16:52:31
Der Gratulation und dem Vorsatz von whoknows schließe ich mich aus München gerne an. Hier in der Isarstadt hat gestern der Berliner Liedermacher Torsten Riemann ( www.torstenriemann.de ) ein grandioses Konzert in der K-Galerie gegeben, CD-Vorstellung mit eigenen Liedern, was ich "leider" nicht sausen lassen konnte. (Er ist am 3.2. in Berlin in der WABE, wer Zeit hat - unbedingt empfehlenswert!) Nun bleibt die Hoffnung auf ein neuerliches "Kopp spielt Kreisler", irgendwann, irgendwo ...
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Suse am 22. Januar 2006, 19:24:15
Oh, war das ein wundervoller Abend! Ich bin noch so voller schöner Eindrücke und Musik, daß ich einen eigentlich geplanten Besuch eines Beethoven- Konzertes abgesagt habe.
Bastian, es war genau der Genuß, auf den ich gehofft habe. Hab Dich ja noch nie vorher singen gehört, aber Du hast eine großartige Stimme und präsentierst Kreisler absolut passend. Stilgerecht, aktuell und genau die richtige Mischung zwischen Humor und Biß. Einiges ging richtig unter die Haut (die Hexe natürlich und der Ausländer und was sagst Du?). Sehr schön und eindrucksvoll war auch der Gruß an Hüsch.
Das Treffen mit Andrea, Dagmar und ihrer beeindruckenden Familie, Maexl und Alexander (!) hat diesen Abend würdig gekrönt. Bestimmt gibt es noch weitere Möglichkeiten, sich kennenzulernen und darauf freu ich mich jetzt schon. Vielleicht muß ich dann ja auch nicht so früh weg.
Seid alle nochmal ganz lieb gegrüßt.
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Bastian am 22. Januar 2006, 22:25:17
 :) Ihr macht mich ganz verlegen. Freut mich, wenn es euch gefallen hat, und es war schön euch alle zu sehen. Maexl und Suse sehe ich ja recht selten- einfach schön, das ihr von so weit her gekommen seid. Ich hoffe, ihr habt eure Rückzüge noch bekommen.

Ich war noch ziemlich ballaballa, weil ich die Nacht zuvor in der "Schneyder- Suite" ::) etwas flau geschlafen hatte, aber ich hab mich sehr wohl gefühlt. Es war ähnlich besucht, wie das erste Konzert an dieser Stelle. Der Wirt hatte ein paar Tische aus dem Lokal genommen, so dass es wesentlich weniger gestopft war als das letzte Mal. Das Geschichtchen/Liedchen für Hanns Dieter Hüsch wird es nicht nochmal geben, man sagt ja nicht zweimal Adieu... Aber für die nächsten Konzerte wird es immer wieder neue Lieder geben, von Kreisler und von mir, sodass das Programm sich immer ein wenig verändern wird.

@Suse: Das wird Beethoven aber gar nicht gerne hören.

Bin noch immer ziemlich ballaballa, weil ich gestern sehr spät ins Bett gefallen bin. Andrea, Maexl und ich haben vorm Bahnhof noch "Fish & Chips" gegessen, und danach hab ich noch bei einem Bierchen "resümiert"...

Ich fall jetzt ins Bett. Gute Nacht euch allen.
Quote (selected)
GRAUTLIERE, Kopp
DAKNE, Knows[smiley=old_cheesy.gif]
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Dagmar am 22. Januar 2006, 23:07:12
Quote (selected)
Bestimmt gibt es noch weitere Möglichkeiten, sich kennenzulernen und darauf freu ich mich jetzt schon

Ich mich auch!!! Hoffentlich bald mehr mit mehr Zeit und keinem Dienst am nächstern Tag (kI)  :-*
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: whoknows am 23. Januar 2006, 00:48:08
Quote (selected)
@Suse: Das wird Beethoven aber gar nicht gerne hören.
Der hat sich schon schwer getan, was gerne zu hören, als er noch lebte. ;D

Dass Du ballaballa bist, Basti, das merkt man ziemlich. Ich glaube, das ist die erste mail JEMALS, wo Du so oft Sätze wiederholst ;-)
Schlaf süss :-*
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Bastian am 23. Januar 2006, 10:44:40
:-? Hab ich Dir geschrieben?

Aber wundervoll, wie du meinen subtil angedeuteten Beethoven- Scherz instinktiv "mit Schmackes" ins Tor ballerst. ;) Nix mit feiner österreichischer Zwischenzeiligkeit, hehe.

Ti Amo,
Du Ami!
 8-)

Mir fällt gerade was auf, nur dass es nicht missverstanden wird: Der oben von Suse genannte Alexander ist mein Alexander aus Düsseldorf, nicht unser Alexander, :) den ich aber natürlich auch liebend gerne gesehen hätte.
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Suse am 23. Januar 2006, 11:03:57
@Bastian: das Schlaflied war übrigens auch großartig!
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Maexl am 23. Januar 2006, 20:57:36
und nicht nur das  :)
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: angel am 24. Januar 2006, 08:53:24
Wenn ich das so lese fällt mir doch glatt ein, daß Basti im letzten Oktober den Weddingern ein Solo-Konzert versprach...  ::)
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Andrea am 24. Januar 2006, 23:59:56
Daran wird gearbeitet. Erschwerend kommt aber dazu, dass man bei Ernst an Donnerstagen nicht auftreten kann, weil die da irgendwas anderes wichtiges vor haben.
Aber nun - wenn auch spät - widme auch ich mich dem Kreisler spielenden Kopp:
Es war suuper!!! Die Moderationen durchdacht und doch teilweise spontan, haben mir sehr gut gefallen, und die Lieder waren ein Ohrenschmaus. Ich hab das Programm ja schon mal gehört, und diesmal fand ich es noch besser von der Gestaltung. Vor allem fand ich die leicht umgeschriebenen Lieder gelungen.
Außerdem fand ich's fein mit euch allen. Whoknows und Nase haben auf jeden Fall gefehlt, und Eric hätte ich gern kennengelernt. Wir waren echt eine nette Runde im Alter zwischen sechs und, ich glaub, 78 oder so.
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Bastian am 25. Januar 2006, 00:33:54
Danke, Andrea. [smiley=old_kiss.gif] Ich will gerne z.B. bei Ernst auftreten. Muss aber noch schauen, wie ich es anstelle, dass ich nicht draufzahlen muss. Aber wie Andrea schon sagte: Daran wird gearbeitet! Ich denke, dass ich dann die anderen Berliner auch mal kennenlernen kann.

Bytheway: Mach unsere Dita nicht älter als sie ist, hihi. :D Aber es stimmt- es war in jeder Hinsicht ein Familienabend.
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Andrea am 25. Januar 2006, 20:30:05
Ich hätt jetzt nochmal in ihrer Mail nach ihrem Alter gucken müssen... Tschuldigung!!!! Wir machen sie bald zum Forummitglied, die liebe Dita, weil wir immer wieder von ihr sprechen. Wer in ihrem Alter noch mailt, der / die schafft's auch noch zu uns ins Forum. Oder?
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Suse am 25. Januar 2006, 20:33:25
Darüber würde ich mich richtig freuen. Im Abraxas hatte sie für mich eine umwerfende Ausstrahlung. Ich wäre neugierig, sie hier näher kennzulernen.
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: whoknows am 25. Januar 2006, 23:44:50
Gar keine schlechte Idee. Aber ich fürchte, da wird Basti mal zu ihr müssen, und ihr das alles erklären, wie man das macht - oder?
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: angel am 26. Januar 2006, 09:32:28
Oh ja! Kommt mal wieder in den Wedding und bringt Dita mit!   :)

Wie Ihr mitbekommen habt, gibt's hier ja noch mehr gastfreundliche Menschen mit Gästezimmern und -betten!

Donnerstags ist im "Nachtschwärmer" immer "Bingo", ein Gewinnspiel. Aber fragt mich dazu bitte nichts näheres - ich habe noch nie daran teilgenommen.
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Eric am 26. Januar 2006, 15:47:05
 :o Irgendwas hab ich hier verpasst, sorry. Klärt doch mal bitte den "armen" Eric auf wer oder was Dita ist.  ::)
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Andrea am 26. Januar 2006, 16:36:14
Ich hab Dita gefragt. Sie meint, sie hat zu wenig Zeit fürs Forum. Kann man ja auch verstehen. bei der Belastung (k.I.).
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Bastian am 26. Januar 2006, 17:41:41
Quote (selected)
Klärt doch mal bitte den "armen" Eric auf wer oder was Dita ist.
Dita ist eine liebenswerte, gewitzte ältere Dame hier aus der Stadt, die Sandra und ich auf Sandras Konzerten kennengelernt haben. Hin und wieder treffen Dita und ich uns auf einen Kaffee und amüsieren uns. So weit, so Dita.

Anfrage des Instituts für Humorkritik an der HHU Düsseldorf (IHHHU): Müsst ihr Mädels wirklich jeden kleinsten Insider mit einem "kI" etikettieren? Was wollt ihr denn damit sagen, ausser dass andere sie nicht verstehen? Das wissen die auch so.

Oder wollt ihr, dass alle sie verstehen? Wieso schreibt ihr sie dann nicht hin?

Oder wollt ihr, dass alle gaanz neugierig nachfragen? (Wieso passiert das nur so selten?)

Oder wollt ihr nur, dass andere wissen, dass ihr etwas wisst, das sie aber nicht wissen sollen, obwohl sie gerne etwas darüber lesen dürfen, dass ihr da was wisst?

Wenn sie doch Insider sind, wieso behaltet ihr sie nicht einfach inside? So tu ich das jedenfalls seit Jahren mit einer Vielzahl von Insidern- mit großem Erfolg: die kopp'sche Diskretion wird allseits geschätzt. (k.I.)

Seht ihr? Alles andere ist nur unlogisch und für Menschen über dreizehn nur noch mäßig aufregend. (http://www.my-smileys.de/smileys2/flatto-stehend-ani.gif)
 [smiley=old_kiss.gif]

(i.A.)
derkopp
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: whoknows am 26. Januar 2006, 19:08:56
Also, ich verwahre mich. ('s wird auch gut sein 8-)) Ich verwende das nur, wenn klar ist, dass das niemand  - bis auf den/die Gemeinte/n -  versteht, und ich es auch NICHT erklären möchte.  Sonst wär es ja kein Insider.
In Andreas Posting geht es vermutlich darum, dass es ihr zu mühsam war, zu schreiben, dass Ditas Mann den Alz hat und sie ihn betreut.
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: angel am 26. Januar 2006, 19:20:18
Also ich finde, dass manche "kIs" auch kurz erklärt werden können. Dies vor allem, da sie nicht - nachdem die ganze Welt hier an Ort und Stelle davon informiert wurde - auch noch in einen Newsletter gelangen...  ;)
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Andrea am 26. Januar 2006, 20:20:13
Nö, Internas, die Menschen betreffen, die nicht hier im Forum sind, soll - wenn überhaupt - jemand erzählen, der diese Personen besser kennt als ich. Und verwechsle nicht Internas mit  Gedichten. Fang nicht schon wieder an, Angel. Ich hab bewusst nicht auf deine sogenannte Reflektion reagiert. Ich sehe die Sache ganz anders als du.
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: whoknows am 26. Januar 2006, 23:37:20
Also, es obliegt dem Poster des "kIs" - wenn er/sie findet, dass man es öffentlich machen kann, dann ist es eben kein kI mehr und basta. Wo ist das Problem?
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Andrea am 26. Januar 2006, 23:42:58
Für mich ist das gar kein Problem. Ich kenne die Frau nicht so gut, um zu wissen, ob sie möchte, dass ich das schreibe, hab ich mir einfach in dem Moment gedacht. Mehr nicht.
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Dagmar am 27. Januar 2006, 01:13:48
Kinders, das haben wir doch nun schon so oft erklärt: Das hier ist eine Art Bar. Und in einer Bar gehen zwei Mädels schon mal kichernd auf's Klo, um was zu besprechen. Hier gibt es kein Klo, dafür den kI. Da gibt's nix zu erklären. Der ist einfach ein kI - geschrieben für den, der ihn versteht. @Basti: Du gehst doch nieee mit auf's Damenklo  ;) kI heisst einfach: Nachfragen zwecklos (Nz  *grins*)
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Bastian am 27. Januar 2006, 02:44:24
Quote (selected)
Hier gibt es kein Klo, dafür den kI.
Eben.


(http://www.world-of-smilies.com/html/images/smilies/musik/musik_wos12.gif)

Zwei alte Tanten gehen schiffen, mitten in der Nacht.
Die Tür bleibt offen, alle hören, wie die Schwarte kracht.
So schwüle Lüfte, seichte Düfte, wabern durchs Lokal,
Dass jeder eh versteht, worum es geht, ist ihnen doch egal.

So wird geschnullert und gepullert- wofür hat man denn ne Bar?!
Papier is da, 'ne Seife auch- na, dann ist doch alles klar.
In den Spelunken wird gestunken: "Ja, das riechen die doch nie!" (*hihiiee!!*)
... Aber:

Sag niemals etwas Schlechtes über kI!

(http://www.my-smileys.de/smileys2/pipilangstrumpf.gif)


Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Alexander am 27. Januar 2006, 09:51:59
Ein Königreich für einen Buchverlag, der Bastians Werke druckt!
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Guntram am 27. Januar 2006, 10:42:25
... oder wir machen es in Eigenregie  :)
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: whoknows am 27. Januar 2006, 10:49:09
Wir sollten den Thread umbenennen. Kopp schreibt Kopp. Dann sammelt's sich von selber. ;)
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Guntram am 27. Januar 2006, 11:03:25
 ;D ;D ;D
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Alexander am 27. Januar 2006, 12:55:13
DIE Arbeit mach´ ich demnächst: Das ganze Kreisler Forum durchsehen und ALLE genialen Texte von Bastian sammeln (vorgenommen für Wochenende 11./12.2.) ...
So schreibt sich ein Buch quasi von selbst ...
Der Meister müsste dann natürlich auswählen, was er zur Veröffentlichung freigibt. Dann legen wir alle zusammen, irgendein Promi (Sandra Kreisler oder so) schreibt ein hübsches Vorwort, das die Bedeutung des Künstlers betont, und beim nächsten "Kopp singt Kreisler" oder "Kopp singt Kopp" (mein Traum: wieder in Wedding, Nachtschwärmer) liegt das Buch schon am Merchandisetisch, und ein wirklich begabter junger Mann verdient endlich mal ordentlich Geld mit seiner Kunst ...
... und über seine Homepage kann er das Buch ja dann auch verkaufen (mit oder ohne Widmung, wobei dann sicher allein die Widmungen ein eigenes Buch ergeben würden) ...
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Guntram am 27. Januar 2006, 13:21:09
 :D APPLAUS
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Maexl am 27. Januar 2006, 15:17:46
vielleicht gibt es ja, wenn es sich gut verkauft ein "kreisler singt kopp"  :D
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: whoknows am 27. Januar 2006, 16:04:17
Damit sie dann tatsächlich
Quote (selected)
irgendein Promi (Sandra Kreisler oder so)
wird, lässt Sandra ausrichten: sie ist dabei.
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Bastian am 27. Januar 2006, 16:39:22
 [smiley=old_cheesy.gif] [smiley=old_kiss.gif] Ihr seid ja süss (hätte nie gedacht, dass ich dieses schwummelige Wort mal so benutze, aber mir fällt kein besseres ein, und schreiben muss ich). Aber, im Ernst: meint ihr, dass es sinnvoll ist, Forumsbeiträge in ein Buch zu drucken?? Kein Beitrag kannn für sich alleine stehen, jeder ist Reaktion auf einen vorhergehenden... usw. Dann kommen automatisch alle Beiträge von uns allen mit hinein. Was mindestens so richtig und wichtig wäre. Nur: Wollt Ihr jetzt schon mit dem Archivieren beginnen? Diskutiert, streitet, werft mit Worten um euch! Das Forum soll brummen!

Quote (selected)
müsste dann natürlich auswählen, was er zur Veröffentlichung freigibt
Sie sind bereits veröffentlicht, nämlich hier. Aber klar, ich stehe nichts im Wege. Und, wenn ein kopp'sches Lied Sandra gefällt, dann bekommt sie's natürlich, das weiß sie. [smiley=old_kiss.gif] Kannst es ihr zur Not natürlich auch nochmal ausrichten, knowsi.

In guten und in bess'ren Zeiten: Rufst du mi, dann komm i
Sofort in deine Richtung, du "irgendeiner Promi"

(höhö)

jetzt hab ich den Faden verloren... Ah!
Archiviert nicht, Schreibt!
 [smiley=old_kiss.gif]
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: whoknows am 27. Januar 2006, 19:19:04
wenn Du nochmal Knowsi zu mir sagst, red ich nicht mehr mit Sandra über Dich[size=8]naisjawahr....kllingt wie mausiiii...brummel[/size] ;D
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Dagmar am 27. Januar 2006, 20:44:04
*hähä - oder wie Schatzi  ;D

Quote (selected)
Aber, im Ernst: meint ihr, dass es sinnvoll ist, Forumsbeiträge in ein Buch zu drucken??

Nein, nicht Forumsbeiträge allgemein, aber Deine Gedichte, die Du hier gepostet hast  :-*

Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Andrea am 27. Januar 2006, 21:36:19
Super Idee, dass Basti ein Buch schreibt bzw. man aus dem, was er hier schrieb, eines macht. Alexander, du kannst ja alle Beiträge von Basti durchlesen. Ich fürchte nur, dass dafür ein Wochenende nicht ausreicht. ;D Aber das Buch wird auf jeden Fall ein Bestseller.
Kreisler singt Kopp find ich auch nicht schlecht. :-)
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: michael am 28. Januar 2006, 00:55:39
 ::)  Aber wen meinte Bastian denn mit den zwei alten Tanten??
 ::)
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Dagmar am 28. Januar 2006, 01:02:03
Hör mal, Du musst nicht so uncharmant sein - das gehört sich nicht gegenüber älteren Damen!  ;)
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: michael am 28. Januar 2006, 01:12:14
Oh, Verzeihung, wusste ja nicht, dass Du Dich angesprochen fühlst (durch Bastians Test, wohlgemerkt).
Aber ältere Damen: Na, ihr seid doch fast Teenies, verglichen mit mir????
 ::)   :)  (erwarte ein: aber nicht doch)  ::)
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: angel am 28. Januar 2006, 01:28:48
Ich finde die Idee mit dem Textbändchen gut. Denn man sollte auch an Menschen denken, die Vernügen am puren Lesen haben!

Kreisler spielt und singt Kopp finde nach meinem bisherigen Kenntnisstand der Künstler jedenfalls origineller als Kreisler spielt Fischer ...  ;)

Ich freu' mich schon darauf, wenn der Wedding in's Schwärmen gerät... :)

und apropos kI - dazu fällt mir doch auch noch was ein:  8-)

Bei manchen meiner kIs mach' ich lieber die Türe zu
denn dann bleibt da was nur ganz allein mein Geheimnis
und es wird vielleicht irgendwann später mal ein Clou
oder er bleibt auch nur ein kleiner, unbemerkter Schiß

Nicht jeder kI-Spruch enthält ein Weltgericht
und so ist es auch bei diesem Nacht-Gedicht!
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: whoknows am 28. Januar 2006, 01:33:39
Aber nicht doch.
 :P
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: angel am 28. Januar 2006, 01:39:36
Aber ja! ;)
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Bastian am 28. Januar 2006, 06:00:46
Was?
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: angel am 29. Januar 2006, 00:16:16
Basti, wenn man nichts sagt, kann niemand etwas schlechtes über kI sagen...
Ops, könnte mißverstanden werden, also anders:

Vielleicht schreib ich mal meine Memoiren,
was mancher ja so macht in späten Jahren

Vielleicht schwurbel ich darin dann:
(oder ich sing es auch dann und wann)

Ich zerrte mal einen kI vor's Weltgericht
und beschämte damit ein kI-Liebesgedicht


Seitdem sagte ich nichts Schlechtes mehr über kI
Und mir wurde dabei auch folgendes klar:
Jede/r der/die das benutzt ist ein kleines Genie
und die sind heutzutage leider sehr rar

Deshalb sollten wir den kI hegen und pflegen
und niemals an seinen Nerven sägen

(http://www.smiliemania.de/smilie.php?smile_ID=443)




Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Alexander am 23. März 2006, 20:53:14
Ich will "Kopp spielt Kreisler" live haben - irgendwo im deutschsprachigen Raum, irgendwann bis Ende 2006. Und sei es ein Privatkonzert bei irgendwem privat, der ein Klavier hat. Irgendwo zwischen Sylt und Bozen, zwischen Saarbrücken und Frankfurt (Oder), zwischen Basel und Cuxhaven. Wurscht wo. Züge und Busse und Taxis fahren überall hin. Und wenn´s ein Privatkonzert ist, bringt jede/r mindestens 20 Euro mit, dann hat der Künstler "trotzdem" auch diesbezüglich was davon.
Will haben! Am besten auch mit vielen vom Georg Kreisler Forum im Publikum und einer "After Show Party", künstlerisch und kreativ vom Feinsten!
(Konnte leider nicht am 21.1., sorry ...)

Herzlicher Gruß
Alexander
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Eric am 23. März 2006, 20:58:56
Tja, wer will das nicht ?  ;)

 :-*
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Maexl am 24. März 2006, 10:01:18
Quote (selected)
Ich will "Kopp spielt Kreisler" live haben - irgendwo im deutschsprachigen Raum, irgendwann bis Ende 2006. Und sei es ein Privatkonzert bei irgendwem privat, der ein Klavier hat. Irgendwo zwischen Sylt und Bozen, zwischen Saarbrücken und Frankfurt (Oder), zwischen Basel und Cuxhaven. Wurscht wo. Züge und Busse und Taxis fahren überall hin. Und wenn´s ein Privatkonzert ist, bringt jede/r mindestens 20 Euro mit, dann hat der Künstler "trotzdem" auch diesbezüglich was davon.
Will haben! Am besten auch mit vielen vom Georg Kreisler Forum im Publikum und einer "After Show Party", künstlerisch und kreativ vom Feinsten!
(Konnte leider nicht am 21.1., sorry ...)

Herzlicher Gruß
Alexander


organisier doch was - du hast doch sicher ein passendes tasteninstrument... aber nach dem abi... (strümpfelbach wäre doch was!)
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Alexander am 24. März 2006, 17:18:43
Idee 1: Nachtschwärmer bei Ernst, Berlin-Wedding
Idee 2: Theater an der Linde, Strümpfelbach
Idee 3: Irgendeine Bühne im "Ruhrpott" (weitere Umgebung des Künstlers)

Beide Bühnen (1 und 2) kennt der Künstler, beiden Betreibern ist er wohl schon künstlerisch unvergeßlich (hoffe ich).
Beide Bühnen haben Klavier oder E-Piano (soviel ich weiß).

Ich habe leider nur ein E-Piano zur Verfügung, das mir nicht gehört.

Werde am 8.4., wenn ich einen (vollen) Tag in Berlin bin, nach Wedding fahren und mal anfragen, ob man dort noch Interesse an Bastians Kreisler-Programm hat. Falls ja, wird dann eben der Künstler gefragt, ob er sich vorstellen kann, noch einmal nach Berlin zu reisen und welche Konditionen er hat ...
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: angel am 24. März 2006, 18:13:51
Whow, Alexander! Du bist ja ein Mann der Tat! Ich hätte übrigens auch nichts dagegen! Kopp spielt Kreisler läßt sich auch als KsK (von Kreisler singt Kreisler) abkürzen und ich würde mich *sehr* freuen, wenn ich mal in den Genuss käme, beide(s) mit- und/oder nacheinander zu hören.  [smiley=happy.gif]
Vielleicht im "Schalotte" (https://www.schalotte.de/)? Immerhin haben darin 300 Leute Platz. Aber zunächst muss Basti mal sein bereits zugesagtes Konzert im "Nachtschwärmer" machen.  :)
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Bastian am 24. März 2006, 18:29:30
Ihr seid lieb. Einen kleinen Auftritt z.B. bei Ernst war/ist im Gespräch, hat aber nur dann wirklich einen Sinn, wenn ich ihn mit einem anderen Gig kombinieren kann. (Z.B. mit dem Auftritt von Andrea und mir in Berlin, ging aber terminlich nicht) Sonst zahl ich für die Reise nach Berlin plus Ü. mehr, als ich beim Gig einnehme. Und soviel finanziellen Spielraum habe ich nicht, als dass ich mir das leisten kann. Idee 2. und 3. sind auch schon in Mache. ;)
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: angel am 24. März 2006, 20:17:24
Aha. Bei 2 und 3 werde ich dann Fahrgeld zurücklegen müssen? Ich plädiere deshalb noch weiterhin für Idee 1.  
Apropos Fahrten: Ich habe gute Erfahrung mit Mitfahrgelegenheiten gemacht. Diese findet man auf folgender HP:
http://www.mitfahrgelegenheit.de/

Kosten DüDo-Berlin: 25 €, d.h. Hin- und Rückfahrt: 50 €
Kostenlos Übernachtung haben Dir/Euch doch auch in Wedding ansässige Kreislerfans angeboten, nicht wahr?

Das Fahrgeld haben wir schnell beisammen. Wenn ich sage: "Ich habe das Geld", spielst Du dann im "Nachtschwärmer"? Einen weiteren Gig in Kreuzberg am Schlesischen Tor einen Tag später (Klavier ist da auch vorhanden) könnte ich auch klarmachen... :)
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Dagmar am 25. März 2006, 02:26:45
Übrigens, riesengroße Neuigkeit:

Am 11.09.06 spielt Basti den Kreisler in Berlin an der Neuköllner Oper (wie hier schon mehrfach angekündigt... ::)). Da brauchste dann kein Fahrgeld - na ja vielleicht U-Bahn-Geld. Allerdings musste mich dafür mit aushalten, weil es unser gemeinsames Werk sein wird.  ::) *kicher*

Wir finanzieren uns übrigens ausschliesslich über Spenden während des Konzertes. Wenn Ihr also was Gutes für Basti und für mich *hähä tun wollt: Kommt zahlreich.
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Maexl am 25. März 2006, 13:40:19
ich hab ein klavier - (genau genommen sogar 2) und sogar ein ausgezeichnetes... nur - wer will bei mir im wohnzimmer spielen? außerdem liegt mein wohnort wirklich weit weg vom schuss...

max
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Eric am 25. März 2006, 13:48:08
Quote (selected)
außerdem liegt mein wohnort wirklich weit weg vom schuss...

Kann man so sagen  ;D
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: michael am 26. März 2006, 13:07:32
Dafür hat er bestimmt besseres Wetter....
Und er wird in der Kreislerianer-Karte eingetragen.....
Wird ja nicht jeder....

Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Alexander am 27. März 2006, 01:39:11
Mea culpa. Berlin Neuköllner Oper 11.9. habe ich sogar schon im Kalender stehen. Schaue trotzdem am 8.4. zum "Nachtschwärmer", was so läuft und laufen könnte.
An den Reisekosten des Künstlers wird ein Berlin-Konzert sicher nicht scheitern.
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Alexander am 27. März 2006, 01:52:06
Quote (selected)
IUnd soviel finanziellen Spielraum habe ich nicht, als dass ich mir das leisten kann.

Ich diskutiere bei vielen Themen nicht mit, weil mir das Fachwissen fehlt und ich allenfalls durch das Mitlesen viel dazu lernen kann (Danke angel, Kampmann, whoknows usw.!), aber das finde ich auch ein wichtiges Thema: Künstlerisch begabte Leute wie BK sollten zumindest einen Status erlangen/haben, SOLCHE Probleme nicht mehr bedenken zu müssen ...
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: whoknows am 27. März 2006, 22:01:34
Sebastian Krämer hat ein kleines Theater in Friedrichshain, und würde sicher ein Kreisler-Programm nehmen....
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Alexander am 30. August 2006, 12:06:23
Also ich freu mich jetzt total auf den 11.9. in der Neuköllner Oper in Berlin. Habe mir von Freitag bis Dienstag frei genommen und verbringe ein verlängertes Wochenende in einer meiner "Traumstädte". Bin schon sehr gespannt auf die Gegenüberstellung der Kreisler- und Brecht-Beiträge. Auf der Homepage der Neuköllner Oper steht, dass der Eintritt frei ist. Nur wenn man einen Tisch mit Speisen haben will, soll man anrufen. Jetzt hoffe ich aber doch, dass die Mitwirkenden vom Veranstalter trotzdem ordentlich was kriegen für ihr künstlerisches Tun. Ein kleiner Wermutstropfen ist auch, dass dort steht, dass das Programm nur eine Stunde dauert. Gehe aber davon aus, dass man Zugaben erklatschen "darf" ...
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Andrea am 30. August 2006, 12:52:09
Ich kann diesmal leider nicht kommen. Hätte mir das Programm gern angeschaut, aber ich hab selber viel zu tun im Moment. Viel Spaß allen, die hin gehen.
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: whoknows am 30. August 2006, 15:16:15
Findet es tatsächlich statt? Ich komme an dem Tag gerade aus Frankfurt zurück - ich hoffe, ich schaffe es rechtzeitig...
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Dagmar am 30. August 2006, 22:34:47
Ja es findet statt - das ist sicher. @Alexander: Da freue ich mich aber sehr, dass Du kommst!

Quote (selected)
Jetzt hoffe ich aber doch, dass die Mitwirkenden vom Veranstalter trotzdem ordentlich was kriegen für ihr künstlerisches Tun. Ein kleiner Wermutstropfen ist auch, dass dort steht, dass das Programm nur eine Stunde dauert

Mit dem "ordentlich was kriegen" ist es leider nichts, aber es geht ein Hut herum: Und was drin ist, dürfen wir behalten  ::) Und das Programm dauert definitiv länger als eine Stunde.

Das alles zur Info  :)
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Eric am 30. August 2006, 22:59:31
Ach das ist wirklich schad, dass die Schule ja nächste Woche wieder anfängt und ihr grad an einem Montag spielen müsst, auch noch abends. Ansonsten hätte ich mich in mein Auto geschwungen und wär' gekommen, aber das geht leider wirklich nicht. Ich bedaure es ! Das selbe in grün mit der Veranstaltung von Flo eine Woche nach euch...  :(
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Maexl am 31. August 2006, 16:27:12
also wenn ich so nah wohnen würde wäre das pflicht.

ich habe auch kein problem unter der woche spät ins bett zu kommen... falls dir das nicht liegt dann nimm dir doch den dienstag krankheitsbedingt frei. ;)

ich war schon am überlegen, ob ich mit einem freund anrausche - aber da man das wochenendticket nur zur hinfahrt nutzen kann, er die woche arbeiten muss und ich im oktober mein studium in heidelberg (erstmal ein semester mathe) anfage und noch kein zimmer habe ist es wahrscheinlich leider unwahrscheinlich, dass ich kommen kann. aber mit heidelberg denke ich werde ich bei den gigs im bonn/kölner raum öfter zugegen sein.

grüße Max
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Eric am 31. August 2006, 17:26:14
Du studierst in Heidelberg  :D !!! Das ist ja cool !!! Ich liebe diese Stadt so dermaßen !!!   :-* Aber: Hattest du nichts besseres als Mathe zur Auswahl ???  ;D
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Dorian am 31. August 2006, 20:09:27
Mathe ist eine gute Wahl. Ich bedauere heute, dass ich es nicht von Anfang an studiert habe.

Viel Glück, Max.  :D
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: whoknows am 31. August 2006, 22:42:57
Ui. Hier ist jemandem der Humor abhanden gekommen?
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Andrea am 01. September 2006, 14:54:57
Heidelberg ist bestimmt ein nettes Städtchen. Aber Mathe? Ojeee! Ich könnte mich damit nicht anfreunden. Schau'n wir mal, wie lange dir das Spaß macht, Maexel. :*)
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Bastian am 01. September 2006, 20:36:25
Na, das nenn ich mal nette Beiträge... von Empathie strotzend. ;D

Heidelböörg klingt gut.
Mathe klingt gut.
Kein-Zimmer klingt noch nicht gut.

Wird aber bestimmt noch gut. 8-)

Alles Gute!
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Maexl am 02. September 2006, 17:07:16
thx ;-)

wünsche dir viel glück für dein konzert...

hat nicht vielleicht jemand ne kleine amateur-cam um es mitzuschneiden?
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Dagmar am 03. September 2006, 01:12:21
Da es ja im eigentlichen mein booking war und nunmehr auch immerhin noch mein "Mit" - Konzert ist ...  ;) ... werde ich es aller Wahrscheinlichkeit wie immer mit einer Digicam mitschneiden.
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Dagmar am 10. September 2006, 01:03:01
Kopp und Anuth spielen Kreisler und Brecht in Berlin:

http://www.neukoellneroper.de/programm_set.htm

Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher  :)
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Andrea am 10. September 2006, 05:12:12
Toitoitoi! :-) :-*
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: whoknows am 11. September 2006, 21:05:03
Ja schmecks. bin leider pünktlich um 20°° und völlig erschöpft nach knappen 800 km Fahrt in Berlin eingetroffen und kann jetzt doch nur im Geiste dabei sein.... :-[
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Eric am 11. September 2006, 22:03:26
800km Fahrt ? Ich denke du kommst aus Frankfurt, das sind doch keine 800km, oder ? Aber wenn: 800km mit dem Twingo sind eine reife Leistung  :P
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Andrea am 11. September 2006, 22:06:25
Frankfurt am Main, Eric, nicht an der Oder... :-)
Whoknows, dann triffst du Basti und Dagmar vielleicht wenigstens nachher noch. Oder?
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Eric am 11. September 2006, 22:25:54
Jaja, das ist mir schon klar...  :) Von mir aus sind es ca. 450km nach FfM und 220km nach Berlin, also wärt ihr über Döbeln gefahren wären es nur 670 km  ;)
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: whoknows am 12. September 2006, 08:45:21
Jetzt dann zum Frühstück treffe ich Dagmar. ob Basti sich dazubequemt weiss ich nicht.

Und ich war in Offenbach, nicht in Frankfurt - ist aber fast dasselbe. Gestern bin ich um halb elf umgefallen... Ich kam ja aus Wien - insgesamt sind das schon etliche Meilen....

Was heisst hier "Respekt" - allein mit dem Twingo (Busreisen mit Ladung also nicht mitgerechnet) habe(bin?) ich in den letzten vier Jahren 98.000 km gefahren. Aber anstrengend war's trotzdem gestern, heiss und viel Verkehr. Ich habe überhaupt das Gefühl, dass ich dieses Jahr jeden einzelnen Sonnentag entweder im Auto oder im Studio zugebracht habe, urgh.
Naja.
wir werden von Alexander einen Rapport über den Abend bekommen, schätze ich mal.
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: whoknows am 12. September 2006, 20:24:11
Jubel, Trubel, Heiterkeit. Basti und Dagmar haben die spröden Berliner im Sturm genommen. Sie hatten nicht genügend Zugaben dabei.....
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Eric am 12. September 2006, 21:05:49
Bravo ! hoffentlich schafft es Flo auch, die Berliner so in seinen Bann zu ziehen.  ;)
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Bastian am 12. September 2006, 22:09:16
So, jetzt bin ich auch aus Berlin zurück. Müde, und- ja auch ein wenig müde.

Und dann bin ich noch müde, aber das ist eher nebensächlich. Also nur kurz:

Das Konzert war ein Erfolg. Das Programm trägt, sowohl die Brecht- als auch die Kreislerstücke gewinnen m.E. durch die Kombination. Dagmar und ich werden noch ein wenig weiter daran herumbasteln, und dann muss es auch hier auf den rheinischen Bühnen (gerne auch an der Isar ;)) dargeboten werden. Dagmar und ich haben uns jedenfalls mordsmäßig über den Abend gefreut. Das Publikum war ein sehr Aufmerksames und hat lange Appläuse serviert, und es wird Flo einen ebensolchen Empfang bereiten, da sind wir uns sicher.

Hab manchmal etwas Mühe gehabt, die Lieder wieder "im Original" zu singen ("der Ausländer" musste wieder von einem Schweizer gesungen sein, und den sing ich ihn doch sonst als Holländer mit einigen Textänderungen), aber demhirnseidank hab ichs nicht verbasselt. Und Dagmar hat den Laden gerockt. Nachher sind Dagmar, Alexander (!) und ich noch lange und nett mit zwei liebreizenden Damen beisammengesessen, und haben gefeiert. Schön, dass du da warst, Alexander. Du rasender, hinreisender und hinreissender Kulturjet.

Auch die Leute vom Theater haben uns gut betreut, und die Hotelbesitzer waren fein. Empfehlenswert.

Mein Hirn flattert jetzt allerdings leider auf Standgas, also: bis bald.
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Bastian am 12. September 2006, 22:18:08
Ach so: Ja, auch ich habe gefrühstückt.  8-)
Ich aß gerade ein Ei, als whoknows sich in unser Hotel bequemte und ihre Hunde den Laden zertrippelten.

War auch noch ein schöner Nachmittag, whookie! Dank dafür.

Jetzt leg ich mich aber auf die alte faule Haut und lass alles sacken. Alles.

Gute Nacht,
schlafe sacht,
Merkel wacht.

Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Andrea am 12. September 2006, 23:05:25
Super! Guter Erfolg, denke ich. Wie viele Leute passen in dieses Theater rein? Wie viele waren ungefähr da?
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Nase am 12. September 2006, 23:42:13
Hallo! Super, dass das Konzert ein Erfolg war! Ich hab Andrea heute schon Stress gemacht, weil ich euch anrufen wollte und fragen wie es gelaufen ist.  :)

Ich freu mich auf den Termin! Für die Menschen unter euch, die mich vorher sehen wollen/können:

Ich spiele noch morgen,
Mittwochs, den 13. im Boudoir Köln, www.boudoir-koeln.de, 21 Uhr
Donnerstag, den 14. in der Scheinbar Berlin, www.scheinbar.de, 20h30 (Auszüge)
Freitag, den 15. im "Nachtschwärmer", www.bei-ernst.de, 21h
und eben Montag, den 18. im Café Götterspeise in der NO, www.neukoellneroper.de um 20h

Besonderes Zuckerl: Vor der Show bei Ernst findet eine Wahlveranstaltung der PDS statt.

Mein Programm heißt "Kleine Nachtmusik" und handelt von einem neurotischen Klavierschüler, der den missglückten Vorspielabend der Musikschule nützt, um über seine Probleme mit der Welt und seine Liebe zu Obst Lieder zu singen.

Bis dann und liebe Grüße! Flo
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Nase am 12. September 2006, 23:43:19
ups! Jetzt hab ich da übel in Bastis Thread reingespamt. Naja, Gott und Basti mögen es mir verzeihen.
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: whoknows am 13. September 2006, 00:28:04
Quote (selected)
und eben Montag, den 18. im Café Götterspeise in der NO, www.neukoellneroper.de um 20h
DA kumm i.  :)
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Maexl am 13. September 2006, 00:31:13
spielst du auch irgendwann mal in BW? ist immer alles so weit - nach berlin und wien wollte ich zwar sowieso mal wieder - kann es mir wegen des studiums nicht leisten.
wenn du mal was in meiner ecke spielst oder auf der durchreise bist komm doch mal vorbei - kannst gerne hier übernachten usw. (gilt nat. auch für die anderen sollten sie mal in meine nähe kommen) - (vielleicht findest du in freiburg, baden-baden oder karlsruhe veranstalter)? sonst ist heidelberg, wo ich bald studiere kein schlechtes pflaster für sowas.
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Dagmar am 13. September 2006, 01:35:21
Ach fein war's  :) :) und getragen hat's, und das Publikum war super, und ein Erfolg war's, und müüüüüde bin ich schon den ganzen Tag und den ganzen Abend - aber schlafen kann ich auch nicht so wirklich nach den vielen Eindrücken (und außerdem musste ich meine lange Abwesenheit von zuhause mit einem Kirmesbesuch für meine Kinder wieder gut machen - nett war auch das, aber müüüde bin ich jetzt noch mehr....). Basti hat sich gefreut und ich habe mich gefreut und müde sind wir. Und den Rest hat ja Basti schon geschrieben. Und schön war's heute morgen mit Euch  :-* - wenngleich ich da auch nur müde herum hing  ;) Und ganz viele Mails habe ich bekommen von Leuten, die da waren und denen es gefallen hat. Das hat mich noch mehr gefreut. Und dass Alexander da war, fand ich schlicht grossartig - aus München!!!! (gell @Eric  ::)) -

Bummvoll war's gestern abend. Sie mussten Tische zusammen rücken. Kannst Dich darauf freuen, Flo. Es ist ein Auftrittsort, der in Berlin unter Insidern ziemlich bekannt ist und so eine Art "Kultstatus" hat. Sie betreuen Dich erstklassig. Licht, Ton, Technik, Pressearbeit, alles vom Feinsten. Feiner Flügel, nette Bühne, supernette Betreuung - es macht echt extrem Spass mit dem Team von der Neuköllner Oper.

Wir werden das Programm (gestern war ja Premiere) noch ausfeilen und auch auch noch ein wenig ergänzen und überarbeiten. Dann werden wir es spielen - erstmal im Rheinland aber auch überall woanders. Ich freue mich riesig darauf und hoffe, dass wir es zahlreich unterbringen.

Und jetzt freue ich mich riesig auf mein Bett ....
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Bastian am 13. September 2006, 11:12:24
Quote (selected)
Jetzt hab ich da übel in Bastis Thread reingespamt. Naja, Gott und Basti mögen es mir verzeihen.

Aber natürlich verzeihen wir dir das.

(Ich denke ich kann da auch für Basti sprechen.)

Bis heute Abend!
(P.S.: auf der Seite vom Boudoir steht "Künstlergage 5 Euro". Das ist ja eine ganz schön happige Gage, Flo! Schämst du dich nicht? ;D)
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: michael am 13. September 2006, 13:00:41
 :( :( Warum nur immer die Auftritte am Ende der Welt: das Gute liegt doch so nahe.

Ihr Profis hier, schaut euch doch mal diese Adressen (oder heisst das Locations...) an:

http://www.die-spindel.de/      :)
http://www.rotes-krokodil.de   :-*  ;)  :)

Beide liegen am Nabel der Welt (linker Niederrhein), ein Millionen-Publikum wartet nur auf Euch (JA, GENAU AUF DICH. Du bist gemeint!!)

Wenn ihr eure Auftriite festmacht, bitte beachten, das Krokodil liegt näher, ich weiss wo ich parken kann, notfalls sogar zu Fuss (hingehen, nicht parken).

Wann? September? Oder erst im Oktober?
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Nase am 13. September 2006, 13:53:21
Bastian:
Quote (selected)
(P.S.: auf der Seite vom Boudoir steht "Künstlergage 5 Euro". Das ist ja eine ganz schön happige Gage, Flo! Schämst du dich nicht? )

Verdammt, warum bemerk ich sowas immer zuspät.
 :D  Freu mich schon auf dich!

- BW? Ja, wenn du genauso feine Veranstaltungsorte findest wie Michael... Die sehen ja wirklich interessant aus.

Apropos Maexl! Ich hab mir jetzt auch das Brechtliederbuch vom Doblinger zugelegt. Wenn wir uns das nächste Mal sehen, können wir was draus singen
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Eric am 13. September 2006, 14:30:37
Quote (selected)
(gell @Eric  ) -

Stichel nicht immer, du weißt doch, dass ich irrsinnig gern gekommen wäre, aber es macht eben einen Unterschied, zwischen einem Berufstätigen aus München und einem Schüler aus Döbeln, der noch nichtmal allein Autofahren darf und obendrein an diesem Tag in die Schule musste, von Dienstag früh ganz zu schweigen.
Dafür komme ich ja am 29ten September zu Andreas Konzert - DANN bin ich nämlich 18 und darf mich auch allein in mein Auto schwingen und nach Berlin fahren und DANN werde ich nämlich auch gleich meine Geburtstagsfeier dort ausrichten und DANN ist nämlich auch Wochenende. Was sucht ihr euch auch so unmenschliche Termine aus, nehmt euh ein Beispiel an Andrea !  :P

Auch zu Flo würde ich irrsinnig gern, aber das ist eben noch nicht DANN und deswegen spielt es keine Rolle, dass es ja *nur* 250km nach Berlin sind.
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Alexander am 13. September 2006, 17:16:20
Ich würde natürlich auch gern zu Flo kommen, aber da gibt es selbst für Berufstätige gewisse Grenzen ...
(Irgendwann demnächst wird´s schon klappen ...)
Bericht (bzw. persönliche Eindrücke) des Abends in der Neuköllner Oper folgen demnächst ...
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Bastian am 13. September 2006, 17:44:47
Jetzt der Gang nach Cabanossi: Ich habe es Flo schon gesagt, und gebe es hier reumütig bekannt: Ich schaff es heute abend doch nicht.
So ein Scheiß!
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Maexl am 13. September 2006, 17:56:50
vielleicht mal hier:

http://www.wallgraben-theater.com/index.htm

Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Alexander am 14. September 2006, 19:48:28
Ich tu´s jetzt hier rein. Man könnte es auch in den Dagmar Anuth Thread geben.
Habe die Reise nach Berlin nicht bereut.
Macht´s den Abend weiter, BITTE!

KEIN GEGEN-, SONDERN EIN MITEINANDER!

"Brecht vs. Kreisler“ in der Neuköllner Oper (Berlin), 11.9.2006

Die Klischeebilder hat man im Kopf: Brecht-Vertonungen kommen fast immer mit einen anklagenden Ernst daher, eine sehr direkte Schärfe und Härte durchzieht den Vortrag. Dagegen Georg Kreisler, der freundliche Herr am Klavier, der äußerlich so verbindlich und liebenswürdig vorträgt, und der dabei mit einer grandiosen Leichtigkeit die Abgründe des Menschseins besingt, dass einem das Lachen brutal im Halse stecken bleibt. Beides Menschenbeobachter von Gnaden, Brecht wie Kreisler, allenfalls aber sich findend im Zynismus der Entlarvungen, weniger in der musikalischen Umsetzung. Umso reizvoller die Zusammenstellung! Dagmar Anuth und Bastian Kopp wagen den Versuch. Ein spannendes Konzept: Themenschwerpunkte suchen und entsprechendes Liedmaterial koppeln. Ort der Premiere dieses Programms „Brecht vs. Kreisler“ ist die Neuköllner Oper in Berlin – ein Restaurant mit Seitenflügel samt kleiner Bühne, genannt „Café Götterspeise“. Immerhin sicher an die 50 wenn nicht mehr Leute finden sich ein, einmal nicht seicht, sondern anspruchsvoll klug unterhalten zu werden. Es braucht zwei Nummern, um Dagmar Anuths Gesangsmikro gut wortdeutlich einzustellen, und etwa genauso lang, bis die Menschen im Restaurant verstehen, dass lautes Reden diesfalls eher stört (und wohl das Lokal wechseln, denn die im Restaurant bleiben, applaudieren fortan mit). Der musikalische Rahmen überrascht und ist doch sinnfällig, weil er einem Mann gerecht wird, der mindestens das Niveau von Brecht und Kreisler hat: Ernst Stankovskis „Geh zu den Gauklern“ eröffnet, seine „Wahrheit“ beschließt die eineinhalb Stunden. Bald sind dem Zuhörer die Zusammenhänge klar. Dagmar Anuth berichtet über Brechts Leben und trägt, von Bastian Kopp am Klavier begleitet, Brecht-Vertonungen vor. Bastian Kopp hingegen erzählt zu und bringt am Klavier passende Kostproben aus dem Georg Kreisler Leben und Repertoire. Unter die Haut geht gleich ein Kreisler-Text über Ex-Nazis, die den Systemwechsel nach dem Krieg schadlos überstanden haben. Da fügt sich Brechts Ballade von der „Judenhure“ Marie Sanders perfekt ein. Bastian Kopp trägt Kreislers „Ausländer“ auf Schweizerdeutsch vor. Auf ihn als Interpret war der Schreiber besonders gespannt, er kannte ihn bisher nur als (exzellenten) Begleiter. Dagmar Anuth spielt wie schon im März in Strümpfelbach, beneidenswert attraktiv wie sie nun mal aussieht, mit immensem Engagement die Diva. Sie ist keine Diva, aber sie tut alles, was sie mit wohl freundlichen Regieassistenten in sicher unglaublich detailintensiver Probenarbeit erarbeitet hat. Keine Nuance bleibt un-interpretiert, jede Textphrase hat ihre „optische“ Auflösung mit entsprechenden Bewegungen und passender Mimik. Man spürt, dass Dagmar Anuth dieses Repertoire mit Leib und Seele, mit Liebe und großartigem Willen auf die Bühne bringt. Es ist keine Kritik hier zu schreiben, dass ihr genau dieser eine, winzige Schritt fehlt, der „die natürliche Diva“ ausmacht. Dafür, dass Dagmar Anuth diese Kunst neben voll forderndem Beruf und Familie ausübt, ist ihre Leistung einfach sensationell gut. Bastian Kopp, der Entertainer am Klavier, hat es da leichter. Er kann aber auch bei den Kreisler Liedern mit seinem völlig natürlichen Talent nahezu „mit links“ punkten, wo andere nach zwanzig Übungsjahren nicht hinkommen. Wie schon bekannt besticht er als Begleiter mit unglaublich stilsicherem und einfühlsamem Klavierspiel, und diesmal kommt eben auch der Georg Kreisler in ihm zum Vorschein, fast zu viel Georg Kreisler, zu wenig Bastian Kopp, der Georg Kreisler singt. Als würde er sich vor dem Schöpfer dieser grandiosen Lieder wie ein österreichischer Major der K.u.K-Zeit hochallerlöblichst verbeugen, imitiert er manchmal Kreislers Intonation wie ein Klon, bereit zur völligen Selbstaufgabe. Er bringt die Lieder gut, er macht sie keineswegs zur Parodie. Aber ein wenig mehr „koppen“ darf er schon (so wie beim Schweizerdeutschen, da ist er gar nicht Kreisler, sondern nur Kopp) – oder? Das Thema Soldatentum, mit Brechts „Kälbermarsch“, mit Brechts „Ballade vom Soldaten“, mit Kreislers „General“ – kein „versus“, vielmehr klug ausgedachte und verinnerlicht gebrachte Ergänzung. Wir erfahren, wie unterschiedlich die beiden Emigranten die Zeit des Zweiten Weltkrieges verbracht haben und hören Lieder zum Wohlstand und zur Verzweiflung, zur Unzulänglichkeit menschlichen Strebens – und „Nicht genug“ von Kreisler sowie „Denn wie man sich bettet, so liegt man“ von Brecht. Sehr wichtig ist Dagmar Anuth, herauszustreichen, wie Brecht die Frauen ausnutze, sie für sich arbeiten ließ. Da bröckelt es  schon ganz schön vom Denkmal des „großen“ Dramatikers. Brecht, Kreisler und die Frauen, die Beziehungen: „Die Zuhälterballade“, „Surabaya-Johnny“ (ein ganz intensiver Höhepunkt des Abends!), „Die Ehe“, „Die Ballade von der sexuellen Hörigkeit“. Es folgt „Das Lied von der harten Nuss“ (Brecht). Charmant bringt Bastian Kopp Kreislers „Warum kann ich dich gestern nicht mehr lieben“, und wirklich berührend, in wunderbar gespielter Lethargie, ist „Ein Abend zu zweit“. Dieses Duett schreit geradezu nach mehr davon! Immerhin drei Zugaben werden uns gewährt: Dagmars Interpretation „Himmelsstrahlen“, Bastians Version vom „Lied über gar nichts“ und Georg Kreislers großartiges Finale des Musicals „Heute Abend: Lola Blau“, „Viel zu leise für mich“. Da denkt man daran, dass Dagmar eigentlich (wenn sie denn die Zeit dafür hätte) auch vieles aus der „Lola Blau“ großartig bringen könnte. Bei den Zugaben sind beide sehr gelöst, die Spannung der Premiere ist dem Aufatmen über den guten Ablauf gewichen. Das Publikum zeigt sich jedenfalls höchst angetan vom Gebotenen. Der Schreiber denkt an das Konzertprogramm „Haydn singt Heller“, und so wie dort niemand Tom Haydn kannte, kennt jetzt niemand Dagmar Anuth und Bastian Kopp. Aber man kennt Brecht und Kreisler – vielleicht hilft das beim Versuch, dieses anspruchsvolle und nachdenkenswerte Programm im deutschen Sprachraum zu verkaufen. Die beiden (Dagmar und Bastian) hätten es verdient!

Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: whoknows am 14. September 2006, 22:30:08
Danke für diese wie immer wunderbar zartfühlende und genaue Kritik!! Ich habe das Gefühl, ich sei dabei gewesen!!
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Bastian am 14. September 2006, 23:59:48
Ich auch. ::)

Dank Dir, Alexander!
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Dagmar am 15. September 2006, 17:20:47
Dankeschön Alexander! Das ist eine wunderbar geschriebene Kritik, über die ich mich sehr sehr freue  :-*
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Bastian am 12. Oktober 2006, 19:11:59
So, weiter geht's:

[size=12]Kopp spielt Kreisler[/size]
[size=12]Ein Abend allein[/size]

Am Montag, den 29.01.2007 im Café Götterspeise an der Neuköllner Oper in Berlin.

Eintritt frei, Austritt bitte randvoll Schotter in den Hut!
Ich werde schauen, dass ich an diesem Wochenende noch ein- zwei BerlinGigs mehr reinbekomme, näheres gebe ich dann bekannt.
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: whoknows am 12. Oktober 2006, 22:55:31
COOL! Das freut mich!! Ich werde werben. :D
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Guntram am 16. Oktober 2006, 16:54:04
Machst du auch mal was in Hamburg?  :-?
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Bastian am 16. Oktober 2006, 17:01:11
Huch, was war denn das?
Hab ich etwas verschoben?

Also, noch mal.
Ja, ich spielte diesen Sommer in Hamburg, allerdings privat.
Ich spiele gerne In Hamburg. 8-) Hast du Tips bzgl Auftrittsorte?
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Guntram am 16. Oktober 2006, 17:47:58
Ich bin nur Mo-Do in Hamburg und hab deshalb auch nicht so den Durchblick was das Nachtleben betrifft ......
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: whoknows am 16. Oktober 2006, 18:21:11
Schau doch mal zu Lisa Politt und Gunter Schmidt in's Polittbuero - das ist ein sehr süsses Haus, und die machen auch immer wieder Kreisler-Programme... gerade jetzt ist das vielleicht eine schöne Ergänzung zum Schaf.... Vielleicht als Late-Show anbieten?
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Bastian am 09. Januar 2007, 18:58:21
nächste Auftritte:

Montag, 29. Januar 2007, 20:00 Uhr

Kopp spielt Kreisler,
ein Abend allein
in der Reihe "Montage" an der Neuköllner Oper, Berlin

Mittwoch, 31. Januar 2007,
Kopp spielt Kreisler,
ein Abend allein
Nachtschwärmer bei Ernst, Sprengelstraße 15 13353 Berlin

http://www.bastiankopp.de
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: michael am 09. Januar 2007, 23:00:37
Berlin, Berlin...

Traurig Traurig Warum nur immer die Auftritte am Ende der Welt: das Gute liegt doch so nahe.
 
Ihr Profis hier, schaut euch doch mal diese Adressen (oder heisst das Locations...) an:
 
http://www.theater-spielplatz.de           !!! neu!!!
http://www.die-spindel.de/    
http://www.rotes-krokodil.de  
 
Beide liegen am Nabel der Welt (linker Niederrhein), ein Millionen-Publikum wartet nur auf Euch (JA, GENAU AUF DICH. DU bist gemeint!!)
 
Wenn ihr eure Auftritte festmacht, bitte beachten, das Krokodil liegt näher, ich weiss wo ich parken kann, notfalls sogar zu Fuss (hingehen, nicht parken).
 
Wann?  (Bei dieser Wiederholung des Textes ein Rechtschreibfehler weniger)
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Eric am 09. Januar 2007, 23:42:58
Wieso müsst ihr euch immer so für Nichtberliner unmögliche Termine aussuchen ?
Das war schon bei Dagmar so -> Prinzipiell käme ich gern nach Berlin, aber doch nicht mitten unter der (Schul)woche !!!  :'(
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Bastian am 09. Januar 2007, 23:57:00
@Michael: Danke für die "beiden" Links. Hast Recht, ich werde mir bald den Nabel mal etwas genauer anschauen...

Quote (selected)
Wieso müsst ihr euch immer so für Nichtberliner unmögliche Termine aussuchen ?
Wieso?
Ich komme doch auch.
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Guntram am 10. Januar 2007, 00:43:48
Es ist egoistisch, aber Hamburg??? :-*
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Alexander am 10. Januar 2007, 10:23:06
München wäre doch auch mal was ...
Sorry, diesmal geht´s beim besten Willen nicht, dass ich nach Berlin komme.
Bedaure das außerordentlich.
Aber wenn hier jemand mitliest, der Bastian Kopp nicht kennt und in Berlin oder Umgebung ist: Unbedingt hingehen! Der Mann ist wirklich originell (in jeder Weise, vor allem natürlich künstlerisch)!
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: michael am 10. Januar 2007, 12:42:09
Quote (selected)
@Michael: Danke für die "beiden" Links.

Copy und paste......
Tausend mal gemacht,
jedesmal was passiert,
dann sollt es zoom machen,
aber nix da!
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler...
Beitrag von: Bastian am 26. Februar 2008, 22:42:55
... mal wieder öffentlich. Und zwar am:

2. März 2008:

Matinée: Kopp spielt Kreisler

im Naturparkzentrum Wachtendonk
Haus Püllen
Feldstrasse 35
47669 Wachtendonk

Beginn 12:00 Uhr


Quelle:
http://www.bastiankopp.de (http://www.bastiankopp.de/22299.html)

Herzliche Grüße in das Eckige!
Bastian
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Guntram am 26. Februar 2008, 23:24:52
Hallo Basti schön mal wieder von dir zu hören. Inzwischen glaube ich das ich neben Alexander einer der Letzte aus den Anfängen des Forums bin.  :DSchönen Gruß
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Burkhard Ihme am 27. Februar 2008, 00:49:20
Lanie, Peter Silie, Katinka Koschka und Bassmeister sind auch noch da.

Bastian, du hast doch sicher noch Kontakt zu Dagmar. Warum hat sie seit 9 Monaten hier nicht mehr reingeschaut?
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Bastian am 28. Februar 2008, 00:02:55
@Guntram: Ich war nur nicht da, aber nicht weg. :)

Quote (selected)
Bastian, du hast doch sicher noch Kontakt zu Dagmar.
Nein.

Quote (selected)
Warum hat sie seit 9 Monaten hier nicht mehr reingeschaut?
Da musst Du sie selbst fragen.

Kleiner Nachtrag: Der Eintritt zur Matinée am kommenden Sonntag ist frei.
http://www.kulturkreis-wachtendonk.de/html/veranstaltungskalender.html

Grüße
Bastian
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Guntram am 28. Februar 2008, 15:35:27
@Basti

Solltest du mal in die Frankfurter/Würzburger Ecke kommen laß auf jeden Fall von dir hören.
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler
Beitrag von: Bastian am 05. März 2008, 00:58:36
Bin Anfang Mai privat in Nürnberg. Mal schauen, ob in näherer Zukunft in der Gegend nicht auch ein Konzert möglich ist.  ;)
Titel: Nicht schon wieder...
Beitrag von: Bastian am 16. April 2008, 18:12:42
... und zwar am 5. Mai 2008

Ausschnitte aus Kopp spielt Kreisler

in der
Langen Nacht der österreichischen Literatur
Die Welt ist eine Ansammlung von komischen Tieren

Gemeinsam mit den Autoren Lilian Faschinger, Thomas Glavinic und Klaus Händl

Veranstaltet vom Literaturbüro NRW e.V.
Im Rahmen von: scene: österreich in nrw
im Forum Freies Theater, Düsseldorf
FFT Kammerspiele
Jahnstraße 3, 40215 Düsseldorf


Beginn: 19:00 Uhr

http://www.literaturbuero-nrw.de/scene_08.html
http://www.forum-freies-theater.de/innen/mai/literatur.html
Titel: Kopp spielt...
Beitrag von: Bastian am 14. September 2009, 23:37:26
Kopp spielt Barpianist und zwar diesen Mittwoch (Erstausstrahlung)

16.09.2009
 
20:15 Uhr, ARD

Bloch: Tod eines Freundes

mit Dieter Pfaff
Regie: Züli Aladag




Letztes Jahr ist der Film gedreht worden, und er hat einige Zeit unter dem Arbeitstitel "Kollateralschäden" auf sich warten lassen. Nun kann man ihn wohl getrost ankündigen. Etwas seltsam ist es schon, einen Film zu bewerben, den ich selbst noch nicht in seiner gesamten Länge gesehen habe. Aber das, was bisher über ihn geschrieben worden ist, lässt vermuten, dass er für dieses Format wirklich ungewöhnlich ist und ein paar Wellen schlagen wird.

Wenn sie den Plot nicht geändert haben, sieht man im letzten Bild- dem Kaminzimmer eines Hotels- im Hintergrund einen Kerl an einem Flügel sitzen. Eine Rarität: Mit weißem Hemd, Weste und Fliege wird man mich sonst nie sehen, da letztere mich vitaler Körperfunktionen berauben, aber ich spiele... :)

Es war mir eine große Ehre, mit Züli Aladag und Dieter Pfaff zusammenarbeiten zu dürfen. Das Thema Afghanistan-Krieg und dessen Implikationen auf die deutschen Soldaten und deren Umfeld hat es allerdings wirklich in sich. Es wird gesellschaftlich noch immer nicht als eine Aufgabe wahrgenommen:

Dazu aus http://www.monstersandcritics.de/artikel/200934/article_151367.php/Dieter-Pfaff-Die-Therapie-beginnt-nach-dem-Film
Quote (selected)
[...]
teleschau: Anfang des Jahres gab es ein Fernsehspiel über einen traumatisierten Afghanistan-Soldaten in der ARD, 'Willkommen Zuhause' mit Ken Duken. Ist das Thema Bundeswehreinsatz in Afghanistan in der deutschen TV-Fiction angekommen?

Pfaff: Wundert Sie das? Das Fernsehspiel sollte widerspiegeln, was in der Gesellschaft passiert. Und dieser Krieg ist nun mal ein Thema, das die Menschen immer mehr bewegt. Schließlich wird auch von der Politik und den Medien immer seltener vom 'Einsatz' oder der 'Mission' gesprochen, sondern immer öfter vom Krieg.

Ich habe den Film mit Ken Duken gesehen und finde, dass wir durchaus noch mal einen anderen Blickwinkel einnehmen. Bei uns geht es um die Traumatisierung einer ganzen Familie, die durch einen solchen kranken Soldaten verursacht wird. Die Verwundung setzt sich spinnennetzartig fort - über die Generationen hinweg, bis hinein in den Freundeskreis.

teleschau: Der Regisseur des Films, Züli Aladag, hat sich für eine sehr ruhige Bildsprache entschieden. Wissen Sie, warum?

Pfaff: 'Tod eines Freundes' ist ein sehr emotionaler Film. Durch die ruhigen Bilder, die langen Einstellungen, werden Verletzungen noch deutlicher transportiert.

Es kommt zu fast schon unerträglichen Szenen wie dem schweigenden Essen der Soldatenfamilie oder dem 'Fontane'-Monolog der Tochter bei einer Schultheateraufführung. Action, schnelle Schnitte, lenken oft ab von Gefühlen. Doch wir wollten alle, dass man die hier deutlich sieht. Ich kenne Leute, die den Film bereits gesehen haben, die weinen mussten. Ich denke, dass Züli Aladag alles richtig gemacht hat.[...]

Titel: Re: Bastian Kopp spielt...
Beitrag von: Alexander am 01. Oktober 2010, 17:50:21
Unser Administrator - endlich mal als Künstler medial wahrgenommen...

So etwas kriegt man automatisch, wenn man bei google die News zu Georg Kreisler abonniert hat...

Gratulation!

http://www.derwesten.de/staedte/letmathe/Langenberg-und-Kopp-Schonungslos-liebenswuerdig-id3777090.html 
Titel: Re: Bastian Kopp spielt...
Beitrag von: Anke am 02. Oktober 2010, 18:26:57
(http://www.alle-haben-spass.de/images/smilies/yiephie.gif)
 

 :)
Titel: Sylvia Langenberg und Bastian Kopp
Beitrag von: Bastian am 14. Februar 2011, 19:50:56
Mal wieder was in eigener Sache: Chansonabend im Hasper Hammer mit Sylvia Langenberg und mir. Ein gemischter Abend, aber gerade von Kreisler gibt es diesmal neben Solostücken, wie z.B. der Telephonbuchpolka, auch ein paar der Duette, die man sonst so selten hört (u.a. den zweitältesten Frauenberuf der Welt ). Ich würd mich freuen, wenn ich ein paar von Euch dort sehen kann.

(http://www.georgkreisler.net/sylvia-langenberg-und-bastian-kopp.jpg)
Quote (selected)
Sehr menschlich geht es zu, wenn Sylvia Langenberg und Bastian Kopp tief in die Notenkisten großer Komponisten hineingreifen. Stücke von Georg Kreisler, Hugo Wiener, Gerhard Bronner u. v. a. befinden sich ebenso im Repertoire wie die unvergesslichen Klassiker von Zarah Leander, Hildegard Knef und Marlene Dietrich. Sie stellen das Verhältnis zwischen Frau und Mann mal satirisch, mal nachdenklich-melancholisch, mal grotesk dar. Dabei enden Beziehungsprobleme und Selbstfindungs-Trips nicht selten als Kriminalfall. Beziehungsfreude und Liebesgeflüster dagegen versprechen eine unendliche Leidenschaft.
Quelle: http://www.hasperhammer.de/web/index.php/februar/details/142-Sylvia%20Langenberg%20u.%20Bastian%20Kopp%20-%20%5C

Karten gibts es unter:

Hasper Hammer e.V.
Hammerstrasse 10
58135 Hagen
       
Telefon        02331-463681
Fax        02331-42076
http://www.hasperhammer.de/web/index.php/kontakt
Titel: Re: Bastian Kopp spielt...
Beitrag von: Anke am 15. Februar 2011, 22:41:24
Ich würde gerne kommen!  :)

Leider nicht machbar  :'(
Titel: Re: Bastian Kopp spielt...
Beitrag von: Bastian am 05. März 2011, 11:45:01
Ein paar Bilder aus dem Hasper Hammer:
http://www.hasperhammer.de/web/index.php/bilder-vom-hasper-hammer/category/74-langenberg-kopp-19.02.2011
Titel: Re: Bastian Kopp spielt...
Beitrag von: Bastian am 07. Februar 2012, 14:07:41
War die letzte Zeit etwas selten hier, weil ich meine Seite (http://www.bastiankopp.de/) komplett neu aufgezogen habe. Ein neues Chansonprogramm gibt es auch:

Am kommenden Freitag, dem 10.Februar, hat das neue Programm von Sylvia Langenberg und mir Première im DEW 21 in Dortmund

"Nehmt euch in Acht vor blonden Frau'n"

http://www.coolibri.de/veranstaltungen/07.02.12/nehmt+euch+in+acht+vor+blonden/511555.html

oder hier (leider mit dem falschen Bild):
http://www.dew21.de/default.aspx?g=621&l=1031&r=-1&t=495661&lz3=254551&on=495661&a=11&ID=790155&LK=495661&Z=&Z2=1&Z3=1

Sollte eigentlich dieses hier sein...
(http://www.bastiankopp.de/images/blonde-frauen2.png)

Viele Karten sind schon im Vorverkauf weggegangen. Für kurzentschlossene Ruhrgebietler sollte es aber noch ein paar Tickets geben.

Grüße
Bastian
Titel: Re:Kopp spielt Kreisler...
Beitrag von: h-j-urmel am 16. November 2012, 22:50:58
Hallo in die Runde! Will mal etwas "schleimen". Hier ein Bericht von der WAZ zu jüngsten Auftritten des Administrators.
Schade, dass ich selten in der Gegend bin. Na ja, irgendwann werde auch ich Gelegenheit finden das Programm zu erleben.

http://www.derwesten.de/staedte/letmathe/ein-glamouroeser-abend-mit-einem-hauch-satire-id7296186.html

Gruß, h-j-urmel
Titel: Re:Kopp spielt Kreisler...
Beitrag von: Burkhard Ihme am 17. November 2012, 07:19:23
Allerdings war Hildegard Knef nicht wirklich ein UFA-Star.
Titel: Re:Kopp spielt Kreisler...
Beitrag von: Bastian am 19. November 2012, 15:39:55
Das waren wirklich zwei amüsante Auftritte. Auch für Sylvia und mich. Tolles Publikum übrigens, da in Letmathe!

Am zweiten Abend redete ich mich irgendwie in Rage und ließ mich spontan über Duftnoten bei Duschgels und Badezusätzen aus (weiß auch nicht, welcher Teufel mich da ritt, Sylvia machte große Augen...). Ach ja! Es ging um Frauen und Männergedöns, und darum, dass das Badezeug immer nach Essen riechen muss: Natürlich nur süßlicher Kram wie Pfirsiche, Aprikosen, Kokosmilch und so...
Ich fand das nicht gut durchgegendert und forderte für Duschgels endlich ordentliche Männerdüfte wie Röstzwiebeln, Leberkäse oder Mettwurst...

... was ein Fehler war. Denn danach wollte ich "Die Hand" singen.
Was aber kaum noch ging. Ich hatte immer noch diese blöden Röstzwiebeln im Hinterkopf und bei "...und ich beiß auch oft hinein." kamen da so Bilder hoch und es zerriss mich auf der Bühne. Danach musste ich nochmal neu ansetzen. Tja,... die Zwiebeln kamen halt auch für mich sehr überraschend.
Ich hatte an diesem Abend mit vielem gerechnet, nur nicht mit mir.
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler...
Beitrag von: Bastian am 03. August 2013, 01:45:17
Und schon wieder Letmathe. Diesmal solo.
Und ich muss meinem Vorredner Recht geben: Das Publikum war wieder toll.
Es sind einfach die Leute- sie sind großartig!

Keine ganz so leichte Geburt, da ich die letzten beiden Tage in Berlin gewesen bin, um in Rekordzeit die CD für Tobey (http://www.georgkreisler.net/kreisler-interpreten/tobey-wilson-singt-georg-kreisler/) einzuspielen (ein Klassik-Chanson-Crossover - auf das Ergebnis kann man neugierig sein!). In der Nacht auf heute bin ich nach Hause gekommen und hab versucht, über Nacht mein Hirn zu entladen, um heute mein eigenes Programm wieder ins Arbeitsgedächtnis zu wummern. Nicht so einfach, nach zwei Studiotagen mit anderen Liedern und bei 35°C erschlagender Boller-und Dauerhitze...

Aber die Pollmeiers und ihr Publikum haben mich getragen - ein paar Texthänger wurden mir nachgesehen. Ebenso die Sandalen:
Quote (selected)
„Auch die Lockerung des Dresscodes kann ein adäquates Mittel gegen die Hitze sein. Für die Änderung der Kleiderordnung gibt es jedoch keinen gesetzlichen Anspruch. Sie muss je nach Beruf und Position angemessen sein, sprich nicht zu aufreizend sein.
http://www.anwalt.de/rechtstipps/hitzefrei-fuer-arbeitnehmer_047588.html (http://www.anwalt.de/rechtstipps/hitzefrei-fuer-arbeitnehmer_047588.html)
Dem war wohl so.

Leider kann es aus terminlichen Gründen kein Zusatzkonzert geben, obwohl es mehr als genügend Bestellungen für ein Solches gegeben hätte. Auch Freunde kamen nicht mehr rein. Es war ein reines Abonnementenpublikum, so dass die Tickets praktisch bereits bei Erscheinen vergeben waren. Und der Laden war bumsvoll. Leider bekommen wir keinen gemeinsamen Termin mehr hin, um der großen Nachfrage nachzukommen.

Aber: Für diejenigen, die gestern nicht dabei sein konnten, ist der 1. September in Dortmund  (http://www.bastiankopp.de/termine/eventeinzelheiten/13/-/kopp-spielt-kreisler-im-cafe-blickpunkt-dortmund.html)möglicherweise eine Alternative.

Jetzt leg ich mich erstmal hin :)
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler...
Beitrag von: Burkhard Ihme am 03. August 2013, 03:23:42
In der Nacht auf heute bin ich nach Hause gekommen und hab versucht, über Nacht mein Hirn zu entladen, um heute mein eigenes Programm wieder ins Arbeitsgedächtnis zu wummern. Nicht so einfach, nach zwei Studiotagen mit anderen Liedern und bei 35°C erschlagender Boller-und Dauerhitze...

Aber die Pollmeiers und ihr Publikum haben mich getragen - ein paar Texthänger wurden mir nachgesehen.
Gratuliere. Ohne Vorbereitung krieg ich keines meiner Lieder noch zusammen. Bei meinem letzten Konzert vor zwanzig Jahren hatte ich in jedem Lied Texthänger und deshalb gleich mein Textbuch im Publikum verteilt. Danach hab ich nie wieder ernsthaft versucht, solche Veranstaltungen zu stemmen, nur gelegentlich mal ein paar Lieder. Und wenn es mit den Texten klappt, vergeß ich die Gitarrenakkorde (http://www.georgkreisler.net/buehne-frei!/eigene-verzapfungen/msg1765/?topicseen#msg1765). Dabei hab ich eigentlich ein ziemlich gutes Gedächtnis. Kann aber auch daran liegen, daß ich die Lieder nie gelernt habe, sondern nach dem Schreiben und Komponieren auswendig konnte.


Einen Tag vor dem oben erwähnten einstündigen Konzert (vor vielleicht 30 Besuchern) bin ich auf der großen Bühne bei einem Kurzauftritt erstmalig so richtig abgekackt. Ich mußte ein Lied abbrechen, weil mir einfach nicht mehr einfiel, wie es weitergeht und das Textbuch nicht greifbar war. Seither kann ich auf keiner Bühne stehen ohne diese Angst vor dem Blackout. Das nimmt viel Spaß an der Sache.
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler...
Beitrag von: Bastian am 03. August 2013, 23:08:26
Danke.
Oja, so ne Angst kann einem wirklich alles versauen. Ich bin mir sogar sicher, dass sie erst recht zu Blackouts führt. Gerade gestern, nach einer Stunde Hinfahrt im 35°C-Zug, war mir völlig klar, dass es mich irgendwann aus der Bahn werfen wird. Mir hilft da ein gewisser Fatalimus, so eine Art "Let it be": Wer kann schon anderhalb Stunden flüssig am Stück sprechen, ohne jemals zu stocken oder gar eine Denkpause machen zu müssen? Bei einem Vortrag fällt das nicht so ins Gewicht, passiert das in einem Lied, dann hakt es. (Auch wenn damit noch nicht gesagt ist, dass das jeder im Publikum merkt. Viele hören da drüber hinweg.)

Aber es ist deswegen nicht schlimmer als ein solches Denkmomentchen während eines Vortrags. Ich hab für mich irgendwann akzeptiert, dass mein Hirn sich da organisch verhält. Seitdem ist der Druck, der ja nur mehr Fehler provoziert, gesunken. Sie passieren eh, also was nützt die Angst?

Klingt vielleicht etwas zu abgeklärt, denn ich hab die Angst ja auch. Mir ist ein Erlebnis im Gedächtnis geblieben, das mir gezeigt hat, dass ich Fehler zulassen darf:

Der großartige Ernst Stankovski hatte mich vor ein paar Jahren zu einem seiner Auftritte hier in Düsseldorf eingeladen. Da saß er dann auf der Bühne des Savoy-Theaters am Flügel, stimmte ein Lied an (ich weiß nicht mehr welches) und flog recht früh an einer Stelle raus. Er entschuldigte sich beim Publikum und setzte neu an. Kurz darauf das selbe Problem. Er entschuldigte sich nochmal, stand auf und blätterte in einem Schnellhefter, der auf dem Flügel lag. Dann setzte er sich wieder an die Tasten und - flog wieder raus.
Da zuckte er mit den Schultern und sagte sowas wie: "Es tut mir sehr leid, aber manchmal ist der Wurm drin. Dann lassen wir das und machen mit dem nächsten Stück weiter."
Es gab Applaus, alle fanden's in Ordnung, und der Rest des Abends lief wunderbar.

Und seitdem denke ich immer an Ernst Stankovski, wenn ich Angst vor'm Blackout habe.
(Das freut ihn jetzt bestimmt. :) Auch dass ich das hier schreibe. Natürlich ist er mir aus anderen Gründen und Erlebnissen in weit schönerer Erinnerung. Aber diese ist nunmal für mich sehr hilfreich gewesen. Egal wie bekannt oder erfahren wir sind, Shit happens nunmal. Dem besten Bäcker geht mal ein Brötchen nicht auf, dem besten Metzger platzt mal ne Brühwurst. Und die haben auch ihr Publikum. Bei den Leuten, die auf ner Bühne arbeiten, happens der Shit eben auf der Bühne...)

Ich überlege gerade: Vielleicht ist es überhaupt schwieriger mit eigenen Texten. Von denen hast Du ja die ganze Entwicklung im Kopf, all das, was Du mit dem Text ausdrücken wolltest, als Du ihn schriebst, alle längst (oder unlängst) rausgeschmissenen Textzeilen, verworfenen Variationen, Abläufe, usw... Elton John z.B. braucht für seine eigenen Songs einen Teleprompter.
Wenn ich Kreislerlieder vortrage, habe ich diesen ganzen Rattenschwanz von ablenkenden Assoziationen ja gar nicht. Gut ist auch, wenn man selbst das Instrument spielt. Das ist zwar auf der einen Seite eine zweite, fehlerpotenzierende Quelle, mit der andere nicht zu kämpfen haben. Es hilft aber schon allein dadurch, dass man von niemandem gehetzt wird, sondern variieren kann und so kleinere Hänger unbemerkt auffangen kann. Eine Art ABS. Ein wirklich guter Begleiter sollte das auch können, aber sich selbst ist man halt doch am nächsten...
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler...
Beitrag von: Anke am 04. August 2013, 01:54:21
Bei mir wird die Angst vor dem Blackout immer schlimmer - und zwar, wenn ich anderen Solisten zuhöre, die auswendig spielen. :o Besonders bei schwierigen, temporeichen Passagen halte ich die Luft an und es bleibt mir vor Angst fast das Herz stehen, der- oder diejenige könne plötzlich nicht weiterwissen!

Man kann auch die Empathie zu weit treiben.  :-[ :(
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler...
Beitrag von: Burkhard Ihme am 04. August 2013, 04:47:54
Seitdem ist der Druck, der ja nur mehr Fehler provoziert, gesunken.
Leider sind bei mir die Fehler nicht durch die Angst provoziert. Auch wenn ich im privaten Kreis oder ganz allein ein Lied singen will (sofern ich es stimmlich noch bewältige – leider geht da auch nicht mehr viel (http://www.youtube.com/watch?v=CCxRF1jFdM0)), bleib ich mittlerweile bei praktisch jedem Lied hängen (und hängen heißt, wirklich hängen, nicht nur kurz stutzen). Wobei ich natürlich auch selten Versuche unternehme, mir die Texte wieder draufzuschaffen. Es ist aber schon seltsam, daß mein Bruder uralte Lieder von mir, die ich kaum jemals öffentlich gesungen habe, noch auswendig kann.

Ich hab mal einen Abend lang mit Tim Fischer zusammengesessen, der konnte eine unglaubliche Menge von Liedern auswendig. Die meisten kannte ich, viele nicht, aber ich könnte kein einziges Kreisler-, Degenhardt- oder Wader-Lied, keinen Mehring-, Kästner- oder Tucholsky-Text komplett zitieren, weil ich die nie extra gelernt habe.



!980 auf dem Festival des politischen Liedes war ich dagegen bei der Internationale noch einer der Textsichersten, obwohl auf der Bühne Maria Farantouri das Lied auf griechisch sang. Und dann kam die Stelle, wo die griechische Übersetzung eine Strophe mehr hat ...
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler...
Beitrag von: h-j-urmel am 05. August 2013, 00:42:15
Baldrian und (oder) Johanniskraut wirken wundersam! Kaum Nebenwirkungen!
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler...
Beitrag von: Bastian am 06. August 2013, 12:20:09
Von Wundern abgesehen...
Wobei ich natürlich auch selten Versuche unternehme, mir die Texte wieder draufzuschaffen.
... also so ganz ohne Vorbereitung kann das doch niemand, oder? Gehst Du nicht etwas hart mit dir ins Gericht?
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler...
Beitrag von: Burkhard Ihme am 06. August 2013, 16:42:03
Früher konnte ich die Lieder ALLE auswendig, jetzt kein einziges mehr. Und das innerhalb weniger Jahre, das fand ich schon erschreckend. Und es würde bedeuten, daß ich mich jetzt für ein Konzert wochenlang vorbereiten müßte (und dann mit einem Scheißgefühl auf der Bühne stände).


Im Prinzip wurscht, weil ich seit Anfang der 80er Jahre eh keine Konzertanfragen mehr hatte, aber der Gedanke, man könnte, wenn man wollte, hätte was Angenehmes.
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler...
Beitrag von: Bastian am 07. Oktober 2013, 00:09:24
Heute hatte ich die Ehre, einen Vortrag des Prinzen Asfa-Wossen Asserate (http://de.wikipedia.org/wiki/Asfa-Wossen_Asserate)  zum Thema "Werte und Tugenden im 21. Jahrhundert" musikalisch zu unterstützen. Der Vortrag fand im Internat am Solling (http://www.internatsolling.de/) vor einer Versammlung von Altschülern und heutigen Schülern statt.

In der Vorbereitung hatte ich mir den Kopf zerbrochen, was für Lieder ich für diesen Anlass vorbereiten sollte. Schließlich hatte seine kaiserliche Hoheit ein ernsthaftes Anliegen, dem ich förderlich sein wollte.

Also befand ich, dass es, dem Thema entsprechend, Kreislerlieder sein sollten. :)

Mit Adelheid in der Donau und dem Menschen, der weg muss und einigen anderen höchst tugendhaften Ideen lief ich also am Auftrittsort auf. Im Hinterkopf das argumentative Hintertürchen, dass man im Fall ernstester Ernsthaftigkeit diese Stücke notfalls als abschreckende Beispiele inszenieren könnte, und des Prinzen Anliegen dadurch noch mehr glänzen würde. Gesprochen hatten wir im Vorfeld nicht.

Es ging nur um zwei Lieder. Ich schlug ihm "Was sagst Du?" und "Vierzig Schilling" vor. Immer noch in der leisen und möglicherweise dummen Befürchtung, dass die Lieder ihm eventuell nicht ernsthaft genug sein könnten...

Und dann stellte sich zu meiner Freude heraus, dass seine Hoheit Prinz Asserate Georg Kreisler seit Langem sehr schätzt. Er war und ist ein großer Verehrer Kreislers. Zudem erzählte er mir von einer Begegnung mit Qualtinger in einem ICE und outete sich als regelrechter Kreisler-Enthousiast. Meine Vorschläge wurden also freudig angenommen.

Nicht nur das. In einer ruhigen Minute gab er an, dass sein Lieblingslied von Kreisler die "Telephonbuchpolka" sei. Ob ich die denn spielen könnte?
"Ja, sicher. Könnt' ich schon, aber wofür hab ich mir denn all' die Gedanken gemacht? Die Telephonbuchpolka hat doch mit ihrem Thema überhaupt nichts zu tun."
"Darum geht es doch nicht. Ich würde mich freuen..."

Und so spielte ich auf persönlichen Wunsch seiner kaiserlichen Hoheit die Telephonbuchpolka. Ein Vortrag über Werte und Tugenden vor erlesenem Publikum endete mit "Vrbl, Vrtl...".

Ich sag es sonst nie:

"Well...
At your service!"
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler...
Beitrag von: Burkhard Ihme am 08. Oktober 2013, 08:01:16
Ist die "Telefonbuchpolka", insbesondere unvorbereitet, nicht eine ziemliche Herausforderung?

Ich bin schon zu Zeiten, als mein Gedächtnis noch ziemlich gu funktionierte, oft in einem Liebeslied hängengeblieben, in dem fast  jede Zeile (in Anlehnung an ein Lied  von Reinhard Mey) mit "Du bist mein ..." beginnt.

Du bist mein Himmel und mein Glück,
du bist mein vor und mein zurück,
du bist mein Leben und mein Tod,
du bist mein Hunger und mein Brot,
du bist mein Schiff und meine Fracht,
du bist mein Fenster in die Nacht,
du bist mein Durst, du bist mein Trank,
du bist mein voller Plattenschrank.

Und so weiter, fünf Strophen lang. Mit gelegentlichen Höhepunkten:

Du bist mein hiersein und mein dort,
du bist mein Hammerwurfrekord.
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler...
Beitrag von: Bastian am 09. Oktober 2013, 12:18:01
Mir fällt es gar nicht so schwer, die vielen Namen und die Abfolge zu merken. Eigentlich ist es ein Text wie jeder andere, nur dass ein übergreifender Sinnzusammenhang fehlt, der das Memorieren erleichtern würde. Das macht es vielleicht etwas schwieriger.
(Dein Beispiel fänd' ich da viel heikler. Wenn man da mal den Einstieg nicht findet, fehlt mindestens ein ganzes Päckchen von zwei Zeilen.) Bei der Polka könnte man notfalls spontan irgendeinen ähnlichklingenden Namen mit "V" erfinden, und kaum jemand würde es merken.

Soweit ich mich erinnere, hab ich die Nummer aber erst einmal verhauen. Da hatte ich schlicht die zweite Strophe vergessen, und das Lied war dann halt etwas früher fertig. Hat aber auch niemandem geschadet.
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler...
Beitrag von: Clas am 09. Oktober 2013, 13:32:21
Moin Bastian,

bist Du sicher, dass nicht irgendwo in einer Nebenwelt die vergessene zweite Strophe sitzt, wartet und weint? Irgendwo zwischen den Versprechern, geplatzten Nähten, umgefallenen Kulissen und sonstigen Betrüblichkeiten? Ist da nicht Deine Einschätzung etwas arg robust?

Gruß Clas
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler...
Beitrag von: Burkhard Ihme am 09. Oktober 2013, 14:24:53
Hat Peter Alexander den kompletten Text gesungen oder etwas gekürzt?

Wo mir grad eine fehlende Strophe aufgfallen ist: Hans Krankl und Herbert Prohaska (wer sie nicht kennt: österreichische Fußballnationalspieler bzw. Ex-) haben bei mir unbekannter Gelegenheit, aber zumindest im Fernsehen Gerhard Bronners "Der Opitz und Zwirschina" (http://www.youtube.com/watch?v=_Kf91c8PMnM) zum Besten gegeben. Eigentlich eine lustige Idee. Aber die Strophe, wo die beiden etwas langsamer und ungeschickter spielen, weil sie nicht genug Geld bekommen haben, haben sie taktvoller Weise ausgelassen. Und ein "P" im "Oppitz" ist auch unter den Tisch gefallen.


Aber schlechter als Bronner singen die auch nicht.
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler...
Beitrag von: Bastian am 05. November 2013, 18:31:48
Am kommenden Donnerstag (7.11.) wird der Pott weiter bekreislert.
Diesmal gibt es "Kopp spielt Kreisler" im Café Residenz in Castrop Rauxel. (http://www.hotelresidenzcr.de/veranstaltungen.html)

Ein paar Karten gibt es noch, also entschließt nicht zu spät. ;)

Noch etwas in eigener Sache:

Wer sich über anstehende Termine informieren möchte, kann mich gerne auf meiner neuen Facebook-Seite besuchen:
https://www.facebook.com/Pianist.Bastian.Kopp (https://www.facebook.com/Pianist.Bastian.Kopp)

Liebe Grüße
Bastian
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler...
Beitrag von: Bastian am 24. Januar 2014, 13:45:31
Und bevor ich mich übers Wochenende in zwei geschlossene Gesellschaften stürze, hier noch rasch ein Hinweis für kommenden Montag, 27.01. (Gelsenkirchener aufgepasst  :) ):

Quote (selected)
Kopp spielt Kreisler

im Maritim Hotel, Gelsenkirchen

Beginn 19:00 Uhr

Maritim Hotel, Am Stadtgarten 1, 45879 Gelsenkirchen
http://www.maritim.de/de/hotels/deutschland/hotel-gelsenkirchen
Kartenvorbestellung: Tel:0209/23774
http://www.bastiankopp.de/termine/eventeinzelheiten/32/-/kopp-spielt-kreisler-maritim-hotel-gelsenkirchen.html

Exklusiv für diesen Auftritt (Wann, wenn nicht dort, bzw. wo, wenn nicht jetzt) schaffe ich mir noch "Gelsenkirchen" drauf. Hab's ja sonst nicht im Programm. Drückt mal die Daumen, dass ich es bis Montag fehlerfrei hinbekomme  :) .

Würde mich freuen, den ein oder anderen zu treffen.

Grüße
Bastian
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler...
Beitrag von: Burkhard Ihme am 24. Januar 2014, 14:00:20
Viel Glück. Ist ja nicht gerade das kürzeste Lied.
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler...
Beitrag von: Bastian am 28. Januar 2014, 01:37:22
Ein tolles Publikum war das heute in Gelsenkirchen!
Sehr interessiert, auch und gerade an den leiseren Stücken, wie dem "Wiegenlied" oder "Ich denke jeden Nachmittag an... " (nein, nicht "Barbara").

"Gelsenkirchen" hat eigentlich recht gut geklappt. Nur hatte ich am Ende des schnellen Teils vergessen, was es in München gibt. Den Grog, das wusste ich, gibt's in Hamburg. Aber für den, bzw. das Bock musste ich kurz spicken. Aber ich finde einen Seitenblick verschmerzbar - bei einem frisch gelernten drei DIN-A4-Seiten-Text.

Vielleicht lasse ich Gelsenkirchen drin - gerade für die Gigs im Pott. Dumm nur, dass heute der "Musikkritiker" dafür weichen musste. Zwei solche Klötze in einem Set wären mir zu viel gewesen, wahrscheinlich auch für das Publikum.


Ich arbeite ständig an meinem Programm weiter, und bin immer auf der Suche nach neuen Ideen. Mal frank und frei gefragt: Gibt es Lieder, die Ihr gerne mal live hören würdet? Welche Lieder sind Eurer Meinung nach grausam unterrepräsentiert und sollten mal wieder Bühnenluft schnuppern?
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler...
Beitrag von: Burkhard Ihme am 28. Januar 2014, 03:52:13
"Alpenglühen" in der Orchesterfassung.
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler...
Beitrag von: Bastian am 28. Januar 2014, 22:06:07
Ich danke für das in mich gesetzte Vertrauen.  :)

Üübrigens:
Für alle, die am Montag keine Karten mehr bekommen haben: Am Donnerstag (30.01.) geht's weiter mit Kreisler im Ruhrgebiet. Diesmal im "Church" in Essen (http://www.bastiankopp.de/termine/eventeinzelheiten/35/-/kopp-spielt-kreisler-im-church-in-essen.html).

Grüße
Bastian
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler - in Velbert
Beitrag von: Bastian am 07. Mai 2014, 11:50:44
Kommenden Freitag bin ich mit dem Georg-Kreisler-Programm bei Alldie Kunst im Kunsthaus Langenberg (http://www.bastiankopp.de/termine/eventeinzelheiten/41/-/kopp-spielt-kreisler-bei-alldie-kunst-in-velbert-langenberg.html).
Ein paar Karten gibt es noch. Ich würde mich freuen, den ein oder die andere in Velbert zu sehen.

AK 12.- Euro,
VVK in Langenberg in der Buchhandlung Kape oder im Internet über Wuppertal Live

Grüße
Bastian
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler...
Beitrag von: Anke am 09. Mai 2014, 01:51:58
Ich arbeite ständig an meinem Programm weiter, und bin immer auf der Suche nach neuen Ideen. Mal frank und frei gefragt: Gibt es Lieder, die Ihr gerne mal live hören würdet? Welche Lieder sind Eurer Meinung nach grausam unterrepräsentiert und sollten mal wieder Bühnenluft schnuppern?

Warum arbeitest du denn nicht an deinem Wirkungskreis weiter? :-*

Ich wäre ja schon froh, wenn ich dich überhaupt mal hören könnte!  ???

(Und warum sehe ich schon wieder keine Smileys, obwohl ich rechts oben auf "quote" geklickt habe? :-/
Erst nach "Vorschau" bekomme ich die Smileys angeboten. Ist das so gedacht?
)
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler...
Beitrag von: Bastian am 14. Mai 2014, 17:35:45
Ja, Du hast Recht, Anke. Ich kreis(ler)e eher hier in der Rhein-Ruhr-Schiene herum, weil es schwierig ist, ne weitergehende Tour so hinzubekommen, dass die Ausgaben (Fahrt, Übernachtungen) sich mit den Einnahmen vertragen. Vielleicht schaffe ich ja mal nen Abstecher.
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler...
Beitrag von: Anke am 15. Mai 2014, 15:41:54
Ja, das habe ich mir natürlich auch gedacht.  :'(

Hast du schon mal die neuen Fernbuslinien in Betracht gezogen?

Und hast du nicht Freunde im Norden, Süden und/oder Osten, bei denen du übernachten könntest?

Natürlich darf das nicht in unzumutbaren Stress für dich ausarten plus Kosten, die vielleicht gerade mal von den Einnahmen gedeckt werden oder nicht mal das. Zumal vielleicht weniger Besucher kommen, wenn man in der Gegend noch gar nicht bekannt ist.  :-\ Aber schön fände ich es!
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler...
Beitrag von: Bastian am 19. Mai 2014, 12:37:57
Die WAZ war da:
http://www.derwesten.de/staedte/velbert/bastian-kopp-praesentiert-kleinkunst-ganz-gross-aimp-id9346758.html
Titel: 16. April: "Kopp spielt Kreisler" im Café Orchidee in Dortmund
Beitrag von: Bastian am 12. April 2015, 15:33:04
Achtung, Ruhrpott! Kopp spielt schon wieder Kreisler.
Kommenden Donnerstag, 16. April spiele ich im Café Orchidee in Dortmund.
Ein paar Karten gibt es noch:

Kartenvorbestellungen: Tel (Café Orchidee): 0231/1896149
Café Orchidee, Mergelteichstr. 40a, 44225 Dortmund
VVK: 12,- Euro
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler...
Beitrag von: h-j-urmel am 13. April 2015, 14:46:55
  Dazu passt folgender Link:

  http://fineartreisen.de/html/veranstaltung_145789.php (http://fineartreisen.de/html/veranstaltung_145789.php)

Würde mich freuen, wenn Bastian Kopp mal Richtung Südhessen aufbricht und im Raum Wiesbaden, Frankfurt, Darmstadt, Lorsch mit dem Kreisler-Programm auftritt.
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler...
Beitrag von: Bastian am 10. Oktober 2017, 06:52:14
Diesen Sonntag, 15.10. "Kopp spielt Kreisler" im Schloss Eller.
Es gibt noch Karten! Die sind erhältlich bei
Hollmann Buch & Presse
Schadow Arkaden, Düsseldorf
Tel. 0211-329191 oder unter www.arbeitskreis-kultur.de oder telefonisch unter: 0152-27282977.
Einlass 16:30, Beginn 17:00 Uhr
http://www.bastiankopp.de/termine/112/kopp-spielt-kreisler-im-schloss-eller,-d%C3%BCsseldorf.html
(http://www.bastiankopp.de/images/Bastian%20Kopp.jpg)
Titel: Re: Kopp spielt Kreisler...
Beitrag von: Burkhard Ihme am 10. Oktober 2017, 09:26:29
Meine geographischen Wünsche werden mit Düsseldorf auch nicht erfüllt.