Register
Georg Kreisler Forum Georg Kreisler (2010)
Mit freundlicher Genehmigung
© Axel Hegmann

* Willkommen

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Hast du deine Aktivierungs E-Mail übersehen?

Letzte Beiträge

Witz des Tages von steffan
[17. November 2017, 23:15:17]


Fernseh-, Radio-Termine von h-j-urmel
[17. November 2017, 00:55:30]


Zwei alte Tanten Textinterpretation? von h-j-urmel
[14. November 2017, 12:29:00]


Comics (& Graphic Novels) von Burkhard Ihme
[13. November 2017, 21:01:42]


Heute Abend: Lola Blau von Burkhard Ihme
[02. November 2017, 12:50:21]

Herzlich willkommen im Georg Kreisler Forum!

Das Georg Kreisler Forum ist dem Werk des Satirikers, Dichters und Komponisten Georg Kreisler gewidmet. Das Georg Kreisler Forum ist ein Fanprojekt, Sie sind also herzlich eingeladen, Informationen zu Georg Kreisler beizusteuern und an den vielfältigen Diskussionen - auch weit über Georg Kreislers Werk hinaus - teilzunehmen.

"Wenn sich wer öffnet, mach' ich doch nicht zu. Noch einmal frag ich: Was sagst Du?" (Georg Kreisler, "Was sagst Du?")


Autor Thema: Heltau 'lehnt an'??  (Gelesen 6361 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Nase

  • Mitglied
  • Beiträge: 578
  • Bluntschlis: 0
Heltau 'lehnt an'??
« am: 01. März 2004, 09:12:01 »
Dem österreichischen Theater- & High-Snobitiy Magazin "Die Bühne" zufolge gestaltet der umjubelte Wiener Entertainer Michael Heltau wieder mal einen Chansonabend. Da war ein 2 Seiten langer Artikel drin über Jaques Brel & bis zu Lehár. Dann gabs aber noch so ein Kästchen mit "technischen Daten" und da stand als Komponist auch noch "Kreisler".
Einfach nur Kreisler, ohne Bezeichnung, Benamsung und ohne im Text weiter erwähnt zu werden. Klar, ein österreichischer Chansonabend ohne Kreisler ist nicht das wahre, aber der Heltau!?
Weiß wer was näheres drüber? ...Sandra?
Nur eins, mein Bester; in der Welt ist es selten mit einem Entweder-Oder getan; die Empfindungen und Handlungsweisen schattieren sich so mannigfaltiglich, als Abfälle zwischen einer Habichts- und eine

Offline Sandra

  • deaktiviert
  • Beiträge: 1
  • Bluntschlis: 0
Re: Heltau 'lehnt an'??
« Antwort #1 am: 01. März 2004, 10:19:57 »
Urgh, oh mein G*tt, nein! Heltau singt Kreisler? Was kann da rauskommen? Und vor allem: Was singt er? Man stelle sich vor: Arme rudernd und mit schmalzbelegter Stimme tönt zum Beispiel: Aahaaarmes, eiheeiiinäugiges Elschen.... aus dem schwitzenden Gesicht  ::) ;D
Vielleicht haben sie Fritz Kreisler gemeint? (*hoff*)

Übrigens, für unsere deutschen Kommilitonen: Die Bühne ist ein Jubelblatt, in dem auf teurem Hochglanzpapier für alle möglichen Bühnenproduktionen (meist staatlich hoch finanzierte, und ergo höchst angepasste) geworben wird. Wird kostenlos an Staatstheaterabonnenten verschickt. Alle anderen missen kaufen.
Hat lange Tradition, war erst eines der ersten Lifestylemagazine, (in jüdischer Hand)  verkam im WW2 zum Naziblatt, ging folgerichtig in den 50ern ein, um eben als Werbezeitschrift für braves Theater - Anfang der sechziger glaube ich - wieder aufzuerstehen.

Offline Nase

  • Mitglied
  • Beiträge: 578
  • Bluntschlis: 0
fritz
« Antwort #2 am: 01. März 2004, 12:34:21 »
ah fritz Kreisler! So eine Information hab ich mir erhofft! Was hat der so geschrieben? Operetten vielleicht? Ich kannte nur den Dirigenten Kreisler, mit dem GK selbst aber glaube ich verwandt ist.
« Letzte Änderung: 01. März 2004, 12:34:53 von Nase »
Nur eins, mein Bester; in der Welt ist es selten mit einem Entweder-Oder getan; die Empfindungen und Handlungsweisen schattieren sich so mannigfaltiglich, als Abfälle zwischen einer Habichts- und eine

Offline joelli

  • Mitglied
  • Beiträge: 130
  • Bluntschlis: 0
Re: Heltau 'lehnt an'??
« Antwort #3 am: 01. März 2004, 12:42:40 »
Ein Lied für den Heltau wär die "Gnädige Frau"!
Aber dazu ist er wahrscheinlich zu feig.
« Letzte Änderung: 01. März 2004, 12:42:53 von joelli »

Offline Nase

  • Mitglied
  • Beiträge: 578
  • Bluntschlis: 0
dbb
« Antwort #4 am: 01. März 2004, 12:44:20 »
Danke übrigens für die pointierte Biographie meiner Lieblings-Monatszeitschrift  ;D ;)!
Da war doch Sonntags so eine Matinee im Theater a.d. Wien. *prrrust* Zilk mit Fräulein Dagi sprechen wohl für sich. Aber auch ernstzunehmende Politiker wie Ernst Strasser & Herbert Haupt wa... nein ich kann das einfach nicht...!
Als Höhepunkt wurde Neil Shicoff aus USA eingefolgen um ein "Happy Birthday BÜHNE" (die alte Dame wird 80) mit Otto Schenk im Duett zum Besten zu geben... das Publikum war zu Tränen gerührt.
Auch nicht übel: eine Videowand, wo die Gratulation des Bundespräsidenten gezeigt wurden. Die war aber beim runterfahren zur Hälfte steckengeblieben und die obersten zwei Ränge brachen in schallendes Lachen aus, als ein kopfloser Klestil seiner Bilderbuchzeitschrift Dank sagte und aquf weitere glückliche 80 Jahre hoffen ließ..  ;D ;D
« Letzte Änderung: 01. März 2004, 12:45:04 von Nase »
Nur eins, mein Bester; in der Welt ist es selten mit einem Entweder-Oder getan; die Empfindungen und Handlungsweisen schattieren sich so mannigfaltiglich, als Abfälle zwischen einer Habichts- und eine

Offline Sandra

  • deaktiviert
  • Beiträge: 1
  • Bluntschlis: 0
Re: Heltau 'lehnt an'??
« Antwort #5 am: 01. März 2004, 14:27:17 »
Fritz Kreisler war Geiger und Komponist - vorwiegend Geigenstücke. Ziemlich berühmt im klassischen Bereich. Es war als Witz gemeint - Heltau hat SICHER nichts von Onkel Fritz gesungen.

Offline Peter Silie

  • Mitglied
  • Beiträge: 270
  • Bluntschlis: 0
  • A technicolor dream being cream. Puff!
Re: Heltau 'lehnt an'??
« Antwort #6 am: 01. März 2004, 21:17:12 »
Quote (selected)
Fritz Kreisler war Geiger und Komponist - vorwiegend Geigenstücke. Ziemlich berühmt im klassischen Bereich

Besonders populaer: "Liebesleid"/"Liebesfreud".
Einige seiner Melodien wurden zu einer Operette namens "Sissy" verwurstet, die auch heute noch gespielt wird ("Ich waeeer sogeeeern einmaaal verliiiiiebt).


@Staatstheater
Ich muss widersprechen. Mein Eindruck aus den letzten Jahren ist eher, dass es die subventionierten Theater sind, die haeufig mit experimentellen Premieren aufwarten.
Das koennen sie sich leisten, eben weil sie subventioniert sind und ruhigen Gewissens die Raenge leerspielen koennen.
Das "angepasste" findet sich in Wien z.B. im Gloria Theater. Die sind halt auf zahlende Gaeste angewiesen, die gerne kommen und auch noch nach der Pause bleiben. ;D  [/color]


Offline Nase

  • Mitglied
  • Beiträge: 578
  • Bluntschlis: 0
Re: Heltau 'lehnt an'??
« Antwort #7 am: 01. März 2004, 22:22:59 »
Naja, SICHER nicht, Sandra? Das mit der Sissy-Operette hört sich doch schon wieder Heltau-kompatibel an...

Hm, Silie du hast sicher recht, angefangen vom Schocker "Kissenmann" bis zu diversen Jellineks kann man schon sagen, DIE TRAUN SICH WAS! Über solche Stücke findet man in der BÜHNE aber nur selten ausführliche Beiträge.. (unter solchen versteht man in der BÜHNE-Redaktion so eine Art Foto-Story)
Dass sie "Ritter, Dene, Voss" dann schon als Ur-Klassiker hinstellen, find ich wieder eher peinlich.
Nur eins, mein Bester; in der Welt ist es selten mit einem Entweder-Oder getan; die Empfindungen und Handlungsweisen schattieren sich so mannigfaltiglich, als Abfälle zwischen einer Habichts- und eine

Offline Sandra

  • deaktiviert
  • Beiträge: 1
  • Bluntschlis: 0
Re: Heltau 'lehnt an'??
« Antwort #8 am: 02. März 2004, 02:53:35 »
Quote (selected)
Über solche Stücke findet man in der BÜHNE aber nur selten ausführliche Beiträge..


das hab ich auch damit gemeint. Aber Silie hat natürlich völlig recht: Erstaunlicherweise sind es hierzulande die Staatstheater ,die sich häufig mehr trauen.
Ganz im Gegentum zu Germanien: In olle ösiland sind die Theater und Musik und überhaupt Kunstbedingungen eigentlich aber sowas von toll im Vergleich... Allein der Status von Kinschtlern ist hier um sovieles besser. ... Trotzdem muss man - meine ich - ausser Landes gehen, um sich weiter zu entwickeln. Das Klima hier ist zwar Kunst erhaltend und auch in vielem fördernd - aber trotzdem: man selbst entwickelt neue Wege eher ,wenn man nicht soviel Zucker in den Arsch geblasen bekommt - if I may be so bold.

Öhm. Hatte gerade einen Alloholintensiven Abend mit dem entzückenden und weit unterschätzten Ernst stankovski. Nehmt m eine worte bitte nicht so ernst  :P

Offline Peter Silie

  • Mitglied
  • Beiträge: 270
  • Bluntschlis: 0
  • A technicolor dream being cream. Puff!
Re: Heltau 'lehnt an'??
« Antwort #9 am: 02. März 2004, 04:54:14 »
O bitte bitte wenn es irgendwie moeglich ist bestelle ihm ganz liebe Gruesse von mir!!
Der Mann ist super! Ich hab viel gelernt von ihm was Regie und Theater im Allgemeinen betrifft!  



Offline Sandra

  • deaktiviert
  • Beiträge: 1
  • Bluntschlis: 0
Re: Heltau 'lehnt an'??
« Antwort #10 am: 02. März 2004, 12:09:14 »
Sonntag seh ich ihn wieder. Er ist ein ganz ganz toller Mensch, gell?

...irgendwie wird das hier zum Ösi-Treff. Ob das die Anderen freut???

Offline Nase

  • Mitglied
  • Beiträge: 578
  • Bluntschlis: 0
stank
« Antwort #11 am: 02. März 2004, 15:52:40 »
hm, ich würde nicht umbedingt sagen weit unterschätzt sondern weitgehend unbekannt... wer ihn kennt, dem bleibt ja meist nichts anderes übrig als ihn zu schätzen.. seltsamerweise ist der in Ö tatsächlich weniger populär. Wohnt er jetzt eigentlich auch in Deutschland?   ???
Wie gehts ihm eigentlich? Das letzte Mal als ich ihn sah war er nicht grad gut beieinander... :'(

Was den Ösi-Treff angeht: Wenn sich Österreicher über Theater unterhalten dann hat das ganz einfach nichts mit dem zu tun was andere über das Thema zu sagen haben.
« Letzte Änderung: 02. März 2004, 15:54:26 von Nase »
Nur eins, mein Bester; in der Welt ist es selten mit einem Entweder-Oder getan; die Empfindungen und Handlungsweisen schattieren sich so mannigfaltiglich, als Abfälle zwischen einer Habichts- und eine

Offline Sandra

  • deaktiviert
  • Beiträge: 1
  • Bluntschlis: 0
Re: Heltau 'lehnt an'??
« Antwort #12 am: 02. März 2004, 18:50:05 »
Aber das mein ich ja gerade. Seit einiger Zeit sind wir hier die einzigen die reden - ic hhabe das Gefühl, die Anderen sind irgendwie genervt von uns, und DANN reden wir noch über Themen, die in Germanien uninteressant sind. Find ich irgendwie nicht fair von uns.

Stankovski lebt in Monastirinovograd, sprich Klosterneuburg bei Wien, und spielt aber praktisch nur noch in Deutschland. Er hatte einen schweren Zusammenbruch und OP, jetzt ist er wieder auf dem damm, und beginnt im Frühjahr wieder zu touren.

Offline Bastian

  • Administrator
  • Beiträge: 3393
  • Bluntschlis: 3
    • Georg Kreisler Forum
Re: Heltau 'lehnt an'??
« Antwort #13 am: 02. März 2004, 23:03:06 »
Ist nicht uninteressant, Sandra, Nase und Peter. Ich für meinen Teil hatte hier ein wochenlanges Netzwerkproblem. Jetzt muss ich mich erst einmal wieder reinlesen. Macht ruhig weiter. Ihr Ösis! Mich stört's nicht. Ich kenne Heltau nicht, so wie ich vieles nicht kenne. Weiter so. Vielleicht gibts auch bald einen Germanen-, Friesen- oder Helvetiertreff...
Servus, Grüezi und Hallo...

Offline Maexl

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1301
  • Bluntschlis: 0
Re: Heltau 'lehnt an'??
« Antwort #14 am: 03. März 2004, 18:10:16 »
nein nein, so ist es nicht, ich lese mind. jeden 2ten Tag alle neuen Nachrichten. ^^

Allerdings muss ich zugeben, dass ich entweder nicht die Lust oder das nötige Wissen habe. ;-)
Ich kenn den Type auch nich.

Hmm außerdem hat meine Klavierlehrerin Kreislernoten auf unserem Flügel gefunden. Ergo ich muss das Zeug üben *argh*. Außerdem tüftel ich mit einer englischen Version 3 von Sibelius rum *grr* aber irgendwie steht das Programm auf Kriegsfuß mit mir. Die deutsch 2er-Version war viel intuitiver und einfacher zu bedienen. Und außerdem dank deutscher Sprache leichter zu bedienen. Außer jemand weiß, wie man den Noten-kasten einblenden kann. Gibts zu dem Prog eigentlich auch ein übersichtliches Bild zum Tastatur-layout? alles mit der Maus zu machen dauert ewig....

Maexl
« Letzte Änderung: 03. März 2004, 18:11:10 von Maexl »

Offline Guntram

  • Mitglied
  • Beiträge: 1458
  • Bluntschlis: 0
Re: Heltau 'lehnt an'??
« Antwort #15 am: 04. März 2004, 11:54:35 »
@sandra

keine Angst, ist auch mal nett nur den anderen zuzuhören(lesen). Besonders wenn man vom Thema keine Ahnung hat.

Deshalb, einfach mal Klappe halten (Dieter Nuhr) und zuhören. ;)
Träume sind nicht Schäume, sind nicht Schall und Rauch,
sondern unser Leben so wie wache Stunden auch.
Wirklichkeit heißt Spesen, Träume sind Ertrag. Träume sind uns sicher schwarz auf weiß wie Nac

Offline Guntram

  • Mitglied
  • Beiträge: 1458
  • Bluntschlis: 0
Re: Heltau 'lehnt an'??
« Antwort #16 am: 04. März 2004, 11:55:57 »
Ich will nicht dumm sterben ;D

Ist Fritz Kreisler jetzt mit Georg Kreisler verwandt oder nicht ???
Träume sind nicht Schäume, sind nicht Schall und Rauch,
sondern unser Leben so wie wache Stunden auch.
Wirklichkeit heißt Spesen, Träume sind Ertrag. Träume sind uns sicher schwarz auf weiß wie Nac

Offline Sandra

  • deaktiviert
  • Beiträge: 1
  • Bluntschlis: 0
Re: Heltau 'lehnt an'??
« Antwort #17 am: 04. März 2004, 13:03:54 »
er ist ein Gross-cousin, soviel ich weiss.

Offline Guntram

  • Mitglied
  • Beiträge: 1458
  • Bluntschlis: 0
Re: Heltau 'lehnt an'??
« Antwort #18 am: 04. März 2004, 13:09:25 »
Sandra hat oben Fritz Kreisler als "Onkel Fritz" bezeichnet. Da kam mir ganz spontan ein Liedtext in den Sinn ..........
Träume sind nicht Schäume, sind nicht Schall und Rauch,
sondern unser Leben so wie wache Stunden auch.
Wirklichkeit heißt Spesen, Träume sind Ertrag. Träume sind uns sicher schwarz auf weiß wie Nac

Offline Sandra

  • deaktiviert
  • Beiträge: 1
  • Bluntschlis: 0
Re: Heltau 'lehnt an'??
« Antwort #19 am: 04. März 2004, 16:03:49 »
der schönste Satz aus diesem Onkel Fritz ist: "Mir ist garnicht lächrig zumut..."

Offline joelli

  • Mitglied
  • Beiträge: 130
  • Bluntschlis: 0
Re: Heltau 'lehnt an'??
« Antwort #20 am: 04. März 2004, 19:30:30 »
Zunächst zu Heltau: Ich habe immer geglaubt, dass der weltbrühmt ist.
Ist wohl doch nur weltberühmt in ganz Österreich.

Dann zur Fritz - Georg Kreisler Verwandschaft: Werte Sandra! Interessiert dich das nicht selber im Datail? So ein schöner Stammbaum? Wo ist da der Fritz? Unverschämte Frage?

Offline Sandra

  • deaktiviert
  • Beiträge: 1
  • Bluntschlis: 0
Re: Heltau 'lehnt an'??
« Antwort #21 am: 05. März 2004, 01:03:30 »
Achweisstdu.... ich bin froh, dass ich vor zwei Jahren über Dritte herausfinden konnte, wie mein Halbbruder in den USA heisst und was er macht. Meine Familie ist nicht rasend freigiebig mit Daten.
Wenigstens weiss ich, wer ich bin - bzw wer ich sein werden möchte...oder so ::)

Offline joelli

  • Mitglied
  • Beiträge: 130
  • Bluntschlis: 0
Re: Heltau 'lehnt an'??
« Antwort #22 am: 05. März 2004, 05:12:55 »
Schade, schade! Dann werden wir eben doch dumm sterben. ;D

Offline Sandra

  • deaktiviert
  • Beiträge: 1
  • Bluntschlis: 0
Re: Heltau 'lehnt an'??
« Antwort #23 am: 05. März 2004, 11:39:42 »
Oder, wie meine Mutter zu sagen pflegt: Dumm geboren, nix dazugelernt ;)

Offline Guntram

  • Mitglied
  • Beiträge: 1458
  • Bluntschlis: 0
Re: Heltau 'lehnt an'??
« Antwort #24 am: 05. März 2004, 12:12:04 »
Wir sind doch alle hier um zu lernen ;D

Oooooder ???
Träume sind nicht Schäume, sind nicht Schall und Rauch,
sondern unser Leben so wie wache Stunden auch.
Wirklichkeit heißt Spesen, Träume sind Ertrag. Träume sind uns sicher schwarz auf weiß wie Nac

 

Bei der Schnellantwort kannst du Bulletin Board Code und Smileys wie im normalen Beitrag benutzen.

Name: E-Mail:
Verifizierung:
Wieviel ist zwei mal zwei? (Wort):
Wie heißt Marie Galetta mit Vornamen?: