Georg Kreisler Forum Georg Kreisler (2010)
Mit freundlicher Genehmigung
© Axel Hegmann

* Willkommen

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Hast du deine Aktivierungs E-Mail übersehen?

Letzte Beiträge

Witz des Tages von steffan
[17. November 2017, 23:15:17]


Fernseh-, Radio-Termine von h-j-urmel
[17. November 2017, 00:55:30]


Zwei alte Tanten Textinterpretation? von h-j-urmel
[14. November 2017, 12:29:00]


Comics (& Graphic Novels) von Burkhard Ihme
[13. November 2017, 21:01:42]


Heute Abend: Lola Blau von Burkhard Ihme
[02. November 2017, 12:50:21]

Herzlich willkommen im Georg Kreisler Forum!

Das Georg Kreisler Forum ist dem Werk des Satirikers, Dichters und Komponisten Georg Kreisler gewidmet. Das Georg Kreisler Forum ist ein Fanprojekt, Sie sind also herzlich eingeladen, Informationen zu Georg Kreisler beizusteuern und an den vielfältigen Diskussionen - auch weit über Georg Kreislers Werk hinaus - teilzunehmen.

"Wenn sich wer öffnet, mach' ich doch nicht zu. Noch einmal frag ich: Was sagst Du?" (Georg Kreisler, "Was sagst Du?")



Antworten

Name:
E-Mail:
Betreff:
Symbol:

Verifizierung:
Schreibe das folgende Wort: Bluntschli:
Wie heißt Marie Galetta mit Vornamen?:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: Burkhard Ihme
« am: 01. August 2016, 11:26:27 »

Dann vielleicht hier schauen. Keine Ahnung, wer das alles sehen kann, ist aber eine öffentliche Gruppe.
Autor: h-j-urmel
« am: 31. Juli 2016, 17:37:18 »

Nun wissen wir wieder ein wenig mehr über Dich und Dein Werdegang. Danke für die Informationen und liebe Sonntagsgrüße!
Autor: Burkhard Ihme
« am: 30. Juli 2016, 10:25:12 »

Ich war nach dem Diplom-Abschluß noch oft in der Akademie und habe dort die Reproarbeiten für meine Comics gemacht. Außerdem hat man ja die Trickfilmer auf dem ITFS getroffen (Katharina dieses Jahr auch) und dabei als Akademiestudenten wahrgenommen. Da das Kunst-Studium mit zwei Grundsemestern beginnt, die in einem abgelegenen Bereich des Geländes stattfinden, treffen sich Studenten der gleichen Fachrichtung erst ab dem 3. Semester. Man kann also gleichzeitig studieren, ohne sich zu treffen. Und als Trickfilmer hab ich die jüngeren Studenten eh erst wahrgenommen, wenn sie auch Trickfilm machten (ab dem 5. Semester).
Autor: h-j-urmel
« am: 29. Juli 2016, 11:46:01 »

Lies mal Deinen Text. Du schreibst lediglich von dem Fund im Katalog. Muss allerdings zugeben, die Internetfeinheiten nicht unbedingt zu erkennen, das bedeutet "Bidla Buh" (unterstrichen) war für mich lediglich eine Hervorhebung des Titels. Recht herzliche Grüße. Verstehen kann ich den übrigen Text nicht so richtig, wie man mit jemanden zusammen studieren kann und ihn gleichzeitig verpaßt. Vielleicht gibt es hier ja ebenfalls eine einfache Erklärung. Freue mich über jeden Eintrag von Dir!
Autor: Burkhard Ihme
« am: 28. Juli 2016, 00:20:14 »

Worauf hab ich denn wohl verlinkt?
Autor: h-j-urmel
« am: 26. Juli 2016, 15:03:54 »

Hallo Burkhard, den Film kannst Du auf YouTube sehen! Viel Vergnügen!
Autor: Burkhard Ihme
« am: 19. Juli 2016, 23:18:47 »

"Die Hand" ist wohl mittlerweile bekannt.


Jetzt hab ich aber gerade in einem Katalog den Film "Bidla Buh" von Katharina Weißenborn gefunden. Der ist mir seltsamerweise völlig entgangen, obwohl ich zusammen mit Katharina studiert habe (oder sie zumindest nur knapp verpaßt) und der Film in einer gemeinsamen Ausstellung gezeigt wurde. Laut Katalog wurde der Film von 1985 zwei Jahre später in der ZDF-Sendung "Schüler Expreß" gezeigt.