Georg Kreisler Forum Georg Kreisler (2010)
Mit freundlicher Genehmigung
© Axel Hegmann

* Willkommen

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Hast du deine Aktivierungs E-Mail übersehen?

Letzte Beiträge

Witz des Tages von steffan
[Gestern um 23:15:17]


Fernseh-, Radio-Termine von h-j-urmel
[Gestern um 00:55:30]


Zwei alte Tanten Textinterpretation? von h-j-urmel
[14. November 2017, 12:29:00]


Comics (& Graphic Novels) von Burkhard Ihme
[13. November 2017, 21:01:42]


Heute Abend: Lola Blau von Burkhard Ihme
[02. November 2017, 12:50:21]

Herzlich willkommen im Georg Kreisler Forum!

Das Georg Kreisler Forum ist dem Werk des Satirikers, Dichters und Komponisten Georg Kreisler gewidmet. Das Georg Kreisler Forum ist ein Fanprojekt, Sie sind also herzlich eingeladen, Informationen zu Georg Kreisler beizusteuern und an den vielfältigen Diskussionen - auch weit über Georg Kreislers Werk hinaus - teilzunehmen.

"Wenn sich wer öffnet, mach' ich doch nicht zu. Noch einmal frag ich: Was sagst Du?" (Georg Kreisler, "Was sagst Du?")


Autor Thema: Andere Interpreten  (Gelesen 50569 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Nase

  • Mitglied
  • Beiträge: 578
  • Bluntschlis: 0
Re: Andere Interpreten
« Antwort #25 am: 26. Februar 2004, 22:42:17 »
 ;D ;D
Nur eins, mein Bester; in der Welt ist es selten mit einem Entweder-Oder getan; die Empfindungen und Handlungsweisen schattieren sich so mannigfaltiglich, als Abfälle zwischen einer Habichts- und eine

Offline Johannes

  • Mitglied
  • Beiträge: 131
  • Bluntschlis: 0
Re: Andere Interpreten
« Antwort #26 am: 27. Februar 2004, 17:46:28 »
 ;D ;D ;D
...beim Anfügen des dritten Smilys stell ich (mir) aber eine Frage:
Was meint ihr: wie hätte sich das Publikum von Peter Alexander verhalten - vorausgesetzt er hat wirklich die Telefonbuchpolka gesungen, ich weiß das nicht -, wenn P. Alexander gleich noch ein paar Lieder anderen/härteren Kalibers von GK hinterhergeträllert hätte? Boykott und Zensur? Oder Begeisterung und Beifallsstürme?
Ok, eine Antwort mag hypothetisch sein; die Frage anders formuliert: Würden die Leute anders reagieren auf GK-Lieder, wenn jemand, der in einem ziemlich anderen Genre etabliert ist, die Lieder sänge? (Ich denke dabei eher an politische und schwarzhumorige Lieder.)
Heimat bist Du großer Söhne - auch die Töchter man erwähne.

Zuzy

  • Gast
Re: Andere Interpreten
« Antwort #27 am: 27. Februar 2004, 20:53:40 »
Nein, also im Ernst: Ich finde den Peter Alexander schon ganz in Ordnung. Vielleicht auch deshalb, weil er gerade andere Genres benützt, um "sein" Publikum zu unterhalten und einer der besten Entertainer im deutschsprachigen Raum war er auf jeden Fall!!! -> Vergleiche zu Heute sollte man diesbezüglich lieber nicht ziehen.....

CiAo.
ZuzY

Offline Peter Silie

  • Mitglied
  • Beiträge: 270
  • Bluntschlis: 0
  • A technicolor dream being cream. Puff!
Re: Andere Interpreten
« Antwort #28 am: 28. Februar 2004, 01:23:41 »
@ Zuzi
Hmm...naja...ich hab bei einer der letzten PA-Shows fuers Fernsehen mitgemacht und kann die Art wie er sich dort praesentiert hat nicht ausstehen.
Dieses aufgesetzt-scheissfreundliche, aufdringlich-verbindlich bis schleimige mit der Weichspueler-Stimme...brrr...  :P
Privat weiss ich nicht wie er war. In den Aufnahmepausen ist er stumm, finster dreinblickend wo gesessen, und die selige Hilde hat ihm Kaffee aus einer Thermoskanne serviert.
Ein anderes Mal hat er mir richtig leid getan. Da war er von einer riesen Bank fuer einen Auftritt in einer riesen Halle gebucht, mit Big-Band, und musste irgendwelche alten Hadern singen. Zwischendurch hat man richtig gemerkt, wie wenig Lust er noch hat, aufzutreten und wie er sich zwingt zum beschwingt unterhaltsam sein.
Wer weiss, vielleicht wuerde er gerne "In der Nacht" singen  ???  ;)
@ Johannes:
:) Ich hab mich das auch schon gefragt.
Es war schon immer mein Traum, bei einem Konzert in der Operettenmetropole Baden in grossem Rahmen "Schiess mit mir" vorzutragen. Nur muesste man das heimlich planen, dass die Produzenten des Konzerts nicht draufkommen. Damit macht man sich natuerlich unbeliebt. (Was mir wurscht waere, aber die Gelegenheit war noch nicht da...vielleicht kommts noch...;D)

Offline Sandra

  • deaktiviert
  • Beiträge: 1
  • Bluntschlis: 0
Re: Andere Interpreten
« Antwort #29 am: 28. Februar 2004, 22:55:19 »
Also, da hab ich gestern - im Kleinen - eine Erfahrung diesbezüglich gemacht: Ich habe in Oberhausen ja gestern als eine von vier Gruppen gespielt - vier Lieder, denn es hat geheissen, jeder darf nur 20 Minuten. (ich war allerdings die einzige, die sich dran gehalten hat, brummel  ::)) Jedenfalls: Alle anderen waren Comedie-Stars oder solche, die es werden wollen. Der blonde Emil, falls den wer kennt, (kann viel, ist allerdings von den Pointen her nicht immer mein Ding weil doch recht seicht, aber er ist wirklcih sehr gut!) und moderiert wurde das ganze auch von zwei Stars, eine von den Misfits, und der Mann hiess Jochem Herheim, oder so ähnlich, ist angeblich total bekannt - beide haben es wirklcih  sehr gut gemacht, aber es ging eben um "billige"Pointen, über Klos oder so. Jedenfalls wurde mir angeraten, den Anfang zu machen, denn wenn das Publikum (so an die 500 Leute) mal auf Comedie ist, kriegt man sie überhaupt nicht mehr zum Nachdenken. Und ich hab mir gedacht, gut, machste seichte Sachen, wenn die das so wollen, da bringt eine Nummer wie "das vorletzte Lied" oder so gornix. Hab also angefangen mit "Die kleinen Männer mit der Riesengrossen Macht", dann den "Furz" dann "ZeiT." (auf meiner Homepage anzuhören, ist nicht von GK) und natürlich - wie könnte es anders sein, den Opernboogie.
Es war so: Bei den kleinen Männern war noch eisiges Schweigen. Dann hab ich gesagt, dass ich weiss, dass alle zum Lachen hier sind, dass ich aber trotzdem mal anmerken möchte, dass uns die Demokratie unter den Händen kaputt geht, weil die Macht immer mehr vom Markt anstatt vom Volk ausgeht, (sowas in der Art) und den Furz gemacht, der ja mit Furzen und Scheisse und so auch schon ein bissel derber ist. Da haben dann vereinzelt die Leute etwas gelacht. ich mach es kurz: Ich denke, ich konnte etwa die Hälfte der Leute irgendwie ansprechen, die andere Hälfte konnte damit nix anfangen. Nach dem Opernboogie war natürlcih grosser Jubel von allen - aber ich glaube, die "andere" Hälfte hat mehr gejubelt weil es halt schnell gesungen wird, und daher nach "was" aussieht. Aber ich habe an dem Abend 3 CDs verkauft. Und bei 500 Leuten, die für etwas GANZ anderes gekommen sind, nämlich seichte, vielleicht etwas anrüchige witze und blöde Meldungen über Bottrop - und ohne dass ich die CD beworben hätte oder so, heisst das, dass ich vielleicht doch ein oder zwei zum kurz nachdenken gebracht habe.
Und ich persönlcih finde, das ist viel viel mehr, als wenn ich ein geviftes Kreisler-Pubikum unten sitzen habe, die sich ja letztlich nur in ihrer politischen Meinung bestätigen lassen wollen. Ich bin also zufrieden, aber es ist trotzdem hart verdientes Brot und vor allem: So etwas kann man ein oder zwei mal machen, als Peter Alexander überhaupt - denn mit der Zeit rennen einem dann die Leute weg. Man kann nicht auf die Dauer GEGEN den Wunsch eines Publikums arbeiten, das haben übrigens auch die Zillertaler Schürzenjäger gemerkt - die hatten eine CD mit eher Ausländerfreundlichen Texten, und gaaaaanz ein bisschen mehr mit Inhalten versehen - und sie hatten einen enorm starken Einbruch bei Besuchen und Plattenverkäufen. Vor zwei Jahren war das, glaube ich.

Der Peter Alexander übrigens ist ein total unpolitischer Mensch. Ich meine, so richtig. Wenn man ihn in Interviews dazu befragt, merkt man, dass er erstens wirklcih NULL ahnung hat und zweitens dadurch auch zT dumme, oder populistische und rechts angehauchte Sachen sagt - die er aber, so empfinde ich das, sagt, weil er einfach nie drüber nachdenkt. Ich halte ihn nicht für "böse" oder "kalt" oder so. Aber für etwas schlicht.

Offline Nase

  • Mitglied
  • Beiträge: 578
  • Bluntschlis: 0
Re: Andere Interpreten
« Antwort #30 am: 29. Februar 2004, 16:09:40 »
Dieses Problem kenne ich! Die Kunst für sich und die Kunst für das Publikum sind zwei grundverschiedene ...naja Organe. Ist es nicht auch wahre Kunst, wenn man es fertig bringt, (ich meine als Autor der Lieder) einen Mittelweg zu finden zwischen den Gipfeln, und das muss nicht umbedingt eine Niveau - Schlucht sein. Man muss nur gut genug Seiltänzer sein. Und zufällig fällt mir da das einzig brauchbare Zitat von Elfi Ott ein, dass sie wahrscheinlich mal zufällig ausgespuckt hat, oder - wie sonst alles - in irgendeinem Weigel-Buch gelesen hat: Wir Schauspieler ähneln sehr den Seiltänzern.
Als only-Interpret ist es da klarerweise mühsamer, und die Bedeutung der Lieder durch seichte Conférence-Pointen runterzuspielen ist auch nicht das wahre, also Bewunderung ;), Sandra für deine Standfestigkeit und deinen Mut dich in die vorbehaftete Comedy-Szene zu wagen. Denn ist es nicht diese Art von Bestimmtheit & Überzeugung die man als Kreisler-SängerIn braucht?
Ich erinnere mich da immer sehr gern an die berühmte Rede- & Diskussionstechnik, das "reframen", indem man das Argument des Gegners einfach in einen größeren Rahmen stellt, aus dem es dann schlicht "herausfällt".
Umso höher sich die Klischee- & Floskelmauer der Comedy-"Künstler" auftürmt, umso leichter kann man die seichtschwimmenden Fäkaliengrantler ertränken.

Wenn dir dabei aber noch 500 Leute zuschauen, dann ist das echte Kunst!
Nur eins, mein Bester; in der Welt ist es selten mit einem Entweder-Oder getan; die Empfindungen und Handlungsweisen schattieren sich so mannigfaltiglich, als Abfälle zwischen einer Habichts- und eine

Offline Sandra

  • deaktiviert
  • Beiträge: 1
  • Bluntschlis: 0
Re: Andere Interpreten
« Antwort #31 am: 29. Februar 2004, 17:57:55 »
Hihi. Du klingst jetzt so, als sei das echtes Heldentum. Ist zwar nett und pinselt Bauch, ist aber nicht so. Es ist viel mehr so, dass man halt auf dem Seil tanzt, auf das man gestellt wird, weil man eh nix anderes machen kann. Also Unfähigkeit zur Veränderung einer bekannten Art...
WIrklich bewundere ich die Künstler, die sich immer im Moment anpassen können, mal ernsthaft, mal blödelnd - gerade wie es im Moment das Günstigste wäre. Und immer perfekt, als wäre das jetzt ganz genau ihres.
Dieses "Gegen den Strom schwimmen" ist - ehrlich gesagt - häufig auch einfach: Ich KENNE nur diese Richtung.  ;)

Offline Peter Silie

  • Mitglied
  • Beiträge: 270
  • Bluntschlis: 0
  • A technicolor dream being cream. Puff!
Re: Elfi O.
« Antwort #32 am: 29. Februar 2004, 22:53:36 »
Sorry, kurze neugierige Zwischenfrage an Nase: Dein letztes Posting klingt ein bisschen nach "ich hatte schlechte Erfahrungen mit Elfi". Kann das stimmen oder liege ich falsch?

Offline Nase

  • Mitglied
  • Beiträge: 578
  • Bluntschlis: 0
@@@
« Antwort #33 am: 29. Februar 2004, 23:50:28 »
@ sandra
hm, das hört sich fast an wie das berühmte Fähnchen das man sich nach dem Wind hängt. Wenn das bei Politikern einer Partei (oder Opposition) angeklagt wird (und mit Recht), warum sollen (meist oppunierende) Künstler dann davon ausgenommen sein? Vielseitigkeit ist anders.

@ Silie
ganz recht, hört sich danach an. Allerdings... nur indirekt. Den Aussagen (bei Elfi) studierender Schauspielerfreunde zufolge scheint sie ja wirklich ein offenes Buch zu sein.. dessen Autor allerdings Hans Weigel ist. Nicht, dass ich der armen Witwe ihre Nostalgie absprechen möchte, bei zu häufigem Gebrauch avanciert aber fast jedes Zitat mal zur hohlen Floskel.

Aber was willst du? Ist es nicht jedem Künstler recht, spricht man von andern Künstlern schlecht...
Nur eins, mein Bester; in der Welt ist es selten mit einem Entweder-Oder getan; die Empfindungen und Handlungsweisen schattieren sich so mannigfaltiglich, als Abfälle zwischen einer Habichts- und eine

Offline Nase

  • Mitglied
  • Beiträge: 578
  • Bluntschlis: 0
Seiltänzelnde Fallschirmspringer...
« Antwort #34 am: 29. Februar 2004, 23:53:43 »
Oh... äherm.. das Zitat, wie ich grad bemerkt hab, ist nicht ganz authentisch:  :-[ "Wir sind den Fallschirmspringern sehr ähnlich" meint E.O., was mir nicht ganz erklärlich ist.  :-/

Naja, wenigstens ein (ausinterpretiertes!) Zitat geboren, auch nicht schlecht..!
Nur eins, mein Bester; in der Welt ist es selten mit einem Entweder-Oder getan; die Empfindungen und Handlungsweisen schattieren sich so mannigfaltiglich, als Abfälle zwischen einer Habichts- und eine

Offline Sandra

  • deaktiviert
  • Beiträge: 1
  • Bluntschlis: 0
Re: Andere Interpreten
« Antwort #35 am: 29. Februar 2004, 23:57:55 »
Fallschirmspringer, deren Schirm einfach manchmal nicht aufgeht.... ;D

Aber: Ich finde schon, dass es ein Unterschied ist, ob man eine MEINUNG und eine HALTUNG ändert, oder ob man eine FORM ändert.
« Letzte Änderung: 29. Februar 2004, 23:58:19 von sandra »

Offline Nase

  • Mitglied
  • Beiträge: 578
  • Bluntschlis: 0
diverse merkmale
« Antwort #36 am: 01. März 2004, 01:09:10 »
Exactement! es ist ein Unterschied! Ich glaube nur kaum, dass jeder agierende Künstler stets diese Unterscheidungsmerkmale im Auge behält...
Nur eins, mein Bester; in der Welt ist es selten mit einem Entweder-Oder getan; die Empfindungen und Handlungsweisen schattieren sich so mannigfaltiglich, als Abfälle zwischen einer Habichts- und eine

Zuzy

  • Gast
Re: Andere Interpreten
« Antwort #37 am: 19. März 2004, 18:57:44 »
Wahrscheinlich eine blöde Frage, aber fühle mich innerlich dazu gedrängt sie trotzdem zu stellen:

IST der HERR GEORG KREISLER IN IRGENDEINER WEISE MIT DEM "GEIGER" FRITZ KREISLER VERWANDT???

Ciao.
ZUzY

Offline Nase

  • Mitglied
  • Beiträge: 578
  • Bluntschlis: 0
Re: Andere Interpreten
« Antwort #38 am: 19. März 2004, 20:24:19 »
Siehe Thread:

  Georg Kreisler Diskussionsforum
  Georg Kreisler
  Kreisler-Interpreten (Moderator: Stroganoff)
  Heltau 'lehnt an'??

da stehts irgendwo [bei dem Foto] (keine Ahnung, wie man das verlinkt)
Nur eins, mein Bester; in der Welt ist es selten mit einem Entweder-Oder getan; die Empfindungen und Handlungsweisen schattieren sich so mannigfaltiglich, als Abfälle zwischen einer Habichts- und eine

Offline Nase

  • Mitglied
  • Beiträge: 578
  • Bluntschlis: 0
Re: Andere Interpreten
« Antwort #39 am: 06. September 2004, 23:09:08 »
Seltsam, dass es bei den "anderen Interpreten" bis jetzt noch keinen BP-Thread gibt... na ich werde mich hüten ihn aufzumachen, wollte nur eben unter "anderen Interpreten" mein Grausen über die Platte "Als der Zirkus in Flammen stand" von GK/BP zum Ausdruck bringen; Bäääh.

Angefangen bei BPs "Es wird alles wieder gut Hr. Professor" bestätigt sich spätesten bei "Blumengießen", dass man Kreislers Lieder doch kaputtsingen kann. Sehr überzeugend allerdings bei der Hexe!
Nur eins, mein Bester; in der Welt ist es selten mit einem Entweder-Oder getan; die Empfindungen und Handlungsweisen schattieren sich so mannigfaltiglich, als Abfälle zwischen einer Habichts- und eine

Offline Maexl

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1301
  • Bluntschlis: 0
Re: Andere Interpreten
« Antwort #40 am: 07. September 2004, 01:41:36 »
achja... das ist eben der vorteil, der leichten schubert lieder die ich atm übe... man kann singen wie man will, man kriegt sie fast nicht kaputt!

achja kennt ihr den spruch schon (bestimmt wieder allen bekannt - sandra hat recht, ich lebe hinterm mond):

Wer sehr gut singen kann singt lieder
wer nur mittelprächtig singen kann singt songs
und wer gar nicht singen kann singt eben chansons
:P  ;)  ;D

"Wie wunderbar ist doch Musik"... Zitat:

Jeder wollte ganz besonders musikalisch sein,
es gab Kanzlerorchester, einen Bürgermeisterchor.
Zwar: es konnte nicht gleich jeder ein Sawallisch sein,
doch wer nichts konnte, wurde halt Tenor.

:-* Max

PS: das ist wohl auch der grund warum ich Bariton bin  ;D
« Letzte Änderung: 07. September 2004, 01:48:05 von Maexl »

Offline Andrea

  • Mitglied
  • Beiträge: 2237
  • Bluntschlis: 0
Re: Andere Interpreten
« Antwort #41 am: 07. September 2004, 08:03:17 »
Nein, der geht anders:
Wer nix is' und wer nix kann,
geht zur Post oder zur Bundesbahn...
Leider fehlt mir der Rest. Raus kommt, dass die, die überhaupt nix können, zum Militär gehen. Stimmt ja eigentlich auch. Mein Vater hat Installateur gelernt, weil er für 'nen Automechaniker, der er ursprünglich werden wollte, zu klein war. Und weil ihm der Beruf nicht so richtig zugesagt hat, ist er beim Bundesheer geblieben - bis zur Pension (Rente). -
Bei mir ist das anders: Meine gelernten Berufe (Telefonistin und Stenotypistin) liegen mir nicht, also hab ich zu singen angefangen. ;D
Nein, stimmt nicht ganz. Ich wollte als Kind schon Sängerin werden. Damals habe ich allerdings gern Schlager von Manuela, Nicole oder Andrea Jürgens gesungen.  
:-[

Basti war fast geschockt, als ich ihm die vor Kurzem an seinem Klavier vorgesungen habe, weil ich all die Texte noch kann. ;D
Was man als Kind gelernt hat, das bleibt in jedem noch so verlebten Gehirn hängen. ;-)
Zum Licht gehört der Schatten, zum Tag die Nacht. Das musst du dir so oft sagen, bis du es weißt und für selbstverständlich hältst. Dann kannst du nicht enttäuscht darüber sein. Denn leben heißt: Das

Offline joelli

  • Mitglied
  • Beiträge: 130
  • Bluntschlis: 0
Re: Andere Interpreten
« Antwort #42 am: 07. September 2004, 10:51:23 »
Wer nix is' und wer nix kann,
geht zu Post und Bundesbahn.
Wer nix kann un wer nix ist
der wird eben Polizist.
Wem dies immer noch zu schwör,
der kommt halt zu Müllitär.

So oder so ähnlich geht das.

Offline Sandra

  • deaktiviert
  • Beiträge: 1
  • Bluntschlis: 0
Re: Andere Interpreten
« Antwort #43 am: 07. September 2004, 11:21:36 »
Und mein Vater hat mir immer schon gesagt: "Wenn Du garnichts wirst, kannst Du ja immer noch Kritiker werden"

Offline Bastian

  • Administrator
  • Beiträge: 3393
  • Bluntschlis: 3
    • Georg Kreisler Forum
Re: Andere Interpreten
« Antwort #44 am: 07. September 2004, 12:26:56 »
Quote (selected)
Wer sehr gut singen kann singt lieder
wer nur mittelprächtig singen kann singt songs
und wer gar nicht singen kann singt eben chansons


Ist der Satz nicht sogar von Brecht? Ich finde ihn nirgens im Netz, aber ich meine er ist von Brecht...
« Letzte Änderung: 07. September 2004, 12:27:12 von Bastian »

Offline Maexl

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1301
  • Bluntschlis: 0
Re: Andere Interpreten
« Antwort #45 am: 07. September 2004, 12:30:39 »
keine ahnung...

fiel bei einer "zimmerfrei"-wiederholung von Götz vor einigen wochen

Offline Dagmar

  • Mitglied
  • Beiträge: 1838
  • Bluntschlis: 0
Re: Andere Interpreten
« Antwort #46 am: 07. September 2004, 17:50:27 »
Quote (selected)
Ist der Satz nicht sogar von Brecht?


Nee - das wär' mir neu, ich glaub' nicht

Irgendwie gehört in das Gedicht noch: Und wer nichts wird, wird Wirt. Und mein Vater hat immer gesagt: Wenn Du nichts ordentliches wirst, kannst Du ja heiraten (hähä - was ich ja auch gemacht habe  ;))
« Letzte Änderung: 07. September 2004, 17:51:40 von Dagmar »
Je fester dir einer die Wahrheit verspricht, in Programmen und Predigten, glaube ihm nicht. Und geh' zu den Gauklern, den Clowns und den Narr'n: Dort wirst du zwar nix, doch das in Wahrheit erfahr'n.

Offline Alexander

  • Mitglied
  • Beiträge: 633
  • Bluntschlis: 0
Re: Andere Interpreten
« Antwort #47 am: 25. Oktober 2004, 18:39:10 »
Zum Thema "Andere Interpreten":
CD-Aufnahmen von "Heute abend: Lola Blau" gibt es (neben Topsy Küppers) u.a. mit Stella Fürst (Wien) und mit Jutta Czurda (Fürth).
Ergänzend zu Mario Adorf: Auf der CD "Al dente" (1994) findet sich "Die Ehe"
Georg Schuchter veröffentlichte 1999 die CD "Frauen, Liebe und Leben". Darauf gibt es "Bidla-Buh".
Und Weber-Beckmann fanden (ebenfalls 1999) auf ihrer CD "Himmelhochjauchzend - zu Tode verliebt": "Geben Sie acht".
« Letzte Änderung: 25. Oktober 2004, 19:18:11 von Alexander »
„Die Kunst ist eben keine hübsche Zuwaage – sie ist die Nabelschnur, die uns mit dem Göttlichen verbindet, sie garantiert unser Mensch-Sein.“ (Nikolaus Harnoncourt)

Offline Nase

  • Mitglied
  • Beiträge: 578
  • Bluntschlis: 0
Re: Andere Interpreten
« Antwort #48 am: 25. Oktober 2004, 22:17:12 »
Wow! Bist du so ein Kreisler-Fan oder stehst du nur auf frivole Platten?
Nur eins, mein Bester; in der Welt ist es selten mit einem Entweder-Oder getan; die Empfindungen und Handlungsweisen schattieren sich so mannigfaltiglich, als Abfälle zwischen einer Habichts- und eine

Offline Dagmar

  • Mitglied
  • Beiträge: 1838
  • Bluntschlis: 0
Re: Andere Interpreten
« Antwort #49 am: 26. Oktober 2004, 01:40:03 »
@Alexander: Das ist was für Guntram (siehe thread Werksverzeichnis). Vielleicht kann er die Info noch brauchen.
Je fester dir einer die Wahrheit verspricht, in Programmen und Predigten, glaube ihm nicht. Und geh' zu den Gauklern, den Clowns und den Narr'n: Dort wirst du zwar nix, doch das in Wahrheit erfahr'n.

 

Bei der Schnellantwort kannst du Bulletin Board Code und Smileys wie im normalen Beitrag benutzen.

Name: E-Mail:
Verifizierung:
Bist Du ein Spambot?:
Wieviel ist zwei mal zwei? (Wort):

andere Interpreten

Begonnen von Guntram

Antworten: 18
Aufrufe: 7396
Letzter Beitrag 21. Juni 2006, 12:53:57
von Guntram
Andere KI - Analyse

Begonnen von Guntram

Antworten: 4
Aufrufe: 2595
Letzter Beitrag 24. Januar 2006, 11:22:54
von Guntram