Register
Georg Kreisler Forum Georg Kreisler (2010)
Mit freundlicher Genehmigung
© Axel Hegmann

* Willkommen

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Hast du deine Aktivierungs E-Mail übersehen?

Letzte Beiträge

Witz des Tages von steffan
[17. November 2017, 23:15:17]


Fernseh-, Radio-Termine von h-j-urmel
[17. November 2017, 00:55:30]


Zwei alte Tanten Textinterpretation? von h-j-urmel
[14. November 2017, 12:29:00]


Comics (& Graphic Novels) von Burkhard Ihme
[13. November 2017, 21:01:42]


Heute Abend: Lola Blau von Burkhard Ihme
[02. November 2017, 12:50:21]

Herzlich willkommen im Georg Kreisler Forum!

Das Georg Kreisler Forum ist dem Werk des Satirikers, Dichters und Komponisten Georg Kreisler gewidmet. Das Georg Kreisler Forum ist ein Fanprojekt, Sie sind also herzlich eingeladen, Informationen zu Georg Kreisler beizusteuern und an den vielfältigen Diskussionen - auch weit über Georg Kreislers Werk hinaus - teilzunehmen.

"Wenn sich wer öffnet, mach' ich doch nicht zu. Noch einmal frag ich: Was sagst Du?" (Georg Kreisler, "Was sagst Du?")


Autor Thema: Andere Interpreten  (Gelesen 50586 mal)

0 Mitglieder und 7 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline susi

  • Mitglied
  • Beiträge: 15
  • Bluntschlis: 0
Re: Andere Interpreten
« Antwort #175 am: 15. März 2008, 15:50:55 »
lieber Huh, das ist genau die Art von Antwort, warum ich doch lieber weiter still ab und zu lese und mich nicht mehr einbringe. Warum warten Männer immer auf Frauen die dann andere Frauen bewerben. Können sich Männer von Natur aus nur für Männer interessieren?  Habt ihr schon mal überlegt warum die meisten frauen hier immer nur sehr kurz da sind? Früher gab es offenbar mehr - ich lese von Dagmar und Andrea und Sandra, die sich hier durchgesetzt haben. Magarte schreibt selten, Dille auch, alle anderen Frauen sind überhaupt nur ein oder zwei mal da  - woran mag das liegen? Fällt Euch das nicht auf, dieser Männerüberschuß?
« Letzte Änderung: 15. März 2008, 15:53:05 von susi »

Offline Burkhard Ihme

  • Mitglied
  • Beiträge: 931
  • Bluntschlis: 2
  • Erschienen im November 2017: COMIC!-Jahrbuch 2018
Re: Andere Interpreten
« Antwort #176 am: 15. März 2008, 18:12:27 »
Kinseher und die Popette sind ja etablierte Kabarettisten/Musikerinnen.
Daß sie Kreisler singen, ist mir neu. Auf jeden Fall sind sie wohl eher Kandidatinnen für die Rubrik "Weitere Künstler".
« Letzte Änderung: 15. März 2008, 18:14:14 von Burkhard_Ihme »

Offline niels

  • Mitglied
  • Beiträge: 109
  • Bluntschlis: 0
Re: Andere Interpreten
« Antwort #177 am: 15. März 2008, 18:28:25 »
Ich würde susis Einwand hier schon etwas ernster nehmen. Erstens mal hat sie völlig recht damit, dass sich Frauen im Kabarett viel schwerer behaupten können als Männer. Das läuft ja in fast allen gesellschaftlichen Bereichen so, das Kabarett bildet da gewiss keine Ausnahme. Daher unterstütze ich die Aufforderung, dass alle, die sich in diesem Teich tummeln, sich gut überlegen, was sie zu diesem Missstand beitragen, etwa mit Vorurteilen, unbewusster Auslese u.dgl. Gerade deine Äusserung, huh, dass susi uns doch bitte diese Künstlerinnen engagierter schmackhaft machen soll, finde ich da recht symptomatisch. In susis Posting sind nämlich drei prima Links, wo mann sich mit den fraglichen Kabarettistinnen eingehend auseinandersetzen kann, und das hat doch noch immer genügt, oder?

Zweitens lässt sich susis Verdacht auf Männerdominanz in diesem Forum nicht einfach damit zerstreuen, dass ja schliesslich alle Frauen sagen können, was sie wollen. Geschlechterhierarchien funktionieren halt schon etwas subtiler. Und dass sich dieses Forum um einen Mann dreht, ist keine Rechtfertigung für irgendetwas.

Und dann muss ich noch sagen, dass mich in diesem Zusammenhang solche Formulierungen wie "Aufstand der Frauen" ziemlich ranzig machen!


Offline Burkhard Ihme

  • Mitglied
  • Beiträge: 931
  • Bluntschlis: 2
  • Erschienen im November 2017: COMIC!-Jahrbuch 2018
Re: Andere Interpreten
« Antwort #178 am: 15. März 2008, 21:01:17 »
Falls die Beiträge von weiblichen Forumsmitgliedern die Mehrheit sein sollten, dann nur sehr knapp (und man muß die in der Statistik nicht aufgeführten Beiträge von Sandra einrechnen, denn unter den 7 Top-Postern sind 4 Männer, darunter Bastian als fleißigster).
Aber ein ungefähres Gleichgewicht kann schon konstatiert werden.

Daß es so wenige Kabaretistinnen gibt, stimmt allerdings nicht. Und viele davon singen bzw. schreiben Lieder.
« Letzte Änderung: 15. März 2008, 21:47:53 von Burkhard_Ihme »

Offline susi

  • Mitglied
  • Beiträge: 15
  • Bluntschlis: 0
Re: Andere Interpreten
« Antwort #179 am: 15. März 2008, 22:43:06 »
Danke, Nils.
Und ich entschuldige mich daß ich im falschen tread gepostet habe. Ich habe "andere Interpreten" gewählt.

Es geht sogar so weit daß manchmal Männer Preise bekommen die für Frauen gedacht sind. Dieses Jahr erhält Kitty Hoff  den Lale Anderson preis. In der Aussendung steht daß der Preis nur für Frauen gedacht ist. Trotzdem hat ihn auch Tim Fischer bekommen. Nichts gegen Tim Fischer wirklich nicht. Aber er ist keine Frau auch wenn er sich bemüht.  :)

Ich glaube es gibt mehrere Gründe für diese niedrige "Frauenquote". Zum Einen haben Frauen seltener einen Mann der sie im Privatleben so unterstützt  dass sie in Ruhe schreiben können. Frauen haben Kinder  und Frauen müssen kochen und Frauen müssen sich um ihren Mann kümmern. Und meistens hat es der Mann auch nicht so gern wenn die Frau Erfolgreicher als er ist.

Ich denke aber es herrscht  ebenso wie bei Hiphoppern auch im Kabarettbereich eine Clique von Männern vor und da ist es dann schwierig als Frau durchzukommen und berühmt zu werden wenn sie nicht ein Duo ist. Zum Beispiel weil herablassende Äusserungen die ganz harmlos und nebenher kommen wie die von Huh  (gerne auch ungewollt und unreflektiert) sofort jedem Anfänger die Lust verderben weiter zu machen. Auch höre ich bei den "alten" Kaberettisten immer wieder ungewollte oder unbewußte frauenfeindliche Bemerkungen. Auch Georg Kreisler ist nicht davor gefeit wenn auch niemals so stark wie bei Schneyder-Hildebrand, Ruge, Hüsch etc. Das ist wohl die Generation die merken das  nicht und meinen es wohl auch nicht so aber es setzt eine Stimmung.

Und dann gibt es noch so klassische Ansichten die vorherrschen. Wenn ein Mann sich aufregt regt er sich auf und ist authentisch und wütend. Eine Frau ist eine hysterische Schnepfe der keiner zuhören will.
Annamateur ist dick und häßlich. Wenn ein Mann das kann was sie kann und so ne tolle Stimme hat und so gut spielt macht er eine Shootingstarkarriere. Annamateur ist seit Jahren dabei und wird erst jetzt ein wenig mehr bekannt.

Ich merke daß sich das Fernsehen jetzt mehr bemüht, mehr Frauen einzusetzen. Man hört richtig die Verantwortlichen sagen "Wir brauchen noch eine Frau für den richtigen Mix" und dann kommt noch die eine Frau. Meistens immer dieselbe im Moment ist es vor allem  Luise Kinseher.
Aber ich merke nicht daß ein wirkliches Interesse oder ein echter Wunsch nach mehr Frauen da ist. Es fällt einfach niemandem auf.  

In der popmusik ist das anders weil man da nicht eine Frau sondern einen Körper verkaufen will.
Man wird ja nur bekannt wenn sich andere darum bemühen. Werbung machen und im radio spielen und interviews machen und in der Zeitung etwas schreiben. Und das müssen Menschen machen die sich für den Künstler interessieren. Aber für Frauen interessiert MANN sich eben nicht so. Vor allem dann nicht wenn es eben kein hübscher Körper ist sondern eine Frau die eine Aussage machen will .
Männer schnapsen sich die Welt gegenseitig aus und Frauen haben es schwerer. Das ist so. Normaler Weise rege ich mich über so etwas auch nicht mehr auf. Aber ich war auf dem falschen Fuß weil ich das Diskussionsforum hier als eine Menge intelligenter Menschen gefunden habe. Aber so sensibel dann eben auch nicht. :-X ;)
« Letzte Änderung: 15. März 2008, 23:01:29 von susi »

Offline Franz08

  • Mitglied
  • Beiträge: 165
  • Bluntschlis: 0
Re: Andere Interpreten
« Antwort #180 am: 15. März 2008, 22:47:35 »
Hallo huh!

Du fragst:
Quote (selected)
Was bewegt DIE WÜHLMÄUSE, ein erfahrenes Haus in Sachen Kabarett und für Gespür, das Theater ordentlich gefüllt zu bekommen, zu dieser Programmauswahl?
Mögliche Antworten wären:

1. Die Auswahl an qualitativem Angebot.
2. Bequemlichkeit - weil nur auf bekannte Männer gesetzt wird und talentierte Frauen nicht gesucht werden.
3. Eine Verschwörung der Männer.

Was glaubst Du, trifft zu?
Match as much as you can!

Offline Franz08

  • Mitglied
  • Beiträge: 165
  • Bluntschlis: 0
Re: Andere Interpreten
« Antwort #181 am: 15. März 2008, 22:56:32 »
Hallo susi,

willkommen im Forum! Du schreibst:
Quote (selected)
Aber ich merke nicht daß ein wirkliches Interesse oder ein echter Wunsch nach mehr Frauen da ist. Es fällt einfach niemandem auf.

Wer aus Deiner Sicht könnte (oder sollte) ein solches Interesse denn formulieren?
Wie sollte auf ein nicht wahrnehmbares Interesse aufmerksam gemacht werden?
« Letzte Änderung: 15. März 2008, 22:56:56 von Franz08 »
Match as much as you can!

Offline susi

  • Mitglied
  • Beiträge: 15
  • Bluntschlis: 0
Re: Andere Interpreten
« Antwort #182 am: 15. März 2008, 23:05:31 »
Hallo Franz!
Ich glaube DIE GESELLSCHAFT sollte sich interessieren. Es ist nicht nur der Fehler der Männer daß es so läuft. Auch Frauen tragen dazu bei weil sie einfach hergebrachte Traditionen übernehmen. Aber die Sicht der Frauen ist wichtig und oft anders und schon deswegen oft spannend. Und ich glaube man muß es einfach thematisieren.
Uff. So viel wie hier habe ich schon lange nicht geschrieben. :)

Offline susi

  • Mitglied
  • Beiträge: 15
  • Bluntschlis: 0
Re: Andere Interpreten
« Antwort #183 am: 15. März 2008, 23:08:06 »
und jetzt schreibe ich noch schnell auf Deine andere Frage obwohl sie nicht an mich geht: Ich glaube es ist viel Gewohnheit und Bequemlichkeit. Es ist keine "Verschwörung". Es ist Faulheit im denken und Interesselosigkeit und Unsensibel sein. Altmodisch sein auch.

Offline Burkhard Ihme

  • Mitglied
  • Beiträge: 931
  • Bluntschlis: 2
  • Erschienen im November 2017: COMIC!-Jahrbuch 2018
Re: Andere Interpreten
« Antwort #184 am: 15. März 2008, 23:28:08 »
Quote (selected)
Was bewegt DIE WÜHLMÄUSE, ein erfahrenes Haus in Sachen Kabarett und für Gespür, das Theater ordentlich gefüllt zu bekommen, zu dieser Programmauswahl?
Vielleicht ein Nord-Süd-Gefalle. In Bayern wäre ein solcher Spielplan nicht möglich.

Quote (selected)

Es geht sogar so weit daß manchmal Männer Preise bekommen die für Frauen gedacht sind. Dieses Jahr erhält Kitty Hoff  den Lale Anderson preis. In der Aussendung steht daß der Preis nur für Frauen gedacht ist. Trotzdem hat ihn auch Tim Fischer bekommen. Nichts gegen Tim Fischer wirklich nicht. Aber er ist keine Frau auch wenn er sich bemüht.
Das liest sich hier anders:
Quote (selected)
Der Lale Andersen Preis der Sparkasse wurde 1999 auf Initiative der Leiterin des Kulturamtes Bremerhaven, Dr. Gisela Lehrke, ins Leben gerufen. Diese Initiative veranlasste die Tochter von Lale Andersen, Carmen-Litta Magnus, der Stadt den Nachlass zu schenken.
Die Sängerin von „Lili Marleen“ wurde am 23.03.1905 als Liese-Lotte Helene Berta Bunnenberg in Bremerhaven (damals Lehe) geboren.

Der Preis wird alle zwei Jahre an Künstlerinnen und Künstler des Genres „Gehobene Unterhaltungsmusik“ vergeben.
« Letzte Änderung: 15. März 2008, 23:31:13 von Burkhard_Ihme »

Offline Franz08

  • Mitglied
  • Beiträge: 165
  • Bluntschlis: 0
Re: Andere Interpreten
« Antwort #185 am: 15. März 2008, 23:28:24 »
Hallo susi,

danke für die vielen Antworten!

Bevor ich jetzt wieder ins reale Leben zurückkehre, noch ein paar weitere Gedanken dazu: Der klassische Feminismus folgt letztlich einer konstruktivistischen Grundphilosophie (Gender als gesellschaftliche Konstruktion). Dieses Gedankengut liegt dann oftmals schon rein ideengeschichtlich quer zur Idee der Kunst als absoluter Freiheitsraum.  

Und noch eine Idee: Wenn Du den Macherinnen und Machern der Wühlmäuse schon Eigenschaften wie Faulheit, Interesselosigkeit und Unsensibilität zuschreibst, wie wär's dann, die Leute mit dieser Deiner provokanten Vermutung einfach direkt zu konfrontieren und sie nach einer konkreten Erklärung zu fragen?

Mit den besten Grüßen
Franz
Match as much as you can!

Offline Burkhard Ihme

  • Mitglied
  • Beiträge: 931
  • Bluntschlis: 2
  • Erschienen im November 2017: COMIC!-Jahrbuch 2018
Re: Andere Interpreten
« Antwort #186 am: 16. März 2008, 02:42:59 »
Quote (selected)
Quinn B. brachte den Wühlmäusen ausverkaufte Veranstaltungen.
"The mighty quinn"? Die heißen (hießen) "Queen B.". Deren Hausautorin war übrigens die unvergleichliche Edith Jeske.
« Letzte Änderung: 16. März 2008, 02:43:28 von Burkhard_Ihme »

Offline susi

  • Mitglied
  • Beiträge: 15
  • Bluntschlis: 0
Re: Andere Interpreten
« Antwort #187 am: 16. März 2008, 12:20:56 »
Deine Unterstellungen, Huh, sind paranoid. Darf man hier im Forum den Namen Tim Fischer nicht mehr erwähnen ohne unter Generalverdacht gestellt zu werden? Ich mag Tim Fischer SEHR. Aber als Pe Werner diesen Preis erhielt ( und das war die Zeit als ich darauf aufmerksam wurde) war er vom Verantwortlichen als reiner Frauenpreis benannt. In Worten. Ich war bei der Übergabe im Publikum.  Er sagte es gibt dem Preis genau um Frauen in der Branche zu stärken. Das haben sie also jetzt geändert. Sehr interessant.

Der Verweis auf "andere Dinge die wichtig sind" ist eine gängige Art Menschen mundtot machen zu wollen. Aber das Argument stimmt einfach nicht. Es gibt sehr viele Dinge die wichtig sind Krebsbekämpfung Aidsbekämpfung Antirassismus Krieg Unterdrückung Folter und so weiter. Und?
 Dein Argument ist beliebig einsetzbar. Diskutiere nicht über Folter es gibt viel schlimmere Dinge die geschehen. Diskutiere nicht über Hunger es gibt ja auch Krieg. Diskutiere nicht über Frauenrechte es gibt ja auch Antisemitismus.

Ich wundere mich auch darüber daß Dir nicht bekannt zu sein scheint daß das Publikum kommt wenn etwas beworben wurde. Wenn also eine Zeitung oder das Fernsehen oder das Radio berichtet haben. Und daß die Qualität oder der Inhalt von dem was da beworben wurde damit nur wenig zusammenhängt. Das ist Allgemeinwissen. Dazu brauche ich keine Insiderinformationen.

Und das BKA hat eine Frau als Chefin.  Da treten also offenbar öfter Frauen auf.  Das finde ich auch interessant.

Offline susi

  • Mitglied
  • Beiträge: 15
  • Bluntschlis: 0
Re: Andere Interpreten
« Antwort #188 am: 16. März 2008, 12:24:21 »
Quote (selected)
Unterm Strich verdienen trotzdem mehr Männer ihre Brötchen mit dem Kabarett und was ist daran schlimm? Es gibt Männerüberzahl in vielen Berufen. Es darf jede Person in Deutschland den Beruf des Kabarettisten ausüben. Das gilt ebenso für den Bereich Musik.

 ::)

Offline susi

  • Mitglied
  • Beiträge: 15
  • Bluntschlis: 0
Re: Andere Interpreten
« Antwort #189 am: 16. März 2008, 13:37:03 »
In einem Georg Kreisler Forum die Frauen aus dem persönlichen Umfeld des Künstlers ausgiebig zu erwähnen ist selbstverständlich. Künstlerinnen, die NICHT aus dem persönlichen Umfeld kommen sind definitiv unterrepräsentiert. Da werden einmal Geigerinnen erwähnt weil sie Biddla buh spielen. Die Künstlerinnen die hier selber schreiben oder geschrieben haben wie Dagmar und Andrea und Sandra.
Und die sehr dankenswerten Lola-Blau-Reisen von Alexander.
Es werden zahllose andere Künstler immer wieder erwähnt . Interpreten und auch Selbst-Schreiber. Du selbst sagst daß Du Popette sehr schätzt. Wieso hast Du bisher nie auf sie hingewiesen? Wieso muss erst eine Frau kommen und den Namen erwähnen. Ebenso Annamateur die gerade Preis um Preis bekommt. Niemandem ist sie eine Erwähnung wert. Und ich lese hier lange genug um zu wissen daß es hier bei weitem nicht nur um Georg Kreisler geht. Er ist die Grundlage nicht der einzige Inhalt.
« Letzte Änderung: 16. März 2008, 13:40:33 von susi »

Offline Burkhard Ihme

  • Mitglied
  • Beiträge: 931
  • Bluntschlis: 2
  • Erschienen im November 2017: COMIC!-Jahrbuch 2018
Re: Andere Interpreten
« Antwort #190 am: 16. März 2008, 23:47:48 »
Die Informationen über den Lale-Andersen-Preis sind zum Teil doch sehr seltsam:

Quote (selected)
Mit dem Preis will das städtische Kulturamt an die «Lili Marleen»-Sängerin Lale Andersen rund 335 Millionen Euro erinnern, die 1905 in Bremerhaven geboren wurde. Der Preis wird stets an einen Künstler der Sparte «Gehobene Unterhaltungsmusik» verliehen. Nach Katja Ebstein, Pe Werner, Tim Fischer und Sandra Kreisler ist Hoff die fünfte Preisträgerin.

Quote (selected)
PS. Bei ebay gibt es im Sofortverkauf Burghard Ihme: 25 Jahre jung und rüstig
"25 Jahre jung und rüstig" ist ein Beitrag für das von mir herausgegebene COMIC!-Jahrbuch 2008 über das Stuttgarter Trickfilmfestival. Den gibts nicht einzeln zu kaufen (aber der Anfang ist hier zu lesen).

« Letzte Änderung: 16. März 2008, 23:57:07 von Burkhard_Ihme »

Offline rondo

  • Mitglied
  • Beiträge: 3
  • Bluntschlis: 0
Re: Andere Interpreten
« Antwort #191 am: 17. März 2008, 19:46:32 »
Hallo Forum und hallo Niels! Du bist Kabarettist mit Sitz in der Schweiz, wenn ich es recht verstehe. Würde gerne einen Auftritt von Dir besuchen, denn nach dem, was Du als Beiträge im Forum einbringst, steckt ne Menge Sachkenntnis dahinter. Ich setze mal voraus, dass es sich in Deinen Programmen widerspiegelt, dann müssen die hochkarätig sein. Das bedeutet ich würde gerne Auftrittstermine und Orte erfahren. Kennt man Dich in der Schweiz unter Niels oder muss man mehr wissen? Ich hoffe auf Informationen und danke Dir.

Offline Peter Silie

  • Mitglied
  • Beiträge: 270
  • Bluntschlis: 0
  • A technicolor dream being cream. Puff!
Re: Andere Interpreten
« Antwort #192 am: 21. März 2008, 09:14:30 »
Quote (selected)
Bei der Aufzählung der vielen Frauen über die berichtet und diskutiert wurde, ist die wunderbare Barbara Peters völlig übersehen worden. Ein unverzeihlicher Fehler. Was und wo wäre Georg Kreisler heute, ohne seine Barbara? Die letzten 30 Jahre wären für ihn nicht so glücklich verlaufen und seine neue Kreativität fand er erst durch sie. Eine starke Persönlichkeit als Bühnenpartnerin und wie es scheint, als Gattin ebenso. In den ersten Jahren in Berlin durfte sogar Kreisler´s Tochter von ihrer Warmherzigkeit profitieren.
Ich glaube, niemand bezweifelt, dass Frau Peters eine starke Persönlichkeit ist. Und wir freuen uns alle, dass sie Herrn Kreisler glücklich macht und warmherzig ist. Es sollte uns aber unbenommen bleiben, ihre Leistung auf den Kreislerschen Tonträgern der Höflichkeit halber mit Schweigen zu bedenken. Leider ist uns das im Forum schon ein paar Mal nicht gelungen. Entschuldigung.
[/color]

Offline niels

  • Mitglied
  • Beiträge: 109
  • Bluntschlis: 0
Re: Andere Interpreten
« Antwort #193 am: 15. April 2008, 10:29:56 »
Grüss dich Rondo, und sorry für die späte Antwort, war länger nicht im Forum. Zu deiner Frage: Ich arbeite gerade an zwei neuen Programmen, die voraussichtlich im Herbst auf die Bühne kommen, und trete daher im Moment nur sporadisch solo auf; ein grösserer Auftritt ist am 1. Mai im Glaspalast in Zürich, da singe ich Protestsongs verschiedenster Art (wohl auch den einen oder anderen Kreisler). Weiss halt nicht, wie weit du hast nach Zürich, je nachdem musst du halt doch warten, bis ich wieder mal in Deutschland bin... Schick mir auf jeden Fall mal deine E-Mail-Adresse, dann nehm ich dich gerne in den Newsletter.

Offline rondo

  • Mitglied
  • Beiträge: 3
  • Bluntschlis: 0
Re: Andere Interpreten
« Antwort #194 am: 17. April 2008, 20:54:59 »
Grüße zurück Niels. Zürich steht mit den Polit- und Kulturprogrammen und dem Volksfest zum 1. Mai in guter Tradition. Alle Achtung, dass Du dort mitmischt.

Ich bin bzw. wir sind zu diesem Zeitpunkt recht nahe zu Zürich. Ein Abstecher liegt durchaus im Rahmen der Möglichkeiten. Wenn es dazu kommt, dann werden meine Eindrücke über deine Vorträge ausreichen um zu wissen, ob es mir fortan gefallen würde deine Programme zu besuchen, so du in der Nähe auftrittst. Dabei spielt es keine Rolle, ob Österreich, die Schweiz oder die BR-Deutschland. Wir sind fast ständig unterwegs und nehmen gerne mit, was sich in der direkten Umgebung kulturell mit unserem Interessenfeld deckt.

Sollte es unsererseits mit Zürich nicht klappen, dann können wir die E-Mail Adressen per PN austauschen. Viel Erfolg im Glaspalast.

Offline niels

  • Mitglied
  • Beiträge: 109
  • Bluntschlis: 0
Re: Andere Interpreten
« Antwort #195 am: 30. April 2008, 08:32:48 »
Hier noch der Link für alle dies interessiert:

www.1mai.ch

Offline Alexander

  • Mitglied
  • Beiträge: 633
  • Bluntschlis: 0
Re: Andere Interpreten
« Antwort #196 am: 21. Mai 2008, 12:49:06 »
Für Sammler von Coverversionen - hier gibt es ein Lied von Georg Kreisler (Ich hab a Mädele):
http://www.christinelather.ch/pages/achterhimmel1.html
„Die Kunst ist eben keine hübsche Zuwaage – sie ist die Nabelschnur, die uns mit dem Göttlichen verbindet, sie garantiert unser Mensch-Sein.“ (Nikolaus Harnoncourt)

Offline Alexander

  • Mitglied
  • Beiträge: 633
  • Bluntschlis: 0
Re: Andere Interpreten
« Antwort #197 am: 05. Juli 2008, 17:57:49 »
In der Nacht von gestern auf heute ("Fernsehtag" 4.7.2008) gab es im BR "Aufgspuit". Zu Gast bei Werner Schmidbauer und Martin Kälberer war diesmal Konstantin Wecker, der unter anderem über den entscheidenden Einfluß von Georg Kreisler auf seine Ausrichtung als Liedermacher am Klavier erzählte. Wecker zitierte in diesem Zusammenhang, am Klavier singend, Kreislers Lied "Wie schön wäre Wien ohne Wiener".
„Die Kunst ist eben keine hübsche Zuwaage – sie ist die Nabelschnur, die uns mit dem Göttlichen verbindet, sie garantiert unser Mensch-Sein.“ (Nikolaus Harnoncourt)

Offline Kreisleraufstoerung

  • Mitglied
  • Beiträge: 24
  • Bluntschlis: 0
Re: Andere Interpreten
« Antwort #198 am: 08. August 2008, 15:07:01 »
ja, der Wecker, das ist auch so eine der "Zielscheiben". Ich bin sicher, Wecker wäre zu gewinnen für ein freches Cover...

Ich hab etz mal zwei Coverversionen aus eigenem Hause auf myspace gestellt
http://www.myspace.com/menschrecords
so, wie ich mir auch Kreisler Covers vorstellen könnte (natürlich nochmal ganz anders, aber originell).
"Brave Margot" vom grossen Georges Brassens; und "Dene wo's guet geit" ist ein Cover des leider viel zu früh gestorbenen Mani Matter (sicher kein Unbekannter für GK). Ebenfalls gänzlich anders als das Original habe ich's noch drauf angelegt, den Text in allen unseren 4 Landessprachen auszuführen und anstatt Matters Berndeutsch hab' ich's eben im eigenen Schnabeldeutsch (aus Basel) gemacht. Für die romanische und die tessinische Fassungen sind unsere beiden nationalen Barden (Bardill und Zappa) mit Freuden eingesprungen. Und genauso bin ich ziemlich sicher, dass auch andere gute Künstler gerne mitmachen würden - hoff ich doch zumindest...

Offline Guntram

  • Mitglied
  • Beiträge: 1458
  • Bluntschlis: 0
Re: Andere Interpreten
« Antwort #199 am: 09. August 2008, 01:01:11 »
was ist an dem cover originell?

ein bild in psychedelisch angehauchten stil, das jedes bessere bildbearbeitung per zufallsgenerator erzeugen kann. dann noch mit den farbfiltern rumgespielt und das ganze noch in einen insektenumriß eingepaßt, fertig. (welches das zweite cover sein soll??? - vielleicht war ich auch auf der falschen seite)

die cover von kreisler sind überwiegend geschmackssache und in seiner anfangszeit bestimmt vom musikverlag bestimmt, ich nehm an ihm wars egal. das von den "seltsamen gesängen von 1959 ist grafisch sehr interessant und mein lieblingscover von GK platten.

aber bei der "anders als die anderen" aber hat er selbst hand angelegt, ein wunder das er das cover damals durchgekriegt hat.

auf gkif.de müßtest du die meisten covers einsehen können oder meine werksverzeichnis da sind auch fast alle drin.
Träume sind nicht Schäume, sind nicht Schall und Rauch,
sondern unser Leben so wie wache Stunden auch.
Wirklichkeit heißt Spesen, Träume sind Ertrag. Träume sind uns sicher schwarz auf weiß wie Nac

 

Bei der Schnellantwort kannst du Bulletin Board Code und Smileys wie im normalen Beitrag benutzen.

Name: E-Mail:
Verifizierung:
Wieviel ist zwei mal zwei? (Wort):
Schreibe das folgende Wort: Bluntschli:

andere Interpreten

Begonnen von Guntram

Antworten: 18
Aufrufe: 7396
Letzter Beitrag 21. Juni 2006, 12:53:57
von Guntram
Andere KI - Analyse

Begonnen von Guntram

Antworten: 4
Aufrufe: 2595
Letzter Beitrag 24. Januar 2006, 11:22:54
von Guntram