Georg Kreisler Forum Georg Kreisler (2010)
Mit freundlicher Genehmigung
© Axel Hegmann

* Willkommen

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Hast du deine Aktivierungs E-Mail übersehen?

Letzte Beiträge

Witz des Tages von steffan
[17. November 2017, 23:15:17]


Fernseh-, Radio-Termine von h-j-urmel
[17. November 2017, 00:55:30]


Zwei alte Tanten Textinterpretation? von h-j-urmel
[14. November 2017, 12:29:00]


Comics (& Graphic Novels) von Burkhard Ihme
[13. November 2017, 21:01:42]


Heute Abend: Lola Blau von Burkhard Ihme
[02. November 2017, 12:50:21]

Herzlich willkommen im Georg Kreisler Forum!

Das Georg Kreisler Forum ist dem Werk des Satirikers, Dichters und Komponisten Georg Kreisler gewidmet. Das Georg Kreisler Forum ist ein Fanprojekt, Sie sind also herzlich eingeladen, Informationen zu Georg Kreisler beizusteuern und an den vielfältigen Diskussionen - auch weit über Georg Kreislers Werk hinaus - teilzunehmen.

"Wenn sich wer öffnet, mach' ich doch nicht zu. Noch einmal frag ich: Was sagst Du?" (Georg Kreisler, "Was sagst Du?")


Autor Thema: Die heiße Viertelstunde  (Gelesen 18087 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Suse

  • Mitglied
  • Beiträge: 158
  • Bluntschlis: 0
Re: Die heiße Viertelstunde
« Antwort #25 am: 26. Januar 2006, 13:52:23 »
Was ich beisteuern könnte wären Geduld bei so "Fisselsachen" und auch was von meiner Zeit.
Was ich nicht mitbringe ist: irgend´ne Ahnung und Material.
Aber ich hab auch schon mal was Neues erlernen können.

Offline Bastian

  • Administrator
  • Beiträge: 3393
  • Bluntschlis: 3
    • Georg Kreisler Forum
Re: Die heiße Viertelstunde
« Antwort #26 am: 26. Januar 2006, 18:04:49 »
Na, das trifft sich ja gut: Keine Ahnung hab ich nämlich auch. Könnte ich notfalls noch mehr davon besorgen...  :-[

An Material hab ich auch nur die Sendung vom Bio auf VHS (mono, mit dekorativen vertikal umherwandernden Horizontalstreifen incl. Tonaussetzern). Aber diese Sendung war ja sowieso eher eine Tim Fischer- Performance mit Kreisler- Interludes. Gabs nicht mal eine ziemlich lange, gar mehrstündige Fernseh- Emission mit Ausschnitten aus Kreislerkonzerten? Hab vergessen, welcher Sender es war, aber...
... nehmen wir mal an ich wüsste es noch, dann könnte man diesen Sender anschreiben...

Wie gesagt, ich hab noch mehr keine Ahnung. :'(
« Letzte Änderung: 26. Januar 2006, 18:06:44 von Bastian »

Offline Has Been

  • Mitglied
  • Beiträge: 88
  • Bluntschlis: 0
Re: Die heiße Viertelstunde
« Antwort #27 am: 26. Januar 2006, 22:25:03 »
Dann kann ich als erste Zwischenbilanz schon mal festhalten:
Keine Ahnung haben wir jetzt ausreichend!

Das ist ein schöner Teilerfolg, der höchstens noch durch die von Suse  (:-* ;)) erklärte Lernbereitschaft zu gefährden sein dürfte.

Auf der inhaltlichen Seite gibt es nach wie vor ein paar Defizite, aber immerhin eine heiße Spur, nämlich die von Bastian erwähnte
Quote (selected)
ziemlich lange, gar mehrstündige Fernseh- Emission mit Ausschnitten aus Kreislerkonzerten.
Das klingt nach einer wertvollen Quelle, die nun wirklich irgendwie ausfindig zu machen sein müsste.

Vielleicht doch besser ein Extra-Thread für das kleine Extra an Signalwirkung? :-?

Offline Bastian

  • Administrator
  • Beiträge: 3393
  • Bluntschlis: 3
    • Georg Kreisler Forum
Re: Die heiße Viertelstunde
« Antwort #28 am: 26. Januar 2006, 22:40:01 »
Ich sah gerade auf gkif, dass rund um seinen Geburtstag hin und wieder solche Sendungen "emittiert" worden sind. Beispielsweise am 16.07.02 hr2: 22:00 – 22:55 Vielleicht hab ich seinerzeit so intensiv zugeschaut, dass es mir "mehrstündig" vorkam :-/.

Mal generell die Frage: Wieso eine Zusammenstellung machen, wenn man nur zur geeigneten Zeit eine Ebensolche im Fernsehen sehen kann? Dann drückt man auf den richtigen Knopf, und schon hat man eine weitere schummrige VHS- Cassette mit leierndem Ton...

Offline Has Been

  • Mitglied
  • Beiträge: 88
  • Bluntschlis: 0
Re: Die heiße Viertelstunde
« Antwort #29 am: 26. Januar 2006, 23:09:27 »
Quote (selected)
Mal generell die Frage: Wieso eine Zusammenstellung machen, wenn man nur zur geeigneten Zeit eine Ebensolche im Fernsehen sehen kann? Dann drückt man auf den richtigen Knopf, und schon hat man eine weitere schummrige VHS- Cassette mit leierndem Ton...
1.) weil es vielleicht noch mehr Leute wie mich gibt, die ein untrügliches Gespür dafür haben, die "geeignete Zeit" regelmäßig zu verpassen und das (über Jahre hinweg) Versäumte gerne nachholen möchten;

2.) weil die Sachen in digitalisierter Form einfach haltbarer und platzsparender zu bewahren und obendrein flexibler nutzbar sind und

3.) weil es den Zugriff enorm erleichtert, auf EINEM Medium zusammenzuführen, was zusammen gehört, statt immer erst Stapel von Kassetten durchwühlen zu müssen, wenn man etwas Bestimmtes sucht.

Mit 1.) kann ich natürlich falsch liegen...

Offline whoknows

  • Mitglied
  • Beiträge: 1911
  • Bluntschlis: 0
Re: Die heiße Viertelstunde
« Antwort #30 am: 26. Januar 2006, 23:32:55 »
Quote (selected)
weil es den Zugriff enorm erleichtert, auf EINEM Medium zusammenzuführen, was zusammen gehört, statt immer erst Stapel von Kassetten durchwühlen zu müssen, wenn man etwas Bestimmtes sucht.
Diesbezüglich würde ich empfehlen, vertrauensvoll das Werksverzeichnis runterzuladen, bzw sich an Guntram zu wenden. :)

Offline Has Been

  • Mitglied
  • Beiträge: 88
  • Bluntschlis: 0
Re: Die heiße Viertelstunde
« Antwort #31 am: 26. Januar 2006, 23:42:24 »
Quote (selected)
Diesbezüglich würde ich empfehlen, vertrauensvoll das Werksverzeichnis runterzuladen...
Längst erledigt, aber keine bewegten Bilder gefunden...  :-/
« Letzte Änderung: 26. Januar 2006, 23:42:50 von Has_Been »

Offline Guntram

  • Mitglied
  • Beiträge: 1458
  • Bluntschlis: 0
Re: Die heiße Viertelstunde
« Antwort #32 am: 27. Januar 2006, 07:25:13 »
@Has Been (wie kommst du eigentlich auf den Namen?-Falls du schon mal gefragt wurdes, hab ichs inzwischen vergessen  ;) )

Bewegte Bilder gibts natürlich noch nicht. Sprengt auch den Speicherplatz. Genau wie die Töne. Das Verzeichnis ist nur der ein systematischer Überblick. Die Fernsehsendungen stehen (noch) nicht drin, weil es einfach keine Info drüber gibt. Die ganzen Interviews wären auch Quatsch. Interessant sind Mitschnitte von seinen Programmen und da schau weiter vorne was ich geschätzt habe. Halte ich für realistisch.

So professionell wie Dagmar es glaubt es aufziehen zu müssen - völlig utopisch und völlig richtig ein Motivationskiller. Es geht mir schlicht um den ERHALT von in unseren Kreisen erhaltenen Filmdokumenten von Kreislerabenden. Es schlummert soviel in den Fernseharchiven was faktisch verloren ist, weil die Sender es nur für viel Geld rausrücken und irgendwann ist das Material kaputt oder einfach nicht mehr auffindbar.

Wie du richtig schreibst EIN Medium. DVD ist bequem und es geht eine Menge drauf. Wenn das Quellmaterial schlecht ist, solange man darauf erkennen kann wie GK auf der Bühne agiert: gut. Die Musik kennen wir von CD. Aber auch ich kann mich kaum noch optisch an die 3-4 GK Auftritte die ich gesehen habe erinnern. Deswegen wäre es schön überhaupt was zu haben. Wenn dann noch eine irgenwann ein besseres Video auftauht kann man es einfach austauschen und einen neue DVD brennen. Wie gesagt privat und für unseren Kreis.

Ein paar Sachen sind hier schon angeboten worden. Letztendlich habe ich es angeboten: Im Laufe des Jahres will ich so weit sein VHS-Kassetten zu digitalisieren. Also Materialangebote hier sammeln und im Herbst könnte dann alles starten.
Träume sind nicht Schäume, sind nicht Schall und Rauch,
sondern unser Leben so wie wache Stunden auch.
Wirklichkeit heißt Spesen, Träume sind Ertrag. Träume sind uns sicher schwarz auf weiß wie Nac

Offline Maexl

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1301
  • Bluntschlis: 0
Re: Die heiße Viertelstunde
« Antwort #33 am: 27. Januar 2006, 15:04:17 »
nach dem ABI könnte ich schon Zeit dafür aufbringen... digitalisiert habe ich auch mal ein paar sachen. Ich empfehle eine einfache analog-fernsehkarte in kombination mit VirtualDub bzw. den Derivaten (NanDub, VirtualDubMod usw.) - weil das eine möglichst große flexibilität ermöglicht mit filtern zu experimentieren (es wurde ja gesagt, dass die vhs-aufnahmen qualitativ nicht gut sind). mein problem dabei ist, dass ich meine letzte analoge fernsehkarten vor einigen monaten verschenkt habe weil ich auf schüssel-betrieb umgestiegen bin. der vorgang am pc ist dann wenn man erstmal nur bestehende aufnahmen digitalisiert eigentlich kein hexenwerk - eher nur zeitaufwendig. ich würde sagen, dass ein pc-versierter mensch in einigen stunden heraus hat wie es geht. im groben macht man es so: man schließt einen möglichst guten VHS-Player an einen guten analogen video-In-Anschluss (Fernsehkarte o. VIVO-Grafikkarte usw.) an und schneidet die aufnahme mit einem verlustlosen codec mit (Huffyuv oder so) dann demuxt man die aufnahme und bearbeitet bild und ton bis sie einem gefallen und codiert beides synchron möglichst in gutes MPEG2 - die Dateien könnte man dann schon beinahe auf eine DVD brennen (oder MPEG4). Achja - ein fixer Rechner kann dabei eine große hilfe sein - um eine aufnahme gut zu digitalisieren und zu komprimieren braucht man so vielleicht die 3 bis 4fache Zeit der Aufnahmedauer - die ist der Rechner dann beschäftigt... man selbst aber eigentlich nicht.

etwas literatur:

http://german.doom9.org/index.html?/extern_guides/CaptureGuide/Inhalt.html

http://german.doom9.org/extern_guides/pdf/Easy_Capture_Guide_SW.rar

http://german.doom9.org/index.html?/virtualdub_procedures-ger.htm

http://forum.gleitz.info/showthread.php?t=18

http://forum.gleitz.info/forumdisplay.php?f=29

(allerdings bräuchten wir uns mit dem thema kompression, wie es auf den seiten zum schluss behandelt wird nicht näher beschäftigen, wenn wir uns auf das gängigste Format MPEG2 einer DVD bzw. dessen Nachfolger einigen)

den vorgang des digitalisierens sehe ich eigentlich nicht als problem - viel mehr aber, meine ich, wird es schwer sein an kreisler-mitschnitte heranzukommen. ich hab z.b. wie viele der jüngeren generationen keinen einzigen mitschnitt. einige besser versorgte werden wohl ihre aufnahmen nicht aus der hand geben wollen.

die idee mit den original-filmrollen aus archiven finde ich schon besser - ich weiss allerdings nicht wie da die nutzungsbedingungen gehandhabt werden.

angel

  • Gast
Re: Die heiße Viertelstunde
« Antwort #34 am: 28. Januar 2006, 01:53:09 »
Quote (selected)
die idee mit den original-filmrollen aus archiven finde ich schon besser - ich weiss allerdings nicht wie da die nutzungsbedingungen gehandhabt werden.

Einfach nachfragen. Außerdem könnten wir in Zeitschriften/Zeitungen Anzeigen schalten und lernen bei dieser Gelegenheit gleich auch noch Kreisler-Fans kennen.  :)
In Berlin eignet sich dafür Zitty, Tip und der Lokalteil der TAZ.

Weiss denn jemand, wo man so richtig gut fündig werden kann? Ich werde diesbezüglich in Berlin mal im Archiv der Akademie der Künste forschen.
Gibt es bezüglich der Medien/Sender irgendwelche einheitlichen Richtlinien ?
« Letzte Änderung: 28. Januar 2006, 01:57:31 von angel »

Offline Has Been

  • Mitglied
  • Beiträge: 88
  • Bluntschlis: 0
Re: Die heiße Viertelstunde
« Antwort #35 am: 28. Januar 2006, 02:38:42 »
Quote (selected)
im groben macht man es so: man schließt einen möglichst guten VHS-Player an einen guten analogen video-In-Anschluss (Fernsehkarte o. VIVO-Grafikkarte usw.) an und schneidet die aufnahme mit einem verlustlosen codec mit (Huffyuv oder so) dann demuxt man die aufnahme und bearbeitet bild und ton bis sie einem gefallen und codiert beides synchron möglichst in gutes MPEG2...
Prima, dann sollte das Demuxen ja jetzt auch kein Problem mehr sein... :-? :-/ :-[ :'(

(Beim Übersetzen der Link-Texte werde ich wohl Deine Hilfe brauchen, Maexl!)

@ Guntram:
Das Einzige, was mir am Werksverzeichnis beklagenswert erscheint ist die Tatsache, dass es VOR meiner Zeit und also ohne meine Mitwirkung entstanden ist.
Bei der Gelegenheit also ein dickes MERCI an Alle, die ihren Anteil daran haben!  :-*

Mir war nur nicht so ganz klar, wie es im konkreten Falle hätte helfen können.
Es geht ja gerade um einen möglichst noch zu leistenden Teil der archivarischen  Arbeit, der die technischen Möglichkeiten der Datenbank übersteigt.

Ansonsten teile ich Deinen Pragmatismus und freue mich über den (dies auch @ angel!) erkennbaren konstruktiven Ansatz in den letzen Beiträgen! :)

PS:
Quote (selected)
@Has Been (wie kommst du eigentlich auf den Namen?
Der Name trägt dem Paradoxon Rechnung, dass man gleichzeitig sowohl Mitglied als auch Ex-Mitglied (sprich: Ehemaliger) dieses Forums sein kann.
Die Idee ist geklaut, ich weiß, aber mein ursprünglicher und nunmehr "Ex"-Name war ja leider schon an mich vergeben, so dass er mir nicht mehr zur Verfügung stand...
Zudem ist es ein "kI" für Star-Trek-Fans. ;)

Und weil mir die Frage tatsächlich schon gestellt wurde: NEIN, ich bin NICHT Sandra!!!
(…aber danke für das Kompliment! 8-))
« Letzte Änderung: 28. Januar 2006, 02:53:51 von Has_Been »

Offline whoknows

  • Mitglied
  • Beiträge: 1911
  • Bluntschlis: 0
Re: Die heiße Viertelstunde
« Antwort #36 am: 28. Januar 2006, 09:58:57 »
Quote (selected)
(…aber danke für das Kompliment! )
Wieso, hast du auch so hübsche Titten?  ;) ;D ;D ;D

Offline Has Been

  • Mitglied
  • Beiträge: 88
  • Bluntschlis: 0
Re: Die heiße Viertelstunde
« Antwort #37 am: 28. Januar 2006, 10:54:15 »
So viel zum Thema konstruktive Beiträge... ::)

 ;D

Offline Maexl

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1301
  • Bluntschlis: 0
Re: Die heiße Viertelstunde
« Antwort #38 am: 28. Januar 2006, 12:22:51 »
Quote (selected)
Quote (selected)
im groben macht man es so: man schließt einen möglichst guten VHS-Player an einen guten analogen video-In-Anschluss (Fernsehkarte o. VIVO-Grafikkarte usw.) an und schneidet die aufnahme mit einem verlustlosen codec mit (Huffyuv oder so) dann demuxt man die aufnahme und bearbeitet bild und ton bis sie einem gefallen und codiert beides synchron möglichst in gutes MPEG2...
Prima, dann sollte das Demuxen ja jetzt auch kein Problem mehr sein... :-? :-/ :-[ :'(

(Beim Übersetzen der Link-Texte werde ich wohl Deine Hilfe brauchen, Maexl!)


achso, sry - das meint das aufspalten in eine einzelne sound-datei und einen videostream zur leichteren bearbeitung. sonst müsste schon bei keinen eingriffen in den ton die ganze filmdatei neu erstellt werden.

was die links angeht habe ich eigentlich extra relativ einfache tutorials genommen. du wirst das schon schaffen: und dann alle videos an ihn.  :D

Offline Dagmar

  • Mitglied
  • Beiträge: 1838
  • Bluntschlis: 0
Re: Die heiße Viertelstunde
« Antwort #39 am: 28. Januar 2006, 16:24:24 »
Quote (selected)
Gibt es bezüglich der Medien/Sender irgendwelche einheitlichen Richtlinien ?

Ja die gibt es, damit kenne ich mich einigermaßen gut aus: Grundsätzlich gilt, hat ein Sender gedreht, hat der Sender die Rechte. Die Filme werden überwiegend zentral archiviert, das meiste beim Deutschen Rundfunkarchiv. Aber auch andere Zentralarchive wie z.B. das deutsche Filmmuseum besitzen Originale.  Die alle geben nichts heraus, weil sie es nicht dürfen (ihre Aufgabe ist die reine Archivierung, Bestanderhaltung und sogenannte Erschließung. Das meint, das Material in sogenannten Hinweisdiensten zu katalogisieren) und verweisen nur darauf, wer die Rechte hat. Die Sender selber geben die Sachen dann frei, wenn man bezahlt (Sogar innerhalb der ARD muss zwischen den Sendeanstalten das Material bezahlt werden. Also ist der WDR z.B. Rechteinhaber und der NDR will was senden, kaufen sie das Material beim WDR). Für Privatleute gilt: Ca. 30 Sendeminuten kosten so im Schnitt plus minus 50 €. Dafür muss man unterschreiben, dass man das Material ausschließlich privat verwendet. "Privat" ist dabei genau definiert und wird in der Erklärung beschrieben mit "ausschließlich in der eigenen Familie". Bei Filmmaterial, dass nicht von Sendern gedreht wurde, ist der Produzent Rechteinhaber, dann ist die Geschichte Verhandlungssache mit dem Produzenten, umsonst bekommt man das Material da aber auch nicht, in der Regel ist es sogar viel teurer als bei Sendern.
« Letzte Änderung: 28. Januar 2006, 16:25:39 von Dagmar »
Je fester dir einer die Wahrheit verspricht, in Programmen und Predigten, glaube ihm nicht. Und geh' zu den Gauklern, den Clowns und den Narr'n: Dort wirst du zwar nix, doch das in Wahrheit erfahr'n.

Offline Has Been

  • Mitglied
  • Beiträge: 88
  • Bluntschlis: 0
Re: Die heiße Viertelstunde
« Antwort #40 am: 30. Januar 2006, 17:17:13 »
Quote (selected)
Deutsches Rundfunkarchiv
Benutzerinformationen

--------------------------------------------------------------------------------

Das Deutsche Rundfunkarchiv dient gemäß seiner Stiftungssatzung nicht nur den programmlichen Zwecken der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten, sondern auch den Zwecken von Kunst, Wissenschaft, Forschung, Erziehung und Unterricht sowie privater und kommerzieller Nutzung. Für diese Nutzungsarten sind die Bestände grundsätzlich zugänglich. Dies gilt jedoch mit der Einschränkung, dass personen- wie datenschutzrechtliche Bestimmungen einzuhalten und etwaige Urheber- oder Leistungsschutzrechte zu beachten bzw. abzugelten sind.

Für die Nutzung gilt folgende Gebührenordnung (gültig ab 1.10.2005):

1. Dienstleistungen  
Beratung, Informationsvermittlung (Recherchen etc.)  € 120,00  / Stunde  
Für Institutionen und Personen aus dem Bereich der Bildung, Forschung und Lehre   €   30,00 / Stunde
 
Es wird ein Zeitaufwand von mindestens einer halben Stunde zugrunde gelegt und darüber hinaus jede angefangene weitere halbe Stunde in Rechnung gestellt.  
  
2. Überspielkosten  
a) Fernsehen - VHS Brutto Euro-Preis (inkl. Versand)
    (Fernseh-Überspielungen werden nur am Standort Babelsberg angefertigt)
bis 15 Min.  € 30,00
bis 30 Min. € 35,00
bis 45 Min. € 45,00
bis 60 Min. € 50,00
bis 90 Min. € 65,00  
bis 120 Min. € 75,00
über 120 Min. auf Anfrage
Serienfolgen €   0,50 pro Minute (Serien ab 3 Folgen)
  
b) Hörfunk - MC/CD Brutto Euro-Preis (inkl. Versand)
bis 30 Min.  € 20,00
bis 60 Min.  € 30,00
bis 90 Min.  € 40,00
bis 120 Min.  € 50,00
über 120 Min.  auf Anfrage
  
ab 5 Einzeltitel zzgl. € 20,00 Bearbeitungsgebühr pro 30 Min.
Da sollte man für die Recherche besser einen Schüler oder Studenten schicken, dann wird's billiger! ;)

angel

  • Gast
Re: Die heiße Viertelstunde
« Antwort #41 am: 31. Januar 2006, 13:27:17 »
Quote (selected)
Und weil mir die Frage tatsächlich schon gestellt wurde: NEIN, ich bin NICHT Sandra!!!
(…aber danke für das Kompliment! 8-))

Jetzt genier Dich doch nicht so! Kannste doch ruhig zugeben! Ich erzähl das auch mit den hübschen Tits nicht weiter!  ;D

Außerdem scheint uns nichts anderes übrig zu bleiben, sofern wir das Projekt verwirklichen wollen, dass wir 'ne Kreisler-Großfamilie gründen müssen, d.h. uns gegenseitig bzw. miteinander (und alle, die daran partizipieren wollen) adoptieren.  8-)
« Letzte Änderung: 31. Januar 2006, 13:38:33 von angel »

Offline whoknows

  • Mitglied
  • Beiträge: 1911
  • Bluntschlis: 0
Re: Die heiße Viertelstunde
« Antwort #42 am: 31. Januar 2006, 14:44:38 »
Sorry, aber ich adoptiere grundsätzlich nur Menschen, von denen ich dann so richtig klotzig erben kann. ;)

Offline Guntram

  • Mitglied
  • Beiträge: 1458
  • Bluntschlis: 0
Re: Die heiße Viertelstunde
« Antwort #43 am: 31. Januar 2006, 15:21:12 »
Das wird´s du das Forum wechseln müssen.

Weiter Infos unter


http://www.adoption.de/


 :) :D ;D ;D :-*
Träume sind nicht Schäume, sind nicht Schall und Rauch,
sondern unser Leben so wie wache Stunden auch.
Wirklichkeit heißt Spesen, Träume sind Ertrag. Träume sind uns sicher schwarz auf weiß wie Nac

angel

  • Gast
Re: Die heiße Viertelstunde
« Antwort #44 am: 31. Januar 2006, 23:15:45 »
Als ich Dagmars Beitrag las, hörte ich plötzlich denjenigen, der uns, d.h. diesem Forum seinen Namen gab sagen, dass er sich über jeden Nachwuchs freue, der mit seinen Liedern auftritt ....  :)
Da es zumindest in D-Land kein Alterslimit gibt, steht der Realisierung dieses Vorhabens also kaum noch was im Wege und ich bin mir sicher, dass er viel Freude an uns - ich versteck mich gerade hinter Basti - haben wird   8-)  
;)

Offline whoknows

  • Mitglied
  • Beiträge: 1911
  • Bluntschlis: 0
Re: Die heiße Viertelstunde
« Antwort #45 am: 01. Februar 2006, 12:24:05 »
Quote (selected)
er sich über jeden Nachwuchs freue, der mit seinen Liedern auftritt ....  
über jeden??? Na, ich weiss nciht... ;)

Offline Alexander

  • Mitglied
  • Beiträge: 633
  • Bluntschlis: 0
Re: Die heiße Viertelstunde
« Antwort #46 am: 01. Februar 2006, 15:44:53 »
Fernsehtermine mit Georg Kreisler:

ARD 7.2.1963
10.55
Am Apparat: Fred Kraus
Eine Musikshow aus Studio III von Georg Kreisler
http://www.tvprogramme.net/60/1963/19630207.htm

ZDF 15.11.1984
19.30
Der große Preis
Heiteres Spiel mit Wim Thoelke
Gäste: Manhattan Transfer, Old Merry Tale Jazzband, Georg Kreisler, Heinz G. Konsalik, Wolfgang Gruner
http://www.tvprogramme.net/view_tag.php?tag=1984-11-15  

Bestellanfragen sind wohl über die Sender möglich, wobei herauszufinden wäre, welcher regionale Sender  1963 dieses Vormittagsprogramm verantwortete ...

Ich könnte nur den "Bayerischen Kabarettpreis" beisteuern, auf DVD oder Video. Für ein Fanprojekt könnte ich schon mal Videomaterial auf Festplatte und dann auf DVD kopieren - ist halt eine Zeitfrage.
« Letzte Änderung: 01. Februar 2006, 15:52:58 von Alexander »
„Die Kunst ist eben keine hübsche Zuwaage – sie ist die Nabelschnur, die uns mit dem Göttlichen verbindet, sie garantiert unser Mensch-Sein.“ (Nikolaus Harnoncourt)

Offline Has Been

  • Mitglied
  • Beiträge: 88
  • Bluntschlis: 0
Re: Die heiße Viertelstunde
« Antwort #47 am: 02. Februar 2006, 14:55:28 »
GK bei WT im GP? :o
Hat das damals jemand gesehen und kann sich an den Auftritt erinnern?
War er da als Experte in eigener Sache, gab's nur ein kurzes Interview oder hat er auch gesungen?

Von 1963 dürfte es ja wohl kaum private Aufzeichnungen geben, das kommt erstmal mit auf die Recherche-Liste.

Bereits verfügbar hätten wir jetzt also den Kabarettpreis, den Bio-Auftritt und einen Konzertmitschnitt mit Schnitt.
Keine schlechte Ausbeute für nur eine Woche, und der Herbst ist noch fern!

Quote (selected)
Jetzt genier Dich doch nicht so! Kannste doch ruhig zugeben! Ich erzähl das auch mit den hübschen Tits nicht weiter!  ;D
Besser is, schließlich steht auch Dir das Recht auf Aussageverweigerung zu, wenn Du Dich andernfalls selbst belasten könntest... :P
« Letzte Änderung: 02. Februar 2006, 16:45:33 von Has_Been »

angel

  • Gast
Re: Die heiße Viertelstunde
« Antwort #48 am: 03. Februar 2006, 10:20:14 »
Quote (selected)
GK bei WT im GP? :o
Und dann noch mit H.G. K. !??  :o  :o

Quote (selected)
Keine schlechte Ausbeute für nur eine Woche, und der Herbst ist noch fern!
Was hast Du denn im Herbst vor?  ::)

Quote (selected)
schließlich steht auch Dir das Recht auf Aussageverweigerung zu, wenn Du Dich andernfalls selbst belasten könntest... :P

Aussageverweigerung ist folgendes: [highlight]man sagt[/highlight] weder Schlechtes noch Gutes, sondern [highlight]gar nix[/highlight] ... (über z.B. den kI)  ::)... und außerdem steht sie einem als Zeuge/Zeugin zu, wenn man mit dem/der Belasteten verwandt oder verschwägert ist. Wie Du daran siehst, dient meine Idee der Großfamilie auch der Entlastung... :)  ;)
« Letzte Änderung: 03. Februar 2006, 11:07:34 von angel »

angel

  • Gast
Re: Die heiße Viertelstunde
« Antwort #49 am: 03. Februar 2006, 12:42:40 »
Quote (selected)
Quote (selected)
er sich über jeden Nachwuchs freue, der mit seinen Liedern auftritt ....  
über jeden??? Na, ich weiss nciht... ;)

Für den Fall, dass er aufgehört hat, öffentlich aufzutreten, weil er BP nicht mehr singen hören will: Ich habe Andrea doch schon mitgeteilt, dass ich an meiner Stimme arbeite...  ;D

 

Bei der Schnellantwort kannst du Bulletin Board Code und Smileys wie im normalen Beitrag benutzen.

Name: E-Mail:
Verifizierung:
Wie heißt Georg Kreisler mit Vornamen?:
Wie heißt Marie Galetta mit Vornamen?: