Register
Georg Kreisler Forum Georg Kreisler (2010)
Mit freundlicher Genehmigung
© Axel Hegmann

* Willkommen

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Hast du deine Aktivierungs E-Mail übersehen?

Letzte Beiträge

Witz des Tages von steffan
[17. November 2017, 23:15:17]


Fernseh-, Radio-Termine von h-j-urmel
[17. November 2017, 00:55:30]


Zwei alte Tanten Textinterpretation? von h-j-urmel
[14. November 2017, 12:29:00]


Comics (& Graphic Novels) von Burkhard Ihme
[13. November 2017, 21:01:42]


Heute Abend: Lola Blau von Burkhard Ihme
[02. November 2017, 12:50:21]

Herzlich willkommen im Georg Kreisler Forum!

Das Georg Kreisler Forum ist dem Werk des Satirikers, Dichters und Komponisten Georg Kreisler gewidmet. Das Georg Kreisler Forum ist ein Fanprojekt, Sie sind also herzlich eingeladen, Informationen zu Georg Kreisler beizusteuern und an den vielfältigen Diskussionen - auch weit über Georg Kreislers Werk hinaus - teilzunehmen.

"Wenn sich wer öffnet, mach' ich doch nicht zu. Noch einmal frag ich: Was sagst Du?" (Georg Kreisler, "Was sagst Du?")



Antworten

Name:
E-Mail:
Betreff:
Symbol:

Verifizierung:
Wieviel ist zwei mal zwei? (Wort):
Schreibe das folgende Wort: Bluntschli:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: Maexl
« am: 11. Oktober 2005, 20:45:23 »

Guntram, möchtest du die Eingangsposts selbst editieren - oder soll ich das mal machen?
Autor: Eric
« am: 12. Juli 2005, 14:23:42 »

Quote (selected)
Das Werksverzeichnis zu machen war eine Riesenarbeit und hat - wenn ich mich richtig erinnere - Monate in Anspruch genommen.


Vielen Dank dafür, Guntram. Diese Datenbank ist wirklich ein großartiges (Nachschlage-)werk. Du hast uns damit etwas wunderbares gechaffen. Das sollte tatsächlich genügen. Glaube auch nicht, dass man das ganze so unnötig aufblähen sollte und noch in was-weiß-ich wie vielen Formaten speichern sollte.

Das genügt, sei dir sicher.  ;)
Autor: Dagmar
« am: 12. Juli 2005, 10:13:32 »

Ich finde, es ist jetzt mal gut und wir lassen den Guntram bitteschön mal in Frieden. Das Werksverzeichnis zu machen war eine Riesenarbeit und hat - wenn ich mich richtig erinnere - Monate in Anspruch genommen. Access ist ja nun keine Spartenprogramm, was keiner kennt, sondern eine der gebräuchlichsten Datenbanken aus dem Office-Paket. Und wer's nicht lesen kann, muss sich halt selber was zimmern.
Autor: Guntram
« am: 12. Juli 2005, 08:44:46 »

@Maexl
Danke für deine nette Mail. Aber hier noch mal im Klartext:

Ich werde mich nicht in php, mysql, apache-server etc. etc. etc. befassen. Ich habe dafür nämlich keine Zeit.

Auch wenn es einige nicht verstehen können und wollen, ich bleibe bei Access - das kann ich nämlich - insbesondere da jetzt ein funktionierendes Runtimemodul zur Verfügung steht und somit jeder das Werksverzeichnis laufen lassen kann. Ich sehe jetzt für mich auch keine Notwendigkeit mehr umzusteigen. Auch wenn ich MS-Produkte gerne verzichten würde. Hier laß ich mich von Sachzwängen (ich hasse dieses Wort) leiten

oimel hat eine php-Anwendung geschrieben. Sie hinkt noch deutlich mit ihrem Informationsgehalt hinter meiner Datenbank her, ist aber ausbaufähig. Und eins sein noch deutlich gesagt, ich werde keine weiteren csv-Dateien oder was auch immer schicken, oimel oder wer auch immer die php-Datenbank pflegen wird kann sich die neue Daten gerne aus dem aktuell ladbaren Werksverzeichnis holen, aber ich habe nicht die Zeit mich um zwei Anwendungen zu kümmern. Zumal ich auch keine Serverzugriff habe und auch nicht will habe um die Daten abzugleichen. Auch ist es mir zu mühselig die Daten von Hand abzugleichen und dann fehlende Daten an oimel zu schicken.

Link zur php-Datenbank siehe oben.
Autor: Dorian
« am: 06. Juli 2005, 13:11:39 »

Chapeau!  :D
Autor: oimel
« am: 06. Juli 2005, 12:51:30 »

So, es ist vollbracht. Dank der Hilfe von Guntram gibts das Werksverzeichnis jetzt vorläufig im Internet unter

http://kreisler.bastian-frank.de/

online abzurufen. Zwar noch nicht vollständig (nur Titel und Medien lassen sich durchsuchen, die Auswertungsmöglichkeiten sind eingeschränkt und aus Urheberrechtsgründen werden Liedtexte im Moment nicht angezeigt), aber ich bin zuversichtlich, das noch ausbauen zu können.
Autor: Sandra
« am: 30. Juni 2005, 12:42:13 »

Cool. Danke schön! ich kann da leider nicht weiter helfen, weil ich bin ein Tatsächlicher Eumel,  ;) was Computer betrifft....
Autor: oimel
« am: 30. Juni 2005, 11:39:38 »

@Sandra: Ich würde das machen, weil ich auf der Suche nach einigen Kreisler-Sachen war und sich hier jemand die Mühe gemacht hat, das alles zu tippen und zu sammeln. Wenn ich jetzt meine gesuchte Information abziehen würde ohne etwas dafür zu geben, wäre das ja die typische Consumer-Haltung, die mir sonst immer so sauer aufstößt.

Und ja, du hast das soweit verstanden, nur dass man das nicht bei Google eingibt, sondern auf einer eigenen Seite.
Autor: Sandra
« am: 30. Juni 2005, 11:14:49 »

Quote (selected)
Also vielleicht nochmal als Angebot formuliert: Wenn es einem von Euch gelingt, aus Access die Daten herauszuexportieren in einem Format, dass man als Normalsterblicher lesen kann (Text, CSV, XML, mir egal), mach ich Euch daraus in einer freien Minute eine schicke Web-Suche mit PHP und MySQL und allem und packe sogar noch eigenen Serverplatz drauf, wenn erwünscht ist  


Wieso?
Ich mein, wieso willst du das tun? Bist Du so ein grosser Kreisler-fan?
Missversteh mich nicht, klingt nach einem netten Angebot (ich kenn mich da nicht aus) aber wieso kommt ein Mensch in unser Forum, und das erste was er tut ist "Geschenke" verteilen?
Ich finde das ungewöhnlich.

Und für ganz normal Sterbliche wie mich: Was genau meinst du mit Web-Suche? Das man ein Wort wie zB "Tauben" eingibt bei Google und man kommt zum Werksverzeichnis und zu den vergifteten Tauben?
Autor: oimel
« am: 30. Juni 2005, 10:44:28 »

Danke für die freundliche Aufnahme :)

@Guntram

Ich will ja gar nicht die Daten aus der Datenbank 1:1 abbilden, sondern die Textdaten als Ausgangspunkt für eine Web-Suche machen. Und 535 Seiten Text ist ja nun echt auch nicht viel wenn ich im Vergleich dazu die Datenbanken sehe, mit denen ich sonst zu tun habe ;)

Also vielleicht nochmal als Angebot formuliert: Wenn es einem von Euch gelingt, aus Access die Daten herauszuexportieren in einem Format, dass man als Normalsterblicher lesen kann (Text, CSV, XML, mir egal), mach ich Euch daraus in einer freien Minute eine schicke Web-Suche mit PHP und MySQL und allem und packe sogar noch eigenen Serverplatz drauf, wenn erwünscht ist
8)

PS: Oh, und wenn schon proprietär: OpenOffice bietet auch Datenbankunterstützung und ist frei verfügbar und arbeitet wenigstens standardmäßig mit XML.
Autor: Guntram
« am: 30. Juni 2005, 07:09:54 »

@Maexl
Hier sind drei Links für dich, die dir den Start mit PHP und MySQL erleichtern werden. Viel Spaß bei der Einarbeitung und vergiß nicht dich um den Server zu kümmern.

http://www.php-homepage.de/

http://www.mysql.de/network/

https://shop.mysql.com/

;) :D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D :-*


@oimel
Sandra hat recht, herzlich willkommen.
Wenn du mir erklärts, wie ich die Grafiken der Cover, den automatischen pdf-Aufruf, die 1:n-Verknüpfungen und die Filterfunktionen in CSV-Dateien unterbringen kann, werde ich mir es überlegen. Ach ja, ich habe noch eins vergessen, in welcher Form sollen die Liedtexte (der Bericht hätte nur 535 Seiten, willst du die immer alle einzeln durchblättern) abgelegt werden?

PS: ich würde lieber heute als morgen auf MS-Programme verzichten. An Windows und Office kommen ich aber nicht vorbei, da ich beruflich und privat problemlos Daten austauschen muß und will.

;) :D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D :-*


So ihr zwei jetzt schmollt nicht und ganz ernsthaft, das was ich will läßt sich mit euren Vorschlägen nicht verwirklichen, weil ich weder einen Server unterhalten will, noch Bock auf Tabellen habe durch die ich mich wühlen muß, da hätte ich gleich eine Zettelsammlung anlegen können. Beschäftigt euch bitte mal mit dem Konzept von relationalen Datenbanken und dem Vorteil von 1:n-Verknüpfungen. Wenn ihr dann eine bessere Lösung wißt könnt ihr sie gerne umsetzen, die Daten stehen euch zur Verfügung.

Mir ist bewußt das MS-Access den Benutzerkreis z. Zt. sehr einschränkt. Diese Kröte muß ich und auch die, die Access nicht besitzen schlucken. Ich suche schon seit 3 Jahren nach einer Alternative und wir diskutieren nicht zum ersten mal drüber.

Also seid jetzt nach diesen abschließenden Worten nicht beleidigt, aber es mußte mal gesagt werden. ;)
Autor: Sandra
« am: 29. Juni 2005, 22:27:54 »

Hallo Oimel! bist du überhaupt schon gebührend begrüsst worden, bevor alle Dich mit Computerquacksprech überfallen ?  ( ;))

Herzlich willkommen bei den Kreislerianern!!
Autor: oimel
« am: 29. Juni 2005, 22:15:11 »

Hallo nochmal,

ein paar Infos zur CSV-Datei: CSV wurde geschaffen als Austauschformat für Daten, die in Tabellenform vorliegen. Natürlich ist es ein sehr primitives Format, das keine Verknüpfungen oder Indizes unterstützt, das ist bei der vorliegenden Datenmenge aber ja auch keineswegs erforderlich.

Ich habe auch nur deswegen nach den CSV-Daten gefragt, weil ich das gut als Grundlage für eine Web-Suche in den Daten benutzen könnte, während mir Access 2000-Daten überhaupt nichts bringen, weil ich nicht mit Microsoft-Produkten arbeite. Die Web-Suche könnte ich dem Forum dann übrigens auch gerne zur Verfügung stellen.

Für den Endbenutzer sind CSV-Daten natürlich eher ungeeignet aus genannten Gründen.

Ich kann es auch gut verstehen, wenn man als Endbenutzer sich mit MySQL und PHP nicht auseinandersetzen will, aber Access hat doch BESTIMMT einen CSV-Export-Knopf ;)
Autor: Maexl
« am: 29. Juni 2005, 13:41:16 »

Quote (selected)
3. Alle anderen Vorschläge "Internet-Site und nem MySQL-Projekt" (Maexl), "mySQL und php" (Martin), "CSV" (oimel) sind uninteressant, weil ich nicht kann und kenne.

"Das Bessere ist des Guten Feind"


Martin und ich meinen damit das gleiche... einen apache-server mit mysql und php-pendant für eine html-site.

gibts alles in freeware-fassungen.

was ist eigentlich mit kampmann - hat der vielleicht ahnung von php-befehlen? - ich kann nur so die nötigsten.... reicht aber bei so viel material bei weitem nicht aus ^^.

Quote (selected)
Und was bringt das für eine relationale Datenbank? Um unübersichtliche Tabellen zu produzieren kann ich auch einen direkten Export machen.

Der Witz ist doch das alle Daten nur einfach vorhanden sind und durch entsprechende Verknüpfungen von verschiedenen Formularen, Berichten etc. in verschiedenen Ansichten und zusammen hängen aufgerufen werden können. Jede Änderung/Ergänzung muß nur einmal!!! ausgeführt werden und ist dann in allen "Darstellungsweisen" verfügbar.

Das können halt nun mal nur Access, Filemaker u. ä.[/url]


genau das ist ja die stärke von php in verbindung mit mysql - mysql ist die datenbank die die informationen mit atributen ablegt und php verweist serverbasiert (also nicht wie java usw.) auf die dinge.... die tabellendarstellung ist dann eine sache des htmls....

das würde sich am ehesten eignen - gibt es vielleicht sogar eine möglichkeit die access-datei für mysql maschinell (plugin/export-format) zu transformieren?
Autor: Guntram
« am: 29. Juni 2005, 13:15:44 »

Und was bringt das für eine relationale Datenbank? Um unübersichtliche Tabellen zu produzieren kann ich auch einen direkten Export machen.

Der Witz ist doch das alle Daten nur einfach vorhanden sind und durch entsprechende Verknüpfungen von verschiedenen Formularen, Berichten etc. in verschiedenen Ansichten und zusammen hängen aufgerufen werden können. Jede Änderung/Ergänzung muß nur einmal!!! ausgeführt werden und ist dann in allen "Darstellungsweisen" verfügbar.

Das können halt nun mal nur Access, Filemaker u. ä.

http://de.wikipedia.org/wiki/Relationale_Datenbank
Autor: Dorian
« am: 29. Juni 2005, 12:41:42 »

Das dürfte hilfreicher sein:  :)

http://de.wikipedia.org/wiki/CSV-Datei
Autor: Guntram
« am: 29. Juni 2005, 07:18:38 »

@oimel

Was verstehts du unter CSV???

http://de.wikipedia.org/wiki/CVS

Was da steht ist wenig hilfreich besonders wenn ich lese "reines Kommandozeilenprogramm"

??? ??? ???
Autor: Guntram
« am: 29. Juni 2005, 07:16:33 »

Nachdem das Gemeckere wegen des Access-Formates wie bei jeder neuen Version schon wieder losgeht hier zusammenfassend was ich schon in anderen Treats deswegen schon geschrieben habe und um das Thema ein für alle mal abzuschließen:  :P

1. Ich habe, so traurig es klingt nur MS-Access als Datenbankprogramm  :P

2. Ich kann - bis jetzt - nur Access Datenbanken programmieren, was anderes habe ich - noch nicht - gelernt weil, siehe 1.

3. Alle anderen Vorschläge "Internet-Site und nem MySQL-Projekt" (Maexl), "mySQL und php" (Martin), "CSV" (oimel) sind uninteressant, weil ich nicht kann und kenne.

4. Eine echte Datenbankalternative (außer Filemaker und das haben und kennen noch weniger) gibt es scheinbar nicht. Ich habe keine gefunden und bis jetzt hat mir auch keiner eine nennen können.

5. Anfragen ob einer die Möglichkeit hat eine Access-Runtime-Version zu erstellen verliefen im Sande. Hier ist auch Filemaker nicht hilfreich, weil die Filemaker-Version die das kann ist genau wie das benötigte Access-Modul richtig teuer.

6. Keiner der bis jetzt gemeckert hat hat mir eine alternative, machbare Lösung vorgeschlagen.

Fazit:
Es bleibt wie es ist, aber sobald ich eine Alternative finde oder mir jemand eine nennen kann werde ich es in Angriff nehmen. Zumal ich auch von Microkotz weg will, aber nicht kann.




"Das Bessere ist des Guten Feind"
Autor: oimel
« am: 28. Juni 2005, 23:50:48 »

Hallo,

könnt ihr da auch ein "tauglicheres" Format draus machen? (CSV z.B.)?
Autor: Dagmar
« am: 23. Juni 2005, 22:13:14 »

Sehr cool!
Autor: Sandra
« am: 23. Juni 2005, 17:40:25 »

Jawoll. COOL!!!!
Autor: Bastian
« am: 23. Juni 2005, 16:21:12 »

Wow!



:D
Autor: Guntram
« am: 23. Juni 2005, 15:07:56 »

Neueste Version des Werksverzeichnisses.

Jetzt mit Angaben zu

138 Platten und CDs  :D

375 Texten  :D

31 Büchern  :D

52 Bühnenstücken  :D

wichtige Internetadressen und  :D

GANZ NEU Wörterbuch und Personenregister zu den Texten.  :D :D :D

Viel Spaß bei Downloaden ;D :D
Autor: Guntram
« am: 19. Oktober 2004, 07:51:59 »

Daten des Werksverzeichnisses gelistet als pdf-Files, für alle, die kein Access 2000 besitzen.

Falls jemand Ergänzungen hat kann er sie entweder direkt schicken oder an passender Stelle ins Forum Stellen.

Stand Juli 2005



Liste der Platten und CD (Zusammenfassung) - <100 kB

:)  



Steckbrief jeder Platte/CD - ca. 1,2 MB

:)  



Liste der Lieder (ohne Texte, wären sonst über 500 Seiten) - <200 kB

:)  



Liste der Bücher - <100 kB

:)  



Liste der Bühnenstücke/Kabarettprogramme - <100 kB

:)  


Sorry  :-[ ;) :'(

Zukünftig nicht mehr verfügbar!!!
Autor: Guntram
« am: 21. September 2004, 08:42:24 »

[size=16]Download Werksverzeichnis, Stand Juli 2005
[/size]

[size=14]Liesmich-Datei[/size]

 :)  


[size=14]Werksverzeichnis[/size]

 :)  


[size=14]Fonts die für das Werksverzeichnis[/size] benötigt werden (nur wer sie noch nicht hat)

 :)  


Viels spaß beim Downloaden und Dank an alle Helfer! :D