Georg Kreisler Forum Georg Kreisler (2010)
Mit freundlicher Genehmigung
© Axel Hegmann

* Willkommen

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Hast du deine Aktivierungs E-Mail übersehen?

Letzte Beiträge

Witz des Tages von steffan
[17. November 2017, 23:15:17]


Fernseh-, Radio-Termine von h-j-urmel
[17. November 2017, 00:55:30]


Zwei alte Tanten Textinterpretation? von h-j-urmel
[14. November 2017, 12:29:00]


Comics (& Graphic Novels) von Burkhard Ihme
[13. November 2017, 21:01:42]


Heute Abend: Lola Blau von Burkhard Ihme
[02. November 2017, 12:50:21]

Herzlich willkommen im Georg Kreisler Forum!

Das Georg Kreisler Forum ist dem Werk des Satirikers, Dichters und Komponisten Georg Kreisler gewidmet. Das Georg Kreisler Forum ist ein Fanprojekt, Sie sind also herzlich eingeladen, Informationen zu Georg Kreisler beizusteuern und an den vielfältigen Diskussionen - auch weit über Georg Kreislers Werk hinaus - teilzunehmen.

"Wenn sich wer öffnet, mach' ich doch nicht zu. Noch einmal frag ich: Was sagst Du?" (Georg Kreisler, "Was sagst Du?")



Antworten

Name:
E-Mail:
Betreff:
Symbol:

Verifizierung:
Wie heißt Georg Kreisler mit Vornamen?:
Wieviel ist zwei mal zwei? (Wort):

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: Bastian
« am: 28. Februar 2014, 20:45:10 »

Herzlich willkommen, deseingalt!

Und danke für die Informationen. Nur setzt bitte keine vollständigen Liedtexte ins Forum. Ich hoffe, Du verstehst und siehst mir die obige Löschung nach. Den Liedtext findet man auf georgkreisler.info.

Fühl Dich dennoch herzlich willkommen.
Wie ist Dein Bezug zu Kreisler?

Grüße
Bastian
Autor: deseingalt
« am: 26. Februar 2014, 23:20:44 »

Sancta Politica ist eine Parodie auf das Lied des Bürgermeisters in der Oper "Zar und Zimmermann" von Albert Lortzing (im Original:Oh sancta justitia". G.Bronner und P.Wehle haben den Text der Parodie geschrieben. Hier der ganze Text (der noch erstaunlich gut auch auf unsere heutigen Spitzenpolitiker passt):

 Oh Sancta Politica,
ich möcht’ dir dienen, ich möcht’ dir dienen,
ich such’ bei dir mein Lebensglück.
Ich möchte mühelos mein Geld verdienen
und hab’ für Arbeit kein Geschick:
D’rum möcht’ ich in die Politik!
Ich möchte in die Politik!
...

 

Admin: Sorry, bitte keine Volltext-Zitate. -> Urheberrecht
Vielen Dank
Bastian

Autor: Dagmar
« am: 19. Mai 2005, 18:19:47 »

@Trombonist: Ach weißt Du, das sehen wir hier nicht so eng. Du bist ja noch neu  ;) und kannst das nicht wissen: Das hier ist so eine Art Bar, in der wir uns ab und zu treffen. Und dann diskutieren wir und manchmal plaudern wir auch einfach nur so herum und kommen vom Einen auf das Andere. So wie in einer richtigen Bar eben auch. Viele von uns kennen sich hier persönlich, manche sind sehr gut miteinander befreundet. Das ist wahrscheinlich bei den Spiegel-Forumsteilnehmern nicht so.

Das Forum hier ist dann eine gute Gelegenheit, Neuigkeiten auszutauschen oder zu quatschen, was mangels regionaler Entfernung nicht persönlich am Abend in der Bar geht.
Autor: Bastian
« am: 19. Mai 2005, 17:56:39 »

Tja, was willst du von diesen Moderatoren hier erwarten...? Hier darf jeder schreiben, was ich will!

Aber schön, wenn wer Neues kommt, und zu alten Threads noch was zu sagen hat. Der Spiegel erscheint jede Woche, GK leider nicht. Drum füllen sich manche Threads, wenn nix neues kommt, irgendwann mit aktuellen Zwischen(un)menschlichkeiten.
Autor: Trombonist
« am: 19. Mai 2005, 16:13:13 »

Manchmal wünschte ich, dass der Moderator der "SPIEGEL online"-Foren (dort kurz "sysop" genannt) den hiesigen Moderatoren ein wenig von seiner übergroßen Strenge abgibt. Hier in diesem Thread kam man doch sehr schnell vom Hundertste ins Tausendste.
(Nichts für ungut, liebe Moderatoren.)
Um zurück zu "Sancta Politica" zu kommen: Ich kenne die Kreisler-Version (noch) nicht, dafür das Original, eine der populärsten deutschen Bassbuffo-Arien aus der Oper "Zar und Zimmermann" sehr gut. Da diese Oper zu den 50 meistgespielten im deutschen Sprachraum gehört, sollte der Klavierauszug eigentlich in jeder einigermaßen gut sortierten Musikbibliothek vorhanden sein. Wer nach einer Aufnahme der Arie sucht, dem sei die Interpretation von Gottlob Frick empfohlen.

"Ja, ist das nicht besser als Liszt und Puccini...?"
(GK; Opernboogie)
Autor: Bastian
« am: 15. September 2004, 03:42:19 »

Wenn dieser Kerl nicht will, dass man Kakapos füttert: Warum tut er's dann?
Autor: Dagmar
« am: 15. September 2004, 01:08:26 »



Etwa so  - ist ziemlich luftig ;) ?!
Autor: Dunkelblaue Dille
« am: 14. September 2004, 09:08:10 »

Nicht doch (obwohl es in sich schön schlüssig wäre :-X).

Nein, ich meinte eher ein lauschiges Plätzchen für jemanden, der Kakapos liebt.


Zuerst dachte ich an "philokakaponische" (klingt nicht wirklich gut), dann an "kakap(h)onische" (Zitate), doch letzteres ist zu missverständlich und Bastis poetischen Äußerungen überhaupt nicht gut angemessen :-*

Autor: Sandra
« am: 13. September 2004, 20:43:24 »

 :D

die deutsche Übersetzung wäre dann ein Scheiss-liebender-hintern? ;D
Autor: Bastian
« am: 13. September 2004, 20:01:21 »

Und DAS nennst du luftig?
Autor: Dunkelblaue Dille
« am: 13. September 2004, 19:54:01 »

Eine gut geölte, versteht sich ;)
Autor: Dunkelblaue Dille
« am: 13. September 2004, 19:52:20 »

Also mir gefällt weder bastialisch noch bastiarisch - ist beides, wie soll ich sagen? Nicht luftig genug :-)

Wie wäre es denn, wenn wir die Kakaphilopo-Nische suchen und dort eine bequeme Schaukel aufhängen?
Autor: Sandra
« am: 13. September 2004, 19:03:40 »

...und sitz in einem Glashaus, nur damit ich keine Steine werf...
Autor: Bastian
« am: 13. September 2004, 11:15:49 »

Da bin ich empfindlich.
Autor: Bastian
« am: 13. September 2004, 11:13:11 »

Ah, OK, ich verstehe. Denk dran: Ich brauch einen kleinen Ast oder eine Schaukel. Und- wenns geht eine kleine Höhle oder Hütte, das ich mich zurückziehen kann, wenn Besucher kommen und gegen die Scheibe bollern.
Autor: Andrea
« am: 13. September 2004, 11:10:11 »

Nein, wie schon erwähnt, wir stecken dich weder in ein Archiv, noch in ein Aquarium. ;D ;D ;D
Autor: Bastian
« am: 13. September 2004, 11:08:06 »

Also, ich find, dieses- arium klingt doch recht klinisch. Als ob man dort in Badelatschen rumlaufen muss. Sollte man aber nicht müssen.
Autor: Andrea
« am: 13. September 2004, 11:07:40 »

Dann hast du also das schwarze l übersehen und ein schwarzes r gelesen? Oder wie meinst du den Satz: Ich vergesse manchmal, dass das Schwarze die Buchstaben sind? ;D
Autor: Sandra
« am: 13. September 2004, 10:54:29 »

Stimmt. Ich vergesse manchmal, dass ja das schwarze die buchstaben sind ;-) Bastialisch ist auch nett!!
Autor: Andrea
« am: 13. September 2004, 10:51:10 »

Zitat:
Bastiarisch ist nett. (wo er doch nix jiddisches hat
Wink)
Ich hatte zwar "bastialisch" geschrieben, aber deine Wortschöpfung, Sandra, gefällt mir noch besser. ;-). Und vor allem stelle ich mir gerade vor, was in einem Bastiarium alles drinn sein sollte:
Viele Lieder und viel Philosophisches.
Autor: Guntram
« am: 13. September 2004, 09:56:36 »

Und das obwohl in einem anderen Tread das Lied wegen seines frauenfeindlichen Textes so niedergemacht wurde  ;D
Autor: Sandra
« am: 13. September 2004, 09:53:56 »

Bastiarisch ist nett. (wo er doch nix jiddisches hat ;))
Machen wir ein Bastiarium auf.

(Und ausserdem singen wir dann zusammen beim nächsten Kreisler-Treff "die Frau", damit wir die Fuge erklären können ;D ;))
Autor: Andrea
« am: 13. September 2004, 05:43:40 »

NeinEIN; KEIN Archiv, ein Buch, das du selbst schreibst. Deine "alten" Sprüche sollten nur zur Inspiration dienen. ;D
Autor: Bastian
« am: 13. September 2004, 02:20:04 »

Aber nett seid ihr schon.
Autor: Bastian
« am: 13. September 2004, 02:06:58 »

He! Ich mag nicht in ein Archiv hineinleben! Ich hab noch was vor mir. Hoff ich doch. Bitte keine Revue.