Georg Kreisler Forum Georg Kreisler (2010)
Mit freundlicher Genehmigung
© Axel Hegmann

* Willkommen

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Hast du deine Aktivierungs E-Mail übersehen?

Letzte Beiträge

Witz des Tages von steffan
[17. November 2017, 23:15:17]


Fernseh-, Radio-Termine von h-j-urmel
[17. November 2017, 00:55:30]


Zwei alte Tanten Textinterpretation? von h-j-urmel
[14. November 2017, 12:29:00]


Comics (& Graphic Novels) von Burkhard Ihme
[13. November 2017, 21:01:42]


Heute Abend: Lola Blau von Burkhard Ihme
[02. November 2017, 12:50:21]

Herzlich willkommen im Georg Kreisler Forum!

Das Georg Kreisler Forum ist dem Werk des Satirikers, Dichters und Komponisten Georg Kreisler gewidmet. Das Georg Kreisler Forum ist ein Fanprojekt, Sie sind also herzlich eingeladen, Informationen zu Georg Kreisler beizusteuern und an den vielfältigen Diskussionen - auch weit über Georg Kreislers Werk hinaus - teilzunehmen.

"Wenn sich wer öffnet, mach' ich doch nicht zu. Noch einmal frag ich: Was sagst Du?" (Georg Kreisler, "Was sagst Du?")


Autor Thema: (Liedtext) Bach in Boogie-Woogie  (Gelesen 5985 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Maexl

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1301
  • Bluntschlis: 0
(Liedtext) Bach in Boogie-Woogie
« am: 29. Mai 2004, 01:22:26 »
 beethoven war
ein großer mann
sogar der kaiser sagte oft der ludwig van
der is bestimmt a ganz a guada lieba mann

...

tschinnbumm, da haun's herum auf einem alten amboß
das ist kein instrument für rumbas oder mambos
das ist nicht fesch, nicht flink, nicht flott
make it hot
make it hot
make it hot
« Letzte Änderung: 03. November 2010, 21:07:28 von Bastian »

Offline Sandra

  • deaktiviert
  • Beiträge: 1
  • Bluntschlis: 0
Re: (Liedtext) Bach in Boogie-Woogie
« Antwort #1 am: 29. Mai 2004, 18:35:33 »
Quote (selected)
aber besser noch ist für mich der bach
im boogie-woogie


aber besser noch ist für mich ja doch
der Bach - in Boogiewoogie

Quote (selected)
swing mit mr. karajan geht mit seim jazz
 

Swing with mr Karajan, give me some jazz
und Robert Schumann hat...

Quote (selected)
und im theater
la traviata


und im Theater WÄR Traviata, mit ...
Quote (selected)
und jeder schuster
möcht singen mit guster

mit Gusta (= wienerisch für Gusto)

Quote (selected)
kommt von mendelssohn
klingen tut ein saxophon
make it hot
 
wer kann aplaudieren für an schwan
ich brauch einen boogie-woogie auch
nur gschwind lass der gretchen ihr gespinnt  
und trag sie in die wolfsschlucht zu dem max
 kommt mir etwas deppert vor
make it hot
 
schön  der hans herum auf einem alten ambus


Korsakov und Mendelssohn klingen gut am Saxophon
make it hot
wer kann applaudieren für an Schwan
ich brauch einen boogiewoogie auch
nur g'schwind, lass das Gretchen, weil die spinnt
und trag's in die Wolfsschlucht zu dem Max
Lucia, die von Lammermoor, kommt mir etwas deppert vor
make it hot

tschinnbumm, da haun's herum auf einem alten Amboß
etc


(Und die Nibelungen schreibt man ohne ie - das nur nebenbei...) :-*

Offline Nase

  • Mitglied
  • Beiträge: 578
  • Bluntschlis: 0
Re: (Liedtext) Bach in Boogie-Woogie
« Antwort #2 am: 29. Mai 2004, 23:49:52 »
Völlig irre der Text!

Sowas hab ich von Kreisler überhaupt noch nicht gesehen. Sandra, das nächste Mal musst du mir das vorspielen!  :-*

sry, Maexl, aber
Der Hans auf dem Ambus
ist nicht schlecht!   :)

Und bei
swing mit mr. karajan geht mit seim jazz  (= gimme some jazz)
kann man sich ja ein eindeutiges Bild von Hrn Kreislers Pronounciation machen  :D
Nur eins, mein Bester; in der Welt ist es selten mit einem Entweder-Oder getan; die Empfindungen und Handlungsweisen schattieren sich so mannigfaltiglich, als Abfälle zwischen einer Habichts- und eine

Offline Guntram

  • Mitglied
  • Beiträge: 1458
  • Bluntschlis: 0
Re: (Liedtext) Bach in Boogie-Woogie
« Antwort #3 am: 30. Mai 2004, 13:43:40 »
@Nase

dann solltes du mal die Musik noch dazu hör´n.
Das Lied hat es leider nie zu einer Neuauflnahme geschafft. Es gibt nur die alte Aufnahme auf der Kreislerina und ein oder zwei Singelveröffentlichungen.

Mir gefällt es unheimlich gut. hast du eine Emailadresse?

Dienstag werde ich alles was es über Pfingsten neues gegeben hat verarbeiten. 8) 8) 8)
Träume sind nicht Schäume, sind nicht Schall und Rauch,
sondern unser Leben so wie wache Stunden auch.
Wirklichkeit heißt Spesen, Träume sind Ertrag. Träume sind uns sicher schwarz auf weiß wie Nac

Offline Maexl

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1301
  • Bluntschlis: 0
Re: (Liedtext) Bach in Boogie-Woogie
« Antwort #4 am: 30. Mai 2004, 17:30:03 »
vielen dank sandra....

wunderbar guntram, montag, dienstag hab ich wieder zeit, dann reise ich ne woche nach london ^^

Maexl

Offline Sandra

  • deaktiviert
  • Beiträge: 1
  • Bluntschlis: 0
Re: (Liedtext) Bach in Boogie-Woogie
« Antwort #5 am: 30. Mai 2004, 17:51:25 »
Das Sonderbare an dieser Nummer ist, dass sie nicht ankommt. Vor grossem Publikum. Fragt mich, warum, no idea. Aber Musiker verstehen all die netten Anspielungen und finden es toll, Normalpublikum applaudiert höflich, that's it. Schade eigentlich. Ich find sie nämlich auch ganz besonders nett.

Maexl, gemein, einfach so nach London zu düsen, da will ich aaaaauch...*seufz*
« Letzte Änderung: 30. Mai 2004, 17:52:07 von sandra »

Offline Maexl

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1301
  • Bluntschlis: 0
Re: (Liedtext) Bach in Boogie-Woogie
« Antwort #6 am: 30. Mai 2004, 18:09:21 »
^^ ja find ich auch ganz nett, viel zu schmunzeln

aber zugegeben, den kerl neben mendelssohn kannte ich noch nicht.

so features wie den amboß müssten doch eigentlich ankommen wie das triangel?

achja, sandra, eigentlich finde ich den song so toll, dass er sich anböte ihn neu aufzunehmen; gibt ja nur die eine bestimmt geniale aber qualitativ schlechte version (miese platte)....finde zwar (ohne zu diskriminieren) die männlich gesungene version besser allerdings würde ich ihn auch gern mal von dir hörn ^^

Maexl
« Letzte Änderung: 30. Mai 2004, 18:46:10 von Maexl »

Offline Sandra

  • deaktiviert
  • Beiträge: 1
  • Bluntschlis: 0
Re: (Liedtext) Bach in Boogie-Woogie
« Antwort #7 am: 30. Mai 2004, 19:48:39 »
Ich hab#s vor Ewigkeiten mal mit meinem genialen Jochem gemacht - (der dann auch noch andere klassische Zitate dazu eingebaut hat!) aber leider nie aufgenommen.
Allerdings, es steht jetzt diesen Monat an, dass ich das Kreisler singt Kreisler Programm auf CD aufnehme - und da könnten wir's sogar dazunehmen. Wär ein Gedanke...
Irgendwelche anderen Anregungen, was wir drauf tun sollten, ausser den "Unveröffentlichten" - also die, die ich nur im Programm habe, aber von denen es keine Kreislerhimself Platte gibt?

Übrigens: Gemeint ist Rimsky-Korsakov http://www.geocities.com/Vienna/3606/
« Letzte Änderung: 30. Mai 2004, 19:50:30 von sandra »

Offline Maexl

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1301
  • Bluntschlis: 0
Re: (Liedtext) Bach in Boogie-Woogie
« Antwort #8 am: 31. Mai 2004, 01:16:33 »
sag mal, von mein kleines Mädele habt ihr doch diese tolle TV-Mitschnitt version, wenn du mit der zufrieden bist dann brauchst das nicht mehr ^^.

hmm:

opernboogie?

covergirl?

bundeskanzler irgendwer aktuell?

Maexl

Offline Sandra

  • deaktiviert
  • Beiträge: 1
  • Bluntschlis: 0
Re: (Liedtext) Bach in Boogie-Woogie
« Antwort #9 am: 31. Mai 2004, 01:32:03 »
Opernboogie und mädele sind auf der anderen CD, Bundeskanzler ist mir zu kabarettistisch und zu wenig Chanson - ausserdem hab ich keine Noten. covergirl ist, wie wir schon besprochen haben, not so great. Aber danke für's Mitdenken! Ich meinte eher, ob sich hier wer vielleicht besonders was wünschen würde...

Offline Maexl

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1301
  • Bluntschlis: 0
Re: (Liedtext) Bach in Boogie-Woogie
« Antwort #10 am: 31. Mai 2004, 18:48:16 »
also ich wünsch mir den ollen Bach - in Boogie-Woogie!

würde sich sogar sehr gut an des programm anfügen da das liedchen zwar veröffentlicht aber nur so schlecht und für wenige verfügbar ist.

Maexl
« Letzte Änderung: 31. Mai 2004, 18:49:55 von Maexl »

Offline joelli

  • Mitglied
  • Beiträge: 130
  • Bluntschlis: 0
Re: (Liedtext) Bach in Boogie-Woogie
« Antwort #11 am: 31. Mai 2004, 19:02:41 »
Während du kann ich nicht. (Das hat glaub ich noch niemand nachgemacht.)
Humor (Vielleicht zum Schluss)
Und irgendwas grausliches (Wiegenlied zum Beispiel)


Offline Sandra

  • deaktiviert
  • Beiträge: 1
  • Bluntschlis: 0
Re: (Liedtext) Bach in Boogie-Woogie
« Antwort #12 am: 31. Mai 2004, 19:22:31 »
Protest!!! Das wiegenlied ist nicht grauslich!! Das ist eine Frage der Interpretation. Das ist auf jeden fall drauf - ich mach's aber nicht grauslich sondern als Liebeslied.
Humor ist echt schön, das stimmt - aber da habe ich keine Noten, und ich will eigentlich nicht ein Lied machen, das ich frisch lerne & Jochem auch.
Das haben wir auf der "Lieder" gemacht, und ich bin garnciht glücklich mit dem, was dabei rauskam. Ich überlege sogar, "Sie war liab" noch mal auf die Neue jetzt aufzunehmen, weil wir haben das damals frisch gelernt, einmal gespielt und rauf damit - und jetzt hat die Nummer inzwischen einfach viel mehr zu leben begonnen, weil ich sie auf der Bühne gemacht habe. Kein Vergleich mit der Aufnahme. Und sowas soll mir nicht noch mal passieren.

Ok. Bach in Boogie Woogie schaun wir uns an. Jochem hat natürlich auch Mitspracherecht.
Wir werden 14 tracks machen.
Bis jetzt stehen zur Auswahl:
Der Anfang / Der Schluss
Erwartet nicht zuviel (?)
Philosophie (Er war ein Er)
Ich will mich nicht mehr benehmen
Der mensch ist gut
Ich denke jeden Nachmittag
Die  ewige Ubahn
Ich hab den Besten
Die Party
Mein Mann will mich verlassen
Die Angst (?)
Wiegenlied
Einmal im Mai
Das Lied über garnichts (?)
Der Tag wird kommen (?)

und vielleicht den Bach in Boogie Wóogie (Obwohl der jetzt natürlich garnicht so richtig dazupasst. Aber dass er sonst nur einmal aufgenommen wurde, ist natürlich ein Argument - denn die CD soll mehrheitlich aus komplett unbekannten Chansons bestehen - und wer noch nciht in meiner Show war, kennt auch gut die Hälfte der Lieder nicht... (ätsch ;))
Aufgenommen wird in der letzten Juni Woche. Ich hoffe, die CD ist dann mit cover und allem (ich hab ja auch noch einen Umzug nach Berlin zu bewältigen in der Zeit) Ende August zu haben...


Offline Dagmar

  • Mitglied
  • Beiträge: 1838
  • Bluntschlis: 0
Re: (Liedtext) Bach in Boogie-Woogie
« Antwort #13 am: 31. Mai 2004, 21:11:58 »
Quote (selected)
Ich meinte eher, ob sich hier wer vielleicht besonders was wünschen würde...


Wenn ich mir was wünschen dürfte - unabhängig davon, ob's noch in Dein CD-Konzept passt - wünsche ich mir "Im Theater ist nichts los"

Ich finde das Stück wegen der verschiedenen Dialekte sehr sehr schwer und würde gerne hören, wie Du's interpretierst.

Freu mich auf die CD!
Je fester dir einer die Wahrheit verspricht, in Programmen und Predigten, glaube ihm nicht. Und geh' zu den Gauklern, den Clowns und den Narr'n: Dort wirst du zwar nix, doch das in Wahrheit erfahr'n.

Offline Sandra

  • deaktiviert
  • Beiträge: 1
  • Bluntschlis: 0
Re: (Liedtext) Bach in Boogie-Woogie
« Antwort #14 am: 31. Mai 2004, 23:22:04 »
Die Dialekte fallen mir gerade leicht. Ich finde viel schwieriger, auf einer Bühne rumzuhopsen udn zu tanzen und Kniefall und Bauchfleck und so während des Singens, so wie Topsy das macht. Dialekte, pah! Ich finde die Nummer garnicht schwer - so wie der Opernboogie - wenn man nicht gleichzeitig Klavier spielen muss, ist die Nummer eigentlich eh nicht schwer - reine Übungssache, braucht keine Seele. (Zugegeben, Sprachen fallen mir an und pfirsich leicht)
Aber  jedenfalls: ich hab's noch nie so ganz auf ernsthaft gemacht - und Jochem und ich haben genau 3 Tage Zeit für die Aufnahme... Noten hab ich sowieso keine. Wenn wir Noten hätten, vielleicht, aber es ist so laaaang. Und nicht rasend aktuell ausserdem. Ist für mi8ch eher eine Bühnennummer, so wie der Erich oder Die Wahrheit vertragen sie nicht - das sind so haha-Lieder. Ich steh ja mehr auf tiefsinniges Zeugs, blederweise.

Offline Andrea

  • Mitglied
  • Beiträge: 2237
  • Bluntschlis: 0
Re: (Liedtext) Bach in Boogie-Woogie
« Antwort #15 am: 31. Mai 2004, 23:34:14 »
Nur drei Tage - da sollte jeder davon theoretisch 48 Stunden haben. -  Das wird wieder eine Stressaktion.
Gestern hat mir jemand ein paar Lieder von Georg und Topsy geschenkt. Klingt fein. Muss aber noch genauer rein hören.
Zum Licht gehört der Schatten, zum Tag die Nacht. Das musst du dir so oft sagen, bis du es weißt und für selbstverständlich hältst. Dann kannst du nicht enttäuscht darüber sein. Denn leben heißt: Das

Offline Dagmar

  • Mitglied
  • Beiträge: 1838
  • Bluntschlis: 0
Re: (Liedtext) Bach in Boogie-Woogie
« Antwort #16 am: 01. Juni 2004, 01:47:38 »
@ Sandra:

Du hast ja auch bloß gefragt, was man sich wünscht. Ich würd' mir halt DAS wünschen (Noten hab' ich rausgeschrieben, kann ich Dir schicken, wenn Du willst).

Quote (selected)
Die Dialekte fallen mir gerade leicht.


Wow! *Bewunderung*! Das krieg' ich nicht so einfach hin. Ich hab' das Stück im Repertoire, aber mache es NIE öffentlich, weil ich meine Art, die Dialekte hinzukriegen, nicht gut genug finde ( wobei - da fällst Du mir gerade ein @ Andrea: Von wegen Perfektionismus - hab noch lange über Deine sehr sehr treffende Einschätzung nach gedacht  :-/)

Quote (selected)
braucht keine Seele.


Oh nein! Das finde ich überhaupt nicht. Das Stück hat sehr sehr viel Seele, wenn ich mich an die vielen vielen Situationen zurück erinnere, wo ich an 1534 Theatern vorgesungen habe, mir überall ein "Sie hören von uns" - was nie passiert ist - abgeholt habe. Ich singe das mit absolutem tiefstem Gefühl - krieg' aber die Dialekte nicht gut genug - für mich (@ Andrea  ;)) - hin.

Quote (selected)
aber es ist so laaaang.


GENAU!

Quote (selected)
Ich steh ja mehr auf tiefsinniges Zeugs,


EXAKT! Deshalb genau mag' ich den Song so gerne  :)

Ich schick Dir gerne meine Noten - die Version ist ganz okay! Falls es daran scheitert sollte, muss es nicht scheitern.

;) Aber Du wolltest ja bloß wissen, was man sich so wünscht. Ich würde mir halt das WÜNSCHEN (Wünsche gehen eben oft im Leben nicht in Erfüllung, macht ja auch nix).
Je fester dir einer die Wahrheit verspricht, in Programmen und Predigten, glaube ihm nicht. Und geh' zu den Gauklern, den Clowns und den Narr'n: Dort wirst du zwar nix, doch das in Wahrheit erfahr'n.

Offline Andrea

  • Mitglied
  • Beiträge: 2237
  • Bluntschlis: 0
Re: (Liedtext) Bach in Boogie-Woogie
« Antwort #17 am: 01. Juni 2004, 01:21:02 »
@dagmar:
Sandra und du, Ihr seid manchmal vielleicht zu perfektionistisch, und ich empfinde mich manchmal als zu mittelmäßig, weil ich nur so lange ehrgeizig bin, so lange der Ehrgeiz nicht bedeutet, alleine zu üben. Das mach ich meistens auf den letzten Drücker, oder ich suche mir Entschuldigungen, warum ich's gerade wieder nicht getan habe (musste dringend das und das tun). Warum genüge ich mir nicht? Oder: Warum habe ich nicht genug Geduld mit mir in solchen Situationen? Ein Bisschen mehr Ehrgeiz könnte mir nicht schaden. Zuzweit oder zumehrt zu proben, das kann ich von mir aus stundenlang. Da entsteht ja auch was. Da seh ich was wachsen.  
Zum Licht gehört der Schatten, zum Tag die Nacht. Das musst du dir so oft sagen, bis du es weißt und für selbstverständlich hältst. Dann kannst du nicht enttäuscht darüber sein. Denn leben heißt: Das

Offline Dagmar

  • Mitglied
  • Beiträge: 1838
  • Bluntschlis: 0
Re: (Liedtext) Bach in Boogie-Woogie
« Antwort #18 am: 01. Juni 2004, 01:51:17 »
@Andrea:

Quote (selected)
Ein Bisschen mehr Ehrgeiz könnte mir nicht schaden.


Tja - was soll ich dazu sagen? Ich mag' Dich sehr gerne, Andrea, und ich habe den Abend vorgestern zusammen mit Dir sehr genossen (gell - unsere Lachssauce  :)). Ich habe mich total über das Geschenk Deiner Demo-CD gefreut - und natürlich hab' ich diese CD seitdem mehrfach gehört und auch and'ren Leuten vorgespielt, die was von Musik versteh'n. Ich würde Dir gerne, wenn Du es möchtest, dazu eine Rückmeldung geben. Ich mag' aber solche Rückmeldungen nicht ungebeten geben. Deshalb: Mail mich mal an, wennde von mir ein Feedback willst, okay?!
Je fester dir einer die Wahrheit verspricht, in Programmen und Predigten, glaube ihm nicht. Und geh' zu den Gauklern, den Clowns und den Narr'n: Dort wirst du zwar nix, doch das in Wahrheit erfahr'n.

Offline Andrea

  • Mitglied
  • Beiträge: 2237
  • Bluntschlis: 0
Re: (Liedtext) Bach in Boogie-Woogie
« Antwort #19 am: 01. Juni 2004, 02:14:11 »
Aso. Ähm, vielleicht war das Statement zum Perfektionismus hier auch fehl am Platz. Wenn, dann entschuldige ich mich hier bei Dagmar und Sandra.
Ja, Rückmeldungen mag ich auf solche Dinge immer. Auch Einträge zu meiner Musik im Gästebuch sind willkommen. Da bin ich nicht fimschig. Deshalb hab ich das ja auch gerade so hier rein gesetzt., ohne zu denken, dass das vielleicht doch zu privat sein könnte. Wir zerreißen uns ja auch hier das Maul über andere Interpreten, Musiker, Künstler..., da muss ich das schon aushalten können, wenn mir jemand sagt, dass ich noch mehr Gesangsunterricht brauche oder so. Alles kein Problem für mich. Hätte ich mehr Ehrgeiz, könnte ich mir diese Art von Kritik ersparen ;-). Aber weil dem nicht so ist - oder weil ich zu ungeduldig mit mir bin -, schrei ich nach derlei Kritik. Das weiß ich. :-). So lange die Kritik fundiert ist.
Zum Licht gehört der Schatten, zum Tag die Nacht. Das musst du dir so oft sagen, bis du es weißt und für selbstverständlich hältst. Dann kannst du nicht enttäuscht darüber sein. Denn leben heißt: Das

Offline Dagmar

  • Mitglied
  • Beiträge: 1838
  • Bluntschlis: 0
Re: (Liedtext) Bach in Boogie-Woogie
« Antwort #20 am: 01. Juni 2004, 02:31:26 »
Quote (selected)
enn, dann entschuldige ich mich hier bei Dagmar


No! Never ever! Musst nix entschuldigen! Hast ja Recht, was meinen überzogenen Perfektionismus betrifft  ;)

Quote (selected)
wenn mir jemand sagt, dass ich noch mehr Gesangsunterricht brauche oder so. Alles kein Problem für mich. Hätte ich mehr Ehrgeiz, könnte ich mir diese Art von Kritik ersparen . Aber weil dem nicht so ist - oder weil ich zu ungeduldig mit mir bin -, schrei ich nach derlei Kritik. Das weiß ich.


Hab' Dir 'ne Mail geschickt Süße  :-*
Je fester dir einer die Wahrheit verspricht, in Programmen und Predigten, glaube ihm nicht. Und geh' zu den Gauklern, den Clowns und den Narr'n: Dort wirst du zwar nix, doch das in Wahrheit erfahr'n.

Offline Andrea

  • Mitglied
  • Beiträge: 2237
  • Bluntschlis: 0
Re: (Liedtext) Bach in Boogie-Woogie
« Antwort #21 am: 01. Juni 2004, 12:15:36 »
@Dagmar:
Danke für die ehrliche, sehr sanf formulierte Kritik.
Und wir haben mit dieser Diskussion sowas von das Thema verfehlt - würde unser Deutschlehrer sagen. - ;-)
Zum Licht gehört der Schatten, zum Tag die Nacht. Das musst du dir so oft sagen, bis du es weißt und für selbstverständlich hältst. Dann kannst du nicht enttäuscht darüber sein. Denn leben heißt: Das

Offline Sandra

  • deaktiviert
  • Beiträge: 1
  • Bluntschlis: 0
Re: (Liedtext) Bach in Boogie-Woogie
« Antwort #22 am: 01. Juni 2004, 13:42:12 »
Scheissauf Thema...würde ICH jetzt sagen.

Andrea, tu Dir nix an von wegen alleine üben - ich hab genau das gleiche Problem - ich hab halt das Glück, dass mir manche Dinge extrem leicht fallen (wie zum Beispiel Dialekte, sprechen allüberhaupt) da is Bewunderung total fehl am Platz - Bewundern sollte man nur, wenn das Objekt der bEwunderung auch was TUT.
Klar, es hat schon geholfen, dass ich das alles jetzt seit über 20 Jahren täglich tun muss, ich mein sprechen & lesen und switchen zwischen verschiedenen Sprachen und Dialekten - irgendwann MUSS man's ja können - aber es hat schon auch was damit zu tun, dass ich da einfach gesegnet wurde. Rechnen muss ich ja auch seit Jahren, und kann's noch immer nicht. ;)
Ich üb auch unglaublich ungern allein - und praktisch nie. Gerad mal beim Autofahren oder so. Aber mich allein hinsetzen und was üben - urgh! Hab keine Geduld. Und gerade diese Geduld ist es, die ich an anderen so bewundere - und ich hasse es, dass ich keine habe, denn hätte ich sie, könnte ich heute Klavierspielen oder Notenlesen oder all das - was ich einfach sofort aufgegeben habe, weil grrrrrrrrrr...hinschmeiss---fluch---aus.

@ Dagmar: Klar hätte ich gerne die Noten von Im Theater - vermutlich nicht für die CD (weissnochnicht, muss auch Jochem was dazu sagen, aber eher nicht weil so wenig Aufnahme Zeit) aber für die Bühne. Ist ne nette Zugabe, zum Bleistift.

Offline Dagmar

  • Mitglied
  • Beiträge: 1838
  • Bluntschlis: 0
Re: (Liedtext) Bach in Boogie-Woogie
« Antwort #23 am: 01. Juni 2004, 14:24:33 »
Noten schenk ich Dir gerne - hab' gerade irre viel zu tun, sobald es ruhiger wird, kümmere ich mich drum.
Je fester dir einer die Wahrheit verspricht, in Programmen und Predigten, glaube ihm nicht. Und geh' zu den Gauklern, den Clowns und den Narr'n: Dort wirst du zwar nix, doch das in Wahrheit erfahr'n.

Offline Andrea

  • Mitglied
  • Beiträge: 2237
  • Bluntschlis: 0
Re: (Liedtext) Bach in Boogie-Woogie
« Antwort #24 am: 02. Juni 2004, 12:10:09 »
Ich habe mich als Kind, ohne mich furchtbar anzustrengen, durch die Schule gewurstelt. Entweder ich konnte die Sachen, oder ich habe - wenn möglich - geschummelt. Das richtige Lernen hab ich nie gelernt. Es verursacht mir nur Druck, üben zu müssen. Aber ich sollte es tun.
Ich steh im Studio, hör meine Aufnahmen und denke: "Okay, so klingt's jetzt also. Es sollte aber so klingen. Wieso geht das jetzt nicht, verdammt nochmal!" Und dann freue ich mich darüber, dass es Programme gibt, die einem ein Wenig weiterhelfen, aber eben nur ein Wenig. Gestern hab ich mich dabei ertappt, zu denken: "Meine Güte, du singst ja genauso falsch wie deine Mutter." Aber das Gehör und die Stimme habe ich dann doch von meinem Vater geerbt. Sonst hätt ich keine Chance.
Ich kann im Moment auch nur alleine ohne Anlage üben, weil das mit Mikro und Boxen nicht hinhaut. Da kommt nix raus. Deshalb hör ich mich beim üben auch nur so wie ich mich im Kopf höre. Und im Studio kommt dann das Aha-Erlebnis. Als das alles hier noch funiktionierte, hat's mir schon mehr Spaß gemacht.
Zum Licht gehört der Schatten, zum Tag die Nacht. Das musst du dir so oft sagen, bis du es weißt und für selbstverständlich hältst. Dann kannst du nicht enttäuscht darüber sein. Denn leben heißt: Das

 

Bei der Schnellantwort kannst du Bulletin Board Code und Smileys wie im normalen Beitrag benutzen.

Name: E-Mail:
Verifizierung:
Wieviel ist zwei mal zwei? (Wort):
Wie heißt Marie Galetta mit Vornamen?:

(Liedtext) Samoa

Begonnen von Johannes

Antworten: 1
Aufrufe: 1574
Letzter Beitrag 18. Oktober 2003, 22:33:10
von Johannes
(Liedtext) Ich brauche nichts

Begonnen von Johannes

Antworten: 1
Aufrufe: 1853
Letzter Beitrag 18. Oktober 2003, 22:39:47
von Johannes
(Liedtext) Wo soll die Reise hingehen

Begonnen von Johannes

Antworten: 0
Aufrufe: 1432
Letzter Beitrag 25. Oktober 2003, 21:01:31
von Johannes