Register
Georg Kreisler Forum Georg Kreisler (2010)
Mit freundlicher Genehmigung
© Axel Hegmann

* Willkommen

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Hast du deine Aktivierungs E-Mail übersehen?

Letzte Beiträge

Witz des Tages von steffan
[17. November 2017, 23:15:17]


Fernseh-, Radio-Termine von h-j-urmel
[17. November 2017, 00:55:30]


Zwei alte Tanten Textinterpretation? von h-j-urmel
[14. November 2017, 12:29:00]


Comics (& Graphic Novels) von Burkhard Ihme
[13. November 2017, 21:01:42]


Heute Abend: Lola Blau von Burkhard Ihme
[02. November 2017, 12:50:21]

Herzlich willkommen im Georg Kreisler Forum!

Das Georg Kreisler Forum ist dem Werk des Satirikers, Dichters und Komponisten Georg Kreisler gewidmet. Das Georg Kreisler Forum ist ein Fanprojekt, Sie sind also herzlich eingeladen, Informationen zu Georg Kreisler beizusteuern und an den vielfältigen Diskussionen - auch weit über Georg Kreislers Werk hinaus - teilzunehmen.

"Wenn sich wer öffnet, mach' ich doch nicht zu. Noch einmal frag ich: Was sagst Du?" (Georg Kreisler, "Was sagst Du?")



Antworten

Name:
E-Mail:
Betreff:
Symbol:

Verifizierung:
Wie heißt Georg Kreisler mit Vornamen?:
Schreibe das folgende Wort: Bluntschli:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: Burkhard Ihme
« am: 02. November 2017, 12:50:21 »

Wie oft hast du "Lola Blau" denn besucht?
Autor: Alexander
« am: 30. Oktober 2017, 17:08:13 »

Nach längerer Zeit wieder mal ein herzlicher Gruß in die Runde, die Lola Blau Reisen habe ich 2010 beendet, es wurde auf Dauer zu kostspielig.
Wer in seiner Region die Möglichkeit hat Aufführungen zu sehen: Unbedingte Empfehlung, ein großartiges Werk!
Autor: h-j-urmel
« am: 15. September 2017, 00:19:14 »

Vermisse immer noch die "Lola Blau Berichte" von Alexander. Welche Möglichkeiten bestehen, um das wieder zu aktivieren?
Autor: schlaflos
« am: 01. August 2013, 19:33:47 »

Hier gibt es Videosequenzen einer Aufführung aus Detmold:

http://www.landestheater-detmold.de/programm/main.cfm?highlight=832


Super, danke für den Link!
Autor: h-j-urmel
« am: 13. Juli 2013, 15:09:34 »

Ausführliche und interessante Kritiken zu Lola Blau Aufführungen sind hier zu lesen. Ich empfinde es als besonders schade, dass bereits seit langer Zeit diese einzigartige Berichterstattung fehlt. Ich hoffe doch, dass der Autor noch existiert und diese Schilderungen bald wieder fortführen wird.
Autor: Alexander
« am: 24. Juli 2012, 17:47:11 »

Lola Blau in Passau, mit 6 Minuten Video:

http://www.trp1.de/vermischtes/Lola_Blau-9579.html
Autor: Alexander
« am: 05. Juni 2012, 13:11:11 »

Am 14. und 15.9.2012 beim Hohenloher Musiksommer - die Produktion aus Duisburg mit Akkordeonbegleitung tourt unermüdlich weiter durch die Lande...

http://www1.hohenloher-kultursommer.de/index.php?id=20&publish[showDetails]=45392858&publish[monthFrom]=09&publish[category]=&publish[start]=2&publish[fulltext]=
Autor: Bastian
« am: 07. Mai 2012, 13:24:06 »

Die Lola in Bad Staffelstein:

Quote (selected)
Mit der Premiere "Heute Abend: Lola blau" eröffnet der Fränkische Theatersommer seine Saison im Brückentheater Bad Staffelstein. In Jan Burdinskis Regie überzeugt Karolin Trübenbach als wandlungsfähige Chansonette...

http://www.np-coburg.de/regional/feuilleton/np/npfeuilleton/art83474,1986785
Autor: Alexander
« am: 21. November 2011, 10:12:26 »

Autor: Alexander
« am: 14. November 2011, 14:51:29 »

Autor: Bastian
« am: 14. November 2011, 10:15:27 »

und hier ein Bericht zur Lola in Schloss Maßbach:

Quote (selected)
Lola Blau und das braune Polit-Gespenst
Silvia Steger bezaubert im Maßbacher Theater in dem Georg-Kreisler-Musical

(...)
Silvia Steger durchlebt als „Lola Blau“ die wechselvolle Karriere einer jüdischen Schauspielerin von 1938 bis in die 50er-Jahre. Die Euphorie des ersten Engagements sprüht aus dem Song „Im Theater ist was los“. Selbstsicher und blauäugig belächelt sie das braune Polit-Gespenst: „Der Hitler kann vertragsbrüchig werden, Lola Blau nicht!“

http://www.mainpost.de/ueberregional/kulturwelt/kultur/Lola-Blau-und-das-braune-Polit-Gespenst;art3809,6422322
Autor: Alexander
« am: 09. November 2011, 18:35:28 »

Fränkisches Theater Schloß Maßbach, ab 11.11.2011:

http://www.kulturkurier.de/veranstaltung_316729.html
Autor: Alexander
« am: 08. November 2011, 16:06:03 »

Autor: Bastian
« am: 08. Oktober 2011, 11:57:08 »

Eine Lola in Mühlhausen:

Quote (selected)
Das Stück von Georg Kreisler lässt die Zuschauer das Leben von Lola Blau in berührenden bis bissig-ironischen Liedern erleben. Die Suche nach dem Sinn des Lebens und die damaligen historischen Umstände werden in der Inszenierung durch die 3K Theaterwerkstatt rührend und lebendig dargestellt.
Die Spielerin Diana Floetenmeyer wird der Lola Blau ein Gesicht geben und das Publikum kann sich auf einen überwältigenden Abend mit der Theatergruppe freuen.

Quelle: http://www.dtoday.de/regionen/lokal-panorama_artikel,-3K-inszeniert-%E2%80%9EHeute-Abend-Lola-Blau%E2%80%9C-_arid,99828.html
Autor: Alexander
« am: 24. August 2011, 14:52:03 »

Und bei den Wittlicher Kulturtagen am 22.9.2011 gibt es auch eine Lola Blau, mit Anna Krämer (hat die Lola Blau u. a. in den USA und in Mannheim gespielt):
http://www.volksfreund.de/nachrichten/region/kultur/Kultur-in-der-Region-Mit-allen-Sparten-in-den-Herbst;art764,2884000

Hier Anna Krämers Lola Blau Seite:
http://www.annakraemer.de/shows_lola_blau.html
Autor: Alexander
« am: 24. August 2011, 14:18:51 »

Heute Abend: Lola Blau, mit Anuschka Gutowski, am Klavier Oliver von Klot-Heydenfeldt, Regie Peter Gutowski.
Wieder bei www.theaterhintenlinks.de in Krefeld am 9. und 10.12.2011, zur Info.
Autor: Alexander
« am: 22. Juli 2011, 12:56:01 »

Autor: Bastian
« am: 14. Juli 2011, 23:04:19 »

"Alexandra Herhausen ist “Lola Blau“

Wittenberg (red). “Heute Abend: Lola Blau“, das Musical von Georg Kreisler, ist am Samstag, dem 16. Juli, um 19:30 Uhr zum letzten Mal im Clack Theater am Markt zu erleben. Eine Paraderolle für Alexandra Herhausen. Lola Blau, eine jüdische Schauspielerin, freut sich auf ihr erstes Engagement am Linzer Stadttheater. Aber der Einmarsch Hitlers zerstört ihre Träume. Lola Blau ist im Grunde die Geschichte einer Ohnmacht. Lola steht dem Antisemitismus ebenso ratlos ohnmächtig gegenüber wie dem eigenen Judentum. "


http://www.wochenspiegel-web.de/scms_show_data.php?mode=detail&category=25&entry=23200

Tickets gibt's u.a. unter: www.clack-theater.de
Autor: Alexander
« am: 06. Juni 2011, 14:12:02 »

Autor: Alexander
« am: 21. April 2011, 10:40:42 »

Siehe Seite 7 dieses Threads, Duisburg 2008. Gibt´s übrigens auch als Doppel CD.

Die Homepage zur Produktion (mit Bestellmöglichkeit der CD-Veröffentlichung):
http://www.lolablau.net/
Autor: Maexl
« am: 21. April 2011, 02:14:57 »

mich würde diese aufführung ja interessieren:

http://www.kurt-weill-fest.de/pages_d/kwf_2_0_6_0.html

kennst du die?
Autor: Alexander
« am: 03. März 2011, 11:08:27 »

Vorschau Hamburg:

http://www.hamburg-magazin.de/index.php?id=604&tx_ttnews[tt_news]=5590&no_cache=1
Autor: Alexander
« am: 01. März 2011, 15:20:12 »

Ab 3.3.2011 in Hamburg:

http://www.engelsaal.de/

Und auch in Bregenz weiter am Spielplan:

http://www.landestheater.org/start.htm
Autor: Alexander
« am: 12. Januar 2011, 11:18:13 »

Am 27. und 28.1.2011 wieder in Krefeld:

http://www.theaterhintenlinks.de/default.htm