Register
Georg Kreisler Forum Georg Kreisler (2010)
Mit freundlicher Genehmigung
© Axel Hegmann

* Willkommen

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Hast du deine Aktivierungs E-Mail übersehen?

Letzte Beiträge

Witz des Tages von steffan
[17. November 2017, 23:15:17]


Fernseh-, Radio-Termine von h-j-urmel
[17. November 2017, 00:55:30]


Zwei alte Tanten Textinterpretation? von h-j-urmel
[14. November 2017, 12:29:00]


Comics (& Graphic Novels) von Burkhard Ihme
[13. November 2017, 21:01:42]


Heute Abend: Lola Blau von Burkhard Ihme
[02. November 2017, 12:50:21]

Herzlich willkommen im Georg Kreisler Forum!

Das Georg Kreisler Forum ist dem Werk des Satirikers, Dichters und Komponisten Georg Kreisler gewidmet. Das Georg Kreisler Forum ist ein Fanprojekt, Sie sind also herzlich eingeladen, Informationen zu Georg Kreisler beizusteuern und an den vielfältigen Diskussionen - auch weit über Georg Kreislers Werk hinaus - teilzunehmen.

"Wenn sich wer öffnet, mach' ich doch nicht zu. Noch einmal frag ich: Was sagst Du?" (Georg Kreisler, "Was sagst Du?")


Autor Thema: musikalische Begleitung  (Gelesen 3237 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Trombonist

  • Mitglied
  • Beiträge: 13
  • Bluntschlis: 0
musikalische Begleitung
« am: 18. Mai 2005, 08:53:32 »
Eine Frage an die musikalischen Köpfe: Was haltet Ihr davon, Kreisler-Lieder statt mit Klavier mit einem kleinen Instrumental-Ensemble zu begleiten? Ich habe bereits  "Liebes-, Sauf- und Sterbeliedern" des deutsch-schwedischen Barden Carl-Michael Bellman (1740-1795) selbst arrangiert und zur Aufführung gebracht (Gitarre, Geige, Kontrabass und ein Bläserquintett, bestehend aus Flöte, Oboe, Klarinette, Horn und Fagott; je nach Charakter des Liedes in wechselnder Instrumentation).
Was in meinen Augen dafür spricht, ist Kreislers gelegentlich orchestral wirkender Klaviersatz (Dreh das Fernseh'n ab, Der Beschluss, Der Paule etc.).
Die urheberrechtlichen Probleme, die sich bei Bellman natürlich nicht mehr stellten, müsste ich natürlich mit der GEMA abklären. Aber das ist ein anderes Problem.

Offline Bastian

  • Administrator
  • Beiträge: 3393
  • Bluntschlis: 3
    • Georg Kreisler Forum
Re: musikalische Begleitung
« Antwort #1 am: 18. Mai 2005, 09:55:13 »
Willkommen Trombonist. Klar, kann man machen. Man muss das dann natürlich alles notieren und den Bläsern, Streichern usw. vorlegen. Bist du Posaunist? Da böte sich ja auch Marie Galetta an. Als Mann von gutem Ton könnte man sich dann mittendrin kurz verbeugen...

Offline Dagmar

  • Mitglied
  • Beiträge: 1838
  • Bluntschlis: 0
Re: musikalische Begleitung
« Antwort #2 am: 18. Mai 2005, 10:35:29 »
Herzlich willkommen Trombonist! Schön, dass Du zu uns gekommen bist  :D

Du beschreibst einen meiner Lieblingspläne. Ich habe so ein Projekt einmal vor 2 Jahren in Angriff genommen. Leider musste ich es mangels Geld für die Honorare des Arrangeurs zu den Akten legen  :'( Es war nicht nur das Geld für den Arrangeur, sondern maßgeblich auch die Überlegung, wer denn später die ganzen Musiker für das Orchester bezahlen soll, das dann mit mir auf der Bühne steht. So habe ich den Plan verwerfen müssen.

Es ist eine tolle Idee, wenn man sie realisieren kann.
Je fester dir einer die Wahrheit verspricht, in Programmen und Predigten, glaube ihm nicht. Und geh' zu den Gauklern, den Clowns und den Narr'n: Dort wirst du zwar nix, doch das in Wahrheit erfahr'n.

Offline Maexl

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1301
  • Bluntschlis: 0
Re: musikalische Begleitung
« Antwort #3 am: 18. Mai 2005, 11:56:04 »
theaterfreek hat ja ein ähnliches projekt am laufen... nur nicht auf kreisler festgelegt...

wie du vielleicht weisst hat sandra ein streichquartett an der hand, das sie (wechselseitig?) begleitet...

auch georg kreisler hat ja einige wenige lieder für etwas mehr als nur klavier arrengiert (Wenn die Mädchen..., Joschi usw.) - es ist dann vielleicht nur schwerer sie wirklich zur aufführung zu bringen (die musiker zusammenzubringen). beim klavier steht oder fällt es meist mit nur einer oder zwei person(en)...

Offline Dagmar

  • Mitglied
  • Beiträge: 1838
  • Bluntschlis: 0
Re: musikalische Begleitung
« Antwort #4 am: 18. Mai 2005, 18:36:09 »
Wie gesagt, das ist vor allem eine Geldfrage - jedenfalls wenn Du Profimusiker willst.
Je fester dir einer die Wahrheit verspricht, in Programmen und Predigten, glaube ihm nicht. Und geh' zu den Gauklern, den Clowns und den Narr'n: Dort wirst du zwar nix, doch das in Wahrheit erfahr'n.

Offline Eric

  • Mitglied
  • Beiträge: 1176
  • Bluntschlis: 0
  • Theaterfreeek!
Re: musikalische Begleitung
« Antwort #5 am: 18. Mai 2005, 21:02:29 »
Dagmar, du hast bei mir was gut. Wenn du also wirklich mal ein Arrangement brauchst, dann bin ich stets zu Diensten.

Du musst natürlich wissen, dass ich in diesem Bereich leider kein absoluter Profi bin. Aber auf einen Versuch könnte man's ja ankommen lassen.  ;)

Offline Dagmar

  • Mitglied
  • Beiträge: 1838
  • Bluntschlis: 0
Re: musikalische Begleitung
« Antwort #6 am: 18. Mai 2005, 23:39:01 »
Oohh, Du bist aber sehr süß  :-* :-* :-*

Mit einem Arrangement ist mir nur leider nicht so wirklich geholfen für ein ganzes Programm. Und selbst wenn ich das Programm zusammen hätte, bräuchte ich immer noch das Geld, um für die Vorstellungen und die Proben die ganzen Leute dann da mitsamt ihren Instrumenten und allen Reisekosten bezahlen zu können. Niemand spielt umsonst. Ich kann mir so gerade meinen Pianisten leisten. Mehr ist nicht drin. Und ich brauche Dir ja nicht zu erzählen, was Du so am Theater für einen solchen Abend an Einnahmen hast, die Prozente für das Theater noch weg und die Techniker noch - spätestens da bist Du dann ja schon plus minus null. Und dann noch weitere Musiker... das haut nicht hin.

Aber dankeschön für das liebe Angebot. Ich komme in Sachen Arrangements vielleicht mit einem anderen Programm, das gerade bei mir in der Mache ist, gerne auf Dich zu.
« Letzte Änderung: 18. Mai 2005, 23:43:57 von Dagmar »
Je fester dir einer die Wahrheit verspricht, in Programmen und Predigten, glaube ihm nicht. Und geh' zu den Gauklern, den Clowns und den Narr'n: Dort wirst du zwar nix, doch das in Wahrheit erfahr'n.

Offline Andrea

  • Mitglied
  • Beiträge: 2237
  • Bluntschlis: 0
Re: musikalische Begleitung
« Antwort #7 am: 19. Mai 2005, 01:46:23 »
Dagmar, ich glaube, er meinte, ob man das generell machen kann. Oder?
Zum Licht gehört der Schatten, zum Tag die Nacht. Das musst du dir so oft sagen, bis du es weißt und für selbstverständlich hältst. Dann kannst du nicht enttäuscht darüber sein. Denn leben heißt: Das

Offline Maexl

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1301
  • Bluntschlis: 0
Re: musikalische Begleitung
« Antwort #8 am: 19. Mai 2005, 02:40:04 »
achso, generell...: natürlich, oder hat das kreisler verboten? und falls doch müsste man sich ja wohl nicht dran halten - oder (ordnungswidrigkeit?)?...

es ist halt nur im einzelfalle vielleicht schade um eben den charme, den ein einzelner pianist, vor einem monstrum von flügel hervorruft....
und auf einem ähnlichen niveau sollte das arrengement schon sein. aber kreisler bietet da ja genug "virtuosität", dass die geigen nicht nur von einem akkord zum nächsten sägen brauchen (für sowas fänden sich fann doch auch billigere musiker . ;)  ;D [@Dagmar]).

Offline Trombonist

  • Mitglied
  • Beiträge: 13
  • Bluntschlis: 0
Re: musikalische Begleitung
« Antwort #9 am: 19. Mai 2005, 09:22:48 »
Auf der Grundlage einiger Noten aus www.gkif.de und einiger weiterer, selbst herausgehörter Titel könnte ich auch einiges fabrizieren. Das Bellman-Projekt (siehe mein Eröffnungs-Posting) habe ich mit guten Amateuren gemacht, was die Sache finanziell sehr erträglich gehalten hat.
Eine Gruppe, von der ich mir sehr gut Kreisler-Interpretationen vorstellen könnte, wäre Max Raabe und das Palast-Orchester. Dort werden längst nicht nur die Tanzmusik-Evergreens aus den 20er Jahren gespielt. Johannes Ernst, einer der beiden Alt-Saxofonisten des Orchesters, ist ein begnadeter Arrangeur.

"Ein Triangel muss man nicht einmal stimmen." (GK)

Offline Bassmeister

  • Mitglied
  • Beiträge: 621
  • Bluntschlis: 0
Re: musikalische Begleitung
« Antwort #10 am: 19. Mai 2005, 11:20:03 »
Als Kontrabassist kann ich mich zur Verfügung stellen.
[size=9]Nicht alles, was zwei Backen hat, ist ein Gesicht...[/size]

Offline Maexl

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1301
  • Bluntschlis: 0
Re: musikalische Begleitung
« Antwort #11 am: 19. Mai 2005, 11:33:47 »
hmm, ich weiss nicht in wie weit das Palast Orchester noch günstig ist... aber es würde zu Raabes Musik passen.
sie sind ja öfters ganz hier um die Ecke... im Festspielhaus BAD.
Was vielleicht auch mal interessant ist wäre vielleicht ein Arrengement in weiter Lage... als Chor-besetzung ^^.

Offline Trombonist

  • Mitglied
  • Beiträge: 13
  • Bluntschlis: 0
Re: musikalische Begleitung
« Antwort #12 am: 19. Mai 2005, 12:40:23 »
Das war natürlich nicht als Anregung gedacht, ein neues Projekt des Palast-Orchesters zu finanzieren. Das könnte die GK-Community wahrscheinlich gar nicht bewerkstelligen. Aber vielleicht kann man den einen oder anderen kleinen Anreiz geben.
Zum Thema "Chor-Arrangement" sind mir so einige passende Titel eingefallen:
- Lied für Kärntner Männerchor
- Sport ist gesund
- Mütterlein
- Schützen wir die Polizei
- Bidla Buh (gesungen in der 3. Person: "da schlitzte er die Kehle der Kathrein")
Ich würde es mir zutrauen, so etwas hinzukriegen, aber als Empfänger von Arbeitslosengeld II ist es für mich als Vater von drei Kindern (10, 8 und 3) derzeit wichtiger, wieder einen festen Job zu bekommen.

"...als noch der Schubert komponierte, weil er Hunger spürte."
(GK; Der Musikkritiker)

Offline Dagmar

  • Mitglied
  • Beiträge: 1838
  • Bluntschlis: 0
Re: musikalische Begleitung
« Antwort #13 am: 19. Mai 2005, 18:25:40 »
Ja siehst Du, das ist genau das Problem. Ich habe auch 2 Kinder und muss endlos um die Kohle kämpfen und malochen. Mehr Zeit, mehr Geld - beides ist zu knapp  :(
Je fester dir einer die Wahrheit verspricht, in Programmen und Predigten, glaube ihm nicht. Und geh' zu den Gauklern, den Clowns und den Narr'n: Dort wirst du zwar nix, doch das in Wahrheit erfahr'n.

Offline Guntram

  • Mitglied
  • Beiträge: 1458
  • Bluntschlis: 0
Re: musikalische Begleitung
« Antwort #14 am: 24. Mai 2005, 23:58:10 »
@Trombonist

Besorg dir mal die Aufnahmen aus den 50ern. GK hat nicht immer nur sich selbst am Klavier begleitet. Da waren öfters viel mehr dabei. Auch auf der Nicharische Arien ist viel mehr als nur ein Klavier zu hören.
Träume sind nicht Schäume, sind nicht Schall und Rauch,
sondern unser Leben so wie wache Stunden auch.
Wirklichkeit heißt Spesen, Träume sind Ertrag. Träume sind uns sicher schwarz auf weiß wie Nac

 

Bei der Schnellantwort kannst du Bulletin Board Code und Smileys wie im normalen Beitrag benutzen.

Name: E-Mail:
Verifizierung:
Wie heißt Georg Kreisler mit Vornamen?:
Wieviel ist zwei mal zwei? (Wort):