Georg Kreisler Forum Georg Kreisler (2010)
Mit freundlicher Genehmigung
© Axel Hegmann

* Willkommen

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Hast du deine Aktivierungs E-Mail übersehen?

Letzte Beiträge

Witz des Tages von steffan
[17. November 2017, 23:15:17]


Fernseh-, Radio-Termine von h-j-urmel
[17. November 2017, 00:55:30]


Zwei alte Tanten Textinterpretation? von h-j-urmel
[14. November 2017, 12:29:00]


Comics (& Graphic Novels) von Burkhard Ihme
[13. November 2017, 21:01:42]


Heute Abend: Lola Blau von Burkhard Ihme
[02. November 2017, 12:50:21]

Herzlich willkommen im Georg Kreisler Forum!

Das Georg Kreisler Forum ist dem Werk des Satirikers, Dichters und Komponisten Georg Kreisler gewidmet. Das Georg Kreisler Forum ist ein Fanprojekt, Sie sind also herzlich eingeladen, Informationen zu Georg Kreisler beizusteuern und an den vielfältigen Diskussionen - auch weit über Georg Kreislers Werk hinaus - teilzunehmen.

"Wenn sich wer öffnet, mach' ich doch nicht zu. Noch einmal frag ich: Was sagst Du?" (Georg Kreisler, "Was sagst Du?")


Autor Thema: Ehe-/Hochzeitslied - Noten  (Gelesen 10507 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Felix

  • Gast
Ehe-/Hochzeitslied - Noten
« am: 31. August 2005, 16:01:16 »
Hallo liebes Forum,

ich bin in 9 Tagen Trauzeuge bei der Hochzeit meines besten Freundes. Ich würde dabei gerne was auf dem Klavier spielen und zwar das Lied von Georg Kreißler über die Ehe.

Den genauen Titel weiß ich leider nicht. In dem Text gibt es einen Refrain in dem der Vers vorkommt "sie hätt gern einen Mann, einen Mann, einen Mann" oder so ähnlich. Außerdem geht es darum, dass sich das Paar ständig streitet, am Ende aber wieder versöhnt.

Hat jemand von Euch die Noten und könnte sie mir zukommen lassen?

Vielen herzlichen Dank!

Offline Sandra

  • deaktiviert
  • Beiträge: 1
  • Bluntschlis: 0
Re: Ehe-/Hochzeitslied - Noten
« Antwort #1 am: 31. August 2005, 19:56:45 »
Hallo, lieber Felix.
Also, erstens: ich würde Dich schon bitten, wenigstens den Namen des Künstlers richtig zu schreiben. :P
Und dann: Nach Deinen Kriterien weiss ich leider nciht, was Du meinst.

Es gibt: "Die Ehe" - da ist der Refrain: "Einen Mann, einen Mann, wie Dich" (Da ist der Text aber nicht unbedingt als Hochzeitslied zu empfehlen ;D)
oder: "Der Einzige der staunen wird" - da ist der Refrain auch so: Der einzige, der staunen wird, bist Du.
sonst fällt mir im Moment nix mit irgendeiner vergleichbaren Geschichte ein. (So wie Du das beschreibst, kenn ich garnix)
Beide Nummern sind aber ziemlich schwer - erstens Noten zu kriegen, zweitens zu lernen und drittens zu singen.
Ausserdem kenn ich jedenfalls kein Lied von Kreisler, wo eine Ehe GUT geht .
Das nur als kleine Warnung. ;)
Anhand der Titel kannst du mal in unserem Werkverzeichnis gucken, ob Du das Lied findest. Da stehen alle Texte - danach kannst du konkreter nach Musik suchen.
« Letzte Änderung: 31. August 2005, 19:59:05 von sandra »

Offline Guntram

  • Mitglied
  • Beiträge: 1458
  • Bluntschlis: 0
Re: Ehe-/Hochzeitslied - Noten
« Antwort #2 am: 31. August 2005, 21:09:58 »
@Felix
Du bist ganz schön mutig.  ;D Alle Lieder von GK über die EHE (=Errare Humanum Est) sind eher negativ.

Neben den von Sandra gemeinten fällt mir noch das Duett "Ein Abend zu zweit" ein und "Mein Weib will mich verlassen". Beide sind aber auch nicht dazu geeignet um einem die Ehe schmackhaft zu machen.

Das einzige wirkliche Liebeslied wäre "Wenn ich verliebt bin" auch ein Duett. Aber kein "typischer" Kreisler und wirst du vermutlich nicht mal die Noten für kriegen weil sie keiner hat.

Ganz witzig und passend wären (aber nur vielleicht) "Der schöne Heinrich" oder "Marie Galetta".

Die Refrainzeile die du angibst sagt mir absolut nichts.

Gedankenblitz: "Bitte erschieß deinen Gatten" oder in englisch "Please Shot Your Husband"
« Letzte Änderung: 31. August 2005, 21:17:34 von guntram »
Träume sind nicht Schäume, sind nicht Schall und Rauch,
sondern unser Leben so wie wache Stunden auch.
Wirklichkeit heißt Spesen, Träume sind Ertrag. Träume sind uns sicher schwarz auf weiß wie Nac

Offline Guntram

  • Mitglied
  • Beiträge: 1458
  • Bluntschlis: 0
Re: Ehe-/Hochzeitslied - Noten
« Antwort #3 am: 31. August 2005, 21:15:59 »
Die Ehe

GLAUBST DU DENN, DIE EHE IST EIN SPAß?
FRAG MAL DIE MAMAS UND DIE PAPAS!
SCHON DANTE ALIGHIERI SCHRIEB VOR JAHREN:
IHR, DIE IHR IN DIE EHE EINTRETET,
LASSET ALLE HOFFNUNG FAHREN!

...... der Rest ist auch nicht sehr ermutigent
Träume sind nicht Schäume, sind nicht Schall und Rauch,
sondern unser Leben so wie wache Stunden auch.
Wirklichkeit heißt Spesen, Träume sind Ertrag. Träume sind uns sicher schwarz auf weiß wie Nac

Hokus_pokus

  • Gast
Re: Ehe-/Hochzeitslied - Noten
« Antwort #4 am: 01. September 2005, 10:01:02 »
Hallo Felix,

die Noten zu dem Lied, die Ehe, findest Du in Georg Kreislers Notenband V. Der Band ist erschienen im Georg Kreisler Eigenverlag, Basel. Bestellmöglichkeiten sind direkt bei www.kip-media.de oder über Musikfachgeschäfte. Könnte sein, dass Du nach Deinem Vortrag einen Freund weniger hast.

"...und schnei-det sich die A-dern auf und lässt sich end-lich schei-den und dann - dann wünscht man sich wie-der  ei-nen Mann, ei-nen Mann, ei-nen Mann."

Hat Mario Adorf kürzlich bei der NDR Talkshow vorgetragen.

Viel Vergnügen bei der Hochzeit.


Felix

  • Gast
Re: Ehe-/Hochzeitslied - Noten
« Antwort #5 am: 01. September 2005, 11:33:22 »
Kreisler natürlich, sorry...

Genau, das Lied das ich meinte, ist "Die Ehe". Vielen Dank auch für die anderen Vorschläge, die ich noch gar nicht kannte...

Mein Problem ist, dass ich derzeit im Ausland bin und zur Hochzeit quasi direkt "eingeflogen" komme. Daher kann ich
mir die Noten auf dem "Normaweg" bei KIP leider nicht mehr rechzeitig besorgen.

Von Euch hat nicht zufällig jemand die Noten von den genannten Stücken?

Ganz viele Grüße,

Felix



Offline Sandra

  • deaktiviert
  • Beiträge: 1
  • Bluntschlis: 0
Re: Ehe-/Hochzeitslied - Noten
« Antwort #6 am: 01. September 2005, 12:28:56 »
Hallo Hokuspokus, willkommen in unserem Kreis!
Du liegst nicht ganz richtig:
Der Refrain ist immer "einen Mann einen Mann wie Dich" - aber es ist nie positiv gemeint.
Der schluss: Dann hört man mit dem Hadern auf
und schneidet sich die Adern auf
und lässt die Scheisse hinter sich,
und wünscht sich, und wünscht sich - einen Mann, einen Mann wie dich.

wobei, wenn es Kreisler singt, ist der Refrain geändert in: Und wünscht sich, und wünscht sich - ganz tief in eine andere Frau.

Und der adorf ist leider ein grottenschlechter Kreisler-interpret -auch wenn er ein feiner Schauspieler ist.
Sorry, aber das musste ich noch loswerden, es war stärker als ich.

Offline Eric

  • Mitglied
  • Beiträge: 1176
  • Bluntschlis: 0
  • Theaterfreeek!
Re: Ehe-/Hochzeitslied - Noten
« Antwort #7 am: 01. September 2005, 18:53:39 »
Ui, Vorsicht! Sandra ist von einem bisher nicht identifizierten "ES" ergriffen.
ES beliebt zu kritisieren, besonders in Bezug auf Kreislerinterpretationen lässt ES keine Ruhe und fräßt seine Gänge so lang durch Sandras Gehirnwindungen bis ES einen Weg gefunden hat, die in sich angesammelte Portion scharfer Kritik (mit vielen trotzdem freundlichen Wörtern gespickt) an seine Umwelt abzugeben und sich anschließend wieder schnell ins Verborgene zurückzuziehen.

ES bevorzugt sich schriftlich durch Fingerbewegungen oder oral über einen komplizierten Bewegungsablauf von Kehlkopf Simmbändern und diversen anderen beteiligten Organen zu äußern. Während dieser Zeit wird Sandras Wille unterdrückt, sie hat keine andere Wahl als sich dem Schicksal des ES zu fügen.

------------------------------------------------------------------------------------

Mal im Ernst: Ich habe noch NIE Adorf einen KReisler singen hören. Existieren davon Aufnahmen? Ich würde mich sehr freuen wenn mein Mailpostfach mal mit so einem kulinarischen Leckerbissen gefüllt würde.  :D
« Letzte Änderung: 01. September 2005, 18:54:48 von theaterfreek »

Hokus_pokus

  • Gast
Re: Ehe-/Hochzeitslied - Noten
« Antwort #8 am: 01. September 2005, 21:13:23 »
Hallo! Danke für den Gruß!

Der obige Text ist identisch mit dem "offiziellen" Notenheft V von Georg Kreisler. Bekanntlich textet Georg Kreisler immer wieder neu, so auch hier. Mir gefällt eine andere Version deutlich besser.

Georg Kreisler oder männliche Interpreten singen natürlich ein anderes Geschlecht an, ähnlich dem Lied, mein Weib/mein Mann will mich verlassen. Damit schreibe ich Dir nichts Neues, Du hast es in Deinem Repertoire.

Zur positiven Einstimmung auf eine Ehe/Hochzeitsfeier würde ich dieses Lied nicht empfehlen, nicht mal als Gag.

Der Schlenker zu Mario Adorf ist völlig wertfrei geschrieben. Mario Adorf im TV mit dem "Ehelied", das passiert halt nicht alle Tage. Die Runde war von dem Text entsetzt.

Eric, im hiesigen Werkverzeichnis habe ich 3 Mario Adorf CD´s entdeckt.

Offline Eric

  • Mitglied
  • Beiträge: 1176
  • Bluntschlis: 0
  • Theaterfreeek!
Re: Ehe-/Hochzeitslied - Noten
« Antwort #9 am: 01. September 2005, 21:53:34 »
Quote (selected)
Eric, im hiesigen Werkverzeichnis habe ich 3 Mario Adorf CD´s entdeckt.


Danke für den freundlichen Hinweis.  ;)

Offline Nase

  • Mitglied
  • Beiträge: 578
  • Bluntschlis: 0
Re: Ehe-/Hochzeitslied - Noten
« Antwort #10 am: 01. September 2005, 22:43:15 »
Quote (selected)
Mario Adorf im TV mit dem "Ehelied", das passiert halt nicht alle Tage. Die Runde war von dem Text entsetzt.


Nicht im Ernst!?

Kreisler schockiert den NDR mit einem harmlos-makabaren Ehelied? Was passiert derweil in anderen Hauptabendprogrammen!

Geschweige denn im Kinderfernsehen.
Nur eins, mein Bester; in der Welt ist es selten mit einem Entweder-Oder getan; die Empfindungen und Handlungsweisen schattieren sich so mannigfaltiglich, als Abfälle zwischen einer Habichts- und eine

Offline Guntram

  • Mitglied
  • Beiträge: 1458
  • Bluntschlis: 0
Re: Ehe-/Hochzeitslied - Noten
« Antwort #11 am: 01. September 2005, 23:11:08 »
Jetzt fällt bei mir der Groschen, warum ich mit der Textzeile nichts anfangen konnte. Ich hatte nur den "weiblichen" Schluß im Hinterkopf.

Da ich mein eigenes Werksverzeichnis grad nicht greifbar habe **peinlich** :-[  tippe ich jetzt TK hat das Lied irgendwann mal gesungen und da ist der "männliche" Schluß dran. Muß ich bei Gelegenheit mal nachhören.
Träume sind nicht Schäume, sind nicht Schall und Rauch,
sondern unser Leben so wie wache Stunden auch.
Wirklichkeit heißt Spesen, Träume sind Ertrag. Träume sind uns sicher schwarz auf weiß wie Nac

Offline Maexl

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1301
  • Bluntschlis: 0
Re: Ehe-/Hochzeitslied - Noten
« Antwort #12 am: 02. September 2005, 19:30:26 »
Quote (selected)
Kreisler schockiert den NDR mit einem harmlos-makabaren Ehelied?


Naja... man liest und hört ja immer wie er sich dank des Franz Josefs um eine Kiste Wein bereichert hat.

vll. könnte man ja das Mütterlein umdichten... aber es gibt wie gesagt kein positives lied über die ehe von ihm - obwohl er auch öfter das ja-wort gegeben hat.

Offline Eric

  • Mitglied
  • Beiträge: 1176
  • Bluntschlis: 0
  • Theaterfreeek!
Re: Ehe-/Hochzeitslied - Noten
« Antwort #13 am: 02. September 2005, 20:32:38 »
Wahrscheinlich aufgrund der Betonung auf "öfter".  ;)

Offline Bastian

  • Administrator
  • Beiträge: 3393
  • Bluntschlis: 3
    • Georg Kreisler Forum
Re: Ehe-/Hochzeitslied - Noten
« Antwort #14 am: 02. September 2005, 21:28:36 »
Das nennt man dann das "jaja- Wort".
« Letzte Änderung: 02. September 2005, 21:28:58 von Bastian »

Offline Sandra

  • deaktiviert
  • Beiträge: 1
  • Bluntschlis: 0
Re: Ehe-/Hochzeitslied - Noten
« Antwort #15 am: 03. September 2005, 08:38:03 »
*Kicher!!* Das jaja -wort - das ist cool.

Ich finde das auch ziemlich witzig, dass es immer noch Leute gibt, die von den harmlosesten Texten "entsetzt" sind. Erstaunlich.
Ja, TK hat es gesungen - auch auf Platte übrigens - ich meine, auf der Heissen Viertelstunde oder auf Anders als die Andern.

Und ja, Eric, das ES ist schon gravierend bei mir, ich geb's zu - vermutlich durch meine Parallelexistenz als Lehrerin...
Aber Adorf ist in etwa Kreislerinterpretatorisch auf dem Noveau einer männlich BP - als so richtig schlimm. Er hat's allerdings auch nciht lange gemqacht - war so eine Art Hommage von ihm soviel ich mich erinnere, und nicht ganz ernst gemeint. Er wollte halt auch mal....
Ich kenne auch gute Kreislersänger - die Mercedes Echerer etwa.
Und es gibt etliche Leute, die EINIGE Lieder von Kreisler so RICHTIG toll machen, und andere dann wieder gar nicht so great.... Ich denke, man muss auch wissen, ws einem liegt.

Offline Eric

  • Mitglied
  • Beiträge: 1176
  • Bluntschlis: 0
  • Theaterfreeek!
Re: Ehe-/Hochzeitslied - Noten
« Antwort #16 am: 03. September 2005, 09:13:17 »
Quote (selected)
vermutlich durch meine Parallelexistenz als Lehrerin...


*kicher*, "Das Doppelleben der Sandra Kreisler"  ;D

Mein Gott was bin ich froh dass ich bisher weitgehend verschont worden bin von schlechten Kreislerinterpretationen.  :D Von der Peters habe ich höchstens mal einen Kreisler gehört und schlecht gefunden, von Adorf wusste ich nichtmal dass er Kreisler interpretiert. (Ist vielleicht auch gut so)

ICH WILL MEHR VON DEN SCHLECHTEN KREISLERINTERPRETATIONEN HÖREN UM ZU WISSEN WIE MAN ES NICHT MACHEN SOLL!!!  ;)

Das klingt vielleicht blöd und ein bissi übertrieben (ist es auch), aber das wäre tatsächlich mal eine (wichtige) Erfahrung.  ;)





Hokus_pokus

  • Gast
Re: Ehe-/Hochzeitslied - Noten
« Antwort #17 am: 03. September 2005, 13:08:34 »
Erstaunlich, welche Ausmaße die Anfrage von Felix angenommen hat. - Archiviert sind die Interpretationen von Mario Adorf noch nicht. Im Programm der kleinen Geburtstags-Theatertournee von Mario Adorf (zum 75.) ist Georg Kreisler eingebaut. - "Adorf bleibt Adorf - mehr ist dazu nicht zu sagen. Seine Interpretation ist einmalig, eigenwillig und unverwechselbar. Wer Adorf liebt, wird die CD lieben, und wer ihn nicht liebt, dem ist sowieso nicht zu helfen." - Georg Kreisler - Meint er das, was er schreibt oder ist es Ironie? - Es gibt über hundert Kreisler-Interpreten. Einer von ihnen ist Mario Adorf. - Ob Felix die gesuchten Noten inzwischen hat?

Offline Sandra

  • deaktiviert
  • Beiträge: 1
  • Bluntschlis: 0
Re: Ehe-/Hochzeitslied - Noten
« Antwort #18 am: 03. September 2005, 17:16:08 »
Ich würde sagen, er meint, was er schreibt: Man kann es ja lesen, wie man will. Und er hat Recht. Ausserdem ist ihm bekanntlich ziemlich wurscht, wie die Leute seine Lieder singen. Nur Interpretations-puristen, wie ich, die leiden halt darunter. (Gemeint ist: die, die finden, man soll Chansons nur singen, wenn man auch interpretieren kann, und die eine klare Meinung dazu haben, was Interpretation kann, ist und soll.) Das ist halt eine Anschauung. Eine religion. ;) ;D

 

Bei der Schnellantwort kannst du Bulletin Board Code und Smileys wie im normalen Beitrag benutzen.

Name: E-Mail:
Verifizierung:
Wie heißt Georg Kreisler mit Vornamen?:
Wieviel ist zwei mal zwei? (Wort):

Noten abschreiben

Begonnen von Peter Silie

Antworten: 0
Aufrufe: 1686
Letzter Beitrag 14. April 2003, 01:17:41
von Peter Silie
Noten - Du hast ja noch dein Grab

Begonnen von Martin

Antworten: 0
Aufrufe: 1459
Letzter Beitrag 28. Juni 2003, 12:26:12
von Martin
Noten - Du hast ja noch dein Grab

Begonnen von Martin

Antworten: 4
Aufrufe: 1701
Letzter Beitrag 16. September 2003, 16:07:37
von Sandra