Georg Kreisler Forum Georg Kreisler (2010)
Mit freundlicher Genehmigung
© Axel Hegmann

* Willkommen

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Hast du deine Aktivierungs E-Mail übersehen?

Letzte Beiträge

Witz des Tages von steffan
[17. November 2017, 23:15:17]


Fernseh-, Radio-Termine von h-j-urmel
[17. November 2017, 00:55:30]


Zwei alte Tanten Textinterpretation? von h-j-urmel
[14. November 2017, 12:29:00]


Comics (& Graphic Novels) von Burkhard Ihme
[13. November 2017, 21:01:42]


Heute Abend: Lola Blau von Burkhard Ihme
[02. November 2017, 12:50:21]

Herzlich willkommen im Georg Kreisler Forum!

Das Georg Kreisler Forum ist dem Werk des Satirikers, Dichters und Komponisten Georg Kreisler gewidmet. Das Georg Kreisler Forum ist ein Fanprojekt, Sie sind also herzlich eingeladen, Informationen zu Georg Kreisler beizusteuern und an den vielfältigen Diskussionen - auch weit über Georg Kreislers Werk hinaus - teilzunehmen.

"Wenn sich wer öffnet, mach' ich doch nicht zu. Noch einmal frag ich: Was sagst Du?" (Georg Kreisler, "Was sagst Du?")


Autor Thema: 50er Wiener kabarett  (Gelesen 5588 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline derleu

  • Mitglied
  • Beiträge: 45
  • Bluntschlis: 0
50er Wiener kabarett
« am: 18. August 2004, 14:33:34 »
hallo zu erst mal.
Wer kann mir vielleicht quellen zu texten, noten, evt. downloads, von Bronner, Wehle, Qualtinger und Kreisler nennen.
Wäre für div. tips echt dankbar.

grüßels jürgen
Schon gefrühstückt heute ???
Na dann, schönen tag.
Und vor allem, lebet euer leben in allen tiefen und höhen

Offline Andrea

  • Mitglied
  • Beiträge: 2237
  • Bluntschlis: 0
Re: 50er Wiener kabarett
« Antwort #1 am: 18. August 2004, 14:49:01 »
Hi Derleu! Wie  kommst du denn auf so einen seltsamen Namen? Naja, schön dass du da bist. Hoffentlich diskutierst du öfter mit uns.
Zum Licht gehört der Schatten, zum Tag die Nacht. Das musst du dir so oft sagen, bis du es weißt und für selbstverständlich hältst. Dann kannst du nicht enttäuscht darüber sein. Denn leben heißt: Das

Offline Sandra

  • deaktiviert
  • Beiträge: 1
  • Bluntschlis: 0
Re: 50er Wiener kabarett
« Antwort #2 am: 18. August 2004, 14:58:22 »
Hi, Derleu, herzlich willkommen - (der Leu? Ein richtiger echter Leu? ;) )..
was meinst du mit Quellen? Wo man was downloaden kann, oder wo man was kaufen kann? (http://www.preiserrecords.at oder wie oder was?

Offline derleu

  • Mitglied
  • Beiträge: 45
  • Bluntschlis: 0
Re: 50er Wiener kabarett
« Antwort #3 am: 18. August 2004, 15:01:58 »
hallo andrea,
derleu = derloewe betr. meines sternzeichens.
und wem es zu abstrus ist, darf mich auch seine absonderlichkeit nennen, oder ganz schlicht und einfach jürgen

Schon gefrühstückt heute ???
Na dann, schönen tag.
Und vor allem, lebet euer leben in allen tiefen und höhen

Offline Sandra

  • deaktiviert
  • Beiträge: 1
  • Bluntschlis: 0
Re: 50er Wiener kabarett
« Antwort #4 am: 18. August 2004, 15:04:52 »
Ja, aber ich weiss noch immer nicht genau, was du mit Quellen meinst, wieviel und was es gibt? Alles Liebe, derskorp.

Offline derleu

  • Mitglied
  • Beiträge: 45
  • Bluntschlis: 0
Re: 50er Wiener kabarett
« Antwort #5 am: 18. August 2004, 15:05:10 »
hallo sandra,
meinte texte und noten, und evt. auch originalaufnahmen.

Ach ja, danke für das nette welcome von euch beiden.

grüßels jürgen
Schon gefrühstückt heute ???
Na dann, schönen tag.
Und vor allem, lebet euer leben in allen tiefen und höhen

Offline Sandra

  • deaktiviert
  • Beiträge: 1
  • Bluntschlis: 0
Re: 50er Wiener kabarett
« Antwort #6 am: 18. August 2004, 15:07:55 »
Also, Kreisler, eh klar, am besten über Guntrams Sammlung auf dieser Seite, oder über http://www.gkif.de
Bronner - keine Ahnung, frag ihn gerhard.bronner@chello.at, aber sprich ihn JA nicht auf den Qualtinger an - da wird er Dir sagen, dass eh alles von ihm ist ;) - da fragst am besten bei preiserrecords.

Offline Andrea

  • Mitglied
  • Beiträge: 2237
  • Bluntschlis: 0
Re: 50er Wiener kabarett
« Antwort #7 am: 18. August 2004, 15:34:02 »
Eine nette Idee, sich namendlich mit seinem Sternzeichen in Verbindung zu bringen :-). Es grüßt Derstier ;-)
Zum Licht gehört der Schatten, zum Tag die Nacht. Das musst du dir so oft sagen, bis du es weißt und für selbstverständlich hältst. Dann kannst du nicht enttäuscht darüber sein. Denn leben heißt: Das

Offline derleu

  • Mitglied
  • Beiträge: 45
  • Bluntschlis: 0
Re: 50er Wiener kabarett
« Antwort #8 am: 18. August 2004, 15:37:57 »
lach,  ;D
danke sandra, das hilft schon etwas, das mit preiserrecords war mir bekannt. Dachte das es evt. vielleicht noch irgendwo mir bisher verborgene quellen gibt.

mille gracie
jürgen
Schon gefrühstückt heute ???
Na dann, schönen tag.
Und vor allem, lebet euer leben in allen tiefen und höhen

Offline Bastian

  • Administrator
  • Beiträge: 3393
  • Bluntschlis: 3
    • Georg Kreisler Forum
Re: 50er Wiener kabarett
« Antwort #9 am: 18. August 2004, 20:05:22 »
Willkommen, Leu! Das bringt mich auf einen Gedanken: Ist eigentlich das Werksverzeichnis in letzter Zeit mal wieder mit Sebkras Textsammlung- äh- synchronisiert, worden? Sollte man ihm mal einige neue Texte schicken, oder so?
Oder ists wurscht...?
Gruß, derbock
« Letzte Änderung: 18. August 2004, 20:07:01 von Bastian »

Offline Maexl

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1301
  • Bluntschlis: 0
Re: 50er Wiener kabarett
« Antwort #10 am: 18. August 2004, 21:29:39 »
nö (leider)

Guntram meint, dass der Liederindex von Sebkra selbst zu aktualisieren ist und er sich daher die Texte hier kopieren kann....

ich wäre allerdings sehr dafür sie ihm mal zu schicken!

mach das doch mal Basti...

Offline Nase

  • Mitglied
  • Beiträge: 578
  • Bluntschlis: 0
Re: 50er Wiener kabarett
« Antwort #11 am: 19. August 2004, 01:05:04 »
Ich wär mal dafür das Werkeverzeichnis überhaupt zu aktualisieren. Das ist nämlich schon länger nicht geschehen und die kleinen Männer mit der Riesengroßen Macht gehen mir schon ab bei div. Offline-Leseanfällen.
Nur eins, mein Bester; in der Welt ist es selten mit einem Entweder-Oder getan; die Empfindungen und Handlungsweisen schattieren sich so mannigfaltiglich, als Abfälle zwischen einer Habichts- und eine

Offline derleu

  • Mitglied
  • Beiträge: 45
  • Bluntschlis: 0
Re: 50er Wiener kabarett
« Antwort #12 am: 19. August 2004, 01:44:38 »
Vielleicht fragt sich die eine oder der andere warum sucht der sowas. Habe vor, eine revue der wiener kabarettscene in den 50ern zu produzieren und suche auch über diesen weg material das zur komplettierung beitragen kann.
Bin echt, nach etwas genauerem studieren und umschauen im forum, überrascht, hier so viele aktive kulturschaffende zu finden. Ist echt spitze und top.
Bereitet mir jetzt schon im vorfeld meiner planungen viel freude auf dieses potential im forum gestossen zu sein.
Aber wie gesagt ich befinde mich im rahmen der vorplanung, am erarbeiten eines kongreten konzeptes und an der realen phantasterei des verwirklichens.
Ich weiss und bin mir dessen bewusst, das tim fischer in berlin gleichzeitig an einer georg kreisler revue arbeitet. Das gab auch nicht den ausschlag, der gedanke lebt schon seit langem in mir, diese fast verschollenen und trotzdem in vielen kriterien immer noch lebenden thematiken neu aufzugreifen.
Die deutschsprachige kabarettscene wird durch überhöhte priorität des comedie und spaßscenarios in den medien der privaten(mittlerweile auch der öffentlich rechtlichen) fernsehanstalten weit überzogen und überfüttert und schüttet den geneigten zuseher mit alltäglich wiederkehrendem klamauk zu. Irgendwann ist dieser dessen überdrüssig.
Gute kabarettsendungen werden für den normalen fernsehzuschauer zu ihm fast unzugänglichen tages- oder nachtzeiten gesendet.

Ja, ich weiss, das betrifft jetzt nicht nur georg kreisler, aber er ist ein gewichtiger bestandteil des vorabkonzeptes.

Sollte jemand die fähigkeiten des sich des vorstellens eines solchen projektes besitzen und an der verwirklichung eines solchen interesse haben, würde ich mich gerne über zuschriften freuen.

Die produktion wird selbstverfreilich vorerst kommerziell ausgelegt sein. Erste zusagen von einem produzenten bestehen bereits und sind mit der erstvorstellung eines konzeptes bewilligt.

Die kongrete planungs- und durchführungszeit ist auf ca. zwei jahre angesetzt und erstaufführung soll im spätjahr 2006 in stuttgart oder wien(premiere wien) sein.
Kongrete planung soll bis märz 2005 abgeschlossen sein und dann in den direkten vollzug des verwirkllichen's gehen.

Meine direkte e-mail addi: ars-cultura@t-online.de

Gesucht werden macherinnen/er, nicht redner oder haarspalter, menschen die ganz kongrete und verbindliche einschätzungen über ihr selbstschaffen haben.

Für alle die hier einen geldregen erwarten, ne ist nicht. Für alle die eine aufgabe und eine anforderung an ihr schaffen sehen, gerne willkommen und liebliche aufnahme im TEAM. Das bei dieser produktion immer im vordergrund stehen wird. Es wird keine stars geben. Das ensemble wird der star sein.

Nähere Infos bekommt ihr über oben angegebene mail addi.

Kann jetzt aber ein paar tage mit der antwort dauern, da ich freitagmorgen wieder nach hause düsel. Ausser es befindet sich wirklich was aussergewöhnliches dabei, denn richtig feierabend hab ich nie. Lach, jetzt ganz herzhaft lach, was ist feierabend??? Abschalten, wer schaltet schon richtig und wirklich in seiner bestimmung ab. Sind wir nicht alle leibhaftig auf der suche nach verwirklichung immer im dienst.
Arbeiten, freizeit, wo sind die grenzen, ja, es gibt keine. Etwas erschaffen, braucht keine grenzen, etwas neu kreieren erfordert keine freizeit. Freizeit ist der luxus etwas neues zu erschaffen.
Abseits von, mein haus, mein boot, meine frau oder auch mann(ganz wie ihr wollt).

Buona notte
jürgen






Schon gefrühstückt heute ???
Na dann, schönen tag.
Und vor allem, lebet euer leben in allen tiefen und höhen

Offline Maexl

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1301
  • Bluntschlis: 0
Re: 50er Wiener kabarett
« Antwort #13 am: 19. August 2004, 12:36:55 »
Quote (selected)
Vielleicht fragt sich die eine oder der andere warum sucht der sowas.

hmm nö... eigentlich nicht...  ich z.B. ging davon aus, dass du (hmm ich stelle einfach mal fest, dass ich solch "privaten foren geduzt wird - ich hoffe 'du' hast kein Problem damit) dich deiner selbst oder sonstigem höheren strebens zur folge informieren möchtest.
Quote (selected)
Habe vor, eine revue der wiener kabarettscene in den 50ern zu produzieren und suche auch über diesen weg material das zur komplettierung beitragen kann.

Andere Frage: Welches Material hättest du denn was für uns von Interesse wäre? Vor allem Videos, Texte, Bilder, Platten, Cds, Mp3s/Oggs/usw. ?
Ich muss sagen, dass mir die Gemeinschaftsproduktion Kreislers mit den damals wohl besten Kabarretisten "Hurra wir Sterben" als eine seiner besten vorkommt.
Wem der österreichische Dialekt gefällt kommt u.A. auf seine Kosten.
Quote (selected)
Bin echt, nach etwas genauerem studieren und umschauen im forum, überrascht, hier so viele aktive kulturschaffende zu finden. Ist echt spitze und top.

Jap ich frage mich auch von Tag zu Tag aufs neue, was ich hier zu suchen habe  ;)
Quote (selected)
Bereitet mir jetzt schon im vorfeld meiner planungen viel freude auf dieses potential im forum gestossen zu sein.
Aber wie gesagt ich befinde mich im rahmen der vorplanung, am erarbeiten eines kongreten konzeptes und an der realen phantasterei des verwirklichens.
Ich weiss und bin mir dessen bewusst, das tim fischer in berlin gleichzeitig an einer georg kreisler revue arbeitet. Das gab auch nicht den ausschlag, der gedanke lebt schon seit langem in mir, diese fast verschollenen und trotzdem in vielen kriterien immer noch lebenden thematiken neu aufzugreifen.
Die deutschsprachige kabarettscene wird durch überhöhte priorität des comedie und spaßscenarios in den medien der privaten(mittlerweile auch der öffentlich rechtlichen) fernsehanstalten weit überzogen und überfüttert und schüttet den geneigten zuseher mit alltäglich wiederkehrendem klamauk zu. Irgendwann ist dieser dessen überdrüssig.
Gute kabarettsendungen werden für den normalen fernsehzuschauer zu ihm fast unzugänglichen tages- oder nachtzeiten gesendet.

Jap....
Quote (selected)
Ja, ich weiss, das betrifft jetzt nicht nur georg kreisler, aber er ist ein gewichtiger bestandteil des vorabkonzeptes.

Sollte jemand die fähigkeiten des sich des vorstellens eines solchen projektes besitzen und an der verwirklichung eines solchen interesse haben, würde ich mich gerne über zuschriften freuen.

Sind wir nicht alle ein bisschen interressiert an solchen Projekten / Bluna?
Quote (selected)
Die produktion wird selbstverfreilich vorerst kommerziell ausgelegt sein. Erste zusagen von einem produzenten bestehen bereits und sind mit der erstvorstellung eines konzeptes bewilligt.
ui ui... ich dachte die Mittel sitzen nicht mehr so locker
Quote (selected)
Die kongrete planungs- und durchführungszeit ist auf ca. zwei jahre angesetzt und erstaufführung soll im spätjahr 2006 in stuttgart oder wien(premiere wien) sein.
Kongrete planung soll bis märz 2005 abgeschlossen sein und dann in den direkten vollzug des verwirkllichen's gehen.

boah geht das ewig
Quote (selected)
Meine direkte e-mail addi: ars-cultura@t-online.de

Gesucht werden macherinnen/er, nicht redner oder haarspalter, menschen die ganz kongrete und verbindliche einschätzungen über ihr selbstschaffen haben.

tja.... ich würde mich ja gerne in großem Maße beteiligen muss allerdings zu meinem Bedauern mitteilen, dass ich gerade in besagtem Zeitraum absolut wenig Zeit dafür erübrigen kann (ABI).
Quote (selected)
Für alle die hier einen geldregen erwarten, ne ist nicht. Für alle die eine aufgabe und eine anforderung an ihr schaffen sehen, gerne willkommen und liebliche aufnahme im TEAM. Das bei dieser produktion immer im vordergrund stehen wird. Es wird keine stars geben. Das ensemble wird der star sein.
Nähere Infos bekommt ihr über oben angegebene mail addi.
ist nat. klar. Da werde ich auf nähere Informationen warten.
Quote (selected)
Buona notte
jürgen

tschö... Maexl

PS:Ich hoffe dich nicht verschreckt zu haben, die obligatorische E-mail bekommst du nat. noch.

Offline Sandra

  • deaktiviert
  • Beiträge: 1
  • Bluntschlis: 0
Re: 50er Wiener kabarett
« Antwort #14 am: 19. August 2004, 13:35:08 »
Ich rate DRINGEND von einer premiere in Wien ab. Da sind nämlich (und ich weiss, wovon ich rede!) die Sitten GANZ anders. Erstens kriegt das Publikum alle Naselang Revuen aus der Kabarettszene der 50er serviert (Zuletzt im theater in der Josefstadt, nur zum beispiel) - und zwar in durchaus hoher Qualität, noch dazu mit Protagonisten, die diese Kunst mit der Muttermilch aufgesogen haben (und ich rede jetzt NICHT von mir!), ausserdem ist das wiener publikum durchaus skeptisch, deutschen Produktionen gegenüber. In Wien ist tim Fischer himmelhoch abgestunken. (ich finde natürlich: mit Recht ;D)
Wenn ein Deutscher in wien Qualtinger (oder Kreisler oder Bronner) macht, dann gnade ihm G*tt!
Zudem wird im Herbst der Bronner sein neues theater in Wien eröffnen, und dann ist für derartige produktionen nicht mehr rasend viel Platz anderweitig.
Ich prophezeie - wenn das in Wien stattfindet, werdet Ihr mit Spott und Häme überschüttet und ausserdem nicht rasend viel Besuch haben.
Ich verweise nur darauf, was Michael Maertens passiert ist, als er wagte, Schnitzler zu spielen.

Offline Nase

  • Mitglied
  • Beiträge: 578
  • Bluntschlis: 0
Re: 50er Wiener kabarett
« Antwort #15 am: 19. August 2004, 14:09:24 »
Da kann ich Sandra nur Recht geben. Ich glaube es wäre bei dieser Produktion am besten sich sofort auf den gängigen/meist lieblosen Kabarettkonsumenten zu stürzen. Wie du sagst wird heute im Übermaß mit Klamauk gearbeitet und ich selbst habe die Erfahrung gemacht wie erfrischt das Publikum heute auf andere Formen reagiert.

Das Wort Revue weckt bei mir leider zwangsläufig Assoziationen, die mich von der ursprünglichen Kreislerart ablenken - nämlich Einfachheit und Priorität auf die Kraft der Gedanken. Hört sich aber gut an, was du planst und ich bin auf jeden Fall sehr erfreut, dass sich hier wieder mal was tut, wer weiß, vielleicht kann dir der eine oder die andere hier weiterhelfen!

Schön, dass wir wieder so eine passende Ergänzung zu unserem Kabinett bekommen haben.

liebe Grüße


Die Nusen
« Letzte Änderung: 19. August 2004, 14:10:37 von Nase »
Nur eins, mein Bester; in der Welt ist es selten mit einem Entweder-Oder getan; die Empfindungen und Handlungsweisen schattieren sich so mannigfaltiglich, als Abfälle zwischen einer Habichts- und eine

Offline derleu

  • Mitglied
  • Beiträge: 45
  • Bluntschlis: 0
Re: 50er Wiener kabarett
« Antwort #16 am: 19. August 2004, 14:53:02 »
"Ich rate DRINGEND von einer premiere in Wien ab."
ja, danke sandra  ;D
jessas marei und joseff,
da ist mir ja ein dicker hund entschlüpft, ja ja, hunde die eier legen. Das mit wien sollte eigentlich ein joke werden, hatte nur vergessen ihn als solchen kenntlich zu machen, ging irgendwie davon aus das er als selbstläufer durchgeht.
Ok, aber so ist's auch gut, so bin ich mir eurer uneingeschränkten aufmerksamkeit gewiss.  ::)

@nase

dieses doch angeräucherte und etablissement schwanger gehende Wort REVÜ gefällt mir auch nicht,  aber eine andere umschreibung ist mir bisher nicht eingefallen. Bin aber sämtlichen anregungen dankbar.

gruß jürgen
Schon gefrühstückt heute ???
Na dann, schönen tag.
Und vor allem, lebet euer leben in allen tiefen und höhen

Offline Guntram

  • Mitglied
  • Beiträge: 1458
  • Bluntschlis: 0
Re: 50er Wiener kabarett
« Antwort #17 am: 23. August 2004, 11:35:18 »
Noch mal ganz deutlich:

Ich habe mit der Homepage von SebKra nichts zu tun. Nur Sebastian Krause kann sie aktualisieren. Nichts hindert ihn daran, sich Texte hier aus dem Forum oder direkt aus dem Werksverzeichnis zu kopieren und selbst zu veröffentlichen.

Übrigens habe ich ihm mal in der Vor-Werksverzeichnis-Zeit Scans von Covers geschickt. Er hat seine Plattenliste damit nicht ergänzt.

Sebastian kann seine Homepage gerne mit den Daten aus dem Werksverzeichnis ergänzen, schließlich habe ich ursprünglich auch viel von ihm verwendet, aber das ist sein Job. Mehr wie die Daten anbieten kann ich nicht.
Träume sind nicht Schäume, sind nicht Schall und Rauch,
sondern unser Leben so wie wache Stunden auch.
Wirklichkeit heißt Spesen, Träume sind Ertrag. Träume sind uns sicher schwarz auf weiß wie Nac

Offline derleu

  • Mitglied
  • Beiträge: 45
  • Bluntschlis: 0
Re: 50er Wiener kabarett
« Antwort #18 am: 25. August 2004, 02:37:24 »
mal danke sag, für die mich angemailten offerten.
Das konzept ist kurz vor der vollendung und einen namhaften regisseur haben wir auch schon fast an bord.
Wenn das konzept dingfest steht, bekommt ihr garantiert eine antwort, wir werden dann auch ein vorabmeeting einberufen, an dem alle vorerst mit angedachten mitplayer eingeladen werden. Nix desto trotz, sind wir immer noch auf der suche nach verschollenen aufnahmen, aus der "brettl vorm kopf",
hakl vorm ...., usw., wie die ganzen produktionen damals hiessen.
Die köpfe rauchen mittlerweile und es wird kontinuierlich an dem konzept gefeilt.
In 14 tagen steht das grundkonzept und wird dann auch euch mittgeteilt. Bis dahin habt geduld.
tanti saluti jürgen
Schon gefrühstückt heute ???
Na dann, schönen tag.
Und vor allem, lebet euer leben in allen tiefen und höhen

Offline Sandra

  • deaktiviert
  • Beiträge: 1
  • Bluntschlis: 0
Re: 50er Wiener kabarett
« Antwort #19 am: 25. August 2004, 09:10:39 »
Mail doch den Bronner mal an, der hat immer Interesse
für sowas und ist auch hilfsbereit und hat ein RIESEN-Archiv.

Offline Nase

  • Mitglied
  • Beiträge: 578
  • Bluntschlis: 0
Re: 50er Wiener kabarett
« Antwort #20 am: 31. August 2004, 13:43:48 »
@ Guntram

ich meinte nur DEIN Werkeverzeichnis. Ist das so gemeint, das man es selber mit den hier angesammelten Texten aktualisiert oder gibst du eine neue Verison raus oder ist das schon geschehen und ich weiß nichts davon.
Nur eins, mein Bester; in der Welt ist es selten mit einem Entweder-Oder getan; die Empfindungen und Handlungsweisen schattieren sich so mannigfaltiglich, als Abfälle zwischen einer Habichts- und eine

Offline Guntram

  • Mitglied
  • Beiträge: 1458
  • Bluntschlis: 0
Re: 50er Wiener kabarett
« Antwort #21 am: 31. August 2004, 15:24:32 »
@Nase

alles klar, ich habe an andere Stelle schon geschrieben ich es kommt bald eine aktuelle Version zum downloaden. Gib mir noch ein bischen Zeit. Z. Zt. kommen so viele Ergänzungen und ich will noch das Wörterbuch einarbeiten. Da fällt es schwer einen Schnitt zu machen und erst mal wieder was zum downloaden bereitstellen.

Wegen SebKra bin ich leicht genervt, weil es kam schon öfters das ich ihm etwas schicken soll.
Träume sind nicht Schäume, sind nicht Schall und Rauch,
sondern unser Leben so wie wache Stunden auch.
Wirklichkeit heißt Spesen, Träume sind Ertrag. Träume sind uns sicher schwarz auf weiß wie Nac

Offline Sandra

  • deaktiviert
  • Beiträge: 1
  • Bluntschlis: 0
Re: 50er Wiener kabarett
« Antwort #22 am: 31. August 2004, 15:28:57 »
Ich finde auch: du machst Dir soviel Mühe - und ihn beisst's garnicht. Er kann sich ja auch mal rühren, oder?

Offline Dagmar

  • Mitglied
  • Beiträge: 1838
  • Bluntschlis: 0
Re: 50er Wiener kabarett
« Antwort #23 am: 31. August 2004, 22:13:25 »
@derleu:

Willkommen auch von mir derschütz  ;)

Wusste ich auch nicht, dass Tim Fischer sowas plant. Ich arbeite seit einigen Monaten an etwas ähnlichem für's nächste Jahr, bin aber noch nicht sicher, ob ich das machen werde. Ich habe einiges an Notationen zusammen, vielleicht kannst Du ja was davon brauchen - Mail deswegen kommt extra.

Tim Fischer ist bei mir neuerdings unten durch: Ich habe dem mehrfach eine Mail mit einer simplen Frage geschickt. Ich finde, es gehört sich unter Kollegen, dass man wenigstens antwortet. Im Zweifelsfall dann eben auch eine Antwort im Sinne "Hab' keinen Bock, mach' Deinen Kram alleine". Finde ich auch okay. Aber gar nicht zu antworten, finde ich schlicht unkollegial und borniert  >:(

Je fester dir einer die Wahrheit verspricht, in Programmen und Predigten, glaube ihm nicht. Und geh' zu den Gauklern, den Clowns und den Narr'n: Dort wirst du zwar nix, doch das in Wahrheit erfahr'n.

Offline Nase

  • Mitglied
  • Beiträge: 578
  • Bluntschlis: 0
Re: 50er Wiener kabarett
« Antwort #24 am: 03. September 2004, 23:39:36 »
hm.. vielleicht hat er dich ja gespamt?  :D [mata]

Das Problem habe ich übrigens in letzter Zeit häufig: meine Mails kommen nicht an, weil die dummen Mailfilter sie löschen.  >:( weiß wer was dazu? ..vielleicht sollte ich ja den thread wechseln..
Nur eins, mein Bester; in der Welt ist es selten mit einem Entweder-Oder getan; die Empfindungen und Handlungsweisen schattieren sich so mannigfaltiglich, als Abfälle zwischen einer Habichts- und eine

 

Bei der Schnellantwort kannst du Bulletin Board Code und Smileys wie im normalen Beitrag benutzen.

Name: E-Mail:
Verifizierung:
Bist Du ein Spambot?:
Wieviel ist zwei mal zwei? (Wort):