Georg Kreisler Forum Georg Kreisler (2010)
Mit freundlicher Genehmigung
© Axel Hegmann

* Willkommen

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Hast du deine Aktivierungs E-Mail übersehen?

Letzte Beiträge

Witz des Tages von steffan
[17. November 2017, 23:15:17]


Fernseh-, Radio-Termine von h-j-urmel
[17. November 2017, 00:55:30]


Zwei alte Tanten Textinterpretation? von h-j-urmel
[14. November 2017, 12:29:00]


Comics (& Graphic Novels) von Burkhard Ihme
[13. November 2017, 21:01:42]


Heute Abend: Lola Blau von Burkhard Ihme
[02. November 2017, 12:50:21]

Herzlich willkommen im Georg Kreisler Forum!

Das Georg Kreisler Forum ist dem Werk des Satirikers, Dichters und Komponisten Georg Kreisler gewidmet. Das Georg Kreisler Forum ist ein Fanprojekt, Sie sind also herzlich eingeladen, Informationen zu Georg Kreisler beizusteuern und an den vielfältigen Diskussionen - auch weit über Georg Kreislers Werk hinaus - teilzunehmen.

"Wenn sich wer öffnet, mach' ich doch nicht zu. Noch einmal frag ich: Was sagst Du?" (Georg Kreisler, "Was sagst Du?")


Autor Thema: Georg Kreisler in Hamburg  (Gelesen 20461 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Volker2

  • Gast
Georg Kreisler in Hamburg
« am: 17. Juli 2006, 21:43:30 »
EIN ABEND MIT GEORG KREISLER
      

Er ist eine Legende des Kabaretts: Georg Kreisler – der freundliche Mann mit der großen Hornbrille und dem schwarzen Humor. Seine Chansons sind Evergreens, pardon: Everblacks! Seit Jahren hat er sich von der Bühne verabschiedet, jetzt kehrt er zurück – mit seiner Biografie „Georg Kreisler – Gibt es gar nicht“ unter dem Arm – und erzählt aus seinem ereignisreichen Leben: Geboren 1922 in Wien, flieht er 1938 als Jude im letzten Moment vor den Nazis in die USA. Dort arbeitet er mit Charlie Chaplin, lernt die Größten des Show- und Film-Biz kennen und verdient sein Geld als Entertainer und Barpianist, wo erste Chansons entstehen. Im Wien der 50er Jahre startet seine Karriere als Kabarettist, Song-Texter, Musical- und Opernkomponist und Autor von Romanen und Essays.

Der Abend wird moderiert von seinen beiden Biografen Hans-Juergen Fink und Michael Seufert.
(erster Teil des Abends Lesung mit Kreisler/ zweiter Teil: die Autoren interviewen Kreisler)

5. Oktober im Schmidt Theater in HAMBURG
Do 20 Uhr


> Interessantes Vorspiel zur Inszenierung des Stücks "Adam Schaf hat Angst" mit Tim Fischer (ab 13. Oktober im Schmidt Theater)
« Letzte Änderung: 18. Juli 2006, 23:57:22 von Volker2 »

Volker2

  • Gast
Re: Georg Kreisler in Hamburg
« Antwort #1 am: 18. Juli 2006, 23:59:31 »
„ADAM SCHAF HAT ANGST“
Musical in zwei Akten für einen Schauspieler

Wenn der alte Schauspieler Adam Schaf in der Garderobe auf seinen Auftritt wartet und die Stationen seiner Karriere Revue passieren lässt, ist dies mehr als nur Erinnerung. Sein wütender, giftiger, aber auch wehmütiger und letztlich resignierter Rückblick auf die Nachkriegszeit ist das Lebensresümee einer Generation, die den Aufbruch wollte und sich durch Selbstbetrug und unerfüllte Träume doch erneut in den Stillstand manövrierte. Wie viele bislang ungeahnte Möglichkeiten hätte man gehabt, was hat man letztendlich daraus gemacht? Die Welt wollte man verändern, sogar verbessern – gewählt wurde der bequeme Weg der Anpassung.

Die erschreckend aktuellen alten bösen Lieder Georg Kreislers nehmen die heute wieder so gerne zitierte Aufbruchstimmung der Wirtschaftswunderjahre scharf ins Visier und lassen den Zeitgeist einer ganzen Ära lebendig werden.

Mit dem Stück „Adam Schaf hat Angst“ feierte Tim Fischer bereits in den Jahren 2002/2003 große Erfolge, damals in einer Produktion des Berliner Ensembles und unter der Regie von Werner Schroeter. Nun kommt es als Co-Produktion von Tim Fischer und dem Hamburger Schmidt Theater zur Aufführung. Hierfür hat die Kabarettlegende Georg Kreisler das Musical nicht nur neu bearbeitet, sondern er wird auch selbst Regie führen.

Buch und Regie: Georg Kreisler
Schauspiel und Gesang: Tim Fischer
Klavier: Rüdiger Mühleisen

13. Oktober bis 12. November 2006 im Schmidt Theater
Di-Sa um 20 Uhr, So um 19 Uhr

Karten: € 35,20 | 28,60 | 23,10 | 17,60 / Die Kartenhotline 040 / 31 77 88 99 ist montags bis samstags von 9-19 Uhr und sonntags von 14-19 Uhr erreichbar. Oder Internet: www.tivoli.de

Offline Guntram

  • Mitglied
  • Beiträge: 1458
  • Bluntschlis: 0
Re: Georg Kreisler in Hamburg
« Antwort #2 am: 09. August 2006, 07:55:52 »
http://www.schmidts.de/index.php?id=event803

Hier mal der Link zu Schmidts Theater, die Eintrittspreise variiren nämlich, je nach Wochentag.



PS: Ich hab gestern die Karten für den Abend mit GK geholt  :) :) :)
Träume sind nicht Schäume, sind nicht Schall und Rauch,
sondern unser Leben so wie wache Stunden auch.
Wirklichkeit heißt Spesen, Träume sind Ertrag. Träume sind uns sicher schwarz auf weiß wie Nac

Offline whoknows

  • Mitglied
  • Beiträge: 1911
  • Bluntschlis: 0
Re: Georg Kreisler in Hamburg
« Antwort #3 am: 09. August 2006, 10:37:44 »
Bühnenbild: Urmel Meyering - ganz ernst gemeinte Frage: ist Urmel ein gängiger Name? ::)
« Letzte Änderung: 09. August 2006, 10:38:57 von whoknows »

Offline Guntram

  • Mitglied
  • Beiträge: 1458
  • Bluntschlis: 0
Re: Georg Kreisler in Hamburg
« Antwort #4 am: 09. August 2006, 12:22:52 »
Urmel??? Die Eltern müssen wohl Fans vom Max Kruse oder Augsburger Puppenkiste gewesen sein  ;)
Träume sind nicht Schäume, sind nicht Schall und Rauch,
sondern unser Leben so wie wache Stunden auch.
Wirklichkeit heißt Spesen, Träume sind Ertrag. Träume sind uns sicher schwarz auf weiß wie Nac

Offline whoknows

  • Mitglied
  • Beiträge: 1911
  • Bluntschlis: 0
Re: Georg Kreisler in Hamburg
« Antwort #5 am: 09. August 2006, 13:57:25 »
Die Nähe zu "Eumel" ist unübersehbar.

Offline Guntram

  • Mitglied
  • Beiträge: 1458
  • Bluntschlis: 0
Re: Georg Kreisler in Hamburg
« Antwort #6 am: 09. August 2006, 14:08:27 »
Urmel ist doch kein Eumel. Urmel ist der letzte Vertreter der ausgestorbenen Tierart der Urmel, dem Bindeglied zwischen den Dinosauriern und den Säugetieren. Hast du nie "Urmel aus dem Eis" gelesen?
Träume sind nicht Schäume, sind nicht Schall und Rauch,
sondern unser Leben so wie wache Stunden auch.
Wirklichkeit heißt Spesen, Träume sind Ertrag. Träume sind uns sicher schwarz auf weiß wie Nac

Volker2

  • Gast
Re: Georg Kreisler in Hamburg
« Antwort #7 am: 21. September 2006, 12:51:05 »
Ich habe hier mal den Flyer zu "Adam Schaf hat Angst" eingescannt:

http://fotos.web.de/vograap/Graap

Volker2

  • Gast
Re: Georg Kreisler in Hamburg
« Antwort #8 am: 29. September 2006, 23:45:07 »
Nach der NDR Talk Show wissen wir jetzt

a) Diese Moderatoren können offenbar nur abgedroschene Fragen stellen (hätte man bei Tim Fischer und Georg Kreisler nicht ein bisschen mehr rauskitzeln können als Altbekanntes?)

b) Im Musical "Adam Schaf hat Angst" sind 19 Kreisler-Lieder zu hören, einige hat der Meister persönlich aktualisiert. Man darf gespannt sein.
Tim Fischer sang als Kostprobe "Was der Mensch wert ist (sieben Euro)"

Volker2

  • Gast
« Letzte Änderung: 03. Oktober 2006, 19:14:41 von Volker2 »

Offline Katharina

  • Mitglied
  • Beiträge: 2
  • Bluntschlis: 0
Re: Georg Kreisler in Hamburg
« Antwort #10 am: 04. Oktober 2006, 22:00:23 »
Hallo zusammen!

Bin ganz neu hier (fragt mich nicht, warum ich diese Seite erst jetzt entdeckt habe! ;) ). Ich bin morgen  auch auf dem Georg-Kreisler-Abend in Hamburg und freue mich schon sehr darauf. Hätte nicht damit gerechnet, dass mein Wunsch, Georg Kreisler endlich mal live zu sehen, sich so bald erfüllen würde! :D

LG
Katharina

Offline whoknows

  • Mitglied
  • Beiträge: 1911
  • Bluntschlis: 0
Re: Georg Kreisler in Hamburg
« Antwort #11 am: 04. Oktober 2006, 22:20:38 »
Hi Katharina!! willkommen in unserem Forum!! Bin sehr neugierig, wie es Dir gefällt und was du zu berichten  hast! Je mehr Meinungen man hört, desto besser kann man sich als Nicht-hingeh-könner ein Bild machen. :D

Offline Guntram

  • Mitglied
  • Beiträge: 1458
  • Bluntschlis: 0
Re: Georg Kreisler in Hamburg
« Antwort #12 am: 04. Oktober 2006, 23:21:03 »
Schön das ich nicht allein bei GK sein werde ;)
Träume sind nicht Schäume, sind nicht Schall und Rauch,
sondern unser Leben so wie wache Stunden auch.
Wirklichkeit heißt Spesen, Träume sind Ertrag. Träume sind uns sicher schwarz auf weiß wie Nac

Volker2

  • Gast
Re: Georg Kreisler in Hamburg
« Antwort #13 am: 04. Oktober 2006, 23:35:32 »
Dann sind wir ja schon zu dritt.
Aber ich rechne mal mit einem vollen Haus ...

Offline Guntram

  • Mitglied
  • Beiträge: 1458
  • Bluntschlis: 0
Re: Georg Kreisler in Hamburg
« Antwort #14 am: 06. Oktober 2006, 13:32:43 »
In aller Kürze

Der Abend war zweigeteilt vor der Pause in Interviewform mit den beiden Verfassern seiner Biografie, mit dem Schwerpunkt auf das Theaterschaffen von Georg Kreisler. Man erfährt nicht nur das was im Buch steht sondern auch einiges darüber hinaus und es kommen auch noch einige Anekdoten. Georg Kreisler plaudert, ist schlagfertig, professionell, schimpft über das Regietheater. Auch die Inszenierung von Adam Schaf kommt nicht zu kurz. Fast schon als Running Gag wird der Termin mit einem Augenzwinkern  ;) von allen dreien mehrfach erwähnt (ohne das es lästig wird). Mit der Inszenierung von Berlin geht er auch sehr kritisch um (siehe auch folgenden Link http://www.welt.de/data/2006/10/01/1055791.html )

Nach der Pause liest Georg Kreisler aus seiner Biografie und aus seinem letzten Buch [ch8222]Leise flehen meine Tauben[ch8220]. Erzählt aber auch einiges was nicht in den Büchern steht. An der Stelle aus der Biografie in der er eine Silvesterfeier bei Holländer in Amerika beschreibt singt er kurz das Lied vom Überzieher und ein alten Wiener Schlager an die er damals gesungen hat. Dieser Teil ist insgesamt persönlicher. Ein paar mal sagt er als er aus der Biografie liest [ch8222] [ch8230] ich habe geschrieben [ch8230][ch8220] obwohl er am Anfang betont hat es sei keine Autobiographie. Vielleicht nur ein Freud´scher Versprecher oder doch etwas mehr.  ;) :D

Alles in allem ein gelungener Abend. Georg Kreisler war alles in allem gut 2 Stunden auf der Bühne, charmant, witzig und auch ein bisschen selbstironisch. Das Alter merkt man ihm nicht an. Es war schön ihn wieder einmal zu sehen. Hoffentlich ergibt sich wieder einmal eine Gelegenheit.

Zum Schluss gab es Standing Ovations und eine kleine Zugabe.

Nicht unerwähnt soll bleiben das Treffen mit Volker und Katharina hat geklappt. Wir haben uns vor und nach der Vorstellung und in der Pause gut unterhalten, ein bisschen spekuliert [ch8211] unschwer zu erraten - natürlich über Georg Kreisler. Ein Abend der eigentlich nach einer Wiederholung schreit.
« Letzte Änderung: 06. Oktober 2006, 23:59:42 von guntram »
Träume sind nicht Schäume, sind nicht Schall und Rauch,
sondern unser Leben so wie wache Stunden auch.
Wirklichkeit heißt Spesen, Träume sind Ertrag. Träume sind uns sicher schwarz auf weiß wie Nac

Volker2

  • Gast
Re: Georg Kreisler in Hamburg
« Antwort #15 am: 07. Oktober 2006, 00:14:30 »
Ja, was soll man noch hinzufügen, Guntram hat alles schön zusammengefasst. Kreisler war hellwach, gut aufgelegt, das Alter merkt man ihm nicht an. Nur die Füße machen nicht mehr so mit, wie GK es gerne möchte...
Der Abend hat Lust auf mehr gemacht – Adam Schaf steht schon in den Startlöchern.

Und auf alles Fälle war es toll, zwei nette Forum-Mitglieder zu treffen! Übrigens ist nicht nur Katharinas Wunsch, GK einmal live zu sehen, in Erfüllung gegangen, sie hat es sich auch nicht nehmen lassen, ihm  gaaanz am Schluss die Hand zu drücken – schließlich war sie ganz aus Ulm angereist. Es ist aber auch ein besonderes Erlebnis, einem lebenden Denkmal gegenüber zu stehen. Hätte ich doch mein Buch dabei gehabt ... – Guntram hat seins signiert bekommen. Schöne Grüße!

Ah ja, da wir sozusagen die Letzten waren, die gingen, konnten wir sehen, wie sich eine illustre Promi-Runde an einem Tisch im Schmidt-Foyer zusammen setzte: GK und BP, Tim Fischer und Theater- und FC St. Pauli-Chef Corny Littmann sowie Bill Ramsey - alle zum Greifen nah.
« Letzte Änderung: 08. Oktober 2006, 15:29:01 von Volker2 »

Volker2

  • Gast
Re: Georg Kreisler in Hamburg
« Antwort #16 am: 07. Oktober 2006, 00:31:37 »
Ein Tipp für Leute die auf Zack sind: Schmidts Tivoli verlost Premieren-Karten!!!!

http://www.tivoli.de/index.php?id=622

Volker2

  • Gast
Re: Georg Kreisler in Hamburg
« Antwort #17 am: 11. Oktober 2006, 23:38:18 »
Heute war ein schöner Artikel in der Hamburger Morgenpost:

Tim Fischer und Georg Kreisler proben für »Adam Schaf hat Angst«

Seit fünf Wochen fahren Georg Kreisler und Tim Fischer jeden Morgen um 10 Uhr mit der S1 bis Hasselbrook. Unscheinbar schauen sie aus, der 84-Jährige im Trenchcoat und der jungenhafte Sänger, der locker sein Enkel sein könnte. Niemand erkennt sie. Keine Spur von Rampenlicht.

Ihr Ziel ist ein Loft in Hasselbrook. Am Eingang ein handgemaltes Klingelschild: "Adam Schaf". Hier wohnt die Kunst. Denn Kreisler und Fischer proben das Solostück "Adam Schaf hat Angst". Geschrieben hat es Georg Kreisler selbst. Der Mann, der 1938 vor den Nazis in die USA floh: Dort traf er Arnold Schönberg und Marlene Dietrich, und dort spielte er für Charlie Chaplin Klavier. Er ist Kabarettlegende und Komponist witziger und böser Lieder. Sein bekanntestes: "Tauben vergiften im Park".

Tim Fischer hat "Adam Schaf" bereits ein Mal gespielt, in Berlin. Doch die Inszenierung gefiel nicht. Fischer nicht - und schon gar nicht Kreisler. Deshalb legt der Meister in Hamburg nun selbst Hand an. Am Freitag hat das Stück Premiere am Schmidt Theater.

Kreisler sitzt im Loft und entschuldigt sich: "Das Klavier ist zu laut für diesen Raum, aber es geht nicht leiser. Und noch fehlen ein paar Requisiten - wie das halt so ist." Ein Mantel zum Beispiel. War für heute versprochen. Aber: "Der Pelzkragen fusselt zu sehr, da muss ein neuer ran", sagt die Kostümbildnerin.

Egal. Fischer beginnt. Er spielt einen alten Schauspieler in der Garderobe vor seinem kurzen, unbedeutenden Auftritt. Wie immer ist er zwei Stunden vorher gekommen. Zeit genug, sich in seine Vergangenheit zurückzuträumen. Die Perücke kommt runter, und plötzlich steht da der junge Künstler Adam Schaf auf der Bühne. Das Stück ist gespickt mit bissigen Bemerkungen zu Politik und Gesellschaft. Das Wichtigste aber sind natürlich die 19 Lieder: neue und alte - das ganze Kreisler-Spektrum.

Dem scheint das Herz aufzugehen, wenn Tim Fischer singt. Kreisler lächelt: Das ist sein Ding! "Ein kurzes Glück", so beschreibt Kreisler sein Stück. Noch glücklicher wäre er, wenn endlich auch die benötigte Trommel da wäre. "Die Trommel ist in der Post", heißt es. Dann kann ja nichts mehr schiefgehen.

HEIKO KAMMERHOFF


Fotos: Stefan Malzkorn
« Letzte Änderung: 11. Oktober 2006, 23:50:32 von Volker2 »

Offline Guntram

  • Mitglied
  • Beiträge: 1458
  • Bluntschlis: 0
Re: Georg Kreisler in Hamburg
« Antwort #18 am: 12. Oktober 2006, 10:14:27 »
Wer macht bei dem Stück eigentlich die Musik?  Kommt die vom Band oder sitzt GK etwas live am Klavier?
Träume sind nicht Schäume, sind nicht Schall und Rauch,
sondern unser Leben so wie wache Stunden auch.
Wirklichkeit heißt Spesen, Träume sind Ertrag. Träume sind uns sicher schwarz auf weiß wie Nac

Volker2

  • Gast
Re: Georg Kreisler in Hamburg
« Antwort #19 am: 12. Oktober 2006, 12:47:21 »
Quote (selected)
Klavier: Rüdiger Mühleisen

Er gehört seit langer Zeit zu den Musikern, die Tim Fischer bei seinen Konzerten begleiten.

Volker2

  • Gast
Re: Georg Kreisler in Hamburg
« Antwort #20 am: 12. Oktober 2006, 16:26:00 »
Was die Presse noch so schreibt ...

Die Zeit (12. Oktober):
http://www.presseportal.de/story.htx?nr=885118&search=georg,kreisler

Die Welt (11. Oktober):
http://www.welt.de/data/2006/10/11/1066488.html

Volker2

  • Gast
Re: Georg Kreisler in Hamburg
« Antwort #21 am: 14. Oktober 2006, 01:20:17 »
Glückwunsch an das Ensemble zur gelungenen Premiere! Ich bin begeistert, und das restliche Publikum war es auch – stehende Ovationen.

Genau wie "Heute Abend: Lola Blau" ist "Adam Schaf hat Angst" die ideale Form, den Kreisler-Liedern einen Rahmen zu geben. Durch die Rahmenhandlung bekommen die Lieder eine noch größere Aussagekraft. Hier und da hat Kreisler die Texte aktualisiert, aber großartig viel verändert an den altbekannten Songs hat er nicht, warum auch?

Respekt für die Leistung von Tim Fischer, der in dem Ein-Mann-Stück gesanglich ja sowieso, aber auch schauspielerisch überzeugt – ob als alter Knochen oder Jüngling. Das Ganze von Kreisler mit leichter Hand inszeniert.


Ich muss das ganze Wochenende noch arbeiten, deshalb mache ich erstmal Schluss. Eine Liste der gespielten Lieder liefere ich nach. Wer hast's eigentlich noch gesehen? Weitere (besser formulierte) Kritiken sind hochwillkommen!


(Ach so, für alle Statistiker: Nicht in den Besetzungslisten taucht die Stimme aus dem Off auf, deshalb sei hier gesagt: Es ist Barbara Peters, die ihre Sache ebenfalls bestens macht)

Offline Eric

  • Mitglied
  • Beiträge: 1176
  • Bluntschlis: 0
  • Theaterfreeek!
Re: Georg Kreisler in Hamburg
« Antwort #22 am: 14. Oktober 2006, 07:34:47 »
Quote (selected)
Es ist Barbara Peters, die ihre Sache ebenfalls bestens macht)

Sowas hat hier im Forum auch noch keiner zu sagen "gewagt", aber wenn's halt so ist: Was recht ist, das muss recht bleiben.  ;)

Offline whoknows

  • Mitglied
  • Beiträge: 1911
  • Bluntschlis: 0
Re: Georg Kreisler in Hamburg
« Antwort #23 am: 14. Oktober 2006, 10:22:19 »
Sie war ja lange Zeit gefragte Synchron-Stimme - und es ist ein alter Hut, dass es nicht immer die besten Schauspieler sind, die hervorragende "off-Stimmen" abgeben - und umgekehrt. Grossartige Schauspieler können eher matte Sprecher sein....
Freut mich, wenn es erfolgreich ist - das bedeutet unter anderem auch, dass wieder ein Stapel Lieder nur noch als "grosses Recht" verkauft wird. ;)

Volker2

  • Gast
Re: Georg Kreisler in Hamburg
« Antwort #24 am: 16. Oktober 2006, 00:21:47 »
Ich habe gerade die erste Kritik zu "Adam Schaf hat Angst" gefunden.
Fazit: Tim Fischer überragend, Autor und Komponist Kreisler hervorragend, Regisseur Kreisler mittelmäßig (also ich fand's nicht fad, sondern gut, aber Kritiker müssen halt auch kritisieren und das Haar in der Suppe finden).

http://www.welt.de/data/2006/10/16/1072740.html

 

Bei der Schnellantwort kannst du Bulletin Board Code und Smileys wie im normalen Beitrag benutzen.

Name: E-Mail:
Verifizierung:
Bist Du ein Spambot?:
Wie heißt Marie Galetta mit Vornamen?:

Georg Kreisler live in München

Begonnen von Alexander

Antworten: 10
Aufrufe: 3770
Letzter Beitrag 18. Oktober 2005, 14:30:57
von Alexander
Georg Kreisler - gibt er noch Konzerte?

Begonnen von madelaine

Antworten: 3
Aufrufe: 2414
Letzter Beitrag 01. April 2007, 15:36:44
von Volker2
"Zu leise für mich!" - Georg-Kreisler-Revue

Begonnen von Anke

Antworten: 1
Aufrufe: 2322
Letzter Beitrag 02. August 2007, 16:42:37
von Anke