Georg Kreisler Forum Georg Kreisler (2010)
Mit freundlicher Genehmigung
© Axel Hegmann

* Willkommen

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Hast du deine Aktivierungs E-Mail übersehen?

Letzte Beiträge

Witz des Tages von steffan
[17. November 2017, 23:15:17]


Fernseh-, Radio-Termine von h-j-urmel
[17. November 2017, 00:55:30]


Zwei alte Tanten Textinterpretation? von h-j-urmel
[14. November 2017, 12:29:00]


Comics (& Graphic Novels) von Burkhard Ihme
[13. November 2017, 21:01:42]


Heute Abend: Lola Blau von Burkhard Ihme
[02. November 2017, 12:50:21]

Herzlich willkommen im Georg Kreisler Forum!

Das Georg Kreisler Forum ist dem Werk des Satirikers, Dichters und Komponisten Georg Kreisler gewidmet. Das Georg Kreisler Forum ist ein Fanprojekt, Sie sind also herzlich eingeladen, Informationen zu Georg Kreisler beizusteuern und an den vielfältigen Diskussionen - auch weit über Georg Kreislers Werk hinaus - teilzunehmen.

"Wenn sich wer öffnet, mach' ich doch nicht zu. Noch einmal frag ich: Was sagst Du?" (Georg Kreisler, "Was sagst Du?")


Autor Thema: Fernseh-, Radio-Termine  (Gelesen 48642 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Alexander

  • Mitglied
  • Beiträge: 633
  • Bluntschlis: 0
Re: Fernseh-, Radio-Termine
« Antwort #200 am: 19. September 2010, 18:01:25 »
Wie lacht es sich als Jude? Georg Kreisler trifft Oliver Polak
Nacht von Sonntag 19.9.2010 auf Montag 20.9.2010 00:10 Uhr |  3sat

"Sie trennen mehrere Generationen, doch sie verbindet der Humor: Georg Kreisler, Jahrgang 1922, und Oliver Polak, Jahrgang 1976. Kreisler, 1938 als 16-Jähriger vor den Nazis in die USA geflohen, knüpft in seinen Texten und Liedern an die Tradition jüdischer Kabarettisten an - hintergründig, witzig und oft auch mit makaberem Humor. Oliver Polak, aufgewachsen in der einzigen jüdischen Familie in Papenburg, erzählt in seinen Bühnenprogrammen die Biografie seiner Generation. Im Rahmen der jüdischen Kulturtage Berlin (26.8. -5.9.2010) treten sie gemeinsam auf. 3sat porträtiert die beiden Humoristen und fragt: Wie lacht es sich als Jude, Herr Kreisler, Herr Polak? Getreu dem Motto Paul Spiegels, des früheren Zentralratsvorsitzenden der Juden in Deutschland: Jüdischer Humor war und ist die schönste Waffe der Minderheit. " (Quelle: 3sat)

http://www.reticon.de/medientipp/6286.html
„Die Kunst ist eben keine hübsche Zuwaage – sie ist die Nabelschnur, die uns mit dem Göttlichen verbindet, sie garantiert unser Mensch-Sein.“ (Nikolaus Harnoncourt)

Offline Peter Silie

  • Mitglied
  • Beiträge: 270
  • Bluntschlis: 0
  • A technicolor dream being cream. Puff!
Re: Fernseh-, Radio-Termine
« Antwort #201 am: 20. September 2010, 14:14:53 »
Die Ausschnitte aus der Podiumsplauderei waren spärlich und nicht aufregend, aber es war einiges interessantes Archivmaterial von Kreislerauftritten dabei, das ich noch nie gesehen habe. Das macht es sehenswert.
Wer's versäumt hat und sehen mag: PM :-)

Offline Alexander

  • Mitglied
  • Beiträge: 633
  • Bluntschlis: 0
Re: Fernseh-, Radio-Termine
« Antwort #202 am: 27. Juli 2011, 10:41:28 »
Mittwoch 03.08.2011 21:05 Uhr Deutschlandfunk

Querköpfe

Tauben vergiften ohne Tasten -
Georg Kreislers Abschied von der Bühne
Aufzeichnung der Lesung von Georg Kreisler und Barbara Peters am 1.6.11 im Pantheon-Theater Bonn

Georg Kreisler hat wie kaum ein anderer die Tradition des 20er-Jahre Couplets und die Verbindung satirischer Texte mit virtuosem Klavierspiel bewahrt und weitergeführt.
Titel wie "Tauben vergiften" oder "Der Staatsbeamte" sind in ihrer unterschwelligen Bösartigkeit, die durch den eleganten Vortrag erst nach einigen Schrecksekunden Wirkung zeigt, bis heute Meilensteine des Musik-Kabaretts.

Vermutlich auch, weil Georg Kreisler stets die Kritik an allgemeinen gesellschaftlichen Verfehlungen der an konkreten politischen Phänomenen vorgezogen hat. In die Tasten hat der Mann, den Dutzende junge Künstler von Tim Fischer bis Sebastian Kremer als Vorbild nennen, schon seit einigen Jahren nicht mehr gegriffen.

Er wolle nicht als komischer Alter in Erinnerung bleiben, sagt er. Nun hat Georg Kreisler mit 88 Jahren die Bühne endgültig verlassen. Sein letztes Programm beinhaltete Texte aus seinem Buch "Anfänge" und dem Gedichtband "Zufällig in San Francisco", die er zusammen mit seiner Frau, der Schauspielerin Barbara Peters, in einigen ausgewählten Theatern vortrug.

Dabei kamen auch alte Lieder zu ihrem Recht, nur dass sie diesmal gelesen wurden.

Der Auftritt im Bonner Pantheon-Theater war einer der letzten drei in Georg Kreislers fast sieben Jahrzehnte währenden Bühnenlaufbahn.

http://www.dradio.de/dlf/vorschau/
„Die Kunst ist eben keine hübsche Zuwaage – sie ist die Nabelschnur, die uns mit dem Göttlichen verbindet, sie garantiert unser Mensch-Sein.“ (Nikolaus Harnoncourt)

Offline Alexander

  • Mitglied
  • Beiträge: 633
  • Bluntschlis: 0
Re: Fernseh-, Radio-Termine
« Antwort #203 am: 09. August 2011, 15:50:26 »
Deutschlandfunk: Mittwoch 10.8.2011 21:05 Uhr zweiter Teil!
http://www.dradio.de/dlf/vorschau/

Außerdem:
Hinweis Salzburger Festspiele und Radiointerview Ö 1 Kulturjournal zum Nachhören- HIER:
http://oe1.orf.at/artikel/283269
« Letzte Änderung: 09. August 2011, 15:53:08 von Alexander »
„Die Kunst ist eben keine hübsche Zuwaage – sie ist die Nabelschnur, die uns mit dem Göttlichen verbindet, sie garantiert unser Mensch-Sein.“ (Nikolaus Harnoncourt)

Offline Bastian

  • Administrator
  • Beiträge: 3393
  • Bluntschlis: 3
    • Georg Kreisler Forum
Re: Fernseh-, Radio-Termine
« Antwort #204 am: 09. August 2011, 18:06:35 »
Aus einer Lesermail:

Sehr geehrte Damen und Herren!

Georg Kreisler, geboren 1922, 1938 aus Österreich geflüchtet, seit 1943 US-amerikanischer Staatsbürger und als Soldat an der Befreiung Europas beteiligt, machte als Musiker, Kabarettist, Komponist, Satiriker in den USA und in Europa Karriere. Er ist heuer bei den Salzburger Festspielen zu Gast, um mit Patrycia Ziolkowska (das "Gretchen" in den diesjährigen "Faust"-Inszenierungen) über die "Radikalität des Alters" zu sprechen.

Aus diesem Anlass führte ORF Ö1 mit Kreisler ein Gespräch. Die Sendung (ausgestrahlt am Montag, 8. August 2011, ab 17.09 Uhr) ist "on demand" abrufbar und kann so nachträglich angehört werden (sieben Tage lang, also bis Montag, 15. August 2011, ca. 17 Uhr). Direkt-Link zur Sendung sowie weitere Informationen siehe unten. Zudem empfehle ich noch das ausführliche Interview, das die "Zeit" mit ihm geführt hat (siehe unten).

Mit freundlichen Grüßen
M. P.

Über den Inhalt dieser Sendung *
Georg Kreisler und "Die Radikalität des Alters". Georg Kreisler, der 90jährige Kabarettist, Satiriker, Liedermacher und Komponist spricht im Rahmen der Serie "Auf eigene Faust" bei den Salzburger Festspielen über das Thema Alter, genauer "Die Radikalität des Alters". Der Jahrhundertzeuge und Anarchist nimmt sich kein Blatt vor den Mund und hat offensichtlich keine Angst, Dinge zu sagen, die "political nicht korrekt" sein könnten.



ORF Ö1, Sendung, 8. August 2011
http://oe1.orf.at/programm/281055

ORF Ö1, Sendung, 8. August 2011, Sendung "on demand" (7 Tage abrufbar)
http://oe1.orf.at/konsole?show=ondemand&track_id=281055&load_day=/programm/konsole/tag/20110808


ORF Ö1 "on demand" 7-Tage-Übersicht
http://oe1.orf.at/konsole?show=ondemand

ORF Ö1 via Internet
http://oe1.orf.at/konsole/live

ORF Ö1 Frequenzen terrestrisch
http://oe1.orf.at/frequenzen


"Die Zeit" (online), 29. Juli 2011, "Man schreibt Böses, um Gutes zu bewirken" (Interview)
http://www.zeit.de/2011/31/DOS-Kreisler-Interview/seite-1

* Quelle: ORF Ö1
« Letzte Änderung: 09. August 2011, 18:16:39 von Bastian »

Offline Bastian

  • Administrator
  • Beiträge: 3393
  • Bluntschlis: 3
    • Georg Kreisler Forum
"Wir leben in einer prärevolutionären Zeit."
« Antwort #205 am: 10. August 2011, 22:35:26 »
Nachlese zum obigen Gespräch:

Quote (selected)
(...) Er (Georg Kreisler, Red) rechne jederzeit mit einer Revolution in Deutschland und Österreich. „Wir leben in einer prärevolutionären Zeit.“ Kein Politiker traue sich, die Steuern der Reichen zu erhöhen. Das könne nicht lange so weiter gehen. „Ich glaube, dass wir auf einem Pulverfass sitzen.“

In der Verachtung des Kapitalismus war sich Kreisler mit seiner Mitdiskutantin, der Schauspielerin Patrycia Ziolkowska (die im „Faust“ auf der Pernerinsel u.a. das Gretchen gibt), genauso einig wie mit Moderator Oberender. Es herrsche Freiheit des Marktes, aber kaum Freiheit des Einzelnen, meinte er, ein Lied Kreislers („Meine Freiheit, deine Freiheit“) kommentierend.(...)

http://diepresse.com/home/kultur/klassik/684593/Georg-Kreisler-rechnet-mit-einer-Revolution?_vl_backlink=/home/kultur/klassik/index.do

Offline Alexander

  • Mitglied
  • Beiträge: 633
  • Bluntschlis: 0
Re: Fernseh-, Radio-Termine
« Antwort #206 am: 28. Oktober 2011, 15:24:41 »
Hier wird Georg Kreisler als Komponist gewürdigt!
TV Berlin (Videobeitrag, Veranstaltungshinweis):
Frühcafé-Talk mit Dr. Albrecht Dümling (28.10.2011)
http://www.tvb.de/newsmeldung/datum/2011/10/27/fruehcafe-talk-mit-dr-albrecht-duemling-28102011.html
„Die Kunst ist eben keine hübsche Zuwaage – sie ist die Nabelschnur, die uns mit dem Göttlichen verbindet, sie garantiert unser Mensch-Sein.“ (Nikolaus Harnoncourt)

Offline Alexander

  • Mitglied
  • Beiträge: 633
  • Bluntschlis: 0
Re: Fernseh-, Radio-Termine
« Antwort #207 am: 19. Dezember 2011, 11:26:04 »
Ein Radiohinweis:
Bayern 2 Radio
Freitag 23.12.2011
14:05 Uhr
radioSpitzen
Der Taubenvergifter tritt ab - Georg Kreislers Abschied von der Bühne
http://www.br.de/radio/bayern2/programmkalender/sendung167546.html
„Die Kunst ist eben keine hübsche Zuwaage – sie ist die Nabelschnur, die uns mit dem Göttlichen verbindet, sie garantiert unser Mensch-Sein.“ (Nikolaus Harnoncourt)

Offline Alexander

  • Mitglied
  • Beiträge: 633
  • Bluntschlis: 0
Re: Fernseh-, Radio-Termine
« Antwort #208 am: 14. April 2012, 13:25:46 »
Montag 16.4.2012 20:03 Uhr Deutschlandradio Kultur

Begegnung mit Barbara Kreisler-Peters
Im Gedenken an Georg Kreisler

http://www.dradio.de/dkultur/programmtipp/konzert/1704945/
„Die Kunst ist eben keine hübsche Zuwaage – sie ist die Nabelschnur, die uns mit dem Göttlichen verbindet, sie garantiert unser Mensch-Sein.“ (Nikolaus Harnoncourt)

Offline Bastian

  • Administrator
  • Beiträge: 3393
  • Bluntschlis: 3
    • Georg Kreisler Forum
Und noch ein Kreisler-Radiotermin...
« Antwort #209 am: 06. Juli 2012, 13:42:45 »


Quote (selected)
WDR 5, Sonntag, 22. Juli 2012, 20.05 – 22.00 Uhr
WDR 5, Montag, 23. Juli 2012, 3.05 – 5.00 Uhr

Streng öffentlich!
SOMMER 2012
Schöne Geburtstage (3)
Ein Wiener und ein Jud – Georg Kreisler zum 90.
Am 18. Juli wäre Georg Kreisler 90 Jahre alt geworden. Für das bewegte Leben dieser
Legende des politischen und musikalischen Kabaretts sind selbst zwei Stunden
Sendezeit zu knapp...

mehr unter:
http://www.wdr.de/unternehmen/presselounge/programmhinweise/hoerfunk/vorschau/2012/woche30_2107_2707.pdf.pdf (PDF, Seite 22)

Grüße
Bastian

Offline Wolfgang

  • Mitglied
  • Beiträge: 1
  • Bluntschlis: 0
Re: Fernseh-, Radio-Termine
« Antwort #210 am: 18. August 2012, 15:17:13 »
Ein neuer Radio-Termin:

Georg Kreisler und George Tabori, Bayern 2, Di 28.08.2012, 09:05-10.00

Anscheinend besteht die Sendung aus zwei separaten Teilen über beide Künstler. Zu GK erfährt man:

Georg Kreisler - Ein Spitzbube mit Verschwörerlächeln
von Susanne Tölke
Georg Kreisler, 1922 in Wien geboren, emigrierte 1938 in die USA. Er diente als Soldat in der US-Army und arbeitete später als Sänger in New York. Nach seiner Rückkehr nach Wien im Jahr 1955 wurde er als Schriftsteller, Komponist und Interpret seiner 600 geistreichen Lieder bekannt. Es sind der trockene Witz, die Fähigkeit zu immer neuen Sprachspielereien und die pianistische Virtuosität, mit der Kreisler sich ein großes Publikum eroberte. Wenn auch der Song "Geh ma Tauben vergiften im Park" sein berühmtester ist - auf die Marke "schwarzer Humor" lässt sich Kreisler nicht festlegen.

Sicher (auch wegen Tabori) interessant.

(Info via Suchfunktion bei radio.ard.de)

Offline h-j-urmel

  • Mitglied
  • Beiträge: 135
  • Bluntschlis: 4
Re: Fernseh-, Radio-Termine
« Antwort #211 am: 22. August 2012, 11:03:19 »
Diese Sendung wird am 18.9.2012 wiederholt (15:05 bis 16:00 h ) Wer den Beitrag über Georg Kreisler bereits jetzt gleich anhören will und sogar speichern mag, der kann das tun. Zu finden bei br2 radio radiowissen. Länge der Sendung ist 19:03.




Offline h-j-urmel

  • Mitglied
  • Beiträge: 135
  • Bluntschlis: 4
Re: Fernseh-, Radio-Termine
« Antwort #212 am: 25. August 2012, 18:44:42 »
Der Beitrag zu Georg Kreisler wurde vom Netz genommen. Kann man nicht mehr vorhören. Dafür ist aber noch der zweite Teil dieser Sendung zu Georg Tabori verfügbar. Besonders empfehlenswert. Siehe Link.
http://www.br.de/radio/bayern2/sendungen/radiowissen/george-tabori-fremder100.html
Wer sich für diese einzigartige Persönlichkeit interessiert, für den der Hinweis, dass sein Theaterstück "Mein Kampf" am Montag 27.8. in der Verfilmung mit Götz George bei Arte zu sehen ist. Leider steht in der Programmvorschau der Kommentar, es sei eine wenig überzeugende Adaption seines Theaterstücks. Im Berliner Theater BE aber immer wieder auf dem Spielplan. Ein einziges Mal bin ich Georg Tabori in Berlin begegnet. Bin glücklich darüber, denn es gibt keinen
Menschen, von dem ich mehr angetan bin, als von ihm.
« Letzte Änderung: 26. August 2012, 06:34:05 von hans »

Offline h-j-urmel

  • Mitglied
  • Beiträge: 135
  • Bluntschlis: 4
Re: Fernseh-, Radio-Termine
« Antwort #213 am: 03. September 2012, 11:50:23 »
Georg Kreisler - ein Spitzbube mit Verschwörerlächeln. Das Manuskript zu dieser Sendung kann gespeichert werden mittels folgendem Link:
http://www.br.de/radio/bayern2/service/manuskripte/manuskriptradioWissen-138.html

Beste Grüße und einen schönen Tag, frei jeglicher Beschneidungen!

h-j-urmel

Offline h-j-urmel

  • Mitglied
  • Beiträge: 135
  • Bluntschlis: 4
Re: Fernseh-, Radio-Termine
« Antwort #214 am: 15. Oktober 2012, 20:43:25 »
Hallo, Kreisler-Fangemeinde. Eine der letzten Lesungen von Georg Kreisler, zusammen mit Barbara Peters, fand am 1. Juni 2011  in Bonn im Pantheon statt. Für den 21.10.12 ist in der WDR 5 Programmvorschau die Ausstrahlung dieser Lesung angekündigt. Sollte kein Fan verpassen!
Gruß h-j-urmel!

Offline h-j-urmel

  • Mitglied
  • Beiträge: 135
  • Bluntschlis: 4
Re: Fernseh-, Radio-Termine
« Antwort #215 am: 03. Februar 2013, 11:32:27 »
Erfreuliche Informationen zu anstehenden Sendungen! "Georg Kreisler gibt es gar nicht" Unter diesem Motto bringt arte am 27. Februar 2013 eine Dokumentation. Neben Barbara Kreisler-Peters berichten Eva Menasse, Daniel Kehlmann und Konstantin Wecker von ihren Erlebnissen mit Georg Kreisler. In dieser Dokumentation geht Dominik Wessely dem Liederwerk und dem Lebenslauf von Georg Kreisler nach und stellt beide in einen zeitgeschichtlichen Kontext. Ein Dutzend Kreisler-Lieder aus fünf Jahrzehnten bilden den roten Faden der Erzählung. - Parellel zur Dokumentation entstand ein Internetprojekt "Kreislers musikalische Stolpersteine". Studierende und Absolventen deutscher Filmhochschulen haben 15 Lieder von Georg Kreisler verfilmt. Es sind Kurzfilme von 3 bis 5 Minuten Länge. Alle 15 Kurzfilme der "Stolpersteine" werden ab 17. Februar 2013 auf arte.TV abrufbar sein.

Offline Bastian

  • Administrator
  • Beiträge: 3393
  • Bluntschlis: 3
    • Georg Kreisler Forum
Re: Fernseh-, Radio-Termine
« Antwort #216 am: 03. Februar 2013, 12:04:42 »
Hört sich beides sehr interessant an. Weißt Du, ob auch die Doku auf arte.tv gezeigt wird?

Hier eine Info zur Doku:
http://www.tvinfo.de/exe.php3?sidnr=190681427&target=popup&vw=1&backQS=

Zu den "Stolpersteinen":
Quote (selected)
"Es war uns wichtig, dass hier Lieder verfilmt, und nicht Musikvideos gedreht werden", sagt Dominik Wessely, der auch dieses Projekt inhaltlich mit verantwortet. "Wir wollten, dass die Regisseure und Regisseurinnen mit einem filmischen Konzept auf die Vorgaben von Kreislers Text und Musik reagieren." Herausgekommen sind 15 höchst unterschiedliche Kurzfilme von drei bis fünf Minuten Länge, die fast alle filmischen Erzählformen erproben: Neben Animationsfilmen wie der "Telefonbuchpolka" von Benjamin Swiczinsky/Neuer Österreichischer Trickfilm und "Bidla Buh" von Georgios Karagiorgos finden sich Verfilmungen, die zum Teil mit dokumentarischen Mitteln arbeiten wie "Triangel" von Uisenma Borchu, aber auch spielfilmartig inszenierte Kabinettstückchen wie "Barbara" von Miriam Bliese.
http://www.tvinfo.de/exe.php3?sidnr=190681427&target=popup&vw=2&backQS=

Eine Liste der Lieder gibt es hier:
http://makidofilm.tv/produktionen/dokumentationen/georg-kreisler-s-stolpersteine/


Offline h-j-urmel

  • Mitglied
  • Beiträge: 135
  • Bluntschlis: 4
Re: Fernseh-, Radio-Termine
« Antwort #217 am: 03. Februar 2013, 13:09:25 »
Hallo Bastian,
nein, dazu weiß ich nichts. Müssen wir abwarten, was angeboten wird. Gruß aus Darmstadt!

Offline Burkhard Ihme

  • Mitglied
  • Beiträge: 931
  • Bluntschlis: 2
  • Erschienen im November 2017: COMIC!-Jahrbuch 2018
Re: Fernseh-, Radio-Termine
« Antwort #218 am: 04. Februar 2013, 04:41:52 »
Die Sendung kommt am 27.2. um 22:10 Uhr.

Offline h-j-urmel

  • Mitglied
  • Beiträge: 135
  • Bluntschlis: 4
Re: Fernseh-, Radio-Termine
« Antwort #219 am: 04. Februar 2013, 10:55:27 »
Hallo Burkhard, die Uhrzeit für die Sendung im Fernsehbereich ist wohl korrekt. Die Frage von Bastian verstehe ich so, ob diese Dokumentation gleich den "Lieder-Filmen" via Internet bei arte-TV zu sehen sein wird.

Offline Burkhard Ihme

  • Mitglied
  • Beiträge: 931
  • Bluntschlis: 2
  • Erschienen im November 2017: COMIC!-Jahrbuch 2018
Re: Fernseh-, Radio-Termine
« Antwort #220 am: 04. Februar 2013, 13:40:18 »
Das heißt dann ja wohl korrekt arte.tv/de (oder arte.tv/fr, was aber weniger interessant für uns ist). Unter arte-TV versteh ich den Fernsehsender.
« Letzte Änderung: 22. Februar 2013, 12:35:34 von Burkhard Ihme »

Offline h-j-urmel

  • Mitglied
  • Beiträge: 135
  • Bluntschlis: 4
Re: Fernseh-, Radio-Termine
« Antwort #221 am: 07. Februar 2013, 19:40:20 »
Hallo Burkhard,
in der Homepage von ARTE kann das ARTE-Magazin für Februar angesehen werden. Dort ist ein Bericht zu der Sendung. Kostenfrei nur in französischer Sprache. Für die deutsche Ausgabe ist ein Abo erforderlich.
Dein letzter Text zu diesem Thema überrascht mich ein wenig. Ich dachte, hier schreibt ein jedes Mitglied für sich alleine und selbstständig. Du formulierst "...was aber weniger interessant für uns ist". Wer ist denn bei "für uns"alles mit einbezogen? Was ich nicht kapiere ist, dass ein Beitrag über Georg Kreisler weniger interessant sei, wenn er nicht vom Fernsehsender ausgestrahlt wird. Wir befinden und hier im Internetbereich und die Filme zu den Kreisler-Liedern sind via Internet zu sehen.  Bist Du Dir ganz sicher über Deine Aussage? Lb. Gruß h-j-urmel


Offline Burkhard Ihme

  • Mitglied
  • Beiträge: 931
  • Bluntschlis: 2
  • Erschienen im November 2017: COMIC!-Jahrbuch 2018
Re: Fernseh-, Radio-Termine
« Antwort #222 am: 07. Februar 2013, 19:59:09 »
Weniger interessant für uns ist arte.tv/fr, die französische Website.


Und ein französischer Beitrag über Georg Kreisler. Zumal dann, wenn es ihn auch auf deutsch gibt.

Offline Heiko

  • Mitglied
  • Beiträge: 581
  • Bluntschlis: 5
Re: Fernseh-, Radio-Termine
« Antwort #223 am: 21. Februar 2013, 20:47:47 »
Hier ein direkter Link zu den "Stolpersteinen:

http://www.arte.tv/de/stolpersteine/7316234.html
Nur wer aus der Rolle fällt, rollt aus der Falle.

Offline Bastian

  • Administrator
  • Beiträge: 3393
  • Bluntschlis: 3
    • Georg Kreisler Forum
Re: Fernseh-, Radio-Termine
« Antwort #224 am: 22. Februar 2013, 12:33:24 »
Echt interessant, wie unterschiedlich die Filme geworden sind. Also soweit ich sie bis jetzt angeschaut habe.
Und ganz neue Zugänge tun sich da auf (Beim "Triangel", beispielsweise, hatte ich bis heute definitiv ganz andere Bilder im Kopf.)

Das Projekt gefällt mir sehr gut.

 

Bei der Schnellantwort kannst du Bulletin Board Code und Smileys wie im normalen Beitrag benutzen.

Name: E-Mail:
Verifizierung:
Bist Du ein Spambot?:
Wie heißt Georg Kreisler mit Vornamen?:

Aktuelle Termine

Begonnen von Martin

Antworten: 10
Aufrufe: 3040
Letzter Beitrag 19. Juli 2003, 01:10:45
von freek
Kreisler im Radio

Begonnen von Georg

Antworten: 2
Aufrufe: 1793
Letzter Beitrag 02. Januar 2004, 16:47:52
von Maexl
Heute, Sa, 24.04., 15:05-15:30, SWR2 (Radio)

Begonnen von Dunkelblaue Dille

Antworten: 4
Aufrufe: 2234
Letzter Beitrag 25. April 2004, 21:43:28
von Choirgirl