Georg Kreisler Forum Georg Kreisler (2010)
Mit freundlicher Genehmigung
© Axel Hegmann

* Willkommen

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Hast du deine Aktivierungs E-Mail übersehen?

Letzte Beiträge

Witz des Tages von steffan
[17. November 2017, 23:15:17]


Fernseh-, Radio-Termine von h-j-urmel
[17. November 2017, 00:55:30]


Zwei alte Tanten Textinterpretation? von h-j-urmel
[14. November 2017, 12:29:00]


Comics (& Graphic Novels) von Burkhard Ihme
[13. November 2017, 21:01:42]


Heute Abend: Lola Blau von Burkhard Ihme
[02. November 2017, 12:50:21]

Herzlich willkommen im Georg Kreisler Forum!

Das Georg Kreisler Forum ist dem Werk des Satirikers, Dichters und Komponisten Georg Kreisler gewidmet. Das Georg Kreisler Forum ist ein Fanprojekt, Sie sind also herzlich eingeladen, Informationen zu Georg Kreisler beizusteuern und an den vielfältigen Diskussionen - auch weit über Georg Kreislers Werk hinaus - teilzunehmen.

"Wenn sich wer öffnet, mach' ich doch nicht zu. Noch einmal frag ich: Was sagst Du?" (Georg Kreisler, "Was sagst Du?")


Autor Thema: Fernseh-, Radio-Termine  (Gelesen 48649 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Marlene

  • Mitglied
  • Beiträge: 28
  • Bluntschlis: 0
Re: Fernseh-, Radio-Termine
« Antwort #175 am: 18. Juli 2007, 18:22:33 »
Quote (selected)

Nicht weinen...


18.07.   20:15 Uhr   BR-alpha "alpha-Forum: Georg Kreisler" (Wh von 2003)

                               http://www.br-online.de/alpha/forum/vor0707/20070718.shtml


19.07.   22:05 Uhr   MDR "artour"

                                http://www.mdr.de/tv/programm/prog%5Fdetail+872857.html


20.07.   10:30 Uhr   Radio Helsinki "Der Vergleich macht Sie unsicher!" Ein Georg Kreisler Spezial zum 85. (mit Jörg Martin Willnauer)

                                http://helsinki.at/programm/sendung.php?id=1492&datum=2007-07-20


sowie zum Nachlesen (und als mp3) ein Interview auf Deutschlandradio

                                 http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/kulturinterview/647508/


 :)
Gut, dann wein ich jetzt nicht mehr und sage: danke!
« Letzte Änderung: 18. Juli 2007, 19:14:07 von Stroganoff »

Offline Stroganoff

  • Mitglied
  • Beiträge: 459
  • Bluntschlis: 0
Re: Fernseh-, Radio-Termine
« Antwort #176 am: 01. August 2007, 22:47:18 »
1. August 2007 - 21:05

Quote (selected)
Querköpfe - Kabarett, Comedy & schräge Lieder

Lola Blaus Enkel
Lieder-Theater heute

Von Stephan Göritz

Georg Kreisler erzählte Anfang der 70er Jahre in "Heute abend: Lola Blau" die Geschichte einer jüdischen Schauspielerin und Chansonsängerin, die während des Zweiten Weltkrieges auf der Flucht vor den Nationalsozialisten durch Europa irrt. Das Besondere dieses vielgespielten Theaterstücks: Kreisler ließ uns Lola Blaus Geschichte fast ausschließlich durch ihre Lieder erleben. Auch heute nutzen Kabarettisten und Chansonsänger gern die Chance, in ihren Programmen nicht nur ein Lied ans nächste zu kleben, sondern mit Hilfe von Liedern eine durchgängige Geschichte zu erzählen. So berichtet Ines Martinez, wie ihr letzter Urlaub unter südlicher Sonne zur surreal anmutenden "Kubakrise" geriet, die Slowakin Olinka Orphea geht mit Volksliedern und Popsongs auf die Suche nach ihrem entlaufenen Hund, der auf den vielsagenden Namen Amor hört, und Leopold Altenburg verrät uns in dem Stück "Die Entzauberflöte", warum Papageno Mozarts Oper nicht mehr hören mag.

http://www.dradio.de/

Ich fands letztendlich nicht grad wahnsinnig aufregend, stelle es hier aber für Interessierte zur Verfügung:

Download

Ich hab als Format Ogg-Vorbis benutzt, weil das auch bei sehr geringen Bitraten noch guten Klang liefert.
Jedes halbwegs moderne Musik-Programm beherrscht Vorbis.
Um Ogg-Vorbis im Windows Media Player abzuspielen, braucht man das hier. Mac-User brauchen ein QuickTime-Plugin oder VLC.

Offline whoknows

  • Mitglied
  • Beiträge: 1911
  • Bluntschlis: 0
Re: Fernseh-, Radio-Termine
« Antwort #177 am: 01. August 2007, 23:52:23 »
Ich muss gestehen, ich finde die Sendungen vom Stephan göritz immer ehrenwert, aber aber auch meistens ehrenwert fad und ausnehmend schlecht produziert, was Tonqualität (bzw die Angleichung der verschiedenen, meist schlecht aufgenommen Lieder) betrifft, und  häufig auch ein bissel betulich im Stil. (Legendär eine Sendung zum Thema Ironie, in der kaum tatsächliche Ironie vorkam, aber bissiges bis bösartiges, und dann noch einiges ernst Gemeinte als ironisch verstanden wurde.) Er ist ein wirklicher Kenner der Chanson-Szene, aber ich hab oft den Eindruck, bei seinen Sendungen ist das viele Wissen eher für das Verständnis hinderlich...

Ausserdem - gerade hier: die Idee, durch (schon bestehende) Lieder eine Geschichte zu erzählen, ist weder neu, noch von GK erfunden, noch beschränkt sie sich auf den kabarett-betrieb.

Offline Alexander

  • Mitglied
  • Beiträge: 633
  • Bluntschlis: 0
Re: Fernseh-, Radio-Termine
« Antwort #178 am: 08. September 2007, 12:11:28 »
Heute im Radio:

hr 2 19:05 Uhr       Die hr-Bigband
Konzerte und Produktionen u.a. mit:
“Lieder gegen fast alles – Georg Kreisler orchestral“,
hr-Bigband feat. Theo Bleckmann,
cond. by Ed Partyka, Bad Vilbel, Kulturforum Dortelweil,
April 2007, Teil 1
Am Mikrofon: Jürgen Schwab
Ungewöhnlich für eine Jazz-Bigband und gerade darum reizvoll: die Lieder des Kabarettisten, Komponisten und Schriftstellers Georg Kreisler. Der „Klassenbeste in der Schule des Schwarzen Humors“ (Die Zeit) inszeniert beißende Satire und Wiener Schmäh wie kein anderer. Ob Tauben im Park, Musikkritiker oder selbst Kabarettisten: Keiner entgeht seinem scharfen Spott. Interpretiert werden die Texte von Sänger und Performer Theo Bleckmann. Seit er den Aliens von „Men in Black“ seine Stimme leihen durfte, hat der gebürtige Deutsche in der New Yorker Szene Fuß gefasst.

http://www.hr-online.de/website/radio/hr2/programm3758.jsp?rubrik=3758

Es gibt dort einen Onlinestream!

Schönes Wochenende
Alexander
„Die Kunst ist eben keine hübsche Zuwaage – sie ist die Nabelschnur, die uns mit dem Göttlichen verbindet, sie garantiert unser Mensch-Sein.“ (Nikolaus Harnoncourt)

Offline Maexl

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1301
  • Bluntschlis: 0
Re: Fernseh-, Radio-Termine
« Antwort #179 am: 08. September 2007, 16:27:17 »
wow

schneidet das vll. jemand mit? ich sitze dann nämlich schon im aurey toutu (?)...

was anderes:

http://www.theater-martinstor.de/TaM/Kuenstlerseiten/Martin%20Gloenkler%20Trio.html
Quote (selected)

Premiere: Lieder – von Kreisler bis Cicero
Witzig, geistreich & bissig

mit Martin Glönkler Trio

 Martin Glönkler, in Freiburg beheimateter Pianist und Sänger lädt, zu einem Liederabend ins Theater ein. Geboten werden bekannte Songs der letzten hundert Jahre, von Otto Reutter über Georg Kreisler bis hin zu den Wise Guys und Roger Cicero. Die Songs sind meist unterhaltsam, witzig, geistreich und bisweilen sehr bissig.

Ergänzt wird das Programm mit eigenen Gedichtvertonungen von Martin Glönkler (Musik) und Frank Reinhard (Texte). Musikalisch wird Martin Glönkler an diesem Abend von zwei exzellenten Freiburger Musikern unterstützt: Tobias Ohl am Bass und Frank Schweier am Schlagzeug.

Vorstellung:       Fr 21.09.07 20.30h
Preise:       VVK 13,-/ 9,- + Gebühr/ AK 14,-/10,-

kennt die jemand? das wäre nämlich eine gute gelegenheit einigen meiner musikbegeisterten freunde mehr auf kreisler aufmerksam zu machen - die reagieren nämlich auf Wise Guys und Cicero ^^. vll. kommt ja jemand aus dem forum mit?

achja - ich war diese woche in basel und habe immer mächtig ausschau nach herrn Kreisler gehalten aber ihn nicht erblickt ;-(
und die nachweislich gute und nach auskunft normalerweise jeden abend bespielte pianobar hatte sondertag und deshalb keine livemusik *grml*
« Letzte Änderung: 08. September 2007, 16:29:29 von Maexl »

Offline Anke

  • Mitglied
  • Beiträge: 378
  • Bluntschlis: 0
Re: Fernseh-, Radio-Termine
« Antwort #180 am: 08. September 2007, 19:13:51 »
Quote (selected)

vll. kommt ja jemand aus dem forum mit?
Wenn ich richtig rückgeschlossen habe, findet das in Freiburg i.Br. statt, ja?
Das ist mir dann zu weit, sonst wäre ich interessiert.    :)


Quote (selected)
achja - ich war diese woche in basel und habe immer mächtig ausschau nach herrn Kreisler gehalten aber ihn nicht erblickt ;-(
Du weißt, dass er in jetzt Salzburg wohnt?  8-)

« Letzte Änderung: 08. September 2007, 19:14:54 von Anke »

Offline Maexl

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1301
  • Bluntschlis: 0
Re: Fernseh-, Radio-Termine
« Antwort #181 am: 08. September 2007, 22:28:47 »
ja, du hast schon richtig geschlossen  :o

Quote (selected)
Quote (selected)
achja - ich war diese woche in basel und habe immer mächtig ausschau nach herrn Kreisler gehalten aber ihn nicht erblickt ;-(
Du weißt, dass er in jetzt Salzburg wohnt?  8-)


Ich benütze die Gelegenheit, mich auch dafür zu bedanken, dass sein letztes Musical „Adam Schaf hat Angst” so begeistert aufgenommen worden ist. Mögen die Tantiemen sprießen, dann kann er es sich leisten, noch öfter zu übersiedeln. Mein besonderer Dank gilt allen Nebendarstellern, die der Aufführung fern blieben außer Tim Fischer, der (wohl deshalb) die Hauptrolle schon bei der Uraufführung übernahm.

Ausdrücklich entschuldige ich mich auch bei den Fans, die seine Website nicht lasen, seine Briefe nicht fanden oder seine Bücher, nachdem sie doch irrtümlich gedruckt worden waren, boykottierten. Auch bei den Theaterintendanten und deren Dramaturgen, die seine Stücke und Opern ignorierten, bedanke ich mich.
Mein besonderer Dank gilt der Nobelpreisträgerin Elfriede Jelinek, für ihre äußerst realistische Darstellung des uns allen bekannten Faktotums in ihrem Bestseller: Der Klavierspieler.

PS: natürlich ist mir bekannt, dass herr kreisler es vorzieht meine bekanntschaft nicht zu machen und seine Moments Musicaux lieber in einer osterreichischen kleinstadt verweilen lässt
PPS: schluss mit dem plagiismus
PPPS: Quadrahtwurzel oder Tod :peinlich
« Letzte Änderung: 08. September 2007, 22:30:12 von Maexl »

Offline Alexander

  • Mitglied
  • Beiträge: 633
  • Bluntschlis: 0
Re: Fernseh-, Radio-Termine
« Antwort #182 am: 09. September 2007, 13:36:08 »
Der zweite Teil der oben genannten hr 2 Konzertaufzeichnung wird am Samstag 22.9. wieder ab 19:05 Uhr ausgestrahlt.

Folgende Titel waren bisher zu hören:

Zwei alte Tanten tanzen Tango
Bidlah-Bu
Frieden oder Krieg
Fliegergeneral
Das Mädchen mit den drei blauen Augen
Frühlingslied
Die Dame nebenan

Ausgiebige Big Band Arrangements mit langen Instrumentalpassagen, der Gesang geht dabei etwas unter (wie ich finde), aber immerhin ein interessantes Projekt.
„Die Kunst ist eben keine hübsche Zuwaage – sie ist die Nabelschnur, die uns mit dem Göttlichen verbindet, sie garantiert unser Mensch-Sein.“ (Nikolaus Harnoncourt)

Offline Alexander

  • Mitglied
  • Beiträge: 633
  • Bluntschlis: 0
Re: Fernseh-, Radio-Termine
« Antwort #183 am: 31. Dezember 2008, 16:02:12 »
30.01.2009
20:00 Uhr
Radio Ö 1 (Österreich 1, auch per Onlinestream empfangbar):

Aus der Ö 1 Vorankündigung:

Kabarett direkt
Tim Fischer singt Georg Kreislers "Gnadenlose Abrechnung". Am Flügel: Rüdiger Mühleisen (Live von der MotzArt Woche bei der ARGE Kultur in Salzburg). Moderation: Doris Glaser

"Vielleicht liegt Berlin am Ganges und New York an der Elbe". Man kann in unserer Zeit nie wissen, was auf einen zukommt. Ist Europa wirklich nur eine "Bequemlichkeit der Millionäre", wie es in einem anderen Lied heißt? Georg Kreisler, Autor und Komponist des Programms, mutet dem deutschen Chansonnier Tim Fischer, für den er diesen Abend eigens geschrieben hat, hier einiges zu. Aber er weiß natürlich seine Worte in den besten Händen.

Wie immer gibt es auch Liebeslieder, aber sie sind von Unsicherheit geprägt, vielleicht war der Vater oder der Großvater ein "Fliegergeneral", und das hat auf den Liebsten abgefärbt. Vielleicht sollte man vorsichtshalber nur reich heiraten. In einem anderen Lied wünscht er sich auf die ferne Insel Samoa, aber auch das ist keine echte Lösung.

An diesem Abend verzichtet Tim Fischer auf alles schmückende Beiwerk. Keine Kostüme, keine Lichteffekte, keine Band, nur er und Rüdiger Mühleisen am Klavier.

http://oe1.orf.at/programm/200901307801.html
„Die Kunst ist eben keine hübsche Zuwaage – sie ist die Nabelschnur, die uns mit dem Göttlichen verbindet, sie garantiert unser Mensch-Sein.“ (Nikolaus Harnoncourt)

Offline Alexander

  • Mitglied
  • Beiträge: 633
  • Bluntschlis: 0
Re: Fernseh-, Radio-Termine
« Antwort #184 am: 03. August 2009, 10:34:19 »
15.8.2009
22:05 Uhr - 00:00 Uhr
Radio Ö 1 (Österreich 1)

Ö 1 Extra

Liebste und vorletzte Lieder

Texte, Musik und Gespräche von und mit und über Georg Kreisler und Daniel Kehlmann

Gestaltung: Hannes Eichmann und Christian Scheib

Daniel Kehlmann als "Dichter zu Gast" bei den Salzburger Festspielen: Ausschnitte aus zwei Abenden, die Daniel Kehlmann kuratiert hat: "Liebste und vorletzte Lieder - Texte, Musik und Gespräche von und mit und über Georg Kreisler und Daniel Kehlmann" (Mozarteum, 10. August 2009) und "Die Küste Utopias - Szenische Lesung (deutsch) und Autorengespräch (englisch) mit Tom Stoppard, Adam Thirlwell und Daniel Kehlmann" (Salzburger Landestheater, 3. August 2009).

Ö 1 Livestream: http://oe1.orf.at/
„Die Kunst ist eben keine hübsche Zuwaage – sie ist die Nabelschnur, die uns mit dem Göttlichen verbindet, sie garantiert unser Mensch-Sein.“ (Nikolaus Harnoncourt)

Offline Alexander

  • Mitglied
  • Beiträge: 633
  • Bluntschlis: 0
Re: Fernseh-, Radio-Termine
« Antwort #185 am: 03. September 2009, 10:31:27 »
Freitag 4.9.2009
Deutschlandfunk (Radio)
21:05 Uhr bis 22:00 Uhr:

On Stage

Theaterkahn im Liederwahn
Tim Fischer singt Georg Kreislers gnadenlose Abrechnung
Aufnahme vom 29.5.09 aus dem Theaterkahn in Dresden

"Kabarettistische Liederabende sind eine heikle Angelegenheit. Man soll Erfahrung haben und gleichzeitig jung sein. Tim Fischer ist einer der ganz wenigen Sänger, bei denen das zutrifft", sagte Georg Kreisler und hat Tim Fischer inzwischen zu seiner Chansonstimme gemacht. Schon 2001 ließ Kreisler sein Bühnenstück "Adam Schaf hat Angst" von Tim Fischer aufführen, jetzt hat er ihm auch seine aktuellsten Werke gewidmet, zusammengefasst in "Gnadenlose Abrechnung". Lieder und Texte des alten Grantlers am Klavier, der eigentlich dachte, nach Weltkrieg, Wirtschaftswunder und Mauerfall alles erlebt zu haben, und nun doch kopfschüttelnd auf die Finanzkrise in einer zusammengeschrumpften Welt blickt. Ein leiser, hintergründiger und bitterer Chansonabend, an dem Tim Fischer auf alles schmückende Beiwerk verzichtet. Keine Kostüme, keine Lichteffekte, keine Band, nur er und Rüdiger Mühleisen am Klavier. "Der kleine Mann gegen den Rest der Welt, und die Waffe heißt Musik. David gegen Goliath, atemlos und womöglich auch lächelnd, denn Humor hilft weiter, zumindest eine Zeit lang. Es ist ein Abend, der noch lange in unserer Erinnerung haften wird." (Georg Kreisler)

http://www.dradio.de/dlf/vorschau/
„Die Kunst ist eben keine hübsche Zuwaage – sie ist die Nabelschnur, die uns mit dem Göttlichen verbindet, sie garantiert unser Mensch-Sein.“ (Nikolaus Harnoncourt)

urmel

  • Gast
Re: Fernseh-, Radio-Termine
« Antwort #186 am: 12. Dezember 2009, 14:31:05 »
Im TV BR gibt es das Kulturmagazin Capriccio. Am Donnerstag habe ich es verpasst. Morgen, am Sonntag, den 13.12.09 gibt es um 9.15 Uhr eine Wiederholung. Als Beitrag ist angekündigt: "Letzte Lieder!" Der große Musiker, Kabarettist und Schriftsteller Georg Kreisler über sein unangepasstes Leben.  - Ob lediglich über ihn berichtet wird, oder ob er selbst zu Wort kommt, das ist mir nicht bekannt.

Offline Alexander

  • Mitglied
  • Beiträge: 633
  • Bluntschlis: 0
Re: Fernseh-, Radio-Termine
« Antwort #187 am: 15. Januar 2010, 10:16:59 »
Radiohinweis:
Sonntag, 17.1.2010
14:05 Uhr
Bayern 2 Radio
Bös', böser, Kreisler - der lebenslange Everblack!
Porträt des Kabarettisten Georg Kreisler
Von Christine Werba
„Die Kunst ist eben keine hübsche Zuwaage – sie ist die Nabelschnur, die uns mit dem Göttlichen verbindet, sie garantiert unser Mensch-Sein.“ (Nikolaus Harnoncourt)

urmel

  • Gast
Re: Fernseh-, Radio-Termine
« Antwort #188 am: 20. Januar 2010, 20:03:48 »
Danke Alexander für den Hinweis zum Radiotermin. Ohne diese Information hätte ich die Sendung verpasst.  ;)

urmel

  • Gast
Re: Fernseh-, Radio-Termine
« Antwort #189 am: 25. Januar 2010, 23:28:38 »
Die Programmdirektoren erinnern sich zunehmend der künstlerischen Einzigartigkeit des Georg Kreisler. Für den 6. Februar sind knapp drei Stunden Kreisler am Stück angekündigt. In der Sendereihe "Lange Nacht" im Deutschlandradio Kultur ab 0:05 bis 3:00 Uhr. Als Leitfaden für diese Sendung dient vermutlich Kreislers Autobiografie. In deren Programmankündigung wird hierauf eindeutig Bezug genommen.

Freuen wir uns auf die lange Nacht mit Georg Kreisler.

Offline Heiko

  • Mitglied
  • Beiträge: 581
  • Bluntschlis: 5
Re: Fernseh-, Radio-Termine
« Antwort #190 am: 26. Januar 2010, 00:40:50 »
Verdammt!
... und ich hab um 8:00 einen unabdingbaren Muss-munter-sein-Termin.

 :-/
Nur wer aus der Rolle fällt, rollt aus der Falle.

Offline Maexl

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1301
  • Bluntschlis: 0
Re: Fernseh-, Radio-Termine
« Antwort #191 am: 26. Januar 2010, 10:10:10 »
Quote (selected)
Porträt des Kabarettisten Georg Kreisler
Von Christine Werba

na wie passend aber auch

Offline Bastian

  • Administrator
  • Beiträge: 3393
  • Bluntschlis: 3
    • Georg Kreisler Forum
Re: Fernseh-, Radio-Termine
« Antwort #192 am: 29. Januar 2010, 20:36:26 »
Danke für den Hinweis, Urmel.
Ich hingegen hab am 5.2. einen komm-ziemlich-spät-ins-Bett-Termin. Soviel zu "langen Nächten", verzwickt ist das...

urmel

  • Gast
Re: Fernseh-, Radio-Termine
« Antwort #193 am: 30. Januar 2010, 16:08:44 »
Die lange Kreisler-Nacht wird am selben Tag im DLF wiederholt und zwar ab 23:05 h bis Sonntag 2:00 h, nur unterbrochen um 23:57 von der National- und der Europahymne, sowie den Nachrichten um 0:00 und 1:00 h!  ;)

urmel

  • Gast
Re: Fernseh-, Radio-Termine
« Antwort #194 am: 30. Januar 2010, 23:46:04 »
Bei Ö1 gibt es eine neue kleine Sendereihe: "Musikgalerie - Kabarett und Klavier". Am Montag ab 15:05 geht es im Teil 2 um Gerhard Bronner. Als Solisten bei der Musikliste angekündigt sind neben Bronner Stankovski, Farkas, Martini, natürlich der Qualtinger und >Dirty Ferdy (Der geschupfte Ferdl)< wird Sandra Kreisler singen.

Teil 1 war am 4.1.10 mit Georg Kreisler. Diese Sendung habe ich verpasst. Mal probieren, ob ein Mitschnitt zu beschaffen ist.

Offline Heiko

  • Mitglied
  • Beiträge: 581
  • Bluntschlis: 5
Re: Fernseh-, Radio-Termine
« Antwort #195 am: 07. Februar 2010, 00:09:26 »
Quote (selected)
Die lange Kreisler-Nacht wird am selben Tag im DLF wiederholt und zwar ab 23:05 h bis Sonntag 2:00 h, nur unterbrochen um 23:57 von der National- und der Europahymne, sowie den Nachrichten um 0:00 und 1:00 h!  ;)

danke urmel,
was für ein schöner Ich-bin-so-frei-Termin!
kenne zwar das Sendeformat der Langen Nacht, hätte aber selber nicht an die Zweitausstrahlung gedacht.
Nur wer aus der Rolle fällt, rollt aus der Falle.

urmel

  • Gast
Re: Fernseh-, Radio-Termine
« Antwort #196 am: 17. Februar 2010, 11:12:48 »
Erneut ein DLF-Termin. 17.03.2010 - 21:05 h Querköpfe.  Thema: liiies doch mal was! Die Ankündigung hierzu ist so formuliert: Georg Kreisler, der Meister des makaberen Chansons, erzählt in seinem  Erinnerungsband "Letzte Lieder" von seinem Leben zwischen Angriffen, Fluchten und Verboten und erklärt, warum er die Welt als Pulverfass empfindet, das nur ein einziges Ziel verfolgt: zu explodieren.

Die übrigen Bücher im Rahmen des Kabaretts, die vorgestellt werden, versprechen gleichfalls bunte Vielfalt und bestes Niveau!

urmel

  • Gast
Re: Fernseh-, Radio-Termine
« Antwort #197 am: 24. Februar 2010, 13:26:17 »
Die Kreisler-Aktivitäten bringt erfreulich viele Kulturberichterstatter in Bewegung. Jetzt hat die Deutsche Welle TV Europa für den 1.3.10 einen Bericht über Georg Kreisler angekündigt. In dem Programmhinweis zu deren Kulturmagazin ist das So formuliert: "Ein unangepasstes Leben - Der Musiker und Kabarettist Georg Kreisler. Seine intelligenten, bissigen Chansons haben Georg Kreisler in den 50er-Jahren bekannt gemacht. Und der 87-jährige schreibt und komponiert immer noch. Jetzt hat es seine Autobiographie vorgelegt: >Letzte Lieder<.
Es ist eigentlich mehr eine Gedankensammlung als eine nacherzählte Lebensgeschichte. Wir haben den Querdenker mit schwarzem Humor in Salzburg besucht."

So, und nun noch einen Link  zu einem Kreisler-Interview das die Deutsche Welle World mit Kreisler  2002 führte (in englicher Sprache).

Irgendwo steht der Link hier im Forum. Die Verbindung zum Internet klappt da aber nicht mehr. Hier können die ca. 15 Minuten angehört werden:

http://www.inspiredminds.de/detail.php?id=33

Gute Unterhaltung und einen schönen Tag noch, wünscht Urmel

urmel

  • Gast
Re: Fernseh-, Radio-Termine
« Antwort #198 am: 15. März 2010, 20:12:42 »
Habe eine zurückliegende Radioübertragung gefunden auf der Internetseite von Flo Stanek. Es ist ein Beitrag anlässlich des Todes von Gerhard Bronner von 2007, mit Flo Stanek, Robert Kolar und Johannes Glück für Radio Orange 94,0. Natürlich kommt Georg Kreisler darin vor, wenn auch knapp, sehr knapp, dank Bronner, der von Johannes Glück gesprochen wird.

Der Link: http://www.flostanek.at/hoerproben.html

Offline Alexander

  • Mitglied
  • Beiträge: 633
  • Bluntschlis: 0
Re: Fernseh-, Radio-Termine
« Antwort #199 am: 18. Juni 2010, 12:17:57 »
Radio Ö 1 (Österreich 1)

Nachtbilder - Poesie und Musik

Samstag
19. Juni 2010
00:08 Uhr
(Nacht von Freitag auf Samstag)

"Zufällig in San Francisco". Von Georg Kreisler. Gestaltung: Nikolaus Scholz. Redaktion: Edith-Ulla Gasser

"Manche Gedichte in diesem Buch sind absurd, die kommen der Wahrheit am nächsten. Man schreibt sie nicht absichtlich, sie werden einem eingeflüstert, sind also unbeabsichtigte Gedichte."

Die unbeabsichtigten Gedichte von Georg Kreisler haben es in sich. Scheinbar leichthin und beschwingt geschrieben, verweisen sie auf Abgründe und Absonderlichkeiten. Der Dichter ordnet die Welt, indem er sie erfindet. Er erfindet sie, um sie vorzeigen zu können. Kreisler erweist sich in diesem, seinem ersten, ausschließlichen Lyrikband als ein ebenso hellsichtiger wie subtiler Dichter: "Hüte dich vor Kompromissen! / Das sind keine Leckerbissen. // Meide jede Konzilianz, / denn die nagt an der Substanz."

Georg Kreisler wurde 1922 in Wien geboren und musste 1938 in die USA emigrieren. Seither ist er amerikanischer Staatsbürger. Er feiert seit den fünfziger Jahren große Erfolge als Autor, Komponist und Sänger von makaberen Chansons, seit 2001 tritt er allerdings nicht mehr als Interpret der eigenen Songs auf. Er veröffentlichte außerdem zahlreiche Theaterstücke, Opern, Romane, Satiren und Essays. 2004 erhielt er den Richard-Schönfeld-Preis für literarische Satire. 2009 erschien seine Autobiografie "Letzte Lieder", im selben Jahr wurde seine Oper "Das Aquarium oder Die Stimme der Vernunft" uraufgeführt. Georg Kreisler lebt mit seiner Ehefrau Barbara Peters in Salzburg.

http://oe1.orf.at/programm/232100
« Letzte Änderung: 18. Juni 2010, 12:18:42 von Alexander »
„Die Kunst ist eben keine hübsche Zuwaage – sie ist die Nabelschnur, die uns mit dem Göttlichen verbindet, sie garantiert unser Mensch-Sein.“ (Nikolaus Harnoncourt)

 

Bei der Schnellantwort kannst du Bulletin Board Code und Smileys wie im normalen Beitrag benutzen.

Name: E-Mail:
Verifizierung:
Wieviel ist zwei mal zwei? (Wort):
Schreibe das folgende Wort: Bluntschli:

Aktuelle Termine

Begonnen von Martin

Antworten: 10
Aufrufe: 3040
Letzter Beitrag 19. Juli 2003, 01:10:45
von freek
Kreisler im Radio

Begonnen von Georg

Antworten: 2
Aufrufe: 1793
Letzter Beitrag 02. Januar 2004, 16:47:52
von Maexl
Heute, Sa, 24.04., 15:05-15:30, SWR2 (Radio)

Begonnen von Dunkelblaue Dille

Antworten: 4
Aufrufe: 2234
Letzter Beitrag 25. April 2004, 21:43:28
von Choirgirl