Georg Kreisler Forum Georg Kreisler (2010)
Mit freundlicher Genehmigung
© Axel Hegmann

* Willkommen

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Hast du deine Aktivierungs E-Mail übersehen?

Letzte Beiträge

Witz des Tages von steffan
[17. November 2017, 23:15:17]


Fernseh-, Radio-Termine von h-j-urmel
[17. November 2017, 00:55:30]


Zwei alte Tanten Textinterpretation? von h-j-urmel
[14. November 2017, 12:29:00]


Comics (& Graphic Novels) von Burkhard Ihme
[13. November 2017, 21:01:42]


Heute Abend: Lola Blau von Burkhard Ihme
[02. November 2017, 12:50:21]

Herzlich willkommen im Georg Kreisler Forum!

Das Georg Kreisler Forum ist dem Werk des Satirikers, Dichters und Komponisten Georg Kreisler gewidmet. Das Georg Kreisler Forum ist ein Fanprojekt, Sie sind also herzlich eingeladen, Informationen zu Georg Kreisler beizusteuern und an den vielfältigen Diskussionen - auch weit über Georg Kreislers Werk hinaus - teilzunehmen.

"Wenn sich wer öffnet, mach' ich doch nicht zu. Noch einmal frag ich: Was sagst Du?" (Georg Kreisler, "Was sagst Du?")


Autor Thema: Umtextungen  (Gelesen 7128 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Guntram

  • Mitglied
  • Beiträge: 1458
  • Bluntschlis: 0
Umtextungen
« am: 17. Oktober 2003, 07:30:01 »
Ich habe gerade den Text vom Lied "Der Politiker" gelesen.

Stroganoff hat im Tread fehlende Liedtexte vom gleichen Strickmuster wie "Der Musikkritiker" geschrieben.

Ohne die Musik zu kennen, würde ich behaupten Kreisler hat die gleich Melodie verwendet.

Das gleiche hat er meines wissens mit Taubenvergiften/Spielen wir Unfall gemacht.

Bei welchen Liedern hat Kreisler noch zur vorhandenen Musik mehrfach neue Texte geschrieben?

Ich meine keine kleine texterischen Anpassungen sondern komplett neue Texte.
Träume sind nicht Schäume, sind nicht Schall und Rauch,
sondern unser Leben so wie wache Stunden auch.
Wirklichkeit heißt Spesen, Träume sind Ertrag. Träume sind uns sicher schwarz auf weiß wie Nac

Offline joelli

  • Mitglied
  • Beiträge: 130
  • Bluntschlis: 0
Re: Umtextungen
« Antwort #1 am: 17. Oktober 2003, 09:01:01 »
Zum Tauben vergiften gibt's noch einen dritten Text: Herzerl vergiften in Rom.
Und der Schilling wurde zum Euro, da ist auch fast alles neu getextet.

Martin

  • Gast
Re: Umtextungen
« Antwort #2 am: 17. Oktober 2003, 09:47:37 »

Barbara ... Irgendetwas bestimmtes

Ähnlichkeiten gibt es auch bei folgenden Liedern:
Tauben vergiften ... Und da lag sie in ihrem Blute
Zwei alte Tanten ... Treten Sie näher Franz Josef

Zur Melodie der Zwei alten Tanten gibt es noch ein Lied (leider fällt mir der Titel grad nicht ein): Sicher hab'n Sie schon von den zwei alten Tanten gehört und ihrem Tangokonzert...

Es gibt sicher noch viele Beispiele mehr. Kreisler ist halt auch ein alter Melodienverwerter.

Den Politiker hab ich auch noch nie gehört, die Melodie wird er aber wohl ein wenig angepasst haben. Der Musikkritiker lebt ja auch von den vielen Anspielungen auf Motive der klassischen Musik (Carmen, Don Giovanni, Zauberflöte (Dies Bildnis ist bezaubernd schön), Fr. Landmann (Schubert), Türkischer Marsch (Mozart), Beethovens 5., bzw. 9. Symphonie...), die würden bei dem Text nicht so ganz passen.

Offline joelli

  • Mitglied
  • Beiträge: 130
  • Bluntschlis: 0
Re: Umtextungen
« Antwort #3 am: 17. Oktober 2003, 09:56:28 »
Quote (selected)
Zur Melodie der Zwei alten Tanten gibt es noch ein Lied (leider fällt mir der Titel grad nicht ein): Sicher hab'n Sie schon von den zwei alten Tanten gehört und ihrem Tangokonzert...

Das heisst "Nebenan" und ist auf den Purzelbäumen.
Aber eigentlich ist nur das Intro ident (und der Tangorhytmus).

Offline Sandra

  • deaktiviert
  • Beiträge: 1
  • Bluntschlis: 0
Re: Umtextungen
« Antwort #4 am: 17. Oktober 2003, 10:12:59 »
Es gbit aber: "zwei neue Lieder singt der Kreisler mitten in der Nacht" zur identen Musik, Es gibt: Ohne Geld und Ohne Krieg - und noch ein paar, aber da müsst ich jetzt nachschauen, und die Zeit hab ich im Moment nicht.

Offline Peter Silie

  • Mitglied
  • Beiträge: 270
  • Bluntschlis: 0
  • A technicolor dream being cream. Puff!
Re: Umtextungen
« Antwort #5 am: 17. Oktober 2003, 22:28:47 »
Quote (selected)
Barbara ... Irgendetwas bestimmtes


??? Bitte Erlaeuterung
« Letzte Änderung: 17. Oktober 2003, 22:29:25 von Peter_Silie »

Offline Stroganoff

  • Mitglied
  • Beiträge: 459
  • Bluntschlis: 0
Re: Umtextungen
« Antwort #6 am: 17. Oktober 2003, 23:48:26 »

Offline Sandra

  • deaktiviert
  • Beiträge: 1
  • Bluntschlis: 0
Re: Umtextungen
« Antwort #7 am: 18. Oktober 2003, 22:01:16 »
Ja, und das heisst eigentlich "Ich denke jeden Nachmittag..." und ist auch mehr Zitat als Umtextung.

Offline Johannes

  • Mitglied
  • Beiträge: 131
  • Bluntschlis: 0
Re: Umtextungen
« Antwort #8 am: 18. Oktober 2003, 22:02:08 »
@Guntram
Quote (selected)
Bei welchen Liedern hat Kreisler noch zur vorhandenen Musik mehrfach neue Texte geschrieben?

@Sandra
Quote (selected)
Es gibt: Ohne Geld und Ohne Krieg - und noch ein paar,

Zu derselben Musik geht auch "Ein Offizier" von der LP "Wenn die schwarzen Lieder wieder blüh'n" (1987).
Heimat bist Du großer Söhne - auch die Töchter man erwähne.

Offline Sebkra

  • Mitglied
  • Beiträge: 13
  • Bluntschlis: 0
Re: Umtextungen
« Antwort #9 am: 28. Oktober 2003, 16:13:20 »
...und auch "Nur kein Jud" (CD "Fürchten wir das Beste).

Die Musik vom "Politiker" ist, was den ersten Teil angeht, nahezu identisch, ebenso im zweiten ("...weil ich völlig gefühllos bin..."), dann gibt es einen neukomponierten, und dann wird der erste Teil wiederholt. Also kein Schubert, kein Beethoven, kein Dvorak, kein Schumann, würde ja auch keinen Sinn machen.

Falls ihr auch übersetzte Lieder zählt: Good old Ed - Der guate alte Franz.

Im "Polterabend" gibt es ein "Finale", das ist dasselbe (bis auf den Text) wie das "Finale" aus "Hurra, wir sterben".

Zu "Taubenvergiften" gibt es wohl (habe ich mal in einem Interview gelesen) noch eine Version: "Bleib mer bewußtseinserweiternd zu Haus." Die kenne ich aber leider nicht.

Zu den "Viezig Schilling" gibt es ebenso wie zu "Der Schilling" eine Umdichtung, die aber wohl eher als Anpassung zu bezeichnen ist: "Sieben Euro", auf "Wenn ihr lachen wollt".

Das angesprochene Lied "Sicherlich haben Sie schon von den alten Tanten gehört..." heißt "Nebenan" und ist auf "Kreislers Purzelbäume" zu finden; das Vorspiel (aus Beethovens c-moll-Klavierkonzert) wird auch noch in "Treten Sie näher, Franz Josef" verwendet. ("Hurra, wir sterben")

Anmerken sollte man auch noch die Ähnlichkeit von "Im Theater ist was los" und "Im Theater ist nichts los", beide aus "Lola Blau".

Und auch interessant ist die thematische Ähnlichkeit von "Der Beamte" (Purzelbäume) und "Der Staatsbeamte" ("Mit dem Rücken gegen die Wand"): Hier ist zwar das musikalische Material höchstens sehr entfernt verwandt, aber dafür geht es im Text um die gleiche Pointe: "...aber wen am Arsch lecken, das kann ich gut..." - "doch ich krieche sehr gut und auch gern, marsch, marsch, marsch in den Arsch, in den Arsch, in den Arsch."

Eine interessante Frage hätte ich noch, vielleicht sollte man dazu einen eigenen Thread aufmachen: Was für einen Bezug hat GK eigentlich zu dem Namen "Barbara"? Zwei Lieder, dazu eine der Hauptpersonen in "Polterabend" und eine im "Aufstand der Schmetterlinge", ausserdem seine jetzige Frau  :)...

Offline Sandra

  • deaktiviert
  • Beiträge: 1
  • Bluntschlis: 0
Re: Umtextungen
« Antwort #10 am: 28. Oktober 2003, 18:13:01 »
Quote (selected)
Eine interessante Frage hätte ich noch, vielleicht sollte man dazu einen eigenen Thread aufmachen: Was für einen Bezug hat GK eigentlich zu dem Namen "Barbara"? Zwei Lieder, dazu eine der Hauptpersonen in "Polterabend" und eine im "Aufstand der Schmetterlinge", ausserdem seine jetzige Frau


Ja, da hat er echt was weg, mit dem Namen. Er mochte diesen Namen immer schon - er wollte mich so nennen (G*ttseidank hat meine Mutter Einspruch erhoben ;)) ...ich hab mich auch schon oft gefragt, was da für Mächte am Werk waren. Man kann es ja auch einfach Zufall nennen - aber mit Barbara, da hat's was..... *grusel* Geradezu Barbarisch, das Ganze ;)

Offline Peter Silie

  • Mitglied
  • Beiträge: 270
  • Bluntschlis: 0
  • A technicolor dream being cream. Puff!
Re: Umtextungen
« Antwort #11 am: 28. Oktober 2003, 20:24:14 »
Ja! Diese Frage hab ich mir auch immer gestellt.
Ich denke mal, jeder hat so seine Lieblingsnamen.
Ein befreundeter Autor von mir laesst ueberall eine Karin vorkommen.
Ich hab auch Namen die mir besonders gefallen und so schoen singbar sind (Anna, Maria).
BARBARA ist so herrlich lautmalerisch und klingend, mit den drei a.
Und wer im Sprechunterricht mit dem "Kleinen Hey" gearbeitet hat, wird "Barbara sass nah am Abhang" sein Lebtag nicht vergessen.
Es ist ein sehr oekonomischer Name, er hat zwar drei Silben, besteht aber nur aus drei Buchstaben.
Die Anagramme, die man aus Barbara bilden kann klingen alle aehnlich wie Barbara selbst.
Der Name klingt weich und fliessend, wie die Rundungen einer Frau.
Es erinnert an Urlaute oder Babysprache, hat also einen vertrauten Klang.
Das steht im Widerspruch zur Bedeutung von "barbara" als "die Fremde".
Eine vertraute Fremde? Das verlockende Geheimnis, das Maenner anziehend finden?
Barbara ist ausserdem eine Heilige und es gibt Leute, die stellen sich im Dezember Barbara-Zweige ins Wohnzimmer, die u.U. sehr schoene Blueten treiben.
Kurz: Barbara ist rundherum schoen.


Univ. Doz. Peter_Silie
Professor fuer schoenes Sprechen, schoenes Schreiben, schoene Frauen und deren Namen  ;)


Offline Peter Silie

  • Mitglied
  • Beiträge: 270
  • Bluntschlis: 0
  • A technicolor dream being cream. Puff!
Re: Umtextungen
« Antwort #12 am: 28. Oktober 2003, 20:28:08 »
Uebrigens sind im "Aufstand der Schmetterlinge" die Figuren der Handlung alphabetisch angelegt.

Anna
Barbara
Camilla
Daniel
Erik
Felix

Schliesslich handelt es sich ja um eine Satire...

Offline Georg

  • Mitglied
  • Beiträge: 140
  • Bluntschlis: 0
Re: Umtextungen
« Antwort #13 am: 28. Oktober 2003, 21:26:25 »
Quote (selected)
Und wer im Sprechunterricht mit dem "Kleinen Hey" gearbeitet hat, wird "Barbara sass nah am Abhang" sein Lebtag nicht vergessen.


Was heißt das?
Ist das ein Spruch?

:)

Georg

Offline Peter Silie

  • Mitglied
  • Beiträge: 270
  • Bluntschlis: 0
  • A technicolor dream being cream. Puff!
Re: Umtextungen
« Antwort #14 am: 29. Oktober 2003, 03:03:19 »

Das sind Sprechuebungen.
Hab leider nicht im Kopf, wie die A-Uebung weitergeht. Irgendwas mit "sang gar langsam" oder so. Und Abraham A Santa Clara kommt auch vor...

Die O Uebung weiss ich noch, die begann mit:
"Polternd tobet Donners Rollen.
 Sollte Gott wohl zornvoll grollen?"

Offline Sandra

  • deaktiviert
  • Beiträge: 1
  • Bluntschlis: 0
Re: Umtextungen
« Antwort #15 am: 29. Oktober 2003, 08:28:28 »
Ich hatte damals: "Abraham jagte der Jacht der ganzen adriatischen Küste entlang nach, dann gelang es Andreas die waghalsige Bande zu fangen"
Aber mein Liebling ist und bleibt:
Blaukraut bleibt Blaukraut und Brautkleid bleibt Brautkleid...
Man vergisst sie nie mehr.

Offline Andrea

  • Mitglied
  • Beiträge: 2237
  • Bluntschlis: 0
Re: Umtextungen
« Antwort #16 am: 02. April 2004, 04:01:05 »
 :' ::)Barbara, das klingt für mich mittelmäßig. Die Barbaras, die ich in meinem Leben getroffen habe, hatten nicht viel zu sagen. Dann sind wir mal froh, dass Topsy dich Sandra nennen wollte... Wir kehren aber immer und immer wieder zu "BARBARA" zurück. Meine Ex-Stiefmutter heißt übrigens Elleonore und nannte sich "Lore". Sie hatte eine Stimme, die mich immer an den Papageinamen "Laura" erinnerte... Gut dass mein Vater sich irgendwann von ihr getrennt hat, aber das hab ich voraus gesagt.
Zum Licht gehört der Schatten, zum Tag die Nacht. Das musst du dir so oft sagen, bis du es weißt und für selbstverständlich hältst. Dann kannst du nicht enttäuscht darüber sein. Denn leben heißt: Das

Offline Sandra

  • deaktiviert
  • Beiträge: 1
  • Bluntschlis: 0
Re: Umtextungen
« Antwort #17 am: 02. April 2004, 10:28:29 »
Am Lustigsten finde ich: Beim Film, wenn man Stimmengemurmel im Hitergrund braucht, sagt man den Statisten, sie sollen "barbarabarbara" sagen.
Und im englischsprachigen Raum sagt man, sie sollen "Rhabarberrhabarber" sagen... :D

Offline Peter Silie

  • Mitglied
  • Beiträge: 270
  • Bluntschlis: 0
  • A technicolor dream being cream. Puff!
Re: Umtextungen
« Antwort #18 am: 02. April 2004, 17:45:05 »
Bist du sicher? Das hiesse doch hier "rhubarbrhubarb". Die Alternative fuer Volksgemurmel ist "MississippiMissouriMississippiMissouri". Die Kombination von Rhabarber und Mississippi kommt sehr gut  :)
Apropos Rhabarber -  Dialog in einem Stueck, das ich vor kurzem gesehen habe:
Jewish Granny: Try a piece of my rhubarb cake!
Boy: What is rhubarb?
Jewish Granny: A goyishe apple.
:D

Offline Sandra

  • deaktiviert
  • Beiträge: 1
  • Bluntschlis: 0
Re: Umtextungen
« Antwort #19 am: 03. April 2004, 01:02:04 »
Goyish apple ist genial  :D Und ich hab's - weil ich ein doofi bin, falsch erzählt: HIER sagen sie Rhabarber und bei den Amis Barbara...

Offline Bastian

  • Administrator
  • Beiträge: 3393
  • Bluntschlis: 3
    • Georg Kreisler Forum
Re: Umtextungen
« Antwort #20 am: 05. April 2004, 22:17:38 »
So, da bin ich mal wieder. Und nun ratet mal, wie ich hätte heißen sollen, wenn ich ein Mädchen geworden wäre?

Hä?!

Genau!

Offline Bastian

  • Administrator
  • Beiträge: 3393
  • Bluntschlis: 3
    • Georg Kreisler Forum
Re: Umtextungen
« Antwort #21 am: 05. April 2004, 22:19:23 »
Und wer hätte sich dann hier im Thread mal lautstark zu Wort gemeldet?


Hä?!!


Genau!!

Offline Bastian

  • Administrator
  • Beiträge: 3393
  • Bluntschlis: 3
    • Georg Kreisler Forum
Re: Umtextungen
« Antwort #22 am: 05. April 2004, 22:20:52 »
Also, seid froh, dass ich's nicht bin!!!

Offline Sandra

  • deaktiviert
  • Beiträge: 1
  • Bluntschlis: 0
Re: Umtextungen
« Antwort #23 am: 06. April 2004, 01:20:43 »
 :-*

« Letzte Änderung: 06. April 2004, 01:21:59 von sandra »

Offline Dagmar

  • Mitglied
  • Beiträge: 1838
  • Bluntschlis: 0
Re: Umtextungen
« Antwort #24 am: 17. April 2004, 01:56:37 »
Aber mein Liebling ist und bleibt:
Blaukraut bleibt Blaukraut und Brautkleid bleibt Brautkleid...(stell' Dir 'nen blauen Zitat-Rahmen drum vor)

GENAU!! Und alles mit korrekt gerrrolltem RRRRR - was für ein Akt - man was hab ich geübt!!!

Dagmar
Je fester dir einer die Wahrheit verspricht, in Programmen und Predigten, glaube ihm nicht. Und geh' zu den Gauklern, den Clowns und den Narr'n: Dort wirst du zwar nix, doch das in Wahrheit erfahr'n.

 

Bei der Schnellantwort kannst du Bulletin Board Code und Smileys wie im normalen Beitrag benutzen.

Name: E-Mail:
Verifizierung:
Bist Du ein Spambot?:
Wie heißt Georg Kreisler mit Vornamen?: