Georg Kreisler Forum Georg Kreisler (2010)
Mit freundlicher Genehmigung
© Axel Hegmann

* Willkommen

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Hast du deine Aktivierungs E-Mail übersehen?

Letzte Beiträge

Witz des Tages von steffan
[17. November 2017, 23:15:17]


Fernseh-, Radio-Termine von h-j-urmel
[17. November 2017, 00:55:30]


Zwei alte Tanten Textinterpretation? von h-j-urmel
[14. November 2017, 12:29:00]


Comics (& Graphic Novels) von Burkhard Ihme
[13. November 2017, 21:01:42]


Heute Abend: Lola Blau von Burkhard Ihme
[02. November 2017, 12:50:21]

Herzlich willkommen im Georg Kreisler Forum!

Das Georg Kreisler Forum ist dem Werk des Satirikers, Dichters und Komponisten Georg Kreisler gewidmet. Das Georg Kreisler Forum ist ein Fanprojekt, Sie sind also herzlich eingeladen, Informationen zu Georg Kreisler beizusteuern und an den vielfältigen Diskussionen - auch weit über Georg Kreislers Werk hinaus - teilzunehmen.

"Wenn sich wer öffnet, mach' ich doch nicht zu. Noch einmal frag ich: Was sagst Du?" (Georg Kreisler, "Was sagst Du?")


Autor Thema: Bid(d)la Buh  (Gelesen 4509 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Johannes

  • Mitglied
  • Beiträge: 131
  • Bluntschlis: 0
Bid(d)la Buh
« am: 11. März 2004, 01:34:54 »
Eine Frage zum Lied Bid(d)la Buh, was mir schon manch schlaflose Nächte bereitet hat:
Wer oder was ist/war denn nu' eigentlich Biddla Buh?  (TheoretikerInnen bitte vor!)

Hier nochmal der Text:
...

Bidla buh, bidla buh, bidla bing bang buh!
Unsre Liebe war beinahe schon vergangen,
da schlitzte ich die Kehle der Kathrein.
Das heißt: Sie liebte mich, solange sie lebte,
und wegen dem bisserl Schlitzen wird sie nicht böse sein.

...
« Letzte Änderung: 03. November 2010, 19:35:41 von Bastian »
Heimat bist Du großer Söhne - auch die Töchter man erwähne.

Offline Sandra

  • deaktiviert
  • Beiträge: 1
  • Bluntschlis: 0
Re: Bid(d)la Buh
« Antwort #1 am: 11. März 2004, 14:40:45 »
Bidla buh...so was wie "yeah,yeah,yeah" oder Schubidu

Offline Nase

  • Mitglied
  • Beiträge: 578
  • Bluntschlis: 0
Re: Bid(d)la Buh
« Antwort #2 am: 11. März 2004, 23:44:15 »
Sandra, du schreibst irgendwo in den unergründlichen Zweigstellen dieses Forums mal was davon, dass es sich bei Bidla Buh ja nur um eine missglückte Eindeutschung aus dem Amerikanischen handelt. (kann sich auch um eine Verwechslung handeln, also alle Angaben ohne Gewähr)
Hast du Zugang zum Originaltext? Wäre sicher mal ein spannender Vergleich zu sehen, wie sich Kreisler wohl selbst übersetzt..
Nur eins, mein Bester; in der Welt ist es selten mit einem Entweder-Oder getan; die Empfindungen und Handlungsweisen schattieren sich so mannigfaltiglich, als Abfälle zwischen einer Habichts- und eine

Offline Sandra

  • deaktiviert
  • Beiträge: 1
  • Bluntschlis: 0
Re: Bid(d)la Buh
« Antwort #3 am: 12. März 2004, 01:26:33 »
??? Das soll ich geschrieben haben? Ich kann mich nciht erinnern - weiss daher auch nciht, was gemeint sein soll, irgendwer hat sich da vertan.

Offline Nase

  • Mitglied
  • Beiträge: 578
  • Bluntschlis: 0
Re: Bid(d)la Buh
« Antwort #4 am: 12. März 2004, 13:13:09 »
oh, sorry, war wahrscheinlich wer anderer
Nur eins, mein Bester; in der Welt ist es selten mit einem Entweder-Oder getan; die Empfindungen und Handlungsweisen schattieren sich so mannigfaltiglich, als Abfälle zwischen einer Habichts- und eine

Offline Choirgirl

  • Mitglied
  • Beiträge: 222
  • Bluntschlis: 0
Re: Bid(d)la Buh
« Antwort #5 am: 12. März 2004, 15:21:17 »
Quote (selected)
dass es sich bei Bidla Buh ja nur um eine missglückte Eindeutschung aus dem Amerikanischen handelt


ist doch gut möglich! Ich hatte bidla buh bisher auch immer als so was wie lalala verstanden, aber vielleicht steckt wirklich mehr dahinter!
Computer says no.

Offline Nase

  • Mitglied
  • Beiträge: 578
  • Bluntschlis: 0
Re: Bid(d)la Buh
« Antwort #6 am: 12. März 2004, 19:35:02 »
Ha!

Peter Silie schrieb im Thread Bester Song / Bester Text von GK:
Quote (selected)
Und "Bidla Buh" und "Mein Sekretaer" sind nicht sooo originell bzw. eine bemuehte Uebersetzung aus dem Englischen, finde ich.  


Sorry Sandra, für die Unterstellung,  :-[
jetzt würden mich Peters Information sehr interessieren.
Nur eins, mein Bester; in der Welt ist es selten mit einem Entweder-Oder getan; die Empfindungen und Handlungsweisen schattieren sich so mannigfaltiglich, als Abfälle zwischen einer Habichts- und eine

Offline Sandra

  • deaktiviert
  • Beiträge: 1
  • Bluntschlis: 0
Re: Bid(d)la Buh
« Antwort #7 am: 12. März 2004, 22:46:08 »
Er meint das ganze Lied. Das gibt's im englischen auch. Auch den "guaten alten Franz" und x andere.

Offline Peter Silie

  • Mitglied
  • Beiträge: 270
  • Bluntschlis: 0
  • A technicolor dream being cream. Puff!
Re: Bid(d)la Buh
« Antwort #8 am: 12. März 2004, 22:52:43 »
Genau. Im Englischen heisst es "I'm Just A Homicidal Maniac" oder so aehnlich. Der Text ist im Buch "Die Alten Boesen Lieder" abgedruckt, ebenso "Good Old Ed". Buch ist mir leider abhanden gekommen. Hat jemand die Texte bei der Hand?
Und "Bidla Buh" ist, wie Sandra schon erklaert hat, einfach gibberish.
Wenn ich mich richtig erinnere, schreibt GK in den "Boesen Liedern" selbst, dass die Uebersetzungen schnell entstanden und eher nicht grenzgenial sind.
 

Offline Johannes

  • Mitglied
  • Beiträge: 131
  • Bluntschlis: 0
Re: Bid(d)la Buh
« Antwort #9 am: 13. März 2004, 01:15:41 »
Im booklet zur CD "Die alten, bösen Lieder" (kip) stehen die Texte von zwei Liedern: "My psychoanalyst is an idiot" und "Please, shoot your husband" sowie Rohübersetzungen dieser Lieder ins Deutsche, von denen es - zumindest auf Tonträgern - meines Wissens keine gesungenen deutschen Fassungen gibt.
Die von Silie genannte Stelle ist aus dem Psychoanalyst und heisst "I enjoy a paranoya that is simply homicidal."

Ich weiß, daß "Biddla Buh" ein Blabla ist; ich dacht' aber, daß vielleicht jemand einen tiefseepsychologischen oder (verschwörungs-) theoretischen Ansatz hat, der nebenbei auch noch den Sinn des Lebens und alles andere erklärt. Manchmal steckt ja doch mehr dahinter.
Ok, sorry, das war wohl etwas mißverständlich von mir.
Mich hat es gewundert, daß bisher niemand den Titel des Liedes thematisiert hat. Es ist schon etwas merkwürdig, ein Lied nach einem Füllwort zu benennen, das außerdem keinen inhaltlichen oder sprachlichen Bezug zum Thema hat. Aber wie sollte man das grausig-fröhliche Lied auch betiteln - grauslich oder fröhlich?
Neu ist für mich, daß dieses Lied ursprünglich aus dem Englischen kommt. Was heißt Bidla Buh auf Englisch?  ;)
Heimat bist Du großer Söhne - auch die Töchter man erwähne.

Offline Peter Silie

  • Mitglied
  • Beiträge: 270
  • Bluntschlis: 0
  • A technicolor dream being cream. Puff!
Re: Bid(d)la Buh
« Antwort #10 am: 13. März 2004, 01:44:01 »
Nein nein, die von dir zitierte Stelle hab ich nicht gemeint. Es gibt dieses Lied ueber den "Homicidal Maniac" - wenn ich mich richtig an die alten Besenlieder erinnere... Hat denn niemand das Buch  :'(  ???

Offline Sandra

  • deaktiviert
  • Beiträge: 1
  • Bluntschlis: 0
Re: Bid(d)la Buh
« Antwort #11 am: 13. März 2004, 10:20:06 »
Tscha, sorry. Ich hatte mal eine uralte Cassette - da war übrigens  unter anderem auch das Lied Fricka Stasny drauf - das überhaupt niemand kennt. Wirkt wie ein Name, is aber keiner. Ich kann mich nur erinnern, dass es anfängt: Frickastasnyfrellapotykrehlitz... und so gehts weiter. (Die zweite Zeile endet mit "Kralunn" )Manches ist jiddisch, manches einfach blabla, man glaubt immer Worte zu erkennen, und muss dann doch aufgeben - das ganze Lied durch, nix wie nonsens. Ich hab's geliebt, als Kind, deswegen weiss ich es noch. Aber wo DAS noch aufzutreiben ist.... ???

Offline Nase

  • Mitglied
  • Beiträge: 578
  • Bluntschlis: 0
Re: Bid(d)la Buh
« Antwort #12 am: 13. März 2004, 11:09:14 »
Ich hab eh das ganze Lied gemeint, nicht nur die "Bidla Buh"-Stelle. Danke für den Verweis, Peter.

Und danke für den genialen Ausdruck mit den alten Besenliedern..   :D ;D :D
« Letzte Änderung: 13. März 2004, 11:09:50 von Nase »
Nur eins, mein Bester; in der Welt ist es selten mit einem Entweder-Oder getan; die Empfindungen und Handlungsweisen schattieren sich so mannigfaltiglich, als Abfälle zwischen einer Habichts- und eine

Offline Guntram

  • Mitglied
  • Beiträge: 1458
  • Bluntschlis: 0
Re: Bid(d)la Buh
« Antwort #13 am: 15. März 2004, 08:08:48 »
Von "Please Shoot Your Husband" gibt es auf den Samplern "Eine kleine Nacktmusik" und "Vienna Cabaret Classics" je eine Aufname mit dem Titel "Bitte erschieß deinen Gatten" gesungen von Bronner laut Cover.

Ich digitalisiere gerade wieder ein Paar Platten, da sind die dabei, aber bis zu denen bin ich noch nicht vorgedrungen und habes deshalb noch nicht gehört.

Wenn es von "Bidlah buh" eine englische Version gibt ist die nie auf Platte veröffentlicht worden.
Träume sind nicht Schäume, sind nicht Schall und Rauch,
sondern unser Leben so wie wache Stunden auch.
Wirklichkeit heißt Spesen, Träume sind Ertrag. Träume sind uns sicher schwarz auf weiß wie Nac

Offline Nase

  • Mitglied
  • Beiträge: 578
  • Bluntschlis: 0
Re: Bid(d)la Buh
« Antwort #14 am: 15. März 2004, 17:34:19 »
Hm, wahrscheinlich einfach weil Kreisler in seiner USA-Zeit noch keine Platten aufgenommen hat und die Nummer dann später nirgendwo mehr hineingepasst hat
« Letzte Änderung: 15. März 2004, 17:34:46 von Nase »
Nur eins, mein Bester; in der Welt ist es selten mit einem Entweder-Oder getan; die Empfindungen und Handlungsweisen schattieren sich so mannigfaltiglich, als Abfälle zwischen einer Habichts- und eine

Offline Johannes

  • Mitglied
  • Beiträge: 131
  • Bluntschlis: 0
Re: Bid(d)la Buh
« Antwort #15 am: 25. März 2004, 23:59:02 »
Nase schrieb am 15.03.2004 um 17:34:19:
Quote (selected)
...weil Kreisler in seiner USA-Zeit noch keine Platten aufgenommen hat...

Da schreibt GK (oder sein mouthpiece bei kip) im oben genannten booklet der kip-CD "Die alten, bösen Lieder" etwas anderes:
"Im Jahre 1947 machte ich bei Victor Records in New York ein Plattenalbum, so hieß das damals. Es waren sechs Lieder auf drei Platten. Das Album hieß "Please shoot your husband" und gelangte nie in die Plattenläden, weil sich die Vertreter der Firma weigerten, ein Album mit einem derart unmoralischen Titel anzubieten. [...]"
Hat jemand eine Ahnung wie die Titel der Platten hießen und welche Lieder darauf waren? Sind diese Platten vielleicht doch irgenwie in den Umlauf gekommen?
Heimat bist Du großer Söhne - auch die Töchter man erwähne.

Offline Peter Silie

  • Mitglied
  • Beiträge: 270
  • Bluntschlis: 0
  • A technicolor dream being cream. Puff!
Re: Bid(d)la Buh
« Antwort #16 am: 26. März 2004, 01:15:34 »
Ja, ich frage mich auch, ob diese Aufnahmen noch irgendwo in NY herumkugeln.
Wenn ich es richtig verstehe, wurden die Platten zwar gepresst, kamen aber nicht in den Vertrieb.
Ob die irgendwo verstauben? Oder hat man die weggeworfen? Soll ich mal recherchieren?
Victor Records gibt's noch immer. Das gehoert jetzt zu Bertelsmann, oder?

Offline Guntram

  • Mitglied
  • Beiträge: 1458
  • Bluntschlis: 0
Re: Bid(d)la Buh
« Antwort #17 am: 26. März 2004, 07:42:11 »
Wenn ich mich nicht verzählt habe gibt es 6 englische Titel auf seinen Platten. Wenn´s die wären, ist es von den Liedern nichts neues. Wenn auch ein neues Lied dabei wäre .....

Trotzdem wäre es spannend wenn die Platten noch existieren würden und man welche auftreiben könnte.

Hat niemand Beziehungen zu Bertelsmann oder Victor Records?
Träume sind nicht Schäume, sind nicht Schall und Rauch,
sondern unser Leben so wie wache Stunden auch.
Wirklichkeit heißt Spesen, Träume sind Ertrag. Träume sind uns sicher schwarz auf weiß wie Nac

Offline Johannes

  • Mitglied
  • Beiträge: 131
  • Bluntschlis: 0
Re: Bid(d)la Buh
« Antwort #18 am: 27. März 2004, 23:44:06 »
@ Peter Silie:
Hey wow! Das wäre natürlich großartig, wenn Du Erkundigungen zu diesen Platten einholen könntest. Wenn Du schon am richtigen Ort bist und falls es kein organisatorisches Problem für Dich darstellt.
Es kann ja gut sein, daß irgendjemand Exemplare der Platten aufgehoben hat und die Teile noch heute existieren. Damals gab es wahrscheinlich noch keine ausgesprochenen Sammler von Kreisler-Platten, eher Sammler von Kabarett- oder Victor-Platten usw., irgendwie hat sich sicher etwas erhalten. Allein ein paar diskographische Informationen wären schon toll. Und wenn man gar Aufnahmen hören könnte...
Victor Records gehört anscheinend als RCA Victor zu Bertelsmann: http://www.bertelsmann.com/divisions/bmg/labels/labels.cfm. Ist das fürs Recherchieren wichtig? Brauchst Du andere Angaben?
Heimat bist Du großer Söhne - auch die Töchter man erwähne.

Offline Peter Silie

  • Mitglied
  • Beiträge: 270
  • Bluntschlis: 0
  • A technicolor dream being cream. Puff!
Re: Victor-Platten
« Antwort #19 am: 28. März 2004, 14:51:50 »
Naja, du koenntest mir googlen/surfen/recherchieren helfen.
Schau mal das hier an:

http://www.instadv.ucsb.edu/93106/2003/September22/libraries.html

Das gibt doch Anlass zur Hoffnung.

Offline Johannes

  • Mitglied
  • Beiträge: 131
  • Bluntschlis: 0
Re: Bid(d)la Buh
« Antwort #20 am: 30. März 2004, 01:56:21 »
Uff, was so alles gesammelt wird und unter welchen Aspekten.  :o Die Seite muß ich mir in aller Ruhe anschauen. Vielleicht ist es doch wichtig, was ich zwischen den eckigen Klammern ausgelassen hatte: "Ein Jahr später wollte mir Victor Records die Aufnahmen und alle dazugehörigen Rechte zum Preis von 500 Dollar überlassen - aber ich hatte das Geld nicht." (Im Rest des booklets schreibt er über andere biographische und werksbezogene Sachen, durchaus interessante Mitteilungen übrigens.)
« Letzte Änderung: 30. März 2004, 01:56:53 von Johannes »
Heimat bist Du großer Söhne - auch die Töchter man erwähne.

 

Bei der Schnellantwort kannst du Bulletin Board Code und Smileys wie im normalen Beitrag benutzen.

Name: E-Mail:
Verifizierung:
Bist Du ein Spambot?:
Wie heißt Georg Kreisler mit Vornamen?: