Register
Georg Kreisler Forum Georg Kreisler (2010)
Mit freundlicher Genehmigung
© Axel Hegmann

* Willkommen

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Hast du deine Aktivierungs E-Mail übersehen?

Letzte Beiträge

Witz des Tages von steffan
[17. November 2017, 23:15:17]


Fernseh-, Radio-Termine von h-j-urmel
[17. November 2017, 00:55:30]


Zwei alte Tanten Textinterpretation? von h-j-urmel
[14. November 2017, 12:29:00]


Comics (& Graphic Novels) von Burkhard Ihme
[13. November 2017, 21:01:42]


Heute Abend: Lola Blau von Burkhard Ihme
[02. November 2017, 12:50:21]

Herzlich willkommen im Georg Kreisler Forum!

Das Georg Kreisler Forum ist dem Werk des Satirikers, Dichters und Komponisten Georg Kreisler gewidmet. Das Georg Kreisler Forum ist ein Fanprojekt, Sie sind also herzlich eingeladen, Informationen zu Georg Kreisler beizusteuern und an den vielfältigen Diskussionen - auch weit über Georg Kreislers Werk hinaus - teilzunehmen.

"Wenn sich wer öffnet, mach' ich doch nicht zu. Noch einmal frag ich: Was sagst Du?" (Georg Kreisler, "Was sagst Du?")



Antworten

Name:
E-Mail:
Betreff:
Symbol:

Verifizierung:
Schreibe das folgende Wort: Bluntschli:
Wie heißt Marie Galetta mit Vornamen?:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: Bastian
« am: 13. August 2008, 18:41:16 »

Quote (selected)
Na, ob der Buchtitel wirklich von Kreisler ist (da haben Autoren ja bekanntlich nur eingeschränktes Mitspracherecht)? Fällt dir auch ein Lied ein?

Nein, nur Buchtitel:
"Ich weiß nicht, was soll ich bedeuten." (s. Heines Lied von der Lore Ley)

Gruß
Bastian
Autor: Anke
« am: 12. August 2008, 19:23:33 »

Bzw. noch korrekter:

"Hier bin ich Mensch, hier darf ich's sein."  


Nicht jedes Apostroph ist falsch - nur die meisten.    ;)  :D



Autor: Burkhard Ihme
« am: 12. August 2008, 02:05:58 »

Na, ob der Buchtitel wirklich von Kreisler ist (da haben Autoren ja bekanntlich nur eingeschränktes Mitspracherecht)? Fällt dir auch ein Lied ein?

Bei meinen eigenen Liedern ist das recht selten (während meine Comics vor Bildzitaten nur so wimmeln).

Auf Anhieb fallen mir da auch nur zwei Zitate ein:

Dann träume ich von Krieg und fernen Ländern,
nur ungern, denn ich fürcht um mein Niveau;
und manchmal möchte ich die Welt verändern,
doch die Verhältnisse, sie sind nicht so!

Und

Denn Meckermann machts möglich, daß man ohne Heuchelein
einmal tief im Herzen fühlt: Hier bin ich Mensch, hier darf ich schrein!

Interessant übrigens, daß Google fast mehr Treffer beim falschen Zitat "Hier bin ich Mensch, hier darf ich sein" findet, als beim korrekten "hier darf ichs sein".
Autor: Bastian
« am: 09. August 2008, 23:19:14 »

"Leise flehen meine Tauben"

Das Original gibt's hier (youtube).

Gruß
Bastian
Autor: Burkhard Ihme
« am: 08. August 2008, 19:08:04 »

Du hast wohl meine Frage nicht verstanden.
Kreisler hat immer wieder Musikzitate als erkennbare Zitate eingesetzt ("Bach im Boogie Woogie", "Der Musikkritiker"). Hat er das mit Textzitaten auch gemacht? Mir fällt zumindest spontan nichts ein ...
Autor: Kreisleraufstoerung
« am: 08. August 2008, 14:33:44 »

der Farbige ist übrigens auch nicht mehr politisch korrekter als der Neger. Man sagt heute "Höchstpigmentierter"...   ;-)
Autor: Kreisleraufstoerung
« am: 08. August 2008, 14:32:54 »

ich glaube, Kreisler hat sich (vielleicht) genau so "bedient" wie ein Bartock (oder ein Gustav Mahler). Kreisler scheint ein genialer "Schwamm" zu sein, der alles aufsog, dem vermutlich noch bei seinen hohlsten Gegenübern noch ein Gegenspruch (oder Reim) einfiel, den er dann vielleicht zurückbehielt und ädäwäg in seine Lieder floss.
Bei so viel Kreativität ist es vermutlich witzlos, irgendwelche Zitate zu "finden", die gekupfert sind.
Wenn wir einen guten Sticker sehen, dann fragt ja auch kein Hahn, ob das ein alter Witz sei.
Es ist doch die Kunst, ein Zwiebel so ins Menü einzubauen, dass es eben zur nouvelle cuisine wird. Im übrigen: sagte nicht Kreisler selbst, wer findet, ohne zu suchen hat was verpasst, aber wer sucht, selbst wenn er nichts findet, dem ist Überraschung beschieden (oder so ähnlich)?
Ich meine, "das Gewissen knurrt"... wo kommt das her? Ist's ein "gutes Bild"? Hat das schon jemand vorher in den Sand geschrieben? Es ist dann doch nur der   Z u s a m m e n h a n g , welcher dem Bild einen unbestechlichen Rahmen gibt, oder?
Autor: Burkhard Ihme
« am: 07. August 2008, 07:00:40 »

Da muß man sich wohl entscheien: politisch korrekt oder Palindrom.
Autor: Guntram
« am: 06. August 2008, 21:35:02 »

Ein Neger mit Gazelle zagt im Regen nie

aus den alten Tanten
siehe auch Thema Palindrome (dürfte sehr weit zurückliegen)

Autor: Burkhard Ihme
« am: 23. Juli 2008, 13:36:53 »

Über die musikalischen Zitate in Kreislers Liedern gibt es ja schon einen Thread. Aber wie sieht es mit Textzitaten aus? Hat sich Kreisler bei öffentlichen Personen, Dichtern und Kollegen bedient? Und sind diese Zitate als solche kenntlich?