Register
Georg Kreisler Forum Georg Kreisler (2010)
Mit freundlicher Genehmigung
© Axel Hegmann

* Willkommen

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Hast du deine Aktivierungs E-Mail übersehen?

Letzte Beiträge

Witz des Tages von steffan
[17. November 2017, 23:15:17]


Fernseh-, Radio-Termine von h-j-urmel
[17. November 2017, 00:55:30]


Zwei alte Tanten Textinterpretation? von h-j-urmel
[14. November 2017, 12:29:00]


Comics (& Graphic Novels) von Burkhard Ihme
[13. November 2017, 21:01:42]


Heute Abend: Lola Blau von Burkhard Ihme
[02. November 2017, 12:50:21]

Herzlich willkommen im Georg Kreisler Forum!

Das Georg Kreisler Forum ist dem Werk des Satirikers, Dichters und Komponisten Georg Kreisler gewidmet. Das Georg Kreisler Forum ist ein Fanprojekt, Sie sind also herzlich eingeladen, Informationen zu Georg Kreisler beizusteuern und an den vielfältigen Diskussionen - auch weit über Georg Kreislers Werk hinaus - teilzunehmen.

"Wenn sich wer öffnet, mach' ich doch nicht zu. Noch einmal frag ich: Was sagst Du?" (Georg Kreisler, "Was sagst Du?")


Autor Thema: Genehmigung zur Aufführung von "Mütterlein"  (Gelesen 4568 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline norberto

  • Mitglied
  • Beiträge: 5
  • Bluntschlis: 0
Genehmigung zur Aufführung von "Mütterlein"
« am: 08. August 2010, 00:05:20 »
Ich grüße alle recht herzlich als neues Mitglied in diesem Forum.
Mein Problem: Das Lied "Mütterlein" kann ich nirgends in gedruckter Version finden. Ich hab es mir rausgehört - Text und Klavier.
Wer kennt einen Verlag, der die Noten hat. Bei Kip hab ich nichts gefunden.
« Letzte Änderung: 08. August 2010, 09:32:11 von canelupo »

Offline Burkhard Ihme

  • Mitglied
  • Beiträge: 931
  • Bluntschlis: 2
  • Erschienen im November 2017: COMIC!-Jahrbuch 2018
Re: Genehmigung zur Aufführung von "Mütterlein"
« Antwort #1 am: 09. August 2010, 21:23:08 »
Eine Genehmigung brauchst du nicht, wenn du du ein Lied in der gedachten Version aufführst.
Meines Wissens gibt es keine offiziellen Noten außer den drei Heften, die man bei Kip findet.
Und die selbst rausgehörten Klaviertranskriptionen werden gehütet wie ein Piratenschatz.
Peter Silie und Bastian können das Lied sicher originalgetreu spielen. Ob sie die Noten dazu niedergeschrieben haben, mußt du sie selber fragen.

Klaus Irmscher hat ein Kreisler-Programm auf der Mandola erarbeitet. (Gitarren-)Akkorde werden wesentlich bereitwilliger weitergegeben . Wenn du ihn fragst, grüß ihn von mir.

Offline norberto

  • Mitglied
  • Beiträge: 5
  • Bluntschlis: 0
Re: Genehmigung zur Aufführung von "Mütterlein"
« Antwort #2 am: 09. August 2010, 21:30:31 »
Servus Burkard,
danke für Deine Antwort. Die Noten hab ich ja, nur wie bringe ich das bei Aufführung der GEMA bei. Die wissen doch bestimmt, daß es keine offiziellen Noten gibt und ich will meinen Pianisten nicht in die Pfanne hauen.

Offline Burkhard Ihme

  • Mitglied
  • Beiträge: 931
  • Bluntschlis: 2
  • Erschienen im November 2017: COMIC!-Jahrbuch 2018
Re: Genehmigung zur Aufführung von "Mütterlein"
« Antwort #3 am: 10. August 2010, 03:07:37 »
Das interessiert die GEMA nicht die Bohne. Jeder gute Pianist kann die Partitur aus einer Aufnahme raushören (wahrscheinlich sind auch die KIP-Noten nicht von Kreisler selbst transskribiert worden). Und das ist auch völlig legal. Der Pianist darf diese Noten nur nicht ohne Einwilligung des Autors verkaufen.
Außerdem hätte die GEMA ja viel zu tun, wenn sie überall kontrollieren wollte, wie ein aufführender Künstler zu Akkorden oder Partituren gekommen ist. Wenn ein Werk bei der GEMA angemeldet ist, darf sie von jedem aufgeführt werden (die Nazis singen z.B. ein paar Lieder von Wader, ohne daß der das verhindern kann). Es ist ja gerade im Interesse der GEMA, daß die von ihr vertretenen Stücke aufgeführt werden.
« Letzte Änderung: 10. August 2010, 03:13:23 von Burkhard_Ihme »

Offline norberto

  • Mitglied
  • Beiträge: 5
  • Bluntschlis: 0
Re: Genehmigung zur Aufführung von "Mütterlein"
« Antwort #4 am: 10. August 2010, 10:03:16 »
Na dann leg ich doch einfach mal los.....danke jedenfalls.

Vielleicht kannst du mir noch weiterhelfen, oder wer auch immer das liest...ich suche noch weitere Komponisten,Interpreten, die Lieder in Richtung Schwarzer Humor machen.

Offline Burkhard Ihme

  • Mitglied
  • Beiträge: 931
  • Bluntschlis: 2
  • Erschienen im November 2017: COMIC!-Jahrbuch 2018
Re: Genehmigung zur Aufführung von "Mütterlein"
« Antwort #5 am: 10. August 2010, 22:08:53 »
Das gibt's z.B. die Schwarze Grütze".

Und unter "Eigene Verzapfungen" findest du hier im Forum auch das eine odere andere:

Fast biographischer Lebenslauf
Ein bißchen Gewalt

Und weniger schwarz, aber durchaus noch kreisler-affin

Urlaub mit Meckermann
Rationelles Lied
Phantomschmerz

Die Links zu den Noten funktionieren grad nicht, weil der Server Probleme macht. Sollte aber bald behoben sein.
« Letzte Änderung: 10. August 2010, 22:57:59 von Burkhard_Ihme »

Offline norberto

  • Mitglied
  • Beiträge: 5
  • Bluntschlis: 0
Re: Genehmigung zur Aufführung von "Mütterlein"
« Antwort #6 am: 10. August 2010, 22:18:21 »
Na dann kann ich mich mal richtig reinknien. Mal schaun ob was für einen Bass dabei ist. merci vielmals

Offline Alexander

  • Mitglied
  • Beiträge: 633
  • Bluntschlis: 0
Re: Genehmigung zur Aufführung von "Mütterlein"
« Antwort #7 am: 11. August 2010, 14:29:06 »
Ludwig Hirsch hat seine erste Platte "Dunkelgraue Lieder" genannt, die Lieder blieben bis heute vielfach zumindest dunkelgrau...
„Die Kunst ist eben keine hübsche Zuwaage – sie ist die Nabelschnur, die uns mit dem Göttlichen verbindet, sie garantiert unser Mensch-Sein.“ (Nikolaus Harnoncourt)

Offline Bastian

  • Administrator
  • Beiträge: 3393
  • Bluntschlis: 3
    • Georg Kreisler Forum
Re: Genehmigung zur Aufführung von "Mütterlein"
« Antwort #8 am: 11. August 2010, 23:06:00 »
Willkommen Norberto,
Burkhard hat ja im Prinzip schon alles gesagt. Die Noten sind wurscht. Ebenso die Tatsache, dass es sie für die meisten Kreislerlieder gar nicht gibt. Wäre ja auch noch schöner, wenn es Geheimlieder gäbe, die man nicht spielen dürfte (bzw. an denen der Urheber nicht verdient), weil es keine Transskriptionen gibt...
Heraushören und spielen ist also vollkommen in Ordnung.
Zu Deiner Frage
Quote (selected)
Die Noten hab ich ja, nur wie bringe ich das bei Aufführung der GEMA bei.
vielleicht noch etwas zum Procedere: Es ist an dem Veranstalter eines Konzertes, der Gema das Notwendige zu übermitteln. Da ich nicht weiß, was Ihr genau vorhabt, nehmen wir einfach mal an, Du bist dieser Veranstalter. Dann musst Du der Gema einen Musikfolgebogen zuschicken, in dem die Stücke des betreffenden Abends aufgelistet sind. So einen hier (download, pdf):
http://www.gema.de/index.php?eID=download_file&file=43
Eigentlich ne fixe Sache (schau nochmal auf www.gema.de rum, ob es der richtige Bogen für Eure Sache ist, es gibt da mehrere).
Bist Du von jemandem engagiert worden, ergo nicht selbst der Veranstalter, ist es dessen Pflicht, Dich zum ausfüllen des Formulares zu bewegen...

Wenn Ihr im privaten Rahmen auftretet (Geburtstag oder andere geschlossene Gesellschaften), ist die Sache eh gegessen. Das interessiert die Gema nicht.

Offline Anke

  • Mitglied
  • Beiträge: 378
  • Bluntschlis: 0
Re: Genehmigung zur Aufführung von "Mütterlein"
« Antwort #9 am: 11. August 2010, 23:08:03 »
Quote (selected)
Wenn ein Werk bei der GEMA angemeldet ist, darf sie von jedem aufgeführt werden... Es ist ja gerade im Interesse der GEMA, daß die von ihr vertretenen Stücke aufgeführt werden.
Richtig. Allerdings gegen nicht wenig Kohle.  8-)

Wer das noch nicht kennt, dem empfehle ich diese Lektüre, in diesem Fall einschließlich der sehr aufschlussreichen Diskussionen:
https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=4517

Hat GK seine Lieder bei der GEMA angemeldet?
Würde m.E. gar nicht zu ihm passen!  :)

[Edit: Link geglättet wg. Zeilenumbruch, Bastian]
« Letzte Änderung: 11. August 2010, 23:47:32 von Bastian »

Offline Anke

  • Mitglied
  • Beiträge: 378
  • Bluntschlis: 0
Re: Genehmigung zur Aufführung von "Mütterlein"
« Antwort #10 am: 11. August 2010, 23:13:11 »
Hallo Bastian, wir haben zeitgleich gepostet. :-)

Meines Wissens verlangt die GEMA auch dann eine solche Voranmeldung der Titel, wenn gar keine GEMA-pflichtigen Titel gespielt bzw. gesungen werden sollen. Sie wenden da einfach ihre "GEMA-Vermutung" an und bringen es fertig, anschließend eine saftige Rechnung zu stellen, wenn sie nicht vorher genauestens informiert worden sind.  :o 

Hier geht der o.g. "Krimi" übrigens weiter: http://www.ikid-d.de/

Für Anfänger-Veranstalter besonders wichtig: http://www.ikid-d.de/download/HausisPetitio.pdf
« Letzte Änderung: 11. August 2010, 23:32:22 von Anke »

Offline Burkhard Ihme

  • Mitglied
  • Beiträge: 931
  • Bluntschlis: 2
  • Erschienen im November 2017: COMIC!-Jahrbuch 2018
Re: Genehmigung zur Aufführung von "Mütterlein"
« Antwort #11 am: 12. August 2010, 01:15:44 »
Im konkreten Fall allerdings unerheblich, da ja Lieder von Kreisler gespielt werden sollen:



Das meiste, was über die GEMA im Internet verbreitet wird, ist allerdings völliger Unfug. Da werden Einzelfälle zur Regel hochsterilisiert, daß es einen grauen könnte. Und mehr als die Hälfte dieser Fälle basiert auf der Dummheit der sich geschädigt fühlenden, nicht auf ungerechtfertigten Verwaltungsakten.
« Letzte Änderung: 12. August 2010, 01:18:43 von Burkhard_Ihme »

Offline Heiko

  • Mitglied
  • Beiträge: 581
  • Bluntschlis: 5
Re: Genehmigung zur Aufführung von "Mütterlein"
« Antwort #12 am: 12. August 2010, 15:26:15 »
Quote (selected)
Da werden Einzelfälle zur Regel hochsterilisiert,
genau! und deswegen sollte man bloß nicht den Sand in den Kopf stecken.   ;D

http://www.fussballerzitate.de/
« Letzte Änderung: 12. August 2010, 15:28:15 von heikoholic »
Nur wer aus der Rolle fällt, rollt aus der Falle.

Offline norberto

  • Mitglied
  • Beiträge: 5
  • Bluntschlis: 0
Re: Genehmigung zur Aufführung von "Mütterlein"
« Antwort #13 am: 12. August 2010, 22:26:20 »
Hallo Ihr alle, die Ihr mir diese hervorragenden Hinweise gegeben habt, habt Dank....werde mich also etwas näher damit befassen....allerdings werde ich in meinem Fall nicht der Veranstalter sein.

Burkhard....hab mir mal deine Texte durchgelesen, da könnte was für mich dabei sein...komme dann mal auf dich zu, wenn ich das richtige Thema für meine nächste Show finde.


 

Bei der Schnellantwort kannst du Bulletin Board Code und Smileys wie im normalen Beitrag benutzen.

Name: E-Mail:
Verifizierung:
Wieviel ist zwei mal zwei? (Wort):
Schreibe das folgende Wort: Bluntschli:

ZDF- Dokumentation "Hitlers Österreich"

Begonnen von Bastian

Antworten: 0
Aufrufe: 1970
Letzter Beitrag 11. März 2008, 22:16:08
von Bastian
Eine "Liebeserklärung"

Begonnen von urmel

Antworten: 0
Aufrufe: 1396
Letzter Beitrag 08. Dezember 2009, 15:17:18
von urmel
"Mindestens 25.000 unserer Bücher sind vernichtet"

Begonnen von Bastian

Antworten: 0
Aufrufe: 1008
Letzter Beitrag 22. April 2013, 23:10:06
von Bastian