Register
Georg Kreisler Forum Georg Kreisler (2010)
Mit freundlicher Genehmigung
© Axel Hegmann

* Willkommen

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Hast du deine Aktivierungs E-Mail übersehen?

Letzte Beiträge

Warum nicht einfach "ja" zur "Homo-Ehe"? von Burkhard Ihme
[08. Oktober 2014, 22:19:10]


Sandra Kreisler von Clas
[03. Oktober 2014, 13:10:45]


Professor Doktor Med. von Heiko
[30. September 2014, 22:30:20]


Flora bleibt unverträglich von Heiko
[30. September 2014, 22:17:14]


Die neuen "Montagsdemos": Querfrontal gegen alles! von Burkhard Ihme
[19. September 2014, 01:38:07]

Herzlich willkommen im Georg Kreisler Forum!

Das Georg Kreisler Forum ist dem Werk des Satirikers, Dichters und Komponisten Georg Kreisler gewidmet. Das Georg Kreisler Forum ist ein Fanprojekt, Sie sind also herzlich eingeladen, Informationen zu Georg Kreisler beizusteuern und an den vielfältigen Diskussionen - auch weit über Georg Kreislers Werk hinaus - teilzunehmen.

"Wenn sich wer öffnet, mach' ich doch nicht zu. Noch einmal frag ich: Was sagst Du?" (Georg Kreisler, "Was sagst Du?")


Autor Thema: Theaterkahn im Liederwahn  (Gelesen 2430 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hannes

  • Gast
Theaterkahn im Liederwahn
« am: 13. Februar 2005, 01:33:41 »
Hallo,

ich suche dringend einen Mitschnitt aus dem Theaterkahn in Dresden. Und zwar die Aufführung mit den Kreislerliedern und ähnlichem (z.B. Telefonbuchpolka, der Überzieher etc.). Der ganze Abend wurde z.B. am 28.01.2005 im Deutschlandfunk gesendet (Theaterkahn im Liederwahn: Der Kahn des Dresdner Brettls wird 10).
Falls jemand die Sendung mitgeschnitten hat und sich bei mir melden möchte, würde ich mich sehr drüber freuen!

lg, Hannes

Offline Sandra

  • deaktiviert
  • Beiträge: 1
  • Bluntschlis: 0
Re: Theaterkahn im Liederwahn
« Antwort #1 am: 13. Februar 2005, 10:14:57 »
 ??? hab ich das nciht schon mal irgendwo gelesen? ::) ;)

Offline Bastian

  • Administrator
  • Beiträge: 3381
  • Bluntschlis: 0
    • Georg Kreisler Forum
Re: Theaterkahn im Liederwahn
« Antwort #2 am: 13. Februar 2005, 10:46:46 »
Ja? Kann sein...  Aber der Überzieher ist von Otto Reuther!!









:D
« Letzte Änderung: 13. Februar 2005, 10:51:39 von Bastian »

Offline Bastian

  • Administrator
  • Beiträge: 3381
  • Bluntschlis: 0
    • Georg Kreisler Forum
Re: Theaterkahn im Liederwahn
« Antwort #3 am: 13. Februar 2005, 10:49:02 »
Aber mal Keks beiseite: Ich habs leider nicht. Sonst musst Du wohl den Deutschlandfunk mal anfunken. Die können dir einen Mitschnitt zuschicken.
« Letzte Änderung: 13. Februar 2005, 10:53:09 von Bastian »

Offline Sandra

  • deaktiviert
  • Beiträge: 1
  • Bluntschlis: 0
Re: Theaterkahn im Liederwahn
« Antwort #4 am: 13. Februar 2005, 11:44:34 »
Ja. Die haben sicher eine Kundenhotline, wo man sowas bestellen kann. Wäre jedenfalls mein erster Versuch...
Zumal esd offenbar ein gemischter Abend war, der nicht so richtig was mit GK zu tun hatte.

Offline Dagmar

  • Mitglied
  • Beiträge: 1838
  • Bluntschlis: 0
Re: Theaterkahn im Liederwahn
« Antwort #5 am: 13. Februar 2005, 17:56:58 »
Wenn es im öffentlich-rechtlichen gekommen ist, hast Du einen "Anspruch" drauf: Dann rufst Du am besten in der Zuschauerredaktion an und sagst, dass Du einen Mitschnitt möchtest. Das kostet nichts.
Je fester dir einer die Wahrheit verspricht, in Programmen und Predigten, glaube ihm nicht. Und geh' zu den Gauklern, den Clowns und den Narr'n: Dort wirst du zwar nix, doch das in Wahrheit erfahr'n.

Offline Maexl

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1301
  • Bluntschlis: 0
Re: Theaterkahn im Liederwahn
« Antwort #6 am: 14. Februar 2005, 12:05:02 »
ist das bei allein öffentlich rechtlichen so - das mitschnitte nix kosten - auch bei filmen oder wie?

Hannes

  • Gast
Re: Theaterkahn im Liederwahn
« Antwort #7 am: 14. Februar 2005, 17:34:01 »
Stimmt leider nicht so. Hab mit dem Deutschlandfunk Kontakt aufgenommen. Aus "rechtlichen Gründen" wollen die keinen Mitschnitt von der Sendung rausrücken.  Anscheinend dürfen die nur Mitschnitte weitergeben von DLF-Eigenproduktionen. Schade!

Offline Alexander

  • Mitglied
  • Beiträge: 632
  • Bluntschlis: 0
Re: Theaterkahn im Liederwahn
« Antwort #8 am: 14. Februar 2005, 19:59:25 »
Da nicht nur der DLF, sondern auch der MDR beteiligt ist, empfiehlt sich auch eine Mitschnittanfrage beim MDR.

Hier übrigens aus dem Netz die Titelliste:

28.01.2005

Theaterkahn im Liederwahn: Der Kahn des Dresdner Brettls wird 10

     
Chanson Live
Theaterkahn im Liederwahn - Songs und Chansons aus Ost und West
Heute: Der Kahn des Dresdner Brettls feiert seinen 10. Geburtstag
(Aufnahme vom 19. November 2004 aus Dresden)

(Mitschnitt DLF/MDR)

Musikliste

01) Zeitgenossen Haufenweise
(E.Kästner/M.Fuchs Trio)
Friedrich Wilhelm Junge

02) Wunschlied im Konjunktiv
(E.Kästner/M.Fuchs Trio)
Friedrich Wilhelm Junge

03) In stiller Nacht
(K.Tucholsky/M.Fuchs Trio)
Friedrich Wilhelm Junge

04) Also wat nu
(K.Tucholsky/M.Fuchs Trio)
Friedrich Wilhelm Junge

05) Augen in der Großstadt
(K.Tucholsky/M.Fuchs Trio)
Friedrich Wilhelm Junge

06) Diskretion
(K.Tucholsky/M.Fuchs Trio)
Friedrich Wilhelm Junge

07) Nur nicht aus Liebe weinen
(K.Tucholsky/M.Fuchs Trio)
Ahmad Mesghara

08) Der Überzieher
(O.Reutter/S.Reuter)
Ahmad Mesghara

09) Loreley
(O.Reutter/S.Reuter)
Ahmad Mesghara

10) Alles wegen de Leut
(O.Reutter/S.Reuter)
Ahmad Mesghara

11) Besessen
(F.Kändler/M.Fuchs Trio)
Friedrich Wilhelm Junge

12) Epilog (Text)
(F. Kändler)
Friedrich Wilhelm Junge

13) Das Lied von der kleinen Laus Plü
(F. Kändler/M.Fuchs Trio)
Friedrich Wilhelm Junge

14) Schöpfung (Text)
(F.Kändler)
Friedrich Wilhelm Junge

15) Rotkäppchen
(F.Kändler/M.Fuchs Trio)
Friedrich Wilhelm Junge

16) In meinem Herzen (Text)
(F.Kändler)
Friedrich Wilhelm Junge

17) Du wirst geboren
(F. Kändler/M.Fuchs Trio)
Friedrich Wilhelm Junge

19) Telefonbuchpolka
(G.Kreisler/M.Fuchs Trio)
Tom Quass

20) Good-bye, Johnny
(Peter Kreuder/Hans Fritz Beckmann)
Tom Quass,
Friedrich Wilhelm Junge,
Monika Hildebrand,
Ahmad Mesghara

http://www.dradio.de/dlf/playlist/dlf_live/339353/
„Die Kunst ist eben keine hübsche Zuwaage – sie ist die Nabelschnur, die uns mit dem Göttlichen verbindet, sie garantiert unser Mensch-Sein.“ (Nikolaus Harnoncourt)

Offline Dagmar

  • Mitglied
  • Beiträge: 1838
  • Bluntschlis: 0
Re: Theaterkahn im Liederwahn
« Antwort #9 am: 14. Februar 2005, 20:39:55 »
Ja sorry - das vergaß ich zu sagen: Die geben normalerweise nur Mitschnitte von Eigenproduktionen heraus. Filme logischerweise gar nicht (Rechte!). Ich würde es auch mal beim MDR versuchen.
Je fester dir einer die Wahrheit verspricht, in Programmen und Predigten, glaube ihm nicht. Und geh' zu den Gauklern, den Clowns und den Narr'n: Dort wirst du zwar nix, doch das in Wahrheit erfahr'n.

Offline Andrea

  • Mitglied
  • Beiträge: 2237
  • Bluntschlis: 0
Re: Theaterkahn im Liederwahn
« Antwort #10 am: 05. März 2005, 03:58:44 »
"Der Überzieher" von wem kenn' ich den? ...ist der Überzieher weg. Mehr hab ich davon jetzt nicht mehr im Ohr. Sandra hast du den vor 100 Jahren mal gesungen? Ich schieb immer alles auf dich. ;D
Zum Licht gehört der Schatten, zum Tag die Nacht. Das musst du dir so oft sagen, bis du es weißt und für selbstverständlich hältst. Dann kannst du nicht enttäuscht darüber sein. Denn leben heißt: Das

Offline Sandra

  • deaktiviert
  • Beiträge: 1
  • Bluntschlis: 0
Re: Theaterkahn im Liederwahn
« Antwort #11 am: 05. März 2005, 10:01:09 »
yep. habe ich. Ich weiss aber nciht, ob Du den wirklich von mir gehört hast - ich hab ihn nicht so rasend oft gemacht, und nur vor alten Leutchens, die sich freuen, so'nen Schinken wieder zu hören...

Offline Bastian

  • Administrator
  • Beiträge: 3381
  • Bluntschlis: 0
    • Georg Kreisler Forum
Re: Theaterkahn im Liederwahn
« Antwort #12 am: 05. März 2005, 11:18:32 »
Ich kenn den Überzieher schon sehr lang und sehr schlecht. So ein Kindheitsding... Wie übrigens dieses andere Gedicht auch:

Dunkel war's, der Mond schien helle,
Schneebedeckt die grüne Flur,
Als ein Auto blitzesschnelle
Langsam um die Ecke fuhr.

Drinnen saßen stehend Leute
Schweigend ins Gespräch vertieft,
Als ein totgeschossner Hase
Auf der Sandbank Schlittschuh lief.

Und der Wagen fuhr im Trabe
Rückwärts einen Berg hinauf.
Droben zog ein alter Rabe
Grade eine Turmuhr auf.

Ringsumher herrscht tiefes Schweigen
Und mit fürchterlichem Krach
Spielen in des Grases Zweigen
Zwei Kamele lautlos Schach.

Und auf einer roten Bank,
Die blau angestrichen war
Saß ein blondgelockter Jüngling
Mit kohlrabenschwarzem Haar.

Neben ihm 'ne alte Schachtel,
Zählte kaum erst sechzehn Jahr,
Und sie aß ein Butterbrot,
Das mit Schmalz bestrichen war.

Oben auf dem Apfelbaume,
Der sehr süße Birnen trug,
Hing des Frühlings letzte Pflaume
Und an Nüssen noch genug.

Von der regennassen Straße
Wirbelte der Staub empor.
Und ein Junge bei der Hitze
Mächtig an den Ohren fror.

Beide Hände in den Taschen
Hielt er sich die Augen zu.
Denn er konnte nicht ertragen,
Wie nach Veilchen roch die Kuh.

Und zwei Fische liefen munter
Durch das blaue Kornfeld hin.
Endlich ging die Sonne unter
Und der graue Tag erschien.

Dies Gedicht schrieb Wolfgang Goethe
Abends in der Morgenröte,
Als er auf dem Nachttopf saß
Und seine Morgenzeitung las.


Kann mir jemand sagen, von wem das ist? Ich dachte immer Ringelnatz oder Morgenstern, aber es scheint Jahrhunderte älter zu sein...

Offline Maexl

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1301
  • Bluntschlis: 0
Re: Theaterkahn im Liederwahn
« Antwort #13 am: 05. März 2005, 11:20:59 »
kA - aber ich kenn das auch aus meiner kindheit.

Offline Bastian

  • Administrator
  • Beiträge: 3381
  • Bluntschlis: 0
    • Georg Kreisler Forum
Re: Theaterkahn im Liederwahn
« Antwort #14 am: 05. März 2005, 11:27:54 »
Ja, wahrscheinlich ist das so ein Gedicht, das aus der eigenen Kindheit stammt, und nicht von einem Autor... Ich glaub es geht vielen so.

Offline Andrea

  • Mitglied
  • Beiträge: 2237
  • Bluntschlis: 0
Re: Theaterkahn im Liederwahn
« Antwort #15 am: 05. März 2005, 14:13:42 »
Zitat:
Ich weiss aber nciht, ob Du den wirklich von mir gehört hast - ich hab ihn nicht so rasend oft gemacht, und nur vor alten Leutchens, die
sich freuen, so'nen Schinken wieder zu hören...
Ich weiß es auch nicht - vielleicht mal beim Proben bei Bela in der Bar? - Da hast du auf jeden Fall "Mein Mann will mich verlassen" gesungen, erinnere ich mich noch. Das war einer von den wenigen Abenden vor Jahren, wo ich bei Bela war. Wir sind jämmerlich abgestürzt.
Zum Licht gehört der Schatten, zum Tag die Nacht. Das musst du dir so oft sagen, bis du es weißt und für selbstverständlich hältst. Dann kannst du nicht enttäuscht darüber sein. Denn leben heißt: Das

Offline Burkhard Ihme

  • Mitglied
  • Beiträge: 800
  • Bluntschlis: 0
  • Im November 2013 erschienen: COMIC!-Jahrbuch 2014
Re: Theaterkahn im Liederwahn
« Antwort #16 am: 05. April 2007, 19:08:24 »
Quote (selected)
07) Nur nicht aus Liebe weinen
(K.Tucholsky/M.Fuchs Trio)
Ahmad Mesghara

Das ist aber überraschend. Ich kenn das nur ursprünglich vorgetragen von Zarah Leander im Film "Es war eine rauschende Ballnacht" (Musik: Theo Mackeben, Text: Hans Fritz Beckmann, Dirigent: Theo Mackeben, Balalaika-Orchester Boris Romanoff, Odeon).

Quote (selected)
03) In stiller Nacht
(K.Tucholsky/M.Fuchs Trio)
Friedrich Wilhelm Junge
Das ist ja wohl "Ideal und Wirklichkeit" (Man möchte immer eine große Lange). Das wurde schon von Hanns Eisler vertont.

Das M.Fuchs-Trio hat sich da ja über einige Klassiker hergemacht. Das nennt man wohl Chuzpe (ich hab mal einen gnadenlos unbegabten Liedermacher getroffen, der die "Ermutigung" [Du laß dich nicht verhärten ...] von Biermann für zwöfsaitige Schlaggitarre neu vertont hat).

"Dunkel wars" findet man sicher im "Kilometerstein". Ob da Autoren bekannt sind? Stammt alles der Jugendbewegung (auch so Klassiker wie "In meinem Herzen spuckst nur du").
« Letzte Änderung: 05. April 2007, 19:22:31 von Burkhard_Ihme »
NEU: ICOM-Blog mit "Ray Clark" (täglich eine neue Folge).

 

Bei der Schnellantwort kannst du Bulletin Board Code und Smileys wie im normalen Beitrag benutzen.

Name: E-Mail:
Verifizierung:
Wie heißt Georg Kreisler mit Vornamen?:
Wie heißt Marie Galetta mit Vornamen?: