Register
Georg Kreisler Forum Georg Kreisler (2010)
Mit freundlicher Genehmigung
© Axel Hegmann

* Willkommen

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Hast du deine Aktivierungs E-Mail übersehen?

Letzte Beiträge

Witz des Tages von steffan
[17. November 2017, 23:15:17]


Fernseh-, Radio-Termine von h-j-urmel
[17. November 2017, 00:55:30]


Zwei alte Tanten Textinterpretation? von h-j-urmel
[14. November 2017, 12:29:00]


Comics (& Graphic Novels) von Burkhard Ihme
[13. November 2017, 21:01:42]


Heute Abend: Lola Blau von Burkhard Ihme
[02. November 2017, 12:50:21]

Herzlich willkommen im Georg Kreisler Forum!

Das Georg Kreisler Forum ist dem Werk des Satirikers, Dichters und Komponisten Georg Kreisler gewidmet. Das Georg Kreisler Forum ist ein Fanprojekt, Sie sind also herzlich eingeladen, Informationen zu Georg Kreisler beizusteuern und an den vielfältigen Diskussionen - auch weit über Georg Kreislers Werk hinaus - teilzunehmen.

"Wenn sich wer öffnet, mach' ich doch nicht zu. Noch einmal frag ich: Was sagst Du?" (Georg Kreisler, "Was sagst Du?")


Autor Thema: Seemannslieder gesucht  (Gelesen 14259 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline whoknows

  • Mitglied
  • Beiträge: 1911
  • Bluntschlis: 0
Re: Seemannslieder gesucht
« Antwort #25 am: 23. August 2006, 18:28:58 »
Stimmt, Bonnie hiess das.....na, ist lange her.

Und Mehring ist natürlich immer einfach grossartig, keine Frage. (Erhard auch, aber eben janz wat andres...)

Von GK interpretiert ist zB der Hecht von Morgenstern - vertont von Gulda. Immerhin ein Fisch. ;)

Ich präferiere - wie Du schon weisst, Volker - eher den Gedanken, bekannte Seemannslieder von neuen, unerwarteten (nicht notwendiger Weise unbekannten, damit sich's auch verkauft...) Interpreten zu versammeln. Die Toten Hosen singen das Schiff (Brecht/Wecker) oder so...
Hätte auch den grossen Vorteil, dass es mit den Rechten vermutlich easier ist.
Trotzdem: es braucht dazu ein Label, am besten mit Studio. Die Idee haben allein ist noch nicht mal ein Tropfen auf den heissen Stein. Ohne jetzt gereimt haben zu wollen. 8-)
« Letzte Änderung: 23. August 2006, 18:31:56 von whoknows »

Offline Katinka Koschka

  • Mitglied
  • Beiträge: 474
  • Bluntschlis: 0
  • Who puts 50 t of sh*t on the Foreign Office roof
Re: Seemannslieder gesucht
« Antwort #26 am: 24. August 2006, 16:48:03 »
Quote (selected)
Hallo in die Runde!
und von Morgenstern: "Fischers Nachtgesang"

öh...geht das denn überhaupt vorzutragen...sieht doch etwa so aus:

 v-v-v-v
v-v-v-v-v
v-v-v-v-v
 v-v-v-v
 ;)
oder verwechsel ich das was??
Entsinne mich allerdings an eine sehr vergnügliche Kindergeschichte, wo ein Lausbub eben dieses Gedicht in der Schule "aufsagte" in dem er immer nur den Mund auf und zu machte. Die Lehrerin fragte: "Wann fängst du denn an?" Der Bub rief: "...jetzt haben Sie mich rausgebracht, ich war schon in der zweiten Strophe!" ;D
Apripi -das heißt- apropos, Halli halli hallo

Offline whoknows

  • Mitglied
  • Beiträge: 1911
  • Bluntschlis: 0
Re: Seemannslieder gesucht
« Antwort #27 am: 24. August 2006, 17:01:26 »
Hey, Katinka! Long time no hear!! Wie geht es Dir denn?????

Offline Maexl

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1301
  • Bluntschlis: 0
Re: Seemannslieder gesucht
« Antwort #28 am: 24. August 2006, 20:02:09 »
equal goes it loose, versammelte damen und neger  ;)

alter_Seebaer

  • Gast
Re: Seemannslieder gesucht
« Antwort #29 am: 24. August 2006, 21:46:09 »
Hallo KatinkaKoschka!

Was macht der Lausbub heute, der so früh die dramatische Vortragskunst beherrschte? Dieses Lied "rezitierte" Gerd Fröbe ähnlich, mit der ihm eigenen fein geschliffenen Pantomime. Eine Wonne, das zu sehen. Gerd Fröbe, Morgenstern am Abend. (Bei meinem letzten Eintrag ist ein entscheidendes "r" zu viel. Nicht Fischers, sondern "Fisches Nachtgesang". Sonst ergäbe dieses lautlose Lied gar keine Sinn, denn der Fischer hat in der Regel hörbare Stimme.)

Offline Dagmar

  • Mitglied
  • Beiträge: 1838
  • Bluntschlis: 0
Re: Seemannslieder gesucht
« Antwort #30 am: 25. August 2006, 23:23:59 »
Danke @Eric für die nette "wieder-zurück" - Begrüßung (irgendwo in einem anderen thread  ::)) - mein Urlaub war superklasse, mein Internet war wegen Blitzeinschlag einige Zeit hin, und dann gleich nach Rückkehr obendrein viel Arbeit, viel Stress wegen diverser beruflicher und privater Ereignisse - aber: Nun bin ich wieder da und nun gleich zum Thema:

Brecht ist natürlich diesbezüglich eine Fundgrube! Ich kenne das Projekt nicht, um das es hier gehen soll, deshalb unabhängig davon:

- Die super bekannten Brecht-Songs (sind hier glaube ich ja auch schon erwähnt worden): Die "Seeräuber-Jenny", der "Surabaya-Johnny" und die "Ballade von der Seeräubern". Letzteres eines meiner Favoriten!!!

- Dann: Der "Mahagonnygesang Nr. 1 und Nr.2" und natürlich der "Matrosen-Song" von Brecht/Weill. Letzteres eine wirklich schöne Nummer!

- Mir fällt noch ein: "Die Ballade von der Hanna Cash" (Brecht/Bruinier)" - das ist eine echte Seemannsnummer. Aber auch mehr subtil "Die Ballade von der Evelyn Rue"

Da gibt es dann noch einige weitere Nummern von Brecht, die eher hintergründig die Seemanns-Thematik ansprechen, die ich aber in einem entsprechenden Programm einbauen würde:

- "Der Song von Madeley", der "Barbara-Song" und "die Ballade vom ertrunkenen Mädchen" - alle Brecht/Weill

@Volker: Falls Du Noten zu diesen Nummern suchst: Mail mich gerne an  :-*
« Letzte Änderung: 25. August 2006, 23:27:28 von Dagmar »
Je fester dir einer die Wahrheit verspricht, in Programmen und Predigten, glaube ihm nicht. Und geh' zu den Gauklern, den Clowns und den Narr'n: Dort wirst du zwar nix, doch das in Wahrheit erfahr'n.

Offline Bastian

  • Administrator
  • Beiträge: 3393
  • Bluntschlis: 3
    • Georg Kreisler Forum
Re: Seemannslieder gesucht
« Antwort #31 am: 26. August 2006, 01:00:55 »
Hier ein kleines Liedchen, das man getrost als "Seemannslied" bezeichnen darf, wenn der See auch etwas klein geraten ist... Im Übrigen enthält es eine feine Aufforderung, weitere Seemannslieder zu schreiben. ::)

Plärre: Karl Joseph "Käpt'n" Simrock
Mucke: Johannes "Jo" Brahms

Blauer Himmel, blaue Wogen,
Rebenhügel um den See,
Drüber blauer Berge Bogen
Schimmernd weiß im reinen Schnee.
Wie der Kahn uns hebt und wieget,
Leichter Nebel steigt und fällt,
Süßer Himmelsfriede lieget
Über der beglänzten Welt.
Stürmend Herz, tu auf die Augen,
Sieh umher und werde mild:
Glück und Friede magst du saugen
Aus des Doppelhimmels Bild.
Spiegelnd sieh die Flut erwidern
Turm und Hügel, Busch und Stadt,
Also spiegle du in Liedern,
Was die Erde Schönstes hat.
« Letzte Änderung: 26. August 2006, 01:08:13 von Bastian »

Offline Bastian

  • Administrator
  • Beiträge: 3393
  • Bluntschlis: 3
    • Georg Kreisler Forum
Re: Seemannslieder gesucht
« Antwort #32 am: 28. August 2006, 01:22:12 »
Tja, ich antworte ja gerne auf ungestellte Fragen. 8-)

Hier noch ein Beispiel:

Der Zufall hat es so gewollt, dass ich heute abend mit einem Freund zusammensaß, der gerade die Promo für eine CD macht, und sie mir vorspielte:

Seemannslieder.
...

(Ich fasse nochmal zusammen: Es sollte nach Deinem Willen, Volker, nicht um Shanties gehen, und möglichst von deutschen Autoren stammen...)

Also,[size=14] at your service, HIER der ungefragte Vorschlag: [/size]

[size=16]Chanties!![/size]

... frisch gesungen von undeutschen Interpreten, wie Bill Frisell und Nick Cave... kommt gerade erst raus,

[size=14]Ihr seid die Ersten! [/size]Also Trompeten und Fanfaren...:

Rogue's Gallery"
« Letzte Änderung: 28. August 2006, 01:39:39 von Bastian »

Offline Dorian

  • Mitglied
  • Beiträge: 513
  • Bluntschlis: 0
Re: Seemannslieder gesucht
« Antwort #33 am: 28. August 2006, 12:15:06 »
Chanties ... ja, da kommt es etümologisch wohl her. Im übrigen wird Shanties oft eher abwertend gebraucht. Für mich ist es Teil des "Folk Process".

Danke für den Hinweis auf "Rogue's Gallery".  Die interessiert ich sehr, wirken da doch unter anderem mit Richard Thompson und Loudon Wainwright III gleich zwei meiner Songwriter-Heroen mit.
« Letzte Änderung: 28. August 2006, 12:17:04 von Dorian »

Offline Katinka Koschka

  • Mitglied
  • Beiträge: 474
  • Bluntschlis: 0
  • Who puts 50 t of sh*t on the Foreign Office roof
Re: Seemannslieder gesucht
« Antwort #34 am: 28. August 2006, 21:16:03 »
Quote (selected)
Hallo KatinkaKoschka!

Was macht der Lausbub heute, der so früh die dramatische Vortragskunst beherrschte? Dieses Lied "rezitierte" Gerd Fröbe ähnlich, mit der ihm eigenen fein geschliffenen Pantomime. Eine Wonne, das zu sehen. Gerd Fröbe, Morgenstern am Abend. (Bei meinem letzten Eintrag ist ein entscheidendes "r" zu viel. Nicht Fischers, sondern "Fisches Nachtgesang". Sonst ergäbe dieses lautlose Lied gar keine Sinn, denn der Fischer hat in der Regel hörbare Stimme.)

Was der Lausbub heute macht, weiß wohl nur Peter Brock... ;)

Apripi -das heißt- apropos, Halli halli hallo

Offline Katinka Koschka

  • Mitglied
  • Beiträge: 474
  • Bluntschlis: 0
  • Who puts 50 t of sh*t on the Foreign Office roof
Re: Seemannslieder gesucht
« Antwort #35 am: 28. August 2006, 21:20:06 »
Quote (selected)
Hey, Katinka! Long time no hear!! Wie geht es Dir denn?????

Eigentlich ganz gut, arbeite auf Hamburger Modell und darf jetzt sogar in meinen wohlverdienten Griechenlandurlaub fahren... :D
Und am Wochenende war ich wieder an dem Orte wo ich einst das "Sauflied eines verzweifelten Genießers" schrieb.
Und ich träume nach wie vor von einem eigenen Chansonprogramm... :-[
Apripi -das heißt- apropos, Halli halli hallo

Offline Burkhard Ihme

  • Mitglied
  • Beiträge: 931
  • Bluntschlis: 2
  • Erschienen im November 2017: COMIC!-Jahrbuch 2018
Re: Seemannslieder gesucht
« Antwort #36 am: 16. April 2007, 23:00:05 »
Ich hab mal ein Lied namens "Meine Braut fährt zur See" geschrieben (das war aber mit 18 und ist nur grausig).

Lassahn-Kuretisch-Kompa haben ein Lied über Freddys "Heimweh" geschrieben (also nur indirekt seemännisch).

Jörn Pfennig hat ein "Fischlied" geschrieben (ist zumindest eine Abwechslung zu den ganzen Seemannsbräuten und Matrosen)

Lang nicht gehört, aber bei "Jams" findet man reihenweise Lieder über das Meer.

Und das tragischste "Seemannslos" kommt in Tucholsky/Eislers "Igel in der Abendstunde" (Anna-Luise).

Und von Tucholsky/Theobald Tiger (wundert euch ruhig, aber so steht das im großen "Kurt Tucholsky Chansonbuch") gibts die "Ballade von der Fischersfrau (Die Wartende)". Hat Katie Kühl gesungen, später mEn Hanne Wieder.

"Hawa-i" (Tucholsky/Hollaender)

"Schifferlied" (Tucholsky/Erich Einegg)


Und wie wärs mit "Der Tankerkönig" von Hannes Wader ;)
« Letzte Änderung: 17. April 2007, 09:04:37 von Burkhard_Ihme »

Offline Clas

  • Mitglied
  • Beiträge: 484
  • Bluntschlis: 0
Re: Seemannslieder gesucht
« Antwort #37 am: 15. Mai 2011, 12:43:15 »
Moin, moin,

was ist mit Ulrich Roski "Hoch schlug die Gischt..." oder ist das der Refrain und es heißt "Seemannslos"?

Habe nachgesehen, es heißt "Hoch schlug die Gischt" und behandelt das Seemannslos... Entfernt würde noch "Des Schleusenwärters blindes Töchterlein" ans maritime anknüpfen, wie es der Deutsche versteht, wenn er bei Berlin wohnt und so'ne Lieder hört, wie sie der Freddy pathetete...

Gruß Clas
"Ach, das Risiko...!" sagte der Bundesbeamte für Risikoabschätzung abschätzig...

 

Bei der Schnellantwort kannst du Bulletin Board Code und Smileys wie im normalen Beitrag benutzen.

Name: E-Mail:
Verifizierung:
Wieviel ist zwei mal zwei? (Wort):
Wie heißt Marie Galetta mit Vornamen?:

Lateinische Begriffe gesucht!

Begonnen von Katinka Koschka

Antworten: 7
Aufrufe: 2029
Letzter Beitrag 18. Februar 2005, 08:17:01
von Katinka Koschka
Hilfe und Tipps gesucht

Begonnen von Sandra

Antworten: 22
Aufrufe: 4661
Letzter Beitrag 06. März 2005, 11:38:39
von Maexl