Georg Kreisler Forum Georg Kreisler (2010)
Mit freundlicher Genehmigung
© Axel Hegmann

* Willkommen

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Hast du deine Aktivierungs E-Mail übersehen?

Letzte Beiträge

Witz des Tages von steffan
[17. November 2017, 23:15:17]


Fernseh-, Radio-Termine von h-j-urmel
[17. November 2017, 00:55:30]


Zwei alte Tanten Textinterpretation? von h-j-urmel
[14. November 2017, 12:29:00]


Comics (& Graphic Novels) von Burkhard Ihme
[13. November 2017, 21:01:42]


Heute Abend: Lola Blau von Burkhard Ihme
[02. November 2017, 12:50:21]

Herzlich willkommen im Georg Kreisler Forum!

Das Georg Kreisler Forum ist dem Werk des Satirikers, Dichters und Komponisten Georg Kreisler gewidmet. Das Georg Kreisler Forum ist ein Fanprojekt, Sie sind also herzlich eingeladen, Informationen zu Georg Kreisler beizusteuern und an den vielfältigen Diskussionen - auch weit über Georg Kreislers Werk hinaus - teilzunehmen.

"Wenn sich wer öffnet, mach' ich doch nicht zu. Noch einmal frag ich: Was sagst Du?" (Georg Kreisler, "Was sagst Du?")


Autor Thema: Seemannslieder gesucht  (Gelesen 14260 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Volker2

  • Gast
Seemannslieder gesucht
« am: 19. August 2006, 21:17:28 »
Liebe Leute,
mich hat die See-nsucht gepackt. Ich bin auf der Suche nach Seemannsliedern – richtig: Meer, Seeräuber, Matrosen, Hafenkneipen.

Aber keine Schlager oder Shantys. Ich suche Lieder von Brecht bis Tucholsky, Eisler bis Hollaender sowie aus der heutigen Musikszene.

Ich habe schon ein paar zusammengetragen, aber vielleicht könntet Ihr mir noch ein paar Tipps geben und mal auflisten, was euch so einfällt.

Ich sag' schon mal DANKE!

Offline whoknows

  • Mitglied
  • Beiträge: 1911
  • Bluntschlis: 0
Re: Seemannslieder gesucht
« Antwort #1 am: 20. August 2006, 01:03:20 »
Wie schon per PN gesagt. Zuallererst natürlich "Der Paule".

Offline Alexander

  • Mitglied
  • Beiträge: 633
  • Bluntschlis: 0
Re: Seemannslieder gesucht
« Antwort #2 am: 20. August 2006, 14:46:34 »
Udo Lindenberg: Nichts haut einen Seemann um (1973)
„Die Kunst ist eben keine hübsche Zuwaage – sie ist die Nabelschnur, die uns mit dem Göttlichen verbindet, sie garantiert unser Mensch-Sein.“ (Nikolaus Harnoncourt)

Offline Katinka Koschka

  • Mitglied
  • Beiträge: 474
  • Bluntschlis: 0
  • Who puts 50 t of sh*t on the Foreign Office roof
Re: Seemannslieder gesucht
« Antwort #3 am: 20. August 2006, 15:27:11 »
Mir fallen auf Anhieb leider nur weibliche Seemannslieder ein: der Weihnachtsmann auf der Reeperbahn und Surabaya Johnny II (Du kamst aus den Wäldern bei Pirna...)


Höchstens noch (allerdings englisch und seeeehr ruhig) das wunderschöne "Marry the Sea" von New Model Army
Apripi -das heißt- apropos, Halli halli hallo

Offline Eric

  • Mitglied
  • Beiträge: 1176
  • Bluntschlis: 0
  • Theaterfreeek!
Re: Seemannslieder gesucht
« Antwort #4 am: 20. August 2006, 15:33:42 »
Quote (selected)
(Du kamst aus den Wäldern bei Pirna

 ;D Genau da komme ICH gerade her... *ggg*. Heut' Nacht war ich in Pirna zur "5. Pirnaer Hofnacht", da hatten sie die ganzen Pirnaer Innenhöfe schön illuminiert und bewirtschaftet, war sehr toll, auch wenn 30.000 Besucher auf vllt. 5000 Sitzplätze kamen (oder so).
Seemannslieder fallen mir auch kaum *anspruchsvolle* ein. Das einzige wäre ein Folklore-Lied aus Flandern, dessen Name mir aber auch noch grad entfallen ist - womit diese Information wertlos sein dürfte.
Google doch mal bei amazon oder so nach Seemannszeug, da hast du auch entsprechende Hörproben und wenn's dir gefällt kannst du ja schauen wo du die Noten herbekommst oder kaufst dir die CD - so in die Richtung würde ich mich orientieren.

Offline Bastian

  • Administrator
  • Beiträge: 3393
  • Bluntschlis: 3
    • Georg Kreisler Forum
Re: Seemannslieder gesucht
« Antwort #5 am: 20. August 2006, 23:40:02 »
Tja, selbst Schuld, wenn Du Schlager ausschließt- da fielen mir natürlich einige Lieder ein. ::) Hab ich doch vor einigen Wochen einen Gig in Hamburg gespielt, und mir so manchen schmissigen Segelsong an den Fockmast genagelt.

Heut (Sonntag) war ich zum Beispiel mit meiner Süßen Segeln, in einem knall- "!"- roten Segelboot... usw. Aber ich weiß, das kann doch einen Seemann nicht erfreuen...

Muss es deutsch sein? Sonst schau Dich mal bei Jacques Brel um!  http://www.paroles.net , und nach Brel suchen. ("Amsterdam", "M'n vlakke Land" ("Le plat pays"), ... uvm.) Aber einiges davon ist ziemlich französisch oder vlaams, wie Eric schon sagte.  

Sicher empfehlenswert sind die "Seeräuber Jenny", und die "Ballade von den Seeräubern" von Brecht.

weniger empfehlenswert ist "der fliegende Edamer" von Wagner.

An empfehlenswertem Modernem fällt mir momentan nur folgendes ein:

Rio Reiser: "Übers Meer"

Keimzeit: "Singapur"

...und an einem Lied über das Meer schreib ich gerade selbst, aber das kriegst Du noch nicht, hä, hä.

« Letzte Änderung: 20. August 2006, 23:55:53 von Bastian »

Offline Katinka Koschka

  • Mitglied
  • Beiträge: 474
  • Bluntschlis: 0
  • Who puts 50 t of sh*t on the Foreign Office roof
Re: Seemannslieder gesucht
« Antwort #6 am: 21. August 2006, 21:09:34 »
...und da war doch noch so ein schönes trauriges Lied von Element of Crime...Schwere See mein Herz
Apripi -das heißt- apropos, Halli halli hallo

Volker2

  • Gast
Re: Seemannslieder gesucht
« Antwort #7 am: 21. August 2006, 21:52:40 »
Super, bitte weiter so!

Hier meine kleine Sammlung ausgewählter Seemannslieder:

01) Die Hochsee (Eisler/Mehring)
02) Der Priem (Eisler/Tucholsky)
03) Ballade von den Seeräubern (Brecht)
04) Die Legende der Dirne Evelyn Roe (Ernst Busch/Brecht)
05) Seeräuber Jenny (Weill/Brecht)
06) Hafenherz (Georgette Dee)
07) Surabaya Jonny (Brecht)
08) Übers Meer (Rio Reiser)
09) Seepferdchen (Nagelritz/Ringelnatz)
10) Hafenkneipe (Nagelritz/Ringelnatz)
11) Leichtmatrose (Kitty Hoff)
12) Eines alten Seebären Schwanensang (Hollaender/Mehring)
13) An Land (Element Of Crime)
14) Vier Stunden vor Elbe 1 (Element Of Crime)
15) Schwere See (Element Of Crime)
16) Singapur (Keimzeit)
17) Der Paule (Kreisler)

weitere sind immer willkommen - auch selbstgeschriebene ;-)
« Letzte Änderung: 23. August 2006, 01:32:52 von Volker2 »

Offline whoknows

  • Mitglied
  • Beiträge: 1911
  • Bluntschlis: 0
Re: Seemannslieder gesucht
« Antwort #8 am: 22. August 2006, 01:14:01 »
Der Rainer Bielfeld hat ein altes russisches Volkslied sehr schön neu vertont: mit einem Schiff im Sturm versinken 'Tausend rote Pferde'. Schöne Nummer.

Offline Bastian

  • Administrator
  • Beiträge: 3393
  • Bluntschlis: 3
    • Georg Kreisler Forum
Re: Seemannslieder gesucht
« Antwort #9 am: 22. August 2006, 01:27:50 »
Was mir vor ein paar Wochen aufgegangen ist (drum passt es grad so gut), ist, dass es praktisch kein Seemannslied gibt, das nicht pathetisch ist. Und Schlager will man nicht, was ich absolut verstehen kann. Aber ist es im Deutschen anders möglich, ohne heimlich- peinlichen Pathos von dem Leben auf See zu singen?

Seemänner (besser: die, die sich dafür halten) sind offensichtlich sehr gefühlsbetonte Männer. Voller Sehnsucht, entweder nach der Liebsten im Hafen X, oder eben nach der See. Echte tragische Figuren... Aber über die See selbst erfährt man in deutschsprachigen Liedern nichts.

Ich habe mich "mit redlichem Bemühen" an Brel- Übersetzungen versucht (Bsp: "M'n vlakke Land"), aber es klappt nicht wirklich. Die deutsche Sprache widersetzt sich der Beschreibung. Sie weicht aus, indem sie durch dämliche Präzision unnötig Platz beansprucht.

Bei Brel heißt es auf flämisch:
"Wanneer de Nordzee koppig breekt aan hoge Duinen,
En witte vlokken schuim uiteenslaan op de kruinen,
Wanneer de noorse vloed beukt op het zwart basalt,
En over dijk en duin de grijze nevel valt..."

Wörtlich übersetzt:
"Wenn die Nordsee sich stur an hohen Dünen bricht,
Und weiße Flocken Schaum auf den Wellenkronen auseinanderschlagen,
Wenn die nordische Flut sich auf dem schwarzen Basalt bricht,
Und über Deich und Düne der graue Nebel herunterfällt..."

Selbst wenn man es freier übersetzte, holpert die deutsche Sprache am Wesen der See vorbei. Es tut mir leid es zu sagen, aber ich bin mittlerweile der Auffassung, dass es fast unmöglich ist, in der deutschen Sprache ein Lied über das Meer selbst zu schreiben. Die Deutschen haben mit der See nicht viel zu tun, Hamburg hin oder her. Deswegen gibt es hier auch nur Lieder über "Nebensächliches", wie die Schöne im Hafen, oder die Sehnsucht des Matrosen... Im Grunde das selbe, was man in Briefen aus Verdun lesen kann: Beziehungskitsch...

Und dann sind wir wieder bei Hans Albers...
 :-[
« Letzte Änderung: 22. August 2006, 01:31:36 von Bastian »

Offline whoknows

  • Mitglied
  • Beiträge: 1911
  • Bluntschlis: 0
Re: Seemannslieder gesucht
« Antwort #10 am: 22. August 2006, 14:04:24 »
Ah. *Geistesblitz* Das "Boot" auf der "Lieder" CD von Sandra.
Und ich überlege hin und her, von wem dieses Lied über das Schiff mit den Blutroten Segeln ist....

zwischen "Pathetisch" und "Kraftvoll" ist oft  nur ein schmaler Grat - der auch in der Interpretation aufgefangen werden kann...

Offline Alexander

  • Mitglied
  • Beiträge: 633
  • Bluntschlis: 0
Re: Seemannslieder gesucht
« Antwort #11 am: 22. August 2006, 17:43:59 »
Skrymir der Rote
http://www.angerweit.de/lieder/lied.php?src=fantasy/skrymir
(ergoogelt mit den Stichworten Schiff mit blutroten Segeln - da stößt man ansonsten auf viel Wagner - Fliegender Holländer - da singt der Steuermann übrigens auch ein Seemannslied)
« Letzte Änderung: 22. August 2006, 17:46:09 von Alexander »
„Die Kunst ist eben keine hübsche Zuwaage – sie ist die Nabelschnur, die uns mit dem Göttlichen verbindet, sie garantiert unser Mensch-Sein.“ (Nikolaus Harnoncourt)

Offline Dorian

  • Mitglied
  • Beiträge: 513
  • Bluntschlis: 0
Re: Seemannslieder gesucht
« Antwort #12 am: 22. August 2006, 18:45:05 »
Quote (selected)
Seemänner (besser: die, die sich dafür halten) sind offensichtlich sehr gefühlsbetonte Männer. Voller Sehnsucht, entweder nach der Liebsten im Hafen X, oder eben nach der See. Echte tragische Figuren... Aber über die See selbst erfährt man in deutschsprachigen Liedern nichts.

Na die See selber ist ja nun auch eher langweilig, wenn sie sich nicht gerade an der Küste (er)bricht. Auf See ist vorne Wasser, hinten Wasser, rechts und links Wasser. Und manchmal zur Abwechslung noch von oben. Das gibt nicht viel her für Lieder. Glaube nicht, dass das ein Problem der deutschen Sprache ist.
Und "La Mer" ist auch Kitsch. Wenn auch mit weniger worten.

A propos Pathos...gibt's eigentlich Schweizer Seemannslieder?  8-)

Offline Bastian

  • Administrator
  • Beiträge: 3393
  • Bluntschlis: 3
    • Georg Kreisler Forum
Re: Seemannslieder gesucht
« Antwort #13 am: 22. August 2006, 19:13:21 »
Na klar. 8-)

Aber nur ein einziges. Und das ist schlecht.

Seemanns Wärmuet

(übrigens: unten ist auch Wasser...)
« Letzte Änderung: 22. August 2006, 19:14:18 von Bastian »

alter_Seebaer

  • Gast
Re: Seemannslieder gesucht
« Antwort #14 am: 22. August 2006, 22:09:31 »
Hallihallo, Ihr hübschen "Landratten". Wie wär es mit "Die Welt ging unter am Zürichsee, bei 30 Grad im Schatten",  von der Berliner Stadtpflanze Hilde Knef? Hilde sang das "Ostseelied" und "13 Fische". Mitunter sind diese Fische etwas weit hergeholt, kommen immerhin aus dem Wasser. Ahoi und eine gute Brise! ;)

Offline whoknows

  • Mitglied
  • Beiträge: 1911
  • Bluntschlis: 0
Re: Seemannslieder gesucht
« Antwort #15 am: 23. August 2006, 00:13:48 »
Hallo Seebärli! Schön, eine Koryphäe zu dem Thema hier zu haben! :D

Offline Sense

  • Mitglied
  • Beiträge: 19
  • Bluntschlis: 0
Re: Seemannslieder gesucht
« Antwort #16 am: 23. August 2006, 03:17:53 »
Im Gegensatz zu einem Schlachthaus oder einer Sportklinik ( für Metzger- oder Orthopädenlieder ein recht unergiebiges Terrain, deswegen gibts die vermutlich auch nicht ) hat die See im Allgemeinen den Vorteil von sog. Naturgewalten beherrscht zu sein, also mindestens 1 prickelnder Aspekt. Ein zweiter realistischer fällt mir nicht ein. Also Seemannslieder mit Verbindung zur Realität können nur - genauso wie z.B. Formel 1 oder Abfahrtlauf, Schach weniger - Lieder mit der Option eines eventuell tödlichen Ausgangs als Berufsrisiko sein. Wie auch gekonnt subtil im "Junge, komm bald wieder" des österreichischen Exilanten Freddy Quinn anklingt. Wie heisst der den wirklich? Freddy ja wohl kaum.

Offline Bastian

  • Administrator
  • Beiträge: 3393
  • Bluntschlis: 3
    • Georg Kreisler Forum
Re: Seemannslieder gesucht
« Antwort #17 am: 23. August 2006, 03:43:58 »
Quote (selected)
Lieder mit der Option eines eventuell tödlichen Ausgangs

Stimmt, Sense.
Die gibt es auch  in dem altbekannten "See"mannslied, aus dem diese Zeilen stammen:

"...mit einer hölzernen Wurzel,
Wurzel, Wurzel, Wuhuurzel..."
« Letzte Änderung: 23. August 2006, 03:46:25 von Bastian »

Offline Guntram

  • Mitglied
  • Beiträge: 1458
  • Bluntschlis: 0
Re: Seemannslieder gesucht
« Antwort #18 am: 23. August 2006, 08:52:00 »
13 Mann auf des Totenmanns- Kiste und ne Buddel voller Rum... Hey ho

Wenn wir schon so Niveauvoll sind. Hallo Basti mein Kleiner (4 Jahre singt das Lied mit der Wurzel auch schon)  ;-)


... und in "Jim Knopf und die Wilde 13" von der Augsburger Puppenbkiste gibts auch noch ein Piratenlied  :) aber wir waren ja bei Seemansliedern.
Träume sind nicht Schäume, sind nicht Schall und Rauch,
sondern unser Leben so wie wache Stunden auch.
Wirklichkeit heißt Spesen, Träume sind Ertrag. Träume sind uns sicher schwarz auf weiß wie Nac

Offline whoknows

  • Mitglied
  • Beiträge: 1911
  • Bluntschlis: 0
Re: Seemannslieder gesucht
« Antwort #19 am: 23. August 2006, 09:40:01 »
Hallo, Sense! In den letzten paar Tagen kommen hier ja jede Menge Neue rein - das freut aber!!!

Mit ist gerade dieses ur-alte "my Johnny is over the ocean" eingefallen - kennt das noch wer? Haben wir damals in der Schule (US-Schule) gesungen.

Offline Dorian

  • Mitglied
  • Beiträge: 513
  • Bluntschlis: 0
Re: Seemannslieder gesucht
« Antwort #20 am: 23. August 2006, 11:11:23 »
Quote (selected)
Im Gegensatz zu einem Schlachthaus oder einer Sportklinik ( für Metzger- oder Orthopädenlieder ein recht unergiebiges Terrain, deswegen gibts die vermutlich auch nicht )

Urologenlieder gibts aber. Von der Mannheim Uroband.

Volker2

  • Gast
Re: Seemannslieder gesucht
« Antwort #21 am: 23. August 2006, 11:56:38 »
Juhu, bei Weill und Brecht wird man immer fündig (wieso eigentlich?):

- "Was die Herrn Matrosen"
- "Vom Seemann Kuttel Daddeldu"

Ich denke, auch in Deutschland ist das Lied "My Bonnie is over the ocean" stadtbekannt. Ich dachte zwar, das ist ein Song für Freddy Quinn oder Heino, aber bei iTunes habe ich es in der Version von Element Of Crime gefunden ...

Übrigens: "Singapur" von Keimzeit und "Schwere See" (Element Of Crime) sind sehr schön!

Was haltet ihr von der Idee, ein Album mit diesen etwas anderen, "alternativen Seemanns-Liedern" anzuregen? Einen CD-Sampler, der den Bogen spannt von Gedichtsvertonungen bis zum neuen deutschen "Liedgut".

Offline Dorian

  • Mitglied
  • Beiträge: 513
  • Bluntschlis: 0
Re: Seemannslieder gesucht
« Antwort #22 am: 23. August 2006, 12:47:30 »
Quote (selected)
Ich denke, auch in Deutschland ist das Lied "My Bonnie is over the ocean" stadtbekannt. Ich dachte zwar, das ist ein Song für Freddy Quinn oder Heino, aber bei iTunes habe ich es in der Version von Element Of Crime gefunden ...

Selbst von den Beatles gibt's 'ne Version.

alter_Seebaer

  • Gast
Re: Seemannslieder gesucht
« Antwort #23 am: 23. August 2006, 13:05:57 »
Hallo in die Runde!

Tiefgründig, wie das Meer sind manche Klassiker. 3 Bonbons:

Zu beiden Seiten des Atlantik

Denn gleich dem Kinde, das, um ein Weltmeer zu befahren,
Ein Boot aus einer alten Zeitung kniff
Mit ungelesener Überschrift:
Auf solchem Boot, das kaum zum Bordstein aufreicht,
Reis` ich entgegen meinen Greisenjahren
Und blick zurück auf ungelesene Gefahren...

Und blick zurück...Was sehe ich? Die Brandung immer
Aus meiner Kindheit her-
und  sie berennt
Der zweiten Lebenshälfte Kontinent...
Nun hier, da sich die Jahre überstürzen-
Sich die Gezeiten meines Blutes kürzen,
Rasch alternd sich umtrübt der Hoffnungs-Schimmer,
Versalzt der bittre Alltag mir der Brandung Immer...

Vergessen ist die Fahrt - dieTiefe - die Bestimmung,
Die zahllos meinesgleichen weggerafft...
Ich denk: Ach, nur ein Meer...Ich hab`s geschafft
Von zuviel Abenteuern totgelangweilt,
Beschau ich mir, was nackt den Strand entlangeilt...
Fahrlässig vor der Unheil-schwarzen Kimmung,
Folg ich der ersten besten, flüchtigen Liebesstimmung...

Bald überflutend, wolkenwild - bald dünenträge
Verändert sich das Landschaftsbild der Zeit...
Doch ihres Glast-Palastes Wirklichkeit -
In Hast gebaute Meeresspiegel-Hallen -
Liegt vor mir, zu Erinnerungsschutt zerfallen...
Landheimwärts kehrend die versumpften Wege,
Bleibt die Verlockung fremder Küsten in mir rege...

Denn jedem Kind, das, um ein Weltmeer zu befahren,
Ein Boot aus einer alten Zeitung macht,
Hab ich die frühe Botschaft nachgedacht...
Ich hab sie aus dem Rinnstein aufgelesen...
Ich kenn das Kind...Ich bin es selbst gewesen...
Doch Tausende, die mir Kinder waren,
Die gingen dran zugrund...
Ich habe sie erfahren...

(Walter Mehring)

und von Morgenstern: "Fischers Nachtgesang" und "Die Meeresbrandung". (Gibt es auf DVD mit Gerd Fröbe).

Einen schönen Tag wünscht der alte Seebaer.

Offline Guntram

  • Mitglied
  • Beiträge: 1458
  • Bluntschlis: 0
Re: Seemannslieder gesucht
« Antwort #24 am: 23. August 2006, 13:41:29 »
Der Berg

Hätte man sämtliche Berge der ganzen Welt,
zusammengetragen und übereinandergestellt
und wäre zu Füßen dieses Massivs,
ein riesiges Meer, ein breites und tiefs.
Und stürzte nun, unter Donnern und Blitzen
der Berg in dieses Meer — na das würd' spritzen!

Der Kabeljau

Das Meer ist weit, das Meer ist blau
im Wasser schwimmt ein Kabeljau.

Da kommt ein Hai von ungefähr
ich glaub von links, ich weiß nicht mehr,
verschluckt den Fisch mit Haut und Haar,
das ist zwar traurig, aber wahr.

Das Meer ist weit, das Meer ist blau
im Wasser schwimmt kein Kabeljau.



beide Heinz Erhardt
Träume sind nicht Schäume, sind nicht Schall und Rauch,
sondern unser Leben so wie wache Stunden auch.
Wirklichkeit heißt Spesen, Träume sind Ertrag. Träume sind uns sicher schwarz auf weiß wie Nac

 

Bei der Schnellantwort kannst du Bulletin Board Code und Smileys wie im normalen Beitrag benutzen.

Name: E-Mail:
Verifizierung:
Wie heißt Georg Kreisler mit Vornamen?:
Wieviel ist zwei mal zwei? (Wort):

Lateinische Begriffe gesucht!

Begonnen von Katinka Koschka

Antworten: 7
Aufrufe: 2029
Letzter Beitrag 18. Februar 2005, 08:17:01
von Katinka Koschka
Hilfe und Tipps gesucht

Begonnen von Sandra

Antworten: 22
Aufrufe: 4661
Letzter Beitrag 06. März 2005, 11:38:39
von Maexl